Programm-Übersicht
Kalender
September 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 2. Dezember
Programmwoche 49/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenDie Vierhändige
Oliver Kienles Psychothriller startet jetzt in den deutschen Kinos

The American Dream
Doppelausstellung in der Kunsthalle Emden und dem Drents-Museum im niederländischen Assen

Ein Volksfeind
Umweltkatastrophen, Politik und ...

Text zuklappenDie Vierhändige
Oliver Kienles Psychothriller startet jetzt in den deutschen Kinos

The American Dream
Doppelausstellung in der Kunsthalle Emden und dem Drents-Museum im niederländischen Assen

Ein Volksfeind
Umweltkatastrophen, Politik und Korruption

Erling Kagge: "Stille"
Ein norwegischer Verleger macht sich auf die Suche nach der Stille

Dokumentation Azmaish
Gespräch mit Regisseurin Sabiha Sumar


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenOh du Nervige
Der Weihnachtsstress ist aber auch schnell wieder vergessen

Zurich Heart
Das perfekte Kunstherz

Schutz vor HIV
Präexpositions-Prophylaxe soll eine Ansteckung verhindern

Forschung für das Leben
Herztransplantationen und ...

Text zuklappenOh du Nervige
Der Weihnachtsstress ist aber auch schnell wieder vergessen

Zurich Heart
Das perfekte Kunstherz

Schutz vor HIV
Präexpositions-Prophylaxe soll eine Ansteckung verhindern

Forschung für das Leben
Herztransplantationen und künstliche Herzen


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Not Vital und sein Schloss

Film von Ruedi Bruderer

Ganzen Text anzeigenIm Frühjahr 2016 hat der Schweizer Künstler Not Vital das Schloss Tarasp im Unterengadin von der Familie Hessen erworben. Es soll ein Leuchtturm für zeitgenössische Kunst werden.

Der Entscheid, das Schloss zu kaufen, sei kein spontaner Entscheid gewesen, wie im Tal ...

Text zuklappenIm Frühjahr 2016 hat der Schweizer Künstler Not Vital das Schloss Tarasp im Unterengadin von der Familie Hessen erworben. Es soll ein Leuchtturm für zeitgenössische Kunst werden.

Der Entscheid, das Schloss zu kaufen, sei kein spontaner Entscheid gewesen, wie im Tal verschiedentlich erzählt würde. Für ihn sei es eine große Herausforderung. Der Film begleitet Not Vital bei der Verwirklichung seines Traums.

"Wer nicht wagt, der nicht gewinnt", meint der Künstler mit einem schelmischen Lächeln im Gesicht. Er habe das Schloss nicht gekannt und sei höchstens einmal in früheren Jahren dort gewesen. Aber wie allen anderen Leuten, die auf der linken Talseite des Inns groß geworden sind, sei das Schloss eben auch ihm schon immer vor der Nase gestanden.

Im Leben sei es wichtig, Träume zu haben, sagt Not Vital, der im benachbarten Sent aufgewachsen ist, heute aber auch in Rio de Janeiro und Peking lebt und arbeitet.


9:37
VPS 09:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenObdachlose in Bozen
Zuflucht vor der Kälte

Verliebt in Meran
Erzherzog Johann auf Schloss Schenna

Rosa trifft Silber
Deko-Trends für den Advent

Der Natur nahe
Die Werke des Künstlers Ernst Müller aus Lana

Schönster ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenObdachlose in Bozen
Zuflucht vor der Kälte

Verliebt in Meran
Erzherzog Johann auf Schloss Schenna

Rosa trifft Silber
Deko-Trends für den Advent

Der Natur nahe
Die Werke des Künstlers Ernst Müller aus Lana

Schönster Minnesänger
Der neue Mister Südtirol Klaus Holzmann


(ORF/3sat)


9:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Abenteurer der Lüfte

Afrika

Film von John Downer

Deutsche Bearbeitung: Jutta Karger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenWer die Welt von oben sehen kann, hat in Afrika Vorteile: Wenn Gnus und Zebras bei ihrer jährlichen Wanderung die reißenden Flüsse der Serengeti überqueren müssen, warten die Geier schon.

Die Szenen am Boden lassen sie auf Beute hoffen. Doch aus luftiger Höhe ...
(ORF)

Text zuklappenWer die Welt von oben sehen kann, hat in Afrika Vorteile: Wenn Gnus und Zebras bei ihrer jährlichen Wanderung die reißenden Flüsse der Serengeti überqueren müssen, warten die Geier schon.

Die Szenen am Boden lassen sie auf Beute hoffen. Doch aus luftiger Höhe nach Nahrung Ausschau halten, das können nicht nur Geier: Vor der Südspitze Afrikas, vor der Kap-Halbinsel, sind die Möwen zur Stelle, wenn der Große Hai eine Robbe erbeutet.

Und die Kaptölpel lassen Buckelwale und Delfine nicht aus den Augen, wenn die Zeit der Sardinenschwärme gekommen ist. Die Tölpel stoßen wie Torpedos aus der Luft in die Fluten hinunter, mitten in den Schwarm hinein. Wenn sie sich mit den unter Wasser jagenden Delfinen verbünden, ist ihre Technik besonders erfolgreich.

Nicht weniger wendige und geschickte Flugakrobaten sind die Rauchschwalben im Landesinneren. Wenn in Südafrika der Sommer zu Ende geht und in Europa der Frühling kommt, versammeln sie sich, um die weite Reise nach Norden zu ihren Nestern anzutreten. Sie werden Tausende Kilometer im Flug zurücklegen und dabei auch die Sahara überqueren, wo nur wenige verstreute Oasen Wasser zu bieten haben.

Auch andere beliebte Sommergäste in Europa, die Störche, haben den europäischen Winter in Afrika verbracht und machen sich jetzt wieder auf den Weg zu ihren Brutplätzen. Ihre Flügelspannweite erlaubt ihnen, die thermischen Aufwinde zu nutzen. Am Tag, wenn die Sonne den afrikanischen Boden aufheizt, können die großen schwarz-weißen Wanderer hunderte Kilometer fast mühelos gleitend auf dem Aufwind zurücklegen. Doch ihre Rastpausen bergen Gefahren: Wenn die Störche im Grasland der Savanne landen, um Kleintiere und Insekten zu suchen, sind dort auch hungrige Löwen auf Nahrungssuche.

Den scheinbar schwerelosen Flug auf den Aufwinden haben die Adler perfektioniert. Wenn die gewaltigen Wassermassen des Sambesi über die Viktoriafälle in die Tiefe stürzen, gleitet der Fischadler mühelos dahin, um dann plötzlich aus schwindelnden Höhen herabzustürzen – einen ahnungslosen Fisch zielsicher im Visier.

Zu den bevorzugten Beutetieren des Adlers zählt der kleine Flamingo. Diese bizarren rosa Vögel streifen in großen Schwärmen im ostafrikanischen Rift-Valley von Sodasee zu Sodasee. Sie ernähren sich hauptsächlich von den besonderen Algen und Kleinstlebewesen, die in dem alkalischen Wasser gedeihen. Diese spezielle Nahrung verleiht den Flamingos nicht nur ihre einzigartige rosa Färbung, sie zwingt die Vögel auch, ganz bestimmte Orte aufzusuchen, wie den Nakuru-See oder den Bogorria-See in Kenia. Die Brut ist ihnen nur in manchen Jahren möglich, wenn das Nahrungsangebot ausreicht, doch dann bieten die anmutigen Bewegungen ihres synchronisierten Paartanzes ein einzigartiges Schauspiel.

Es ist eine Reise, wie sie noch nie zuvor unternommen wurde: Die vierteilige Reihe "Abenteurer der Lüfte" von John Downer lässt die Zuschauer in atemberaubenden Bildern die Naturwunder dieser Erde im Flug erleben - gleichsam als Vögel unter Vögeln. Mehr als drei Jahre begleiteten die Kamerateams die Akrobaten der Lüfte auf ihren strapaziösen Flügen. Die Perspektive, aus der diese Dokumentation die Welt der Vögel zeigt, ist einzigartig: vom perfekten Flügelschlag, aus allernächster Nähe gesehen durch eine leichtgewichtige Spezialkamera auf dem Vogelrücken, über die spektakulär exakt ausgeführten wendigen Manöver, gefilmt in Superzeitlupe - bis hin zu einem atemberaubenden Blick aus luftiger Höhe auf unsere vielfältige Welt, wie sie nur ein "Abenteurer der Lüfte" erleben kann.


(ORF)


Seitenanfang
10:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Abenteurer der Lüfte

Europa

Film von John Downer

Deutsche Bearbeitung: Jutta Karger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Lagunenstadt Venedig, die Loire-Schlösser in Frankreich oder der Petersdom in Rom: Kulturdenkmäler, die Millionen Touristen anziehen. Doch wer kennt sie aus der Vogelperspektive?

Der vierte und letzte Teil der Reihe begleitet die „Abenteurer der Lüfte“ auf ...
(ORF)

Text zuklappenDie Lagunenstadt Venedig, die Loire-Schlösser in Frankreich oder der Petersdom in Rom: Kulturdenkmäler, die Millionen Touristen anziehen. Doch wer kennt sie aus der Vogelperspektive?

Der vierte und letzte Teil der Reihe begleitet die „Abenteurer der Lüfte“ auf ihren Flugrouten über Europa. Nach tausenden Flugkilometern endlich wieder in ihrem Geburtsort angelangt, nehmen die Weißstörche am liebsten wieder das eigene alte Nest in Besitz.

Den Anfang machen die Männchen. Dann heißt es: Warten und hoffen, dass auch die Partnerin die weite und gefahrvolle Reise heil überstanden hat. Lautes Schnabelgeklapper bedeutet, dass das Brutpaar wieder zusammengefunden hat.

Sobald die Schwalben nach ihrer langen Reise aus Südafrika wieder in ihrem alten Lehmnest eingetroffen sind, beginnen die Männchen, alles für die bevorstehende Brut vorzubereiten. Beim Erhaschen von geeignetem Material, wie etwa schwebende Gänsedaunen, erweist sich ihre überlegene Flugtechnik als genauso nützlich wie bei der Jagd auf frisch geschlüpfte Eintagsfliegen direkt über der Wasseroberfläche. Die Wildgänse zieht es im zeitigen Frühjahr noch weiter in den Norden. Ihre Brutgebiete reichen bis in die Arktis.

Eine Familie von Nonnengänsen fliegt von ihrem Winterquartier am Mont St. Michel an der französischen Atlantik-Küste über den Ärmelkanal, vorbei an den berühmten Kreidefelsen von Dover, über die Millionenmetropole London hinweg und weiter in den Norden über Edinburgh bis an die schottische Nordseeküste. Dort steht ihnen die gefährlichste Etappe ihrer Wanderung bevor: Hunderte Kilometer offenes Meer trennen sie vom Festland, und um diese Jahreszeit kann ihnen das raue Wetter schwer zu schaffen machen. Doch auch der hohe Norden ist voller Gefahren. Die frisch geschlüpften Gänseküken können noch nicht fliegen, und ein hungriger Eisbär kann leicht die Brut einer ganzen Kolonie vernichten. Wären da nicht die Küstenseeschwalben, die dieselben Brutplätze bevorzugen wie die Gänse. So klein diese Vögel im Vergleich zum Eisbären auch sind, an Schnelligkeit und Wendigkeit sind sie ihm überlegen. Beharrliche waghalsige Attacken aus der Luft vertreiben schließlich auch den hungrigsten Bären.

Wenn es warm genug wird für thermische Aufwinde, können die Kraniche auf ihrem Flug nach Norden mit wenig Mühe auf der Luft dahingleiten. Diesen Zweck erfüllen auch von Menschenhand geschaffene Hitzespeicher wie Großstädte oder Autobahnen. Diese Aufwind-Korridore bringen die Wanderer aus dem Süden zu ihrem Ziel, den Moorgebieten in Nord- und Osteuropa. Wenn das Brutgebiet erreicht ist, beginnt die Balz. Kraftvolle Sprünge und anmutige Bewegungen sind die Kriterien der Partnerwahl, und der Tanz der Kraniche ist jedes Jahr ein atemberaubendes Schauspiel.

Stare begnügen sich mit kleineren Wanderungen innerhalb Europas. Am Abendhimmel über den Dächern von Rom ziehen sie auch im Winter in Schwärmen von Tausenden Individuen als märchenhaft schillernde Wolke hin und her. Trotz des dichten Gedränges sind ihre Manöver so schnell und perfekt koordiniert, dass sogar ein überlegener Jäger wie der Falke das Nachsehen hat.

Es ist eine Reise, wie sie noch nie zuvor unternommen wurde: Die vierteilige Reihe "Abenteurer der Lüfte" von John Downer lässt die Zuschauer in atemberaubenden Bildern die Naturwunder dieser Erde im Flug erleben - gleichsam als Vögel unter Vögeln. Mehr als drei Jahre begleiteten die Kamerateams die Akrobaten der Lüfte auf ihren strapaziösen Flügen. Die Perspektive, aus der diese Dokumentation die Welt der Vögel zeigt, ist einzigartig: vom perfekten Flügelschlag, aus allernächster Nähe gesehen durch eine leichtgewichtige Spezialkamera auf dem Vogelrücken, über die spektakulär exakt ausgeführten wendigen Manöver, gefilmt in Superzeitlupe - bis hin zu einem atemberaubenden Blick aus luftiger Höhe auf unsere vielfältige Welt, wie sie nur ein "Abenteurer der Lüfte" erleben kann.


(ORF)


Seitenanfang
11:27
VPS 11:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tierische Genies (1/2)

Echte Intelligenzbestien

Film von Simon Bell

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenTierische Gehirne sind zu überraschenden Höchstleistungen in der Lage. Der Film zeigt anhand vieler Beispiele, dass die tierische Intelligenz scheinbar kaum Grenzen kennt.

Brieftauben haben die Fähigkeit, ganze Landschaften gleichsam einzuscannen und später ...
(ORF)

Text zuklappenTierische Gehirne sind zu überraschenden Höchstleistungen in der Lage. Der Film zeigt anhand vieler Beispiele, dass die tierische Intelligenz scheinbar kaum Grenzen kennt.

Brieftauben haben die Fähigkeit, ganze Landschaften gleichsam einzuscannen und später wiederzuerkennen. So waren sie im Zweiten Weltkrieg unverzichtbare Boten für militärische Nachrichten. Ihr außerordentliches Talent hat in manchen Fällen sogar Menschenleben gerettet.

Papageien sind nicht nur in der Lage zu sprechen, sondern auch, Formen, Farben und Materialien zu bewerten und zu unterscheiden, und Schimpansen können nicht nur richtige Zahlenreihenfolgen erkennen, sondern sind auch exzellente Memory-Spieler. Das Erstaunliche: Die praktische Intelligenz von Tieren ist der menschlichen teilweise sogar überlegen, vor allem wenn es um den Gebrauch von Werkzeugen geht.


(ORF)


Seitenanfang
12:13
VPS 12:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tierische Genies (2/2)

Soziale Superhirne

Film von Simon Bell

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenGefühle sind in der Tierwelt weiter verbreitet, als bisher angenommen - sogar "menschliche" Regungen wie Liebe, Schuld und Mitgefühl. Der Film stellt "Soziale Superhirne" vor.

Der US-amerikanische "Pferdeflüsterer" Monty Roberts wurde weltberühmt, als es ihm ...
(ORF)

Text zuklappenGefühle sind in der Tierwelt weiter verbreitet, als bisher angenommen - sogar "menschliche" Regungen wie Liebe, Schuld und Mitgefühl. Der Film stellt "Soziale Superhirne" vor.

Der US-amerikanische "Pferdeflüsterer" Monty Roberts wurde weltberühmt, als es ihm gelang, die Sprache der Pferde zu erlernen und so erstmals mit wilden Mustangs zu kommunizieren. Die überraschende Erkenntnis: Tiere sind wahre Kommunikationstalente.

Präzise können sie vor Feinden und Gefahren warnen und so den Fortbestand ganzer Tierkolonien sichern. Wer überleben will, muss auch einschätzen können, was sein Gegenüber denkt und fühlt. So sind Affen nur in der Lage, Menschen zu bestehlen, weil sie wissen, wann sie unbeobachtet zur Tat schreiten können. Ganz anders die Eichelhäher: Sie verstecken ihre knappe Winternahrung demonstrativ vor den Augen ihrer Artgenossen, um sie dann in einem unbemerkten Moment wieder auszugraben und ganz woanders zu deponieren.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:19
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenSchnee von gestern?
Grüntenlifte bangen um Zukunft

Kontaktsperre:
Sollen Schulen Smartphones
erlauben?

Goldene Provinz:
Arber-Region will Menschen
zurückholen

Lager-Koller:
Wie Flüchtlingsunterkünfte Aggressionen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSchnee von gestern?
Grüntenlifte bangen um Zukunft

Kontaktsperre:
Sollen Schulen Smartphones
erlauben?

Goldene Provinz:
Arber-Region will Menschen
zurückholen

Lager-Koller:
Wie Flüchtlingsunterkünfte Aggressionen schüren

Inntal im Aufruhr:
Streit um Bahnstrecke zum
Brennertunnel


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:03
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Rokoko-Paar
Samson statt Meissen

Rokoko-Fächer
Amouröses Ventilieren

Concertina
Wechseltönige Stimmung

Kanne Schlesien
Preußen im Schlösser-Rausch

Tabatiere
Verhunzte Punze


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:32
VPS 14:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Baden-Württemberg

Moderation: Susanne Gebhardt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"Hilfe, kein Netz!"
... klagen immer noch Bürger in Baden-Württemberg

Heimat-Fotografin Simone Mathias
Preisgekrönte Landschaftsbilder

Safran auf der Schwäbischen Alb
Mühsamer Anbau

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
Große ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen"Hilfe, kein Netz!"
... klagen immer noch Bürger in Baden-Württemberg

Heimat-Fotografin Simone Mathias
Preisgekrönte Landschaftsbilder

Safran auf der Schwäbischen Alb
Mühsamer Anbau

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
Große Cézanne-Ausstellung zeigt mehr als hundert Meisterwerke des Künstlers

Förster Michael Mellert
Kümmert sich einfühlsam um Friedwald

Mehr Sicherheit für Schafe
Spezielle Herdenschutzhunde schützen vor Wolfsattacken


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:01
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (9/10)

Von Gräsern und Stauden

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenBiogärtner Karl Ploberger besucht die Gartenbauschule in Langenlois in Niederösterreich. Diese Fachschule bildet zu drei verschiedenen Berufen aus: zum Gärtner, Floristen und Gartengestalter.

Im Gartenkalender ist Spätherbst, aber der Laubfall der Apfelbäume ...
(ORF)

Text zuklappenBiogärtner Karl Ploberger besucht die Gartenbauschule in Langenlois in Niederösterreich. Diese Fachschule bildet zu drei verschiedenen Berufen aus: zum Gärtner, Floristen und Gartengestalter.

Im Gartenkalender ist Spätherbst, aber der Laubfall der Apfelbäume kündigt den nahenden Winter an. Hecken und Bäume können noch gepflanzt werden, solange der Boden nicht gefroren ist. Der Kohl kann noch im Beet verbleiben, da der Frost ihn besonders schmackhaft macht.

Christian Kittenberger ist Leiter der Lehr- und Schaugärten am sogenannten Rosenhügel in der Gartenbauschule in Langenlois. Diese Schulgärten wurden von den Schülerinnen und Schülern im praktischen Unterricht angelegt und werden auch von ihnen betreut. Auf 2,5 Hektar lernen die angehenden Gärtnerinnen und Gärtner nicht nur den Umgang mit Gehölzen, Stauden, Gräsern und Sommerblumen, sondern auch viele unterschiedliche Gestaltungsmaterialien kennen. Bei einem Rundgang erklärt Christian Kittenberger, wie die Pflanzenauswahl für einen Schulgarten aussieht.

Außerdem gibt er Tipps für das Staudenbeet im Herbst: Im Beet nicht alles abschneiden, Samen und Fruchtstände sehen im Winter nicht nur spektakulär aus, sie liefern Nahrung und bieten Unterschlupf für Vögel und Insekten.

Karl Ploberger gibt Tipps, welche Bäume sich besonders gut für einen kleinen Garten eignen. Dabei kann man sich sowohl für Ziergehölze als auch Fruchtgehölze entscheiden - wichtig ist vor allem, wie viel Platz man hat, und ob man eher pflegeleichtes oder pflegeintensives Gehölz im Garten haben will. Der Biogärtner stellt die Quitte, die Kugelsteppenkirsche und den Zimtahorn vor.


(ORF)


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Weißer Winter

Die schönsten Bilder der Wetterreporter

Film von Michael Kost

Ganzen Text anzeigenWinter kann so schön sein. Die eisigen Temperaturen und der blaue Himmel, da kann eigentlich nur ein genialer Sonnenaufgang oder -untergang den Tag noch besser machen.

Die vier Wetterreporter Thomas Miltner, Michael Kost, Harry Röhrle und Michael Kögel sind seit ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenWinter kann so schön sein. Die eisigen Temperaturen und der blaue Himmel, da kann eigentlich nur ein genialer Sonnenaufgang oder -untergang den Tag noch besser machen.

Die vier Wetterreporter Thomas Miltner, Michael Kost, Harry Röhrle und Michael Kögel sind seit Jahren täglich unterwegs auf der Suche nach den schönsten Wetterbildern. Nun zeigen die vier die eindrucksvollsten Winterbilder der letzten Jahre in einem Film.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Der Nikolaus im Haus

Spielfilm, Deutschland/Österreich 2008

Darsteller:
Klaudia WehmeyerChristine Neubauer
Paul WeberBernhard Schir
Pia WeberPamina Grünsteidl
Tim WeberTamino Wecker
Opa MeierOtto Tausig
u.a.
Regie: Gabi Kubach
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenBäckermeisterin Klaudia Wehmeyer liebt ihren Beruf über alles. Nun aber muss die temperamentvolle Inhaberin einer kleinen, feinen Konditorei sich vor Gericht verantworten.

Roland Müller, ihr gewiefter Geschäftsführer, und der schmierige Kompagnon Dr. Frank Lehmann ...
(ARD)

Text zuklappenBäckermeisterin Klaudia Wehmeyer liebt ihren Beruf über alles. Nun aber muss die temperamentvolle Inhaberin einer kleinen, feinen Konditorei sich vor Gericht verantworten.

Roland Müller, ihr gewiefter Geschäftsführer, und der schmierige Kompagnon Dr. Frank Lehmann beschuldigen Klaudia, eine halbe Million Euro unterschlagen zu haben. Trotz ihrer Unschuldsbeteuerungen wird sie verurteilt und flüchtet fassungslos in einem Nikolauskostüm.

Sie versucht in Lehmanns Villa einzudringen, um Beweise für ihre Unschuld zu sammeln. Allerdings löst sie bei ihrem Einbruchsversuch prompt den Alarm aus und muss Hals über Kopf auf das Nachbargrundstück fliehen. Hier trifft sie auf die beiden Geschwister Pia und Tim, denen sie in ihrer Not vorgaukelt, der echte Nikolaus zu sein. Der Trick gelingt: Die Kinder gewähren ihrer Entdeckung Unterschlupf.

Doch Paul Weber, der Vater der beiden, ist über den seltsamen Gast alles andere als erfreut und setzt Klaudia kurzerhand vor die Tür. Der sympathische, alleinerziehende Vater hat schon genug Sorgen: Der von ihm geleitete Feinkostladen wurde an ein Großunternehmen verkauft - und dessen aalglatter Besitzer Karsten Klett hat nicht nur fast alle Angestellten des Geschäfts entlassen, sondern will nun auch noch Paul aus seinem kleinen Haus vertreiben, weil er es auf das Grundstück abgesehen hat.

Unterdessen quartiert sich Klaudia im Baumhaus der Kinder ein und wartet auf eine günstige Gelegenheit für einen erneuten Einbruchsversuch in die Lehmann-Villa. Als Paul sie dort entdeckt, beginnt er allmählich zu erkennen, dass hinter dem Nikolauskostüm alles andere steckt als eine schlichte Gaunerin. Zur Freude seiner Kinder lädt er den "Nikolaus" in sein Haus ein - und schon bald weicht seine anfängliche Skepsis anderen, tieferen Gefühlen. Dank Klaudias tatkräftiger Hilfe gelingt es zwar, den fiesen Klett von seinen Plänen abzubringen. Doch dann droht ein Missverständnis die Liebe zwischen Klaudia und Paul zu beenden, bevor sie richtig begonnen hat.

In einer bezaubernden Mischung aus Komik, Gefühl und Märchenhaftigkeit erzählt dieser Familienfilm eine moderne Weihnachtsgeschichte. Die Hauptrollen spielen Christine Neubauer und Bernhard Schir unter der Regie von Gabi Kubach.


(ARD)


Seitenanfang
17:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die Liebe kommt mit dem Christkind

Spielfilm, Deutschland/Österreich 2010

Darsteller:
MartinErol Sander
AnnemarieValerie Niehaus
CarmenGaby Dohm
JosephPeter Weck
KatrinElisabeth Thomashoff
u.a.
Regie: Peter Sämann
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenSeit dem Unfalltod seiner Frau, mit der er ein Restaurant führte, arbeitet der alleinerziehende Martin als Taxifahrer, um sich und seine kleine Tochter Katrin durchzubringen.

Als die strenge Richterin Annemarie ihm wegen eines leichten Vergehens den Taxischein ...
(ARD)

Text zuklappenSeit dem Unfalltod seiner Frau, mit der er ein Restaurant führte, arbeitet der alleinerziehende Martin als Taxifahrer, um sich und seine kleine Tochter Katrin durchzubringen.

Als die strenge Richterin Annemarie ihm wegen eines leichten Vergehens den Taxischein entzieht, muss Martin sich auf dem Weihnachtsmarkt als Nikolaus verdingen. Die pingelige Paragraphenreiterin läuft ihm dabei permanent über den Weg - und der Funke springt über.

Anfangs noch wider Willen lernt er die ebenfalls alleinerziehende Mutter, deren Sohn Peter sich mit seiner kleinen Katrin bestens versteht, näher kennen.

Die Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Doch dazu müsste Martin endlich wieder das tun, was er am besten kann: kochen. Um seine Gefühle auszudrücken, stellt er sich zum ersten Mal wieder hinter den Herd und kocht für Annemarie sein Spezialgericht. Annemarie ist hin und weg. Doch die frische Liebe zwischen den beiden wird überschattet durch das unverhoffte Auftauchen von Annemaries Exfreund Felix, der fest entschlossen ist, sie mit allen Mitteln zurückzuerobern.

Erol Sander und Valerie Niehaus erleben eine schöne Bescherung in dieser herzerwärmenden Weihnachtsgeschichte. Neben Peter Weck, Gaby Dohm und Hary Prinz sind die beiden Nachwuchsdarsteller Elisabeth Thomashoff und Nico Liersch zu sehen. Unterhaltungsspezialist Peter Sämann inszenierte nach einem Buch von Wolfram Winkler und Markus Mayer, der sich als Autor der erfolgreichen Fernsehreihe "Familie Sonnenfeld" einen Namen machte. Gedreht wurde im malerisch eingeschneiten Salzkammergut.


(ARD)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Randale draußen, Konfusion drinnen
AfD-Bundesparteitag in Hannover

Kritik nach Breitscheidplatz-Attentat
Opferfamilien mahnen Unterstützung an

Bedeutender Erfolg für Trump-Lager
Senat billigt Plan für Steuerreform


Seitenanfang
19:29
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Stars gegen Trump - Amerikas neuer Widerstand (2/2)

Der Westen

Film von Susanne Becker und Daniel Pontzen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWie hat sich Amerika seit der Trump-Präsidentschaft aus Sicht der Stars und Kulturschaffenden entwickelt? Der Film dokumentiert ein aktuelles Panorama des kulturellen Amerikas.

Zwei Reporter reisen quer durch die USA und treffen Musiker, Autoren und Stars, die den ...

Text zuklappenWie hat sich Amerika seit der Trump-Präsidentschaft aus Sicht der Stars und Kulturschaffenden entwickelt? Der Film dokumentiert ein aktuelles Panorama des kulturellen Amerikas.

Zwei Reporter reisen quer durch die USA und treffen Musiker, Autoren und Stars, die den Widerstand leben, aber auch solche, die Trump lieben. Im zweiten Teil spürt der Film Stimmungen in Nevada nach. Die Reporter treffen unter anderen den Schriftsteller Willy Vlautin.

Willy Vlautin wird hier der "Bob Dylan des Westens" genannt. Er erzählt von Menschen, die sich in Reno und der Wüste so verloren fühlen, dass sie überhaupt nicht wissen, wen sie wählen sollten.

Zuletzt steht der Besuch am anderen Ende des Landes im rebellischen Hollywood auf dem Programm, wo manche meinen, sie hätten schon früher ihre Prominenz im Sinne der Demokratie nutzen sollen. Stars wie Robert Redford und Jane Fonda haben in Los Angeles mit dem 3sat-Team gesprochen, ebenso Arnold Schwarzenegger, der ganz sicher ist, dass Trump Amerika nicht ändern wird.

Die deutsche Erfolgsautorin Cornelia Funke, die im Falle eines Trump-Sieges eigentlich ihre Wahlheimat Kalifornien verlassen und nach Kanada auswandern wollte, will stattdessen Amerikanerin werden, um mit ihren Bürgerrechten Flagge zu zeigen, und in Malibu internationale Kunstprojekte fördern. Die Star-Schriftsteller Jonathan Franzen und T.C. Boyle haben aus kalifornischer Sicht ihre ganz eigene Meinung zur Lage der Nation.

Was auch immer bis November in Washington geschieht (einige glaubten ja noch im Frühling, dass Trump niemals so lange regieren wird) - mit kreativen und klugen Köpfen Amerikas wird diese spannende Zeit direkt diskutiert und neu kommentiert. Dabei entsteht ein überraschendes Bild der Träume und Abgründe im heutigen Amerika.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:14
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Heinrich Böll

Heinrich Böll, Ansichten eines Anarchisten

Film von Norbert Busé

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAm 21. Dezember 2017 wäre Heinrich Böll 100 Jahre alt geworden. Der Film schaut aus diesem Anlass noch einmal neu auf den Nobelpreisträger und engagierten Repräsentanten des 20. Jahrhunderts.

Mithilfe von bisher unveröffentlichten Auszügen aus Kriegstagebüchern ...

Text zuklappenAm 21. Dezember 2017 wäre Heinrich Böll 100 Jahre alt geworden. Der Film schaut aus diesem Anlass noch einmal neu auf den Nobelpreisträger und engagierten Repräsentanten des 20. Jahrhunderts.

Mithilfe von bisher unveröffentlichten Auszügen aus Kriegstagebüchern und Briefen Bölls geht der Film der Frage nach, was der große Mahner mit der Baskenkappe uns heute noch zu sagen hat. Dabei erlebt der Zuschauer einen erstaunlich modernen Dichter und Denker.

Heinrich Böll, ein Mann von gestern? Jedenfalls ein Schriftsteller-Tycoon, der im Laufe seines Lebens schon mehrere Tode gestorben ist: den des Antifaschisten, Antimilitaristen und Antibourgeois. In der Erinnerung scheint er alt, grau und verstaubt. Kannte den Schriftsteller Böll Anfang der 1970er-Jahre laut einer Umfrage fast jeder Deutsche, ist er heute so gut wie vergessen. Schon lange sei er aus der Zeit gefallen, spötteln Kritiker, und in der Schule gehört er seit einiger Zeit nicht mehr zur Pflichtlektüre.

"Bei zukünftigen Demonstrationen könnte er vielleicht wieder eine Rolle spielen", meint dagegen der Theaterregisseur Thomas Jonigk. "Seine Stimme bietet mir auch heute noch eine Orientierung", so Jonigk weiter. Seine Theaterfassung von Bölls "Ansichten eines Clowns" feierte in Köln kürzlich große Erfolge.

Haben die, die Heinrich Böll bereits zu Grabe trugen, vielleicht etwas Wichtiges übersehen? Die Dokumentation sucht zu Bölls 100. Geburtstag am 21. Dezember 2017 in seinen Kriegstagebüchern nach Antworten. Die Dokumente wurden 2017 erstmals veröffentlicht - eine kleine Sensation. Heinrich Böll wollte sie zeitlebens unter Verschluss halten. Warum nur? Es reicht, nur ein paar Zeilen darin zu lesen, dann ereignet sich etwas, was Generationen zuvor fasziniert haben muss: Bölls einzigartige Sprache.

Und sofort wird der am 16. Juli 1985 gestorbene Autor wieder aktuell: Wie übersteht man psychisch einen Krieg, wenn man ihn überlebt hat? In Anbetracht so vieler Kriege weltweit eine ganz wichtige Frage. Eine, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Die Tagebücher Heinrich Bölls aus den letzten beiden Jahren des Zweiten Weltkriegs zeigen, was den jungen Soldaten beschäftigte: "Ich habe Angst vor dem Leben und stelle fest, dass ich die Menschen hasse! 155 Tage Hölle." "Durch den Krieg wurde ich zum Verächter der Männlichkeit", gibt Böll später in einem Interview zu. Auch die 2001 veröffentlichten "Briefe aus dem Krieg" an seine Frau Annemarie dokumentieren eindrucksvoll, wie sehr aus einem naiven Mitläufer ein überzeugter Kriegsgegner wurde.

"Neben Thomas Mann war der Nobelpreisträger Heinrich Böll der geistige Repräsentant des 20. Jahrhunderts", so sein Biograf Ralf Schnell. Bis heute steht er emblematisch für den "guten Deutschen", den "linken Protest" und den "politischen Dichter". Doch so einfach einem diese Zuschreibungen einfallen, bei genauerer Betrachtung verdecken sie den anderen Böll. Den, der sich in den Tagebüchern und den Briefen an seine Frau lange versteckt hielt und nur selten offen über seine Überzeugungen sprach. Man konnte es aber ahnen, aus welcher Quelle Böll schöpfte, wenn er sich mit Konrad Adenauer auseinandersetzte, dem politischen Protagonisten der jungen Bonner Republik - und eine Art Gegenfigur zu Böll. Dann zeigte sich nämlich sein tiefer christlicher Glaube.

Bis heute stehen Böll und Adenauer für die verschiedenen Pole Deutschlands nach dem Krieg, für seine komplementären Vertreter, den "rechten und den linken Schuh der jungen Demokratie". Durch die 1950er-Jahre hindurch kämpft der christliche Pazifist Böll leidenschaftlich gegen Adenauers Wiederbewaffnung, Aufrüstung und das Konzept der atomaren Teilhabe. Unermüdlich stellt er sich gegen Militär und Krieg. "Wann gab es einen Fall gerechter Verteidigung? Wer will je herausfinden, wo Verteidigung anfängt oder Angriff aufhört?" In seinem Radio-Essay "Brief an einen jungen Katholiken" beklagt er 1958 eine Kirche, die den Moralbegriff nur als Sexualmoral verhandelt, anstatt mit ihm Gewalt und Soldatentum zu befragen. Damals war das ein Skandal, sodass der katholische Intendant des Süddeutschen Rundfunks den Beitrag kurz vor der Ausstrahlung aus dem Programm nahm.

Und heute? Heinrich Böll sah die Rolle, die Künstler in der deutschen Gesellschaft einnehmen sollten, ganz klar: Die Kunst muss, frei von jeder kommerziellen Verwertbarkeit, in einem grenzfreien Raum, eine Gesellschaft infrage stellen dürfen. In seinen Widersprüchen, Ängsten und geglückten Formen kann Kunst zur Katharsis führen und frei machen, das eigene Leben besser zu beurteilen. "Die Kunst muss anarchisch sein", formulierte Böll in den 1970er-Jahren, "Anarchie ist der Wunsch nach Herrschaftslosigkeit und auch der Wunsch, selber nicht zu herrschen."

Die Anarchie in der Kunst, die in der Sprache ihren Ausdruck findet, ist heute zumindest in Deutschland selbstverständliches Kulturgut, musste nach dem Krieg aber erst errungen werden. Das wird gerne übersehen. Auch, dass Böll einer der ersten war, der unter großen persönlichen Opfern bereit war, für diese Freiheit zu kämpfen. Böll wollte nach dem Zweiten Weltkrieg einen christlichen Neustart, eine Gesellschaft mit menschlicherem Antlitz. Vieles, was uns heute selbstverständlich scheint, nahm mit ihm seinen Anfang. Zu den heute immer wieder aufkommenden Fragen zum Thema "Deutscher Leitkultur" hätte er sicher Streitbares beizutragen. Das zeigt, welche Relevanz er auch heute noch hat.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt "Heinrich Böll, Ansichten eines Anarchisten" zum 100. Geburtstag des Schriftstellers am 21. Dezember. Im Anschluss folgen um 21.00 Uhr "Gruppenbild mit Dame" und um 22.40 Uhr "Die große Literatour - Heinrich Bölls Irland". Am Sonntag, 3. Dezember, um 11.40 Uhr zeigt 3sat aus der Reihe "Die Besten im Westen" eine weitere Sendung über Heinrich Böll, einen der bedeutendsten Autoren der Nachkriegszeit.


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Heinrich Böll

Gruppenbild mit Dame

(Portrait de Groupe Avec Dame)

Spielfilm, BRD/Frankreich 1977

Darsteller:
Leni GruytenRomy Schneider
BorisBrad Dourif
PelzerMichel Galabru
ErhardtVadim Glowna
Helene GruytenIrmgard Först
u.a.
Regie: Aleksander Petrovic
Länge: 100 Minuten

Ganzen Text anzeigenLeni Gruyten versucht zeitlebens, ihren Idealen treu zu bleiben. Im Krieg steht sie zu einer Jüdin und liebt einen russischen Gefangenen. Später verliebt sie sich in den Außenseiter Mehmed.

Starbesetzte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Heinrich Böll, der am ...

Text zuklappenLeni Gruyten versucht zeitlebens, ihren Idealen treu zu bleiben. Im Krieg steht sie zu einer Jüdin und liebt einen russischen Gefangenen. Später verliebt sie sich in den Außenseiter Mehmed.

Starbesetzte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Heinrich Böll, der am Beispiel des Schicksals einer Frau ein Panorama deutscher Vor- und Nachkriegsgeschichte entwirft und Einsichten über die heutige Leistungsgesellschaft vermittelt.

Deutschland, 1941: Trotz aller Gefahren sucht die 18-jährige Unternehmertochter Leni Gruyten weiterhin den Kontakt zu ihrer jüdischstämmigen Lehrerin, der Nonne Rahel, die man hinter Klostermauern gefangen hält. Die Nonne ist der einzige Mensch, dem Leni sich anvertrauen und dem sie von der Liebe zu ihrem Cousin Erhard erzählen kann.

Als Erhard zur Wehrmacht eingezogen wird, folgt die junge Frau ihm nach Dänemark. Doch den beiden ist nur eine kurze Zeit des gemeinsamen Glücks vergönnt - denn schon wenig später werden Erhard und Lenis Bruder Heinrich wegen Vaterlandsverrats erschossen. Auch Lenis Mutter stirbt, ihr Vater wird wegen illegaler Bereicherung verhaftet und enteignet.

Leni nimmt eine Anstellung als Hilfsarbeiterin in einer Friedhofsgärtnerei an. Als sie sich in den russischen Kriegsgefangenen Boris verliebt und von ihm einen Sohn bekommt, verlebt sie die glücklichste Zeit ihres Lebens. Doch Boris wird von der Militärpolizei verhaftet. Sie sieht ihn nie wieder.

20 Jahre später führt Leni ein bescheidenes, aber glückliches Leben. Noch immer folgt sie ihrem Gefühl und ihren ganz persönlichen Idealen. Selbst, als sie von den Medien als ehemaliges "Russenliebchen" und als "Türkenfreundin" in den Schmutz gezogen und von einem Spekulanten aus dem elterlichen Haus vertrieben wird, bleibt sie ihren Prinzipien treu: Ja, sie liebt den Türken Mehmed, von dem sie schwanger ist.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman des Nobelpreisträgers Heinrich Böll erzählt "Gruppenbild mit Dame" die bewegende Geschichte einer Frau, die gegen alle gesellschaftlichen Widerstände nach ihren persönlichen Idealen lebt. Romy Schneider, die nach 16 Jahren das erste Mal wieder in einem deutschen Film auftrat, brilliert in der Hauptrolle einer ebenso sensiblen wie selbstbewussten Frau, für die sie 1977 mit dem "Filmband in Gold" ausgezeichnet wurde. An ihrer Seite glänzen Brad Dourif und Vadim Glowna.


Seitenanfang
22:39
VPS 22:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Heinrich Böll

Die große Literatour - Heinrich Bölls Irland

Film von André Schäfer und Jonas Niewianda

Ganzen Text anzeigenAuf der Suche nach Erholung reist der Bestsellerautor Heinrich Böll 1954 für einige Monate nach Irland. Seit dem ersten Besuch ist Böll verbunden mit dem Land, der Natur und den Menschen.

Einige Reportagen veröffentlicht Böll 1957 unter dem Namen "Irisches ...
(ARD/RBB/WDR)

Text zuklappenAuf der Suche nach Erholung reist der Bestsellerautor Heinrich Böll 1954 für einige Monate nach Irland. Seit dem ersten Besuch ist Böll verbunden mit dem Land, der Natur und den Menschen.

Einige Reportagen veröffentlicht Böll 1957 unter dem Namen "Irisches Tagebuch". Die Filmemacher gehen mit dem Werk im Gepäck auf die Reise, suchen Bölls Irland und finden das Irland von heute - in dem sich Vergangenheit und Gegenwart überschneiden.

Sie zeigen das kehlige Keltisch, den goldenen Tee, die katholischen Priester, die Pubs, die Schafe, die an der dünnen Grasnarbe nagen, die rauen Klippen und das Meer - und viele Iren, die sich noch heute gern an Böll erinnern.

Der spätere Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll beschreibt Irland als ein urtümliches Land, das den Elementen ausgeliefert ist. Die zähen und unerschütterlichen Iren faszinieren ihn. Er beobachtet ihre Lebensweise genau und lauscht ihren Geschichten in den Pubs. Insbesondere Achill Island - die größte Insel Irlands im äußersten Westen - hat es ihm angetan. Als zunehmend erfolgreicher Schriftsteller kann er es sich leisten, mit seiner Familie im Urlaub zurückzukommen. Später kauft er sich dort ein Cottage. Es ist mehr als ein Ferienhaus, es ist eine zweite Heimat: Im Laufe seines Lebens wird Böll 14 Mal nach Irland fahren. Seine dort verfassten Reiseberichte erscheinen zunächst in Zeitungen, bevor er das "Irische Tagebuch" herausbringt, das er während seiner ersten drei Irlandreisen geschrieben hat.

In Deutschland ist Achill Island damals so gut wie unbekannt. Es ist Heinrich Böll, der der Insel einen Platz in der Weltliteratur zusichert und sie und Irland schließlich zu einem Sehnsuchtsort der Deutschen macht. Sein "Irisches Tagebuch" löst einen wahren Touristenboom aus. "Es gibt dieses Irland: wer aber hinfährt und es nicht findet, hat keine Ersatzansprüche an den Autor", schreibt Böll in seinem Buch.


(ARD/RBB/WDR)


Seitenanfang
23:31
VPS 23:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Maischberger

Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere

Gesellschaft?

Andreas Hollstein
Bürgermeister von Altena

Heiko Maas
SPD, Bundesjustizminister

Alice Weidel
AfD, Fraktionsvorsitzende

Christian Pfeiffer
Kriminologe

Jan Fleischhauer
"Spiegel"-Autor


(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:46
VPS 00:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebensArt

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigenFrauenpower im Fokus
Von der #metoo-Debatte, über Sexsucht, Anti-Aging, dem Jugendkult bis zum Triumph über gesellschaftliche Konventionen

"Anna Fucking Molnar"
Starbesetzter Absturz im Rampenlicht

Die Kraft des Alters
Eine hochkarätig besetzte ...
(ORF)

Text zuklappenFrauenpower im Fokus
Von der #metoo-Debatte, über Sexsucht, Anti-Aging, dem Jugendkult bis zum Triumph über gesellschaftliche Konventionen

"Anna Fucking Molnar"
Starbesetzter Absturz im Rampenlicht

Die Kraft des Alters
Eine hochkarätig besetzte Schau im Wiener Belvedere

Ein Faible für Männer in schwarz
Das Glück der Lisl Steiner

Starkabarettist Thomas Maurer
Die "Zukunft" ist schwarzhumorig & bitterbös

In doppelter Mission
Design & Architektur vom Duo Veech & Veech


(ORF)


Seitenanfang
1:47
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Jochen Breyer

Ganzen Text anzeigenGast: Timo Werner
Spieler RB Leipzig

Fußball-Bundesliga, 14. Spieltag
Topspiel:
FC Schalke 04 - 1. FC Köln

Bayern München - Hannover 96
Hoffenheim - RB Leipzig
Werder Bremen - VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen - Bor. Dortmund
1. FSV ...

Text zuklappenGast: Timo Werner
Spieler RB Leipzig

Fußball-Bundesliga, 14. Spieltag
Topspiel:
FC Schalke 04 - 1. FC Köln

Bayern München - Hannover 96
Hoffenheim - RB Leipzig
Werder Bremen - VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen - Bor. Dortmund
1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg
SC Freiburg - Hamburger SV (Fr.)

Fußball: Zweite Liga, 16. Spieltag
1. FC Nürnberg - SV Sandhausen
MSV Duisburg - Greuther Fürth
Holstein Kiel - Düssseldorf


Seitenanfang
3:12
VPS 03:09

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schrottplatz XXL

Deutschlands größter Auto-Verwerter

Film von Alexandra Callenius

(aus der Reihe "ZDF.reportage")

Ganzen Text anzeigenEin Schrottplatz der Superlative. Vor den Toren Hamburgs warten auf rund 68 000 Quadratmetern Tausende Autowracks darauf, ausgeschlachtet zu werden.

Ob ganze Motoren oder nur ein Seitenspiegel, Autoverwerter sind ein Paradies für Schnäppchenjäger. Die einen kommen, ...

Text zuklappenEin Schrottplatz der Superlative. Vor den Toren Hamburgs warten auf rund 68 000 Quadratmetern Tausende Autowracks darauf, ausgeschlachtet zu werden.

Ob ganze Motoren oder nur ein Seitenspiegel, Autoverwerter sind ein Paradies für Schnäppchenjäger. Die einen kommen, weil sie sparen müssen, die anderen, weil Autobasteln ihre Leidenschaft ist.

Und wer nicht selbst zum Werkzeug greifen mag, kommt auch auf seine Kosten.

Um die 40 000 bereits ausgebaute Autoteile warten in der riesigen Verkaufshalle auf ihre Abnehmer. Jedes nummeriert und nach Hersteller sortiert.

Vor 69 Jahren gründete Carl Kiesow das Unternehmen. Heute führen die Enkel um Chef Tim Kiesow das Familienunternehmen, das die unterschiedlichsten Kunden anzieht.

Da sind Roswitha R. und ihr Sohn Niko, auf der Suche nach einem ganz speziellen Autoersatzteil. Ein Mutter-Kind-Ausflug der besonderen Art. Der Kleinwagen des Lehrlings benötigt ein sogenanntes Domlager. Das nur zehn Zentimeter große Teil verbirgt sich irgendwo auf dem riesigen Areal. Ausbauen müssen sie es eigenhändig, erfahren sie. Aber Niko muss sparen, da sind Neuteile einfach zu teuer. Nach langer Suche werden sie tatsächlich fündig.

Mercedesfahrerin Kerstin D. und ihre Tochter Marisa haben ein anderes Ziel: Sie brauchen eine Scheibenwischwasserpumpe - ein offenbar begehrtes Ersatzteil bei ihrer älteren Limousine. Für die beiden ist es das erste Mal auf einem Schrottplatz. "Mein Mann hat das gestern ausgebaut und hat uns hierhin geschickt". Am Ende müssen sie ein Gebrauchtteil bestellen, gespart haben sie trotzdem.

Luciano Favaron kennt den Schrottplatz wie seine Westentasche. Der Sizilianer ist einer der vielen Stammkunden. Luciano hat eine kleine Werkstatt - besonders gern repariert er italienische Fahrzeuge. Ob Fiat 500 oder Ferrari Testarossa - Hauptsache Italien. Und Dolce Vita und Musik sind für Hobbysänger Luciano mindestens genauso wichtig wie seine kleine Werkstatt.

Der Schrottplatz, ein besonderer Ort: Kauzige Tüftler treffen auf sparsame Fahranfänger. Tuning-Freaks auf Recycling-Fans. Oldtimerexperten auf hilflose Laien. Die einen Autoträume enden hier, wo andere beginnen. Neues Leben aus Autowracks. Die "ZDF.reportage" bei Deutschlands größtem Auto-Verwerter.


Seitenanfang
3:42
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Alligatoah

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenLukas Strobel alias Alligatoah kommt ursprünglich aus der Nähe von Bremerhaven. Der Wahl-Berliner produziert Videos, ist DJ, rappt und singt. Seine Gruppe Alligatoah existiert seit 2006.

Der Spaßrapper kann beides: unplugged und voll instrumentiert. Seine Texte sind ...

Text zuklappenLukas Strobel alias Alligatoah kommt ursprünglich aus der Nähe von Bremerhaven. Der Wahl-Berliner produziert Videos, ist DJ, rappt und singt. Seine Gruppe Alligatoah existiert seit 2006.

Der Spaßrapper kann beides: unplugged und voll instrumentiert. Seine Texte sind häufig direkt und drastisch, haben aber beim genaueren Hinsehen einen hintersinnigen, doppelten Boden.

Alligatoah bekommt häufiger Schelte wegen des vordergründig fehlenden Niveaus seiner Gags und Texte. Aber er nutzt die Ironie und Übertreibung als Stilmittel. Es geht ihm nicht um Authentizität, und er bezeichnet sich selbst als Schauspielrapper, der in verschiedene Rollen schlüpft. Nicht zuletzt deswegen lieben ihn seine Fans.

Im August 2013 veröffentlichte Alligatoah sein drittes Album, "Triebwerke", das auf Platz eins der Albumcharts einstieg und das später mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. Die dazugehörige Single "Willst Du" erreichte Platin-Status.

Eigens für das "zdf@bauhaus"-Konzert hat Alligatoah ein zweigeteiltes Set zusammengestellt, bei dem er sowohl Unplugged-Versionen seiner Stücke als auch instrumentierte Songs mit der vollen Band spielt.

Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.


Seitenanfang
4:43
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Kontra K

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenKontra K ist ein Multitalent: Rapper und leidenschaftlicher Kickboxer. 2010 veröffentlichte er sein Debütalbum "Dobermann": der Start einer Erfolgsgeschichte.

Mit seinen Alben erreicht Kontra K regelmäßig die deutschen Album-Charts. Durch seinen eigenwilligen Stil ...

Text zuklappenKontra K ist ein Multitalent: Rapper und leidenschaftlicher Kickboxer. 2010 veröffentlichte er sein Debütalbum "Dobermann": der Start einer Erfolgsgeschichte.

Mit seinen Alben erreicht Kontra K regelmäßig die deutschen Album-Charts. Durch seinen eigenwilligen Stil und seine Texte hat er sich einen Namen in der Hip-Hop-Szene gemacht. Heute ist der aus Berlin stammende Rapper einer der deutschen Top Acts.

Seine riesige Fangemeinde folgt ihm zu allen Live-Events. Wer ihn kennenlernt, begegnet einem gut trainierten, freundlichen und netten Typen. Aber da gibt es auch eine andere Seite, die er in der Musik auslebt. Kontra K ist der Name und das Konzept. Er ist dagegen: gegen falsche Freunde und korrupte Politiker. Aber als Rapper und leidenschaftlicher Kickboxer findet er im Kampf- und Wortsport ein Ventil.

Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.


Seitenanfang
5:43
VPS 05:35

Im Pamir - Auf dem Dach der Welt

Film von Annette Pöschel

Ganzen Text anzeigenTourismus-Experte Matthias Poeschel arbeitet im Pamirgebirge in Zentralasien. Es ist noch nicht lange her, da wusste der Mann aus Sachsen-Anhalt nicht einmal, wo das liegt.

Nun arbeitet Poeschel dort im Auftrag der Aga-Chan-Foundation und reitet auf Yaks durch die ...

Text zuklappenTourismus-Experte Matthias Poeschel arbeitet im Pamirgebirge in Zentralasien. Es ist noch nicht lange her, da wusste der Mann aus Sachsen-Anhalt nicht einmal, wo das liegt.

Nun arbeitet Poeschel dort im Auftrag der Aga-Chan-Foundation und reitet auf Yaks durch die Berge von Tadschikistan. Er soll den Pamiri helfen, sich eine Zukunft im Reisegeschäft aufzubauen. Für den Deutschen ist das ein Traumjob.

Viele Tadschiken können es sich nicht vorstellen, dass Fremde kommen, um sich ihr Land anzusehen. Einige haben bereits die Chance erkannt, sich damit ein gutes Geschäft aufzubauen: ein Lehrer etwa, der aus seinem Haus ein Homestay gemacht hat, oder eine Ärztin, die lieber in einem Steinhaus wohnt und dafür ihre traditionelle Jurte an Übernachtungsgäste vermietet. Reisende sollen sich in Zukunft wie zuhause fühlen im Pamir - eine Aufgabe, die Matthias Poeschel noch eine ganze Weile in Anspruch nehmen wird.