Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Portrait des umstrittenen Fotografen Helmut Newton

Film

Helmut Newton – The Bad and The Beautiful

Er war ein Großmeister der Fotografie. Elegant, verspielt, provokativ, inspirierend: Anlässlich des 100. Geburtstags von Helmut Newton erzählen diejenigen seine Lebensgeschichte, die auch sein Lebensinhalt waren: die Frauen.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Dokumentarfilm von Gero von Boehm

Sein Oeuvre war die Inszenierung weiblicher Körper – seine Haltung dazu nicht unumstritten. Sich selbst bezeichnete Newton durchaus als Feministen. Die Frauen in seinem Schaffen nannte er „triumphierend“ und wies die Behauptung zurück, dass er sie oft absurd oder als Objekte darstelle.

In den siebziger Jahren war es der Fotograf Helmut Newton, der als Avantgardist ebenfalls eine Zeitenwende anstieß. Noch nie hatte man in Glamour-Magazinen und Mode-Werbung Frauen in derart provozierenden Posen gesehen. Nun aber gab es plötzlich erwachsene Frauen, die in Gesellschaft großer Hunde, an nächtlichen Swimmingpools, mit blutigen Messern, in Männerkleidung oder als alternde Nymphomanin posierten. Wie hat Newton den Blick auf den weiblichen Körper beeinflusst? Welche Sichtweisen und Lüste hat er durch die Macht seiner Bilder befördert? Waren die starken Frauen, die er zeigte, Sex-Objekte oder Sex-Subjekte? Und was für eine Rolle spielt die Ästhetik dabei?

Ich wurde oft gefragt, ob ich eifersüchtig auf die Mädchen sei, die er fotografiert. Das ist sein Job, sein Broterwerb. Davon lebt er. Aber es ist mehr als ein Job: Es ist eine Leidenschaft. Er ist besessen. June Newton

Protagonist*innen des Films

Neben Helmut Newton selbst, in Archiv-Interviews und Privataufnahmen, kommen ausschließlich Frauen zu Wort – vor allem seine Wegbegleiterinnen aus Film und Mode, wie Charlotte Rampling, Grace Jones, Isabella Rossellini, Marianne Faithful, Claudia Schiffer, Nadja Auermann, Anna Wintour und seine Ehefrau June Newton. Der Film reist auf den Spuren seines Lebens mit seinen Protagonist*innen durch die unterschiedlichen Phasen seines außergewöhnlichen, manchmal dramatischen Lebens und seiner Arbeit: seine Kindheit, die Flucht aus Berlin, privates Glück, berufliche Anfänge und Erfolge. Zu Lebzeiten aufgezeichnete Ton- und Filmdokumente mit Gesprächen Newtons, exklusive Archivaufnahmen und privates, von seiner Frau June gedrehtes Material zeichnen ein differenziertes Bild des Ausnahme-Fotografen und Menschen Helmut Newton.

Newtons Wegbegleiterinnen

  • June Newton steht hinter einer Treppenbrüstung und stützt ihre Arme darauf ab. Sie trägt am linken Handgelenk mehrere auffällige silberen Armbänder und eine Armbanduhr. Gekleidet ist sie mit einer dunkelblauen Bluse. Sie trägt eine auffallende Brille mit rotem Gestell. Im rechten Hintergrund ist ein Teil einer gerahmten schwarz-weiß Fotografie ihres Mannes, Helmut Newton, zu sehen.

    Fotografin

  • Auf dem Bild sieht man das Model Nadja Auermann. Sie sitzt auf einem Stuhl in einem großen Zimmer und hat die Beine übereinander geschlagen. Den Arm stützt sie auf und legt das Kinn auf die Hand. Sie schaut nachdenklich. Sie trägt eine schwarze Hose und eine dunkelgrüne Bluse.

    Model

  • Porträtaufnahme von dem Model Sylvia Gobbel. Sie trägt schwarze Kleidung und mehrere goldfarbene Ketten.

    Model

  • Auf dem Foto sieht man die Schauspielerin Grace Jones und den Filmemacher Gero von Boehm. Die beiden sitzen nebeneinander. Die Frau trägt einen tief ausgeschnittenen, roten Overall mit Kapuze und ist barfuß, ein Bein liegt auf der Matratze, auf der sie sitzt. Der Mann trägt ein dunkles Hemd, helle Hose und Brille und lächelt in die Kamera.

    Schauspielerin

  • Auf dem Bild sieht man die Schauspielerin Charlotte Rampling in einer Interviewsituation vor sehr dunklem Hintergrund. Sie trägt ein dunkles Oberteil mit weißem Kragen, kurzes graues Haar und lächelt dem Interviewpartner zu.

    Schauspielerin

  • Auf dem Foto sieht man die Schauspielerin Isabella Rossellini und den Filmemacher Gero von Boehm. Die beiden stehen nebeneinander und lächeln. Sie tragen beide schwarze Kleidung.

    Schauspielerin

  • Man sieht das ehemalige Model Claudia Schiffer sitzend in einer Interviewsituation. Sie trägt ein Jeans-Oberteil und ihr langes blondes Haar offen. Im Hintergrund stehen zwei Tischlampen und ein Sideboard.

    Model

  • Auf dem Bild sieht man die Schauspielerin und Sängerin Hanna Schygulla sitzend in einer Interviewsituation. Sie trägt ein schwarzes Kleid mit einem grau-schwarzen Bolerojäckchen darüber. Im leicht verschwommenen Hintergrund sind ein weißes Sofa, ein offenes Sideboard mit zahlreichen Büchern, Gemälde, eine Stehlampe und ein Stuhl zu sehen.

    Schauspielerin und Sängerin

  • Das Bild zeigt Anna Wintour, die Chefin der amerikanischen Zeitschrift „Vogue“ sitzend in einer Interviewsituation. Sie trägt ein beigefarbenes Kostüm, eine große Sonnenbrille, eine dunkle, große Perlenkette und die für sie typische Bob-Frisur.

    VOGUE-Chefredakteurin

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min