Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Dokumentation

Der Patagonia Park: Eine Reise in die chilenische Wildnis

Im Süden Chiles befindet sich ein ganz und gar außergewöhnlicher Ort: das wilde Patagonien. Dem rauen Klima zum Trotz findet man hier eine faszinierende Vielfalt an Tieren vor. Doch dem war nicht immer so …

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 26.04.2020
Guanako in Patagonien
Von Guanakos stammen die Lamas ab.
Quelle: ORF/ZED

Seit dem Jahr 2000 hat sich die Region, dank der Unterstützung von Kristin und Douglas Tompkins, extrem gewandelt. Das Ehepaar setzte sich dafür ein, dass das von Überweidung gezeichnete Land geschützt wird und kaufte Tausende Quadratkilometer Farmland auf. Das Reservat sollte zum größten Naturpark Chiles und später an die Regierung übergeben werden. Nach vierzehn Jahren harter Arbeit ist es endlich soweit. Der Traum der Tompkins wird wahr und eines der weltweit größten Umweltschutzprojekte erblickt das Licht der Welt.

Diese Dokumentation gewährt Einblick in das abenteuerliche Unterfangen der Naturschützer Kristin und Douglas, und erzählt die Geschichte einer faszinierenden Region und seiner tierischen Bevölkerung. Nandus, Huemuls, Bergviscachas und Guanakos sind hier heimisch und gehören zu den vielen verschiedenen Arten, die in dem außergewöhnlichen Refugium Schutz gefunden haben. Für die vom Aussterben bedrohten Arten ist der Patagonia Park ein himmlischer Zufluchtsort.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min