Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Film

David Lynch - Der Meister von Magie und Abgrund wird 75

Die Themen: David Lynch - Der Meister von Magie und Abgrund wird 75 ** Die Ausgrabung - Starkino von einem Theaterregisseur ** Unified Filmmakers Festival - Geschichten in der Pandemie ** HEIM-kinokino-Shortcuts: Neuerscheinungen im Streaming- und Heimkino-Bereich: Die "Reste meines Lebens", "Der Geburtstag", "Run", "Exil", "The New Mutants"

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 19.04.2021

Diese Woche in kinokino:

DAVID LYNCH – DER MEISTER VON MAGIE UND ABGRUND WIRD 75

Zu seinem 75. Geburtstag schaut kinokino auf das Lebenswerk des amerikanischen Regisseurs und Künstlers David Lynch. Meilensteine wie „Eraserhead“, die Serie „Twin Peaks“ und der Gewinner der Goldenen Palme von 1990 „Wild At Heart“ sind längst Teil der Filmgeschichte. Sein Science-Fiction-Märchen „Dune - Der Wüstenplanet“, den er selbst für nicht gelungen hält, wird in diesem Jahr in einer Neuverfilmung von Denis Villeneuve in die Kinos kommen. kinkino stöberte im Archiv und fand spannende Statements des großen Filmkünstlers David Lynch.

DIE AUSGRABUNG – STARKINO VON EINEM THEATERREGISSEUR

Die Bühnen der Welt bespielt der australisch-schweizerische Simon Stone seit einigen Jahren, egal ob Theater oder Oper. Nun hat er für Netflix einen historischen Stoff mit Ralph Fiennes und Carey Mulligan verfilmt. DIE AUSGRABUNG, seine zweite Langfilmregie erzählt einen spektakulären archäologischen Fund in den 1930er Jahren in England. kinokino befragte Simon Stone zum Unterschied zwischen Film- und Bühneninszenierung und welche Stoffe für welches Medium am geeignetsten erscheinen.

UNIFIED FILMMAKERS FESTIVAL – GESCHICHTEN IN DER PANDEMIE

Wie reagieren Film- und Kulturschaffende auf die Herausforderungen der Pandemie? Seit Monaten gibt es keinen kreativen Austausch auf Festivals und Branchenevents. Die Münchener Filmschaffenden Patricia Mestanza-Niemi und ihr Mann Florian Deyle wollen mit der neu gegründeten Plattform "Unified Filmmakers" Abhilfe schaffen. Das internationale Festival bringt Filmschaffende zusammen, egal ob etabliert oder Autodidakt und ermöglicht ihnen, Kurzfilme aus aller Welt zu sozialpolitischen Themen zu präsentieren. In kinokino erzählen die beiden von ihrer Vision und dem Start der Festivalreihe mit dem Thema: Pandemie

In den HEIM-kinokino-Shortcuts online Kurzkritiken zu den Neuerscheinungen im Streaming- und Heimkino-Bereich:

  • "Die Reste meines Lebens"
  • "Der Geburtstag"
  • "Run"
  • "Exil"
  • "The New Mutants"

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min