Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Leere Sitze eines Kinosaals.

Film

Kinos warten auf den Neustart

Am 15. Juni dürfen die Kinos auch in Bayern wieder öffnen - ein Termin, der auch in der Kritik steht. Welche Vorbereitungen werden getroffen? Gibt es überhaupt genug neue Filme?

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Diese Woche in kinokino:

Vom Warten der Kinos auf den Neustart
Am 15. Juni dürfen die Kinos auch in Bayern wieder öffnen. Es ist ein Termin, der auch in der Kritik steht. Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden? Wie sieht es bundesweit aus? Gibt es überhaupt genug Filme, oder müssen die Betreiber auf bewährte Ware setzen? "kinokino" besuchte Theaterleiter Markus Eisele vom Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck. Bei ihm laufen die Vorbereitungen zum Neustart auf Hochtouren. Parallel startet er noch ein Pop-Up Autokino. Gezeigt werden dort Kinoerfolge wie "Bohemian Rhapsody" und "Die Känguru-Chroniken".

Rollerball: München als futuristische Kulisse
Norman Jewison, der Regisseur von "In der Hitze der Nacht", drehte den dystopischen Science-Fiction-Thriller 1974 im Olympiapark München. Mächtige Konzerne beherrschen die Welt. Das grausame Rollerball-Spiel soll das Volk unterhalten. Brot und Spiele zur Ablenkung. Jetzt erscheint der Thriller als 4K Ultimate Edition mit umfangreichem Zusatzmaterial über die Dreharbeiten sowie zahlreichen Interviews der Macher vor und hinter der Kamera.

"Die Liebe frisst das Leben": Musik und Schmerz
Vor 20 Jahren starb der deutsche Undergroundmusiker, Sänger und Dichter Tobias Gruben an einer Überdosis Heroin. Seiner komplizierten Vaterbeziehung spürt Oliver Schwabe in dem Dokumentarfilm "Die Liebe frisst das Leben" nach. Der Film sollte im April in die Kinos kommen, fiel aber der Corona-Krise zum Opfer und startet deshalb nur online. "kinokino" fragte Oliver Schwabe, inwieweit gerade für kleine Filme die Streamingportale eine lukrative Alternative sind. Wie wird die Zukunft kleiner Produktionen aussehen?

Buchverfilmungen: Heimkino auf der Couch
In "Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão" verlieren zwei Geschwister durch unglückliche Umstände und Lebensvisionen den Kontakt zu einander und sehnen sich ein ganzes Leben nach einem Wiedersehen. Im finsteren Krimi "Motherless Brooklyn" kämpft ein Privatdetektiv mit Tourette-Syndrom gegen Machtstrukturen und Korruption. "kinokino" beleuchtet zwei Buchverfilmungen, die zwar jeweils in den 50er Jahre spielen, aber nicht unterschiedlicher sein könnten und jetzt auch im Heimkino zu sehen sind.

Außerdem in unseren HEIMkinokino-Shortcuts Online Kurzkritiken zu Neuerscheinungen im Streaming- und Heimkino-Bereich:

  • "Rollerball"
  • "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl"
  • "Die Liebe frisst das Leben"
  • "Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão"

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min