Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Anflug auf Nest vor Screen, Broadway, New York

Dokumentation

Planet der Spatzen

Dieser Film begleitet in einer Reise um die Welt die Spatzen, die ältesten Kulturfolger, und erzählt in spektakulären Bildern kleine Geschichten von Spatzen und Spatzen, sowie von Spatzen und Menschen.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Der kleine Spatz in Kairo, der erstmals ein Weibchen sucht, das Spatzenkind in New York, das erstmals sein Nest verlässt, all die Spatzen in Peking, die sich am Vogelmarkt in höchste Gefahr begeben, nur weil sie dort Futter und Gesellschaft finden, oder der kleine frierende Spatz im winterlichen Moskau, der sich auf seiner Futtersuche in einen kleinen Kiosk verirrt, Spatzen im Praterfrühling in der Wiener Krieau oder im sommerlichen Paris - in sechs Episoden aus unterschiedlichen Metropolen der Welt erzählt Regisseur Kurt Mayer in großen Bildern kleine Geschichten von Spatzen und Spatzen - sowie von Spatzen und Menschen.

Der Mensch spielt bei den Sperlingen eine entscheidende Rolle. Seit mehr als 10.000 Jahren folgen sie uns, ohne sich dabei domestizieren zu lassen. Sie haben sich die "Menschenwelt" auf ihre Art erobert und es gibt praktisch keinen Ort, wo es neben Menschen nicht auch Spatzen gibt. Je nach Naturgegebenheiten, Klima oder Architektur haben auch sie sich dort häuslich eingerichtet, wo wir uns angesiedelt haben.

Sperlingsmännchen auf Brunnen, Madison Park,New York
Ein Bad im Brunnen im Madison Park, New York.
Quelle: ORF

Es ist Morgen auf dem Bazar von Kairo. Stimmengewirr, die orangerote Sonne dringt gedämpft durch die Dunstglocke über der Stadt. Motorengeräusche von kleinen Fahrzeugen und Motorrädern brechen sich an den Wänden der engen Gassen, verstärken den geschäftigen Trubel. Wir erleben das Brautwerben der Spatzen und die Hochzeitsnacht, die am hellen Tag stattfindet. Danach wird es ernst mit der "Innenausstattung" - doch da herrscht nicht immer Einigkeit - auch nicht bei Jungverliebten. Mit Beginn der Brutpflege verlässt "Universum" die junge Familie und wechselt in eine Stadt, die - wie Kairo während des Ramadan - niemals schläft, nach New York. Und lernt, dass es auch bei Spatzen Patchworkfamilien gibt - und Nachbarschaftshilfe. Das ist überlebenswichtig, denn die Großstadt ist nicht nur voller Futter, sondern auch voll mit Gefahren für Spatzen, vor allem für die Jungen.

Sperlingsmännchen im Flug, Paris
Sperlingsmännchen: große Freiheit in Paris
Quelle: ORF

Über Moskau und Peking geht es zurück nach Europa, konkret in den Wiener Prater. Hier ist Frühling, eine geschäftige Zeit für die Spatzen. Doch dass die Praterwege rund um die Rennställe der Krieau wegen der nahrhaften Rossäpfel ein Tummelplatz für Spatzen sind, wissen auch Raubvögel wie Falken und Sperber. Hier heißt es für Spatzen umsichtig zu agieren, denn Gefahr lauert überall.

Paris, Notre Dame. Eines der schönsten Gebäude der Welt haben sich die wählerischen Pariser Spatzen gekrallt. Sie sind Franzosen durch und durch; und das lässt sich auch an ihrem kaum zu stillenden Gusto auf frische Croissants beobachten. Wie die durchaus kluge und umsichtige Struktur innerhalb einer Spatzengruppe funktioniert, wird an diesen frechen Kerlen sichtbar. Künftig werden wir wohl alle etwas genauer auf unsere Speisen achten, wenn wir entspannt im Schanigarten sitzen.

Weibchen vor Kastanienblüte, Prater, Wien
Kastanienblüte im Prater in Wien - ein Spatzenparadies
Quelle: ORF

Regisseur Kurt Mayer ist nach ereignisreichen Dreharbeiten, die ihn im Laufe eines Jahres rund um die Welt geführt haben, begeisterter von Sperlingen denn je - und spricht gerne über die vielfältigen Beobachtungen: "Die Weibchen variieren ihre Bedürfnisse ja nach Vorhandensein von Futter und Umweltgefahren. Außerdem wurde mittlerweile bewiesen, dass Weibchen bei ihrer Wahl instinktiv eigene genetische Schwächen gezielt mit einem männlichen Konterpart ausgleichen. Wie genau, das ist noch unklar, doch das ist wohl auch einer der Gründe, warum die Entscheidung für einen Partner eine Entscheidung für den Rest des Lebens ist. Spatzen kehren, wenn es möglich ist, immer wieder zu ihrem Brutplatz zurück und bleiben auch ihr ganzes Leben lang zusammen, solange die Umwelteinflüsse sich nicht stark ändern. Unter männlichen Spatzen gibt es durchaus potente Tiere, die gerne mehrere Weibchen 'beglücken' wollen, doch auch da haben die Weibchen offensichtlich eine Strategie entwickelt."

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min