Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Frau im Gebirge mit einem Peruaner, der seine Hand vor sie hält, umgeben von Rauch.

Dokumentation

unterwegs: Peru

Berge, Tradition und Meerschweinchen

Produktionsland und -jahr:
Datum:

So vielfältig wie die Landschaft in Peru ist, so vielfältig sind auch die Menschen, denen Andrea Jansen auf ihrer Reise durch den Süden des Andenlandes begegnet.

Die Reise von Andrea Jansen beginnt im Colca Canyon, der mit bis zu 3400 Meter zu den tiefsten Schluchten der Erde zählt. Am Rande des Abgrundes führt sie gemeinsam mit einem Schamanen ein traditionelles Ritual durch, bei dem sie versuchen, die Reisegötter gnädig zu stimmen und so manches Tor in eine andere Welt zu öffnen. In der Kolonialstadt Arequipa, am Fusse des Vulkans Misti, erkundet Andrea Jansen die kulinarische Fülle Perus und lernt, dass die Peruaner gerne Meerschweinchen essen und auf dem Markt Froschsaft als Energiedrink anbieten. In der Küche von Doña Lucilia schwingt sie den Kochlöffel nach einem Rezept, das die über 90-jährige Köchin noch von ihrer Mutter überliefert bekommen hat.

Im Nationalpark von Paracas trifft Andrea Jansen auf einen widerspenstigen Fischer, der sich seit über 35 Jahren im eigentlich geschützten Gebiet aufhalten darf und die wohl frischesten Muscheln in ganz Peru anbietet. Die letzte Station heisst Lima, die Hauptstadt Perus. Andrea Jansen erkundet die Millionenmetropole zusammen mit dem «Grammy»-Gewinner Juan Medrano Cotito und erfährt, dass Peru musikalisch mehr zu bieten hat als die Panflöte.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min