Dokumentation

Homs und ich - Zwei Jahre eingeschlossen. Ein Kriegstagebuch.

Sulaiman Tadmory ist 23 Jahre alt, als die Armee des syrischen Präsidenten Assad die Altstadt von Homs umstellt. Schnell lernt er, was es bedeutet, in einer belagerten Stadt zu leben. Mit seiner Kamera hält Sulaiman alles fest, um der Welt zu zeigen, was hier passiert. Sein so entstandener Dokumentarfilm ist ein schmerzhaft persönlicher Film darüber, wie im Krieg aus der Angst zu sterben eine Angst zu leben wird.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 30.06.2022

"Woran denkst du?", fragt Sulaiman seinen Freund. Abu Hassan liegt auf einer Bank im Innenhof eines zerstörten Wohnhauses. Seine Wangen sind eingefallen, sein Gesicht ist blass, der Blick leer. Leise murmelt er: "An Schwalben. Warum fallen die nicht einfach vom Himmel? Dann hätten wir was zu essen."

Bislang haben die Bomben Sulaiman verfehlt. Manchmal nur haarscharf. Auch die Scharfschützen haben ihn noch nicht getroffen. Er kann sich gar nicht mehr erinnern, wann das genau war, aber irgendwann hat er sich an diese ständige Angst, sterben zu können, gewöhnt. Mehr noch, er weiß gar nicht mehr, wovor er mehr Angst haben sollte: davor, zu sterben, oder davor, weiterzuleben. Denn bis Assads Männer die Altstadt erobern, kann es nicht mehr lange dauern. Was dann passiert, will sich Sulaiman gar nicht ausdenken.

Vor ein paar Tagen hat er sich die erste Waffe in seinem Leben besorgt. Eine Pistole. Nicht, um damit irgendjemanden zu töten. Nur für den Fall, dass die Angst vor dem Weiterleben überwiegt.

Sulaiman Tadmory, gesprochen von dem preisgekrönten Schauspieler Tom Schilling, zeigt mit seiner Kamera, wie es ist, in einer belagerten Stadt zu leben. Er erinnert daran, was es zum Überleben wirklich braucht.

Zusammen mit Katharina Schiele und Stephan Löhr hat das Autorenteam mit "Homs und ich" seinen Debütfilm geschaffen, der nah, ungefiltert und schmerzhaft persönlich ist. Als wäre man mittendrin in diesem Krieg, der nicht enden will. Mehr als nur eine Geschichte, ein Dokument der Zeitgeschichte.

Redaktionshinweis:

Im März 2011 begann der bis heute andauernde Bürgerkrieg in Syrien. Im März 2017 verließen die letzten Rebellentruppen die von der syrischen Regierung zurückeroberte Stadt Homs. Zum fünften Jahrestag dieses Ereignisses zeigt 3sat das Videotagebuch "Homs und ich" aus den letzten beiden Jahren des Konflikts um die Stadt.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.