Ulrich Peltzer

Geboren 1956 in Krefeld.

Ulrich Peltzer studierte Philosophie und Psychologie in Berlin, wo er seit 1975 lebt. Peltzer hat seit 1987 mehrere Romane veröffentlicht. Sein Werk ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Preis der SWR-Bestenliste, dem Berliner Literaturpreis und dem Heinrich-Böll-Preis. Der Roman „Das besssere Leben“ stand 2015 auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis. Ulrich Peltzer ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums, der Berliner Akademie der Künste und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Blick ins Werk

„Er schreckte hoch. Dunkelheit um ihn herum, kein Geräusch, nur sein Atem. Dieser Knall, als das Barackendach einstürzte, beißender Rauch, ein Blitzen, rot und blau, über den Köpfen der johlenden Menge. Keuchend befreite sich Sylvester Lee Fleming aus der verdrehten Decke und rieb seinen Nacken. Seit Tagen, seit seiner Ankunft in São Paulo ging das so, gestern (das war doch gestern Nacht, oder?) die Schlägereien mit der Polizei auf der North Water Street, und wie dann alle Richtung Innenstadt gelaufen sind, Steine flogen in Schaufenster, Mülltonnen brannten, und immer wieder Sprechchöre und Schreie ... stop this war.

Fleming tastete zum Schalter der kleinen Stehlampe auf dem Tischchen neben dem Bett. Samtiges gelbes Licht fiel über das Magazin, in dem er vor dem Einschlafen gelesen hatte (Newsweek), ein halb geleertes Bier (Antarctica), zerfloss zwischen Couch und Sesseln in der Tiefe des Raums. Die bodenlangen Vorhänge waren zugezogen, dahinter Fenster, die sich gar nicht erst öffnen ließen, hier oben im achtzehnten Stock; eine schalldichte Fensterfront mit Blick auf andere Fensterfronten, andere Hochhäuser, die zum Greifen nah schienen, bei Tag und Nacht durch den Dunst (eine Kuppel aus Schmutzteilchen in der Luft) schwebende Hubschrauber.“

(Leseprobe aus dem Roman „Das bessere Leben“ -
© S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main)

Bücher

 

Die Sünden der Faulheit

Roman, Zürich: Ammann Verlag 1987

 

Stefan Martinez

Roman, Zürich: Ammann Verlag 1995

 

Alle oder keiner

Roman, Zürich: Ammann Verlag 1999

 

Teil der Lösung

Roman, Zürich: Ammann Verlag 2007

 

Angefangen wird mittendrin. Frankfurter Poetik-Vorlesungen

Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2011

 

Das bessere Leben

Roman, Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2015

Auszeichnungen

 

1996

Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung

 

2000

Preis der SWR-Bestenliste

 

2001

Niederrheinischer Literaturpreis der Stadt Krefeld

 

2003

Literaturpreis der Stadt Bremen

 

2008

Düsseldorfer Literaturpreis

 

2009/10

Stadtschreiber von Bergen-Enkheim

 

2011

Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln

 

2013

Carl-Amery-Literaturpreis

 

2015

Marieluise-Fleißer-Preis der Stadt Ingolstadt

Shortlist-Nominierung zum Deutschen Buchpreis

oben

Fotograf: Uwe Frauendorf (Leipzig)

  • Ulrich Peltzer

    Geboren 1956 in Krefeld.

    Ulrich Peltzer studierte Philosophie und Psychologie in Berlin, wo er seit 1975 lebt. Peltzer hat seit 1987 mehrere Romane veröffentlicht. Sein Werk ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Preis der SWR-Bestenliste, dem Berliner Literaturpreis und dem Heinrich-Böll-Preis. Der Roman „Das besssere Leben“ stand 2015 auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis. Ulrich Peltzer ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums, der Berliner Akademie der Künste und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

  • Blick ins Werk

    „Er schreckte hoch. Dunkelheit um ihn herum, kein Geräusch, nur sein Atem. Dieser Knall, als das Barackendach einstürzte, beißender Rauch, ein Blitzen, rot und blau, über den Köpfen der johlenden Menge. Keuchend befreite sich Sylvester Lee Fleming aus der verdrehten Decke und rieb seinen Nacken. Seit Tagen, seit seiner Ankunft in São Paulo ging das so, gestern (das war doch gestern Nacht, oder?) die Schlägereien mit der Polizei auf der North Water Street, und wie dann alle Richtung Innenstadt gelaufen sind, Steine flogen in Schaufenster, Mülltonnen brannten, und immer wieder Sprechchöre und Schreie ... stop this war.

    Fleming tastete zum Schalter der kleinen Stehlampe auf dem Tischchen neben dem Bett. Samtiges gelbes Licht fiel über das Magazin, in dem er vor dem Einschlafen gelesen hatte (Newsweek), ein halb geleertes Bier (Antarctica), zerfloss zwischen Couch und Sesseln in der Tiefe des Raums. Die bodenlangen Vorhänge waren zugezogen, dahinter Fenster, die sich gar nicht erst öffnen ließen, hier oben im achtzehnten Stock; eine schalldichte Fensterfront mit Blick auf andere Fensterfronten, andere Hochhäuser, die zum Greifen nah schienen, bei Tag und Nacht durch den Dunst (eine Kuppel aus Schmutzteilchen in der Luft) schwebende Hubschrauber.“

    (Leseprobe aus dem Roman „Das bessere Leben“ -
    © S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main)

  • Mediathek

  • Bücher

    Eine Auswahl

     

    Die Sünden der Faulheit

    Roman, Zürich: Ammann Verlag 1987

     

    Stefan Martinez

    Roman, Zürich: Ammann Verlag 1995

     

    Alle oder keiner

    Roman, Zürich: Ammann Verlag 1999

     

    Teil der Lösung

    Roman, Zürich: Ammann Verlag 2007

     

    Angefangen wird mittendrin. Frankfurter Poetik-Vorlesungen

    Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2011

     

    Das bessere Leben

    Roman, Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2015

  • Auszeichnungen

    Eine Auswahl

     

    1996

    Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung

     

    2000

    Preis der SWR-Bestenliste

     

    2001

    Niederrheinischer Literaturpreis der Stadt Krefeld

     

    2003

    Literaturpreis der Stadt Bremen

     

    2008

    Düsseldorfer Literaturpreis

     

    2009/10

    Stadtschreiber von Bergen-Enkheim

     

    2011

    Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln

     

    2013

    Carl-Amery-Literaturpreis

     

    2015

    Marieluise-Fleißer-Preis der Stadt Ingolstadt

    Shortlist-Nominierung zum Deutschen Buchpreis