Film

kinokino extra: 56. Internationale Hofer Filmtage 2022

Die letzten beiden Jahre stellte Corona auch die Filmfestivals auf der ganzen Welt auf eine besondere Probe. Viele Festivals fanden erst gar nicht statt. Nicht so die Internationalen Hofer Filmtage! Das Team um Festivalleiter Thorsten Schaumann brachte in Form eines Hybrid-Festivals die Filmemacherinnen und -macher und Kino-Begeisterten trotzdem zusammen – und führt diese duale Variante auch 2022 fort. Kinosessel und Couch – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vereint durch den Film, das spiegelt auch das diesjährige Festivalplakat wider.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 06.02.2023

"Olaf Jagger"

Seine Herkunft als Pullunder-tragender Ostdeutscher hat Olaf Schubert nie in Frage gestellt. Bis er eine Tonbandaufnahme findet, in der seine Mutter 1965 Mick Jagger interviewte. Mick Jagger könnte doch höchstpersönlich sein Vater sein!
In "Olaf Jagger", dem diesjährigen Eröffnungsfilm der 56. Internationalen Hofer Filmtage, verschwimmen die Grenzen zwischen Wahrheit und Fiktion, Dokumentar- und Spielfilm, zwischen Ernst und Gaga. "kinokino" hat mit Regisseurin Heike Fink über die Improvisationskünste von Olaf Schubert und Ost-West-Konflikte im Rock’n’Roll gesprochen.

"Bis es mich gibt"

Ricky Sokatoni ist in seiner Schrofhausener Heimat ein Star. Doch seine Managerin und Schwester Tanja träumt von einer Weltkarriere, war doch Rickys Mutter selbst ein TV-Sternchen der 1990er-Jahre. Also kämpft Ricky Mama zu Ehren gegen sein Lampenfieber und quält sich durch eine vermeintlich schillernde Tournee, die auch Baumarkteröffnungen beinhaltet. "kinokino" hat das Team von "Bis es mich gibt", Regisseurin Sabine Koder und ihren Hauptdarsteller Johannes Dullin, vor ihrer Premiere in Hof getroffen und über Showbiz-Träume und den Humor des Scheiterns gesprochen.

Ein Glas geht noch – der Dokumentarfilm "Letzte Runde" über Alkoholkonsum

In Deutschland und Russland trinken die Leute die gleiche Menge an reinem Alkohol: zehn Liter pro Kopf pro Jahr. Diese Statistik nimmt die in St. Petersburg geborene HFF-München-Absolventin und Dokumentarfilmerin Elizaveta Snagovskaia, um über das Trinken nachzudenken, das so in unseren Alltag eingewoben ist, dass viele ihren Alkoholkonsum gar nicht mehr wahrnehmen. Das Ergebnis: "Letzte Runde". In "kinokino" erzählt Snagovskaia über Alkoholiker-Schicksale und ihren Blick auf die deutsche und die russische Gesellschaft.

Außerdem blickt "kinokino extra" auf die neue Staffel der Serie "Servus Baby", politisch brisante Stoffe, die vom linken und dem rechten Rand in Deutschland erzählen, auf den Gewinner der Kategorie "Bester Film" beim Förderpreis Neues Deutsches Kino sowie auf Grenzsprenger der Leinwand, die auch politisch unkorrekt anecken wollen.

Online-Shortcuts: "Amsterdam"; "Land of Dreams"; "Wer gräbt den Bestatter ein?"; "Der Russe ist einer, der Birken liebt"; "Wir sind dann wohl die Angehörigen"; "Hui Buh und das Hexenschloss"

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.