Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 29. September
Programmwoche 39/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Iran am Scheideweg
Präsident Rohani versucht eine vorsichtige Öffnung - und agiert relativ glücklos

Nachruf Hugh Hefner
"Playboy"-Gründer Hugh Hefner ist im Alter von 91 Jahren gestorben

Er hat den Blues
Van Morrisons neues Album "Roll With The Punches"


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano: Schatzkammern des Wissens

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigen"nano" im Senckenberg-Museum
Die Senckenberg-Gesellschaft wird 200 Jahre alt

Mehr als nur eine Giraffenart
Genetische Untersuchungen brachten ein unerwartetes Ergebnis

"Citizen Science"
Hilfe für die Profis: Wissenschaft durch motivierte ...

Text zuklappen"nano" im Senckenberg-Museum
Die Senckenberg-Gesellschaft wird 200 Jahre alt

Mehr als nur eine Giraffenart
Genetische Untersuchungen brachten ein unerwartetes Ergebnis

"Citizen Science"
Hilfe für die Profis: Wissenschaft durch motivierte Hobbyforscher

Fossilien im Scanner
Paläontologen erforschen Urpferdchen-Fossil mit moderner Technik

Fit für die Zukunft
Das Deutsche Museum in München will moderner werden

Senckenberg-Forschung
Die Top-5-Entdeckungen

Prof. Volker Mosbrugger im Interview
"Wir wollen bei unseren Besuchern Begeisterung für die Natur wecken"

Für Sie gelesen
Norman MacLeod: Arten sterben - Wendepunkte der Evolution.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Iran am Scheideweg
Präsident Rohani versucht eine vorsichtige Öffnung - und agiert relativ glücklos

Nachruf Hugh Hefner
"Playboy"-Gründer Hugh Hefner ist im Alter von 91 Jahren gestorben

Er hat den Blues
Van Morrisons neues Album "Roll With The Punches"


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano: Schatzkammern des Wissens

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigen"nano" im Senckenberg-Museum
Die Senckenberg-Gesellschaft wird 200 Jahre alt

Mehr als nur eine Giraffenart
Genetische Untersuchungen brachten ein unerwartetes Ergebnis

"Citizen Science"
Hilfe für die Profis: Wissenschaft durch motivierte ...

Text zuklappen"nano" im Senckenberg-Museum
Die Senckenberg-Gesellschaft wird 200 Jahre alt

Mehr als nur eine Giraffenart
Genetische Untersuchungen brachten ein unerwartetes Ergebnis

"Citizen Science"
Hilfe für die Profis: Wissenschaft durch motivierte Hobbyforscher

Fossilien im Scanner
Paläontologen erforschen Urpferdchen-Fossil mit moderner Technik

Fit für die Zukunft
Das Deutsche Museum in München will moderner werden

Senckenberg-Forschung
Die Top-5-Entdeckungen

Prof. Volker Mosbrugger im Interview
"Wir wollen bei unseren Besuchern Begeisterung für die Natur wecken"

Für Sie gelesen
Norman MacLeod: Arten sterben - Wendepunkte der Evolution.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenWladimir Klitschko, Ex-Profiboxer
Vor drei Wochen erklärte er seinen Rücktritt. Klitschko sagt, wie schwer er sich die Entscheidung gemacht hat, spricht über seinen Karriereweg und erinnert sich an seine Kindheit.

Bernd Bönte, Sportmanager
Seit 17 Jahren ...

Text zuklappenWladimir Klitschko, Ex-Profiboxer
Vor drei Wochen erklärte er seinen Rücktritt. Klitschko sagt, wie schwer er sich die Entscheidung gemacht hat, spricht über seinen Karriereweg und erinnert sich an seine Kindheit.

Bernd Bönte, Sportmanager
Seit 17 Jahren ist er Manager, Geschäftspartner und Freund von Wladimir Klitschko. Bönte erzählt von der Zusammenarbeit und erklärt, warum er die Rücktritts-Entscheidung begrüßt.

Ingrid Noll, Autorin
Seit über 25 Jahren steht sie regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Gerade erschien ihr 14. Roman "Halali". Noll erzählt, wie sie mit Mitte 50 Autorin wurde und wie ihr Umfeld reagiert hat.

Andreas Englisch, Journalist
Andreas Englisch erzählt die Geschichte von "Einsteins Nichten", die 1944 das Massaker an der Familie von Albert Einstein überlebten.


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Thomas Stipsits
Kabarettist und Schauspieler

Elisabeth Engstler
TV-Moderatorin und Musicaldarstellerin

Markus Inama
Jesuitenpater

Helmut Zeiner
Tattoo-Künstler


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Stolperstein

Reise ins Licht - in Memoriam Kai Schubert

Ganzen Text anzeigenKai Schubert wurde vom Arzt zum Patienten und als Filmemacher zu seinem eigenen Protagonisten. Mit einer befreundeten Kamerafrau drehte er das Protokoll seiner Krankheit und seines Traums.

Auch wenn er am Ende den Kampf gegen die Krankheit nicht gewinnt, ist der Film ...
(ARD/BR)

Text zuklappenKai Schubert wurde vom Arzt zum Patienten und als Filmemacher zu seinem eigenen Protagonisten. Mit einer befreundeten Kamerafrau drehte er das Protokoll seiner Krankheit und seines Traums.

Auch wenn er am Ende den Kampf gegen die Krankheit nicht gewinnt, ist der Film "Die Reise ins Licht" ein eindrucksvolles Selbstporträt - und eine Erinnerung an den Menschen und Filmemacher Kai Schubert.

Dreharbeiten in der Arktis, noch dazu im Winter: Das bedeutet große physische und auch psychische Herausforderungen. Es bedeutet eine lebensfeindliche Umgebung, eisige Kälte, Polarnacht - aber auch Nordlichter, kleine Eisbären, faszinierende Landschaften und atemberaubende Lichtstimmungen. Ein geradezu unerreichbar scheinendes Ziel für jemanden, der eben noch auf dem Krankenhausflur mit einem Rollator wieder Laufen lernte. Nicht so für Kai Schubert. Er ist Arzt und Journalist, macht erfolgreich Filme fürs Fernsehen. Seit einigen Jahren gilt seine große Liebe der Arktis. Immer wieder zieht es ihn zu den Eisbären.

Doch plötzlich ist alles anders: starke Rückenschmerzen, ein auffälliges Röntgenbild. Bei der Abklärung finden sich bösartige Zellen in Kai Schuberts Knochenmark. Poröse, brüchige Knochen, durch Eiweiß verstopfte Nieren, das Immunsystem streikt. Die geplanten Dreharbeiten im polaren Winter müssen ausfallen. Stattdessen: wochenlange Krankenhausaufenthalte, Isolierstation, Chemotherapie und Knochenmarktransplantationen. Infektionen und Nebenwirkungen, Müdigkeit, körperliche Schwäche, Arbeitsunfähigkeit.

Das alles könnte einen umhauen. Doch für Kai Schubert gibt es nur noch ein Ziel: Er will überleben und so fit werden wie nur irgend möglich. Ihn trägt die Vision, zum Filmen wieder nach Spitzbergen zu reisen. Viele Male, mindestens aber noch ein Mal. Das große Ziel wird selbst zur Medizin. Es motiviert, gibt Kraft, belohnt und erfüllt sich. Kai Schubert kämpft, hält durch - und erreicht es. Gegen alle Zweifel seines Umfelds.


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mein lieber Schwan!

Eine ungewöhnliche Wohngemeinschaft

Film von Gabriele Damasko

Ganzen Text anzeigenAls Passanten ihm ein Schwanenküken brachten, das von seinen Eltern aus dem Nest gestoßen wurde, änderte sich das Leben von Gerhard Batt schlagartig: Er wurde unerwartet zum Schwanenvater.

Batt wusste, wenn er sich nicht um das schwache Küken kümmert, stirbt es. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAls Passanten ihm ein Schwanenküken brachten, das von seinen Eltern aus dem Nest gestoßen wurde, änderte sich das Leben von Gerhard Batt schlagartig: Er wurde unerwartet zum Schwanenvater.

Batt wusste, wenn er sich nicht um das schwache Küken kümmert, stirbt es. Er taufte das Tier auf den Namen "Orpheus" und gründete eine ungewöhnliche WG: Der Künstler verließ seine Jugendstiletage in Pforzheim, zog in ein Gartenhaus um legte Rampen und Schwimmbecken an.

"Nicht der Schwan wohnt bei mir, sondern ich wohne beim Schwan", charakterisiert Batt dieses besondere Zusammenleben. Inzwischen ist Orpheus ein stattlicher Schwan geworden. Wann muss sich Batt von ihm trennen?

Zwei Jahre lang dokumentiert der Film diese ungewöhnliche Wohngemeinschaft.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Fischotter - Kluge Schwimmer

Film von Markus Schmidbauer

Ganzen Text anzeigenIn den 1970er-Jahren war der Fischotter in Bayern fast völlig verschwunden, doch glücklicherweise nie ganz ausgestorben. Es gelang, die natürliche Restpopulation aufzupäppeln.

Trotzdem ist der Fischotter nach wie vor eines der bedrohtesten Säugetiere Europas. Ein ...
(ARD/BR)

Text zuklappenIn den 1970er-Jahren war der Fischotter in Bayern fast völlig verschwunden, doch glücklicherweise nie ganz ausgestorben. Es gelang, die natürliche Restpopulation aufzupäppeln.

Trotzdem ist der Fischotter nach wie vor eines der bedrohtesten Säugetiere Europas. Ein Projekt in Oberfranken soll Otter-Populationen in Europa wieder miteinander verbinden und die natürlichen Einwanderungsbedingungen für die Tiere verbessern.

Isolierte Populationen sind höchst problematisch, da der Gen-Austausch, die Grundlage für die Erhaltung der biologischen Vielfalt, eingeschränkt wird. Otter-gerechte Straßenbrücken sind deshalb Schwerpunkt des Projekts in Oberfranken. Denn dem Otter wird häufig eine Eigenart zum Verhängnis: Trifft er auf seinen Wanderungen entlang der Bäche auf eine Brücke, unterquert er diese nur dann, wenn das trockenen Fußes möglich ist. Dazu müssen große Steine oder Seitenplanken als Trittsteine vorhanden sein. Geht das nicht, nimmt er den lebensgefährlichen Weg über die Straße.

Doch während auf der einen Seite viel dafür getan wird, die Fischotter-Population in Europa zu sichern, wird auf der anderen Seite in Bayern immer mehr vom "Schädling" Fischotter gesprochen. Zwar ist der Fischotter in der breiten Bevölkerung sehr beliebt, doch seine Vorliebe für Fisch hat das Tier zum Feind der Fischwirtschaft gemacht. Nun soll ein Management-Plan entwickelt werden, um die Akzeptanz des Fischotters bei den Fischwirten zu erhöhen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf der leisen Spur der Schnabelwale

Expedition in die akustische Welt der Ozeanriesen

Film von Stefan Geier

Ganzen Text anzeigenDie Ozeane sind der Lebensraum der größten Säugetiere der Welt - der Wale. Leben und Verhalten der Ozeanriesen zu erforschen ist schwierig, denn viele der etwa 80 Walarten sind extrem scheu.

Manche davon hat man sogar noch nie lebend gesehen - man kennt sie ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDie Ozeane sind der Lebensraum der größten Säugetiere der Welt - der Wale. Leben und Verhalten der Ozeanriesen zu erforschen ist schwierig, denn viele der etwa 80 Walarten sind extrem scheu.

Manche davon hat man sogar noch nie lebend gesehen - man kennt sie höchstens von Strandungen; einzelne Schnabelwal-Arten zum Beispiel. Um Wale in freier Wildbahn zu finden und beobachten zu können, startet der Meeresbiologe Oliver Boisseau eine Expedition.

Mit einer kleinen Gruppe internationaler Wissenschaftler will er von einem Segelschiff aus im Atlantik Wale finden und ihr Verhalten untersuchen. Seine Idee: Nur anhand der Geräusche, die die Tiere unter Wasser von sich geben, wollen die Forscher sie orten. Modernste Technik und High-Tech-Unterwassermikrofone sollen ihnen dabei helfen. Zwischen Madeira und den Azoren gehen sie auf die Suche. Eine abenteuerliche Reise auf einem besonderen Forschungsschiff - in die faszinierende Welt der größten Säuger der Erde.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Riesenhaie - Sanfte Giganten

Film von Florian Guthknecht

Ganzen Text anzeigenIhr Aussehen ist so furchterregend, dass sie noch vor 100 Jahren für Meeresungeheuer gehalten wurden. Doch die Riesenhaie sind friedliche Planktonfresser und vom Aussterben bedroht.

Nur noch 8000 von ihnen, schätzt man, schwimmen als rastlose Vagabunden durch die ...
(ARD/BR)

Text zuklappenIhr Aussehen ist so furchterregend, dass sie noch vor 100 Jahren für Meeresungeheuer gehalten wurden. Doch die Riesenhaie sind friedliche Planktonfresser und vom Aussterben bedroht.

Nur noch 8000 von ihnen, schätzt man, schwimmen als rastlose Vagabunden durch die Weltmeere. Doch niemand weiß, wo und wann sie auftauchen. Der Film begleitet die Meeresbiologen Jackie und Graham Hall auf der Isle of Man zu den Plätzen, wo die Riesen noch leben.

Das Wissenschaftlerpaar will herausfinden, wann und wohin die ruhelosen Giganten bei ihrer Futtersuche ziehen und wo sie sich paaren. Denn nur dann können sie geschützt werden. Dazu wollen Jackie und Graham Hall den bis zu acht Tonnen schweren Giganten einen satellitengestützten Sender anheften. Ein Vorhaben, das bisher weltweit nur ein paar Mal gelungen ist.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:49
VPS 15:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Welt der Tiere

Die Schnüffelhaie

Film von Eberhard Meyer

Ganzen Text anzeigenEr ist der größte aller Fische: der Walhai, auch Schnüffelhai genannt. Aber das Wissen über die Riesen der Meere ist dürftig. Denn auf Begegnungen mit Menschen legen sie keinen großen Wert.

Eberhard Meyer und seine Kameraleute reisten nach Neuguinea. Dort sollen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEr ist der größte aller Fische: der Walhai, auch Schnüffelhai genannt. Aber das Wissen über die Riesen der Meere ist dürftig. Denn auf Begegnungen mit Menschen legen sie keinen großen Wert.

Eberhard Meyer und seine Kameraleute reisten nach Neuguinea. Dort sollen sich in den Tagen um Neumond, in der Bucht der Paradiesvögel, regelmäßig Gruppen von Walhaien einfinden. Die Erwartungen des Teams wurden übertroffen, sie lebten quasi unter Haien.

Dabei kamen sie dem Geheimnis auf die Spur, wieso es diese Giganten der Meere wie magisch zu schwankenden Plattformen hinzieht, auf denen Fischer Nacht für Nacht ihren bescheidenen Fang einholen. Aber die Nähe zu den Menschen birgt zugleich auch ein unerwartetes Risiko.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:18
VPS 16:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Leben am Limit

Geheimnisse der Tiefsee

Film von Florian Guthknecht

Ganzen Text anzeigenBis vor 35 Jahren war ein Leben ohne Sonne nicht vorstellbar. Doch die Entdeckung der "Schwarzen Raucher" bewies: Viele Tiere der Tiefsee existieren ohne Licht.

Massen von meterlangen Würmern, Schnecken, Krebsen und Muscheln existieren in ewiger Nacht. Sie brauchen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBis vor 35 Jahren war ein Leben ohne Sonne nicht vorstellbar. Doch die Entdeckung der "Schwarzen Raucher" bewies: Viele Tiere der Tiefsee existieren ohne Licht.

Massen von meterlangen Würmern, Schnecken, Krebsen und Muscheln existieren in ewiger Nacht. Sie brauchen keine Sonne. Denn sie leben in Gemeinschaften mit Bakterien, die aus Schwefelwasserstoff oder Methan Energie gewinnen.

Die Lehrbücher mussten umgeschrieben werden. Seitdem sind nur wenig neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Tiefe gefördert worden. Doch vor Kurzem entdeckten die Biologen Nicole Dubilier und Christian Lott vom Max-Planck-Institut Bremen, dass es noch eine andere Energiequelle neben Methan und Licht gibt: Wasserstoff. Eine Muschel lebt von diesem Molekül. Diese neu entdeckte Lebensgrundlage, dieser bislang unbekannte Stoffwechselweg für ein Tier ist eine wissenschaftliche Sensation. Ist die Existenz dieses Tiefseebewohners ein Beweis, dass höheres Leben praktisch überall - auch im All - möglich ist? Denn Wasserstoff wurde auf zahlreichen Planeten festgestellt.

Und es bleibt nicht die einzige Entdeckung, die für Aufsehen sorgen wird. Die Forscher stießen bei ihren Expeditionen auf Lebewesen, die in so unterschiedlichen Tiefsee-Lebensräumen wie heißen Unterwasservulkanen und an kalten Quellen existieren können. Und sie fanden Hinweise, dass unser Klima durch die Vorgänge in der Tiefe beeinflusst wird.

Der Film "Leben am Limit" des mehrfach ausgezeichneten Regisseurs Florian Guthknecht folgt Nicole Dubilier und Christian Lott zwei Jahre auf Forschungsschiffen durch die Weltmeere zu den Hotspots der Tiefsee. Der Film handelt in vielen Facetten über das "Leben am Limit". Denn als das U-Boot in 600 Metern Tiefe einen Unfall hat, ist das Leben der Forscher in Gefahr.


(ARD/BR)


Seitenanfang
17:02
VPS 17:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Ostsee (1/2)

Zwischen Deutschland und Estland

Film von Thomas Willers

Ganzen Text anzeigenBis heute ist die Ostsee im Wandel. Eine einmalige Entstehungsgeschichte prägt das Meer und die Küste mit einer vielfältigen und interessanten Tier- und Pflanzenwelt.

Die Entdeckungsreise von Mecklenburg bis nach Estland führt vorbei an den Sandstränden und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenBis heute ist die Ostsee im Wandel. Eine einmalige Entstehungsgeschichte prägt das Meer und die Küste mit einer vielfältigen und interessanten Tier- und Pflanzenwelt.

Die Entdeckungsreise von Mecklenburg bis nach Estland führt vorbei an den Sandstränden und geschützten Bodden der Halbinsel Darß, Rastplatz für 50 000 Kraniche und andere Zugvögel, zu den Kreidefelsen Rügens, die schon Caspar David Friedrich inspirierten.

Oberhalb der Klippen, in den Buchenwäldern des Nationalparks Jasmund, zieht Damwild seine Kitze auf. Weiter geht es nach Usedom mit seinen Seevogelkolonien und traditionsreichen Kaiserbädern. Von dort geht es über die polnische Grenze, um die imposanten Wanderdünen Pommerns und die alten Gassen Danzigs, heute Gdansk, zu erkunden. Die Reise endet an den einsamen Stränden des Baltikums.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Ostsee (2/2)

Zwischen Litauen und Dänemark

Film von Thomas Willers

Ganzen Text anzeigenTeil zwei führt von der Ostseeküste Litauens bis zur dänischen Insel Møn. Die Kurische Nehrung, der Startpunkt, ist berühmt für ihre mächtigen Wanderdünen und malerischen Fischerdörfer.

An der felsigen Küsten Estlands mit ihren urwüchsigen Wäldern leben so ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenTeil zwei führt von der Ostseeküste Litauens bis zur dänischen Insel Møn. Die Kurische Nehrung, der Startpunkt, ist berühmt für ihre mächtigen Wanderdünen und malerischen Fischerdörfer.

An der felsigen Küsten Estlands mit ihren urwüchsigen Wäldern leben so seltene Tiere wie Vielfraße. Weiter nordwestlich, zwischen Finnland und Schweden, liegen im flachen glitzernden Wasser Zehntausende kleiner Granitinseln: die Schären - Heimat der Kegelrobben.

Von den Winzlingen der schwedischen Inselwelt geht es zur zweitgrößten Insel der Ostsee: nach Gotland. Die Insel, die für ihre steilen Klippen berühmt ist, beherbergt riesige Vogelkolonien. Vor allem bietet die bis zu 100 Meter hohe Steilküste Lummen und Alken - den Pinguinen des Nordens - Platz zum Brüten. Die Reise endet auf der dänischen Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenBizarre Prozession in Italien
Heilige Schlangen: Mönch wird mit lebendigen Schlangen geehrt

Zuckerproduktion: Das Ende der Quote
Keine Mindestpreise und Mengenbeschränkungen mehr für Zucker

"Living Heart Project"
Ein Herz aus Bytes: Modell für ...

Text zuklappenBizarre Prozession in Italien
Heilige Schlangen: Mönch wird mit lebendigen Schlangen geehrt

Zuckerproduktion: Das Ende der Quote
Keine Mindestpreise und Mengenbeschränkungen mehr für Zucker

"Living Heart Project"
Ein Herz aus Bytes: Modell für Medikamententests und Operationsplanung

Röntgengeräte für Afrika
Klimaresitent und wartungsfrei - das sind die Ansprüche

Auf dem Stundenplan: das Internet
Ältere Menschen lernen den Umgang mit Computer und Smartphone


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Top-Thema beim EU-Gipfel in Tallinn
Ohne Digitalisierung läuft nichts

Umstrittener Posten bei Rosneft
Schröder leitet den Aufsichtsrat

Erpresser weiter auf der Flucht
Viele Hinweise - keine heiße Spur


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenTheater: Richard III.
Schauspiel Frankfurt eröffnet die erste Spielzeit unter neuer Leitung

Parteiübergreifende Initiative
Kulturausschuss nicht an AfD/
Gespräch mit Olaf Zimmermann

Potsdamer Garnisonkirche
Streit um ...

Text zuklappenTheater: Richard III.
Schauspiel Frankfurt eröffnet die erste Spielzeit unter neuer Leitung

Parteiübergreifende Initiative
Kulturausschuss nicht an AfD/
Gespräch mit Olaf Zimmermann

Potsdamer Garnisonkirche
Streit um Wiederaufbau

Vakuum in Berlins Mitte?
Neue Volten in der Debatte um das Humboldt Forum

"Berg... Die Alpen in 16 Begriffen"
Bildband von Uli Wiesmeier


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Rückenschmerzen - was nun?

Der Gesundheits-Coach

Film von Lothar Zimmermann

Ganzen Text anzeigenRückenschmerzen sind ein Volksleiden geworden. Was tun, wenn der Schmerz einem plötzlich in den Rücken schießt und nicht mehr verschwindet?

Der Arzt und Journalist Dr. Lothar Zimmermann begleitet zwei Patienten, die in einer Orthopädischen Klinik Hilfe suchen. Er ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenRückenschmerzen sind ein Volksleiden geworden. Was tun, wenn der Schmerz einem plötzlich in den Rücken schießt und nicht mehr verschwindet?

Der Arzt und Journalist Dr. Lothar Zimmermann begleitet zwei Patienten, die in einer Orthopädischen Klinik Hilfe suchen. Er geht Fragen nach wie: Wann ist eine Rücken-Operation sinnvoll? Was ist mit Krankengymnastik zu erreichen? Wie findet man den richtigen Operateur?

Tanju Seker hat es erwischt: Beim Heben einer Sprudelkiste fährt ihm plötzlich der Schmerz in den Rücken, er kann sich kaum mehr bewegen. Als Notfall kommt er in die Orthopädische Klinik in Markgröningen. Seine große Angst ist, dass er mit erst 27 Jahren berufsunfähig wird. Was kann die Klinik für ihn tun?

Christine Raufmann ist 67 Jahre alt. Ihre Wirbelsäule ist verkrümmt, und das bereitet ihr so starke Schmerzen, dass sie manchmal gar nicht mehr aufrecht gehen kann. Wird ihr eine Operation in Markgröningen helfen können?

Dr. Lothar Zimmermann verfolgt als Gesundheits-Coach die Patientengeschichten der beiden Hilfesuchenden, lässt sich vom Chefarzt Dr. Christoph Schätz und seiner Oberärztin Dr. Petra Büchin-Emunds die Diagnose und auch die Behandlungsstrategie für die beiden genau erklären. Als Kollege stellt er dabei auch kritische Fragen und gibt Tipps, was bei Rückenleiden zu beachten ist.

Dr. Lothar Zimmermann begleitet auch die Zuschauer als Gesundheits-Coach durch den "Medizindschungel". Denn die Rolle von Arzt und Patient hat sich verändert: Die Gesundheitspolitik hat wirtschaftliches Denken stärker in den Mittelpunkt gerückt. Deswegen ist es heute für Patienten schwerer zu erkennen, was tatsächlich für die Gesundheit notwendig ist oder was gemacht wird, weil es der Klinik oder dem Arzt Geld einbringt. Mehr denn je müssen sich Patienten gut informieren und brauchen jemanden, der an ihrer Seite ist, der erklärt, nachhakt und auch Therapien hinterfragt.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Zucker satt

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenNach der Milchquote fällt auch die Zuckerquote: Ab 1. Oktober 2017 kann jeder in der EU so viel Zucker herstellen und verkaufen, wie er will.

Das hat weitreichende Folgen für Landwirte, Verbraucherpreise und Gesundheit. Landwirte und Zuckerindustrie hatten fast fünf ...

Text zuklappenNach der Milchquote fällt auch die Zuckerquote: Ab 1. Oktober 2017 kann jeder in der EU so viel Zucker herstellen und verkaufen, wie er will.

Das hat weitreichende Folgen für Landwirte, Verbraucherpreise und Gesundheit. Landwirte und Zuckerindustrie hatten fast fünf Jahrzehnte lang dank eines EU-Schutzschirms Planungssicherheit bei Produktionsmengen und –preisen. Jetzt droht ein Preisverfall.

Das könne die Lebensmittelindustrie veranlassen, noch mehr Zucker zu verarbeiten. Zucker ist ein billiger Zusatzstoff und ein idealer Geschmacksträger. Schon heute enthalten drei von vier abgepackten Nahrungsmitteln im Supermarkt große Mengen an Zuckerzusätzen. Mehr als 50 Bezeichnungen für Zucker lassen den Verbraucher im Unklaren.

In Deutschland liegt der tägliche Zuckerverbrauch bei rund 100 Gramm pro Person. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt einen Tagesverbrauch von höchstens 50 Gramm. In der EU soll deshalb der Zuckergehalt in Lebensmitteln bis 2020 um zehn Prozent gesenkt werden. Denn die gesundheitlichen Kosten von Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen infolge von Übergewicht steigen unaufhaltsam.

Doch nicht nur die Verbraucher könnten auf der Verliererseite stehen, sondern auch die Rübenbauern. Als vor zwei Jahren die Milchquote fiel, waren Landwirte die großen Verlierer. Durch den Preisverfall mussten Tausende Milchbauern aufgeben.


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

Spanien: Referendum ohne Rücksicht
Katalonien kämpft für Unabhängigkeit

Österreich vor der Wahl
Kann Kurz Kanzler?

Europa: Überfüllte Pilgerpfade
"außendienst" auf dem Jakobsweg


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in mono
Freitag 29. September

Wie ein wilder Stier

(Raging Bull)

Spielfilm, USA 1980

Darsteller:
Jake La MottaRobert De Niro
Vicki La MottaCathy Moriarty
JoeyJoe Pesci
SalvyFrank Vincent
Tommy ComoNicholas Colasanto
u.a.
Regie: Martin Scorsese
Länge: 125 Minuten

Ganzen Text anzeigenMartin Scorseses Drama erzählt vom Aufstieg des italienischen Underdogs Jake La Motta aus der Bronx, von seinem Triumph als Boxweltmeister und seinem beruflichen und persönlichen Niedergang.

Der Spielfilm mit einem unvergleichlichen Robert De Niro in der Hauptrolle ...

Text zuklappenMartin Scorseses Drama erzählt vom Aufstieg des italienischen Underdogs Jake La Motta aus der Bronx, von seinem Triumph als Boxweltmeister und seinem beruflichen und persönlichen Niedergang.

Der Spielfilm mit einem unvergleichlichen Robert De Niro in der Hauptrolle gilt als einer der besten Boxerfilme der Filmgeschichte.

Jake La Motta, Sohn italienischer Immigranten, ist im Asphaltdschungel New Yorks aufgewachsen. Um seine Frau und sein kleines Kind zu ernähren, versucht er, mit Boxen Geld zu verdienen. Als Manager dient ihm sein Bruder Joey. Mit seiner enormen Schlagkraft macht er bald Karriere. Noch während des Zweiten Weltkriegs kämpft er drei Mal gegen den späteren mehrfachen Weltmeister "Sugar" Ray Robinson.

La Motta trennt sich von seiner dauernd räsonierenden Frau und heiratet die attraktive Blondine Vicki, die er jedoch mit pathologischer Eifersucht verfolgt. Nach einer kurzzeitigen sportlichen Talfahrt nimmt er im Jahr 1949 dem Franzosen Marcel Cerdan den Weltmeistertitel im Mittelgewicht ab. Nur zwei Jahre später verliert er ihn jedoch wieder an seinen alten Gegner Robinson.

Nun beginnt der unaufhaltsame Abstieg La Mottas. Vicki verlässt ihn. Seine Bar in Florida, in der er als Entertainer Zoten reißt, wird geschlossen, weil er Minderjährigen den Zutritt erlaubt. Er wird eingesperrt und rennt in der Zelle wie ein wilder Stier mit dem Kopf gegen die Wand. Nach seinem Gefängnisaufenthalt tingelt er wieder als Conférencier durch billige Varietés. Aber auch dabei scheitert er. La Motta befindet sich endgültig auf der Verliererstraße.

Wie Howard Hawks einst "Scarface" (1932) über Al Capone und die Roaring Twenties drehte, so folgt Regisseur Martin Scorsese, selbst Nachfahre sizilianischer Einwanderer, der Autobiografie Jake La Mottas. Als Schwarz-Weiß-Film voller authentischer Atmosphäre und physischer Direktheit, lässt "Raging Bull" andere legendäre Boxerfilme mit seiner suggestiven Dynamik und Schnittfolge weit hinter sich.

Er erzählt die schon klassische Geschichte vom Aufstieg und Fall im Traumland Amerika, bemüht dazu nicht unkritisch den Mythos vom sturen, letztlich einsamen Einzelgänger. Nur einmal, etwa in der Mitte des Films, werden die Bilder bunt: Idyllische Szenen aus dem Familienalbum, aus der Privatsphäre des aufsteigenden Boxers, werden vorgeführt - eine optische Metapher für eine andere Welt.

"Wie ein wilder Stier" wurde 1981 mit jeweils einem Oscar für die beste männliche Hauptrolle (Robert De Niro) und für den besten Schnitt (Thelma Schoonmaker) ausgezeichnet. Martin Scorsese selbst erhielt eine Oscar-Nominierung für den besten Schnitt.


Seitenanfang
0:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

Perspektivwechsel
Hinter den Kulissen der Wahlnacht

Vermeintlich verschüttet
Mexiko sucht Phantom Frida

AfD und Medien
- eine Frage von Schuld und Sühne?

Durchgezappt
Der satirische Wochenrückblick im
Wahlrausch


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:00
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:29
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenZahlen nach Wahlen
Statistikexperte Butenschön mit Zahlen zur Bundestagswahl

Realer Irrsinn
Die verrückten Hausnummern von
Idstein

Captain Look
Die neue App für dein Smartphone

Auf der Wahlparty der FDP
Jakob Leube war am ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenZahlen nach Wahlen
Statistikexperte Butenschön mit Zahlen zur Bundestagswahl

Realer Irrsinn
Die verrückten Hausnummern von
Idstein

Captain Look
Die neue App für dein Smartphone

Auf der Wahlparty der FDP
Jakob Leube war am Wahlabend bei der FDP und hat mitgefeiert

Begrüßungslied für die AfD
Wir von "extra 3" sagen: Herzlich willkommen im Bundestag, AfD!


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:00
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlachthof

mit Michael Altinger und Christian Springer

Ganzen Text anzeigenGewohnt scharfsinnig nehmen Christian Springer und Michael Altinger nach der Sommerpause die aktuellen Geschehnisse aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft unter die Lupe.

Unterstützt werden sie dabei von hochkarätigen Gästen, die sich nach ihrem Solo zum ...
(ARD/BR)

Text zuklappenGewohnt scharfsinnig nehmen Christian Springer und Michael Altinger nach der Sommerpause die aktuellen Geschehnisse aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft unter die Lupe.

Unterstützt werden sie dabei von hochkarätigen Gästen, die sich nach ihrem Solo zum satirischen Talk an der Bar einfinden. Zu Gast sind diesmal: Mama Bavaria Luise Kinseher, Komiker und Autor Michael Mittermeier und der präzise
Gesellschaftsanalyst Thomas Lienenlüke.


(ARD/BR)


Seitenanfang
2:45
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kabarett aus Franken


Ganzen Text anzeigenFür reichlich politischen Zündstoff, freche Gags und pfiffige Rededuelle sorgen in der erfrischend respektlosen Kabarett-Show Anchorman Ingo Appelt und seine Gäste.

Diesmal mit:

- Django Asül
- Thomas Reis
- Helmut A. Binser
- Rolf ...
(ARD/BR)

Text zuklappenFür reichlich politischen Zündstoff, freche Gags und pfiffige Rededuelle sorgen in der erfrischend respektlosen Kabarett-Show Anchorman Ingo Appelt und seine Gäste.

Diesmal mit:

- Django Asül
- Thomas Reis
- Helmut A. Binser
- Rolf Miller.

Django Asül seziert mit seinen berühmt berüchtigten Anspielungen die aktuell politischen Höhen und Tiefen: bissig, witzig und was Menschen und Medien so alles bewegt.

Thomas Reis, ist als treffsicherer Beobachter einer der markantesten Unterhalter der deutschen Kabarett-Szene. Intelligente Pointen und grotesk-herrlicher Unfug sind seine Markenzeichen.

Helmut A. Binser, Shooting-Star und Musik-Kabarettist aus dem Bayerischen Wald, der augenzwinkernd zu allem seinen Senf dazugibt.

Rolf Miller, der Meister der unvollendeten Sätze, drückt immer Banales kompliziert aus, und trifft von hinten durch die Brust.


(ARD/BR)


Seitenanfang
3:29
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht

Die SWR-Comedy-Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Ganzen Text anzeigenIn "Spätschicht" kommentiert Comedian Florian Schröder mit Deutschlands besten Kabarettisten und Comedians satirisch aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen.

Diesmal mit dabei:

- Mathias Richling
- Rüdiger Hoffmann
- Sissi ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIn "Spätschicht" kommentiert Comedian Florian Schröder mit Deutschlands besten Kabarettisten und Comedians satirisch aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen.

Diesmal mit dabei:

- Mathias Richling
- Rüdiger Hoffmann
- Sissi Perlinger
- Mathias Tretter
- Nepo Fitz.

Die Republik vor der Bundestagswahl: der Wahlkampf ist bisher nicht viel mehr als ein laues Lüftchen – selbst das groß angekündigte Fernseh-Duell glich eher einer Ehetherapie. Höchste Zeit, dass der Wahlkampf von echten Profis übernommen wird: "Spätschicht"-Wahlleiter Florian Schroeder hat mit seinen Spitzenkandidaten des Humors die richtige Wahl getroffen.

Mathias Richling macht sich für den Wahlabend vor allem Sorgen um das Buffet auf den Wahlparties. Wer soll die ganzen Schnittchen essen, wenn das Wahlergebnis jeweils einige Prozent unter dem Ergebnis der Umfragen liegt? Manch ein Politiker schaut sich dann gerne einmal nach einem neuen Hobby um – wir jüngst Ex-Kanzler Schröder im fernen Russland.

Rüdiger Hoffmann überzeugt auch im Wahlkampf mit seinem unvergleichlichen ostwestfälischen Temperament. Er erinnert sich an die Zeit, als man statt Google Maps noch den Autoatlas bemühen musste und stellt sich dem knallharten "Spätschicht"-Wahlomaten.

Sissi Perlinger gefallen die Urnen im Wahllokal wesentlich besser als die Exemplare beim Bestatter. Ihr Motto ist: Jung sterben, aber so spät wie möglich! Damit liegt sie voll im Trend – von Designer-Stützstrümpfen bis zum altersgerechten "Asbach Uralt"-Cocktail wird dem Senioren von heute einiges geboten.

Mathias Tretter weiß: Auch das Private ist Politisch. Unser "Spätschicht"-Familienexperte knöpft sich dabei das seltsame Konsumverhalten seiner Kinder vor. Bei Minecraft, Ninjago und Co. stellt er sich die Fragen: Sind das überhaupt Spielzeuge oder Süßigkeiten? Aber es gibt auch Trost: Vielleicht wird in Zukunft ein Pokémon nach ihm benannt.

Nepo Fitz hat nicht nur in der Wahlkabine, sondern auch vor der Fleischtheke die Qual der Wahl. Wie Dokumentarfilme über Massentierhaltung ihn beeinflussen und was Kannibalen damit zu tun haben, berichtet er in der "Spätschicht".


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:15
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

StandUpMigranten - Comedy mit allem und scharf (16/23)

Es ist angerichtet

mit Abdelkarim und Gästen

Gäste in der Shisha-Bar: die Schweizer Rennschnecke Alain Frei, die iranische Antwort auf Mickey Mouse Enissa Amani, der strickende Türken Osan und der Berliner "Ausländer" Ingmar Stadelmann.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:59
VPS 04:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

StandUpMigranten - Comedy mit allem und scharf (17/23)

Abgefahren!

mit Abdelkarim und Gästen

Abdelkarim begrüßt diesmal den belgischen Bahnfahrer Olivier Sanrey, den marokkanischen Comedy-Rebellen Benaissa Lamroubal, das Bonbon vom Bosporus Jilet Ayse und den Amerikaner Kevin Ray.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:42
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mein lieber Schwan!

Eine ungewöhnliche Wohngemeinschaft

Film von Gabriele Damasko

Ganzen Text anzeigenAls Passanten ihm ein Schwanenküken brachten, das von seinen Eltern aus dem Nest gestoßen wurde, änderte sich das Leben von Gerhard Batt schlagartig: Er wurde unerwartet zum Schwanenvater.

Batt wusste, wenn er sich nicht um das schwache Küken kümmert, stirbt es. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAls Passanten ihm ein Schwanenküken brachten, das von seinen Eltern aus dem Nest gestoßen wurde, änderte sich das Leben von Gerhard Batt schlagartig: Er wurde unerwartet zum Schwanenvater.

Batt wusste, wenn er sich nicht um das schwache Küken kümmert, stirbt es. Er taufte das Tier auf den Namen "Orpheus" und gründete eine ungewöhnliche WG: Der Künstler verließ seine Jugendstiletage in Pforzheim, zog in ein Gartenhaus um legte Rampen und Schwimmbecken an.

"Nicht der Schwan wohnt bei mir, sondern ich wohne beim Schwan", charakterisiert Batt dieses besondere Zusammenleben. Inzwischen ist Orpheus ein stattlicher Schwan geworden. Wann muss sich Batt von ihm trennen?

Zwei Jahre lang dokumentiert der Film diese ungewöhnliche Wohngemeinschaft.


(ARD/SWR)