Michael Köhlmeier

Geboren 1949 in Hard (Vorarlberg / Österreich).
Michael Köhlmeier studierte von 1970 bis 1978 Germanistik und Politologie in Marburg und Mathematik und Philosophie in Gießen und Frankfurt am Main. Bereits Anfang der 1970er-Jahre erschienen erste Kurzprosatexte und Hörspiele, die im ORF gesendet wurden. 1982 wurde sein erster Roman bei Hoffmann und Campe veröffentlicht: „Der Peverl-Toni und seine abenteuerliche Reise durch meinen Kopf“, so der Titel des Buches, das 1983 mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Es folgten zahlreiche weitere Romane, die ebenfalls vielfach mit Ehrungen bedacht wurden, u.a. mit dem Walter-Hasenclever-Literaturpreis (2014) und dem Düsseldorfer Literaturpreis (2015). Daneben verfasste er Hörspiele, Drehbücher, Theaterstücke, Beiträge fürs Feuilleton und Liedtexte. Großen Erfolg hatte Köhlmeier Mitte der 1990er-Jahre mit freien Nacherzählungen antiker Sagenstoffe und biblischer Geschichten, die im Österreichischen Rundfunk ausgestrahlt wurden und später in Buchform erschienen.
Ab dem Jahr 2007 wurde auf BR-alpha (jetzt: ARD-alpha) die 80-teilige Sendereihe „Mythen - Michael Köhlmeier erzählt Sagen des klassischen Altertums“ ausgestrahlt, in der er griechische Sagen frei nacherzählt. Michael Köhlmeier lebt als freier Schriftsteller in Hohenems (Vorarlberg) und Wien.

 

 

Blick ins Werk

Dieser Mann war ihr Onkel.

Sie wusste nicht, was das Wort bedeutet.

Sie war sechs Jahre alt.

Er beugte sich zu ihr nieder und erklärte ihr ein letztes Mal, was nun folgen wird. Wieder hatte sie Mühe, ihn zu verstehen. Aber sie verstand ihn. Das eine oder andere sollte sie ihm nachsagen. Das tat sie. Er gab ihr einen Schubs, als die Ampel grün war, und sie ging über den Zebrastreifen zum Markt. Sie blickte sich nicht um. Er hatte gesagt, das dürfe sie nicht, sie solle schnell gehen. Sie ging schnell und schaute auf den Boden und hatte die Hände in den Taschen.

In der Gasse zwischen den Marktständen drückte sie sich an den Männern vorbei, ohne ihren Schritt zu verlangsamen. Den Kopf behielt sie gesenkt. Die Männer richteten ihre Stände her, fegten, legten das Gemüse zurecht und das Obst, sie wichen ihr aus oder blieben stehen, um sie vorbei zu lassen. Und es wunderte sich keiner über sie. Genau so würde es geschehen, hatte der Onkel gesagt.
Es war früh am Morgen. Die Laternen brannten noch. Die Pfützen waren gefroren.

(Leseprobe aus dem Roman „Das Mädchen mit dem Fingerhut“ - © 2016 Carl Hanser Verlag München)

Bücher

 

Der Peverl-Toni und seine abenteuerliche Reise durch meinen Kopf
Roman, Hamburg: Hoffmann und Campe Verlag 1982

 

Moderne Zeiten
Roman, München: Piper Verlag 1984

 

Die Musterschüler
Roman, München: Piper Verlag 1989

 

Sunrise
Erzählung, Innsbruck: Haymon Verlag 1994

 

Telemach
Roman, München: Piper Verlag 1995

 

Kalypso
Roman, München: Piper Verlag 1997

 

Calling
Eine Kriminalgeschichte, Wien: Deuticke Verlag 1998

 

Roman von Montag bis Freitag
38 Stories, Wien: Deuticke Verlag 2004

 

Der Spielverderber Mozarts
Novelle, Wien: Deuticke Verlag 2006

 

Idylle mit ertrinkendem Hund
Erzählung, Wien: Deuticke Verlag 2008

 

Madalyn
Roman, München: Carl Hanser Verlag 2010

 

Der Liebhaber bald nach dem Frühstück
Gedichte, München: Carl Hanser Verlag 2012 (= Edition Lyrik Kabinett bei Hanser)

 

Die Abenteuer des Joel Spazierer
Roman, München: Carl Hanser Verlag 2013

 

Zwei Herren am Strand
Roman, München: Carl Hanser Verlag 2014

 

Das Mädchen mit dem Fingerhut
Roman, München: Carl Hanser Verlag 2016

 

Auszeichnungen

 

1983

Rauriser Literaturpreis der Salzburger Landesregierung


1988

Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg


1993

Manès-Sperber-Preis der Republik Österreich


1996

Anton-Wildgans-Preis – Literaturpreis der Österreichischen Industrie


1997

Johann-Jacob-Christoph von Grimmelshausen-Preis


2007

Finalist beim Deutschen Buchpreis (Shortlist)


2008

Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen


2011

Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis


2014

Walter-Hasenclever-Literaturpreis


2015

Düsseldorfer Literaturpreis


2016

Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse

 

oben

Fotograf: Uwe Frauendorf (Leipzig)

  • Michael Köhlmeier

    Geboren 1949 in Hard (Vorarlberg / Österreich).
    Michael Köhlmeier studierte von 1970 bis 1978 Germanistik und Politologie in Marburg und Mathematik und Philosophie in Gießen und Frankfurt am Main. Bereits Anfang der 1970er-Jahre erschienen erste Kurzprosatexte und Hörspiele, die im ORF gesendet wurden. 1982 wurde sein erster Roman bei Hoffmann und Campe veröffentlicht: „Der Peverl-Toni und seine abenteuerliche Reise durch meinen Kopf“, so der Titel des Buches, das 1983 mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Es folgten zahlreiche weitere Romane, die ebenfalls vielfach mit Ehrungen bedacht wurden, u.a. mit dem Walter-Hasenclever-Literaturpreis (2014) und dem Düsseldorfer Literaturpreis (2015). Daneben verfasste er Hörspiele, Drehbücher, Theaterstücke, Beiträge fürs Feuilleton und Liedtexte. Großen Erfolg hatte Köhlmeier Mitte der 1990er-Jahre mit freien Nacherzählungen antiker Sagenstoffe und biblischer Geschichten, die im Österreichischen Rundfunk ausgestrahlt wurden und später in Buchform erschienen.
    Ab dem Jahr 2007 wurde auf BR-alpha (jetzt: ARD-alpha) die 80-teilige Sendereihe „Mythen - Michael Köhlmeier erzählt Sagen des klassischen Altertums“ ausgestrahlt, in der er griechische Sagen frei nacherzählt. Michael Köhlmeier lebt als freier Schriftsteller in Hohenems (Vorarlberg) und Wien.

     

     

  • Blick ins Werk

    Dieser Mann war ihr Onkel.

    Sie wusste nicht, was das Wort bedeutet.

    Sie war sechs Jahre alt.

    Er beugte sich zu ihr nieder und erklärte ihr ein letztes Mal, was nun folgen wird. Wieder hatte sie Mühe, ihn zu verstehen. Aber sie verstand ihn. Das eine oder andere sollte sie ihm nachsagen. Das tat sie. Er gab ihr einen Schubs, als die Ampel grün war, und sie ging über den Zebrastreifen zum Markt. Sie blickte sich nicht um. Er hatte gesagt, das dürfe sie nicht, sie solle schnell gehen. Sie ging schnell und schaute auf den Boden und hatte die Hände in den Taschen.

    In der Gasse zwischen den Marktständen drückte sie sich an den Männern vorbei, ohne ihren Schritt zu verlangsamen. Den Kopf behielt sie gesenkt. Die Männer richteten ihre Stände her, fegten, legten das Gemüse zurecht und das Obst, sie wichen ihr aus oder blieben stehen, um sie vorbei zu lassen. Und es wunderte sich keiner über sie. Genau so würde es geschehen, hatte der Onkel gesagt.
    Es war früh am Morgen. Die Laternen brannten noch. Die Pfützen waren gefroren.

    (Leseprobe aus dem Roman „Das Mädchen mit dem Fingerhut“ - © 2016 Carl Hanser Verlag München)

  • Mediathek

  • Bücher

    Eine Auswahl

     

    Der Peverl-Toni und seine abenteuerliche Reise durch meinen Kopf
    Roman, Hamburg: Hoffmann und Campe Verlag 1982

     

    Moderne Zeiten
    Roman, München: Piper Verlag 1984

     

    Die Musterschüler
    Roman, München: Piper Verlag 1989

     

    Sunrise
    Erzählung, Innsbruck: Haymon Verlag 1994

     

    Telemach
    Roman, München: Piper Verlag 1995

     

    Kalypso
    Roman, München: Piper Verlag 1997

     

    Calling
    Eine Kriminalgeschichte, Wien: Deuticke Verlag 1998

     

    Roman von Montag bis Freitag
    38 Stories, Wien: Deuticke Verlag 2004

     

    Der Spielverderber Mozarts
    Novelle, Wien: Deuticke Verlag 2006

     

    Idylle mit ertrinkendem Hund
    Erzählung, Wien: Deuticke Verlag 2008

     

    Madalyn
    Roman, München: Carl Hanser Verlag 2010

     

    Der Liebhaber bald nach dem Frühstück
    Gedichte, München: Carl Hanser Verlag 2012 (= Edition Lyrik Kabinett bei Hanser)

     

    Die Abenteuer des Joel Spazierer
    Roman, München: Carl Hanser Verlag 2013

     

    Zwei Herren am Strand
    Roman, München: Carl Hanser Verlag 2014

     

    Das Mädchen mit dem Fingerhut
    Roman, München: Carl Hanser Verlag 2016

     

  • Auszeichnungen

    Eine Auswahl

     

    1983

    Rauriser Literaturpreis der Salzburger Landesregierung


    1988

    Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg


    1993

    Manès-Sperber-Preis der Republik Österreich


    1996

    Anton-Wildgans-Preis – Literaturpreis der Österreichischen Industrie


    1997

    Johann-Jacob-Christoph von Grimmelshausen-Preis


    2007

    Finalist beim Deutschen Buchpreis (Shortlist)


    2008

    Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen


    2011

    Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis


    2014

    Walter-Hasenclever-Literaturpreis


    2015

    Düsseldorfer Literaturpreis


    2016

    Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse