Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 25. Mai
Programmwoche 21/2018
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hallig Hooge

Die Nummer 1 im Wattenmeer

Film von Harald Hamm

Ganzen Text anzeigenHooge ist eine von zehn Halligen im schleswig-holsteinischen Wattenmeer. Halligen sind kleine Marschinseln vor den Küsten, die überflutet werden können.

Jahr für Jahr zieht es Tausende von Touristen in die Abgeschiedenheit. In Besucherzahlen ist Hooge die Nummer ...

Text zuklappenHooge ist eine von zehn Halligen im schleswig-holsteinischen Wattenmeer. Halligen sind kleine Marschinseln vor den Küsten, die überflutet werden können.

Jahr für Jahr zieht es Tausende von Touristen in die Abgeschiedenheit. In Besucherzahlen ist Hooge die Nummer eins unter den Halligen. Wer auf einer Hallig wohnt, liebt das Meer und die Gezeiten - das Leben im Einklang mit der Natur.

Die Halligbewohner oder Halliglüüd mögen aber nicht nur die romantische Seite ihres Lebens, häufig sind sie auch Multijobber und schätzen die Vielfalt ihrer Arbeit - als Vermieter von Ferienwohnungen, als Gemeindearbeiter oder als Bauer. Obendrein engagieren sie sich auch gern ehrenamtlich bei der Feuerwehr oder im Verein.

Die Dokumentation stellt Menschen auf der Marschinsel vor, zum Beispiel den Naturschützer, den Hafenmeister, den Viehbauern und den Postboten.


6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenFreiheit für Liu Xia?
Unterstützer fordern ein Ende des Hausarrests der Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo.

Chinas Sozialkredit-System
"Scanne dich selbst statt erkenne dich selbst" ist keine Staatsfiktion, sondern offizielles ...

Text zuklappenFreiheit für Liu Xia?
Unterstützer fordern ein Ende des Hausarrests der Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo.

Chinas Sozialkredit-System
"Scanne dich selbst statt erkenne dich selbst" ist keine Staatsfiktion, sondern offizielles Regierungsprogramm.

Koalition in Italien
Was erwartet das Land, wenn Populisten mit Rechten regieren?

Gesprächsgast
Constanze Reuscher, Journalistin über Italien

"In den Gängen"
Der Film von Thomas Stuber basiert auf einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer.

Cello - Porträt eines Instrumentes
Das Festival Cellomania bei den Dresdner Musikfestspielen widmet sich ganz dem Cello.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Animation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenStatt Zufall
Algorithmen berücksichtigen die Unterschiede zwischen den Kantonen

Chancen für Flüchtlinge
Nur durch Arbeit gelingt eine Integration in die Gesellschaft wirklich

Effektiv helfen
Rettungsmediziner teilen Patienten in Kategorien ...

Text zuklappenStatt Zufall
Algorithmen berücksichtigen die Unterschiede zwischen den Kantonen

Chancen für Flüchtlinge
Nur durch Arbeit gelingt eine Integration in die Gesellschaft wirklich

Effektiv helfen
Rettungsmediziner teilen Patienten in Kategorien ein

Die Waffen der Qualle
Nematocyten töten Beutetiere blitzschnell

Die Sprache der Nashörner
Jungtiere kennen vier verschiedene Ruftypen


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenFreiheit für Liu Xia?
Unterstützer fordern ein Ende des Hausarrests der Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo.

Chinas Sozialkredit-System
"Scanne dich selbst statt erkenne dich selbst" ist keine Staatsfiktion, sondern offizielles ...

Text zuklappenFreiheit für Liu Xia?
Unterstützer fordern ein Ende des Hausarrests der Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo.

Chinas Sozialkredit-System
"Scanne dich selbst statt erkenne dich selbst" ist keine Staatsfiktion, sondern offizielles Regierungsprogramm.

Koalition in Italien
Was erwartet das Land, wenn Populisten mit Rechten regieren?

Gesprächsgast
Constanze Reuscher, Journalistin über Italien

"In den Gängen"
Der Film von Thomas Stuber basiert auf einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer.

Cello - Porträt eines Instrumentes
Das Festival Cellomania bei den Dresdner Musikfestspielen widmet sich ganz dem Cello.


9:44
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Animation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenStatt Zufall
Algorithmen berücksichtigen die Unterschiede zwischen den Kantonen

Chancen für Flüchtlinge
Nur durch Arbeit gelingt eine Integration in die Gesellschaft wirklich

Effektiv helfen
Rettungsmediziner teilen Patienten in Kategorien ...

Text zuklappenStatt Zufall
Algorithmen berücksichtigen die Unterschiede zwischen den Kantonen

Chancen für Flüchtlinge
Nur durch Arbeit gelingt eine Integration in die Gesellschaft wirklich

Effektiv helfen
Rettungsmediziner teilen Patienten in Kategorien ein

Die Waffen der Qualle
Nematocyten töten Beutetiere blitzschnell

Die Sprache der Nashörner
Jungtiere kennen vier verschiedene Ruftypen


Seitenanfang
10:19
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenSeyran Ates, Rechtsanwältin
"Wir haben eine Politik, die seit 35 Jahren leugnet, dass wir ein Konzept für Integration und Migration brauchen." Ates sagt, warum der Antisemitismus in Deutschland wieder ansteigt.

Manfred Levy, Lehrer
Levy weiß: "Es gibt ...

Text zuklappenSeyran Ates, Rechtsanwältin
"Wir haben eine Politik, die seit 35 Jahren leugnet, dass wir ein Konzept für Integration und Migration brauchen." Ates sagt, warum der Antisemitismus in Deutschland wieder ansteigt.

Manfred Levy, Lehrer
Levy weiß: "Es gibt Antisemitismus an Schulen. Das Schimpfwort 'Jude' ist für mich seit zehn Jahren erlebbar." In der Sendung erzählt der Lehrer von seinen Erfahrungen mit Antisemitismus.

Jan Frodeno, Triathlet
2015 und 2016 gewann er den Ironman auf Hawaii. 2017 scheiterte Frodeno. Diese Woche erschien sein Buch "Eine Frage der Leidenschaft". Der Triathlet erzählt, wie er Niederlagen verarbeitet.

Tony Marshall, Sänger
Im Februar feierte er seinen 80. Geburtstag. In der Sendung erzählt Marshall, wie er Schlagerstar wurde und mit dem Etikett "Fröhlichmacher der Nation" umgeht.

Marc Marshall, Sänger
Er sagt: "Weil ich der Sohn vom Tralala-Sänger war, bin ich als Teenager fast gescheitert." Marc Marshall erzählt von seiner Kindheit und erklärt, warum er auch Musiker geworden ist.


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Elisabeth Köstinger
Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus

Mireille Ngosso
Designierte Vize-Bezirksvorsteherin des ersten Wiener Gemeindebezirks

Gerhard Haderer
Karikaturist

Thomas Zelenka
Imkermeister


(ORF)


Seitenanfang
12:32
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Stolperstein

Tiere helfen heilen

Film von Tom Fleckenstein

Ganzen Text anzeigenTiere werden immer häufiger als Co-Therapeuten eingesetzt: Sie helfen körperbehinderten Kindern und psychisch Kranken genauso wie alten dementen Menschen. Was genau steckt dahinter?

Welches Tier wird bei welcher Therapie eingesetzt? Und wo sind die Grenzen? ...
(ARD/BR)

Text zuklappenTiere werden immer häufiger als Co-Therapeuten eingesetzt: Sie helfen körperbehinderten Kindern und psychisch Kranken genauso wie alten dementen Menschen. Was genau steckt dahinter?

Welches Tier wird bei welcher Therapie eingesetzt? Und wo sind die Grenzen? "Stolperstein" begleitet ganz verschiedene Projekte mit ganz unterschiedlichen Tieren. Eins ist allen gemeinsam: Die positive Wirkung ist verblüffend.

Von einem Lächeln, das Leiden vergessen lässt, bis zu konkreten Fortschritten im Heilungsprozess: Die Schön-Klinik in Vogtareuth setzt bei der Behandlung von Kindern im Wachkoma auf Hunde. Über Blicke, Geräusche und Körperkontakt wird kommuniziert. "Wir versuchen, den Faden zum Bewusstsein zu spinnen", sagt die ausgebildete Therapeutin und Hundeführerin Martina Schaudeck. Mit Erfolg: In der Klinik wurden hunderte Kinder mit schweren neurologischen Schäden behandelt. Geht es den Patienten besser, kommt das Therapiepferd "Merlin" zum Einsatz.

Ganz andere Patienten und Tiere treffen in der Forensischen Klinik im niederbayerischen Mainkofen aufeinander: Bienen und psychisch kranke Straftäter. Der Film begleitet sie vom Pflegen der Waben bis zum Honigschleudern.

Hühner, Schafe, Kaninchen und Alpakas leben auf der Garchinger Farm von Monika Posmik. Regelmäßig kommen behinderte und nichtbehinderte Kinder auf ihren kleinen Bauernhof. Und sie geht in Seniorenheime und schenkt mit ihren "Mitarbeitern" alten Menschen neuen Lebensmut. Das Problem bei der tiergestützten Therapie: Die Kassen zahlen die Behandlung zumeist nicht, da es in Deutschland noch zu wenig wissenschaftliche Untersuchungen darüber gibt. Daher sind die Anbieter oft auf Spenden oder engagierte Elterninitiativen angewiesen. Doch die Praxis zeigt: Tiere helfen wirklich heilen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:23
VPS 13:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kieling - Expeditionen zu den Letzten ihrer Art (1/2)

Film von Andreas Kieling

Ganzen Text anzeigenViele Tierarten stehen kurz vor ihrer Ausrottung. Andere haben sich in die letzten unberührten Regionen zurückgezogen. Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf die Suche nach ihnen.

Kieling berichtet in dieser Folge aus dem Amazonasbecken, aus Sibirien, Südafrika, ...

Text zuklappenViele Tierarten stehen kurz vor ihrer Ausrottung. Andere haben sich in die letzten unberührten Regionen zurückgezogen. Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf die Suche nach ihnen.

Kieling berichtet in dieser Folge aus dem Amazonasbecken, aus Sibirien, Südafrika, dem Westen Chinas und der heimischen Eifel über den Großen Panda, den Sibirischen Tiger, über Winkerkrabben und Schlammspringer, die Riesenanakonda und den Schwarzstorch.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kieling - Expeditionen zu den Letzten ihrer Art (2/2)

Film von Andreas Kieling

Ganzen Text anzeigenViele Tierarten stehen kurz vor ihrer Ausrottung. Andere haben sich in die letzten unberührten Regionen zurückgezogen. Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf die Suche nach ihnen.

Kieling berichtet in dieser Folge über Berggorillas im Grenzgebiet von Kongo, ...

Text zuklappenViele Tierarten stehen kurz vor ihrer Ausrottung. Andere haben sich in die letzten unberührten Regionen zurückgezogen. Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf die Suche nach ihnen.

Kieling berichtet in dieser Folge über Berggorillas im Grenzgebiet von Kongo, Ruanda und Uganda, über Salzwasser- oder Leistenkrokodile in Australien, den Asiatischen Löwen in Indien, Elefanten in Südafrika und Stachelrochen in der Nähe von Kapstadt.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (1/5)

Eisige Welten

Film von Colin Collis

Ganzen Text anzeigenVon den Eiswüsten Nordeuropas über die waldreichen Mittelgebirge, den Feuchtgebieten des Donaudeltas bis zu den Halbwüsten der Iberischen Halbinsel – Europas Landschaften sind einzigartig.

Der erste Teil der Reihe "Europa ungezähmt" widmet sich "eisigen Welten": ...

Text zuklappenVon den Eiswüsten Nordeuropas über die waldreichen Mittelgebirge, den Feuchtgebieten des Donaudeltas bis zu den Halbwüsten der Iberischen Halbinsel – Europas Landschaften sind einzigartig.

Der erste Teil der Reihe "Europa ungezähmt" widmet sich "eisigen Welten": Während auf dem Großteil des Kontinentes mildes Klima herrscht, müssen sich die nördlichen Regionen auf Temperaturen bis zu minus 40 Grad einstellen. Ein Härtetest für jede Form von Leben.

Trotzdem findet sich eine enorme Vielfalt: vom weltgrößten Landraubtier, dem Eisbären, der die eisigen Polarregionen durchstreift, bis hin zum kleinsten Wiesel, das in den tief verschneiten Wäldern auf die Jagd geht. In dieser lebensfeindlichen, weiß umhüllten Welt überleben nur die Stärksten. Wer hier nicht perfekt angepasst ist, hat keine Chance.


Seitenanfang
15:34
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (2/5)

Die großen Wälder

Film von Poppy Riddle

Ganzen Text anzeigenIn Teil zwei geht es um die "großen Wälder" Europas. In den Karpaten beispielsweise haben sich bis heute unberührte Wälder erhalten. Sie sind Heimat des eurasischen Luchses.

Die Neuansiedlung europäischer Wisente in den Karpaten war erfolgreich. Die urtümlichen ...

Text zuklappenIn Teil zwei geht es um die "großen Wälder" Europas. In den Karpaten beispielsweise haben sich bis heute unberührte Wälder erhalten. Sie sind Heimat des eurasischen Luchses.

Die Neuansiedlung europäischer Wisente in den Karpaten war erfolgreich. Die urtümlichen Tiere sind natürliche Landschaftsgärtner: Als Grasfresser sorgen sie für artenreiche Lichtungen, Lebensraum für Blütenpflanzen, Insekten und Vögel.

Ein ganz anderes Landschaftsbild findet sich in der Taiga: In den tiefen, dunklen Nadelwäldern nahe am Polarkreis haben Braunbären, Wölfe und Bartkäuze ganz unterschiedliche Strategien entwickelt, um die langen schneereichen Winter zu überleben.


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (3/5)

Meere, Seen und Flüsse

Film von Poppy Riddle

Ganzen Text anzeigenEuropa ist ein grüner und fruchtbarer Kontinent – dank seines gemäßigten Klimas und seines Wasserreichtums. Mit 2857 Kilometern Gesamtlänge ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas.

An der Donau in Ungarn ereignet sich regelmäßig ein ungewöhnliches ...

Text zuklappenEuropa ist ein grüner und fruchtbarer Kontinent – dank seines gemäßigten Klimas und seines Wasserreichtums. Mit 2857 Kilometern Gesamtlänge ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas.

An der Donau in Ungarn ereignet sich regelmäßig ein ungewöhnliches Schauspiel: Die großen Theiß-Eintagsfliegen starten zum Hochzeitsflug, Millionen tanzen in der Abenddämmerung über dem Wasser, paaren sich, legen ihre Eier und sterben.

Im Donau-Delta leben verwilderte Pferde und eine seltene Spezies: der Goldschakal, dessen Lieblingsspeise Karpfen ist.


Seitenanfang
17:02
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (4/5)

Die Alpen

Film von Sarah Titcombe

Ganzen Text anzeigenMit Gipfeln und über 82 Viertausendern liegt der mächtige Gebirgszug der Alpen mitten in Europa. Ihre schwer zugänglichen Hochgebirgsregionen bilden einen weitgehend naturbelassenen Lebensraum.

Oberhalb der Baumgrenze sind die Reviere der Murmeltiere. Sie legen ...

Text zuklappenMit Gipfeln und über 82 Viertausendern liegt der mächtige Gebirgszug der Alpen mitten in Europa. Ihre schwer zugänglichen Hochgebirgsregionen bilden einen weitgehend naturbelassenen Lebensraum.

Oberhalb der Baumgrenze sind die Reviere der Murmeltiere. Sie legen große unterirdische Höhlensysteme an, die zum Schutz und Überwintern dienen. Dort können sie sich auch vor dem Steinadler in Sicherheit bringen, dessen Lieblingsspeise Murmeltiere sind.

1200 Adler-Paare haben sich in den Alpen wieder angesiedelt.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (5/5)

Der trockene Süden

Film von Sarah Titcombe

Ganzen Text anzeigenTrockenheit und Hitze im Sommer, milde Winter mit geringen Niederschlägen: Im fünften Teil der Reihe "Europa ungezähmt" geht es um den "trockenen Süden".

Auf der Iberischen Halbinsel wachsen einzigartige Wälder aus immergrünen Korkeichen und Steineichen – ...

Text zuklappenTrockenheit und Hitze im Sommer, milde Winter mit geringen Niederschlägen: Im fünften Teil der Reihe "Europa ungezähmt" geht es um den "trockenen Süden".

Auf der Iberischen Halbinsel wachsen einzigartige Wälder aus immergrünen Korkeichen und Steineichen – Lebensraum einer extrem seltenen Raubkatze: der Pardelluchs. Es gibt nur noch 150 Tiere seiner Art. Dank menschlicher Hilfe
wird er vielleicht überleben.

Die Extremadura ist für ihre großen Geier-Vorkommen bekannt. Die gefiederten Gesundheitspolizisten sind wahre Flugkünstler und kreisen in Höhen von bis zu 6000 Metern.

Die wüstenhaften trockenen Regionen sind Heimat von Perleidechsen, Hornottern und Chamäleons, und an der rauen Atlantikküste Portugals haben sich Weißstörche eine ökologische Nische erobert.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenMess-Wirrwarr
Entscheidend für die Konzentration an Stickoxiden ist die Messhöhe

Zeitenwende für Datenschutz
Die neue Datenschutzgrundverordnung ist in Kraft

Feinste Wolle
Bei den weißen Yaks kommt es nicht auf die Größe an

Neue ...

Text zuklappenMess-Wirrwarr
Entscheidend für die Konzentration an Stickoxiden ist die Messhöhe

Zeitenwende für Datenschutz
Die neue Datenschutzgrundverordnung ist in Kraft

Feinste Wolle
Bei den weißen Yaks kommt es nicht auf die Größe an

Neue Züchtungen
China setzt auf robuste Yaks als Nahrungsgrundlage


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Merkel besucht chinesische Boomstadt
Vernetzte Zukunftswelt in Shenzhen

Referendum in Irland über Abtreibung
Regierung will Gesetze lockern

Weinstein stellt sich in New York
Beschuldigt wegen sexueller Vergehen


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenCastrum Peregrini Amsterdam
Missbrauchsvorwürfe gegen den Gründer Wolfgang Frommel und weitere Lehrer

Stefan George
Noch immer umgibt den Dichter das Mysterium, das er selbst schuf

Eröffnung Architektur-Biennale
Der deutsche Beitrag befasst sich ...

Text zuklappenCastrum Peregrini Amsterdam
Missbrauchsvorwürfe gegen den Gründer Wolfgang Frommel und weitere Lehrer

Stefan George
Noch immer umgibt den Dichter das Mysterium, das er selbst schuf

Eröffnung Architektur-Biennale
Der deutsche Beitrag befasst sich mit der Geschichte von Teilung und Heilung.

Björks Album "Verspertine" im Theater
Kirsten Dehlholm und Jon R. Skulberg haben für das Nationaltheater Mannheim das Album von 2001 für die Opernbühne adaptiert.

Saudi-Arabien
Historisches passiert in Saudi-Arabien: Nicht nur das erste Kino wurde in Riad eröffnet, Frauen dürfen auch erstmals Auto fahren und Sportstadien besuchen.

Neues vom Hotzenplotz
Wie Thorsten Saleina den alten Räuber neu illustriert


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wegsperren für immer?

Vom Umgang mit Schwerverbrechern

Film von Wolfgang Luck

Ganzen Text anzeigenDer kleine Eifelort Randerath machte im Jahr 2009 bundesweit Schlagzeilen: Aufgebrachte Bürger demonstrierten dagegen, dass ein ehemaliger Vergewaltiger in ihre Nachbarschaft gezogen war.

Der Protest lief aus dem Ruder, Rechtsextremisten nutzen den Fall für ihre ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer kleine Eifelort Randerath machte im Jahr 2009 bundesweit Schlagzeilen: Aufgebrachte Bürger demonstrierten dagegen, dass ein ehemaliger Vergewaltiger in ihre Nachbarschaft gezogen war.

Der Protest lief aus dem Ruder, Rechtsextremisten nutzen den Fall für ihre Zwecke; und die Boulevard-Medien trugen ihren Teil dazu bei, die Stimmung aufzuheizen. Und heute? Tiefe Wunden sind in der Gemeinde zurückgeblieben.

Der Bruder des entlassenen Häftlings lebt inzwischen an einem geheimen Ort, der Haftentlassene war zeitweise freiwillig zurück in eine JVA gegangen. Es sei eine "konstruierte Panik" gewesen, sagt der Anwalt der Brüder im Rückblick. Und der Organisator der Proteste bekennt: "Es ging uns nicht um den Täter oder seinen Bruder - es ging uns darum, die Medien wachzurütteln". Ihm ging es ums Prinzip.

Fälle wie diese werfen vor allem zwei Fragen auf: Haben Menschen selbst nach schwersten Straftaten nicht das Recht auf eine zweite Chance? Und wie schützt man dann gleichzeitig die Umgebung vor Wiederholungstaten? Mit diesen Fragen reist Filmautor Wolfgang Luck in die JVA Ludwigshafen. Er trifft dort einen Mann, der seine Frau ermordet hat und der jetzt mit Hilfe umfangreicher Therapieangebote auf das Leben in Freiheit vorbereitet wird. Der Sozialarbeiter der Anstalt sieht das ganz pragmatisch: "Vielleicht sind unsere Häftlinge tickende Zeitbomben. Aber wir sind dafür da, sie zu entschärfen." Die Anstaltsleiterin ergänzt: "Der schwierigste Tag im Leben eines Häftlings ist der Tag der Freilassung. Der löst Lebenskrisen aus".

Doch was ist mit dem Anspruch der Allgemeinheit, vor möglichen gefährlichen Wiederholungstaten geschützt zu werden? Und wie zuverlässig sind solche Therapien: Machen sie tatsächlich aus Schwerverbrechern integrationswillige Normalbürger? Der Karlsruher Richter Klaus Michael Böhm spricht von "präventivem Opferschutz", wenn er mit seinem Verein BIOS pädophilen Kriminellen und Vergewaltigern zu Therapien verhilft. Wegsperren allein sei keine Lösung, sagt er. Und: Das Justizsystem müsse sich dringend umstellen. Bislang würden Therapien oft erst genehmigt, wenn ein Täter zum zweiten oder dritten Mal verurteilt werde. "Aber eine Gesellschaft darf es sich nicht leisten, auf Rückfälle zu warten". Doch die Frage bleibt: Ein wie großes Risiko ist einer Gesellschaft zumutbar?


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:01
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Kreuzfahrt-Fieber

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Kreuzfahrtbranche wächst weiter: Jedes Jahr kommen neue Schiffe auf den Markt, steigt die Zahl der Passagiere. Diese Art des Urlaubmachens ist längst auch für Normalverdiener erschwinglich.

Nutznießer sind vor allem die Veranstalter und die Werften, die immer ...

Text zuklappenDie Kreuzfahrtbranche wächst weiter: Jedes Jahr kommen neue Schiffe auf den Markt, steigt die Zahl der Passagiere. Diese Art des Urlaubmachens ist längst auch für Normalverdiener erschwinglich.

Nutznießer sind vor allem die Veranstalter und die Werften, die immer mehr Luxusliner bauen. Auf der anderen Seite produzieren die Schiffe jede Menge Schadstoffe und Müll. Ökonomisch gesehen haben die bereisten Länder fast nichts davon, dass die Pötte anlegen.

Das Essen für die All-Inklusvie-Buffets an Bord wird in der Regel von Deutschland aus in die Karibik geflogen. Die meisten Schiffe fahren zudem nicht mehr unter deutscher Flagge, um Sozialabgaben und Steuern zu sparen. Die Arbeitszeiten für Bedienstete sind lang, die Löhne niedrig. Hinzu kommen Subventionen für den Bau riesiger Hafen-Terminals, die es für die schwimmenden Mega-Hotels braucht.


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Andreas Klinner

Erstausstrahlung

Saudi-Arabien
Für die Freiheit hinter Gittern – Frauenrechtlerinnen im Nahen Osten

Türkei
Das Auge Istanbuls – Ein Fotograf kämpft für die Wahrheit

USA
Feuer und Flamme für's Grillen –
"außendienst" beim Barbecue-Contest


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Vier im roten Kreis

(Le cercle rouge)

Spielfilm, Frankreich 1970

Darsteller:
CoreyAlain Delon
Commissaire MattéiAndré Bourvil
JansenYves Montand
VogelGian Maria Volontè
SantiFrançois Périer
HehlerPaul Crauchet
GefängnisaufseherPierre Collet
RicoAndré Ekyan
Coreys FreundinAnna Douking
u.a.
Regie: Jean-Pierre Melville
Länge: 135 Minuten

Ganzen Text anzeigenFünf Jahre hat der genialische Einbrecher Corey hinter Gittern gesessen. Kaum auf freiem Fuß, plant er den ganz großen Coup - zusammen mit dem Mörder Vogel und dem Ex-Polizist Jansen.

Coreys einstiger Kamerad Rico hat ihm in den Jahren der Abwesenheit nicht nur die ...
(ARD)

Text zuklappenFünf Jahre hat der genialische Einbrecher Corey hinter Gittern gesessen. Kaum auf freiem Fuß, plant er den ganz großen Coup - zusammen mit dem Mörder Vogel und dem Ex-Polizist Jansen.

Coreys einstiger Kamerad Rico hat ihm in den Jahren der Abwesenheit nicht nur die Freundin abspenstig gemacht, sondern setzt auch noch zwei Killer auf ihn an. Ungeachtet dessen plant er den Einbruch in ein Juweliergeschäft am eleganten Pariser Place Vendôme.

Durch einen Zufall lernt er den Ganoven Vogel kennen, der bei einer spektakulären Flucht seinem Bewacher, Kommissar Mattei, entkommen ist. Gemeinsam tüfteln die beiden den Einbruchsplan aus und holen den abgehalfterten Ex-Polizisten und meisterhaften Scharfschützen Jansen mit ins Boot. Obwohl dieser wegen Alkoholsucht ein Risiko darstellt, brauchen Corey und Vogel seine Hilfe, soll Jansen doch mittels eines Präzisionsschusses ein Schloss öffnen. Die Vorbereitungen für den waghalsigen Einbruch laufen wie am Schnürchen, nur mit einer Sache hat das Einbrecher-Trio nicht gerechnet: Mattei, durch Vogels Flucht in seiner Ehre verletzt, setzt alles daran, den Flüchtigen aufzuspüren. Um dieses Ziel zu erreichen, ist dem Einzelgänger fast jedes Mittel recht. Ohne dass die drei Ganoven es ahnen, wird der Kreis um sie immer enger.

"Vier im roten Kreis" gehört zu den besten Filmen in der Karriere des legendären Regisseurs Jean-Pierre Melville ("Der eiskalte Engel"). Allein die 25-minütige Einbruchsszene, in der kein Wort gesprochen wird, ist ein Meisterstück an Inszenierungskunst. Regisseure wie Quentin Tarantino und John Woo zählen "Vier im roten Kreis" zu ihren Lieblingsfilmen und wurden in ihrer eigenen Stilistik maßgeblich von Melvilles Werk beeinflusst. Neben der unterkühlten Atmosphäre macht vor allem die Besetzung den großen Reiz des Films aus: Alain Delon, Gian Maria Volontè und Yves Montand laufen als ungleiches Einbrechertrio zu Hochform auf. In der Rolle des abgebrühten Kommissars überzeugt der Komiker André Bourvil ("Das Superhirn") in einer untypischen Rolle.

Redaktionshinweis: Im Anschluss ab 0.40 Uhr zeigt 3sat mit "Der Chef" einen weiteren Spielfilm von Regisseur Jean-Pierre Melville, in dem Alain Delon ebenfalls in der Hauptrolle zu sehen ist.


(ARD)


Seitenanfang
0:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Der Chef

(Un Flic)

Spielfilm, Frankreich/Italien 1972

Darsteller:
Kommissar Edouard ColemanAlain Delon
SimonRichard Crenna
CathyCatherine Deneuve
Paul WeberRiccardo Cucciolla
Louis CostaMichael Conrad
MorandPaul Crauchet
MathieuLéon Minisini
u.a.
Regie: Jean-Pierre Melville
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigenIm französischen Küstenort Saint-Jean-des-Monts rauben drei Männer detailliert geplant eine Bank aus. Kommissar Coleman muss gegen seinen alten Freund Simon ermitteln.

Der perfekt gelaufene Coup geht auf das Konto des Pariser Nachtclubbesitzers Simon und seiner ...
(ARD)

Text zuklappenIm französischen Küstenort Saint-Jean-des-Monts rauben drei Männer detailliert geplant eine Bank aus. Kommissar Coleman muss gegen seinen alten Freund Simon ermitteln.

Der perfekt gelaufene Coup geht auf das Konto des Pariser Nachtclubbesitzers Simon und seiner Bande. Kommissar Coleman und Simon kennen sich schon lange. Sie respektieren sich, doch sie lieben auch die gleiche Frau. Simon hat schon einen neuen Raubzug im Visier.

Bei dem Überfall kommt es zu einem Zwischenfall, einer der Gangster wird auf der Flucht angeschossen. Die Bankräuber bringen den schwer verletzten Komplizen in ein Krankenhaus. Da er ein Sicherheitsrisiko darstellt, lässt Simon, der Chef der Bande, den Verwundeten von seiner Freundin Cathy umbringen. Wenig später trifft Simon sich mit seinem alten Bekannten, Kommissar Coleman, der in Simons Bar gelegentlich Klavier spielt. Die beiden Männer ähneln einander, beide sind brutal, lieben den gleichen Whiskey - und Cathy. Der Polizist ahnt jedoch nichts von Simons Plänen, der mit dem Geld aus dem Überfall einen spektakulären Coup finanzieren will.

Von einem Hubschrauber aus seilt Simon sich auf einen fahrenden Zug ab, um dem Drogenkurier Mathieu "La Valise" eine Lieferung Heroin abzujagen. Die Aktion gelingt, doch unglücklicherweise war Coleman ebenfalls hinter dem Rauschgiftschmuggler her. Sein ausgeklügelter Plan, dem Schmuggler eine Falle zu stellen, schlägt damit fehl. Hat sein Spitzel etwa falsche Informationen geliefert? Edouard geht der Sache nach und kommt bald dem eigenen Freund auf die Schliche.

In diesem artifiziellen Film noir von Jean-Pierre Melville spielt Alain Delon Klavier und Catherine Deneuve den eiskalten Engel. Das letzte Werk des französischen Meisterregisseurs fasziniert als Stilübung, zu deren grandiosen Höhepunkten die atmosphärische Anfangssequenz mit ihrem kühl und präzise geschilderten Banküberfall zählt. Ebenso sehenswert die gelungene Action-Szene, in der Richard Crenna sich auf einen fahrenden Expresszug abseilt. Das berühmte Schlussbild zeigt den gebrochenen Delon mit versteinerten Gesichtszügen.


(ARD)


Seitenanfang
2:16
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenWichtige Entscheidung des BGH
Bier ist nicht "bekömmlich"

Realer Irrsin
Weggemähtes Kunstwerk in Stuttgart

Bröckelnde Partnerschaft mit USA

Reporterin Katja Kreml
Meinungsfreiheit in Deutschland

Krieg auf deutschen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenWichtige Entscheidung des BGH
Bier ist nicht "bekömmlich"

Realer Irrsin
Weggemähtes Kunstwerk in Stuttgart

Bröckelnde Partnerschaft mit USA

Reporterin Katja Kreml
Meinungsfreiheit in Deutschland

Krieg auf deutschen Straßen
Autofahrer gegen Radfahrer

EU-Klage gegen Deutschland

"extra 3" Extra
Umwelt extra

Abgehakt
Sine Wiegers mit der Woche aus der Sicht der Nachrichten

Royal Wedding

Spoilern
Spoilern wird in Deutschland sicher bald Scheidungsgrund Nummer 1


(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

San Sebastian - Kulinarik, Kunst und Tamborrada


Ganzen Text anzeigenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" ...

Text zuklappenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne.

Parallel dazu fand auf dem Friedhof der Stadt eine Gedenkfeier für ein in den 1990er-Jahren erschossenes ETA-Opfer statt.

Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián, ist eine Stadt voller Widersprüche. "Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland", das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt. Jahrzehntelang machten San Sebastián und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet als hier. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wach halten.


Seitenanfang
3:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ladies Night

Kabarettistischer Abend mit reiner Frauenbesetzung

aus dem Gloria Theater in Köln

Moderation: Gerburg Jahnke

Ganzen Text anzeigenAus den USA, der Schweiz und aus NRW kommen die Künstlerinnen dieser Ausgabe der "Ladies Night".

Gastgeberin Gerburg Jahnke begrüßt mit Tamika Campbell und dem Duo "9 Volt Nelly" erfolgreiche Newcomerinnen und mit Anka Zink sowie Frieda Braun zwei ihrer ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenAus den USA, der Schweiz und aus NRW kommen die Künstlerinnen dieser Ausgabe der "Ladies Night".

Gastgeberin Gerburg Jahnke begrüßt mit Tamika Campbell und dem Duo "9 Volt Nelly" erfolgreiche Newcomerinnen und mit Anka Zink sowie Frieda Braun zwei ihrer "Lieblings-Gästinnen".

Von New York nach Berlin und in die "Ladies Night": Stand-up-Comedienne Tamika Campbell hat in kürzester Zeit die hiesige Comedyszene aufgemischt. Sie nimmt sich das Frauenbild in Märchen vor und meint: "Schneewittchen und sieben Männer! Das war doch kein Märchen sondern ein Gangbang!".

Rührig und bauernschlau, mütterlich und unerschrocken kommt Frieda Braun (Karin Berkenkopf) daher. Die schrullige sauerländische Hausfrau berichtet von ihrem Besuch in einer Boutique und gibt wertvolle Tipps, mit welchen ungewöhnlichen Tricks frau aufdringlichen Verkäuferinnen entkommen kann.

Anka Zink leidet an "Toleranz-Unverträglichkeit", gesteht sie. Aber sie bemühe sich redlich. Ein Beispiel: Als sie in einer Kneipe lange auf ein Bier warten musste, habe sie "ganz tolerant" zu dem Kellner gesagt: "Ist doch nicht so schlimm, wenn das mit dem Bier länger dauert. Ist doch ein Altbier."

"9 Volt Nelly" nennt sich das Comedy-Duo Lea Whitcher und Jane Mumford. Sie singen, musizieren und performen gegen gängige Schönheitsideale, klassische Rollenbilder und gegen den "guten Geschmack". In der "Ladies Night" rappen die beiden den Song "Gender Equality".


(ARD/WDR)


Seitenanfang
4:14
VPS 04:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bodo Wartke: Was, wenn doch?

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenDie Bühne ist sein Wohnzimmer, der Flügel seine „bessere Hälfte“. Dabei ist der Musik-Kabarettist Bodo Wartke durchweg Gentleman.

In seinem fünften Programm beweist Wartke, dass man seiner Bühnenkunst treu bleiben und zugleich offen sein kann für neue ...

Text zuklappenDie Bühne ist sein Wohnzimmer, der Flügel seine „bessere Hälfte“. Dabei ist der Musik-Kabarettist Bodo Wartke durchweg Gentleman.

In seinem fünften Programm beweist Wartke, dass man seiner Bühnenkunst treu bleiben und zugleich offen sein kann für neue Einflüsse. So kann es schon mal passieren, dass er beatboxt, aus der "Zauberflöte" vorliest oder auf Bachs wohltemperiertes Klavier singt.

Wenn man Bodo Wartke auf der Bühne erlebt, hat man das Gefühl, dass das, was er singt und spielt einfach aus ihm raus muss. Er ist jemand, der sich von seiner gesamten Umwelt inspirieren lässt. Seine Augen, Ohren und Gedanken sind scheinbar stets empfänglich für neue Ideen und so ist Bodo Wartke vermutlich der einzige Mensch, der gerne lange im Wartezimmer seines Arztes sitzt. Denn küsst ihn erstmal die Muse, ist er nicht zu stoppen.

Gut gelaunt singt er von der Liebe, gerne auch von der unerfüllten, fehlgeleiteten, von Frauen oder von ganz alltäglichen Dingen wie ... Knöpfen.

Die zweite Hauptrolle spielt dabei der Flügel, dem der virtuose Pianist Wartke immer neue stilistische Facetten entlockt. Abwechslungsreich, musikalisch auf hohem Niveau und manchmal sogar ein bisschen ungestüm. Aber auch leise, ernste Töne schlägt Wartke an. Viele seiner Stücke sind melancholisch und nachdenklich, fast traurig. Doch gelingt ihm immer wieder spielerisch der Wechsel zu heiteren, sogar herrlichen albernen Stücken, denn er hat ein hervorragendes Gespür für sein Publikum.

Seine erste CD erscheint, als Bodo Wartke noch Abiturient ist, ein Mitschnitt aus der Schul-Aula mit seinen ersten eigenen Stücken. Schon damals war klar: An Talent fehlt es diesem jungen Mann schon mal nicht, an Humor ebenso wenig. So macht Bodo Wartke dann auch konsequent weiter: Zwei Jahre später steht sein erstes Soloprogramm, er entscheidet sich gegen den seriösen Beruf des Musiklehrers, gründet sein eigenes Label. Heute ist er ein Multi-Talent in Sachen Unterhaltung und als Kabarettist, Pianist und Entertainer längst in der „Champions League“ angekommen.


Seitenanfang
4:59
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rick Kavanian: Offroad

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenAuf der Kinoleinwand und im Fernsehen hat er Millionen begeistert – ob als Grieche Dimitri im „Schuh des Manitu“ oder als Lord Jens Maul im „(T)Raumschiff Surprise“: Rick Kavanian.

Mit seinem Soloprogramm "Offroad" kehrt er zurück zu seinen Wurzeln als ...

Text zuklappenAuf der Kinoleinwand und im Fernsehen hat er Millionen begeistert – ob als Grieche Dimitri im „Schuh des Manitu“ oder als Lord Jens Maul im „(T)Raumschiff Surprise“: Rick Kavanian.

Mit seinem Soloprogramm "Offroad" kehrt er zurück zu seinen Wurzeln als Standup-Comedian. Neben seinen zahlreichen Kultrollen hat er eine ganz besonders witzige Figur ins 3sat-Zelt mitgebracht: sich selbst, den einzigartigen Rick Kavanian.

Dass Rick Kavanian mit „Funny Bones“ zur Welt gekommen ist, war früh klar. Die ersten Gags schreibt er für die Radio-Gong-Sendung „Langemann und die Morgencrew“, da ist er gerade mal 18 Jahre alt. Kongenialer Autorenpartner ist ein gewisser Michael „Bully“ Herbig. Pflichtbewusst studiert Rick dann Politikwissenschaften, Nordamerikanische Kulturgeschichte und Psychologie – was allerdings fürs wahre Leben nicht allzu brauchbar scheint. Also macht er sich auf nach New York, um dort am berühmten Lee Strasberg Theater Institute eine Schauspielausbildung zu absolvieren.

Nach der Rückkehr entdeckt ihn endlich das Fernsehen: 1997 geht die legendäre „Bullyparade“ an den Start, für die er als Autor und Darsteller neben „Bully“ und Christian Tramitz arbeitet. Die Show imitiert, persifliert und verfremdet Filmgenres und deren Stilmittel bis ins Absurde, zögert keine Sekunde vor der totalen Übertreibung und sprüht dermaßen vor Spielwitz, dass sie schnell Kultstatus erlangt.

Elemente der Serie bekommen ein Eigenleben: Der Kinofilm „Der Schuh des Manitu“ wird zu einer der erfolgreichsten deutschen Filmproduktionen aller Zeiten. Ricks Rolle als Dimitri Stoupakis war dabei eine Notgeburt aus Radiozeiten. Weil damals bei den sogenannten „Call-Ins“ zu wenige Menschen anriefen, hatte Rick kurzerhand den Anrufer Dimitri aus Kaiserslautern erfunden, der später in der "Bullyparade" seinen eigenen „Übernachrichtenblick“ bekam.

Im Laufe der Jahre entwickelt sich Rick Kavanian immer mehr zur multiplen Persönlichkeit. In „(T)Raumschiff Surprise“, ursprünglich ebenfalls ein Sketch aus der "Bullyparade", spielt er gleich drei Rollen: „Schrotty“, den Schiffsarzt „Pulle“ und den Bösewicht „Lord Jens Maul“.

Millionen Kino- und Fernsehzuschauer säumen ebenso seinen Weg wie namhafte Preise: Zwei Bambis hat er im Regal stehen, den Deutschen Comedypreis und den Deutschen Animationssprecherpreis. Bleibt als größte Herausforderung also die Bühne, der unmittelbare Kontakt zum Publikum, der echte Applaus und die persönlichen Geschichten.

Diesen Traum erfüllt er sich erstmals 2006, als er mit seinem ersten Comedy-Soloprogramm „Kosmopilot“ auf Tour geht. Es folgen „Ipanema“ und „Egostrip“ und nun also „Offroad“. Rick Kavanian als Rick Kavanian – die Rolle seines Lebens. Doch keine Sorge – einige seiner Alter Egos hat er auch diesmal dabei.


Seitenanfang
5:28
VPS 05:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Idil Baydar als Jilet Ayse: Deutschland, wir müssen reden!

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenJilet Ayse ist ein Integrations-Albtraum. Die „Ghettobraut aus Berlin“ ist mindestens so laut wie sie aussieht, trägt furchtbare Klamotten und hält Gleichberechtigung für überbewertet.

Jilet Ayse ist natürlich nur ein Trick: Hinter der Kunstfigur steckt Idil ...

Text zuklappenJilet Ayse ist ein Integrations-Albtraum. Die „Ghettobraut aus Berlin“ ist mindestens so laut wie sie aussieht, trägt furchtbare Klamotten und hält Gleichberechtigung für überbewertet.

Jilet Ayse ist natürlich nur ein Trick: Hinter der Kunstfigur steckt Idil Baydar, Tochter türkischer Einwanderer, ehemalige Waldorfschülerin mit Abitur und Soziologie-Studium. Bleibt die Frage: Wann bekommt sie endlich ihre Urkunde für erfolgreiche Integration?

Und wer sitzt dafür eigentlich in der Jury? Ist es „dieser Deutschland“, von dem alle reden? Mangels eigener Antworten lässt Idil Baydar lieber ihre integrationsunwillige Schwester Jilet Ayse sprechen, die zwar schwer mit der Deutschen Sprache kämpft, aber genau die richtigen Fragen stellt. Laut, schräg, komisch und viel klüger, als sich mancher wünschen würde.

Die Biografien von Künstlerin Idil Baydar und ihres Alter Egos Jilet Ayse haben keine Gemeinsamkeiten – außer vielleicht den türkischen Namen. Die Türkin Jilet Ayse lebt in Berlin von Hartz IV, ist um die 18 Jahre alt und der typische Albtraum jeder Integrationsbeauftragen. Idil Baydar dagegen ist Deutsche und wächst in Celle auf. Geht zur Waldorfschule, liest Goethe, später studiert sie. Erst als sie nach Berlin zieht, wird sie zur Türkin. Zu jemandem, der anscheinend hier nicht hin gehört. Als dann Thilo Sarrazin seine Thesen über Migranten in die Welt setzt, erfindet Baydar als Reaktion darauf die Klischee-Kanakin Jilet Ayse. Sie ist ein Kombinat aller Vorurteile und angedichteter Eigenschaften einer türkischen Jugendlichen aus Berlin – und dabei unglaublich komisch.

Die Misere der Jilet Ayse beginnt, als sie in einer Zeitschrift liest, „Deutschland stirbt aus“. Zwar gönnt sie sich einen kurzen Moment der Freude, aber dann wird ihr klar: Moment mal, dann sind ja nur noch wir da? Wer zahlt dann mein Hartz IV? Nein, das muss verhindert werden - und so findet Jilet, dass sie mit Deutschland mal reden muss. Sie gibt Tipps, wie die Deutschen ihre Defizite im Bereich „Vermehrung“ verbessern können. Das reicht von Anmach-Arten über Beziehungstipps bis zur Kindererziehung. Jilet macht sich Sorgen um Deutschland und spricht diese in astreinem Kanaken-Deutsch aus. Das ist sehr lustig, aber noch viel mehr als das.

Wer sich vom Lachanfall erstmal wieder erholt hat, merkt schnell, wie sehr diese laute Göre uns den Spiegel vorzuhalten vermag. Ausgerechnet so ein Mängelexemplar, jemand der uns nicht gut genug ist, erkennt die Unzulänglichkeiten unserer Gesellschaft so glasklar? Jilet meint es eben gut mit uns, und man kann sie eigentlich auch nur mögen. Doch je länger sie spricht, desto größer wird auch die Bewunderung für diese kluge und talentierte Frau dahinter, Idil Baydar. Mit dieser einzigartigen Figur schafft sie eine perfekte Balance aus herzhaftem Witz und nachdenklicher Kritik, eine Sozialsatire, die einem noch lange im Kopf bleibt.