Mann auf Couch im Halbdunkel

Film

Slahi und seine Folterer

Mohamedou Slahi saß 14 Jahre im Gefangenenlager Guantanamo, weil US-Geheimdienste ihn für einen Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September 2001 hielten.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Während der Haft wurde er schwer gefoltert, 2016 aber schließlich von einem US-Gericht freigesprochen. Der investigative Dokumentarfilm handelt von der Suche nach den Personen, die an seiner Folter beteiligt waren, und bringt ihn mit den einstigen Peinigern zusammen.

Hier geht es zum Podcast zum Thema.

Mohammedou Slahi war 14 Jahre lang in dem US-amerikanischen Gefangenenlager Guantanamo Bay Naval Base interniert. Immer wieder wurde er dort von 2002 bis 2004 gefoltert. Während seiner Gefangenschaft schreibt Slahi ein Tagebuch über seine Erfahrungen, das später zu einem internationalen Bestseller wird. Er beschreibt sein Wachpersonal und die Folterer, die stets Masken und Fantasienamen tragen, um unerkannt zu bleiben. Ihre Namen und Gesichter blieben über Jahre ein Geheimnis.

2016, nach Slahis Entlassung aus Guantanamo und seiner Rückkehr in seine Heimat Mauretanien, beginnt der investigative Journalist John Goetz, nach Slahis Folterern zu suchen. Ein extrem schweres Vorhaben, denn ihre Identitäten gehören zu den am besten geschützten Geheimnissen des US-Sicherheitsapparates.

Der Dokumentarfilm "Slahi und seine Folterer" zeigt, wie John Goetz und sein Team die Mitglieder des Folterteams suchen - kreuz und quer durch die USA. Immer wieder reist Goetz zurück nach Mauretanien und spricht mit Slahi über dessen qualvolle Erinnerungen, um Rückschlüsse auf diejenigen ziehen zu können, die Slahi gefoltert haben.

Seine Recherche deckt auf, was in Guantanamo nach dem 11. September 2001 im "Krieg gegen den Terror" tatsächlich passiert ist. Und sie bringt ans Licht: Nicht nur Slahi leidet an den Folgen seiner Qualen, auch die Soldatinnen und Soldaten, die Slahi auf Befehl aus dem Pentagon foltern mussten, haben emotionale Schäden, werden heimgesucht von ihren alptraumhaften Erinnerungen.

Die Investigation führt zu bemerkenswerten Begegnungen, zu überraschenden und tief verstörenden Enthüllungen. Der Film ist eine intensive Reise ins dunkle Herz des "Kriegs gegen den Terror".

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.