Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Tag der Deutschen Einheit - Dienstag, 3. Oktober
Programmwoche 40/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:57
VPS 06:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Hurra, die Schule brennt!

Spielfilm, BRD 1969

Darsteller:
Dr. Peter BachPeter Alexander
JanHeintje
Pepe NietnagelHansi Kraus
Dr. TaftTheo Lingen
von SchnorrWerner Finck
Julia SchumannGerlinde Locker
Dr. KnörzRudolf Schündler
Professor BlaumaierAlexander Golling
u.a.
Regie: Werner Jacobs
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigenDr. Peter Bach wird an das Mommsen-Gymnasium versetzt. Zur Überraschung der berüchtigten 12a führt er an der verstaubten Anstalt moderne Lehrmethoden ein. Das Lehrerkollegium ist entsetzt.

Ministerialdirektor von Schnorr kommt höchstpersönlich nach Tuttelbach, als ...
(ARD)

Text zuklappenDr. Peter Bach wird an das Mommsen-Gymnasium versetzt. Zur Überraschung der berüchtigten 12a führt er an der verstaubten Anstalt moderne Lehrmethoden ein. Das Lehrerkollegium ist entsetzt.

Ministerialdirektor von Schnorr kommt höchstpersönlich nach Tuttelbach, als er entdeckt, dass der hoch qualifizierte Pädagoge Dr. Peter Bach versehentlich in dem Nest gelandet ist. Bach fühlt sich mit seinem Neffen Jan wohl. Doch von Schnorrs Besuch hat Folgen.

Zunächst steckt der Ministerialdirektor mit seiner Zigarre versehentlich die Schule in Brand, dann schickt er Dr. Bach an das Mommsen-Gymnasium, wo Pepe Nietnagel und die Klasse 12a dem neuen Lehrer mit Misstrauen entgegensehen. Dr. Bach gewinnt jedoch auf Anhieb Sympathien, auch die junge Musiklehrerin Julia Schumann ist sehr angetan von ihm. Das bringt Jan auf den Gedanken, aus den beiden ein Paar zu machen. Die konservativen Herren des Kollegiums - wie Professor Blaumaier und Oberstudienrat Dr. Knörz - sind allerdings entsetzt über die neuen Methoden, die der junge Kollege einführt, und möchten ihn schnell wieder loswerden. Auch Direktor Taft steht zunächst auf ihrer Seite, bis Pepe Nietnagel ihm einen Bären aufbindet. Auch sonst ist der einfallsreiche Paukerschreck sehr aktiv.

"Hurra, die Schule brennt!" gehört zu den erfolgreichen "Lümmelfilmen" der späten 1960er- und frühen 1970er-Jahre. Heintje, damals auf dem Höhepunkt seiner Popularität, singt als Film-Neffe von Peter Alexander seine beliebtesten Lieder, für handfesten Witz sorgen Komiker wie Theo Lingen und Werner Finck.


(ARD)


8:31
VPS 08:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Wir haun die Pauker in die Pfanne

Spielfilm, BRD 1970

Darsteller:
Pepe NietnagelHansi Kraus
Marion NietnagelUschi Glas
Gottlieb Taft/Gotthold E. TaftTheo Lingen
Hubert BöhmFritz Wepper
Prof. KnörzRudolf Schündler
Frau KnörzRuth Stephan
u.a.
Regie: Harald Reinl
Länge: 81 Minuten

Ganzen Text anzeigenPepe Nietnagel, der Lehrerschreck am Mommsen-Gymnasium, heckt zusammen mit dem Zwillingsbruder seines Schuldirektors Oberstudiendirektor Dr. Taft einen Plan aus.

Der Streichkönig hat wieder einmal dafür gesorgt, dass Professor Knörz am eigenen Verstand zu zweifeln ...
(ARD)

Text zuklappenPepe Nietnagel, der Lehrerschreck am Mommsen-Gymnasium, heckt zusammen mit dem Zwillingsbruder seines Schuldirektors Oberstudiendirektor Dr. Taft einen Plan aus.

Der Streichkönig hat wieder einmal dafür gesorgt, dass Professor Knörz am eigenen Verstand zu zweifeln beginnt. Kurz darauf bringen Pepe und seine Schwester ihre Eltern zum Flughafen. Pepe ist sehr erstaunt, dort Schuldirektor Taft über den Weg zu laufen.

Der Herr, der haargenau wie Gottlieb Taft aussieht, ist aber in Wirklichkeit dessen eineiiger Zwillingsbruder Gotthold Emanuel. Dieser hat in Afrika sein Glück gemacht und mit seinem Bruder, der die Existenz von Gotthold Emanuel in seinem Bekanntenkreis verschwiegen hat, von früher her noch ein Hühnchen zu rupfen. Das bringt Pepe auf eine Idee, die der Zwillingsbruder begeistert aufgreift.

Und so muss Direktor Taft hören, dass sein Bruder angeblich verstorben sei, ihn und das Mommsen-Gymnasium in seinem Testament jedoch reich bedacht habe. Allerdings nur unter einigen vertrackten Bedingungen: Gotthold Emanuel, wegen eines Kavaliersdelikts vor vielen Jahren einmal kurz hinter Gittern, besteht darauf, dass sein korrekter Bruder seinerseits eine Straftat begeht, auf die mindestens drei Wochen Gefängnis stehen - auch darf im laufenden Schuljahr kein Schüler durch die Prüfung fallen oder der Anstalt verwiesen werden. Schweren Herzens entschließt sich Direktor Taft, gegen Gesetz und Ordnung zu verstoßen, um das Erbe antreten zu können. Aber das ist leichter gesagt als getan.

Harald Reinl, bekannt als Regisseur der "Winnetou"-Filme mit Lex Barker und Pierre Brice, inszenierte diese vergnügliche Paukerkomödie mit dem unvergleichlichen Theo Lingen in einer Doppelrolle. Hinter den Schelmenstreichen, die den Direktor des Mommsen-Gymnasiums einmal mehr schwer zu schaffen machen, steckt auch diesmal Hansi Kraus alias Pepe Nietnagel.


(ARD)


9:52
VPS 09:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Der Job seines Lebens

Spielfilm, Deutschland 2003

Darsteller:
Erwin Strunz/Uwe AchimsenWolfgang Stumph
Erika StrunzKatharina Thalbach
Heide AchimsenKatja Riemann
Gundula SievekingDeborah Kaufmann
Uschi PaschkeIngeborg Westphal
Reinhard PaschkeManfred Möck
Frau StoltenbeckUlrike Krumbiegel
u.a.
Regie: Rainer Kaufmann
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer arbeitslose Erwin Strunz wird nach vollzogenem Haarschnitt im Urlaub an der Ostsee plötzlich für den amtierenden Ministerpräsidenten Achimsen gehalten.

Der ist gerade mitsamt Gattin auf Urlaub in Kärnten; und so kommt der Erwin unverhofft zu einem recht ...
(ARD)

Text zuklappenDer arbeitslose Erwin Strunz wird nach vollzogenem Haarschnitt im Urlaub an der Ostsee plötzlich für den amtierenden Ministerpräsidenten Achimsen gehalten.

Der ist gerade mitsamt Gattin auf Urlaub in Kärnten; und so kommt der Erwin unverhofft zu einem recht lukrativen Job. Richtig Spaß hat er dabei, eine marode Werft vor dem Konkurs zu bewahren. - Temporeiche, vergnügliche Verwechslungskomödie.

Mithilfe der leicht überforderten Aushilfssekretärin Gundula Sieveking hat Erwin bald den Überblick über seine Aufgaben und konzentriert sich auf das Wesentliche: die Rettung von Arbeitsplätzen. Wer könnte schließlich besser als er wissen, wie frustrierend Arbeitslosigkeit ist?

Nicht nur sein plötzliches Engagement für die Rettung der maroden Werft macht seine politischen Freunde und Gegner stutzig, auch sein Privatleben rückt zunehmend in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses: Der "Ministerpräsident" zeigt sich ganz ungeniert mit einer neuen Frau, die natürlich niemand anderes ist als seine Erika. Der Presserummel stört Erwin nicht weiter, aber als aus Berlin die Nachricht kommt, dass er den erkrankten Bundespräsidenten beim Besuch der Queen vertreten soll, beginnt er sich doch zu fragen, wie weit er das Spiel noch treiben soll.

Rainer Kaufmann inszenierte "Der Job seines Lebens" mit leichter Hand und viel Humor. In den Hauptrollen sind Wolfgang Stumph, Katja Riemann und Katharina Thalbach zu sehen.


(ARD)


Seitenanfang
11:21
VPS 11:20

Videotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Wieder im Amt - Der Job seines Lebens 2

Spielfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
Erwin Strunz/Uwe AchimsenWolfgang Stumph
Erika StrunzKatharina Thalbach
Heide AchimsenKatja Riemann
Gundula SievekingDeborah Kaufmann
Uschi PaschkeIngeborg Westphal
u.a.
Regie: Hajo Gies
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenAm liebsten würde Erwin Strunz sich nur noch um seinen Schrebergarten kümmern. Doch ein Anruf vom Arbeitsamt reißt den arbeitslosen Werkzeugmacher jäh aus dem Idyll.

Drei Wochen vor der Wahl musste Ministerpräsident Uwe Achimsen in die Klinik. Deshalb haben seine ...
(ARD)

Text zuklappenAm liebsten würde Erwin Strunz sich nur noch um seinen Schrebergarten kümmern. Doch ein Anruf vom Arbeitsamt reißt den arbeitslosen Werkzeugmacher jäh aus dem Idyll.

Drei Wochen vor der Wahl musste Ministerpräsident Uwe Achimsen in die Klinik. Deshalb haben seine Gattin Heide und Minister Feddersen die Idee, Achimsens geheimen Doppelgänger Strunz zu reaktivieren, schließlich hat dieser schon Erfahrung im Regierungshandwerk.

Kleider machen Leute, und so ist Strunz in Achimsens Nadelstreifenanzug äußerlich nicht von einem Vollblutpolitiker zu unterscheiden. Doch gleich in seiner ersten Ansprache verblüfft der passionierte Schrebergärtner die Fraktion mit einem neuen Speiseplan: Süßkartoffeln gehört die Zukunft, findet er. Wie schon in seiner ersten Mission nutzt der arbeitslose Strunz die Chance, in die Politik einzugreifen, und zwar im Sinne der kleinen Leute, deren Interessen er von den Schreibtischtätern und Lobbyisten grob vernachlässigt sieht.

Als Strunz auch noch im TV-Rededuell den angriffslustigen politischen Gegner Heinz Buber als Produzent von Sprechblasen entlarvt und den Bau der ungeliebten Flughafen-Startbahn abbläst, liegt er in den Umfragen vorn. Nicht ganz so gut ergeht es dem echten Ministerpräsidenten, der zur Tarnung in Strunz' Rolle schlüpft und im Krankenhaus die ganz normale Behandlung eines Kassenpatienten über sich ergehen lassen muss.

In "Wieder im Amt - Der Job seines Lebens 2" schlüpft der beliebte Kabarettist und Schauspieler Wolfgang Stumph erneut in die Doppelrolle als Arbeitsloser und Ministerpräsident. Katharina Thalbach und Katja Riemann spielen die beiden Gattinnen, welche ihre liebe Not mit dem jeweiligen Ehemann haben. Auch die weiteren Rollen sind mit Götz Schubert, Deborah Kaufmann und Wolfgang Stumphs Tochter Stephanie als Achimsens Tochter Heike bestens besetzt. Regisseur Hajo Gies inszenierte die hochtourige Verwechslungskomödie nach dem Buch von Claus Tinney.


(ARD)


Seitenanfang
12:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Das bisschen Haushalt

Spielfilm, Deutschland 2003

Darsteller:
IrinaValerie Niehaus
ReinhardGedeon Burkhard
FrankTim Bergmann
BertramPeter Sodann
JassnaBillie Zöckler
Emma KrämerAnaid Iplicjian
ConnySusanne Schäfer
BärbelAnne Cathrin Buhtz
u.a.
Regie: Sharon von Wietersheim
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenNachdem Irina ihrem Mann jahrelang als Hausfrau den Rücken freigehalten hat, zwingen Schulden sie, mit ihren Erfahrungen im Haushalt Geld zu verdienen – mit sehr viel Erfolg.

Auch privat tut sich einiges: Gegen ihren Willen verliebt Irina sich in ihren alten ...
(ARD)

Text zuklappenNachdem Irina ihrem Mann jahrelang als Hausfrau den Rücken freigehalten hat, zwingen Schulden sie, mit ihren Erfahrungen im Haushalt Geld zu verdienen – mit sehr viel Erfolg.

Auch privat tut sich einiges: Gegen ihren Willen verliebt Irina sich in ihren alten Schulfreund Frank. Als ihr Mann Reinhard früher als erwartet aus den USA zurückkehrt und seine Wohnung in ein Großraumbüro verwandelt vorfindet, gibt es einigen Erklärungsbedarf.

In Sharon von Wietersheims romantischer Komödie spielt Valerie Niehaus die Hausfrau, die aus ihrer Not eine geschäftliche Tugend macht. Ihren Ehemann, der mit seiner Arbeit verheiratet ist, gibt Gedeon Burkhard. Tim Bergmann ist der richtige Mann zur richtigen Zeit.


(ARD)


Seitenanfang
14:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Bloß kein Stress

Familienkomödie, Deutschland 2014

Darsteller:
Eva HellerKatharina Wackernagel
Jens HellerFritz Karl
Thilo TrimmbornOliver Wnuk
Peggy TrimmbornRike Schmid
Oskar HellerRobert Köhler
Klara HellerSina Knecht
Felix HellerSilva-Hugo Scheer
Birger TrimmbornVincent Grages
u.a.
Buch: Stefan Rogall
Regie: Lars Jessen
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenJens und Eva Heller ziehen mit ihren drei Kindern aus der Großstadt in die Kleinstadt. Kurz nachdem sie die neue Doppelhaushälfte in Evas Geburtsort bezogen haben, beginnen die Probleme.

Jens freut sich zunächst über die neue und bessere Position sowie ein höheres ...

Text zuklappenJens und Eva Heller ziehen mit ihren drei Kindern aus der Großstadt in die Kleinstadt. Kurz nachdem sie die neue Doppelhaushälfte in Evas Geburtsort bezogen haben, beginnen die Probleme.

Jens freut sich zunächst über die neue und bessere Position sowie ein höheres Gehalt. Eva hofft, dass ihr früherer Orchesterleiter sie als Cellistin in das Ensemble zurückbringen kann. Für ihre Kinder wünschen sie sich ebenfalls einen Neuanfang.

Denn Tochter Klara wurde in ihrer Grundschulklasse gemobbt. Die Eltern hoffen, dass diese Probleme nun der Vergangenheit angehören. Auch für ihren Ältesten, Sohn Oskar, wünschen sich Eva und Jens eine Veränderung. Oskar ist wegen seines extrem rebellischen und lernunwilligen Verhaltens sogar von seiner alten Schule geflogen.

Doch dann müssen die Hellers erkennen, dass die anonyme Großstadt zwar der Grund für viele Probleme war, das neue Leben in der Kleinstadt jedoch den idealen Nährboden für jede Form von Wettbewerb schafft. Zwar geben sich die Nachbarsfamilien zunächst überschwänglich freundlich, doch dahinter steckt erst einmal die Absicht, die Neuankömmlinge auszuhorchen, um sie dann umso besser einzunorden. Denn wer hier bestehen will, hat sich an Regeln zu halten.

Durch den Konkurrenzdruck der Nachbarn verbessern sich die Probleme der Kinder erstaunlicherweise erst einmal. Doch die guten Noten und die intensive Förderung münden bald in Überforderung.

Was wollen die Hellers wirklich? Muss jeder immer der Beste in allen Fächern sein? Im Sport? Im Beruf? Im Haushalt? Jedes Familienmitglied findet am Ende eine Lösung für sich. Und fast nie mit der Strategie, mit der er anfangs angetreten ist.


Seitenanfang
15:48
VPS 15:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Krauses Kur

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Polizeihauptmeister Horst KrauseHorst Krause
Elsa KrauseCarmen-Maja Antoni
Meta KrauseAngelika Böttiger
Rudi WeisglutTilo Prückner
Schwester IlseIrm Hermann
Michael SchimmelpfennigAlexander Beyer
Dr. JessenFritzi Haberlandt
Gänse-SchlunzkeAndreas Schmidt
u.a.
Buch: Bernd Böhlich
Regie: Bernd Böhlich
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenSchönhorst in Brandenburg: Weil der Kreislauf des braven Dorfpolizisten Krause plötzlich verrückt spielt, verordnet ihm seine Ärztin eine Kur an der Ostsee. Doch die Kur hat ihre Tücken.

Weil ohne seine Schwestern Elsa und Meta nichts geht und ein Quartier in der ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenSchönhorst in Brandenburg: Weil der Kreislauf des braven Dorfpolizisten Krause plötzlich verrückt spielt, verordnet ihm seine Ärztin eine Kur an der Ostsee. Doch die Kur hat ihre Tücken.

Weil ohne seine Schwestern Elsa und Meta nichts geht und ein Quartier in der Hauptsaison zu teuer ist, machen sie sich mit dem alten Campinganhänger auf die Reise. Am Ziel angelangt, sagen Krause weder der magere Speiseplan noch das tägliche Bewegungsprogramm zu.

Auch mit der ersehnten Ruhe ist es nicht weit her: Der kleine Mitpatient Jonas Schimmelpfennig, der ständig mit seinem Vater prahlt, nervt ihn. Krauses Bemühungen, sich das anstrengende Kind vom Leibe zu halten, bleiben ohne Erfolg.

Als der Elfjährige damit angibt, dass sein Vater das Nachbargrundstück samt Zeltplatz kaufen will, um es gewinnträchtiger zu vermarkten, ist Krause fassungslos. Schließlich geht es dabei um den Ort, an dem er mit seinen Schwestern immer die Ferien verbracht hat. Zufällig trifft er auf Jonas Vater und durchschaut schnell, dass der nur den großen Immobilienhai vorgibt, um seinem Sohn zu imponieren. In Wirklichkeit kann er so ein Geschäft gar nicht stemmen und residiert auch nicht im Fünf-Sterne-Hotel, sondern schläft im Auto auf dem Parkplatz. Krause redet ihm mächtig ins Gewissen.

Als Schimmelpfennig seinem Sohn wenig später die Wahrheit sagt, stürzt für den Jungen eine Welt ein. Er wird von einem dramatischen Asthmaanfall geschüttelt. Krause stößt am Strand auf Jonas und findet einen Weg, Vater und Sohn miteinander auszusöhnen. Dann verschwindet auch noch seine Schwester Meta für eine ganze Nacht. Das gab es noch nie.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
17:16
VPS 17:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Krauses Geheimnis

Spielfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Polizeihauptmeister Horst KrauseHorst Krause
Elsa KrauseCarmen-Maja Antoni
Meta KrauseAngelika Böttiger
Rudi WeissglutTilo Prückner
AlbertJörg Schüttauf
Dr. JessenFritzi Haberlandt
Gänse-SchlunzkeAndreas Schmidt
u.a.
Regie: Bernd Böhlich
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenNachdem Krauses Schwester Meta der Liebe wegen nach Köln zog, ist es im Gasthof, den er nun mit Elsa alleine weiterführt, still geworden. Das ändert sich, als ein Gast eintrifft.

Der schweigsame Albert wurde von seiner Frau verlassen und weiß nicht, wie es ...
(ARD)

Text zuklappenNachdem Krauses Schwester Meta der Liebe wegen nach Köln zog, ist es im Gasthof, den er nun mit Elsa alleine weiterführt, still geworden. Das ändert sich, als ein Gast eintrifft.

Der schweigsame Albert wurde von seiner Frau verlassen und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Warum aber verschlägt es den Seemann ausgerechnet nach Schönhorst? Merkwürdige Andeutungen des 50-Jährigen wecken verschüttete Erinnerungen bei Krause.

Kann es sein, dass die Liaison, die er im Sommer 1961 mit einer Zirkusartistin hatte, nicht ohne Folgen geblieben ist?


(ARD)


Seitenanfang
18:46
VPS 18:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Romeo und Jutta

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Jürgen StollWolfgang Stumph
JuttaKatja Riemann
SuseAnne Kasprik
SackwitzBernd Stegemann
PeukertAndré M. Hennicke
ReinholfBernhard Schütz
Dr. MeerkatzMaria Simon
MurrmannIrene Rindje
u.a.
Buch: Wolfgang Limmer
Regie: Jörg Grünler
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenJürgen Stoll ist ein Filou und Lebenskünstler. Als Heiratsschwindler wird er 1983 bei seinem Prozess vor die Wahl gestellt: Gefängnis in der DDR oder eine Karriere als "Romeo" in der BRD.

Der Frauenliebling ist sich sicher, dass er im Westen schon einen Weg finden ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenJürgen Stoll ist ein Filou und Lebenskünstler. Als Heiratsschwindler wird er 1983 bei seinem Prozess vor die Wahl gestellt: Gefängnis in der DDR oder eine Karriere als "Romeo" in der BRD.

Der Frauenliebling ist sich sicher, dass er im Westen schon einen Weg finden wird, der Stasi zu entkommen. Doch es passiert ihm der größte anzunehmende Betriebsunfall: Bei einer Demonstration verliebt er sich in Jutta - und sie sich in ihn.

Aus Angst, Jutta zu verlieren, getraut er sich nicht, ihr die Wahrheit zu sagen. Jürgen Stoll spielt mit im großen Spiel der Geheimagenten. Bis er merkt, dass die Stasi noch ganz andere Pläne mit ihm hat. Doch Jutta verlieren, das will er nicht.

Bei einem Fluchtversuch wird er mit Jutta kurz vor der Grenze geschnappt. Ein Doppelagent der Stasi hat ihn an den BND verraten. Diesmal gibt es wirklich Gefängnis, wenn auch im Westen. Erst nach der Wende wird Stoll entlassen. Er sucht Jutta und fasst mit ihr den Plan, sich an denen zu rächen, die ihnen die besten Jahre gestohlen haben.

Dafür schlüpft Jürgen Stoll noch einmal in eine Rolle und beginnt ein Spiel, bei dem er beinahe wieder seine geliebte Jutta verliert. Doch schließlich steht dem Happy End nichts mehr im Wege.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Good bye, Lenin!

Spielfilm, Deutschland 2003

Darsteller:
AlexDaniel Brühl
MutterKatrin Sass
LaraTschulpan Chamatowa
ArianeMaria Simon
DenisFlorian Lukas
Frau SchäferFranziska Troegner
Herr KlapprathMichael Gwisdek
RainerAlexander Beyer
u.a.
Regie: Wolfgang Becker
Länge: 114 Minuten

Ganzen Text anzeigenOstberlin, Sommer 1990: Deutschland steht vor der Wiedervereinigung - freie Marktwirtschaft! Alex Kerner, gerade Anfang 20, muss der Geschichte Einhalt gebieten. Er hat triftige Gründe.

Seine alleinerziehende Mutter Christiane, eine Verdiente Aktivistin der DDR, war ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenOstberlin, Sommer 1990: Deutschland steht vor der Wiedervereinigung - freie Marktwirtschaft! Alex Kerner, gerade Anfang 20, muss der Geschichte Einhalt gebieten. Er hat triftige Gründe.

Seine alleinerziehende Mutter Christiane, eine Verdiente Aktivistin der DDR, war kurz vor dem Mauerfall ins Koma gefallen. Jede Aufregung kann lebensbedrohlich für sie sein. Deshalb lässt Alex den real existierenden Sozialismus im Plattenbau wiederauferstehen.

Was anfänglich noch leicht fällt, wird zu einem Wettlauf mit der Zeit. Die Veränderungen draußen sind nicht mehr aufzuhalten. Doch wie soll er der Mutter den veränderten Blick aus dem Fenster mitsamt dem brandneuen Coca-Cola-Plakat erklären? Alex muss improvisieren, und so erfindet er eine ganz andere Version der Ereignisse.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
22:09
VPS 22:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Bornholmer Straße - Die unglaubliche, aber wahre Geschichte

von Oberstleutnant Harald Schäfer

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Harald SchäferCharly Hübner
Ulrich RotermundMilan Peschel
Peter ArndtRainer Bock
Burkhard SchönhammerMax Hopp
Jens RamboldFrederick Lau
Axel HoffmannLudwig Trepte
u.a.
Buch: Heide Schwochow, Rainer Schwochow
Regie: Christian Schwochow
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen9. November 1989: Günther Schabowski verkündet, dass alle Bürger der DDR ab sofort die Reisefreiheit erhalten. Harald Schäfer, Leiter des Grenzübergangs Bornholmer Straße, ist befremdet.

Der Fernsehfilm "Bornholmer Straße - Die unglaubliche, aber wahre ...
(ARD/MDR/Degeto/RBB)

Text zuklappen9. November 1989: Günther Schabowski verkündet, dass alle Bürger der DDR ab sofort die Reisefreiheit erhalten. Harald Schäfer, Leiter des Grenzübergangs Bornholmer Straße, ist befremdet.

Der Fernsehfilm "Bornholmer Straße - Die unglaubliche, aber wahre Geschichte von Oberstleutnant Harald Schäfer", der zum 25. Jahrestag des Mauerfalls Fernsehpremiere hatte, betrachtet das historische Ereignis aus der Sicht eines Grenzoffiziers.

Schäfer ist überzeugt von der DDR. Und er fragt sich, was auf Schabowskis Mitteilung folgt. Als diensthabender Oberleutnant braucht Schäfer Anweisungen für die weiteren Grenzkontrollen. Doch während sich immer mehr Ausreisewillige vor dem Schlagbaum sammeln, tauchen sämtliche Vorgesetzte Schäfers und sogar die zuständigen Ministerien ab. Schäfer erhält keine Antworten. Die immer merkwürdigeren Situationen bringen seine Überzeugungen ins Wanken. Als die Stimmung am Schlagbaum in einen Gewaltausbruch zu eskalieren droht, fällt Schäfer auf eigene Faust die mutige Entscheidung, den Grenzübergang zu öffnen.


(ARD/MDR/Degeto/RBB)


Seitenanfang
23:37
VPS 23:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Eine ganz heiße Nummer

Komödie, Deutschland 2011

Darsteller:
Waltraud WackernagelGisela Schneeberger
Maria BrandnerBettina Mittendorfer
LenaRosalie Thomass
Gerti OberbauerMonika Gruber
Hannelore HuberCleo Maria Kretschmer
u.a.
Drehbuch: Andrea Sixt
Regie: Markus Goller
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einem kleinen Dorf mitten im Bayerischen Wald ist der Geist der katholischen Kirche allgegenwärtig, doch seit Schließung der Glashütte mangelt es an wirtschaftlicher Perspektive.

Der kleine Lebensmittelladen von Waltraud, Maria und Lena steht vor der Pleite. Die ...

Text zuklappenIn einem kleinen Dorf mitten im Bayerischen Wald ist der Geist der katholischen Kirche allgegenwärtig, doch seit Schließung der Glashütte mangelt es an wirtschaftlicher Perspektive.

Der kleine Lebensmittelladen von Waltraud, Maria und Lena steht vor der Pleite. Die Nachbarn fahren lieber in die Großmärkte der nächsten Stadt. In vier Wochen läuft der Kredit ab. Da erhält Maria einen schmutzigen Anruf.

Der Kerl ist offenbar falsch verbunden, doch der peinliche Zwischenfall bringt Maria auf eine geniale Idee: ein erotischer Telefonservice - im erzkatholischen Marienzell eine echte Marktlücke. Mit selbstgedruckten Handzetteln und dem Slogan "Das Allerbeste aus unserer Heimat" werben die drei für ihre "ganz heiße Nummer".

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten - Was sagt man denn da so? - machen Maria, Waltraud und Lena als "Maja", "Sarah" und "Lolita" Furore. Der hochnäsigen Bürgermeistergattin kommt das neue Selbstbewusstsein ihrer Nachbarinnen jedoch höchst verdächtig vor. Sie beschattet das Trio - und beschwört einen Skandal herauf.


Seitenanfang
1:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Bloß kein Stress

Familienkomödie, Deutschland 2014

Darsteller:
Eva HellerKatharina Wackernagel
Jens HellerFritz Karl
Thilo TrimmbornOliver Wnuk
Peggy TrimmbornRike Schmid
Oskar HellerRobert Köhler
u.a.
Buch: Stefan Rogall
Regie: Lars Jessen
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenJens und Eva Heller ziehen mit ihren drei Kindern aus der Großstadt in die Kleinstadt. Kurz nachdem sie die neue Doppelhaushälfte in Evas Geburtsort bezogen haben, beginnen die Probleme.

Jens freut sich zunächst über die neue und bessere Position sowie ein höheres ...

Text zuklappenJens und Eva Heller ziehen mit ihren drei Kindern aus der Großstadt in die Kleinstadt. Kurz nachdem sie die neue Doppelhaushälfte in Evas Geburtsort bezogen haben, beginnen die Probleme.

Jens freut sich zunächst über die neue und bessere Position sowie ein höheres Gehalt. Eva hofft, dass ihr früherer Orchesterleiter sie als Cellistin in das Ensemble zurückbringen kann. Für ihre Kinder wünschen sie sich ebenfalls einen Neuanfang.

Denn Tochter Klara wurde in ihrer Grundschulklasse gemobbt. Die Eltern hoffen, dass diese Probleme nun der Vergangenheit angehören. Auch für ihren Ältesten, Sohn Oskar, wünschen sich Eva und Jens eine Veränderung. Oskar ist wegen seines extrem rebellischen und lernunwilligen Verhaltens sogar von seiner alten Schule geflogen.

Doch dann müssen die Hellers erkennen, dass die anonyme Großstadt zwar der Grund für viele Probleme war, das neue Leben in der Kleinstadt jedoch den idealen Nährboden für jede Form von Wettbewerb schafft. Zwar geben sich die Nachbarsfamilien zunächst überschwänglich freundlich, doch dahinter steckt erst einmal die Absicht, die Neuankömmlinge auszuhorchen, um sie dann umso besser einzunorden. Denn wer hier bestehen will, hat sich an Regeln zu halten.

Durch den Konkurrenzdruck der Nachbarn verbessern sich die Probleme der Kinder erstaunlicherweise erst einmal. Doch die guten Noten und die intensive Förderung münden bald in Überforderung.

Was wollen die Hellers wirklich? Muss jeder immer der Beste in allen Fächern sein? Im Sport? Im Beruf? Im Haushalt? Jedes Familienmitglied findet am Ende eine Lösung für sich. Und fast nie mit der Strategie, mit der er anfangs angetreten ist.


Seitenanfang
2:33
VPS 02:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Romeo und Jutta

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Jürgen StollWolfgang Stumph
JuttaKatja Riemann
SuseAnne Kasprik
SackwitzBernd Stegemann
PeukertAndré M. Hennicke
u.a.
Buch: Wolfgang Limmer
Regie: Jörg Grünler
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenJürgen Stoll ist ein Filou und Lebenskünstler. Als Heiratsschwindler wird er 1983 bei seinem Prozess vor die Wahl gestellt: Gefängnis in der DDR oder eine Karriere als "Romeo" in der BRD.

Der Frauenliebling ist sich sicher, dass er im Westen schon einen Weg finden ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenJürgen Stoll ist ein Filou und Lebenskünstler. Als Heiratsschwindler wird er 1983 bei seinem Prozess vor die Wahl gestellt: Gefängnis in der DDR oder eine Karriere als "Romeo" in der BRD.

Der Frauenliebling ist sich sicher, dass er im Westen schon einen Weg finden wird, der Stasi zu entkommen. Doch es passiert ihm der größte anzunehmende Betriebsunfall: Bei einer Demonstration verliebt er sich in Jutta - und sie sich in ihn.

Aus Angst, Jutta zu verlieren, getraut er sich nicht, ihr die Wahrheit zu sagen. Jürgen Stoll spielt mit im großen Spiel der Geheimagenten. Bis er merkt, dass die Stasi noch ganz andere Pläne mit ihm hat. Doch Jutta verlieren, das will er nicht.

Bei einem Fluchtversuch wird er mit Jutta kurz vor der Grenze geschnappt. Ein Doppelagent der Stasi hat ihn an den BND verraten. Diesmal gibt es wirklich Gefängnis, wenn auch im Westen. Erst nach der Wende wird Stoll entlassen. Er sucht Jutta und fasst mit ihr den Plan, sich an denen zu rächen, die ihnen die besten Jahre gestohlen haben.

Dafür schlüpft Jürgen Stoll noch einmal in eine Rolle und beginnt ein Spiel, bei dem er beinahe wieder seine geliebte Jutta verliert. Doch schließlich steht dem Happy End nichts mehr im Wege.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:03
VPS 04:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Dienstag 03. Oktober

Eine ganz heiße Nummer

Komödie, Deutschland 2011

Darsteller:
Waltraud WackernagelGisela Schneeberger
Maria BrandnerBettina Mittendorfer
LenaRosalie Thomass
Gerti OberbauerMonika Gruber
Hannelore HuberCleo Maria Kretschmer
u.a.
Drehbuch: Andrea Sixt
Regie: Markus Goller
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einem kleinen Dorf mitten im Bayerischen Wald ist der Geist der katholischen Kirche allgegenwärtig, doch seit Schließung der Glashütte mangelt es an wirtschaftlicher Perspektive.

Der kleine Lebensmittelladen von Waltraud, Maria und Lena steht vor der Pleite. Die ...

Text zuklappenIn einem kleinen Dorf mitten im Bayerischen Wald ist der Geist der katholischen Kirche allgegenwärtig, doch seit Schließung der Glashütte mangelt es an wirtschaftlicher Perspektive.

Der kleine Lebensmittelladen von Waltraud, Maria und Lena steht vor der Pleite. Die Nachbarn fahren lieber in die Großmärkte der nächsten Stadt. In vier Wochen läuft der Kredit ab. Da erhält Maria einen schmutzigen Anruf.

Der Kerl ist offenbar falsch verbunden, doch der peinliche Zwischenfall bringt Maria auf eine geniale Idee: ein erotischer Telefonservice - im erzkatholischen Marienzell eine echte Marktlücke. Mit selbstgedruckten Handzetteln und dem Slogan "Das Allerbeste aus unserer Heimat" werben die drei für ihre "ganz heiße Nummer".

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten - Was sagt man denn da so? - machen Maria, Waltraud und Lena als "Maja", "Sarah" und "Lolita" Furore. Der hochnäsigen Bürgermeistergattin kommt das neue Selbstbewusstsein ihrer Nachbarinnen jedoch höchst verdächtig vor. Sie beschattet das Trio - und beschwört einen Skandal herauf.