Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Film

Engel unter Wasser

Ein totes Mädchen, ein debiler Verdächtiger, eine verlorene Familie, ein dunkles Geheimnis. Zwei Polizisten und eine junge Mutter auf der Suche nach der Wahrheit.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2014
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 05.11.2019

Auf einer Nordseeinsel verschwindet die kleine Anna Kampe. Als die Leiche des Mädchens am nächsten Tag im Bett des Dorftrottels Michael Brandstetter gefunden wird, scheint der Fall klar zu sein. Brandstetter wird vom Inselpolizisten Ströver inhaftiert.

Trotzdem wollen sich die beiden Kommissare vom Festland, Lubosch und Steinhilb, ein eigenes Bild machen und befragen die Familie von Anna nach den Vorkommnissen der Nacht: die Eltern Sibylle und Werner Kampe, Annas kleine Schwester Laura, sowie Sibylles Vater Alfred Bordin. Doch nicht nur die beiden Polizisten stoßen bald auf Ungereimtheiten: Sibylles Schwester Judith Bordin kommt zurück und trifft auf ihre leibliche Tochter Laura, die sie seinerzeit überfordert bei Sibylle zurücklassen hat.

Judith spürt, dass in ihrer Familie etwas nicht stimmt. Laura erzählt Judith, dass Anna immer "Medizin" nehmen musste - und zeigt ihr dabei die Antidepressiva im Nachttisch von Sibylle. Entspringt diese Geschichte nur der kindlichen Fantasie einer Sechsjährigen, oder ist wirklich etwas dran? Judith ist schockiert und konfrontiert zunächst ihren Vater, dann auch ihre Schwester mit der Ungeheuerlichkeit. Sibylle gibt schließlich zu, Anna ab und zu mit den Tabletten "beruhigt" zu haben. Eine tödliche Dosis hat Anna allerdings selbst genommen: Der Brief, den sie Sibylle geschrieben hat, liest sich wie ein Abschiedsbrief.

Judith weiß nicht, wie sie sich verhalten soll. Was ist mit der Loyalität gegenüber ihrer Schwester, die engelsgleich und selbstlos für die Familie da ist und sich aufopfert, während sie selbst, Judith, bei den erstbesten Problemen verschwindet? Aber kann sie ihre Tochter Laura wirklich in dieser Obhut lassen?

Währenddessen findet Lubosch mehr und mehr Indizien, die den Verdacht gegen Brandstetter immer unwahrscheinlicher machen. Doch es ist zu spät: Noch bevor Judith Sibylles Version der Geschichte weitergeben und Lubosch eingreifen kann, lässt der Polizist Ströver Michael Brandstetter laufen und macht sich auf die Jagd nach dem "Flüchtigen". Und diese endet tödlich - wenn auch anders als erwartet.

Darsteller

  • Judith Bordin - Anna Maria Mühe
  • Lubosch - Hanno Koffler
  • Sibylle Kampe - Anna Schudt
  • Werner Kampe - Sascha Alexander Gersak
  • Steinhilb - Walter Kreye
  • Christian Ströver - Maxim Mehmet
  • Brandstetter - Heiko Pinkowski
  • Laura Kampe - Emilia Pieske
  • Alfred Bordin - Gerhard Garbers
  • u. a. -

Stab

  • Regie - Michael Schneider
  • Autor - Jörg Schlebrügge

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min