Programm-Übersicht
Kalender
September 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

1. Weihnachtsfeiertag - Montag, 25. Dezember
Programmwoche 52/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Bann der Arktis (1/2)

Europas letzte Wildnis

Mit Klaus Scherer von Grönland nach Alaska

Ganzen Text anzeigenDie Arktis ist eine der faszinierendsten Landschaften unseres Planeten. Sie wird sich infolge des Klimawandels vermutlich unwiederbringlich verändern. Die Welt beklagt das, ohne zu handeln.

Doch im hohen Norden passen sich Bewohner längst der Wirklichkeit an. Sie ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDie Arktis ist eine der faszinierendsten Landschaften unseres Planeten. Sie wird sich infolge des Klimawandels vermutlich unwiederbringlich verändern. Die Welt beklagt das, ohne zu handeln.

Doch im hohen Norden passen sich Bewohner längst der Wirklichkeit an. Sie züchten in Grönland Kartoffeln und Kräuter, erschließen Tauchgründe in Island, verändern den Hausbau in Russland. Und sie kämpfen um Mitsprache - allen voran die Inuit.

Sie wollen erwirken, dass nicht allein die Ölkonzerne über die Zukunft ihrer Heimat entscheiden. Acht Jahre nach seiner ersten Polarkreis-Tour um die halbe Welt hat Grimme-Preisträger Klaus Scherer 2013 die andere Hälfte bereist: Von Grönlands Ostküste aus durch Island, Nordskandinavien und Russland bis zu Amerikas nördlichem Außenposten Point Hope in Alaska, wo er seine Weltumrundung damals begonnen hatte. Überall trifft er auf Menschen, die ihm von ihrem Leben zwischen Tradition und Zeitenwende erzählen, vom Wandel ihrer Welt, von der Arktis im Aufbruch.

Im ersten Teil der Dokumentation besucht Scherer grönländische Küstendörfer, die sich zwischen driftenden Eisbergen von der Jagd auf Fischfang umstellen, und einen Gartenbau-Pionier, der Rhabarber erntet. In Island taucht er mit Einheimischen im eiskalten Wasser durch die Silfra-Schlucht. Das Naturwunder zwischen amerikanischer und eurasischer Kontinentalplatte gilt unter Wassersportlern als Geheimtipp.

Die Reiseroute folgt dem Polarkreis durch die Nordinsel Grimsey, später den norwegischen Fjorden und der nördlichsten Bahnverbindung nach Schweden. Im Klimaforschungszentrum von Abisko erfährt Scherer, wie sich die Tundra verändert, und im Städtchen Arjeplog, wie ein Unternehmer mit Extremwetter Geld verdient: Er schiebt auf einem See Rennstrecken ins Eis, auf denen Autohersteller ihre Technik testen können. Auch Klaus Scherer durfte ans Steuer.


(ARD/NDR)


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Bann der Arktis (2/2)

Jenseits der Taiga

Mit Klaus Scherer von Grönland nach Alaska

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil des Polar-Abenteuers trifft Klaus Scherer eine finnische Studentin, die Rentiere züchtet, die Ureinwohnersprache der Sami lernt und als Drummerin in einer Band spielt.

Eine Nacht lang beobachtet Scherer in den Grenzwäldern nahe Russland Bären und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenIm zweiten Teil des Polar-Abenteuers trifft Klaus Scherer eine finnische Studentin, die Rentiere züchtet, die Ureinwohnersprache der Sami lernt und als Drummerin in einer Band spielt.

Eine Nacht lang beobachtet Scherer in den Grenzwäldern nahe Russland Bären und geht in Murmansk an Bord des größten Atomeisbrechers, der für die Schifffahrt neue Routen freihalten soll. In Jakutsk, der kältesten Großstadt der Welt, trifft er Architekten.

Sie erklären, wie sie die Arktis besiedeln wollen. Im amerikanischen Point Hope trifft Scherer schließlich seinen Inuit-Freund Steve Oomittuk wieder, der dort Bürgermeister ist. Sein Dorf in Alaska lebt seit Jahrhunderten vor allem von Walfang und Karibu-Jagd. Jetzt drängen die Ölkonzerne in die Region, doch das Dorf klagte erfolgreich dagegen. Die Risiken einer Ölpest, urteilten Gerichte, seien zu hoch.


(ARD/NDR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Weiß wie Schnee

Film von Klaus T. Steindl und Barbara Puskas

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDas Wort "Schnee" löst viele Assoziationen aus. Sie reichen von weich, warm, Geborgenheit am Kamin über Weihnachten, Ferien, Skifahren bis zu kalt und tödlich. Aber was ist Schnee?

Wie entsteht er? Die Dokumentation begleitet einen Grazer Meteorologen bei seinem ...
(ORF)

Text zuklappenDas Wort "Schnee" löst viele Assoziationen aus. Sie reichen von weich, warm, Geborgenheit am Kamin über Weihnachten, Ferien, Skifahren bis zu kalt und tödlich. Aber was ist Schnee?

Wie entsteht er? Die Dokumentation begleitet einen Grazer Meteorologen bei seinem Flug in die Wolken: Mit speziellen Messinstrumenten erforscht er die Bedingungen, bei denen Schnee entsteht. Außerdem betrachtet der Film den weißen Stoff auch kulturphilosophisch.

Menschen und Tiere, die ihr Leben lang im Schnee verbringen, werden ebenso vorgestellt wie Menschen, in deren Wortschatz es keine Bezeichnung für diese Niederschlagsform gibt.


(ORF)


9:58
VPS 09:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck

Wiener Staatsoper, 2015

Darsteller:
HänselDaniela Sindram
GretelIleana Tonca
PeterAdrian Eröd
GertrudJanina Baechle
KnusperhexeMichaela Schuster
Sandmännchen/Annika Gerhards
Taumännchen
u.a.
Mit Studierenden der Ballettakademie der Wiener Staatsoper
Chor: Kinder der Opernschule, der Wiener Staatsoper
Orchester: Wiener Staatsoper, Bühnenorchester der, Wiener Staatsoper
Musikalische Leitung: Christian Thielemann
Inszenierung: Adrian Noble
Bildregie: Agnes Méth

Ganzen Text anzeigen"Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck gehört zu den beliebtesten musikalischen Märchen und hat schon Generationen von Kindern und Jugendlichen die Welt der Oper erschlossen.

Seit der Uraufführung durch Richard Strauss im Jahre 1893 im Weimarer Hoftheater ...
(ORF)

Text zuklappen"Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck gehört zu den beliebtesten musikalischen Märchen und hat schon Generationen von Kindern und Jugendlichen die Welt der Oper erschlossen.

Seit der Uraufführung durch Richard Strauss im Jahre 1893 im Weimarer Hoftheater wurde das Stück zu einem "Klassiker" der Opernliteratur. - 3sat zeigt die Neuinszenierung des Opernklassikers durch den britischen Regisseur Adrian Noble an der Wiener Staatsoper.

Die Neuproduktion des zuletzt 1944 im Haus am Ring gespielten Werks von Engelbert Humperdinck dirigiert Christian Thielemann, der sich damit einen langgehegten Wunsch erfüllt. Adrian Noble zeichnet für eine zauberhafte, poetische Inszenierung verantwortlich, die ihren Ausgang im weihnachtlich gestimmten Wohnzimmer einer viktorianischen Familie nimmt. Bilder aus der Vorführung einer Laterna magica entführen in eine märchenhafte Traumwelt mit wunderschönen Melodien.


(ORF)


Seitenanfang
11:51
VPS 11:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Die drei Tenöre - Ihre verschollenen Konzerte

Mit Luciano Pavarotti, Plácido Domingo und José Carreras

Ganzen Text anzeigen7. Juli 1990: Anlässlich der Fußball-WM standen in Rom die drei Tenöre Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras auf der Bühne - eine Art "Urknall" der klassischen Musik.

Über eine Milliarde Menschen weltweit verfolgte diesen TV-Auftritt. Weitere ...
(ORF)

Text zuklappen7. Juli 1990: Anlässlich der Fußball-WM standen in Rom die drei Tenöre Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras auf der Bühne - eine Art "Urknall" der klassischen Musik.

Über eine Milliarde Menschen weltweit verfolgte diesen TV-Auftritt. Weitere sechs Konzerte wurden aufgezeichnet, doch diese Aufnahmen verschwanden für viele Jahre in einem Archiv in London. Nun ist es gelungen, die schönsten Momente dieser Konzerte zusammenzutragen.

Mit ihrem Konzert in den Caracalla-Thermen verhalfen Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras der klassischen Musik zu einer ungeahnten neuen Blüte, einem wahren Klassik-Boom. Die Aufnahme des Konzerts wurde zum meistverkauften Klassik-Album aller Zeiten.


(ORF)


Seitenanfang
13:01
VPS 13:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

"100 Kinder, 50 Pianos und 1 Star" - Lang Lang in Zürich

Film von Barbara Seiler

Ganzen Text anzeigenFür Starpianist Lang Lang ist es Teil einer Herzensmission: Mit dem in Zürich aufgeführten Programm "101 Pianists" möchte er Kinder motivieren und gleichzeitig Talente entdecken.

Für 100 Kinder, ihre Betreuer und Familien aus der Region Zürich war es ein ...

Text zuklappenFür Starpianist Lang Lang ist es Teil einer Herzensmission: Mit dem in Zürich aufgeführten Programm "101 Pianists" möchte er Kinder motivieren und gleichzeitig Talente entdecken.

Für 100 Kinder, ihre Betreuer und Familien aus der Region Zürich war es ein Abenteuer zwischen Hoffen und Bangen. Monatelang haben sie für den großen Auftritt mit Lang Lang geübt, doch dann sagte der Starpianist das Konzert wegen einer Entzündung in der linken Hand ab.

Für Anna (9), Talisha (10), Jakob (9), Julian (12) und Alexander (10) war die Enttäuschung groß: Nach Wut, Ärger und Bangen dann doch die erlösende Nachricht: "101 Pianists" wird nachgeholt. Kein einfaches Unterfangen im Kalender des bis zu drei Jahre im Voraus ausgebuchten Lang Lang, einen freien Termin zu finden. Doch das Projekt scheint ihm am Herzen zu liegen.

"101 Pianists", organisiert von der Lang Lang Foundation, setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Musikerziehung von Kindern ein. Im Vordergrund steht die Freude am Zusammenspiel. 100 Kinder spielen vierhändig an 50 Pianos gemeinsam mit Lang Lang. Auf dem Programm stehen Mozart, Schubert und Brahms. Lang Lang tourt mit dieser Idee um die Welt. "101 Pianists" wurde von Los Angeles über Berlin bis Hongkong schon viele Mal mit ansässigen Klavierschülern aufgeführt.

Man ist versucht, dem Starpianisten Massenabfertigung im chinesischen Stil zu unterstellen. Auf der anderen Seite: Den Kindern gefällt es. Klavierschüler haben sonst nie die Möglichkeit, im Orchester zu spielen. Lang Lang sagt auch: "Ich halte bei solchen Veranstaltungen immer Ausschau nach jungen Talenten, die ich dann in unserer Masterclass individuell fördere". Vielleicht findet er auch in Zürich einen neuen Meisterschüler? Das Potenzial ist groß: Anna, Talisha, Jakob, Julian und Alexander haben sich gut vorbereitet.


Seitenanfang
13:55
VPS 13:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Zwerg Nase

Märchenfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Zwerg NaseMichael Markfort
Fee KräuterweisMechthild Großmann
Jakob (als Kind)Justus Kammerer
Herzog AloisMarkus Majowski
Gräfin WilhelmineInga Busch
u.a.
Regie: Felicitas Darschin
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer zehnjährige Jakob hilft lieber seiner Mutter an ihrem Gemüsestand auf dem Markt als dem Vater in der Schusterwerkstatt. Doch eines Tages hat er auf dem Markt eine unheimliche Begegnung.

Es erscheint eine hässliche alte Frau, deren Verhalten Jakob furchtsam ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer zehnjährige Jakob hilft lieber seiner Mutter an ihrem Gemüsestand auf dem Markt als dem Vater in der Schusterwerkstatt. Doch eines Tages hat er auf dem Markt eine unheimliche Begegnung.

Es erscheint eine hässliche alte Frau, deren Verhalten Jakob furchtsam betrachtet: die Fee Kräuterweis. Sie lockt den Knaben mit einer List von seinen Eltern weg und bringt ihn in ihr Haus. Hier beginnt für ihn eine siebenjährige harte Lehrzeit.

Unter strenger Anleitung der Fee entwickelt sich Jakob am Ende zu einem wahren Meister in der Hexenküche. Als Jakob endlich fliehen kann, sieht er sich in einen missgestalteten Zwerg mit langer Nase verwandelt. Von seinen Eltern, die ihn nicht wiedererkennen, entsetzt zurückgestoßen und von den Mitbürgern wegen seines Aussehens verspottet, gelangt der Unglückliche schließlich an den Hof des Herzogs. Dieser zeigt sich von Jakobs Kochkünsten begeistert und nimmt ihn in seine Dienste auf.

Der nun "Zwerg Nase" Genannte erfährt zum ersten Mal seit seiner Verwandlung fachliche Anerkennung. Als Mensch allerdings bleibt er ein einsamer Außenseiter. Erst als er Mimi, einem in eine Gans verwandelten jungen Mädchen begegnet, gibt es ein Wesen, mit dem er offen über sein Schicksal sprechen kann. Als ihm eines Tages befohlen wird, eine Pastete zuzubereiten, deren Rezept er nicht kennt, gerät er sogar in Lebensgefahr. Doch die kluge Mimi weißt Rat.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:24
VPS 15:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit Audiodeskription

Ostwind - Zusammen sind wir frei

Spielfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
MikaHanna Binke
SamMarvin Linke
Maria KaltenbachCornelia Froboess
Herr KaanTilo Prückner
Elisabeth SchwarzNina Kronjäger
Philipp SchwarzJürgen Vogel
u.a.
Regie: Katja von Garnier
Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigenAuf dem Hof ihrer Großmutter entdeckt Mika den wilden Hengst Ostwind. Um sein Leben zu retten, will Mika, die auf Anhieb die Sprache der Pferde versteht, mit Ostwind bei einem Turnier antreten.

Hauptdarstellerin Hanna Binke war bei den Dreharbeiten 13 Jahre alt und ...

Text zuklappenAuf dem Hof ihrer Großmutter entdeckt Mika den wilden Hengst Ostwind. Um sein Leben zu retten, will Mika, die auf Anhieb die Sprache der Pferde versteht, mit Ostwind bei einem Turnier antreten.

Hauptdarstellerin Hanna Binke war bei den Dreharbeiten 13 Jahre alt und musste das Reiten erst erlernen. "Es ist wirklich so, wie es auch im Film erzählt wird", sagt sie, "die Verbindung, die man als Mensch zu einem Pferd aufbauen kann, ist etwas ganz Tolles."

Kurz vor Schulferienbeginn steht bei Familie Schwarz die Polizei vor der Tür. Nicht nur, dass die Versetzung der 14-jährigen Mika gefährdet ist: Sie wird außerdem beschuldigt, den Wagen ihres Klassenlehrers mutwillig in Brand gesetzt zu haben. Das war genau genommen zwar Mikas beste Freundin Fanny, doch auch aufgrund Mikas schlechten Noten sehen sich die Eltern, die beiden Naturwissenschaftler Elisabeth und Philipp Schwarz, zum Handeln gezwungen: Das Feriencamp an der Nordsee entfällt. Die Sommerferien wird Mika auf dem Gutshof ihrer strengen Großmutter mütterlicherseits verbringen, Maria Kaltenbach.

Mika würde es wohl eher "verbannt" nennen. Der Hof liegt in der tiefsten hessischen Provinz, der Handy-Empfang ist schlecht, Mika soll in der Einsamkeit Mathe büffeln. Stallbursche Sam, der Mika mit dem Traktor abholt, ist von Maria Kaltenbach abgestellt, ein Auge auf Mika zu haben. Die großen Ferien scheinen ein Horrortrip zu werden - ein Horror aus Landluft und Mathe.

Doch eines Nachts ändert sich alles: In einer dunklen Box im Stall entdeckt Mika den Hengst Ostwind. Sofort spürt sie eine innige Verbindung zu dem als unbezähmbar und schwierig, gar gefährlich geltenden Tier. Weil Ostwind für die schwere Beinverletzung der Großmutter verantwortlich ist, soll er dem Abdecker übergeben werden. Mika ist außer sich. Denn zwischen ihr und dem Pferd hat es auf Anhieb "gefunkt". Die Schulbücher bleiben in der Ecke liegen. Jede freie Minute verbringt Mika mit Ostwind, der nur sie ganz nahe an sich heranlässt.

Doch um Ostwinds Leben zu retten und die Oma von den Qualitäten des Pferdes zu überzeugen, muss Mika öffentlich zeigen, dass Ostwind sich von einem Menschen führen lässt. Da kommt das kurz bevorstehende Reitturnier "Kaltenbach Classics" grade recht. Dumm nur, dass Mika gar nicht reiten kann. Sie sucht Hilfe bei Sam und seinem Großvater, Herrn Kaan, dem ehemaligen Reit-Trainer des Gestüts. Der erkennt auf Anhieb Mikas großes Talent und ist bereit, sie heimlich zu trainieren. Viel Zeit bleiben Mika, Sam, Herrn Kaan und Ostwind jedoch nicht. Sie müssen alles geben, denn für Mika und Ostwind steht weit mehr als Sieg oder Niederlage in einem Reitturnier auf dem Spiel.

Hauptdarstellerin Hanna Binke wurde für ihre Darstellung mit dem Kindermedienpreis "Der weiße Elefant" ausgezeichnet. Es ist ihre erste große Hauptrolle. Die bei den Dreharbeiten 13 Jahre alte Hanna hatte bereits mit einem Kurzauftritt in dem Film "Kriegerin" für Aufsehen gesorgt, in dem sie die von Alina Levshin verkörperte Hauptfigur als junges Mädchen spielt. Im Alter von acht Jahren stand Hanna zum ersten Mal vor einer Kamera. Seitdem hat sie in mehreren TV-Filmen, Serienepisoden und einigen Werbespots mitgewirkt.

Über die berühmten Kollegen und Kolleginnen sagt Hanna Binke: "Von Tilo Prückner hatte ich noch nicht gehört, aber Cornelia Froboess war mir ein Begriff, und Jürgen Vogel und Nina Kronjäger, die kannte ich natürlich schon. Nur am Anfang war ich ein bisschen nervös, aber dann habe ich ganz normal gespielt wie mit anderen Schauspielern auch. Ich stand also nicht zitternd da und stotterte rum. Es lief alles gut."

Marvin Linke ist aus der Daily Soap "Unter uns" bekannt. Der gut aussehende und charmante Marvin sollte nach Meinung der Produzentin, Ewa Karlström, dem Pferd nicht die Schau stehlen: "Uns war wichtig, dass zwischen Mika und Sam nicht die Funken fliegen. Wir wollten keine Liebesgeschichte erzählen, die Beziehung zwischen Mika und Ostwind sollte ganz klar im Mittelpunkt stehen. Das war das Geheimnis beim Casten. Man sollte nicht den Jungen sehen und denken: Vergiss das Pferd, nimm den! Marvin meistert seinen Part einfach wunderbar."

Insgesamt sechs Pferde verkörpern den stolzen Ostwind. Hauptdarsteller der Vierbeiner-Riege war der Wallach James. Die schwierigen Stunts machte Pferdetrainerin Kenzie Dysli, die selbst zwei Pferde, James und Attila, mit ans Set brachte.

Hauptdrehort des Films war Gut Waitzrodt in Osthessen. 2015 kam mit "Ostwind 2" die erfolgreiche Fortsetzung in die Kinos, 2017 folgte Teil 3.

3sat zeigt "Ostwind - Zusammen sind wir frei" mit Audiodeskription.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Das ewige Lied - Stille Nacht

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 1997

Darsteller:
Josef MohrTobias Moretti
Franz GruberHeio von Stetten
NöstlerErwin Steinhauer
SchlagererMichael Mendl
BurgschwaigerJörg Hube
u.a.
Buch: Franz Xaver Bogner
Regie: Franz Xaver Bogner
Länge: 120 Minuten

Ganzen Text anzeigenHilfspfarrer Josef Mohr kommt 1818 nach Oberndorf bei. In einer Zeit der politischen Umbrüche und wirtschaftlicher Not schreibt er zusammen mit dem Lehrer Franz Gruber ein Weihnachtslied.

Die Hauptrollen in Franz Xaver Bogners fiktiver Entstehungsgeschichte des wohl ...
(ORF)

Text zuklappenHilfspfarrer Josef Mohr kommt 1818 nach Oberndorf bei. In einer Zeit der politischen Umbrüche und wirtschaftlicher Not schreibt er zusammen mit dem Lehrer Franz Gruber ein Weihnachtslied.

Die Hauptrollen in Franz Xaver Bogners fiktiver Entstehungsgeschichte des wohl berühmtesten Weihnachtslieds der Welt "Das ewige Lied" spielen Tobias Moretti, Heio von Stetten und Erwin Steinhauer.

Auf dem Wiener Kongress hat Europa eine Neuordnung erfahren. Im Zuge dieser Ereignisse verliert das geistliche Fürstentum Salzburg seine Selbständigkeit. Ein Teil Salzburgs kommt 1816 zu Bayern und der größere Teil, darunter auch Oberndorf, zu Österreich. Die Salzach wird zur Staatsgrenze. Der Fluss war jahrhundertelang die Grundlage für Wohlstand: Die Bevölkerung lebte von der Fluss-Schifferei, dem Schiffbau und insbesondere dem Salz-Transport, auf dem sie ein Monopol sind. Doch seit Oberndorf zu Österreich gehört, sind die Zölle entfallen, wodurch es den Menschen zunehmend schlechter geht.

Darüber hinaus unternimmt der skrupellose Kaufmann Burgschwaiger alles, um auch noch das Monopol zu brechen. Zwischen ihm und den Bewohnern herrscht Krieg, denn Burgschwaiger versucht, die Schiffer durch den Bau einer Eisenbahntrasse entlang der Salzstraße um ihre Existenz zu bringen. Der junge Priester Mohr stellt sich auf die Seite der armen Schiffer, selbst als seine Stelle auf dem Spiel steht. Gemeinsam mit dem Lehrer und Organisten Franz Gruber versucht er, der Not leidenden Bevölkerung zu helfen. In diesen Wirren schreiben die beiden das "Ewige Lied" für die Christmette als Symbol friedlichen Miteinanders. Später wird es als "Stille Nacht, heilige Nacht" weltberühmt.


(ORF)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Ansprache des Bundespräsidenten
Steinmeier spricht von Stabilität.

Weihnachtsbotschaft in Rom
Papst beklagt Krieg und Zerstörung

Rätselhafter Vorfall in Berlin
Auto fährt in SPD-Parteizentrale


Seitenanfang
19:12
VPS 19:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vanille, Zimt und Mandelsplitter -

Weihnachtsbäckerei in Europa

Film von Anita Lackenberger

Ganzen Text anzeigenWeihnachten ohne Plätzchen, das mag sich niemand vorstellen. Vor allem für Kinder ist das gemeinsame Backen eines der Highlights im Advent. Aber auch die Erwachsenen lieben das Plätzchenbacken.

Jede Region, jedes Land hat eigene Zutaten und Spezialitäten. ...
(ORF)

Text zuklappenWeihnachten ohne Plätzchen, das mag sich niemand vorstellen. Vor allem für Kinder ist das gemeinsame Backen eines der Highlights im Advent. Aber auch die Erwachsenen lieben das Plätzchenbacken.

Jede Region, jedes Land hat eigene Zutaten und Spezialitäten. Filmemacherin Anita Lackenberger begibt sich auf die Suche nach den "Weihnachtsklassikern" in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Dabei macht sie auch Abstecher nach Tschechien und Italien.

Der Trend zu Regionalem und Saisonalem, zu Tradition und Selbstgemachtem hat auch das Backen erfasst. Die Wiederentdeckung von "Omas Rezepten" bringt die Generationen zusammen und Köstlichkeiten wie Vanillekipferl, Zimtsterne und Nusskrapferl auf den Tisch.

In einer Schweizer Backstube geht Anita Lackenberger dem Geheimnis der echten "Zimtsterne" nach. In Trient verfeinern die Bäckereien ihre Weihnachtskekse mit der Schale und dem Saft von Zitronen und Orangen und machen diese dadurch erst so richtig fruchtig. In Friaul hingegen lebt die Habsburger-Monarchie noch in den Keksrezepten weiter: Teure Gewürze, kandierte Früchte und vor allem viel Schokolade kommen hier zum Einsatz.

Auch Prag kann - als alte Monarchie-Stadt - auf eine reichhaltige Weihnachtskeks-Tradition zurückgreifen, wenn etwa die "Bärenpratzen" mit viel Zimt und Nelken im Teig jede Weihnachtsküche zum Duften bringen. In Niederösterreich werden Mürbeteigkekse reich verziert, in Tirol mit selbst gemachter Marmelade veredelt, und aus Wien kommen die Vanillekipferln - die absoluten Lieblingsplätzchen der Österreicher.

Welche Kunstwerke man mit schlichtem Buttermürbteig zaubern kann, beweisen die Profi- und Hobbybäcker in Hannover. Hier fand auch das Wort "Keks" erstmals Eingang in die deutsche Sprache und den Duden. Die Wurzeln für dieses "neue" deutsche Wort kommen vom englischen "cakes" und wurden im ersten Dudeneintrag in der Einzahl Keek und im Plural Keeks genannt.


(ORF)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:09
VPS 20:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Das Adlon. Eine Familiensaga (1/2)

Fernsehfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Sonja SchadtJosefine Preuß
Sonja Schadt (90 Jahre)Rosemarie Fendel
Louis AdlonHeino Ferch
Hedda AdlonMarie Bäumer
Lorenz AdlonBurghart Klaußner
Tilly AdlonEvamaria Salcher
Gustaf SchadtThomas Thieme
Ottilie SchadtSunnyi Melles
Alma Schadt (jung)Maria Ehrich
Alma Schadt (älter)Anja Kling
u.a.
Buch: Rodica Döhnert, Uli Edel
Regie: Uli Edel

Ganzen Text anzeigenDer zweiteilige Fernsehfilm "Das Adlon. Eine Familiensaga" verknüpft ein knappes Jahrhundert Hotelgeschichte(n) im Herzen Berlins mit dem bewegten Schicksal einer fiktiven Protagonistin.

Sonja Schadt ist ihr Leben lang mit dem "Adlon" verbunden. Gemeinsam mit ...

Text zuklappenDer zweiteilige Fernsehfilm "Das Adlon. Eine Familiensaga" verknüpft ein knappes Jahrhundert Hotelgeschichte(n) im Herzen Berlins mit dem bewegten Schicksal einer fiktiven Protagonistin.

Sonja Schadt ist ihr Leben lang mit dem "Adlon" verbunden. Gemeinsam mit Juniorchef Louis und seiner Frau Hedda erlebt sie die "Goldenen Zwanziger", Inflation, Diktatur, Krieg - und schließlich, mit über 90 Jahren, die Neueröffnung des legendären Hotels.

Als Sonja Schadt 1904 in Berlin zur Welt kommt, baut Lorenz Adlon gerade sein Luxushotel am Pariser Platz. Dank der Kredite seines Freundes Gustaf Schadt und der Unterstützung durch Wilhelm II. wird das "Adlon" bald zu einem spektakulären Erfolg. Inzwischen wächst die kleine Sonja im Schatten einer Lüge auf: Weil ihre Mutter Alma erst 16 Jahre alt und ihr Vater Friedrich der Sohn eines Hausangestellten ist, geben Gustaf Schadt und seine Frau Ottilie das Kind als ihre eigene Tochter aus.

Friedrich findet eine Anstellung als Page im Adlon. Alma lässt sich auf eine Verlobung mit dem jungen Adligen Siegfried von Tennen ein, weil sie hofft, als verheiratete Frau ihre Tochter zu sich nehmen zu können. Doch Ottilie will Sonja für sich. Nach einem Eklat mit ihren Eltern entzieht sich Alma den Zwängen ihrer Umgebung und geht nach Amerika. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs verhindert über Jahre ihre Rückkehr nach Berlin. So erfährt Sonja erst 1919 am Sterbebett ihres Großvaters von dem Familiengeheimnis. Von Gustafs Tod tief getroffen, nimmt sich Ottilie das Leben.

Sonja bezieht mit ihrem Kindermädchen Galla ein Apartment im Adlon, wo Friedrich mittlerweile zum Concierge aufgestiegen ist. Als Seniorchef Lorenz Adlon 1921 am Brandenburger Tor von einem Lastwagen überfahren wird, übernehmen Louis und seine zweite Frau Hedda das Hotel und führen es durch die Wirren der Inflation in die "Goldenen Zwanziger". Sonja beginnt eine Karriere beim Rundfunk und verliebt sich den jüdischen Journalisten Julian Zimmermann - der jedoch eine andere heiratet.

Redaktionshinweis: Den zweiten Teil der Familiensaga "Das Adlon" zeigt 3sat am Dienstag, 26. Dezember, um 20.15 Uhr.


Seitenanfang
21:56
VPS 21:54

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Während du schliefst

(While You Were Sleeping)

Spielfilm, USA 1995

Darsteller:
LucySandra Bullock
JackBill Pullman
PeterPeter Gallagher
OxPeter Boyle
SaulJack Warden
u.a.
Regie: Jon Turteltaub
Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine Ticketverkäuferin beobachtet jeden Morgen einen Mann, in den sie sich verliebt hat. Als er bei einem Überfall auf die Bahngleise gestoßen wird, rettet sie sein Leben.

Prompt wird sie für die Verlobte gehalten. Da der Mann im Koma liegt, kann er nicht ...

Text zuklappenEine Ticketverkäuferin beobachtet jeden Morgen einen Mann, in den sie sich verliebt hat. Als er bei einem Überfall auf die Bahngleise gestoßen wird, rettet sie sein Leben.

Prompt wird sie für die Verlobte gehalten. Da der Mann im Koma liegt, kann er nicht widersprechen. Seine Familie mag sie, aber der Bruder bleibt skeptisch. - Amüsante Liebes- und Verwechslungskomödie mit toller Besetzung und einer herausragenden Sandra Bullock.

Lucy Moderatz arbeitet als Kassiererin bei den Verkehrsbetrieben von Chicago und hat ein Problem: Obwohl sie nett, charmant und gut aussehend ist, hat sie noch nicht den Mann fürs Leben gefunden. Es gibt zwar ein Objekt ihrer Begierde, jedoch würdigt sie der Traummann keines Blickes, wenn er jeden Morgen an ihrem Schalter vorbei auf dem Bahnsteig vorbeieilt.

Eines Tages wird der elegante Unbekannte vor Lucys Augen überfallen und fällt auf die Gleise. Lucy kann ihn gerade noch vor einem einfahrenden Zug von den Schienen ziehen. Doch Peter Callaghan liegt im Koma. Bei einem Krankenbesuch im Hospital wird Lucy von Peters Familie für dessen Verlobte gehalten. Damit beginnt eine Reihe von Missverständnissen: Peters Angehörige nehmen das "neue Familienmitglied" liebevoll auf. Sein Bruder zweifelt an der Geschichte, aber der einzige, der das falsche Spiel durchschaut, ist Onkel Saul. Weil er die Callaghans noch nie so glücklich erlebt hat, ermuntert er Lucy trotzdem, weiterhin die Verlobte zu spielen. Als Peter plötzlich aus dem Koma erwacht, überschlagen sich die Ereignisse.

Die romantische Komödie mit der charmanten Sandra Bullock in den Anfangsjahren ihrer Hollywoodkarriere bietet perfekte Unterhaltung für die ganze Familie. "'While You Were Sleeping' überzeugt vor allem in der Balance zwischen dem charmanten Witz der Dialoge und der unprätentiösen Darstellung von Gefühlen." (Blickpunkt: Film)


Seitenanfang
23:33
VPS 23:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Weihnachtshund

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2004

Darsteller:
MaxFlorian Fitz
KatrinNadeshda Brennicke
NathalieKatharina Stemberger
AureliusGunther Gillian
FranziskaNicole Beutler
ErnestineAdele Neuhauser
u.a.
Literarische Vorlage: Daniel Glattauer
Buch: Eduard Habsburg
Regie: Michael Keusch
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie smarte Finanzberaterin Katrin sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit, dem Weihnachtsfest im Schoße ihrer Familie zu entfliehen. Und die scheint sich auch bald zu bieten.

In dem Allrounder Max, mit dem sie eine ausgesprochen ausgeprägte Abneigung gegen das Fest ...
(ORF)

Text zuklappenDie smarte Finanzberaterin Katrin sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit, dem Weihnachtsfest im Schoße ihrer Familie zu entfliehen. Und die scheint sich auch bald zu bieten.

In dem Allrounder Max, mit dem sie eine ausgesprochen ausgeprägte Abneigung gegen das Fest der Liebe verbindet, und seinem Hund Kurt findet sie die passenden Gefährten, um einen ausgeklügelten Masterplan in die Tat umzusetzen. Doch leider verläuft nicht alles nach Plan.

In Michael Keuschs Fernsehfilm nach Motiven des Romans "Der Weihnachtshund" von Daniel Glattauer spielen Nadeshda Brennicke und Adolf-Grimme-Preisträger Florian Fitz das ungleiche Paar Katrin und Max, das nicht nur auf den Weihnachtshund kommt.


(ORF)


Seitenanfang
1:01
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Das Adlon. Eine Familiensaga (1/2)

Fernsehfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Sonja SchadtJosefine Preuß
Sonja Schadt (90 Jahre)Rosemarie Fendel
Louis AdlonHeino Ferch
Hedda AdlonMarie Bäumer
Lorenz AdlonBurghart Klaußner
Tilly AdlonEvamaria Salcher
Gustaf SchadtThomas Thieme
Ottilie SchadtSunnyi Melles
Alma Schadt (jung)Maria Ehrich
Alma Schadt (älter)Anja Kling
u.a.
Buch: Rodica Döhnert, Uli Edel
Regie: Uli Edel

Ganzen Text anzeigenDer zweiteilige Fernsehfilm "Das Adlon. Eine Familiensaga" verknüpft ein knappes Jahrhundert Hotelgeschichte(n) im Herzen Berlins mit dem bewegten Schicksal einer fiktiven Protagonistin.

Sonja Schadt ist ihr Leben lang mit dem "Adlon" verbunden. Gemeinsam mit ...

Text zuklappenDer zweiteilige Fernsehfilm "Das Adlon. Eine Familiensaga" verknüpft ein knappes Jahrhundert Hotelgeschichte(n) im Herzen Berlins mit dem bewegten Schicksal einer fiktiven Protagonistin.

Sonja Schadt ist ihr Leben lang mit dem "Adlon" verbunden. Gemeinsam mit Juniorchef Louis und seiner Frau Hedda erlebt sie die "Goldenen Zwanziger", Inflation, Diktatur, Krieg - und schließlich, mit über 90 Jahren, die Neueröffnung des legendären Hotels.

Als Sonja Schadt 1904 in Berlin zur Welt kommt, baut Lorenz Adlon gerade sein Luxushotel am Pariser Platz. Dank der Kredite seines Freundes Gustaf Schadt und der Unterstützung durch Wilhelm II. wird das "Adlon" bald zu einem spektakulären Erfolg. Inzwischen wächst die kleine Sonja im Schatten einer Lüge auf: Weil ihre Mutter Alma erst 16 Jahre alt und ihr Vater Friedrich der Sohn eines Hausangestellten ist, geben Gustaf Schadt und seine Frau Ottilie das Kind als ihre eigene Tochter aus.

Friedrich findet eine Anstellung als Page im Adlon. Alma lässt sich auf eine Verlobung mit dem jungen Adligen Siegfried von Tennen ein, weil sie hofft, als verheiratete Frau ihre Tochter zu sich nehmen zu können. Doch Ottilie will Sonja für sich. Nach einem Eklat mit ihren Eltern entzieht sich Alma den Zwängen ihrer Umgebung und geht nach Amerika. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs verhindert über Jahre ihre Rückkehr nach Berlin. So erfährt Sonja erst 1919 am Sterbebett ihres Großvaters von dem Familiengeheimnis. Von Gustafs Tod tief getroffen, nimmt sich Ottilie das Leben.

Sonja bezieht mit ihrem Kindermädchen Galla ein Apartment im Adlon, wo Friedrich mittlerweile zum Concierge aufgestiegen ist. Als Seniorchef Lorenz Adlon 1921 am Brandenburger Tor von einem Lastwagen überfahren wird, übernehmen Louis und seine zweite Frau Hedda das Hotel und führen es durch die Wirren der Inflation in die "Goldenen Zwanziger". Sonja beginnt eine Karriere beim Rundfunk und verliebt sich den jüdischen Journalisten Julian Zimmermann - der jedoch eine andere heiratet.


Seitenanfang
2:49
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Wunder von Kärnten

Fernsehfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
Dr. Markus HöchstmannKen Duken
Dr. Lydia MartischekJulia Koschitz
Dr. Thomas WenningerJuergen Maurer
Katharina BreitnerSara Wogatai
Karin BreitnerGerti Drassl
u.a.
Buch: Christoph Silber, Thorsten Wettcke
Regie: Andreas Prochaska
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDen jungen Wiener Kardiologen Dr. Markus Höchstmann führt sein erster Job 1998 ans Landeskrankenhaus Klagenfurt. Dort hat er keinen leichten Stand. Dann kommt ein Tag der Bewährung.

Seine Familie ist in Wien zurückgeblieben. Die älteren Kollegen halten ihn wegen ...
(ZDF/ORF)

Text zuklappenDen jungen Wiener Kardiologen Dr. Markus Höchstmann führt sein erster Job 1998 ans Landeskrankenhaus Klagenfurt. Dort hat er keinen leichten Stand. Dann kommt ein Tag der Bewährung.

Seine Familie ist in Wien zurückgeblieben. Die älteren Kollegen halten ihn wegen seines Pendelns in die Großstadt für arrogant. An diesem Wochenende muss er jedoch bleiben, um seinen Chef zu vertreten. Ausgerechnet er! Das führt zu Spannungen. Dann kommt der Notruf.

Ein Rettungshubschrauber bringt ein dreijähriges Mädchen leblos und kalt in die Klinik. Kein Puls. Keine Atmung. Nichts. Körpertemperatur 18,4 Grad Celsius. Ein hoffnungsloser Fall, wie Wenninger befindet - die Kleine lag fast 30 Minuten unter Wasser. Eine vergleichbare Rettung ist noch nie gelungen. Nur ein Wunder kann jetzt noch helfen. Mit dem Mut der Verzweiflung und der zähen Ausdauer eines Marathonläufers versucht Dr. Höchstmann, das schier Unmögliche möglich zu machen: 15 Stunden lang kämpft er in dieser Nacht um das Leben seiner kleinen Patientin - zuerst gegen den Widerstand von Dr. Wenninger, schließlich aber mit dessen und Lydias Unterstützung.

Der Film "Das Wunder von Kärnten" nach einer wahren Begebenheit erzählt atmosphärisch intensiv und sehr emotional die Geschichte einer einzigen Nacht, die das Leben einer kleinen Gruppe von Menschen für immer veränderte.


(ZDF/ORF)


Seitenanfang
4:19
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Weihnachtshund

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2004

Darsteller:
MaxFlorian Fitz
KatrinNadeshda Brennicke
NathalieKatharina Stemberger
AureliusGunther Gillian
FranziskaNicole Beutler
ErnestineAdele Neuhauser
u.a.
Literarische Vorlage: Daniel Glattauer
Buch: Eduard Habsburg
Regie: Michael Keusch
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie smarte Finanzberaterin Katrin sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit, dem Weihnachtsfest im Schoße ihrer Familie zu entfliehen. Und die scheint sich auch bald zu bieten.

In dem Allrounder Max, mit dem sie eine ausgesprochen ausgeprägte Abneigung gegen das Fest ...
(ORF)

Text zuklappenDie smarte Finanzberaterin Katrin sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit, dem Weihnachtsfest im Schoße ihrer Familie zu entfliehen. Und die scheint sich auch bald zu bieten.

In dem Allrounder Max, mit dem sie eine ausgesprochen ausgeprägte Abneigung gegen das Fest der Liebe verbindet, und seinem Hund Kurt findet sie die passenden Gefährten, um einen ausgeklügelten Masterplan in die Tat umzusetzen. Doch leider verläuft nicht alles nach Plan.

In Michael Keuschs Fernsehfilm nach Motiven des Romans "Der Weihnachtshund" von Daniel Glattauer spielen Nadeshda Brennicke und Adolf-Grimme-Preisträger Florian Fitz das ungleiche Paar Katrin und Max, das nicht nur auf den Weihnachtshund kommt.


(ORF)


Seitenanfang
5:47
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf der Suche nach dem Alten Russland

Sankt Petersburg und das Erbe der Zaren

Film von Heike Nikolaus

Ganzen Text anzeigenNirgendwo sonst lässt sich der Glanz des vergangenen Zarenreiches besser bestaunen als in Russlands alter Hauptstadt Sankt Petersburg.

Zar Peter der Große ließ sie erbauen als Fenster zu Europa, das den eigenen Glanz hier übertroffen finden sollte. In den dunklen ...

Text zuklappenNirgendwo sonst lässt sich der Glanz des vergangenen Zarenreiches besser bestaunen als in Russlands alter Hauptstadt Sankt Petersburg.

Zar Peter der Große ließ sie erbauen als Fenster zu Europa, das den eigenen Glanz hier übertroffen finden sollte. In den dunklen Wintermonaten entfaltet die Metropole ihren ganz eigenen Charme.

Das Filmteam begleitet Kapitän Alexey Krilov, der sich täglich mit seinem Eisbrecher durch Sankt Petersburgs Lebensader, die Newa, kämpft, um den Fluss befahrbar zu halten.

Von Uhrmacher Mihail Gurjev lässt sich das Team die Eremitage zeigen, ehemaliger Zarensitz und heute riesiges Museum - in dem über 3000 Uhren am Laufen gehalten werden müssen, und lernt das junge Sportlerpaar Kamilla und Iwan kennen, das auf dem Eis für die Olympische Goldmedaille trainiert. Kamilla ist, erst 15-jährig, allein nach Petersburg gezogen, um von hier aus nach den Sternen zu greifen.