Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 30. November
Programmwoche 48/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Ganzen Text anzeigenBettina Böttinger präsentiert mit dem "Kölner Treff" einmal die Woche eine Talkrunde mit prominenten Gästen und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen.

Sie erzählen außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichten von ihren Berufen oder ihren ganz ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenBettina Böttinger präsentiert mit dem "Kölner Treff" einmal die Woche eine Talkrunde mit prominenten Gästen und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen.

Sie erzählen außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichten von ihren Berufen oder ihren ganz eigenen Projekten.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigenDas Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale.

Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus ...
(ORF)

Text zuklappenDas Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale.

Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenDas Wirtschaftsmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben – mit Hintergrund-Berichten, Grafiken und Reportagen.

"ECO" berichtet seit 2007 aus der Perspektive der Wirtschaft und bringt die Welt der Wirtschaft ...

Text zuklappenDas Wirtschaftsmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben – mit Hintergrund-Berichten, Grafiken und Reportagen.

"ECO" berichtet seit 2007 aus der Perspektive der Wirtschaft und bringt die Welt der Wirtschaft den Zuschauern näher. "ECO" fragt nach, "ECO" zeigt die Zusammenhänge, "ECO" erklärt die Gründe und die Hintergründe.

Ob Marktschreier oder Manager, ob Bauer oder Banker, ob lokal oder global - "ECO" lebt Wirtschaft.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spaniens Burgen und Städte

Film von Rubén Artalejo

Ganzen Text anzeigenSpanien ist ein Sehnsuchtsziel deutscher Touristen. Aus der Luft lässt sich die Vielfalt der spanischen Regionen am besten überblicken.

Mittelalterliche Burgen und charmante Kleinstädte, die weißen Dörfer Andalusiens, die avantgardistische Architektur Barcelonas, ...

Text zuklappenSpanien ist ein Sehnsuchtsziel deutscher Touristen. Aus der Luft lässt sich die Vielfalt der spanischen Regionen am besten überblicken.

Mittelalterliche Burgen und charmante Kleinstädte, die weißen Dörfer Andalusiens, die avantgardistische Architektur Barcelonas, das stolze Toledo: Spanien bietet weit mehr als Sonne und Strand. Tradition und Moderne stehen in einem spannenden Dialog.


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spaniens Küsten und Strände

Film von Rubén Artalejo

Ganzen Text anzeigenSpanien ist ein Sehnsuchtsziel deutscher Touristen. Aus der Luft lässt sich die Vielfalt der spanischen Regionen am besten überblicken - vor allem die Schönheit der Küstenlandschaften.

Eine Reise von Galicien und Kantabrien im Nordwesten der Iberischen Halbinsel ...

Text zuklappenSpanien ist ein Sehnsuchtsziel deutscher Touristen. Aus der Luft lässt sich die Vielfalt der spanischen Regionen am besten überblicken - vor allem die Schönheit der Küstenlandschaften.

Eine Reise von Galicien und Kantabrien im Nordwesten der Iberischen Halbinsel über die Balearen, die Costa Brava mit dem Fischerort Cadaqués, einst Wohnsitz Salvador Dalís, der Touristenhochburg Benidorm, der Costa de la Luz bis nach Gran Canaria und Teneriffa.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Die Französische Riviera

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es an die Côte d'Azur.

Der Küstenabschnitt der französischen Mittelmeerküste steht für einen exotischen Kosmos mitten in Europa. Für ...

Text zuklappenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es an die Côte d'Azur.

Der Küstenabschnitt der französischen Mittelmeerküste steht für einen exotischen Kosmos mitten in Europa. Für eine Welt der teuren Jachten und Designervillen, der kostspieligen Kunst und Leidenschaften.

Die "Perlen" der französischen Riviera tragen klangvolle Namen wie Saint Tropez und Monte Carlo: Spielplätze des internationalen Jetset. Doch die Côte d'Azur ist auch an vielen Stellen sie selbst geblieben, ein romantischer Flecken Erde.


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Santorin

Film von Jean Hubert Martin

Ganzen Text anzeigenDie griechische Kykladen-Insel Santorin ist ein Anziehungspunkt für Touristen.
Doch nicht nur Touristen, sondern auch die Köche, Künstler und Winzer Santorins lieben ihre Insel.

Santorin hat viel zu bieten: Auf der einen Seite die steile Kraterwand mit ...

Text zuklappenDie griechische Kykladen-Insel Santorin ist ein Anziehungspunkt für Touristen.
Doch nicht nur Touristen, sondern auch die Köche, Künstler und Winzer Santorins lieben ihre Insel.

Santorin hat viel zu bieten: Auf der einen Seite die steile Kraterwand mit spektakulären Ausblicken auf die Caldera, auf der anderen Seite flaches Land mit Stränden aus schwarzem und rotem Sand.

Die Insel selbst bildet einen Kraterrand, der steil und leuchtend aus dem Meer ragt. Rot, weiß und schwarz ist das Vulkangestein, das in Form einer Sichel - der Caldera - das tiefblaue Binnenmeer umfasst, in dessen Mitte zwei kleine Inseln noch immer von vulkanischer Tätigkeit zeugen.

Die Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Tunesien

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Tunesien.

Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen ...

Text zuklappenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Tunesien.

Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten. Pittoreskes und Wissenswertes werden dem Zuschauer auf unterhaltsame Weise nahe gebracht.

Von Kontinent zu Kontinent geht die Fahrt durch Natur, Kultur und Geschichte dieser besonderen Traumorte.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Namibia

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. ...

Text zuklappenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. Außerdem führt sie zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.

Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die europäisch-stämmigen Buren.

Es ist ein Land von herber Schönheit und überraschender Vielfalt. Namibia lebt hauptsächlich vom Diamantenabbau, der Landwirtschaft und von der Fischerei. Aber auch der Tourismus spielt eine immer größere Rolle, denn das Land bietet Reisenden fast unbegrenzte Möglichkeiten.

Die Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Südafrika

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSüdafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.

Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im ...

Text zuklappenSüdafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.

Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im Kontrast dazu steht die leidvolle Geschichte der Apartheid in Südafrika.

Ihre Abschaffung ist großen Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Desmond Tutu, Frederik de Klerk und Albert John Luthuli zu verdanken. Alle vier haben für ihren Einsatz den Friedensnobelpreis erhalten. Durch den Einfluss Nelson Mandelas versteht sich das Land seit dem Ende der Apartheid in den 1990er-Jahren als "Regenbogennation".

Die Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Der Sohn

Fernsehfilm, Deutschland 2017

Darsteller:
KatharinaMina Tander
StefanNino Böhlau
MarliesMuriel Baumeister
Detlef SchröderGodehard Giese
JeanetteLena Dörrie
u.a.
Buch: Dagmar Gabler, Peter Andersson
Regie: Urs Egger
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenIst ihr Sohn Stefan ein Mörder? Mit diesem schrecklichen Verdacht sieht sich seine Mutter Katharina konfrontiert. Die Beziehung zwischen Mutter und Sohn implodiert in einer Tragödie.

Katharina und ihr 16-jähriger Sohn Stefan leben in einer Kleinstadt. Stefan ist mit ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenIst ihr Sohn Stefan ein Mörder? Mit diesem schrecklichen Verdacht sieht sich seine Mutter Katharina konfrontiert. Die Beziehung zwischen Mutter und Sohn implodiert in einer Tragödie.

Katharina und ihr 16-jähriger Sohn Stefan leben in einer Kleinstadt. Stefan ist mit schwerem Asthma geboren worden. Sorge und Fürsorge haben das Aufwachsen des Kindes begleitet. Doch ganz tief in Katharina nagt ein Zweifel, ob sie ihr Kind wirklich liebt.

Stefans aufkeimende Sexualität sucht sich in verstörender Weise ihren Weg. Auf nächtlichen Streifzügen durch die Stadt erschreckt er Frauen, beobachtet Prostituierte vor einem Bordell und Liebespaare beim Sex. Als eine junge Frau tot aufgefunden wird, keimt in Katharina der Verdacht, Stefan könne der Täter sein.

Stefan windet sich immer stärker aus Katharinas Umklammerung. Zunehmend aggressiv sucht er seinen eigenen Raum. Als eine zweite Frau ermordet aufgefunden wird, wird Katharinas Verdacht offenbar zur Gewissheit.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 25., bis zum Donnerstag, 30. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 25. November, 20.00 Uhr, bis zum 1. Dezember, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Der Sohn" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 11.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3sat-Zuschauerpreis

Zwiespalt

Fernsehfilm, Schweiz 2017

Darsteller:
RomanMartin Rapold
LindaIsabelle Barth
FlorianHans-Caspar Gattiker
BeatriceLale Yavas
SantosMartin Hug
SerainaLuna Wedler
u.a.
Buch: Natascha Beller
Regie: Barbara Kulcsar
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer forensische Psychiater Roman Mettler stimmt zu, dass ein Gewalttäter in den Hafturlaub entlassen wird. Kurz darauf wird eine junge Frau ermordet. Mettler muss um seine Existenz kämpfen.

Als klar wird, dass Roman Mettler das Gutachten für den Hafturlaub verfasst ...

Text zuklappenDer forensische Psychiater Roman Mettler stimmt zu, dass ein Gewalttäter in den Hafturlaub entlassen wird. Kurz darauf wird eine junge Frau ermordet. Mettler muss um seine Existenz kämpfen.

Als klar wird, dass Roman Mettler das Gutachten für den Hafturlaub verfasst hatte, ist der Aufschrei von Medien, Politik und Gesellschaft groß. In den dramatischen Fall hineingezogen wird auch Romans Jugendfreundin Linda Berger, eine Polizistin.

Die alleinerziehende Mutter schiebt bei ihrer Arbeit auch abgewiesene Asylbewerber per Flugzeug in ihre Herkunftsländer ab. Von ihrer Tochter, einem Teenager, wird sie dafür moralisch verurteilt. Als eine Rückführung am Flughafen eskaliert, sitzen Linda und Roman plötzlich im selben Boot und fragen sich, was um alles in der Welt sie da eigentlich tun.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 25., bis zum Donnerstag, 30. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 25. November, 20.00 Uhr, bis zum 1. Dezember, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Zwiespalt" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 12.


Seitenanfang
23:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Donnerstag 30. November

Trautmann - Nichts ist so fein gesponnen

Fernsehkrimi, Österreich 2001

Darsteller:
TrautmannWolfgang Böck
TränklerMonica Weinzettl
DolezalSimon Schwarz
Oberst BrandnerWolfram Berger
GrünsteidlErwin Steinhauer
u.a.
Drehbuch: Ernst Hinterberger
Regie: Thomas Roth
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigenGemeinsam mit den Kollegen Monica Tränkler und "Burschi" Dolezal sowie seinem Vorgesetzten Oberst Brandner untersucht Trautmann den gut getarnten Mord an einem Schlossermeister.

Nachforschungen in dessen Firma, bei Freunden und der selbstmordgefährdeten Witwe bleiben ...
(ORF)

Text zuklappenGemeinsam mit den Kollegen Monica Tränkler und "Burschi" Dolezal sowie seinem Vorgesetzten Oberst Brandner untersucht Trautmann den gut getarnten Mord an einem Schlossermeister.

Nachforschungen in dessen Firma, bei Freunden und der selbstmordgefährdeten Witwe bleiben zunächst ergebnislos. Da stößt Trautmann auf illegale Geldgeschäfte des Abgeordneten Grünsteidl mit dem Ermordeten. Aber auch die Witwe und Frau Grünsteidl hüten ein Geheimnis.


(ORF)


Seitenanfang
0:45
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:15
VPS 01:14

Al Gore - die Galionsfigur im Kampf gegen

die Klimakatastrophe

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenDer ehemalige Vizepräsident der USA und Friedensnobelpreisträger Al Gore ist der führende Kopf im Kampf gegen die globale Erwärmung.

Elf Jahre nach seinem Oscar prämierten Film "Eine unbequeme Wahrheit" folgt die Fortsetzung. Was treibt den Umweltschützer an? Und ...

Text zuklappenDer ehemalige Vizepräsident der USA und Friedensnobelpreisträger Al Gore ist der führende Kopf im Kampf gegen die globale Erwärmung.

Elf Jahre nach seinem Oscar prämierten Film "Eine unbequeme Wahrheit" folgt die Fortsetzung. Was treibt den Umweltschützer an? Und wie viel Zeit bleibt uns noch? Yves Bossart spricht mit dem Friedensnobelpreisträger anlässlich seines Besuchs am Zurich Film Festival.

Im Jahr 2000 wäre Al Gore beinahe der mächtigste Mann der Welt geworden. Nach seiner Niederlage gegen George W. Bush hat er sich aus der Politik verabschiedet, um 2006 mit seinem Film "Eine unbequeme Wahrheit" die Weltöffentlichkeit wachzurütteln und auf die Ursachen und Folgen der globalen Erwärmung aufmerksam zu machen.

Seither ist vieles passiert. Erneuerbare Energien bekommen Aufwind, die Temperaturen steigen weiter. Und Gore reist nach wie vor um die Welt, um mit seinen Vorträgen die Politiker und die Bevölkerung zum Umdenken zu bewegen. Woher kommt sein unermüdliches Engagement für den Schutz der Umwelt? Wie geht er mit Rückschlägen um? Und warum glaubt er, die Flüchtlingskrise und die Demokratiekrise hängen mit der Klimakrise zusammen?


Seitenanfang
1:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Dem Himmel entgegen - Hochhäuser der Welt

740 Park Avenue

(aus der SRF-Reihe "10 vor 10 extra")

Ganzen Text anzeigenJe mehr Menschen sich in Städten zusammendrängen, umso knapper und teurer wird der Baugrund. Deshalb streben die Bauten in die Höhe - verdichtetes Bauen ist weltweit angesagt.

USA, New York: An der Park Avenue in der noblen Upper East Side wohnen die Reichen der ...

Text zuklappenJe mehr Menschen sich in Städten zusammendrängen, umso knapper und teurer wird der Baugrund. Deshalb streben die Bauten in die Höhe - verdichtetes Bauen ist weltweit angesagt.

USA, New York: An der Park Avenue in der noblen Upper East Side wohnen die Reichen der Stadt, unter anderen auch der Schweizer UNO-Botschafter. Im Hochhaus 740 Park Avenue wohnen so viele Milliardäre wie nirgends.

Die Reihe erzählt Geschichten von Hochhäusern rund um den Globus. Diese Folge stellt das Wohnhochhaus 740 Park Avenue vor.


Seitenanfang
1:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Letzter Halt Nordkorea

Ein Leben hinter dem Eisernen Vorhang

Reportage von Pascal Nufer

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenThomas Fisler lebt in Nordkorea. Seit vier Jahren leitet er das Büro der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Pjöngjang. Jetzt wird der Schweizer Diplomat pensioniert.

Ein Leben im Ruhestand in der Schweiz kann er sich aber nicht ...

Text zuklappenThomas Fisler lebt in Nordkorea. Seit vier Jahren leitet er das Büro der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Pjöngjang. Jetzt wird der Schweizer Diplomat pensioniert.

Ein Leben im Ruhestand in der Schweiz kann er sich aber nicht vorstellen.
"Warum glauben die, dass wir das glauben?", fragt Thomas Fisler und schüttelt den Kopf. Nach vier Jahren in Nordkorea gerät er immer häufiger ins
Grübeln.

Er werde das Land nie verstehen, sagt der gelernte Maurer, der sein Leben lang durch die entlegensten Winkel der Erde gezogen ist. Als Diplomat ist er es gewohnt, den pompösen Schauveranstaltungen des nordkoreanischen Regimes beizuwohnen und gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Doch eines hat er nie aufgegeben: "Man muss immer wieder Fragen stellen", sagt er. Doch auf viele Fragen bekam er in den vier Jahren nie eine schlüssige Antwort.

Beklagen will sich Thomas Fisler nicht über sein Leben in der abgeschotteten Diktatur der Kim-Familie. Hinter den Mauern des diplomatischen Bezirks lässt sich auch in Nordkorea gut leben, mit harter Währung in den Taschen sowieso. Denn trotz Wirtschaftssanktionen sind die Regale der Einkaufsläden von Pjöngjang erstaunlich voll. Manchmal fehle zwar das eine oder andere Produkt für ein paar Wochen. Man müsse eben immer flexibel bleiben, sagt auch seine Frau Hilda. Frisches Gemüse pflanzt die gebürtige Kamerunerin selbst an in ihrem Gewächshaus im Garten. Es ist ein guter Zeitvertreib, denn viel zu tun gibt es nicht in der Freizeit in Pjöngjang.

Pjöngjang ist die letzte Station in Thomas Fislers Karriere bei der DEZA. Doch eines sei klar für ihn: "Irgendwann wird auch dieses Land nicht mehr so sein wie heute", sagt er.


Seitenanfang
2:15
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hessenreporter: Die Fleischkontrolleure

Film von Rütger Haarhaus

Ganzen Text anzeigenEin Bauer im Odenwald hat gerade neue Ferkel geliefert bekommen, als der Fleischkontrolleur auf dem Hof erscheint. Heiko Augustat ist im Auftrag einer Prüfgesellschaft aus Alsfeld da.

Er wird dem Bauern auf die Finger schauen: Werden die Tiere korrekt gefüttert und ...
(ARD/HR)

Text zuklappenEin Bauer im Odenwald hat gerade neue Ferkel geliefert bekommen, als der Fleischkontrolleur auf dem Hof erscheint. Heiko Augustat ist im Auftrag einer Prüfgesellschaft aus Alsfeld da.

Er wird dem Bauern auf die Finger schauen: Werden die Tiere korrekt gefüttert und gehalten? Stimmt die Hygiene? Wie sieht es mit der medizinischen Versorgung aus? Hat der Bauer bei der Schweinemast alle Schritte ordentlich dokumentiert?

Wenn ja, wird sein Betrieb auch weiterhin das QS-Label für gute Qualität führen dürfen. Die Fleischkontrolleure sind nicht nur auf Höfen unterwegs, sondern auch beim Metzger.

"Hessenreporter" begleitet außerdem eine Kontrolleurin vom Regierungspräsidium Gießen, die die Futtermittelindustrie überwacht. Wie arbeiten die Prüfer? Wie können sie sicherstellen, dass das Fleisch von guter Qualität ist und den Gütesiegeln wirklich entspricht?


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:45
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Tunesien

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Tunesien.

Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen ...

Text zuklappenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Tunesien.

Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten. Pittoreskes und Wissenswertes werden dem Zuschauer auf unterhaltsame Weise nahe gebracht.

Von Kontinent zu Kontinent geht die Fahrt durch Natur, Kultur und Geschichte dieser besonderen Traumorte.


Seitenanfang
3:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Namibia

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. ...

Text zuklappenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. Außerdem führt sie zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.

Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die europäisch-stämmigen Buren.

Es ist ein Land von herber Schönheit und überraschender Vielfalt. Namibia lebt hauptsächlich vom Diamantenabbau, der Landwirtschaft und von der Fischerei. Aber auch der Tourismus spielt eine immer größere Rolle, denn das Land bietet Reisenden fast unbegrenzte Möglichkeiten.

Die Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
4:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Südafrika

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSüdafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.

Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im ...

Text zuklappenSüdafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.

Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im Kontrast dazu steht die leidvolle Geschichte der Apartheid in Südafrika.

Ihre Abschaffung ist großen Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Desmond Tutu, Frederik de Klerk und Albert John Luthuli zu verdanken. Alle vier haben für ihren Einsatz den Friedensnobelpreis erhalten. Durch den Einfluss Nelson Mandelas versteht sich das Land seit dem Ende der Apartheid in den 1990er-Jahren als "Regenbogennation".

Die Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
5:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Patagonien-Express - Mit Volldampf ans Ende der Welt

Film von Andreas Wunn

Ganzen Text anzeigenSüdamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn "La Trochita" durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft.

Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und grillende Gauchos. Sie erzählen, ...

Text zuklappenSüdamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn "La Trochita" durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft.

Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und grillende Gauchos. Sie erzählen, wie es sich lebt am Ende der Welt. Mythos Patagonien - einer der letzten wilden Orte der Welt. Fernweh, Abenteuer, Einsamkeit, Weite, Schönheit und Ursprünglichkeit.

Es ist eine Reise ans Ende der Welt auf einer historischen Strecke. Die Dampflok schwitzt Öl und Wasser, in ihrem Inneren glühen 1200 Grad Celsius. Draußen reißt der kühle Steppenwind den Dampf in Fetzen und lässt ihn durch das Gras an den Gleisen davonwehen. Die Argentinier gaben der berühmten Schmalspureisenbahn den Namen "La Trochita", "das Spürchen".

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde "La Trochita", der Patagonien-Express, gebaut. Die abgelegene Region sollte wirtschaftlich erschlossen werden. Bis 1950 transportierte die Bahn nur Güter, seitdem fahren auch Passagiere auf der Strecke. Mit dem Ausbau des Straßennetzes schwand die Bedeutung des Patagonien-Expresses. 1979 machte der Reiseschriftsteller Paul Theroux mit seinem Buch "The Old Patagonien-Express" die Bahn weltberühmt. Seitdem ist sie eine Pilgerstätte für argentinische Nostalgiker und Touristen aus aller Welt, obwohl die Bahn heute nur noch auf zwei sehr kleinen Strecken fährt.

Links und rechts der Gleise trifft Andreas Wunn alte und neue Bewohner Patagoniens. Nicht weit vom Bahnhof in El Maiten entfernt, besucht er ein Kondor-Projekt. Der "König der Lüfte", wie sie den Kondor in Patagonien nennen, ist der größte flugfähige Vogel der Welt. Seine Flügelspanne beträgt drei Meter, hunderte Kilometer kann er am Tag zurücklegen. In den vergangenen Jahren hat sich seine Heimat, das südamerikanische Anden-Gebirge, dramatisch verändert. Der Kondor wird aus seinem Lebensraum verdrängt.

In Patagoniens größter Hippie-Kommune, El Bolson, leben Menschen, die in Patagonien auf der Suche nach ihrer Zukunft sind. Sie haben den Alltag und die Wirtschaftskrise in Buenos Aires hinter sich gelassen und zogen nach Patagonien, um ein neues, einfacheres Leben zu beginnen.


Seitenanfang
5:25
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ü1000 - Das höchste Leben

Film von David Runer, Siegfried Steinlechner, Katharina

Kestler und August Pflugfelder

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigenDas Leben auf den Bergen ist anders. Über 1000 Metern gelten andere Gesetze, sieht man die Dinge mit anderen Augen. Menschen in Österreich, Bayern und im Friaul erzählen vom höchsten Leben.

Freeskier-Legende Tom Leitner ist das verbindende Element auf der Reise. ...
(ORF)

Text zuklappenDas Leben auf den Bergen ist anders. Über 1000 Metern gelten andere Gesetze, sieht man die Dinge mit anderen Augen. Menschen in Österreich, Bayern und im Friaul erzählen vom höchsten Leben.

Freeskier-Legende Tom Leitner ist das verbindende Element auf der Reise. Sie führt zunächst zu einem Flüchtling, der seine Heimat Eritrea verlassen hat und nun auf einer Berghütte Deutsch lernt - und Kaspressknödel serviert.

Ein Kärntner Aussteiger hat sich im Nordosten Italiens ein neues Leben aufgebaut. Der kleine Ort Dordolla, in einer Gegend mit unzähligen Geisterdörfern gelegen, ist ein Beispiel für die Revitalisierung der Berge. Innsbrucker Forscher sprechen vom Phänomen der "New Highlander".

Kultur und Berg - wie das zusammenpasst, ist in Wattens in Tirol zu erleben. Von Avantgarde bis zur angesagten Popband ist so ziemlich alles dabei.

Extrembergsteigen ist nicht nur eine körperliche, sondern für Tamara Lunger auch eine spirituelle Erfahrung. Die Südtirolerin erzählt, warum Bergsteigen wie eine Beziehung ist, und wie sich die Angst vor dem Tod auf ihren Alltag auswirkt.


(ORF)


Seitenanfang
5:55
Tonsignal in mono

Geheimnisvolles Okzitanien

Eine Zeitreise durch das Land der Katharer

mit Alexander von Sobeck

Ganzen Text anzeigenOkzitanien, das Land der Katharer, einer christlichen Glaubensbewegung, hat eine bewegte Geschichte und viele Geschichten und Legenden hervorgebracht. Eine Spurensuche in Südfrankreich.

Die sagenhaften Schätze der Templer und der Westgoten, das Versteck des heiligen ...

Text zuklappenOkzitanien, das Land der Katharer, einer christlichen Glaubensbewegung, hat eine bewegte Geschichte und viele Geschichten und Legenden hervorgebracht. Eine Spurensuche in Südfrankreich.

Die sagenhaften Schätze der Templer und der Westgoten, das Versteck des heiligen Grals und der geheimnisumwitterte Fund von Rennes le Châteaux locken immer wieder Abenteurer, Glücksritter und Spinner an.

Die Glaubensgemeinschaft der Katharer wurde ausgelöscht. So gut wie nichts ist von ihnen geblieben. Alles was man heute über sie weiß, stammt aus den Aufzeichnungen ihrer Feinde, der Inquisitoren. Und doch ist die Erinnerung an die Katharer im Südwesten Frankreichs allgegenwärtig.