Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 2. September
Programmwoche 36/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:24
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

40 Jahre Deutscher Herbst
Wolfgang Kraushaar über die blinden Flecken der RAF

Thomas Macho: "Das Leben nehmen"
Geschichte des Suizids in der Moderne

80 Jahre Haus der Kunst
Schweres Erbe

Filmfestspiele Venedig

Kinderbuchtipps


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Gregor Steinbrenner

Ganzen Text anzeigenHeller geht nicht
Riesige Forschungsanlage "European XFEL" wird eröffnet

Verhalten im Schwarm
Im Dutzend intelligenter - Stichlinge lösen Probleme im Kollektiv

Gentherapie gegen Leukämie
In den USA ist ein neues Mittel gegen Blutkrebs zugelassen ...

Text zuklappenHeller geht nicht
Riesige Forschungsanlage "European XFEL" wird eröffnet

Verhalten im Schwarm
Im Dutzend intelligenter - Stichlinge lösen Probleme im Kollektiv

Gentherapie gegen Leukämie
In den USA ist ein neues Mittel gegen Blutkrebs zugelassen worden

Neue Abgas-Tests
Konformitätsfaktor und Übergangsfristen weichen die Regelung auf

Den Pheromonen hinterher
Die Chemie weist Ameisen den Weg

Vorsicht Ameisenteppich!
Feuerameisen schwimmen derzeit in den Hochwassergebieten von Texas

Riesen-Asteroid "Florence" im Anflug
Der Himmelskörper hat einen Durchmesser von 4,4 Kilometern


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Von Daten verraten

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ausgezählt
Wie sozial ist das Netz?

Ausgetrickst
Kunst für die Datenfreiheit

Ausgedatet
Genderspiele im Silicon Valley


9:34
VPS 09:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 02. September

Bilder aus Südtirol

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenIn Bozen gestrandet
Das Leben der Obdachlosen unter Brücken und in den Parks

"Mein Bozen"
Südtirols Landeshauptstadt aus der Sicht einer Korrespondentin

Verunglückter Sohn
Eltern errichten in Klausen einen Klettergarten zur ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenIn Bozen gestrandet
Das Leben der Obdachlosen unter Brücken und in den Parks

"Mein Bozen"
Südtirols Landeshauptstadt aus der Sicht einer Korrespondentin

Verunglückter Sohn
Eltern errichten in Klausen einen Klettergarten zur Erinnerung

Der Saltner von Raschötz
Ein uriges Original in Gröden

Blühendes Zuhause
Die schönsten Blumen an den Höfen im Wipptal


(ORF/3sat)


9:57
VPS 09:55

Videotext Untertitel
Samstag 02. September

Wiener Wälder - Grüne Juwele

Film von Georg Riha

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Wälder von Wien prägen das Erscheinungsbild der Stadt, sind Lebensader und Zuflucht. Kaum eine andere europäische Hauptstadt besitzt pro Einwohner so viel Wald wie Wien.

Im Westen und im Norden der Donaumetropole erstreckt sich der Wienerwald, im Osten liegt der ...
(ORF)

Text zuklappenDie Wälder von Wien prägen das Erscheinungsbild der Stadt, sind Lebensader und Zuflucht. Kaum eine andere europäische Hauptstadt besitzt pro Einwohner so viel Wald wie Wien.

Im Westen und im Norden der Donaumetropole erstreckt sich der Wienerwald, im Osten liegt der Nationalpark Donau-Auen. Unzählige Wäldchen und Grünanlagen finden sich direkt im Stadtgebiet.

Die Kernzone des Waldbesitzes liegt jedoch 150 Kilometer von der Stadt entfernt. Die Kalkalpen rund um die Rax, den Schneeberg und das Hochschwab-Massiv stehen in Wiener Gemeindebesitz, zumindest jene 32 000 Hektar, die im Einzugsgebiet der beiden berühmten Hochquellwasserleitungen liegen. All diese grünen Juwele stehen unter der Obhut einer beachtlichen Garde von Förstern, Landwirten, Winzern, Berufsjägern und Holzarbeitern, die vor allem im Dienst der Lebensqualität tätig sind.


(ORF)


Seitenanfang
10:41
VPS 10:40

Samstag 02. September

Der Mehlspeis-Adel

Film von Maria Magdalena Koller

Ganzen Text anzeigenNirgendwo sonst kommt die Genussfreudigkeit der Österreicher besser zum Ausdruck als in ihrer reichen Mehlspeisen-Kultur. In nobler Atmosphäre lässt es sich besonders stilvoll schlemmen.

Ob im barocken Ambiente des "Demel" in Wien oder im "Tomaselli" in Salzburg, wo ...
(ORF)

Text zuklappenNirgendwo sonst kommt die Genussfreudigkeit der Österreicher besser zum Ausdruck als in ihrer reichen Mehlspeisen-Kultur. In nobler Atmosphäre lässt es sich besonders stilvoll schlemmen.

Ob im barocken Ambiente des "Demel" in Wien oder im "Tomaselli" in Salzburg, wo sich der Gast mit Marzipanapferln, Nougatschifferln und Fürstinnenschnitten verwöhnen lassen kann. Eine Hommage an Österreichs Zuckerbäcker.


(ORF)


Seitenanfang
11:28
VPS 11:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Samstag 02. September

Zuckeroma

Komödie, Österreich 2003

Darsteller:
Elfriede HirthBibiana Zeller
Melanie SeebergAglaia Szyszkowitz
Anton SeebergKarl Markovics
StellaNora Heschl
Herr HirthEugen Stark
u.a.
Buch: Ulli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Seebergs sind eine glückliche Familie. Als die Großmutter einen Schlaganfall erleidet, beschließen sie, Melanies egomanische Mutter in häusliche Pflege zu nehmen. Das geht schief.

Durch die Bosheit der alten Dame versinkt das ehemals harmonische Heim in Chaos ...
(ORF)

Text zuklappenDie Seebergs sind eine glückliche Familie. Als die Großmutter einen Schlaganfall erleidet, beschließen sie, Melanies egomanische Mutter in häusliche Pflege zu nehmen. Das geht schief.

Durch die Bosheit der alten Dame versinkt das ehemals harmonische Heim in Chaos und Zwietracht. Als die "Zuckeroma" sogar ihren gutmütigen Schwiegersohn Anton vertreibt, greift Melanie zu extremen Maßnahmen, um den Familienfrieden wiederherzustellen.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:09
VPS 13:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland

Myanmar: Frauen in Myanmar

"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:17
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Heimat Südtirol (2/3)

Die Biobauern vom Fennberg

Film von Klaus Röder

Ganzen Text anzeigenSüdtirol ist eine landschaftlich reizvolle Region in den italienischen Alpen. Der Dreiteiler „Heimat Südtirol“ stellt die Gegend und die Menschen vor, die hier leben.

In Unterfennberg, einem abgelegenen Bergdorf, entdeckt Filmemacher Klaus Röder einen über 700 ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSüdtirol ist eine landschaftlich reizvolle Region in den italienischen Alpen. Der Dreiteiler „Heimat Südtirol“ stellt die Gegend und die Menschen vor, die hier leben.

In Unterfennberg, einem abgelegenen Bergdorf, entdeckt Filmemacher Klaus Röder einen über 700 Jahre alten, verfallenen Bauernhof. Adalbert Schweiggl renoviert das geschichtsträchtige Gebäude gemeinsam mit seiner Tochter und deren Lebensgefährte Stück für Stück.

Die Biobauern träumen davon, eines Tages dort einzuziehen und neben der biodynamischen Landwirtschaft auch Ferienwohnungen zu eröffnen. Doch bis es so weit ist, gibt es noch viel zu tun. Zum Glück finden sich tatkräftige Freunde, die immer wieder mit anpacken.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:01
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Zwei Damen
Gabe des Lebens

Kleines Bild: Engel
Seelenreise in den Himmel

Buffalo-Bill-Uhr
Aus dem wilden Westen

Vorderzappler
Pünktliches Pendeln

Drei Enten
Schwänzchen in die Höh'


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Désirée Rösch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWermelskirchen: Hodor hilft
Hund unterstützt sein Frauchen in Panikattacken

Krefeld: Flaschenkind
Orang Utan Baby wird von Pflegerin aufgezogen

Kamen: Pfiffige Piff
Zahme Rabenkrähe lebt mit Familienanschluss

Rheine: Gemütlicher ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappenWermelskirchen: Hodor hilft
Hund unterstützt sein Frauchen in Panikattacken

Krefeld: Flaschenkind
Orang Utan Baby wird von Pflegerin aufgezogen

Kamen: Pfiffige Piff
Zahme Rabenkrähe lebt mit Familienanschluss

Rheine: Gemütlicher Trab
Kühe werden vom Rindvieh zum "Reitvieh"

Willich-Schiefbahn: Alpakas
Wollige Leidenschaft

Bad Oeynhausen: Hobby mit Honig
Student wird Imker

Gelsenkirchen: Gemeinsame Ernte
Wir teilen uns einen Bauernhof


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
14:59
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Liberté, égalité, couscous - Marokkaner in Ost-Frankreich

Film von Carine Bastian

(aus der Reihe "Genuss ohne Grenzen ")

Moderation: Mohammad Hourri (Verkäufer)

Ganzen Text anzeigenIn Ostfrankreich isst man heute lieber Couscous als Sauerkraut. Besser als an jeder wissenschaftlichen Studie wird daran die enge Verbindung zwischen Frankreich und Marokko deutlich.

Mohammad Hourri leitet ein Feinkostgeschäft und ist davon überzeugt, dass man ...
(ORF/ARD/SWR/WDR)

Text zuklappenIn Ostfrankreich isst man heute lieber Couscous als Sauerkraut. Besser als an jeder wissenschaftlichen Studie wird daran die enge Verbindung zwischen Frankreich und Marokko deutlich.

Mohammad Hourri leitet ein Feinkostgeschäft und ist davon überzeugt, dass man marokkanische Spezialitäten mit elsässischen Produkten kochen kann. Er reist von Casablanca nach Straßburg und erfährt, wie Marokkaner einst in Frankreich empfangen wurden.


(ORF/ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
15:29
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Mysterium heilender Kräfte

Film von Volker Schwenk, Shafagh Laghai und Ulli Neuhoff

Ganzen Text anzeigenMaryam Ahmed Belhad ist stolz auf ihr Heimatland Oman. Sie eilt durch ihr modern gestyltes Geschäft in Salalah und preist die Vorzüge von Weihrauch an.

Sie verarbeitet ihn zu Cremes, Parfüms, Pflegeprodukten. Und die jugendlich aussehende Endvierzigerin scheint der ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappenMaryam Ahmed Belhad ist stolz auf ihr Heimatland Oman. Sie eilt durch ihr modern gestyltes Geschäft in Salalah und preist die Vorzüge von Weihrauch an.

Sie verarbeitet ihn zu Cremes, Parfüms, Pflegeprodukten. Und die jugendlich aussehende Endvierzigerin scheint der beste Beweis für die fast wundersame Wirkung von Weihrauch zu sein.

Das Harz von Boswellia sacra, dem Weihrauchbaum, ist ein ganz besonderer Stoff. Der Duft des verbrennenden Harzes bannt üble Gerüche und hilft angeblich auch gegen den bösen Blick, das Unglück.

Weihrauch hat medizinisch wirksame Bestandteile, was die Beduinen seit Urzeiten wissen. Der beste Weihrauch kommt seit je aus ihren kargen Wüstengebieten in der omanischen Dhofar-Region. Eben deshalb ist Maryam so stolz. Weihrauch, Gold und Myrrhe brachten die Heiligen Drei Könige dem Christuskind. Damals wurde Weihrauch noch als Kostbarkeit gehandelt und machte im Sultanat Oman Städte reich. Das ist lange vorbei. Wirtschaftlich ist Weihrauch nicht mehr wirklich bedeutend. Aber seinen Zauber hat er nicht verloren.

Sie leben am längsten im südlichen Afrika. Ihre enge Verbindung mit der kargen Natur in der wüstenartigen Landschaft der Kalahari hat die Völker der San überhaupt hier überleben lassen. Die Natur ist den San heilig, und so kreisen auch ihre Riten um die Natur und das Miteinander mit dem Leben. Feuer, Rauch und Tanz, die ganze Nacht über, so erreichen die San-Männer einen Trance-Zustand, dem heilende Kräfte zugeschrieben werden. Ziel ist es, sich zu reinigen neue Kraft zu sammeln und die Verbindung mit den Ahnen zu erneuern.


(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
16:02
VPS 16:00

Reisewege: Pistazien - Siziliens grüne Diamanten

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigenIm September in Bronte, einem kleinen, sonst eher verschlafenen Örtchen am Ätna, sind alle auf den Beinen: Sie feiern ihre grünen Diamanten - die angeblich besten Pistazien der Welt.

Als aromatisches Naturprodukt verfeinern die Bronteser Pistazien Süßes und ...
(ARD/SR)

Text zuklappenIm September in Bronte, einem kleinen, sonst eher verschlafenen Örtchen am Ätna, sind alle auf den Beinen: Sie feiern ihre grünen Diamanten - die angeblich besten Pistazien der Welt.

Als aromatisches Naturprodukt verfeinern die Bronteser Pistazien Süßes und Salziges - und das ohne vorheriges Salzen oder Rösten. Mehr als die Hälfte der Dorfbewohner lebt bereits seit Generationen vom Pistazienanbau. Der Film begleitet Sandro Faranda bei der Ernte.

Auf dem karstigen Lavaboden ist der Einsatz von Maschinen unmöglich - so ist die Ernte noch immer reine Handarbeit. In Bronte spezialisieren sich immer mehr Betriebe auf die Verarbeitung der grünen Diamanten. Sie kommen in Kuchen, Käse, Salami oder Likör zum Einsatz. Beim Streifzug über das Pistazienfest, die "Sagra del Pistacchio", bekommt man einen ersten Eindruck von der Vielfalt der Produkte. Man merkt aber auch schnell, dass die Steinfrüchte Siziliens keine klassischen Snackpistazien sind. Die harte Schale öffnet sich so gut wie nicht, das ist schon die erste Besonderheit der Sorte "Bianca". Im Labor von Dottore Caputo zeigt sich, wie Lebensmittelchemiker den berüchtigten Aflatoxinen auf die Schliche kommen, und Professore Marra verrät auf einem Versuchsfeld im Süden der Insel, wieso die Ernte hier fast doppelt so hoch ausfällt wie in Bronte.


(ARD/SR)


Seitenanfang
16:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Bilderbuch Deutschland

Usedom und Wollin

Film von Karin Reiss

Ganzen Text anzeigenDie Inseln Usedom und Wollin sind seit 1945 deutsch-polnisches Grenzland. Der Osten Usedoms mit Swinemünde sowie Wollin sind polnisch. Seit der Wende nähern sich Deutsche und Polen an.

Die unterschiedliche Sprache ist dabei jedoch ein großes Hindernis. Um Abhilfe zu ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDie Inseln Usedom und Wollin sind seit 1945 deutsch-polnisches Grenzland. Der Osten Usedoms mit Swinemünde sowie Wollin sind polnisch. Seit der Wende nähern sich Deutsche und Polen an.

Die unterschiedliche Sprache ist dabei jedoch ein großes Hindernis. Um Abhilfe zu schaffen, gibt es erste Projekte, Kinder zweisprachig zu erziehen. In Swinemünde setzt sich besonders der Journalist Michael Barkas dafür ein.

Seit zwei Jahren bringt er seinen Sohn in einen deutschen Kindergarten nach Ahlbeck. Früher war alles, was die Polen an Deutschland erinnerte, tabu. Heute ist man in der Stadt Swinemünde stolz auf die alte Pracht der deutschen Bäderarchitektur. Auch das Seebad Misdroy auf Wollin will wieder die "Badewanne der Berliner" werden.

Keine Grenzen kennt der Naturschutz auf Usedom und Wollin. Dirk Weichbrodt vom deutschen Naturpark Usedom spricht polnisch und hat beste Beziehungen zum Nationalpark Wollin. Gemeinsam sorgt man sich um den Erhalt von Seeadlern, Uhus und Wisenten. Auf Wollin stehen mehr als ein Fünftel der Insel unter Naturschutz. Das ist ihr besonderer Reiz: Kilometerlange weiße Strände, fast unbebaut und menschenleer, große Wälder mit verträumten Seen und Schilfinseln im Swinedelta, die ein Eldorado für Seevögel sind.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:29
VPS 17:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Pfarrer Braun: Schwein gehabt!

Spielfilm, Deutschland 2010

Darsteller:
Pfarrer BraunOttfried Fischer
Margot RoßhauptnerHansi Jochmann
Armin KnoppAntonio Wannek
Kommissar GeigerPeter Heinrich Brix
Bischof HemmelrathHans-Michael Rehberg
u.a.
Regie: Wolfgang F. Henschel
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenSchweinezüchter Gützkow wird bei einem Jagdunfall getötet. Davon profitieren nicht nur die Gegner eines geplanten Schweinemastbetriebes. Pfarrer Braun deckt eine gigantische Schweinerei auf.

Ort seiner Ermittlungen ist die Insel Usedom, den er zu einem katholischen ...
(ARD)

Text zuklappenSchweinezüchter Gützkow wird bei einem Jagdunfall getötet. Davon profitieren nicht nur die Gegner eines geplanten Schweinemastbetriebes. Pfarrer Braun deckt eine gigantische Schweinerei auf.

Ort seiner Ermittlungen ist die Insel Usedom, den er zu einem katholischen Wallfahrtsort machen soll. Kaum hat Pfarrer Braun, gespielt von Ottfried Fischer, mit seiner Haushälterin Margot Roßhauptner das neue Pfarrhaus bezogen, ist er mitten in einem Kriminalfall.

Nicht nur die Gegner des Schweinemastbetriebs stehen unter Verdacht, sondern auch der windige West-Geschäftsmann Joseph Köpplinger, der mit dem Mastbetrieb das große Geld scheffeln will. Auch das bankrotte Ehepaar Sigmund und Vera von Darendorf hat keinen Grund zur Trauer: Der Verkaufswert ihres Schlosses wäre durch eine angrenzende Schweinemast in den Keller gerutscht. Das Gelände, auf dem der Betrieb errichtet werden soll, gehörte einmal der Kirche: Brauns Mordfall hat damit sogar eine nahezu religiöse Dimension. Gemeinsam mit Kommissar Geiger, der zur Erholung auf Usedom weilt, findet Braun heraus, dass Landrat Harmknecht mit diesem Gelände undurchsichtige Geschäfte betrieb. Als Harmknecht erschlagen in seinem Büro aufgefunden wird, ist es höchste Zeit für eine ordentliche Prise Schnupftabak.

Das hochkarätige Team um Ottfried Fischer, Hansi Jochmann, Peter Heinrich Brix, Hans-Michael Rehberg, Antonio Wannek und Gilbert von Sohlern wird diesmal ergänzt von Alexander Held, Heinrich Schafmeister, Sonja Kirchberger und Udo Schenk. Routinier Wolfgang F. Henschel findet einmal mehr die Balance zwischen spannender Krimiermittlung und vergnüglichem Humor.


(ARD)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Festnahmen in der Türkei
Politiker fordern Konsequenzen

Fluten in den USA weichen langsam
Trump beantragt Milliardenhilfen

Fliegerbomben werden entschärft
Evakuierung in Koblenz und Frankfurt


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

50 Jahre Summer of Love

Das Erbe der Hippies

Film von Cornelius Janzen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenIm Sommer 1967 strömten Tausende junge Leute nach Haight Ashbury. Der Geist der Hippies schwebt heute noch über dem Silicon Valley. Doch hat er die Welt zu einem besseren Ort gemacht?

Nicht Öko- und Antikriegsbewegung sind ihr Vermächtnis, das Erbe der Hippie-Ära ...

Text zuklappenIm Sommer 1967 strömten Tausende junge Leute nach Haight Ashbury. Der Geist der Hippies schwebt heute noch über dem Silicon Valley. Doch hat er die Welt zu einem besseren Ort gemacht?

Nicht Öko- und Antikriegsbewegung sind ihr Vermächtnis, das Erbe der Hippie-Ära besteht vor allem darin, dass sie dem ungebremsten Fortschrittsglauben in Silicon Valley zum Durchbruch verholfen hat: Mit Technologie sich selbst und die Welt verändern, das war die Idee.

Zu Wort kommen Ex-Hippies, Computervisionäre, Kritiker und Silicon-Valley Unternehmer: die US-amerikanische Journalistin Clara Bingham, Stanford-Professor Fred Turner, Trips-Festival-Organisator und Ex-Hippie Ramon Sender, Computervisionär Howard Rheingold sowie Bewohner der Rainbow-Mansion, einer Kommune von Startup-Unternehmern im Silicon Valley.


Seitenanfang
19:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ibiza - Geheimtipps einer Partyinsel

Film von Barbara Lueg

Ganzen Text anzeigenDie Baleareninsel Ibiza gilt in erster Linie als sommerliches Party-Ziel: teuer und nobel mit hipper Clubszene, gigantischen Diskotheken und vergnügungssüchtigen Touristen aus aller Welt.

Im Frühling aber, wenn das Leben auf der Insel wieder erwacht, zeigt sie ein ...

Text zuklappenDie Baleareninsel Ibiza gilt in erster Linie als sommerliches Party-Ziel: teuer und nobel mit hipper Clubszene, gigantischen Diskotheken und vergnügungssüchtigen Touristen aus aller Welt.

Im Frühling aber, wenn das Leben auf der Insel wieder erwacht, zeigt sie ein anderes Gesicht. Da entdecken die wenigen Touristen eine leisere, blütenreiche Insel, die besonders im Norden mit malerischen Stränden, verwunschenen Wäldern und versteckten Buchten lockt.

Bis Mitte der 1950er-Jahre ist Ibiza idyllisch, isoliert und bettelarm. Mit dem Bau des Flughafens und regelmäßigen Fährverbindungen zum Festland beginnt die touristische Ära. Und Ibiza wird zum Mekka für Aussteiger: Bohemiens, Künstler und vor allem jede Menge Hippies entdecken hier ihren Lebensplatz und bleiben. Mora und Djin etwa, die eigentlich Sigrun und Günther Schröder heißen. Zwei exotische Inselberühmtheiten. Ibiza liebt seine Paradiesvögel.

Der Film begleitet Deutsche, die auf Ibiza ihren Platz und ihr Glück fanden. So wie Karen Sailer, die als Gartenarchitektin die Ressourcen der Insel sorgsam nutzt, oder die 21-jährige Djamila, die mit ihrer erfolgreichen Modelinie Atmosphäre und Seele der Insel spiegelt. Oder Gastronom und Koch Wolfgang Lettner, der aus den Kakteen der Insel einen ganz speziellen Gin herstellt.

Einheimische und Eingewanderte zeigen ihren Alltag, aber auch ihre Geheimtipps, Orte, die Sommertouristen nicht zu sehen bekommen. Sie berichten von den Traditionen und der Schönheit dieser so beliebten Insel und vom Stolz ihrer Bewohner.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio
Samstag 02. September

Die Zauberflöte

Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart

Bregenzer Festspiele 2013

Darsteller:
SarastroAlfred Reiter, Bass
TaminoNorman Reinhardt, Tenor
Königin der NachtAna Durlovski, Sopran
Pamina, ihre TochterBernarda Bobro, Sopran
PapagenoDaniel Schmutzhard,
PapagenaBass-Bariton
u.a.
Libretto: Emanuel Schikaneder
Bühnenbild: Johan Engels
Orchester: Wiener Symphoniker
Musikalische Leitung: Patrick Summers
Inszenierung: David Pountney
Bildregie: Felix Breisach

Ganzen Text anzeigenWas wie ein Märchen beginnt, wird zum fantastischen Spiel zwischen Zauberposse und Freimaurer-Mystik: 3sat zeigt eine Aufzeichnung der "Zauberflöte" von den Bregenzer Festspielen 2013.

David Pountney übernahm 2013, in seinem letzten Jahr als Intendant in Bregenz, ...
(ORF)

Text zuklappenWas wie ein Märchen beginnt, wird zum fantastischen Spiel zwischen Zauberposse und Freimaurer-Mystik: 3sat zeigt eine Aufzeichnung der "Zauberflöte" von den Bregenzer Festspielen 2013.

David Pountney übernahm 2013, in seinem letzten Jahr als Intendant in Bregenz, die Regie. Er präsentierte die Geschichte um die Liebespaare Tamino und Pamina, Papagena und Papageno sowie die rachsüchtige Königin der Nacht als schillerndes Fantasy-Spektakel.

"'Die Zauberflöte' ist ein wunderbar erzähltes Märchen! Sie ist charmant und unterhaltsam, bezaubernd und witzig, romantisch und geistreich - und transportiert nichtsdestotrotz eine große philosophische Botschaft", findet Pountney.


(ORF)


Seitenanfang
22:49
VPS 22:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3
Samstag 02. September

Die drei Tenöre - Ihre verschollenen Konzerte

Mit Luciano Pavarotti, Plácido Domingo und José Carreras

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen7. Juli 1990: Anlässlich der Fußball-WM standen in Rom die drei Tenöre Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras auf der Bühne - eine Art "Urknall" der klassischen Musik.

Über eine Milliarde Menschen weltweit verfolgte diesen TV-Auftritt. Weitere ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen7. Juli 1990: Anlässlich der Fußball-WM standen in Rom die drei Tenöre Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras auf der Bühne - eine Art "Urknall" der klassischen Musik.

Über eine Milliarde Menschen weltweit verfolgte diesen TV-Auftritt. Weitere sechs Konzerte wurden aufgezeichnet, doch diese Aufnahmen verschwanden für viele Jahre in einem Archiv in London. Nun ist es gelungen, die schönsten Momente dieser Konzerte zusammenzutragen.

Mit ihrem Konzert in den Caracalla-Thermen verhalfen Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras der klassischen Musik zu einer ungeahnten neuen Blüte, einem wahren Klassik-Boom. Die Aufnahme des Konzerts wurde zum meistverkauften Klassik-Album aller Zeiten.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt "Die drei Tenöre - Ihre verschollenen Konzerte" zum zehnten Todestag von Luciano Pavarotti am 6. September. Aus demselben Anlass folgt im Anschluss, um 0.00 Uhr, "Luciano Pavarotti", ein Porträt des Startenors.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
23:58
VPS 00:00

Luciano Pavarotti

Legenden

Film von Esther Schapira

Ganzen Text anzeigenKein Tenor der vergangenen Jahrzehnte war populärer, keiner hatte mehr Glamour, keiner war erfolgreicher als Luciano Pavarotti. Was für ein Mensch war er - jenseits der Bühne?

Wie wurde aus dem Sohn eines Bäckers und einer Fabrikarbeiterin der erfolgreichste Tenor ...
(ARD/HR)

Text zuklappenKein Tenor der vergangenen Jahrzehnte war populärer, keiner hatte mehr Glamour, keiner war erfolgreicher als Luciano Pavarotti. Was für ein Mensch war er - jenseits der Bühne?

Wie wurde aus dem Sohn eines Bäckers und einer Fabrikarbeiterin der erfolgreichste Tenor aller Zeiten? Wie veränderte ihn der Erfolg? Die Dokumentation aus der Reihe „Legenden“ erzählt sein Leben. Langjährige Wegefährten kommen dabei zu Wort.

Luciano Pavarotti, der "King of the High C's", der in seinen besten Jahren mühelos das Hohe C sang, habe eine Stimme, schwärmte Herbert von Karajan, "die es alle 100 Jahre nur einmal gibt". Dem Zauber dieser Stimme, aber auch seinem Charme und seiner Persönlichkeit, erlagen Millionen Menschen weltweit, darunter viele, die sich nie zuvor für Opernmusik begeistert hatten. 250 000 Fans kamen bei strömendem Regen zu seinem Open-Air-Konzert im Londoner Hyde Park, 500 000 Zuschauer versammelten sich im Central Park in New York, und 800 Millionen Menschen sahen live im Fernsehen den Auftritt der 3 Tenöre bei der Fußball-WM in Italien 1990.

"Er war und blieb ein einfacher, herzlicher Mann vom Land", urteilt Herbert Breslin, der 35 Jahre lang als sein Manager die einzigartige Karriere des Sängers aus Modena steuerte. Und er fügt hinzu: "Er war von überwältigender Herzlichkeit und Gastfreundschaft, aber er machte die Menschen um ihn herum zu Leibeigenen." Tatsächlich scheint Luciano Pavarotti stets vor dem Alleinsein geflüchtet zu sein. Er genoss das Bad in der Menge.

Aber auch wenn der Vorhang gefallen war, brauchte er den Applaus des Publikums. Je erfolgreicher er war, umso größer wurde seine Entourage, die ihn auf Tourneen begleitete. Ob nach China oder nach Australien, ob in die USA oder nach Europa, stets nahm er seine "Großfamilie" mit, für die er gern zur Entspannung nach den Konzerten selbst kochte. Dafür musste in den Hotels jeweils eine eigene Küche eingerichtet werden, denn neben der Musik war das Essen seine große Leidenschaft.

Die Liebe zur Musik, zur Pasta und zu den Frauen waren untrennbar mit dem italienischen Tenor verbunden, der nie ohne seinen blauen Koffer auf Reisen ging, in dem er verschiedene Balsamico-Essige, Parmaschinken, Parmesan und italienische Salami transportierte. Der Film blickt zurück auf die legendäre Vita des Genussmenschen: Auf den märchenhaften Aufstieg aus dem armen Elternhaus, die Liebe seines Publikums, sein öffentlich diskutiertes Liebesleben, sein Kampf gegen das Übergewicht, seine Scheidung nach 36 Jahren Ehe, die Heirat seiner sehr viel jüngeren Geliebten und Sekretärin und schließlich das tragische Ende. Am 6. September 2007 starb er, wie schon seine Eltern, an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Viele enge Weggefährten, Familienangehörige und Freunde des Maestro haben sich bereit erklärt, bei dieser Dokumentation mitzumachen, darunter die erste Ehefrau Adua Veroni, seine langjährige Sekretärin und Geliebte Judy Kovacs, die Jugendfreundin und Operndiva Mirella Freni, der Dirigent und Freund Leone Magiera, sein persönlicher Assistent Edwin Tinoco, sein langjähriger Manager Herbert Breslin, der Tenor und Freund Jose Carreras und viele andere. Entstanden ist so ein facettenreiches, eindrucksvolles, intimes Porträt mit intimen privaten Aufnahmen des legendären Sängers und leidenschaftlichem Genussmenschen Luciano Pavarotti.


(ARD/HR)


Seitenanfang
0:56
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebensArt

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen"Völlig utopisch"?
Über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Utopien

Aus alt wird neu
Über die Wiederverwertbarkeit von Abriss-Häusern

Aus wenig ganz viel machen
Die Schweizer Literatin Noëmi Lerch im Porträt

Von den ...
(ORF)

Text zuklappen"Völlig utopisch"?
Über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Utopien

Aus alt wird neu
Über die Wiederverwertbarkeit von Abriss-Häusern

Aus wenig ganz viel machen
Die Schweizer Literatin Noëmi Lerch im Porträt

Von den Salzburger Festspielen
Ein Resümee von Peter Schneeberger

Am Rande der Welt
Harold Pinters "Die Geburtstagsfeier" im Akademietheater

"Die beste aller Welten"
Verena Altenberger im autobiographischen Spielfilmdebut von Adrian Goiginger

Wiener Lied, Rock'n'Roll, Chanson
Musiker und Freigeist Stefan Sterzinger wird 60


(ORF)


Seitenanfang
1:56
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio


Gast: Isabell Werth
Dressurreiterin

Fußball WM-Qualifikation
Tschechien - Deutschland
Spanien - Italien
Österreich - Wales
Ukraine - Türkei

Tennis: US Open
Aktueller Bericht

Volleyball EM-Halbfinale
Deutschland - Serbien


Seitenanfang
2:56
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 02. September

Concussion - Leichte Erschütterung

Spielfilm, USA 2013

Darsteller:
AbbyRobin Weigert
Sam BennetMaggie Siff
EvanDaniel London
Graham BennetBen Shenkman
JustinJohnny Tchaikovsky
u.a.
Regie: Stacie Passon
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigenMit einer Zweitwohnung in Manhattan gibt die attraktive Abby ihrem Vorstadt-Familienleben einen neuen Kick. Kompliziert wird es, als sie als Edelprostituierte für Frauen einsteigt.

US-Independent-Debüt, das für den Spirit Award des Sundance Festivals 2014 nominiert ...

Text zuklappenMit einer Zweitwohnung in Manhattan gibt die attraktive Abby ihrem Vorstadt-Familienleben einen neuen Kick. Kompliziert wird es, als sie als Edelprostituierte für Frauen einsteigt.

US-Independent-Debüt, das für den Spirit Award des Sundance Festivals 2014 nominiert war und auf der Berlinale 2013 mit dem Teddy Award ausgezeichnet wurde.

Die Mittvierzigerin Abby lebt in einer Vorort-Idylle mit ihrer Frau und zwei Kindern und führt dort routiniert ein Leben zwischen Haushalt, Paarbeziehung und Mutterrolle. Ein Unfall mit einer leichten Gehirnerschütterung reißt sie aus den gewohnten Bahnen, und sie gesteht sich ein, wie unzufrieden sie mit ihrem bisherigen Alltag ist.

Sie beschließt, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben, rückt ihren Lebensmittelpunkt in die Großstadt, kümmert sich weniger um die Familie und beginnt, als lesbische Prostituierte zu arbeiten. Mit dem Ziel, ihre beiden Leben strikt zu trennen, erschafft sie eine zweite Identität unter dem Namen Eleanor.

Als sie eines Tages mit einer Nachbarin aus ihrem Vorort als Kundin konfrontiert wird, muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Familie wirklich aufgeben will.


Seitenanfang
4:29
VPS 04:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Havanna

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Havanna.

Kubas Hauptstadt ist eine außergewöhnliche Metropole mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. ...

Text zuklappenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Havanna.

Kubas Hauptstadt ist eine außergewöhnliche Metropole mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit: in die wilden 1950er-Jahre, die Ära des Al Capone.

Der Malecon ist die wohl berühmteste Strandpromenade der Karibik. Seine von der Sonne gebleichten Fassaden aus Kolonialzeit und Neoklassizismus ebenso wie seine modernen Wohntürme und Luxushotels bilden das Gesicht eines Schmelztiegels, der einzigartig in Lateinamerika ist. Die Hafeneinfahrt steht für das alte Havanna, dessen Grundstein die spanischen Konquistadoren Anfang des 16. Jahrhunderts legten. Hinter den Uferfassaden finden sich kleine Plätze, Gassen und Arkaden mit manch gut erhaltenen Schätzen des Barock.


Seitenanfang
5:14
VPS 05:15

Brasiliens fliegende Edelsteine

Auf den Spuren der Rubin-Topas-Kolibris

Film von Hans Giffhorn

Ganzen Text anzeigenDer Rubin-Topas-Kolibri lebt im Osten Brasiliens und ist der schönste aller Kolibris. Seine Kehle ist goldfarben, seine Stirn leuchtet tiefrot. Der Film beobachtet den Vogel ein Jahr lang.

Er verfolgt Revierkämpfe, die spektakuläre Balz, den Nestbau und die ...

Text zuklappenDer Rubin-Topas-Kolibri lebt im Osten Brasiliens und ist der schönste aller Kolibris. Seine Kehle ist goldfarben, seine Stirn leuchtet tiefrot. Der Film beobachtet den Vogel ein Jahr lang.

Er verfolgt Revierkämpfe, die spektakuläre Balz, den Nestbau und die Jungenaufzucht. Außerdem stellt der Autor Menschen im Osten Brasiliens vor und zieht Parallelen zum menschlichen "Balzverhalten".