Programm-Übersicht
Kalender
Juli 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 13. Januar
Programmwoche 03/2018
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:24
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenLife Guidance
Science-Fiction unheimlich nah an der realen Kontrollgesellschaft

Netzwerkdurchsetzungsgesetz
Wir sprechen mit dem Juristen Chan-jo Jun über die Deutungshoheit im Netz

Künstler mit Mission
Wie Künstler versuchen, unseren Planeten ...

Text zuklappenLife Guidance
Science-Fiction unheimlich nah an der realen Kontrollgesellschaft

Netzwerkdurchsetzungsgesetz
Wir sprechen mit dem Juristen Chan-jo Jun über die Deutungshoheit im Netz

Künstler mit Mission
Wie Künstler versuchen, unseren Planeten zu retten

Ausstellung Augsburger Puppenkiste
Von Wünschen und Verwünschungen - Eine Reise in die Welt der Feen, Hexen und Zauberer


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenDoktor Roboter
Die Einsatzmöglichkeiten von Robotern für die Gesundheit sind vielfältig

Prachtstück #Diamant
Ein Muss für jeden, der einmal glänzen möchte

Upgrade für Pflastersteine
Dem Asphalt beigemischtes Titandioxid wirkt gegen ...

Text zuklappenDoktor Roboter
Die Einsatzmöglichkeiten von Robotern für die Gesundheit sind vielfältig

Prachtstück #Diamant
Ein Muss für jeden, der einmal glänzen möchte

Upgrade für Pflastersteine
Dem Asphalt beigemischtes Titandioxid wirkt gegen Stickstoffdioxid

Im Sportwagen auf den Mars
Die Raumfahrt wird sich grundlegend verändern


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Kulturerbe: Würde oder Bürde?

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen"Kulturerbe" klingt staubig und konservierend. Ist es nicht. Kulturerbe verbindet die Menschen und muss immer wieder aktualisiert werden.

Seilbahnen etwa gehören zum auffälligsten Schweizer Kulturerbe. Eva Wannenmacher begrüßt das Publikum diesmal von einem ...

Text zuklappen"Kulturerbe" klingt staubig und konservierend. Ist es nicht. Kulturerbe verbindet die Menschen und muss immer wieder aktualisiert werden.

Seilbahnen etwa gehören zum auffälligsten Schweizer Kulturerbe. Eva Wannenmacher begrüßt das Publikum diesmal von einem Sessellift bei Flims.


9:34
VPS 09:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAfrikanische Kulinarik
Migranten kochen in einem Restaurant in Meran

"Der Dritte Mann"
Psychose bei Bergsteigern in extremer Höhe

Trotzdem reden
Kommunikation mit Unterstützung des Computers

Kriegsmaler im Jahr 1917
Mit dem Pinsel ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenAfrikanische Kulinarik
Migranten kochen in einem Restaurant in Meran

"Der Dritte Mann"
Psychose bei Bergsteigern in extremer Höhe

Trotzdem reden
Kommunikation mit Unterstützung des Computers

Kriegsmaler im Jahr 1917
Mit dem Pinsel kämpfen

Berge in Bildern
Der bayerische Fotograf Uli Wiesmeier

Rocker in Strickhose
Der Sarner Musiker Jason


(ORF/3sat)


9:59
VPS 10:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pistenzauber

Film von Nikolaus Podgorski

Ganzen Text anzeigenMit den ersten Seilbahnen und Liftanlagen wurde Österreich zu einem beliebten Ziel für Ski-Touristen. Das ist bis heute so geblieben.

Auf und abseits der Pisten tummeln sich so manche bemerkenswerte Persönlichkeiten, zum Beispiel ein steirischer Barfußwanderer, der ...
(ORF)

Text zuklappenMit den ersten Seilbahnen und Liftanlagen wurde Österreich zu einem beliebten Ziel für Ski-Touristen. Das ist bis heute so geblieben.

Auf und abseits der Pisten tummeln sich so manche bemerkenswerte Persönlichkeiten, zum Beispiel ein steirischer Barfußwanderer, der auch im Tiefschnee ohne Schuhwerk unterwegs ist, und ein Tiroler Eismann, der seine Tage im Inneren einer Gletscherhöhle verbringt.

Die Dokumentation "Pistenzauber" lädt zu einer amüsanten Winterreise quer durch Österreich ein: von Mariazell bis St. Anton am Arlberg. Vom Geheimtipp über Traditionsreiches, vom einst Angesagten bis zum heute Gefragten nimmt sie alles ins Visier. Historisches Archivmaterial dokumentiert den "alpinen Wirtschaftsboom", und Zeitzeugen erinnern sich, wie es war, als die Seilbahn auf den Berg gekommen ist.


(ORF)


Seitenanfang
10:44
VPS 10:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Weiß wie Schnee

Film von Klaus T. Steindl und Barbara Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDas Wort "Schnee" löst viele Assoziationen aus. Sie reichen von weich, warm, Geborgenheit am Kamin über Weihnachten, Ferien, Skifahren bis zu kalt und tödlich. Aber was ist Schnee?

Wie entsteht er? Die Dokumentation begleitet einen Grazer Meteorologen bei seinem ...
(ORF)

Text zuklappenDas Wort "Schnee" löst viele Assoziationen aus. Sie reichen von weich, warm, Geborgenheit am Kamin über Weihnachten, Ferien, Skifahren bis zu kalt und tödlich. Aber was ist Schnee?

Wie entsteht er? Die Dokumentation begleitet einen Grazer Meteorologen bei seinem Flug in die Wolken: Mit speziellen Messinstrumenten erforscht er die Bedingungen, bei denen Schnee entsteht. Außerdem betrachtet der Film den weißen Stoff auch kulturphilosophisch.

Menschen und Tiere, die ihr Leben lang im Schnee verbringen, werden ebenso vorgestellt wie Menschen, in deren Wortschatz es keine Bezeichnung für diese Niederschlagsform gibt.


(ORF)


Seitenanfang
11:27
VPS 11:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Krambambuli

Spielfilm, Österreich 1998

Darsteller:
Wolf PachlerTobias Moretti
Georg WalchGabriel Barylli
JohannaChristine Neubauer
MarthaNina Franoszek
ChristinaAnne-Marie Bubke
u.a.
Literarische Vorlage: Marie von Ebner-Eschenbach
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer neue Oberförster Georg Walch will den Wilderern das Handwerk legen. Im Glauben, das Tier werde zu ihm zurückkehren, überlässt ihm der Wilderer Wolf Pachler seinen Jagdhund Krambambuli.

Der Spielfilm "Krambambuli" basiert auf der gleichnamigen Novelle von Marie ...
(ORF)

Text zuklappenDer neue Oberförster Georg Walch will den Wilderern das Handwerk legen. Im Glauben, das Tier werde zu ihm zurückkehren, überlässt ihm der Wilderer Wolf Pachler seinen Jagdhund Krambambuli.

Der Spielfilm "Krambambuli" basiert auf der gleichnamigen Novelle von Marie von Ebner-Eschenbach, die Drehbuchvorlage lieferte Felix Mitterer. Die Hauptrollen spielen Tobias Moretti, Gabriel Barylli und Christine Neubauer.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:17
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenRationierte Säcke
Müll-Ärger im Landkreis Mühldorf

Von wegen Alltagshelfer!
Neue Haushaltsgeräte oft nur Schrott

Viva la konservative Revolution!
Dobrindt ruft zum Umsturz auf

Großer Streit um kleinen Mann
Bamberg kämpft um ...
(ARD/BR)

Text zuklappenRationierte Säcke
Müll-Ärger im Landkreis Mühldorf

Von wegen Alltagshelfer!
Neue Haushaltsgeräte oft nur Schrott

Viva la konservative Revolution!
Dobrindt ruft zum Umsturz auf

Großer Streit um kleinen Mann
Bamberg kämpft um Sams-Ampel

Der prophetische Blick in die Zukunft
Das bringt das Jahr 2018!


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:01
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Glanz und Gloria unter Viktoria
Kerzenleuchter

Zwei Schuhspangen
Glamouröses Auftreten

Fayence-Teller
Blumen vom Bux

Sitarspieler
1000 Jahre Meißen

Nonnenkapelle
Swingen in Gottes Namen


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Hamburg

Moderation: Julia Sen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Reeperbahn, der Hafen, die Elbphilharmonie und so viele andere Ecken der Stadt wären nichts als schnöde Kulisse, wenn nicht täglich ganz besondere Menschen sie mit Leben erfüllen würden.

Hamburger Typen eben, die das Flair dieser Metropole ausmachen. Die ...
(ARD/NDR/3sat)

Text zuklappenDie Reeperbahn, der Hafen, die Elbphilharmonie und so viele andere Ecken der Stadt wären nichts als schnöde Kulisse, wenn nicht täglich ganz besondere Menschen sie mit Leben erfüllen würden.

Hamburger Typen eben, die das Flair dieser Metropole ausmachen. Die Sendung stellt einige von ihnen vor. Moderiert wird aus dem Stadtteil, der womöglich noch bekannter ist als Hamburg selbst - aus St. Pauli.

Dort treffen wir den Szene-Fotografen Günter Zint, der den Kiez kennt wie kein anderer, ein St. Pauli-Museum ins Leben gerufen und bereits in den 1960er-Jahren die Beatles im Star Club fotografiert hat. Seit 50 Jahren lichtet er besondere Typen ab und ist längst selbst einer.

Zwei sehr besondere Brüder sind Frederick und Gerrit Braun: Mittlerweile ist das von ihnen betriebene Miniaturwunderland in der Speicherstadt die beliebteste Sehenswürdigkeit Deutschlands, gerade bauen die Zwillinge am Abschnitt Venedig.

Die Bierkönigin von Wandsbek hat eine besondere Mission: Esther Isaak de Schmidt-Bohländer verkauft in ihrem Geschäft "Bierland" mehr als hundert Sorten des Gerstengetränks und betont, das Bier mehr unterschiedliche Aromen hat als Wein. Als Abgeordnete der PARTEI ist sie ständig in ihrem Stadtteil unterwegs, um ihn lebenswerter zu machen.

Außerdem lernen wir einen Menschen kennen, der seinen Autoschlüssel und seinen Personalausweis unter der Haut auf einem Chip trägt, erfahren von einem Elefanten-Pfleger, wie man mit den Dickhäutern umgeht und werfen einen Blick in Hamburgs Panoptikum, das bereits in vierter Generation als Familienbetrieb geführt wird.


(ARD/NDR/3sat)


Seitenanfang
14:59
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Naturpark Steirische Eisenwurzen

Film von Waltraud Paschinger

Bearbeitung: Henriette Maslo-Dangl

Ganzen Text anzeigenMächtige Bergketten, dichte Wälder und glasklare Flüsse und Seen prägen den Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen. Die geschichtsträchtige Region war einst Zentrum der Eisenverarbeitung.

In der Blütezeit der Eisenproduktion im 15. und 16. Jahrhundert wurden ...
(ORF)

Text zuklappenMächtige Bergketten, dichte Wälder und glasklare Flüsse und Seen prägen den Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen. Die geschichtsträchtige Region war einst Zentrum der Eisenverarbeitung.

In der Blütezeit der Eisenproduktion im 15. und 16. Jahrhundert wurden 20 Prozent der europäischen Eisenwaren in dieser Region erzeugt und bis in den arabischen Raum verkauft. Noch heute gilt der steirische Erzberg als größter Tagbau Mitteleuropas.


(ORF)


Seitenanfang
15:08
VPS 15:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schönbrunn - Quelle der Schönheit

Film von Georg Riha

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Moderation: Sir Peter Ustinov

Ganzen Text anzeigenSchloss Schönbrunn mit seinen Nebengebäuden und dem weitläufigen Park mit Tiergarten zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Ein Spaziergang mit Sir Peter Ustinov.

Kein anderes Bauwerk repräsentiert so trefflich die wechselhafte Geschichte ...
(ORF)

Text zuklappenSchloss Schönbrunn mit seinen Nebengebäuden und dem weitläufigen Park mit Tiergarten zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Ein Spaziergang mit Sir Peter Ustinov.

Kein anderes Bauwerk repräsentiert so trefflich die wechselhafte Geschichte Österreichs: ein Spiegelbild seiner einstigen Bewohner, ein Zaubergarten mit botanischen Schätzen und zugleich gezähmter Wildnis, die dem Herrschaftsanspruch der Habsburger entsprach.

Die kühne Vision der Architekten geriet zum glanzvollen Zeugnis eines glanzlosen Niedergangs des habsburgischen Weltreichs.


(ORF)


Seitenanfang
15:59
VPS 16:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Heute heiratet mein Mann

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2005

Darsteller:
CarolineAglaia Szyszkowitz
RobertWalter Sittler
Georg LünemannFriedrich von Thun
JanoschRoland Koch
YvonneNadeshda Brennicke
u.a.
Buch: Markus Mayer, Eva Spreitzhofer
Regie: Michael Kreihsl
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenCaroline und Robert Petersen sind glücklich voneinander geschieden. Doch dass Robert, ein erfolgreicher Architekt, wieder heiraten will, wirft die chaotische Buchhändlerin aus der Bahn.

Als Robert sie auch noch zu seiner Verlobungsfeier mit der jüngeren, attraktiven ...
(ORF)

Text zuklappenCaroline und Robert Petersen sind glücklich voneinander geschieden. Doch dass Robert, ein erfolgreicher Architekt, wieder heiraten will, wirft die chaotische Buchhändlerin aus der Bahn.

Als Robert sie auch noch zu seiner Verlobungsfeier mit der jüngeren, attraktiven Bankerin Yvonne Lünemann einlädt, fasst Caroline einen Plan: Sie taucht mit ihrem angeblich neuen Liebhaber, dem Antiquitätenhändler Janosch, auf dem Fest auf.

Das sorgt für Aufregung und Chaos: Nicht nur bei Roberts Braut und deren Familie - vor allem bei Vater Georg, der ein Verhältnis mit Carolines Freundin Ulla hat und die Bloßstellung fürchtet - sondern auch bei Robert, bei dem nicht mehr vorhanden geglaubte Gefühle und Zweifel hochkommen. War die Scheidung vielleicht doch etwas voreilig? Wieso ist er eifersüchtig auf diesen Janosch? Als Caroline ihre Heimat verlassen will, um mit Janosch nach New York zu ziehen, fühlt sich Robert hin- und hergerissen.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt "Heute heiratet mein Mann" zum 50. Geburtstag von Aglaia Szyszkowitz am 11. Januar 2018. Aus demselben Anlass folgt im Anschluss um 17.25 Uhr "Feine Dame", ebenfalls mit Aglaia Szyszkowitz.


(ORF)


Seitenanfang
17:28
VPS 17:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Feine Dame

Komödie, Österreich 2006

Darsteller:
Regina SteinbergAglaia Szyszkowitz
Julius SteinbergHarald Krassnitzer
Nora MoorJulia Stemberger
Marcella SteinbergNora Heschl
Klara SteinbergBibiana Zeller
u.a.
Drehbuch: Ulli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigenRegina Steinberg, 40, hält sich selbst für eine aufopfernde Ehefrau und Mutter. Alle anderen halten sie für eine Egozentrikerin. Ihr Mann liebt sie trotzdem - bis es zum Eklat kommt.

Die Gesellschaftssatire "Feine Dame" schildert - scharfzüngig und wunderbar böse ...
(ORF)

Text zuklappenRegina Steinberg, 40, hält sich selbst für eine aufopfernde Ehefrau und Mutter. Alle anderen halten sie für eine Egozentrikerin. Ihr Mann liebt sie trotzdem - bis es zum Eklat kommt.

Die Gesellschaftssatire "Feine Dame" schildert - scharfzüngig und wunderbar böse - eine verhängnisvolle Ménage à trois. In den Hauptrollen brillieren Aglaia Szyszkowitz, Harald Krassnitzer und Julia Stemberger.

Als Regina, wohlhabende Zahnarztgattin, vermutet, dass ihr Mann, Dr. Julius Stemberger, ein Verhältnis hat, setzt sie ihre Freundin Nora auf ihn an. Während Regina mit ihrer Mutter auf Kur fährt, sucht Julius Noras Nähe, und Nora wehrt seine Avancen nicht dauerhaft ab. Schließlich kommt Regina dahinter, was sich hinter ihrem Rücken abspielt, und Nora bekommt zu spüren, dass Regina, wenn es um ihre Interessen geht, keine "feine Dame" ist.


(ORF)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Auf dem Weg zur großen Koalition?
Die SPD-Spitze wirbt für ein "Ja"

Dürre in südafrikanischer Metropole
Kapstadt geht das Wasser aus

Angelique Kerber in Topform
Die Kielerin gewinnt in Sydney


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Theater: Ein Fest!

Festival d'Automne à Paris

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie neue Staffel von "Theater: Ein Fest!" startet mit einem Einblick in das "Festival d'Automne à Paris". Nina Sonnenberg trifft die beiden Choreografen William Forsythe und Jérôme Bel.

Sie spricht mit den international renommierten Künstlern über ihre Arbeiten ...

Text zuklappenDie neue Staffel von "Theater: Ein Fest!" startet mit einem Einblick in das "Festival d'Automne à Paris". Nina Sonnenberg trifft die beiden Choreografen William Forsythe und Jérôme Bel.

Sie spricht mit den international renommierten Künstlern über ihre Arbeiten für das Ballett der Oper Lyon. Außerdem steht die Performance "Unwanted" auf dem Programm. Das Stück der aus Ruanda stammenden Künstlerin Dorothée Munyaneza tourt gerade durch ganz Europa.

In erschütternden Tondokumenten kommen die Opfer von Vergewaltigungen während des Bürgerkriegs in ihrem Heimatland zu Wort.

Außerdem besucht Nina Sonnenberg die Ausstellung der schottischen Künstlerin Karla Black und erlebt multimediale Installationen von William Forsythe und dem japanischen Klangkünstler Ryoji Ikeda.

Das "Festival d'Automne à Paris" findet alljährlich in Paris statt und zeigt von September bis Januar Highlights aus Tanz, Theater, Performance, Musik und bildender Kunst. Es erstreckt sich über ganz Paris und ist an Vielfalt kaum zu überbieten. Ein Fest!


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Mariss Jansons dirigiert Dvorák

Symphonie Nr. 8 und Konzertouvertüre Karneval

Philharmonie im Gasteig, München, Januar 2016

Orchester: Symphonieorchester des, Bayerischen Rundfunks

Musikalische Leitung: Mariss Jansons
Regie: Michael Beyer

Ganzen Text anzeigenDas Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks spielte im Januar 2016 in der Philharmonie im Gasteig die Symphonie Nr. 8 von Antonín Dvorák unter der Leitung von Mariss Jansons.

Die Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88 hat einen eher heiteren, beschwingten Charakter. Schon ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDas Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks spielte im Januar 2016 in der Philharmonie im Gasteig die Symphonie Nr. 8 von Antonín Dvorák unter der Leitung von Mariss Jansons.

Die Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88 hat einen eher heiteren, beschwingten Charakter. Schon die Uraufführung 1890 in Prag war ein großer Erfolg. Danach fand die Symphonie schnell Verbreitung, besonders auch bei Konzerten des Dirigenten Hans Richter in England.

Dies und die Tatsache, dass Dvorák aufgrund eines heftigen Streits mit seinem Stammverleger Fritz Simrock die Partitur bei einem Londoner Verlag publizieren ließ, bescherten dem Werk im deutschsprachigen Raum den Beinamen "Die Englische."

Redaktionshinweis: 3sat zeigt "Mariss Jansons dirigiert Dvorák" zum 75. Geburtstag des lettischen Dirigenten am 14. Januar. Aus demselben Anlass folgen um 21.05 Uhr das Konzert "Jansons und Barenboim mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 5" sowie um 22.40 Uhr das Porträt "Der Dirigent Mariss Jansons". Ab 23.25 Uhr zeigt 3sat die beiden ersten Teile der neunteiligen Reihe "Jansons in Tokio. Der Beethoven-Zyklus".


(ARD/BR)


Seitenanfang
21:07
VPS 21:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioDolby-Digital Audio

Jansons und Barenboim mit Beethovens

Klavierkonzert Nr. 5

Das BR-Symphonieorchester spielt Beethoven

und Prokofjew

Programm:
- Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur, op. 73
- Sergej Prokofjew: Symphonie Nr. 5 B-Dur, op. 100
Klavier: Daniel Barenboim
Orchester: Symphonieorchester des, Bayerischen Rundfunks
Musikalische Leitung: Mariss Jansons
Regie: Elisabeth Malzer
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDaniel Barenboim als Klaviersolist und Mariss Jansons am Pult interpretieren am 10. November 2017 das majestätische fünfte Klavierkonzert von Beethoven in der heroischen Tonart Es-Dur.

Beziehungsreich kombiniert Jansons dieses symphonisch konzipierte Stück mit der ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenDaniel Barenboim als Klaviersolist und Mariss Jansons am Pult interpretieren am 10. November 2017 das majestätische fünfte Klavierkonzert von Beethoven in der heroischen Tonart Es-Dur.

Beziehungsreich kombiniert Jansons dieses symphonisch konzipierte Stück mit der monumentalen fünften Symphonie von Sergej Prokofjew, seiner populärsten. Denn obwohl man es ihnen nicht anhört, entstanden beide Werke unter kriegerischen Umständen.

Beethovens fünftes Klavierkonzert entstand 1809 zur Zeit der napoleonischen Besatzung Wiens, Prokofjews Sinfonie Nr. 5 im letzten Kriegsjahr 1944. Siegesgewissheit, Pathos, melodische Kraft und lyrische Intimität verströmen beide Kompositionen, wobei Prokofjew mit seinem affirmativen Werk - ganz im Sinne des "sozialistischen Realismus" - auf unmittelbare Verständlichkeit bei seinen Landsleuten setzte.

Nach zehn Jahren kehrt Daniel Barenboim als Klaviersolist zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zurück. 2007 hatte er mit Mariss Jansons am Pult das erste Klavierkonzert von Brahms gespielt, ältere Musikfreunde erinnern sich noch an Barenboims beglückende Gastauftritte unter dem damaligen Chefdirigenten Rafael Kubelik in den 1970er-Jahren.

Nur wenige Tage nach diesem Konzert im Münchner Gasteig feierte der Universalmusiker Barenboim am 15. November seinen 75. Geburtstag, Jansons folgte ihm zwei Monate später mit demselben Jubiläum.


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
22:43
VPS 22:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Dirigent Mariss Jansons

Porträt zum 75. Geburtstag

Film von Eckhart Querner

Ganzen Text anzeigenDer Film, entstanden zum 75. Geburtstag von Mariss Jansons am 14. Januar 2018, zeichnet in Interviews und Reportage-Szenen Stationen aus dem Leben des Dirigenten und seines Werdegangs nach.

Ein Schwerpunkt ist seine Arbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Film, entstanden zum 75. Geburtstag von Mariss Jansons am 14. Januar 2018, zeichnet in Interviews und Reportage-Szenen Stationen aus dem Leben des Dirigenten und seines Werdegangs nach.

Ein Schwerpunkt ist seine Arbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, seit 2003 ist er dessen Chefdirigent. Filmemacher Eckhart querner hat das Orchester und seinen Chefdirigenten im Herbst 2017 bei Gastspielen in Wien und Mailand begleitet.

Er war auch dabei, als der lettische Dirigent seine Geburtsstadt Riga besuchte und nach St. Petersburg, seinem heutigen Wohnort, heimkehrte.

Weitere biografische Stationen im Leben von Mariss Jansons sind das Salzburg der frühen 1970er-Jahre sowie das Oslo der 1990er-Jahre, wo Jansons Chefdirigent der Osloer Philharmoniker war. Das filmische Porträt lässt auch Jansons' langjähriges Engagement beim Concertgebouw Orchester Amsterdam Revue passieren und richtet das Augenmerk auch auf seine enge Verbundenheit mit dem japanischen Musikleben und dem dortigen Publikum.


(ARD/BR)


Seitenanfang
23:28
VPS 23:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Jansons in Tokio. Der Beethoven-Zyklus (1/9)

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Suntory Hall, Tokio

Orchester: Symphonieorchester des, Bayerischen Rundfunks

Musikalische Leitung: Mariss Jansons
Regie: Hisao Tonooka

Ganzen Text anzeigenIm Herbst 2012 haben Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks unter Mariss Jansons in Tokio den Zyklus aller neun Beethoven-Symphonien aufgeführt. - Symphonie Nr. 1.

Die ersten Takte der Ersten Symphonie klingen wie ein Schluss. Ein Ausrufezeichen, mit ...
(ARD/BR)

Text zuklappenIm Herbst 2012 haben Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks unter Mariss Jansons in Tokio den Zyklus aller neun Beethoven-Symphonien aufgeführt. - Symphonie Nr. 1.

Die ersten Takte der Ersten Symphonie klingen wie ein Schluss. Ein Ausrufezeichen, mit dem Beethoven schon in seinem symphonischen Erstlingswerk den Anspruch formuliert, die klassische Form zu hinterfragen und ihre Möglichkeiten aufs Äußerste auszuschöpfen.

Ein in seiner Tradition erstarrtes formales Regelwerk wird durch Beethovens Ausdruckswillen und seinen genialen Innovationsgeist lebendig.

Die Aufführungen in der berühmten Suntory Hall in Tokio sind der Maßstab des Klassik-begeisterten japanischen Publikums. Ein Gastspiel in diesem Konzertsaal ist für jedes bedeutende Orchester der Welt eine besondere Ehre. Dort gleich eine ganze Konzertreihe anbieten zu dürfen, ist sehr ungewöhnlich. Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks wurde dazu eingeladen. , es spielte im Rahmen seiner Ostasien-Tournee im Herbst 2012 an fünf Abenden unter Leitung von Mariss Jansons den Beethoven-Zyklus. Die zyklische Aufführung der neun Symphonien von Ludwig van Beethoven wird auf lange Zeit einen Höhepunkt in den Annalen von Orchester und Chor markieren.

Die Suntory Hall bot die Kulisse für ein Beethoven-Fest ganz besonderer Klasse, das am letzten Abend in der Aufführung der "Neunten" unter Mitwirkung des Chors des Bayerischen Rundfunks und vier hervorragender Solisten gipfelte. Mariss Jansons, seit 2003 der Chefdirigent von Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, hat mit seinem Orchester zu einer energiegeladenen Interpretation gefunden. Ein Beethoven, getragen von der Kunst eines internationalen Spitzenorchesters und eines der bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit.

Der "Music Pen Club Japan", die Vereinigung japanischer Musikjournalisten, verlieh eine Auszeichnung und wählte diesen Zyklus der Beethoven-Symphonien zu den besten Konzerten ausländischer Künstler in Japan im Jahr 2012.


(ARD/BR)


Seitenanfang
23:55
VPS 23:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Jansons in Tokio. Der Beethoven-Zyklus (2/9)

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Suntory Hall, Tokio

Orchester: Symphonieorchester des, Bayerischen Rundfunks

Musikalische Leitung: Mariss Jansons
Regie: Hisao Tonooka

Ganzen Text anzeigenIm Herbst 2012 haben Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks unter Mariss Jansons in Tokio den Zyklus aller neun Beethoven-Symphonien aufgeführt. - Symphonie Nr. 2.

"Sie ist das Werk eines Feuergeistes, das bleiben würde, wenn tausend jetzt gefeierte ...
(ARD/BR)

Text zuklappenIm Herbst 2012 haben Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks unter Mariss Jansons in Tokio den Zyklus aller neun Beethoven-Symphonien aufgeführt. - Symphonie Nr. 2.

"Sie ist das Werk eines Feuergeistes, das bleiben würde, wenn tausend jetzt gefeierte Modesachen längst zu Grabe getragen wären." Das schrieb Friedrich Rochlitz, Schriftsteller und Musikkritiker der "Allgemeinen Musikalischen Zeitung" über das zweite Konzert.

Bis heute hat das kontrastreiche, immer wieder überraschende und vor Energie sprühende Werk nichts von seiner Frische verloren.

Die Aufführungen in der berühmten Suntory Hall in Tokio sind der Maßstab des Klassik-begeisterten japanischen Publikums. Ein Gastspiel in diesem Konzertsaal ist für jedes bedeutende Orchester der Welt eine besondere Ehre. Dort gleich eine ganze Konzertreihe anbieten zu dürfen, ist sehr ungewöhnlich. Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks wurde dazu eingeladen. Es spielte im Rahmen seiner Ostasien-Tournee im Herbst 2012 an fünf Abenden unter Leitung von Mariss Jansons den Beethoven-Zyklus. Die zyklische Aufführung der neun Symphonien von Ludwig van Beethoven wird auf lange Zeit einen Höhepunkt in den Annalen von Orchester und Chor markieren.

Die Suntory Hall bot die Kulisse für ein Beethoven-Fest ganz besonderer Klasse, das am letzten Abend in der Aufführung der "Neunten" unter Mitwirkung des Chors des Bayerischen Rundfunks und vier hervorragender Solisten gipfelte. Mariss Jansons, seit 2003 der Chefdirigent von Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, hat mit seinem Orchester zu einer energiegeladenen Interpretation gefunden. Ein Beethoven, getragen von der Kunst eines internationalen Spitzenorchesters und eines der bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit.

Der "Music Pen Club Japan", die Vereinigung japanischer Musikjournalisten, verlieh eine Auszeichnung und wählte diesen Zyklus der Beethoven-Symphonien zu den besten Konzerten ausländischer Künstler in Japan im Jahr 2012.

Redaktionshinweis: Am Sonntag, 14. Januar, ab 11.20 Uhr zeigt 3sat die Folgen drei und vier der neunteiligen Konzertreihe "Jansons in Tokio. Der Beethoven-Zyklus".


(ARD/BR)


Seitenanfang
0:29
VPS 00:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Naokos Lächeln

(Noruwei no mori)

Spielfilm, Japan 2010

Darsteller:
Toru WatanabeKen'ichi Matsuyama
NaokoRinko Kikuchi
MidoriKiko Mizuhara
KizukiKengo Kora
ReikoReika Kirishima
u.a.
Regie: Tran Anh Hung
Länge: 124 Minuten

Ganzen Text anzeigenWährend Tokios Studenten in den späten 1960er-Jahren auf die Straßen gehen und über die Weltrevolution diskutieren, zieht Toru Watanabe sich in sich und die Welt der Literatur zurück.

Der introvertierte 19-Jährige hat den ein Jahr zurückliegenden Suizid seines ...
(ARD)

Text zuklappenWährend Tokios Studenten in den späten 1960er-Jahren auf die Straßen gehen und über die Weltrevolution diskutieren, zieht Toru Watanabe sich in sich und die Welt der Literatur zurück.

Der introvertierte 19-Jährige hat den ein Jahr zurückliegenden Suizid seines besten Freundes Kizuki noch nicht verkraftet. Das Wiedersehen mit dessen Jugendliebe Naoko reißt die Wunde wieder auf. Die drei waren unzertrennliche Freunde, die alles miteinander teilten.

Gegen seinen Willen verliebt Toru sich in die labile junge Frau und verbringt eine Nacht mit ihr. Danach verschwindet Naoko spurlos. Erst Wochen später erfährt Toru brieflich von ihrem psychischen Zusammenbruch. Mehrfach besucht er die Suizidgefährdete in einem abgeschiedenen Sanatorium, doch nach immer neuen Rückschlägen wird seine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft zur Geduldsprobe. Die lebenslustige Kommilitonin Midori, die er zwischenzeitlich in der Mensa kennenlernt, verkörpert alles, wonach Toru sich bei einer Frau sehnt. Doch die Verantwortung gegenüber Naoko blockiert seine Gefühle.


(ARD)


Seitenanfang
2:34
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebensArt

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigenDie abgründige Acht
1618, 1848, 1918, 1938, 1968: 8 - die Ziffer des Umsturzes?

Löwenherz, Leopold und das Lösegeld
Über DAS Kidnapping des vergangenen Jahrtausends

Von Frauen für Frauen
Die Golden Globe-Verleihung im Zeichen der ...
(ORF)

Text zuklappenDie abgründige Acht
1618, 1848, 1918, 1938, 1968: 8 - die Ziffer des Umsturzes?

Löwenherz, Leopold und das Lösegeld
Über DAS Kidnapping des vergangenen Jahrtausends

Von Frauen für Frauen
Die Golden Globe-Verleihung im Zeichen der #MeToo-Kampagne

"Unter der Drachenwand"
Das neue Buch von Arno Geiger

Schöne neue Welt der Optimierung
"Life Guidance" - der neue Film von Ruth Mader


(ORF)


Seitenanfang
3:19
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein

Ganzen Text anzeigenGast: Felix Neureuther
Skirennläufer

Fußball-Bundesliga, 18. Spieltag
Topspiel:
RB Leipzig - FC Schalke 04

Werder Bremen - Hoffenheim
Eintr. Frankfurt - SC Freiburg
FC Augsburg - Hamburger SV
Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05
VfB ...

Text zuklappenGast: Felix Neureuther
Skirennläufer

Fußball-Bundesliga, 18. Spieltag
Topspiel:
RB Leipzig - FC Schalke 04

Werder Bremen - Hoffenheim
Eintr. Frankfurt - SC Freiburg
FC Augsburg - Hamburger SV
Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05
VfB Stuttgart - Hertha BSC
Bayer Leverkusen - Bayern München, Fr

Handball-EM
Deutschland - Montenegro


Seitenanfang
4:45

Reisen in ferne Welten: Japan

Asiens wilder Osten

Film von Carsten Heider

Ganzen Text anzeigenWer die japanische Hauptstadt bereist, den mag das Gefühl beschleichen, europäische Großstädte seien kleine, beschauliche und vergleichsweise schmutzige Dörfer.

Knapp 35 Millionen Menschen leben im Großraum Tokio, der größten Metropolregion der Welt. Der Film ...
(ARD/SR)

Text zuklappenWer die japanische Hauptstadt bereist, den mag das Gefühl beschleichen, europäische Großstädte seien kleine, beschauliche und vergleichsweise schmutzige Dörfer.

Knapp 35 Millionen Menschen leben im Großraum Tokio, der größten Metropolregion der Welt. Der Film stellt Japans widersprüchliches Zentrum vor, im dem sich gnadenlose Effektivität und gemütliche Langsamkeit, enge Gassen und breite Verkehrsschneisen abwechseln.

Der Film erkundet das weniger bekannte Japan. Unter anderem geht er den Fragen nach, warum Diabetiker am Ende der - aus japanischer Sicht - zivilisierten Welt Ohrenschützer tragen sollten und warum in der Präfektur Kumamoto ein einzelner Japaner beim Wasserlassen viel Aufsehen erregt. Die Filmemacher schwimmen mit Delphinen, besuchen das UNESCO-Welterbe Historisches Kyoto und lassen sich von einem der aktivsten Vulkane der Welt in die Flucht schlagen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
5:30

Java - Vulkaninsel zwischen Mythos und Moderne

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigen"Die Milchstraße des Meeres" wird Indonesien gern genannt. Mehr als 18 000 Inseln sprenkeln den Indischen Ozean, sie sind Teil des "Rings aus Feuer" mit etwa 150 aktiven Vulkanen.

Die Menschen profitieren von der fruchtbaren Erde an den Hängen der Feuerberge, ...
(ARD/SR)

Text zuklappen"Die Milchstraße des Meeres" wird Indonesien gern genannt. Mehr als 18 000 Inseln sprenkeln den Indischen Ozean, sie sind Teil des "Rings aus Feuer" mit etwa 150 aktiven Vulkanen.

Die Menschen profitieren von der fruchtbaren Erde an den Hängen der Feuerberge, andererseits leben sie in ständiger Gefahr durch Ausbrüche und Erdbeben. Java ist die zentrale Insel des indonesischen Archipels. Auf Java liegt auch die Hauptstadt Jakarta.

Rund 30 Vulkane gibt es allein auf Java, die ertragreichen Vulkanascheböden ernähren circa 122 Millionen Menschen - rund 60 Prozent der gesamtindonesischen Bevölkerung. Die Kultur dort ist äußerst komplex: Auf Java stehen einige der größten und ältesten buddhistischen und hinduistischen Tempelanlagen Südostasiens, und auch alte Königreiche und die Kolonialzeit haben ihre Spuren hinterlassen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
5:53
VPS 05:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

San Sebastián - Kulinarik, Kunst und Tamborrada


Ganzen Text anzeigenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" ...

Text zuklappenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne.

Parallel dazu fand auf dem Friedhof der Stadt eine Gedenkfeier für ein in den 1990er-Jahren erschossenes ETA-Opfer statt.

Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián, ist eine Stadt voller Widersprüche. "Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland", das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt. Jahrzehntelang machten San Sebastián und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet als hier. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wach halten.