Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Film

Glanz und Glamour in Cannes

Cannes ist wieder da! Nach einem Jahr Corona-Zwangspause startet das wichtigste, glamouröseste Filmfestival wieder durch - mit Spike Lee als Jurypräsident. kinokino ist vor Ort an der Croisette und spricht mit den Stars. Außerdem wirft kinokino einen Blick auf den Förderpreis Neues Deutsches Kino beim Filmfest München.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 16.10.2021

Die Woche in kinokino:

Cannes – Stars, Glamour und Filmkunst an der Croisette

Nach einem Jahr Zwangspause zeigt Cannes auch in seiner 74. Ausgabe wieder, dass es als Königin unter den Filmfestivals gilt. Viele der weltweit angesehensten Regisseure und Regisseurinnen sind in diesem Jahr im Wettbewerb vertreten, etwa François Ozon mit seinem bewegenden Drama "Tout s'est bien passé" mit Sophie Marceau. Viele Stars schreiten den berühmten roten Teppich vor dem Festivalpalais entlang. Ob – wie Ozons Filmtitel besagt – auch der Neustart in Cannes gut verlaufen ist, darüber spricht "kinokino" vor Ort an der hochsommerlichen Croisette mit François Ozon, Marion Cotillard sowie Franz Rogowski und Georg Friedrich, die im einzigen deutschsprachigen Film, "Die große Freiheit" im Festivalprogramm vertreten sind.

Filmfest München – Anke Engelke im Mutterstress

Wenn die Kinder allzu heftig in der Pubertät provozieren, kann das für die Eltern anstrengend sein. Das findet auch Anke Engelke heraus, die als Mutter ihrem Beschützerinstinkt folgt, als in "Mein Sohn" ihr von Jonas Dassler gespielter Filius nur knapp einen Skate-Unfall überlebt. Beide machen sich auf eine Reise zur Reha in die Schweiz – quer durch Deutschland. Im "kinokino"-Interview erzählen Engelke und Dassler von diesem besonderen, konfliktreichen Roadtrip, der nun auf dem Filmfest München Premiere feiert und dort für den Förderpreis Neues Deutsches Kino nominiert ist. Wer die Trophäen für Beste Regie, Beste Produktion, Bestes Drehbuch und Bestes Schauspiel nach Hause nehmen darf, verrät "kinokino" außerdem.

Außerdem in den "kinokino"-ONLINE-Shortcuts:

- "Fast &; Furious 9" - "Nebenan" - "Heimat Natur" - "Minari – Wo wir Wurzeln schlagen" - "Morgen gehört uns" - "Ich, Daniel Blake" - "Der Giftanschlag von Salisbury" - "Out of Place" - "Die Frau des Nobelpreisträgers" - "Monsieur Claude 2"

Mehr von den Filmfestspielen Cannes

Kultur -

"Kulturzeit extra": Filmfestspiele Cannes 2021

Erst zum zweiten Mal ging die Goldene Palme an eine Frau: Julia Ducournau triumphierte mit ihrem wilden Horrordrama "Titane". "Kulturzeit extra" berichtet aus Cannes.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min