Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Dokumentation

Natur im Garten (10/10) - Ein Duftrosengarten in der Buckligen Welt

Ein Duftrosengarten in der Buckligen Welt, ein Naturrefugium mitten in London und eine besondere Sonnenblumen-Butter - Biogärtner Karl Ploberger präsentiert Traumgärten und viel Wissenswertes rund ums Garteln.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 01.10.2020

Im Duftrosengarten im Kirchhof in Kirchschlag und im angrenzenden Park mit Rosenlehrpfad gibt es insgesamt ca. 500 Rosensorten zu bewundern. Auf private Initiative von Adalbert Weghofer hin wurden die Schaugärten nicht nur selbst geplant, sondern in etwa 1.200 freiwilligen Arbeitsstunden von einem kleinen Team fürs Gemeinwohl angelegt. In den Rosengärten erwacht das Blütenmeer bereits im Frühling mit über 2.000 Tulpen, gefolgt von den prächtigen Blüten der Kaiserkronen. Im Frühsommer treten dann die Hauptakteurinnen auf - die betörend duftenden Rosen. Begleitet werden sie von 400 Lavendelstöcken und Rittersporn.

Garten und mehr - Tipps vom Biogärtner

Kaum eine zweite Pflanzengattung kann mit einem solchen Formen- und Farbenreichtum aufwarten wie die Dahlie. Bei uns blüht sie je nach Sorte von Juni bis zum ersten Frost und verwandelt den Spätsommer-Garten in ein Farbenmeer. Biogärtner Karl Ploberger gibt Tipps für die richtige Dahlien-Pflege.

Die Gärtner

Kletterpflanzen sind die Top-Stars bei der Begrünung von vertikalen Flächen. Die Gärtnerinnen und Gärtner auf der Garten Tulln präsentieren das passende Rankgerüst für die passende Pflanze.

Gärten aus aller Welt

Karl Ploberger besucht den "Phoenix Garden" mitten in London. Dieses totale Naturrefugium mitten in Soho erhielt zuletzt eine Auszeichnung von "Natur im Garten" und zeigt, dass es auch in einer Großstadt möglich ist, einen Erholungspark zu schaffen, der MIT und nicht GEGEN die Natur angelegt wurde.

Uschi blüht auf

Kräuterhexe Uschi Zezelitsch zieht ihre Sonnenblumen in erster Linie als Augenschmaus, aber sie verwendet die Blütenblätter auch für feine Sommergerichte. Zum Beispiel Uschis "Inti-Butter"- benannt nach dem Sonnengott der Inka, denen die Sonnenblume in ihrem Heimatland Südamerika als Nutz- und Heilpflanze heilig war.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min