"Happy Birthday, 3sat!" - Prominente gratulieren Video
"Happy Birthday, 3sat!" - Prominente gratulieren
3sat wird 30 - Qualität hat Zukunft!
"A star is born" war 1984 der erste Slogan von 3sat in Anspielung auf die revolutionär neue Satellitentechnik, die das neue Programm erst möglich machte: Nun feiert 3sat 30-jähriges Sendejubiläum.
Es ist die Geschichte einer überaus erfolgreichen und grenzübergreifenden Zusammenarbeit: Vor 30 Jahren von den Öffentlich-Rechtlichen als Experiment begonnen, legen seitdem deutsche, österreichische und Schweizer Fernsehmacher ihr Kultur-Know-How in einem gemeinsamen Programm zusammen: 3sat.

Das visuelle Kulturangebot von vier Sendern hat während drei Jahrzehnten in einer sich drastisch ändernder Medienlandschaft gezeigt: Qualität besteht! "3sat ist bei den Zuschauern so erfolgreich wie noch nie in seiner Geschichte. Auch und gerade in der rasch wachsenden Medienwelt hat sich das Konzept des Qualitätsprogramms aufs Beste bewährt", erklärt Dr. Gottfried Langenstein, Vorsitzender der 3sat-Geschäftsleitung und Direktor Europäische Satellitenprogramme beim ZDF.

30 Jahre anders fernsehen
Die neue Satellitentechnik brach Mitte der achtziger Jahre den Fernsehmarkt auf, erstmals wuchs die Zahl der empfangbaren Programme deutlich, private Fernsehveranstalter kamen hinzu. Als das von ZDF, ORF und der schweizerischen Fernsehgesellschaft SRG gegründete Programm am 1. Dezember 1984 an den Start ging, sendete es zwar zunächst in einem Versuchsbetrieb, die 3sat-Gründungsväter - ZDF-Intendant Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte, ORF-Generalintendant Gerd Bacher und SRG-Generaldirektor Prof. Dr. Leo Schürmann - erkannten jedoch eine Chance in dem TV-Projekt, das zunächst nur rund 8.000 Haushalte empfangen konnten: Sie riefen erstmals ein gemeinsames Programm für den deutschen Sprachraum ins Leben. In drei Ländern war fortan zeitgleich dieses Programm zu sehen.

Drei Jahrzehnte sind vergangen, in denen sich das Kultur- und Wissensprogramm mit seinem Motto "anders fernsehen" auf dem Medienmarkt behauptet hat. Das Programm mit einem Schwerpunkt auf Kultur und Wissenschaft hat heute die besten Marktanteile seiner Geschichte.


Vier Senderchefs - ein Qualitätsprogramm

Dr. Thomas Bellut
Intendant des ZDF

"Der Jubiläumstag von 3sat ist ganz der 'Welt der Wissenschaft' gewidmet. Dabei bildet - dem Profil des Senders entsprechend - Wissenschaft, zusammen mit Kultur, den inhaltlichen Kern des Programms. Beides verbindet: Sachwissen ist überall gültig, wie auch Kulturgüter keine Grenzen kennen. Ein Kultursender zerstreut nicht durch Dauerunterhaltung, sondern macht neugierig und offen für scheinbar Fremdes. So wachsen beim 'anders fernsehen' von 3sat Bindungen im deutschsprachigen Kulturraum, auch nach Europa hinein. Und so wächst auch eine Wissensgesellschaft in die digitale Zukunft. Das Qualitätsprogramm 3sat ist nach 30 Jahren heute so gut nachgefragt wie nie, gerade auch im Netz."


Lutz Marmor
Intendant des Norddeutschen Rundfunks und ARD-Vorsitzender

"anders fernsehen - 3sat bietet seit nun 30 Jahren das Beste aus der deutschsprachigen Kulturszene und der Wissenschaft für Österreich, die Schweiz und Deutschland. Mit den Sendungen 'Kulturzeit', 'nano' oder 'scobel' hat 3sat besondere Akzente gesetzt. Darüber hinaus gewährt das Programm einen umfassenden und weit gefächerten Einblick in die Musikwelt, mit exzellenten Ballett- oder Konzertübertragungen beispielsweise aus dem Festspielsommer genauso, wie einen Überblick über das aktuelle Kunstgeschehen im In- und Ausland. Damit hat 3sat in der öffentlich-rechtlichen Sender-Familie einen besonderen und festen Platz und ist ein ausgezeichnetes Beispiel für funktionierende Partnerschaften über Landesgrenzen hinaus. Herzlichen Glückwunsch - auf die nächsten 30 Jahre."


Dr. Alexander Wrabetz
ORF-Generaldirektor

"Seit 30 Jahren wird 3sat mit Kunst und Kultur assoziiert, mit Begriffen wie Qualität und Seriosität. Der Sender gilt als interessant und anspruchsvoll, bietet Beiträge, die man sonst nicht sehen kann. Und mit diesem Anspruch des 'anders fernsehen' ist 3sat sehr erfolgreich - in Österreich ist die Nachfrage nach dieser Art von Programm weiterhin ungebrochen und auf hohem Niveau. Das soll auch so bleiben: Deshalb werden wir weiterhin versuchen, Einblick in die österreichische Seele und die österreichische Sicht der Dinge zu gewähren - mit (Hoch-)Kultur und klassischen Dokumentationen, manchmal aber auch schwarzhumorig, jedenfalls überraschend. Ich bin stolz darauf, dass der ORF vor 30 Jahren 3sat mitbegründet hat und die Programmfarbe wesentlich beeinflusst hat. Österreichisches Programm als Programm für Europa wird uns immer ein Anliegen sein."


Roger de Weck
Generaldirektor SRG SSR

"Unterhaltsames, berührendes und intelligentes Programm. Programm für Herz und Kopf zugleich. Das ist 3sat. Ein Segen in der TV-Landschaft und ein Glücksfall für die Schweiz: 3sat ist das Fenster, das dem Publikum in den deutschsprachigen Nachbarländern den Blick auf sämtliche SRG-Programme sowie Schweizer Spiel- und Dokumentarfilme ermöglicht. Das Programmspektrum ist breit: Das Schweizer Bankgeheimnis ist genauso Thema wie der Alpabzug im Appenzell. Gezeigt werden Filme aus allen Sprachregionen. Hüttengeschichten aus den Schweizer Bergen genauso wie Reisedokumentationen aus exotischen Ländern. Programme, die Welten zeigen und Horizonte eröffnen. 'anders fernsehen'. Aus der Perspektive von drei Ländern und vier Sendern. Das ist einmalig. Seit 30 Jahren."


Abenteuer Denken

Dr. Gottfried Langenstein
Vorsitzender der 3sat-Geschäftsleitung, Direktor Europäische Satellitenprogramme, ZDF


Lesen Sie das Interview mit Dr. Gottfried Langenstein zum Jubiläum.
weiter ...

Gemeinsam in Bestform
Seit der Gründung durch ZDF, ORF und SRG 1984 und seit dem Beitritt der ARD 1993 gestalten vier Sender aus drei Ländern ein Programm.
Stimmen zum Jubiläum
Dr. Thomas Bellut
Lutz Marmor Dr. Alexander Wrabetz Roger de Weck Dr. Gottfried Langenstein
Vier Sender - ein Programm
© ZDF_Rico RossivalDie vier öffentlich-rechtlichen Fernsehsender im deutschen Sprachraum, ZDF, ORF, SRG und ARD, gestalten gemeinsam ein Programm: 3sat.
Jubiläumsprogramm
3sat feiert mit vier Thementagen und weiteren herausragenden Programmen sein Jubiläum.
Bühnenwelten
Thementag, 29.11.2014
In 24 Stunden um die Welt
Thementag, 30.11.2014
Welt der Wissenschaft
Thementag, 1.12.2014
Lebenswelten
Thementag, 2.12.2014
Wohnzimmer -
Hinter diesen Fenstern

Dreiteilige Dokumentationsreihe
ab 16.11.20.14, 18.30 Uhr
Die wirklich wahre
Geschichte von 3sat

Ein Fernseh-Märchen
7.12.2014, 21.55 Uhr
Bewegte Republik Deutschland
Vierteilige Dokumentationsreihe
ab 8.12.2014, 20.15 Uhr