Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 20. Oktober
Programmwoche 42/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Katalonien
Gesprächsgast: Juan Moreno, Journalist

Was macht eigentlich...
ein Kulturamtsleiter?

Zuwanderer in Kunst und Kultur
Wie neue Deutsche der neuen Rechten trotzen

"Der Klang des Lebens"
Doku über den Geiger Daniel Hope


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Ganzen Text anzeigenAuf Eis gelegt
Einfrieren des Eierstockgewebes kann die Fruchtbarkeit retten

In Feldern und Wiesen wird es still
Pestizide sorgen für immer weniger Vögel

Menschliche Bienen
Künstliche Bestäubung in China

Kosmische ...

Text zuklappenAuf Eis gelegt
Einfrieren des Eierstockgewebes kann die Fruchtbarkeit retten

In Feldern und Wiesen wird es still
Pestizide sorgen für immer weniger Vögel

Menschliche Bienen
Künstliche Bestäubung in China

Kosmische Strahlung
Wissenschaftsdoku von Daniel Vega


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Katalonien
Gesprächsgast: Juan Moreno, Journalist

Was macht eigentlich...
ein Kulturamtsleiter?

Zuwanderer in Kunst und Kultur
Wie neue Deutsche der neuen Rechten trotzen

"Der Klang des Lebens"
Doku über den Geiger Daniel Hope


9:45
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Ganzen Text anzeigenAuf Eis gelegt
Einfrieren des Eierstockgewebes kann die Fruchtbarkeit retten

In Feldern und Wiesen wird es still
Pestizide sorgen für immer weniger Vögel

Menschliche Bienen
Künstliche Bestäubung in China

Kosmische ...

Text zuklappenAuf Eis gelegt
Einfrieren des Eierstockgewebes kann die Fruchtbarkeit retten

In Feldern und Wiesen wird es still
Pestizide sorgen für immer weniger Vögel

Menschliche Bienen
Künstliche Bestäubung in China

Kosmische Strahlung
Wissenschaftsdoku von Daniel Vega


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenThomas Middelhoff, Ex-Manager
In einem aufsehenerregenden Prozess wurde Middelhoff 2014 zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Der ehemalige Manager erzählt, wie er die letzten Jahre erlebt hat.

Jan Fleischhauer, Journalist
Gerade erschien sein ...

Text zuklappenThomas Middelhoff, Ex-Manager
In einem aufsehenerregenden Prozess wurde Middelhoff 2014 zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Der ehemalige Manager erzählt, wie er die letzten Jahre erlebt hat.

Jan Fleischhauer, Journalist
Gerade erschien sein Buch "Alles ist besser als noch ein Tag mit dir". In der Sendung erzählt Fleischhauer, warum ihn kein Ereignis so erschüttert hat, wie das Ende seiner Ehe.

Diana Müll, "Landshut-Überlebende"
Mit der Entführung der "Landshut" erreichte der Deutsche Herbst 1977 seinen Höhepunkt. Müll war eine der 82 Passagiere des Flugzeuges. Sie sagt: "Es war an Sadismus nicht zu überbieten."

Birgitt Röhll, "Landshut-Überlebende"
Die Lufthansa-Angestellte befand sich am 13. Oktober 1977 mit ihrem Sohn Stephan an Bord der Maschine. In der Sendung spricht Röhll über die schlimmsten 100 Stunden ihres Lebens.

Stephan Röhll, "Landshut-Überlebender"
1977 war er zehn Jahre alt. Die Bilder von damals sind ihm heute noch "sehr präsent". In der Sendung erzählt Röhll, wie er als Kind die Situation erlebt hat.


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Robert Menasse
Schriftsteller und Deutscher Buchpreisträger 2017

Tassilo Wallentin
Rechtsanwalt und Kolumnist

Birgit Denk
Sängerin und Moderatorin

Magdalena Messner
Leiterin der "Messner Mountain Museen"


(ORF)


Seitenanfang
12:31
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Thema: Taube Dolmetscher

Moderation: Thomas Zander

Ganzen Text anzeigenTaube Dolmetscher - geht das? Was vor Jahren noch unvorstellbar war, wird langsam selbstverständlicher. Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus und in welchen Bereichen werden sie eingesetzt?

2010 haben die ersten tauben Dolmetscher ihr weiterbildendes Studium am Institut ...
(ARD/BR)

Text zuklappenTaube Dolmetscher - geht das? Was vor Jahren noch unvorstellbar war, wird langsam selbstverständlicher. Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus und in welchen Bereichen werden sie eingesetzt?

2010 haben die ersten tauben Dolmetscher ihr weiterbildendes Studium am Institut für Gebärdensprache in Hamburg absolviert.


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wale und wilde Inseln

Segeln an Kanadas Pazifikküste

Film von Susanne Becker

Ganzen Text anzeigenDie kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska ist eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele.

Der Schoner "Maple Leaf" segelt durch das Labyrinth aus Inseln und Fjorden. ...

Text zuklappenDie kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska ist eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele.

Der Schoner "Maple Leaf" segelt durch das Labyrinth aus Inseln und Fjorden. Nur eine Handvoll Gäste nimmt er mit in die geheimnisvolle Meeresregion. Auf ihrer magischen Reise erleben sie eine grandiose Natur - und das unvergessliche Fauchen der Buckelwale.

Buckelwale kommen im Sommer zum Fressen in die kühlen Gewässer der "Inside Passage". Um das Naturparadies tobt ein Streit, denn eine 1000 Kilometer lange Pipeline soll Öl aus den Athabasca-Ölsanden im Norden zum Hafen Kitimat an der Westküste bringen, damit es in großen Mengen nach Asien verschifft werden kann. Die Tanker müssten dann genau durch den "Great Bear Rainforest", den letzten Regenwald auf der Nordhalbkugel, dieses unberührte Archipel aus Inseln und Fjorden. Für die wenigen Menschen, die hier leben, eine beängstigende Vorstellung.

Die "Maple Leaf" will diese grandiose Landschaft erlebbar machen, aber nicht stören. Ihre Fahrten sind so umweltschonend und spurenlos, wie das nur möglich ist. Reisende lieben es, den Fisch, den sie auf dieser Tour essen wollen, selbst zu angeln. Landgänge führen in menschenleere Buchten ebenso wie in eine kleine Indianer-Siedlung - Orte, die nur über das Meer erreichbar sind. Oder zu einem Walforscher, dem Deutschen Hermann, der schon als Neunjähriger in Westfalen von Walen träumte und jetzt mit seiner Frau, einer kanadischen Biologin, am einsamen "Whale Point" jenseits jeglicher Zivilisation die Wale beobachtet und erforscht. Ein so spektakulärer Spot, dass mancher gern noch ein wenig bleiben würde. Die Überraschungen auf dieser Tour entschädigen für schmale Kojen - hier zählt das Abenteuer. Und die Faszination, in stillen Buchten zu ankern und an wilden Stränden anzulegen, die Touristen sonst niemals sehen würden.


Seitenanfang
13:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Arktis - Die Zeitbombe tickt

Film von Andrea Sautereau

Ganzen Text anzeigenIm Dienste der Wissenschaft verbringen Forscher 45 Tage an Bord eines Eisbrechers. Quer durch die Arktis führt sie ihr Weg. Mit dabei Célia Sapart, eine international anerkannte Glaziologin.

Die junge Schweizer Forscherin hat wie alle anderen ein Ziel vor Augen: Sie ...

Text zuklappenIm Dienste der Wissenschaft verbringen Forscher 45 Tage an Bord eines Eisbrechers. Quer durch die Arktis führt sie ihr Weg. Mit dabei Célia Sapart, eine international anerkannte Glaziologin.

Die junge Schweizer Forscherin hat wie alle anderen ein Ziel vor Augen: Sie will den Klimawandel aufhalten. Dazu messen die Forscher die Treibhaus-Gase, vor allem Methan. Unter allen gemessenen Gasen ist Methan die größte Bedrohung für unseren Planeten.

Die Reise ist ein wissenschaftliches und menschliches Abenteuer, das vom norwegischen Tromsø nach Barrow in Alaska führt. Die Zeichen sind alarmierend. Die Wissenschaftler befürchten, dass Methan zu einer Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur und dadurch zu einem weltweiten Anstieg des Meeresspiegels führen könnte, mit dramatischen Folgen. Insgesamt werden die Forscher Hunderte von Luft-, Wasser- und Sedimentproben nehmen. Tage voller Arbeit aber auch voller menschlicher Abenteuer, von denen uns Célia Sapart mittels einer kleinen mitgeführten Kamera berichtet.


Seitenanfang
13:57
VPS 13:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Rund um den Polarkreis (1/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigen66°34'N ist eine magische Grenze. Hier liegt der Polarkreis, hier beginnt die Arktis. Die Natur ist dominierende Kraft. Im ersten Teil geht es zu den Piloten der "North Wright Airline".

Die Helden der Lüfte versorgen in Kanada eine Region, die so groß ist wie ...

Text zuklappen66°34'N ist eine magische Grenze. Hier liegt der Polarkreis, hier beginnt die Arktis. Die Natur ist dominierende Kraft. Im ersten Teil geht es zu den Piloten der "North Wright Airline".

Die Helden der Lüfte versorgen in Kanada eine Region, die so groß ist wie Westeuropa. Alles wird mit dem Flugzeug transportiert: vom Geburtstagskuchen bis zum Gesetz in Form eines fliegenden Gerichtes.

Inuit-Kinder aus einem Kinderheim in Grönland unternehmen einen Ausflug ins traditionelle Grönland, wo sie sich auf die Suche nach ihren Wurzeln machen und dabei Kraft für ihre Zukunft schöpfen.

Der russische Oligarch Wassilij Pimin ist einer der reichsten Männer am Polarkreis. In der Umgebung von Murmansk besitzt er 40 Firmen. Bei seinen Geschäften gehe alles mit rechten Dingen zu, sagt er - und zeigt auch gleich, was das in Russland bedeutet.


Seitenanfang
14:42
VPS 14:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Rund um den Polarkreis (2/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenDie Piloten der "North Wright Airline" in Kanadas Norden bangen um ihre Fluggesellschaft. Der Bruch einer Pipeline bedroht das Dorf, in dem sie ihre Homebase haben.

Die Inuit-Kinder aus dem Kinderheim in Grönland besuchen eine verlassene Insel. Hier in der rauen Natur ...

Text zuklappenDie Piloten der "North Wright Airline" in Kanadas Norden bangen um ihre Fluggesellschaft. Der Bruch einer Pipeline bedroht das Dorf, in dem sie ihre Homebase haben.

Die Inuit-Kinder aus dem Kinderheim in Grönland besuchen eine verlassene Insel. Hier in der rauen Natur lernen sie das Leben ihrer Vorväter kennen. Und die kleinen Grönländer erleben, wie es sich anfühlt, so etwas wie eine intakte Familie zu haben.

Oksana Pimina, die Frau des reichen russischen Oligarchen Wassilij Pimin, gewährt einen intimen Einblick ins luxuriöse Alltagsleben einer Oligarchen-Familie im Hohen Norden und verrät, warum Kleingeld einem Wirtschaftsmagnaten richtigen Stress bereiten kann.


Seitenanfang
15:28
VPS 15:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Rund um den Polarkreis (3/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenDer russische Oligarch Pimin, einer der reichsten Männer am Polarkreis, kündigt eine Mitarbeiterin fristlos. Sie genügt seinen Ansprüchen nicht. Der Multimillionär vertraut nur den Militärs.

Der Ewene Christophor muss im sibirischen Jakutien leben. Seine Eltern ...

Text zuklappenDer russische Oligarch Pimin, einer der reichsten Männer am Polarkreis, kündigt eine Mitarbeiterin fristlos. Sie genügt seinen Ansprüchen nicht. Der Multimillionär vertraut nur den Militärs.

Der Ewene Christophor muss im sibirischen Jakutien leben. Seine Eltern sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der Taiga. Christophor muss den größten Teil des Jahres im abgelegenen Dorf Sasyr zur Schule gehen und will endlich heim zu seinen Rentieren.

Das Dorf Déline im Norden von Kanada hat eine tragische Geschichte. Hier wurde das Uran für die Bomben gefunden, die im Zweiten Weltkrieg Hiroshima und Nagasaki zerstörten. Erst vor vier Jahren wurde die verseuchte Mine versiegelt. Jetzt planen die Dene-Indianer, die Ureinwohner der Region, eine wirtschaftliche Zukunft ohne Uran. Eine Zukunft, die ihrer Tradition und ihren Bedürfnissen entsprechen soll. Sie wollen in Zukunft auf die Karte Tourismus setzen und haben deshalb die Aktienmehrheit der "North Wright Air gekauft", die Airline der Familie Wright. Die Dene wollen mitbestimmen, wann die kühnen Piloten wohin fliegen.


Seitenanfang
16:12
VPS 16:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Rund um den Polarkreis (4/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenChristophor darf endlich zu seinen Eltern zurück. Sie sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der sibirischen Taiga. Neun Monate musste er in einem Dorf zur Schule gehen.

Vor über 100 Jahren hat in den berühmten Klondike Fields im Norden Kanadas der größte ...

Text zuklappenChristophor darf endlich zu seinen Eltern zurück. Sie sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der sibirischen Taiga. Neun Monate musste er in einem Dorf zur Schule gehen.

Vor über 100 Jahren hat in den berühmten Klondike Fields im Norden Kanadas der größte Goldrausch aller Zeiten stattgefunden. Tony Beets gräbt in seiner Mine am Hunker Creek seit über 30 Jahren nach Gold - allerdings mit etwas anderen Methoden als damals.

Mit gigantischen Baggern und 40 Tonnen schweren Lastwagen dringt er tief in den Permafrost ein und gräbt ganze Berge aus goldhaltigem Kies um.

Auf der norwegischen Inselgruppe Traena geht es beschaulich zu. Die Menschen leben hauptsächlich vom Fischfang und etwas Tourismus. Dank des Golfstroms ist das Klima relativ mild, obwohl der Polarkreis mitten durch das Archipel läuft. Einmal im Jahr jedoch herrscht auf Traena Ausnahmezustand. Dann findet das nördlichste Rockfestival der Welt statt. Für drei Tage stürmen 3000 Festivalbesucher die Insel, auf der sonst knapp 500 Menschen leben. Anita Overlev, die Festival-Managerin, ist wie jedes Jahr mit ihren Nerven am Ende und kann nur hoffen, dass auch diesmal alles glatt über die Bühne geht.


Seitenanfang
16:58
VPS 16:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Rund um den Polarkreis (5/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenChristophor, endlich zurück bei seinen Eltern in der sibirischen Taiga, ist auch nach neun Monaten Schule immer noch ein guter Rentierhirte. Doch bald erlebt er eine dramatische Situation.

Tony Beets ist in Kanada der Chef eines Goldminenunternehmens mit 60 ...

Text zuklappenChristophor, endlich zurück bei seinen Eltern in der sibirischen Taiga, ist auch nach neun Monaten Schule immer noch ein guter Rentierhirte. Doch bald erlebt er eine dramatische Situation.

Tony Beets ist in Kanada der Chef eines Goldminenunternehmens mit 60 Angestellten. Sechs Tage die Woche wird Erde abgetragen, um an den goldhaltigen Kies zu kommen. Geführt werden die großen Lastwagen und Bagger vor allem von Frauen. Eine dieser Frauen ist Monica.

Sie ist Tonys Tochter. Für ihre Abiturfeier lässt Vater Tony ein 200 Tonnen schweres Minenmobil umbauen - so bereitet er Monica einen triumphalen Auftritt vor ihrem Gymnasium.

Im norwegischen Traena leben 500 Menschen. Einmal im Jahr organisieren die Traenaer ein Rockfestival für 3000 Besucher. In der fünften Sendung werden die letzten hastigen Festival-Vorbereitungen begleitet. Alle Inselbewohner müssen mit anpacken, damit rechtzeitig alles bereit ist für die Festivalbesucher. Wenn dann im Hafen die ersten großen Schiffe mit Gästen ankommen, beginnen auch die Geschäfte der Einwohner zu blühen. Schon die kleinsten Bewohner Traenas verdienen am Festival kräftig mit.


Seitenanfang
17:43
VPS 17:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Rund um den Polarkreis (6/6)

Geschichten vom Rand der Welt

(aus der Reihe "SRF Spezial")

Ganzen Text anzeigenAuf Traena steigt das nördlichste Rock-Festival der Welt. Die friedliche Stimmung auf der Insel am Polarkreis färbt auf die 3000 Besucher ab - nur zwei Polizisten sorgen für Ruhe und Ordnung.

Auf Kivalina, einer schmalen Landzunge in der Bering-See, Alaska, kämpft ...

Text zuklappenAuf Traena steigt das nördlichste Rock-Festival der Welt. Die friedliche Stimmung auf der Insel am Polarkreis färbt auf die 3000 Besucher ab - nur zwei Polizisten sorgen für Ruhe und Ordnung.

Auf Kivalina, einer schmalen Landzunge in der Bering-See, Alaska, kämpft eine kleine Gemeinschaft von Iñupiat-Eskimos mit den Folgen der Klimaerwärmung. Das Fleisch verdirbt und die Wale bleiben aus. Trotzdem versuchen sie, ihre traditionelle Lebensweise zu bewahren.

Tony Beets bringt seine Goldwaschmaschine in Klondike endlich zum Laufen. Zudem findet er Zeit, sich um seinen Nachwuchs zu kümmern und die erste Ausbeute aus seiner Mine zu überprüfen. Jetzt wird sich zeigen, ob Tonys Planung und die harte Arbeit seiner Crew die erwarteten Früchte tragen.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenUnter Druck
Erneuerbare Energie durch Druckluft sichern

Digitale Klinik
Computersystem gibt Vorschläge für Untersuchungen und Therapien

Die Geier
95 Prozent der europäischen Geier leben in Spanien

Lahmer Vorreiter
Deutschland ...

Text zuklappenUnter Druck
Erneuerbare Energie durch Druckluft sichern

Digitale Klinik
Computersystem gibt Vorschläge für Untersuchungen und Therapien

Die Geier
95 Prozent der europäischen Geier leben in Spanien

Lahmer Vorreiter
Deutschland schafft seine Emissionsziele wohl nicht

Fremdling im Ur-Rhein
Schon 25 Arten wurden seit 2001 in der Gegend des Ur-Rheins entdeckt


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Sondierungsgespräche in Berlin
Treffen von Union, FDP und Grünen

EU-Gipfel in Brüssel
Minimale Fortschritte beim Brexit

Studie zu Umweltschäden
Schadstoffe tödlicher als Kriege


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenRichard Spencer in Florida
Meinungsfreiheit in den USA und die Alt-Right-Bewegung

Schweiz
Öffentlicher Rundfunk unter Beschuss

Wir und die anderen
Gespräch mit Nina Horaczek

Basejumping-Doku "Last Exit"
Sprung mit dem ...

Text zuklappenRichard Spencer in Florida
Meinungsfreiheit in den USA und die Alt-Right-Bewegung

Schweiz
Öffentlicher Rundfunk unter Beschuss

Wir und die anderen
Gespräch mit Nina Horaczek

Basejumping-Doku "Last Exit"
Sprung mit dem Tod

Making me Dizzy
Dem Jazztrompeter Dizzy Gillespie zum 100. Geburtstag

Im Sumpf der Obsessionen
Die "Kulturzeit"-Krimibuchtipps im Oktober 2017


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Strahlendes Erbe, teuer bezahlt

Wie Atomkonzerne den Staat schröpfen

Film von Jan Schmitt

Ganzen Text anzeigenEs geht um mindestens 169 Milliarden Euro: Im Dezember hat der Bundestag entschieden, wer die Kosten des Atomzeitalters in Deutschland trägt: der Steuerzahler.

Eigentlich müssten die Kosten für den Rückbau der 27 Atomstandorte und die Endlagerung des Atommülls die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEs geht um mindestens 169 Milliarden Euro: Im Dezember hat der Bundestag entschieden, wer die Kosten des Atomzeitalters in Deutschland trägt: der Steuerzahler.

Eigentlich müssten die Kosten für den Rückbau der 27 Atomstandorte und die Endlagerung des Atommülls die Konzerne übernehmen, so gibt es das Atomgesetz vor. Doch Bundesregierung und Bundestag befürchten, dass die angeschlagenen Energiekonzerne pleite gehen könnten.

Der Staat würde dann auf den kompletten Kosten des Atomzeitalters sitzenbleiben. Um das zu verhindern, werden die Konzerne nun entlastet. Und ein großer Teil des Kostenrisikos wird von vorneherein auf den Steuerzahler übertragen. Diese Entscheidung ist nicht nur ein glasklarer Deal mit der Atomlobby, sondern auch eine Abkehr vom bisher geltenden Verursacherprinzip.

Kurz nach der Verabschiedung dieses Jahrhundert-Gesetzes im Parlament deckt der Film die Hintergründe des Atomdeals auf und belegt: Die Kosten für Rückbau und Entsorgung sind viel höher als bekannt, und die nun gesetzlich festgelegten Rücklagen der Konzerne reichen bei weitem nicht aus. Die Recherchen zeigen zudem die Vorgeschichte dieses fragwürdigen Deals auf: eine brisante Verflechtung zwischen Atomindustrie und Politik, die den Energiekonzernen zu Milliardensubventionen verhalf. Diese flossen seit Anfang des Atomzeitalters in Deutschland, zum Wohle der Konzerne und zum Schaden des Steuerzahlers. Immer wieder traf die Bundesregierung dabei industriefreundliche Entscheidungen, die am Ende nur den Schluss zulassen, dass sich der Staat von den Atomkonzernen regelrecht ausnehmen ließ.

Filmautor Jan Schmitt hat sich intensiv mit dem Zahlenwerk, mit den Profiten und den Kosten des Atomzeitalters in Deutschland beschäftigt. Ein Zeitalter, das gerade mal Strom für eine einzige Generation lieferte, das aber Unmengen hochradioaktiven Atommülls hinterlässt, der in Zukunft noch hunderte Generationen gefährden wird. Der Film führt an Orte, an dem die Altlasten der Atomenergie besonders gut sichtbar werden: zu den abgeschalteten Atomkraftwerken nach Biblis und Greifswald sowie 750 Meter unter die Erde, ins marode ehemalige Endlager Asse. Jan Schmitt war dabei, als die Konzerne Anfang 2016 vor das Bundesverfassungsgericht zogen, um den Staat auf Schadenersatz für den Atomausstieg zu verklagen, obwohl sie jahrzehntelang Milliarden mit der Atomwirtschaft verdient haben. Sein Film zeigt, wie jetzt der vorerst letzte große Deal zwischen Politik und Konzernen über die Bühne ging. Ein Deal, der die Bürger teuer zu stehen kommen wird.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:01
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Knappe Medikamente

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAntibiotika, Impfstoffe oder Krebsmedikamente – Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind immer häufiger. Viele Medikamentenhersteller sind von einzelnen Zulieferern abhängig.

Bestimmte Wirkstoffe werden oft nur von einem einzigen Unternehmen produziert. Fällt bei ...

Text zuklappenAntibiotika, Impfstoffe oder Krebsmedikamente – Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind immer häufiger. Viele Medikamentenhersteller sind von einzelnen Zulieferern abhängig.

Bestimmte Wirkstoffe werden oft nur von einem einzigen Unternehmen produziert. Fällt bei einer wichtigen Pflanze die Ernte aus, oder gibt es in einer Fabrik Probleme, macht sich das sofort bemerkbar - mit lebensbedrohlichen Folgen.

Rund 45 Medikamente, mit denen lebensgefährliche Krankheiten behandelt werden und die täglich von den Patienten gebraucht werden, sind kaum zu bekommen. Das meldet das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Die Behörden haben wenige Möglichkeiten, dagegen vorzugehen. Hersteller sollen Engpässe möglichst früh melden und Vorräte bereithalten. Doch nicht alle Firmen halten sich daran.

Besonders betroffen sind ältere Medikamente, bei denen der Patentschutz abgelaufen ist. Weil sich mit ihnen kaum noch Geld verdienen lässt, steigen immer mehr Hersteller aus. Die Produktion wandert dann ins Ausland, nach China oder Indien, wo die Arbeitskosten geringer sind. So werden inzwischen 80 Prozent der Antibiotika außerhalb von Europa hergestellt. Ärzte und Krankenkassen fordern spürbare Sanktionen für Firmen bei Lieferengpässen.


Seitenanfang
21:32
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

USA: Meinungsfreiheit gegen Zensur
Verbotene Bücher in den USA

Südafrika: Ntsiki Biyela
Erste farbige Winzerin in Südafrika

Großbritannien: Kniefall für Kunst
Londoner bemalt Kaugummis


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:24
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Freitag 20. Oktober

Die üblichen Verdächtigen

(The Usual Suspects)

Spielfilm, USA 1995

Darsteller:
KobayashiPete Postlethwaite
Roger "Verbal" KintKevin Spacey
Dean KeatonGabriel Byrne
Dave KujanChazz Palminteri
Michael McManusStephen Baldwin
u.a.
Regie: Bryan Singer
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine wilde Schießerei, ein brennendes Schiff, 27 Tote, zwei Überlebende - das ist die Bilanz eines fehlgeschlagenen Drogendeals. Im Verdacht steht ein mysteriöser Bandenchef, den keiner kennt.

Raffinierter Thriller von Bryan Singer mit dem wieder einmal auf der ...

Text zuklappenEine wilde Schießerei, ein brennendes Schiff, 27 Tote, zwei Überlebende - das ist die Bilanz eines fehlgeschlagenen Drogendeals. Im Verdacht steht ein mysteriöser Bandenchef, den keiner kennt.

Raffinierter Thriller von Bryan Singer mit dem wieder einmal auf der ganzen Linie überzeugenden Kevin Spacey in der Hauptrolle.

Zollinspektor Kujan hat einen der Überlebenden, den Kleinkriminellen Verbal Kint, zur Vernehmung einbestellt. Langsam aber sicher bringt das Vehör Licht in die Ereignisse, und es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass alle Spuren zu dem sagenumwobenen Gangsterboss Keyser Soze führen, den noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat.


Seitenanfang
0:06
VPS 00:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Verfluchtes Amsterdam

(Amsterdamned)

Spielfilm, Niederlande 1987

Darsteller:
Eric VissnerHuub Stapel
LauraMonique van de Ven
VermeerSerge-Henri Valcke
PotterTanneke Hartzuicker
JohnWim Zomer
u.a.
Regie: Dick Maas
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Polizei-Inspektor Eric Vissner soll eine grausame Mordserie in den Grachten der Stadt Amsterdam aufklären. Doch das Morden geht weiter, und ein Verdächtiger findet sich nicht.

Eric ist durch seine Arbeit als Polizei-Inspektor bei der Amsterdamer Mordkommission zu ...
(ARD)

Text zuklappenDer Polizei-Inspektor Eric Vissner soll eine grausame Mordserie in den Grachten der Stadt Amsterdam aufklären. Doch das Morden geht weiter, und ein Verdächtiger findet sich nicht.

Eric ist durch seine Arbeit als Polizei-Inspektor bei der Amsterdamer Mordkommission zu einem Zyniker geworden, doch zu Hause kümmert er sich fürsorglich um seine Tochter Anneke, auch wenn der Beruf merklich an ihm und ihrer gemeinsamen Zeit zehrt.

Als die ersten Leichen auftauchen, erkennt Eric rasch, dass ein Profi am Werk ist, und sieht sich in den Amsterdamer Tauchvereinen um. Er findet zunächst keine Anhaltspunkte, während weitere Morde geschehen. Aus Sorge um den Ruf der Grachtenmetropole setzt der Bürgermeister die Polizei unter Druck.

Eric stößt bei seinen Nachforschungen immer wieder auf die Taucherin und Museumsführerin Laura und verliebt sich in die mysteriöse Schöne. Er erfährt, dass sie bei dem Psychiater Martin Ruysdael in Behandlung ist. Ruysdael - ein Playboy und ebenfalls passionierter Taucher - reagiert sehr misstrauisch auf Erics Recherchen.

Während Eric nächtelang an dem Fall arbeitet, ziehen seine Tochter Anneke und ihr Freund Willy ebenfalls los, um den Mörder zu suchen. Sie entgehen an den Grachten nur knapp dem Killer. Eric und sein Freund, der Wasserpolizei-Taucher John, sind ihm eines Tages dicht auf den Fersen. Als John ihn in einem dramatischen Unterwasserkampf stellen will, findet auch er den Tod.

Der Täter flieht mit einem Rennboot. Eric verfolgt ihn in einer waghalsigen Jagd durch die Grachten, verliert aber die Spur. Da erhält er einen Anruf von Laura. Eric hegt einen schlimmen Verdacht, doch auf die schreckliche Begegnung in ihrem Tauchklub ist er nicht vorbereitet.


(ARD)


Seitenanfang
1:53
VPS 01:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Constantin Schreiber

Blinde Wut
Die Schweizer Rechten gegen die SRG

Blindgänger
Eine Kampagne gegen die Grünen ohne
Absender

Attentat auf Malta
Investigative Journalistin ermordet


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:24
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:52
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenMaxi Schafroth
Jamaika-Beauftragter der Bundesregierung

Johannes Schlüter
Meister aller Kassen

extra 3 Extra
Krieg auf der Straße

Schlegl in Aktion
Rückgabestelle für AfD-Stimmen

Realer Irrsinn
Neues von der Bremer ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenMaxi Schafroth
Jamaika-Beauftragter der Bundesregierung

Johannes Schlüter
Meister aller Kassen

extra 3 Extra
Krieg auf der Straße

Schlegl in Aktion
Rückgabestelle für AfD-Stimmen

Realer Irrsinn
Neues von der Bremer Stephanibrücke

Song für Winfried Kretschmann
Bin ein Konservativer bei den Grünen


(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:37
VPS 03:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

SchleichFernsehen extra (1/2)


Ganzen Text anzeigenSüd und Ost treffen in "SchleichFernsehen extra" aufeinander. Der bayerische Kabarettist Helmut Schleich führt durch den Abend und empfängt seinen sächsischen Kollegen Uwe Steimle.

Das ungewöhnliche Duo schaut mit viel Humor und sehr unterschiedlichen Blickwinkeln ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSüd und Ost treffen in "SchleichFernsehen extra" aufeinander. Der bayerische Kabarettist Helmut Schleich führt durch den Abend und empfängt seinen sächsischen Kollegen Uwe Steimle.

Das ungewöhnliche Duo schaut mit viel Humor und sehr unterschiedlichen Blickwinkeln auf den Rest der Republik. Ein Freundschaftsabend der besonderen Art steht bevor - mit Kabarett der Spitzenklasse.

Helmut Schleich ist bekannt als Meister der Verwandlung und genialer Politiker-Parodist. Mit großer Spielfreude schlüpft er in die verschiedensten Personen aus Politik und Gesellschaft und stellt mit Witz und Satire deren Ecken und Kanten bloß. Der legendäre Franz Josef Strauß fehlt nie im Universum der Schleich-Figuren, und es ist verblüffend, wie lebensecht der Kabarettist diesen Politiker auferstehen lässt.

Uwe Steimle, ein großartiger Satiriker, beleuchtet mit präzisem Spürsinn das sächsische Gemüt. Liebenswert, skurril, lakonisch und authentisch präsentiert er mit sympathischem Herkunftsstolz eine etwas andere Weltsicht. Gemeinsam sind sie ein fulminantes Team, das einen kabarettistischen Abend mit Tiefgang verspricht.


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:20
VPS 04:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

SchleichFernsehen extra (2/2)


Ganzen Text anzeigenAuch in dieser Ausgabe trifft das Kabarett-Gespann Helmut Schleich und Uwe Steimle aufeinander. Ein Kabarett-Duell der Spitzenklasse, in dem von Bayern aus die Welt hinterfragt wird.

Helmut Schleich hat seinen sächsischen Kollegen Uwe Steimle eingeladen, um gemeinsam ...
(ARD/BR)

Text zuklappenAuch in dieser Ausgabe trifft das Kabarett-Gespann Helmut Schleich und Uwe Steimle aufeinander. Ein Kabarett-Duell der Spitzenklasse, in dem von Bayern aus die Welt hinterfragt wird.

Helmut Schleich hat seinen sächsischen Kollegen Uwe Steimle eingeladen, um gemeinsam mit ihm bayerische Befindlichkeiten und Absonderlichkeiten zu ergründen. Uwe Steimle, der schrägste Kabarettist Sachsens, geht selbst den absurdesten Vorurteilen auf den Grund.

Ob als Moderator, Politiker-Parodist oder in einer seiner verrückt-kuriosen Rollen - Helmut Schleich versteht es, mit beeindruckender Spielfreude die Gesellschaft aufs Korn zu nehmen.

Uwe Steimle erklärt auf charmante Weise mit feiner Ironie und scharfzüngigen Pointen ostdeutsche Eigenheiten. Ein bayerisch-sächsischer Freundschaftsabend, der politisches Kabarett in Bestform garantiert.


(ARD/BR)


Seitenanfang
5:05
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

StandUpMigranten - Comedy mit allem und scharf (18/23)

Freedom of Speech

mit Abdelkarim und Gästen

Ganzen Text anzeigenAbdelkarim lädt wieder ein zur Völkerverständigung in der Shisha-Bar: Diesmal mit einem Österreicher, einem Iraner, einer Afghanin und einem Türken.

So zeigt Stefan Haider, wie man mit den richtigen Worten Frauen alles verkaufen kann, Masud entlarvt, warum ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAbdelkarim lädt wieder ein zur Völkerverständigung in der Shisha-Bar: Diesmal mit einem Österreicher, einem Iraner, einer Afghanin und einem Türken.

So zeigt Stefan Haider, wie man mit den richtigen Worten Frauen alles verkaufen kann, Masud entlarvt, warum Mathelehrer so scharf auf Äpfel sind, Ariana Baborie disst Facebook-Hypes und Osman Citir muss feststellen, dass deutsche Frauen keine Türken heiraten.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:49
VPS 05:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schatzsucher

Film von Frank Eggers

Ganzen Text anzeigenAusgerüstet mit Metallsuchgeräten sichern und dokumentieren die Laien-Archäologen alles im Auftrag des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege.

Auf Gold-, Silber- oder Bronzefunde hofft dabei natürlich jeder der Schatzsucher, doch erzählen auch alte ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenAusgerüstet mit Metallsuchgeräten sichern und dokumentieren die Laien-Archäologen alles im Auftrag des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege.

Auf Gold-, Silber- oder Bronzefunde hofft dabei natürlich jeder der Schatzsucher, doch erzählen auch alte Armbrustbolzen, Knochen und Scherben spannende Geschichten von den früheren Bewohnern Brandenburgs.

Unter den "ehrenamtlichen Bodendenkmalpflegern" ist Sieghard Wolter fast ein Star. Anfang 2014 konnte er an der Havel einen bedeutenden Münzschatz bergen. 3000 Silbermünzen befanden sich in einem Tontopf. Bei einer Nachgrabung wurden noch einmal einige Hundert Brandenburger Denare gefunden.

Auch Frank Slawinski ist ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger - und findet Schätze. Er hat bei Lebus im Oktober 2015 gut 2300 Silbermünzen aufgespürt. Auch sie vergraben in einem Krug, vor langer Zeit. So haben "Ehrenamtliche" in den letzten Jahren ein gutes Dutzend Münzschätze geborgen und zur Freude der Archäologen in Zossen abgeliefert, im Landesamt für Denkmalpflege.

Das Laufen mit der Sonde wird immer beliebter. Die Lehrgänge des Landesamtes sind gut besucht. Mitmachen darf jeder, der sich für Geschichte interessiert und bereit ist, sich für die Aufgaben zu qualifizieren. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Am Schluss muss bei der Archäologischen Gesellschaft Berlin/Brandenburg eine Prüfung absolviert werden.

In Deutschlands Flächenländern sind Hunderte ehrenamtliche Schatzsucher im Einsatz: In Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern sind es zum Beispiel rund 200, in Thüringen etwa 350, in Sachsen und Brandenburg jeweils 120 Personen, in Berlin etwa 100.

Reporter Frank Eggers und seine Kollegen begleiteten die Schatzsucher bei Grabungen und Sondengängen durch ein Jahr.


(ARD/RBB)