Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 10. November
Programmwoche 45/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenSarah Wagenknecht
Eine deutsche Ausnahmepolitikerin

Der wahre Beginn der Demokratie
Gespräch mit Wolfgang Niess

Die Weimarer Republik
Tom Tykwers "Babylon Berlin" und Ausstellung "Glanz und Elend in der Weimarer Republik" in der ...

Text zuklappenSarah Wagenknecht
Eine deutsche Ausnahmepolitikerin

Der wahre Beginn der Demokratie
Gespräch mit Wolfgang Niess

Die Weimarer Republik
Tom Tykwers "Babylon Berlin" und Ausstellung "Glanz und Elend in der Weimarer Republik" in der Schirn

Holocaust-Überlebende tanzt
Éva Pusztai-Fahidi: "Strandflieder oder die Euphorie des Seins"

Berliner Schaubühne
Gastspiel in Istanbul kurzfristig abgesetzt

Nachruf
Schauspieler Hans-Michael Rehberg

Zwischen Bond und Winnetou
Die Schauspielerin Karin Dor ist gestorben


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenMoor in Handarbeit
Im Hunsrück werden Forste wieder zu Moor

Geliebter Robot
Homo digitalis: Helen Fares wagt den Selbstversuch

Eine neue Haut
Für Hassen war eine Gentherapie die letzte Rettung

Digitale Aufklärer
Auf der Suche nach ...

Text zuklappenMoor in Handarbeit
Im Hunsrück werden Forste wieder zu Moor

Geliebter Robot
Homo digitalis: Helen Fares wagt den Selbstversuch

Eine neue Haut
Für Hassen war eine Gentherapie die letzte Rettung

Digitale Aufklärer
Auf der Suche nach der Wahrheit im Internet


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenSarah Wagenknecht
Eine deutsche Ausnahmepolitikerin

Der wahre Beginn der Demokratie
Gespräch mit Wolfgang Niess

Die Weimarer Republik
Tom Tykwers "Babylon Berlin" und Ausstellung "Glanz und Elend in der Weimarer Republik" in der ...

Text zuklappenSarah Wagenknecht
Eine deutsche Ausnahmepolitikerin

Der wahre Beginn der Demokratie
Gespräch mit Wolfgang Niess

Die Weimarer Republik
Tom Tykwers "Babylon Berlin" und Ausstellung "Glanz und Elend in der Weimarer Republik" in der Schirn

Holocaust-Überlebende tanzt
Éva Pusztai-Fahidi: "Strandflieder oder die Euphorie des Seins"

Berliner Schaubühne
Gastspiel in Istanbul kurzfristig abgesetzt

Nachruf
Schauspieler Hans-Michael Rehberg

Zwischen Bond und Winnetou
Die Schauspielerin Karin Dor ist gestorben


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenMoor in Handarbeit
Im Hunsrück werden Forste wieder zu Moor

Geliebter Robot
Homo digitalis: Helen Fares wagt den Selbstversuch

Eine neue Haut
Für Hassen war eine Gentherapie die letzte Rettung

Digitale Aufklärer
Auf der Suche nach ...

Text zuklappenMoor in Handarbeit
Im Hunsrück werden Forste wieder zu Moor

Geliebter Robot
Homo digitalis: Helen Fares wagt den Selbstversuch

Eine neue Haut
Für Hassen war eine Gentherapie die letzte Rettung

Digitale Aufklärer
Auf der Suche nach der Wahrheit im Internet


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenOle von Beust, ehemaliger Politiker
Von 2001 bis 2010 war er Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Er spricht über sein Leben nach der Politik und seine Tätigkeit als Lobbyist.

Martin Rütter, Entertainer
In seinem neuen Bühnenprogramm ...

Text zuklappenOle von Beust, ehemaliger Politiker
Von 2001 bis 2010 war er Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Er spricht über sein Leben nach der Politik und seine Tätigkeit als Lobbyist.

Martin Rütter, Entertainer
In seinem neuen Bühnenprogramm "Freispruch" beschäftigt sich der Hundetrainer mit Verhaltensauffälligkeiten bei Hunden. Er sagt: "In 99,9 Prozent aller Fälle liegt die Schuld beim Menschen."

Nadia Murad, Menschenrechtsaktivistin
2014 wurde die Jesidin im Irak von der Terrormiliz IS verschleppt, versklavt und misshandelt. Seit ihrer Flucht setzt sie sich für die internationale Strafverfolgung von IS-Verbrechen ein.

Jan Ilhan Kizilhan, Psychologe
Als Traumtherapeut arbeitet er vorwiegend mit Opfern des sogenannten Islamischen Staats. Er betreute Nadia Murad seit ihrer Ankunft in Deutschland im Jahr 2015.


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Peter Klien
"Willkommen Österreich"-Außenreporter & Kabarettist

Herbert Lackner
Journalist & Autor

Marika Lichter
Sängerin & Schauspielerin

Diana Köhle
Veranstalterin & Moderatorin des Tagebuch-Slams


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

selbstbestimmt! - Das Magazin

Leben mit Behinderung

Moderation: Martin Fromme

Ganzen Text anzeigenPrämierter Kurzfilm "Kaltes Tal"
"Selbstbestimmt" sprach mit den Regisseuren über die Möglichkeit, ihre Kunst in Untertitel für Gehörlose und eine Audiodeskription für Blinde zu übersetzen.

Laura M. Schwengber
Laura M. Schwengber ist ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenPrämierter Kurzfilm "Kaltes Tal"
"Selbstbestimmt" sprach mit den Regisseuren über die Möglichkeit, ihre Kunst in Untertitel für Gehörlose und eine Audiodeskription für Blinde zu übersetzen.

Laura M. Schwengber
Laura M. Schwengber ist Gebärden-Dolmetscherin. Da sie Musik liebt, hat sie aus ihrer Leidenschaft einen Beruf gemacht: Sie dolmetscht Konzerte und Musikvideos in Gebärdensprache.

Fromme Nummer: "Behinderung im Film"
Warum sind Schauspieler mit echtem Handicap so selten in Filmen zu sehen, warum werden sie nicht einfach besetzt? Ein klarer Fall für die Fromme Nummer.

SonntagsFragen an Christina Petersen
Christina Petersen ist die neue Krankenschwester in der Serie "In aller Freundschaft". Diesmal hat sie den weißen Kittel abgelegt und stellt sich den Fragen von Jennifer Sonntag.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pinguine unter der Sonne Afrikas

Film von Claudio Velásquez Rojas

Ganzen Text anzeigenIn der Algoa Bay im Süden des afrikanischen Kontinents liegen die Brutinseln vieler Brillenpinguin-Kolonien. Sie sind die einzigen Pinguine, die in Afrika leben.

Bei den stundenlangen "Fischzügen" verwandeln sich die an Land so tollpatschigen Vögel zu schnellen und ...

Text zuklappenIn der Algoa Bay im Süden des afrikanischen Kontinents liegen die Brutinseln vieler Brillenpinguin-Kolonien. Sie sind die einzigen Pinguine, die in Afrika leben.

Bei den stundenlangen "Fischzügen" verwandeln sich die an Land so tollpatschigen Vögel zu schnellen und eleganten Schwimmern. Doch Pinguine sind bedroht: Der Mensch entzieht ihnen durch den Abbau von Guano und das Sammeln von Pinguin-Eiern die Lebensgrundlage.


Seitenanfang
13:59
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefsee (1/5)

Vulkane der Tiefsee

Ganzen Text anzeigenBob Ballard ist der führende Unterwasserforscher seiner Generation. Er ist davon überzeugt, dass die Menschheit am Anfang einer Reihe gigantischer Entdeckungen steht.

Die fünfteilige Reihe begleitet den Wissenschaftler auf seinen Expeditionen zum Boden der Ozeane. ...

Text zuklappenBob Ballard ist der führende Unterwasserforscher seiner Generation. Er ist davon überzeugt, dass die Menschheit am Anfang einer Reihe gigantischer Entdeckungen steht.

Die fünfteilige Reihe begleitet den Wissenschaftler auf seinen Expeditionen zum Boden der Ozeane. Die erste Folge führt Bob Ballard in einem U-Boot an den Fuß des erloschenen Vulkans Mauna Kea im Nordosten der Insel Hawaii, 6000 Meter unter den Meeresspiegel.

71 Prozent der Erdoberfläche sind von Ozeanen bedeckt. Doch erst fünf Prozent der Unterwasserwelt gelten heute als erforscht, wobei Ballard selbst an den bisherigen Untersuchungen einen großen Anteil hat.

Der Professor für Ozeanographie und Gründungsdirektor des Instituts für Archäologische Ozeanographie an der Universität von Rhode Island spürte das Wrack der "Titanic" auf, er fand die versunkene "Bismarck" und das legendäre Torpedoboot "PT-109".


Seitenanfang
14:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefsee (2/5)

Wracks der Tiefsee

Ganzen Text anzeigenIn der zweiten Folge tauchen Bob Ballard und sein Team in die Tiefen des Mittelmeeres hinab, aber auch vor der Küste Hawaiis suchen sie nach Zeugen der dortigen maritimen Vergangenheit.

Im Mittelpunkt steht das Interesse an untergegangenen Kulturen. Durch seine Arbeit ...

Text zuklappenIn der zweiten Folge tauchen Bob Ballard und sein Team in die Tiefen des Mittelmeeres hinab, aber auch vor der Küste Hawaiis suchen sie nach Zeugen der dortigen maritimen Vergangenheit.

Im Mittelpunkt steht das Interesse an untergegangenen Kulturen. Durch seine Arbeit entreißt Bob Ballard der Vergangenheit ständig neue Geheimnisse. Die so gewonnenen Erkenntnisse geben Antworten auf zahlreiche Fragen der Geschichte.

Wer waren diese zum Teil sogar antiken Seefahrer? Welche Rolle spielten sie beim Aufbau ihrer jeweiligen Kulturen?


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefsee (3/5)

Es lebt

Ganzen Text anzeigenBob Ballard glaubt, dass das Leben dort entstanden sein könnte, wo Feuer und Wasser aufeinanderprallen: an unterseeischen Vulkanen. Dorthin führt die dritte Folge.

Lange galten sie als völlig lebensfeindlich, tatsächlich aber könnte gerade die Kombination aus ...

Text zuklappenBob Ballard glaubt, dass das Leben dort entstanden sein könnte, wo Feuer und Wasser aufeinanderprallen: an unterseeischen Vulkanen. Dorthin führt die dritte Folge.

Lange galten sie als völlig lebensfeindlich, tatsächlich aber könnte gerade die Kombination aus konstanter Hitze und einem unerschöpflichen Vorrat aus dem Erdinneren strömender Mineralien für die Entstehung organischer Strukturen verantwortlich sein.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefsee (4/5)

Tücken der Ozeane

Ganzen Text anzeigenBob Ballard erforscht diesmal die Tücken der Ozeane und versucht herauszufinden, wie sich die Verhältnisse in den schier endlosen Wasserwüsten verändern. Werden die Wellen immer höher?

Verändern sich die Strömungsverhältnisse? Könnte es sein, dass bislang ...

Text zuklappenBob Ballard erforscht diesmal die Tücken der Ozeane und versucht herauszufinden, wie sich die Verhältnisse in den schier endlosen Wasserwüsten verändern. Werden die Wellen immer höher?

Verändern sich die Strömungsverhältnisse? Könnte es sein, dass bislang unbekannte Lebewesen die Bewegungen der See stärker beeinflussen als der Wind? In der vierten Folge fragt Bob Ballard, warum das Meer heutzutage gefährlicher zu sein scheint als jemals zuvor.

Orkane, Seebeben oder Tsunamis lassen sich einfach nicht beherrschen. Gigantische Containerschiffe tänzeln wie Nussschalen auf haushohen Wogen, und ganze Landstriche an den Küsten werden immer wieder vom Meer überflutet - ohne dass der Mensch auch nur den Hauch einer Chance hätte, etwas dagegen zu tun.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefsee (5/5)

Überbevölkerung

Ganzen Text anzeigenIn der letzten Folge will Bob Ballard herausfinden, ob es sich lohnt, für das Überleben der Menschheit in die Tiefe des Meeres zu gehen. Der Ozeanograph plädiert dafür, die Meere zu besiedeln.

Hier scheint für die Zukunft vieles denkbar, zumal heute erst fünf ...

Text zuklappenIn der letzten Folge will Bob Ballard herausfinden, ob es sich lohnt, für das Überleben der Menschheit in die Tiefe des Meeres zu gehen. Der Ozeanograph plädiert dafür, die Meere zu besiedeln.

Hier scheint für die Zukunft vieles denkbar, zumal heute erst fünf Prozent der Unterwasserwelt als erforscht gelten dürfen.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Phantom der Tiefsee - Der Riesenkalmar

Film von Georg Graffe und Michael Leja

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenSeit Menschen die Weltmeere befahren, ist der Riesenkalmar Architeuthis das größte Mysterium der marinen Tierwelt. Bereits der römische Gelehrte Plinius der Ältere erwähnt die Art.

Er beschreibt ein Meeresmonster mit zehn Meter langen Fangarmen. Im Lauf der ...

Text zuklappenSeit Menschen die Weltmeere befahren, ist der Riesenkalmar Architeuthis das größte Mysterium der marinen Tierwelt. Bereits der römische Gelehrte Plinius der Ältere erwähnt die Art.

Er beschreibt ein Meeresmonster mit zehn Meter langen Fangarmen. Im Lauf der Jahrhunderte entdeckte man Teile und Kadaver des Giganten an Stränden und in Fischernetzen. Doch das monströse Tier selbst blieb ein Phantom.

Sagenumwoben und von Seemannsgarn umsponnen, fand der Tiefsee-Riese auch Eingang in die Weltliteratur, so in "20 000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne. Zahlreiche Expeditionen mit Tauchrobotern, U-Booten und auf Pottwalen installierten Kameras suchten erfolglos nach dem bis zu 18 Meter langen Tintenfisch. Bis zum Sommer 2012 hatte niemand einen lebendigen Riesenkalmar in seinem natürlichen Lebensraum, der Tiefsee, beobachten können.

Nach jahrelanger Vorarbeit stößt im Juni 2012 ein internationales Forscherteam unter Leitung des japanischen Meeresbiologen Tsunemi Kubodera nahe den Ogasawara-Inseln mit speziellen Tauchbooten und extrem aufwendiger Technik in die Tiefen des Pazifiks vor. Spezielle Filter machen die Bordlichter unsichtbar, Leuchtmuster ahmen die Biolumineszenz verschiedener Tiefsee-Organismen nach und sollen den Riesenkalmar anlocken. Mit hochsensitiven Kameras liegt das Team im nachtschwarzen Ozean auf der Lauer - und tatsächlich erscheint das Monster.

Der Film zeigt Aufnahmen eines lebendigen Riesenkalmars in seiner natürlichen Umwelt, der Tiefsee. Das "Phantom der Tiefe" nimmt in dieser spektakulären Dokumentation endlich Gestalt an - ein Meilenstein in der Geschichte der Meeresforschung. Der Film zeichnet auch die spannende Suchexpedition nach Architeuthis nach. Er zeigt den extrem hohen technischen Aufwand und den Ideenreichtum der Wissenschaftler - und den größten Tintenfisch der Welt.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenKlimaschutz geht auch ohne Trump
Klimagipfel "COP23" in Bonn

Dicke Luft an Bord
Mysteriöse Gerüche im Cockpit zwingen zur Landung

Grüne Enklave in Texas
Bürgermeister von Georgetown macht seine Stadt umweltfreundlich

Mehr als Kalorien: ...

Text zuklappenKlimaschutz geht auch ohne Trump
Klimagipfel "COP23" in Bonn

Dicke Luft an Bord
Mysteriöse Gerüche im Cockpit zwingen zur Landung

Grüne Enklave in Texas
Bürgermeister von Georgetown macht seine Stadt umweltfreundlich

Mehr als Kalorien: #Zucker
Zucker ist nicht nur zum essen da

Da würde Quincy vor Neid erblassen
Gerichtsmediziner bestimmt den Todeszeitpunkt exakter als bisher


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Weiter heftiges Ringen um Jamaika
Sondierungen in entscheidender Phase

Neuer Libanon-Konflikt droht
Bundesregierung zeigt sich besorgt

Fußball-Klassiker mit Brisanz
England-Deutschland in Wembley


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigen#MeToo und die moralische Putzorgie
Kevin Spacey wird aus Scott-Film herausgeschnitten

Paradise Papers
Gespräch mit Ursula Kramar-Schmid

Kulturkampf in Katalonien
Kampf um die Abspaltung spaltet auch die katalanische Kulturszene

Der ...

Text zuklappen#MeToo und die moralische Putzorgie
Kevin Spacey wird aus Scott-Film herausgeschnitten

Paradise Papers
Gespräch mit Ursula Kramar-Schmid

Kulturkampf in Katalonien
Kampf um die Abspaltung spaltet auch die katalanische Kulturszene

Der Dokumentarfilm "Machines"
Die grausame Welt einer indischen Textilfabrik

Rettet den Brutalismus
Ausstellung "SOS BRUTALISMUS" im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die große Geldflut

Wie Reiche immer reicher werden

Film von Tilman Achtnich und Hanspeter Michel

Ganzen Text anzeigenWas passiert mit dem Geld? Droht eine neue Krise? Der Film "Die große Geldflut" wirft einen neuen, überraschenden Blick auf das Geld in Zeiten der Nullzinsen.

Seit Jahren betreiben die Notenbanken dieser Welt eine Politik des billigen Geldes, allen voran die EZB. Sie ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenWas passiert mit dem Geld? Droht eine neue Krise? Der Film "Die große Geldflut" wirft einen neuen, überraschenden Blick auf das Geld in Zeiten der Nullzinsen.

Seit Jahren betreiben die Notenbanken dieser Welt eine Politik des billigen Geldes, allen voran die EZB. Sie kauft marode Papiere, um Banken zu retten, will das Wirtschaftswachstum ankurbeln, verschuldete Staaten stützen.

Was die Staatshaushalte um hunderte Milliarden entlastet, ärgert auf der anderen Seite die Sparer: null Zinsen. Und die neue Geldschöpfung führt weltweit zu einer unkontrollierten, noch nie dagewesenen Geldflut.

Experten warnen bereits vor neuen Blasen. Beispiel Immobilien: Nicht nur in deutschen Großstädten explodieren die Preise. In London kostet ein Einzimmerappartement locker mehr als eine Million Euro. Und immer mehr Geld wandert weg von der realen Wirtschaft in den spekulativen Bereich. Im globalen Casino finden hochkomplexe Finanzwetten statt. Zocken ohne jede Kontrolle. Die Profiteure des Spiels stehen von vornherein fest. Die Reichen werden noch reicher, bei uns und weltweit. "Die Geldflut hat zu einer gefährlichen Umverteilung geführt", kritisiert "Börsenprofessor" Max Otte, "wer hat, dem wird gegeben". Droht eine neue Krise?

Das Rentnerpaar Eich in Remagen sorgt sich: Was machen sie mit dem Geld ihrer Lebensversicherung bei diesen Niedrigzinsen? Auf dem Sparbuch schmilzt es einfach weg. Wer Schulden hat, darf sich dagegen freuen. Häuslesbauer etwa. Aber auch große Konzerne, die andere Unternehmen schlucken wollen: Sie leihen sich billiges Geld für ihre Zukäufe. Jüngstes Beispiel: Bayer und Monsanto.

Mit der Liberalisierung der Finanzmärkte entkoppelten sich Geldgeschäfte und Realwirtschaft. Heute benötigen nicht nur Banken immer neues, billiges Geld, sondern auch Staaten, um ihre Schuldenberge im Griff zu halten. Eine Art Schneeballsystem. Was passiert mit unserem Geld? Droht eine neue Krise? Der Film "Die große Geldflut" wirft einen neuen, überraschenden Blick auf unser Geld in Zeiten der Nullzinsen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:01
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Baustelle Bahn

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Günther Neufeldt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenVon München nach Berlin – in weniger als vier Stunden. Das geht ab Dezember mit der Bahn. Doch reichen Prestigeprojekte wie dies, um die Bahn nach vorne zu bringen?

10 Milliarden Euro hat das Megaprojekt München - Berlin verschlungen. Geld, das an anderer Stelle ...

Text zuklappenVon München nach Berlin – in weniger als vier Stunden. Das geht ab Dezember mit der Bahn. Doch reichen Prestigeprojekte wie dies, um die Bahn nach vorne zu bringen?

10 Milliarden Euro hat das Megaprojekt München - Berlin verschlungen. Geld, das an anderer Stelle dringend benötigt wird. Vielerorts gibt es veraltete Bahnstrecken. Kritiker werfen der Bahn vor, dass viele ihrer Probleme hausgemacht sind.

Auch die Gütersparte leidet unter den Einsparungen beim Schienennetz. Die Sparte belastet den Bahnhaushalt mit roten Zahlen. Obwohl die Forderungen nach mehr Güter auf die Schiene immer lauter werden, hat der Güterverkehr oft keine Chance gegen die Konkurrenz auf der Straße.

Nun will die Bahn mit großen Schritten in Richtung Zukunft marschieren. Digitalisierung heißt das Schlagwort. Ambitionierte Ideen gibt es viele. Doch bleibt die Bahn mit diesen Ideen wettbewerbsfähig und entfernt sie sich nicht immer weiter von ihrem Kerngeschäft?


Seitenanfang
21:29
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

USA
Trump verrückt die Welt - Ein Jahr zwischen Chaos und Krisen

Russland
Lenins Erbe, Putins Wahlkampf - 100 Jahre Russische Revolution

Gaza
Träume statt Terror – Gazas ungewisse Zukunft


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der große Crash - Margin Call

Spielfilm, USA 2011

Darsteller:
Sam RogersKevin Spacey
Will EmersonPaul Bettany
John TuldJeremy Irons
Peter SullivanZachary Quinto
Seth BregmanPenn Badgley
u.a.
Regie: J. C. Chandor
Länge: 100 Minuten

Ganzen Text anzeigenAuf einem ihm zugespielten USB-Stick findet Peter Sullivan Informationen, die zeigen, dass der Zusammenbruch des Finanzsystems bevorstehen könnte. Wie wird der Analyst damit umgehen?

Regisseur J. C. Chandor wirft einen klug sezierenden Blick hinter die ...
(ARD)

Text zuklappenAuf einem ihm zugespielten USB-Stick findet Peter Sullivan Informationen, die zeigen, dass der Zusammenbruch des Finanzsystems bevorstehen könnte. Wie wird der Analyst damit umgehen?

Regisseur J. C. Chandor wirft einen klug sezierenden Blick hinter die Hochglanzfassaden des Bankenwesens. Der 2012 für einen Drehbuch-Oscar nominierte Film, 2011 auch im Wettbewerb der Berlinale zu sehen, bietet faszinierendes Schauspielerkino.

Peter Sullivan ist ein begnadeter Analyst, der 2008 seit Kurzem im Risikomanagement einer großen New Yorker Investmentbank arbeitet. Als sein erfahrener Mitarbeiter Eric Dale eines Tages im Zuge einer Entlassungswelle den Job verliert, bekommt Peter von ihm einen USB-Stick zugespielt, auf dem sich brisante Informationen befinden sollen. Dales letzter Rat an seinen jungen Kollegen lautet: "Sei vorsichtig!"

Noch am selben Abend entschließt sich Sullivan, die auf dem Datenträger gespeicherten Berechnungen genauer unter die Lupe zu nehmen, und ist augenblicklich alarmiert: Wie sich herausstellt, hat die Bank massenweise falsch bewertete und damit wertlose Immobilienkredite angehäuft. Würde dieser Zustand durch einen sogenannten Margin Call - einen Aufruf zur Aufstockung der Sicherheitsleistung - aufgedeckt, bedeutete dies das Ende des Unternehmens: Die Firma wäre pleite.

Peter Sullivan reagiert sofort und holt seinen direkten Vorgesetzten, den zynischen Lebemann Will Emerson, aus dessen Feierabend. Auch dieser erkennt den Ernst der Lage. Nach und nach versammelt sich die gesamte Führungsriege in den Chefetagen des geschäftseigenen Wolkenkratzers, um die höchst bedrohliche Situation in Augenschein zu nehmen: Es zeigt sich, dass der altgediente, mittlerweile der Resignation zugeneigte Executive Sam Rogers längst eine derart katastrophale Entwicklung in Betracht gezogen hatte, seine Warnungen jedoch in den Wind geschlagen wurden.

Nun steht das Unternehmen mit dem Rücken zur Wand, und die verantwortlichen Entscheidungsträger erwarten mit nervöser Spannung das Machtwort ihres obersten Vorgesetzten, des CEO und Firmeneigners John Tuld, der mitten in der Nacht in einem Helikopter eingeflogen wird. Tuld analysiert die heikle Sachlage mit eiskaltem Geschäftssinn und beschließt, die Reißleine zu ziehen: Noch am nächsten Morgen sollen alle faulen Kredite abgestoßen werden, um die eigene Haut zu retten - koste es, was es wolle.


(ARD)


Seitenanfang
0:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Ungleiche Brüder

(Les liens du Sang)

Spielfilm, Frankreich 2008

Darsteller:
GabrielFrançois Cluzet
FrançoisGuillaume Canet
NathalieMarie Denarnaud
CorinneClotilde Hesme
José LazagaMehdi Nebbou
u.a.
Regie: Jacques Maillot
Länge: 101 Minuten

Ganzen Text anzeigenLyon, Ende der 1970er-Jahre: Der Kriminalpolizist François erfährt, dass sein Bruder Gabriel aus dem Gefängnis entlassen wird. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder kriminell wird.

Zwei Brüder auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes: Dieses klassische ...
(ARD)

Text zuklappenLyon, Ende der 1970er-Jahre: Der Kriminalpolizist François erfährt, dass sein Bruder Gabriel aus dem Gefängnis entlassen wird. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder kriminell wird.

Zwei Brüder auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes: Dieses klassische Motiv des Genrekinos nimmt der preisgekrönte Regisseur Jacques Maillot als Basis für seinen Film.

Schon immer war der Lebensweg der Geschwister gegensätzlich verlaufen. Während der tugendhafte François sich bemühte, durch Fleiß und Disziplin die Anerkennung seiner Umwelt zu erlangen, pflegte der rebellische Gabriel schon als Jugendlicher einen unmoralischen und rücksichtslosen Lebenswandel.

Paradoxerweise war er dennoch stets der Beliebtere von beiden, was die Spannungen zwischen den Brüdern noch verstärkte. Gabriel geriet auf die schiefe Bahn und wurde schließlich wegen Mordes verurteilt. Nun schwört er hoch und heilig, ein neues Leben beginnen zu wollen. Als er sich in Nathalie verliebt, eine Frau aus bürgerlichen Verhältnissen, scheint dies seinen Ausstiegswillen zu festigen. Um Nathalie mit teuren Geschenken zu beeindrucken, lässt er sich jedoch als Killer anheuern. Schließlich fasst der Kleingangster den aberwitzigen Plan, das gesamte Rotlichtmilieu der Stadt unter seine Kontrolle zu bringen. Als François Wind davon bekommt, steckt er durch die heimliche Beziehung zu einer Gangsterbraut selbst in großen Problemen.

Regisseur Jacques Maillot stellt mit dokumentarisch anmutender Präzision den zermürbenden Alltag der Polizeiarbeit der abgebrühten Beiläufigkeit des Verbrecherhandwerks gegenüber und trifft dabei stilsicher den Look der späten 1970er-Jahre. Lyon wird nicht von seiner touristischen Bilderbuchseite gezeigt, sondern als morbider Schmelztiegel, voller Spelunken und halbseidener Typen. François Cluzet und Guillaume Canet liefern in den Hauptrollen darstellerische Glanzleistungen.


(ARD)


Seitenanfang
1:46
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Constantin Schreiber

eSports
Wo TV (noch) keine Rolle spielt

Bundeswehr
Mit Hollywood gegen Nachwuchssorgen

Polizei
Presserecht - das unbekannte Wesen?

Push-Nachrichten
Eilmeldungen als Daueralarm

Durchgezappt
Die Medienmeldungen der Woche


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:15
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:44
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenParadise Papers
Zocker, Trickser, Milliardäre

Wecke die Gier in Dir!
Du fragst Dich, wie die Super-Reichen immer reicher werden? Wir zeigen es Dir.

Weltklimagipfel in Bonn
Bald sind die Fidschis futsch und heißen die Futschis

Gruß aus ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenParadise Papers
Zocker, Trickser, Milliardäre

Wecke die Gier in Dir!
Du fragst Dich, wie die Super-Reichen immer reicher werden? Wir zeigen es Dir.

Weltklimagipfel in Bonn
Bald sind die Fidschis futsch und heißen die Futschis

Gruß aus dem Jahr 2017
Nachricht an die nachfolgenden Generationen

Realer Irrsinn: Skandalnudel A20
Die Autobahn der Einheit ist so was wie eine Erlebnis-Autobahn

Donald Trumps Reisetagebuch (2)
Asien

Königsmord in Bayern
Horst Seehofer in "Macbier"

Abgehakt
Boris Rosenkranz mit der Woche aus der Sicht der Nachrichten

Ehring am Klavier
Ich zahl immer noch Steuern


(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:14
VPS 03:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Luise Kinseher live auf der Bühne!

Ruhe bewahren

Ganzen Text anzeigenUnterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel stoppen, Mama anrufen, Mann finden, fürs Alter vorsorgen - und das alles sofort: "Ruhe bewahren", rät Luise Kinseher in ihrem neuen Programm.

Doch ihre Bühnenfiguren machen ihr einen Strich durch die Rechnung und ...
(ARD/BR)

Text zuklappenUnterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel stoppen, Mama anrufen, Mann finden, fürs Alter vorsorgen - und das alles sofort: "Ruhe bewahren", rät Luise Kinseher in ihrem neuen Programm.

Doch ihre Bühnenfiguren machen ihr einen Strich durch die Rechnung und denken gar nicht daran, sich einfach so abarbeiten zu lassen: Helga Frese zieht das Ganze unnötig in die Länge, weil sich ihr Gatte Heinz mit seinem Alzheimer zeitlich nicht mehr verorten lässt.

Mary from Bavary sorgt mit einer hochprozentigen Achtsamkeitsmeditation für absoluten Stillstand, und eine neue Figur wartet noch ungeduldig auf ihre Erfindung.

In einem fulminanten Figurenszenario spielt sich die vielfach preisgekrönte Kabarettistin und Nockherberg-Bavaria Luise Kinseher in die Herzen des Publikums. Und zwar exakt so lange, bis die Zeit tatsächlich stehen bleibt, wenigstens für einen Augenblick.


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:13
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Michael Altinger - Das Beste!


Ganzen Text anzeigenOb Wasabi oder bayerisches Brauchtum, Smartphones für Kinder oder die Sehnsucht nach den 1980er-Jahren: "Michael Altinger - Das Beste!" ist ein Remix aus rund 20 Jahren Kabarett und Comedy.

Altinger ist ein begnadeter Parodist und wurde inzwischen mehrfach ...
(ARD/BR)

Text zuklappenOb Wasabi oder bayerisches Brauchtum, Smartphones für Kinder oder die Sehnsucht nach den 1980er-Jahren: "Michael Altinger - Das Beste!" ist ein Remix aus rund 20 Jahren Kabarett und Comedy.

Altinger ist ein begnadeter Parodist und wurde inzwischen mehrfach ausgezeichnet. Seine locker-lässige Art, seine Schlagfertigkeit, sein schauspielerisches Talent und nicht zuletzt seine ausgeprägte Mimik und Gestik machen ihn zum Vollblutkabarettisten.

Geboren im niederbayerischen Landshut und aufgewachsen in Bachmehring bei Wasserburg am Inn, strebte Michael Altinger in seiner Kindheit nichts Geringeres als das Amt des Papstes an. Doch er studierte Sozialpädagogik und entschied sich für andere Wirkungsstätten als den Vatikan: die Theaterbühne, das Kabarett und das Fernsehen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:58
VPS 04:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht

Die SWR-Comedy-Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Ganzen Text anzeigenDie Wahl ist vorbei und die Tage werden wieder kürzer – vor allem für die einstigen Volksparteien sind das gute Gründe für einen ordentlichen Herbstblues. Aber nicht mit der "Spätschicht"!

Florian Schroeder empfängt im Mainzer Staatstheater wie gewohnt fünf ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Wahl ist vorbei und die Tage werden wieder kürzer – vor allem für die einstigen Volksparteien sind das gute Gründe für einen ordentlichen Herbstblues. Aber nicht mit der "Spätschicht"!

Florian Schroeder empfängt im Mainzer Staatstheater wie gewohnt fünf Gäste, die wissen wie man auch an dunklen Tagen für Erleuchtung sorgt. Dieses Mal mit dabei: Bodo Bach, Jens Neutag, Bill Mockridge und Margie Kinsky, Alain Frei und Willy Astor.

Bodo Bach wärmt sich in kalten Stunden am Lagerfeuer in seinem Garten. Das war die einzig sinnvolle Verwendung, die er nach einem langen Einkaufstag in einem skandinavischen Möbelhaus noch für seinen neuen Schrank hatte.

Jens Neutag stürzt sich in den herbstlichen Blätterwald der Wahlberichterstattung. Denn die Art und Weise, wie mancher Volkvertreter sein eigenes Ergebnis schönredet, würde normalerweise als ausgeprägte Realitätsverleugnung durchgehen.

Bill Mockridge und Margie Kinsky haben schon länger mit dem jeweils anderen die richtige Wahl getroffen. Eine langjährige Ehe ist schließlich auch nur eine Koalition und die Regierung wird meist durch eine Frau gebildet.

Alain Frei ist froh, wenn der Herbst der Grund für herunterfallendes Laub ist - und kein Atomkrieg. Darum wird Frei der Beauftragte für Völkerverständigung in der "Spätschicht" und bringt Ruhe in den Kindergartenkonflikt zwischen amerikanischem Präsidenten und nordkoreanischem Diktator.

Willy Astor kümmert sich dieses Mal um den Herbst des Lebens - denn der ist gewöhnlich besonders bunt. Als ausgewiesener Wortakrobat wird Astor seinen Beitrag dazu leisten, das Alter auf die leichte Schulter zu nehmen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:43
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ALFONS und GÄSTE

mit Jürgen Becker und Philipp Scharri

Ganzen Text anzeigenWiedersehen macht Freude - vor allem mit ALFONS. Charmant und scharfzüngig seziert er den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit Vergnügen große Namen des Kabaretts.

Jürgen Becker ist Kabarettfreunden als Moderator der renommierten ...
(ARD/SR)

Text zuklappenWiedersehen macht Freude - vor allem mit ALFONS. Charmant und scharfzüngig seziert er den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit Vergnügen große Namen des Kabaretts.

Jürgen Becker ist Kabarettfreunden als Moderator der renommierten "Mitternachtsspitzen" bekannt. Heute erklärt er bei Alfons, was das Bilderverbot im Islam mit Einschaltquoten zu tun hat und, dass die Satire älter ist als Christentum und Islam.

Damit zeigt er dem Publikum seine ganz spezielle Sicht auf Religion, Kabarett und bildende Kunst.

Philipp Scharri ist ein manisch-kreativer Bühnen-Derwisch, der reimend gegen die Ungereimtheiten des Alltags kämpft. Natürlich kennt er nicht für jedes Problem eine Lösung, aber er macht sich seine Gedanken - und die sind meist so kraus wie seine Locken. Scharri entführt sein Publikum auf eine tempo- und geistreiche "SprAchterbahnfahrt" durch feinste Reimkultur und respektlose Spottlieder.


(ARD/SR)