Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 1. September
Programmwoche 35/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigen150. Todestag von Charles Baudelaire
Ein Essay über Baudelaires "Blumen des Bösen" und die Dekadenz der Gegenwart

Isabel Pfeiffer-Poensgen im Gespräch
Die NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin über ihre Ziele und den Stellenwert der Kultur

Film: ...

Text zuklappen150. Todestag von Charles Baudelaire
Ein Essay über Baudelaires "Blumen des Bösen" und die Dekadenz der Gegenwart

Isabel Pfeiffer-Poensgen im Gespräch
Die NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin über ihre Ziele und den Stellenwert der Kultur

Film: "Magical Mystery"
Verfilmung des gleichnamigen Romans von Sven Regener

Der Fall Doğan Akhanli
Erdoğans Einfluss in Europa

"Linksunten.Indymedia"
Umstrittenes Verbot


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenBlindgänger
Gefährliche Kriegshinterlassenschaft im Boden

Keime in Pflegeheimen
Personalschulungen sollen für höhere Standards sorgen

Alle unter einer Decke
Pfleger rechneten mit Hilfe von Patienten falsch ab

Meinungsmache im ...

Text zuklappenBlindgänger
Gefährliche Kriegshinterlassenschaft im Boden

Keime in Pflegeheimen
Personalschulungen sollen für höhere Standards sorgen

Alle unter einer Decke
Pfleger rechneten mit Hilfe von Patienten falsch ab

Meinungsmache im Netz
Ein "Gefällt mir" auf Facebook verrät viel mehr als wir denken


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigen150. Todestag von Charles Baudelaire
Ein Essay über Baudelaires "Blumen des Bösen" und die Dekadenz der Gegenwart

Isabel Pfeiffer-Poensgen im Gespräch
Die NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin über ihre Ziele und den Stellenwert der Kultur

Film: ...

Text zuklappen150. Todestag von Charles Baudelaire
Ein Essay über Baudelaires "Blumen des Bösen" und die Dekadenz der Gegenwart

Isabel Pfeiffer-Poensgen im Gespräch
Die NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin über ihre Ziele und den Stellenwert der Kultur

Film: "Magical Mystery"
Verfilmung des gleichnamigen Romans von Sven Regener

Der Fall Doğan Akhanli
Erdoğans Einfluss in Europa

"Linksunten.Indymedia"
Umstrittenes Verbot


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenBlindgänger
Gefährliche Kriegshinterlassenschaft im Boden

Keime in Pflegeheimen
Personalschulungen sollen für höhere Standards sorgen

Alle unter einer Decke
Pfleger rechneten mit Hilfe von Patienten falsch ab

Meinungsmache im ...

Text zuklappenBlindgänger
Gefährliche Kriegshinterlassenschaft im Boden

Keime in Pflegeheimen
Personalschulungen sollen für höhere Standards sorgen

Alle unter einer Decke
Pfleger rechneten mit Hilfe von Patienten falsch ab

Meinungsmache im Netz
Ein "Gefällt mir" auf Facebook verrät viel mehr als wir denken


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenWladimir Klitschko, Ex-Profiboxer
Vor drei Wochen erklärte er seinen Rücktritt. Klitschko sagt, wie schwer er sich die Entscheidung gemacht hat, spricht über seinen Karriereweg und erinnert sich an seine Kindheit.

Bernd Bönte, Sportmanager
Seit 17 Jahren ...

Text zuklappenWladimir Klitschko, Ex-Profiboxer
Vor drei Wochen erklärte er seinen Rücktritt. Klitschko sagt, wie schwer er sich die Entscheidung gemacht hat, spricht über seinen Karriereweg und erinnert sich an seine Kindheit.

Bernd Bönte, Sportmanager
Seit 17 Jahren ist er Manager, Geschäftspartner und Freund von Wladimir Klitschko. Bönte erzählt von der Zusammenarbeit und erklärt, warum er die Rücktritts-Entscheidung begrüßt.

Ingrid Noll, Autorin
Seit über 25 Jahren steht sie regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Gerade erschien ihr 14. Roman "Halali". Noll erzählt, wie sie mit Mitte 50 Autorin wurde und wie ihr Umfeld reagiert hat.

Andreas Englisch, Journalist
Andreas Englisch erzählt die Geschichte von "Einsteins Nichten", die 1944 das Massaker an der Familie von Albert Einstein überlebten.


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vera. Das kommt in den besten Familien vor

Moderation: Vera Russwurm

Ganzen Text anzeigenSeine Firma und sein landwirtschaftlicher Betrieb waren Franz Strasser Stolz und sein Lebenswerk. Doch sie machten ihn zu einem Tyrannen und kosteten ihn letztendlich seine Familie.

Jahrzehntelang unterdrückte der kaufmännische Direktor des Landeskrankenhauses ...
(ORF)

Text zuklappenSeine Firma und sein landwirtschaftlicher Betrieb waren Franz Strasser Stolz und sein Lebenswerk. Doch sie machten ihn zu einem Tyrannen und kosteten ihn letztendlich seine Familie.

Jahrzehntelang unterdrückte der kaufmännische Direktor des Landeskrankenhauses Scheibbs seine Empfindungen und führte dennoch ein glückliches Familienleben mit Ehefrau und zwei Kindern. Dann kam das Outing als Klaudia Watzinger: Ich lebe als Frau.

Als Andrea Klara Fröhlich die Wahrheit über das jahrelange Doppelleben ihres Mannes erfuhr, war sie fassungslos. Was folgte, war die Trennung - dabei dachte sie, ihre Ehe sei für die Ewigkeit.


(ORF)


Seitenanfang
12:19
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Religion und Tradition im Kathmandutal

Film von Gundi Lamprecht

Ganzen Text anzeigenIn Nepal herrscht religiöse Toleranz. Buddhismus und Hinduismus haben sich dort stark vermischt. Es entstand eine einzigartige Form der Religionsausübung, die es nur im Kathmandutal gibt.

Die Vermischung geht so weit, dass man den Glauben der Einheimischen oft nur ...
(ORF)

Text zuklappenIn Nepal herrscht religiöse Toleranz. Buddhismus und Hinduismus haben sich dort stark vermischt. Es entstand eine einzigartige Form der Religionsausübung, die es nur im Kathmandutal gibt.

Die Vermischung geht so weit, dass man den Glauben der Einheimischen oft nur daran erkennen kann, ob sie einen hinduistischen oder buddhistischen Hauspriester beschäftigen. Auch eine Heirat zwischen Buddhisten und Hindus der gleichen Kaste ist unproblematisch.

Ein schönes Bonmot lautet wie folgt: Die Newar, wie sich die Bewohner Nepals nennen, antworteten auf die Frage, ob sie denn nun Hindu oder Buddhisten seien, stets mit "Ja".


(ORF)


Seitenanfang
12:32
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Besonders normal

Meine Heimat - Deine Heimat

Menschen mit Behinderungen stellen ihre Region,

ihre Stadt vor

Filme von S. René Autor und Jan-Manuel Müller
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenZur Urlaubszeit stellen in "Besonders normal" Menschen mit Behinderung ihre lieb gewonnene Heimat vor. Sie zeigen eine Region oder Stadt aus einer sehr persönlichen Perspektive.

Sie präsentieren bekannte und überraschende Sehenswürdigkeiten, staunenswerte ...

Text zuklappenZur Urlaubszeit stellen in "Besonders normal" Menschen mit Behinderung ihre lieb gewonnene Heimat vor. Sie zeigen eine Region oder Stadt aus einer sehr persönlichen Perspektive.

Sie präsentieren bekannte und überraschende Sehenswürdigkeiten, staunenswerte Landschaften, besondere Freizeit- und Kulturangebote, Kulinarisches sowie Sport und Unterhaltung. Dabei haben sie besonders das barrierefreie Reisen im Blick.

Der Chiemsee - das bayerische Meer. Mit ihm fühlt sich Michael Schmid bereits von klein auf verbunden. Er zeigt seine ganz persönlichen Lieblingsorte. Da ist die idyllische Fraueninsel, auf der er heiratete, da sind die Ufer des Chiemsees, an denen er gern mit seinem Handbike unterwegs ist, und da ist sein Wunsch, endlich einmal zu segeln. Michael Schmid ist 54 Jahre alt und sitzt seit seinem Moped-Unfall im Rollstuhl.

Im Schwarzwald - ganz im Südwesten Baden-Württembergs - zeigt die Leistungssportlerin Vivian Hösch ihre Lieblingsorte. Die 26-Jährige ist seit ihrer Kindheit blind. Sie mag die Vielfalt, die der Schwarzwald bietet. Ganz gleich, ob eine Blindenführung im Freiburger Münster, eine rasante Fahrt mit der Drahtseilbahn oder regionale Lokale, deren Speisen auf der Karte in Braille-Schrift geschrieben werden.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:22
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Havanna

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Havanna.

Kubas Hauptstadt ist eine außergewöhnliche Metropole mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. ...

Text zuklappenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Havanna.

Kubas Hauptstadt ist eine außergewöhnliche Metropole mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit: in die wilden 1950er-Jahre, die Ära des Al Capone.

Der Malecon ist die wohl berühmteste Strandpromenade der Karibik. Seine von der Sonne gebleichten Fassaden aus Kolonialzeit und Neoklassizismus ebenso wie seine modernen Wohntürme und Luxushotels bilden das Gesicht eines Schmelztiegels, der einzigartig in Lateinamerika ist. Die Hafeneinfahrt steht für das alte Havanna, dessen Grundstein die spanischen Konquistadoren Anfang des 16. Jahrhunderts legten. Hinter den Uferfassaden finden sich kleine Plätze, Gassen und Arkaden mit manch gut erhaltenen Schätzen des Barock.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Namibia

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. ...

Text zuklappenNamibia liegt an der Südwestküste von Afrika. Lange war es deutsches Kolonialgebiet und gehörte später zum Staat Südafrika. 1990 erkämpfte sich das Land politische Unabhängigkeit.

Die Dokumentation stellt das Land, seine Geschichte und seine Bewohner vor. Außerdem führt sie zu Traumstränden und architektonischen und folkloristischen Sehenswürdigkeiten.

Namibia ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber nur sehr dünn besiedelt. Die meisten der 2,3 Millionen Einwohner leben im Norden des Landes. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammen. Neben Hereros, Khoisan und anderen gibt es auch die europäisch-stämmigen Buren.

Es ist ein Land von herber Schönheit und überraschender Vielfalt. Namibia lebt hauptsächlich vom Diamantenabbau, der Landwirtschaft und von der Fischerei. Aber auch der Tourismus spielt eine immer größere Rolle, denn das Land bietet Reisenden fast unbegrenzte Möglichkeiten.

Die Reihe "Traumorte" besucht die schönsten und idyllischsten Orte weltweit und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Sehenswürdigkeiten reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Südafrika

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSüdafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.

Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im ...

Text zuklappenSüdafrika hat viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten, aber auch Weltmetropolen, Diamanten und Gold.

Die Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Im Kontrast dazu steht die leidvolle Geschichte der Apartheid in Südafrika.

Ihre Abschaffung ist großen Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Desmond Tutu, Frederik de Klerk und Albert John Luthuli zu verdanken. Alle vier haben für ihren Einsatz den Friedensnobelpreis erhalten. Durch den Einfluss Nelson Mandelas versteht sich das Land seit dem Ende der Apartheid in den 1990er-Jahren als "Regenbogennation".

Die Reihe "Traumorte" besucht die schönsten und idyllischsten Orte weltweit und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Sehenswürdigkeiten reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
15:34
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Tunesien

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Tunesien.

Vom Traumstrand, über architektonische oder folkloristische Sehenswürdigkeiten reicht die Palette der Reiseerlebnisse, ...

Text zuklappenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Tunesien.

Vom Traumstrand, über architektonische oder folkloristische Sehenswürdigkeiten reicht die Palette der Reiseerlebnisse, die diese Reihe präsentiert. Pittoreskes und Wissenswertes werden auf unterhaltsame Weise dem Zuschauer nahe gebracht.

Von Kontinent zu Kontinent geht die Fahrt durch Natur, Kultur und Geschichte dieser besonderen Traumorte.


Seitenanfang
16:18
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

An den Ufern des Nil (1/3)

Zwischen Assuan und Luxor

Film von Michael Gregor

Ganzen Text anzeigenKein Fluss ist so von Legenden umwoben, kein Fluss beherrscht so sehr das Land, durch das er fließt, wie der Nil. Die Reise durch Ägypten führt zur Wiege einer großen Zivilisation.

In opulenten Bildern zeigt die dreiteilige Dokumentation die großartigen ...

Text zuklappenKein Fluss ist so von Legenden umwoben, kein Fluss beherrscht so sehr das Land, durch das er fließt, wie der Nil. Die Reise durch Ägypten führt zur Wiege einer großen Zivilisation.

In opulenten Bildern zeigt die dreiteilige Dokumentation die großartigen Landschaften und faszinierenden Menschen, die ihr Leben zwischen Aufbruch und Tradition gestalten. Teil eins bereist die Region zwischen Assuan und Luxor.

Auf der Nil-Insel Elephantine erforschen Archäologen die Monumente aus der Pharaonenzeit. Dort lag der Umschlagplatz von Gold und Elfenbein für die Herrscher Altägyptens. Der berühmte Nilometer maß die Höhe der alljährlichen Nilflut. Heute erscheint manchen die Zukunft am großen Strom voller Chancen - wie etwa dem "Mangokönig" Hak Hussein, der sogar bis nach Europa exportiert. Andere sehen in der neuen Zeit gefährliche Verlockungen und fühlen ihre Existenz bedroht - wie der Flussschiffer Mahmud, dessen hölzerner Segelkahn nicht mehr konkurrenzfähig ist.

An exotischen Plätzen wie dem Kamelmarkt von Daraw scheint die Zeit hingegen stehengeblieben zu sein. Der Ort wirkt wie aus "1001 Nacht". Seit Jahrhunderten treiben auf dem Markt ausschließlich Männer Handel. Dabei haben sie aber den Weltmarkt fest im Blick und nutzen selbstverständlich modernste Technik. Hoch hinaus will auch der Unternehmer Mohammed. Er lässt in Luxor allmorgendlich Heißluftballons mit Touristen über dem Tal der Könige aufsteigen, wenn es die Wind- und die politischen Verhältnisse erlauben.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

An den Ufern des Nil (2/3)

Zwischen Luxor und Wüste

Film von Michael Gregor

Ganzen Text anzeigenÜber Jahrtausende hinweg hat der Nil das Schicksal Ägyptens geprägt. Sein alljährlich wiederkehrendes Hochwasser überflutete das Land und machte es mit seinem Schlamm fruchtbar.

Erst der Bau des Assuan-Staudamms machte den Fluss berechenbar. Der Staudamm hält ...

Text zuklappenÜber Jahrtausende hinweg hat der Nil das Schicksal Ägyptens geprägt. Sein alljährlich wiederkehrendes Hochwasser überflutete das Land und machte es mit seinem Schlamm fruchtbar.

Erst der Bau des Assuan-Staudamms machte den Fluss berechenbar. Der Staudamm hält aber auch den natürlichen Dünger Flussschlamm von den Feldern fern. Damit sind neue Abhängigkeiten entstanden.

Die Näherin Senab wehrt sich mit Fantasie und Kreativität gegen die Diskriminierung als alleinerziehende Mutter. Sie wurde zum Vorbild für notleidende Frauen, die sonst keine Chance zum Überleben hätten. Als Kunstmaler bewahrt Gamal in seinen naiven Gemälden die Kultur der Nubier, die einst wegen des Staudammbaus umgesiedelt wurden. In Nakada stellen Töpfereien seit 5000 Jahren das gleiche Produkt aus Nilschlamm her: spezielle Wasserkrüge aus Ton. Die Nachfrage ist groß, denn die Tonkrüge sind durch Plastik nicht zu ersetzen.

Die koptischen Weber hingegen finden kaum noch Käufer für ihre handgefertigten Textilien, weil die maschinelle Billigkonkurrenz erdrückend ist. Der Besitzer einer Zuckerrohrpresse hat eine Vermarktungsnische für sein traditionelles Produkt gefunden: Er bietet es als naturbelassenes Heilmittel unter einem Öko-Siegel an. Doch überall am großen Strom sind die Lebensgrundlagen durch das Ausbleiben zahlungskräftiger Touristen und den rücksichtslosen Umgang mit der Natur bedroht.

Kein Fluss ist so von Legenden umwoben wie der Nil, kein Fluss beherrscht so sehr das Land, durch das er fließt. Der längste Fluss der Erde zieht sich wie ein grünes Band von Süden nach Norden durch Ägypten, durch das Land, das allein durch das Wasser des mächtigen Stroms am Leben erhalten wird. In opulenten Bildern zeigt die dreiteilige Dokumentation die großartigen Landschaften und faszinierenden Menschen, die ihr Leben zwischen Aufbruch und Tradition gestalten.


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

An den Ufern des Nil (3/3)

Zwischen Wüste und Mittelmeer

Film von Michael Gregor

Ganzen Text anzeigenIn den letzten Jahren hat sich vieles am Nil verändert, gesellschaftlicher Aufbruch und religiöse Konflikte sind nicht spurlos an den Menschen vorübergegangen.

Und die einzigartige Nillandschaft verwandelt sich durch die vorrückende Wüste und diverse Umweltsünden ...

Text zuklappenIn den letzten Jahren hat sich vieles am Nil verändert, gesellschaftlicher Aufbruch und religiöse Konflikte sind nicht spurlos an den Menschen vorübergegangen.

Und die einzigartige Nillandschaft verwandelt sich durch die vorrückende Wüste und diverse Umweltsünden in ein bedrohtes Paradies. Seine Bewohner beeindrucken durch ihren Optimismus, der sie jede Chance auf eine Verbesserung ihrer Lebensumstände ergreifen lässt.

Besonders für Frauen waren die letzten Jahre zwischen den Verheißungen des Arabischen Frühlings und der neuen Repression durch religiöse Eiferer und autoritäre Militärs ein Wechselbad der Gefühle. Die jungen Töpferinnen in der Oase Al-Fajum können sich durch ihre Kreativität erstmals finanziell unabhängig machen. Ein eigenes Geschäft zu eröffnen, das war für Frauen auf dem Land vor einigen Jahren noch undenkbar.

Besonders Mutige wie die Bikerin Basma nutzen in der Hauptstadt Kairo das Internet, um nicht allein gegen Vorurteile und alltägliche Gewalt angehen zu müssen. Für die Flussfischerin Wagiha dagegen bleibt der Fortschritt unerreichbar, sie kann ihre Kinder nicht zur Schule schicken. Aber auch ihrer Familie ermöglicht der Nil das Überleben. Ohne sein Wasser könnten die Uferbewohner weder Felder noch Dattelpalmen bewässern. Auch die "beste Baumwolle der Welt", wie Handwerker Emad stolz behauptet, würde nicht gedeihen, und Möbelmacher Mansur könnte nicht die "bequemsten Sofas überhaupt" anfertigen. Der längste Fluss der Erde bleibt der Garant ihrer Zukunft.

Kein Fluss ist so von Legenden umwoben wie der Nil, kein Fluss beherrscht so sehr das Land, durch das er fließt. Der längste Fluss der Erde zieht sich wie ein grünes Band von Süden nach Norden durch Ägypten, durch das Land, das allein durch das Wasser des mächtigen Stroms am Leben erhalten wird. In opulenten Bildern zeigt die dreiteilige Dokumentation die großartigen Landschaften und faszinierenden Menschen, die ihr Leben zwischen Aufbruch und Tradition gestalten.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Gregor Steinbrenner

Ganzen Text anzeigenHeller geht nicht
Riesige Forschungsanlage "European XFEL" wird eröffnet

Verhalten im Schwarm
Im Dutzend intelligenter - Stichlinge lösen Probleme im Kollektiv

Gentherapie gegen Leukämie
In den USA ist ein neues Mittel gegen Blutkrebs zugelassen ...

Text zuklappenHeller geht nicht
Riesige Forschungsanlage "European XFEL" wird eröffnet

Verhalten im Schwarm
Im Dutzend intelligenter - Stichlinge lösen Probleme im Kollektiv

Gentherapie gegen Leukämie
In den USA ist ein neues Mittel gegen Blutkrebs zugelassen worden

Neue Abgas-Tests
Konformitätsfaktor und Übergangsfristen weichen die Regelung auf

Den Pheromonen hinterher
Die Chemie weist Ameisen den Weg

Vorsicht Ameisenteppich!
Feuerameisen schwimmen derzeit in den Hochwassergebieten von Texas

Riesen-Asteroid "Florence" im Anflug
Der Himmelskörper hat einen Durchmesser von 4,4 Kilometern


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Deutsche in Türkei festgenommen
Offenbar politische Vorwürfe

Präsidentenwahl in Kenia annulliert
Oberstes Gericht verlangt Neuwahl

1,2 Milliarden für die Forschung
Der größte Röntgenlaser der Welt


Seitenanfang
19:22
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

40 Jahre Deutscher Herbst
Wolfgang Kraushaar über die blinden Flecken der RAF

Thomas Macho: "Das Leben nehmen"
Geschichte des Suizids in der Moderne

80 Jahre Haus der Kunst
Schweres Erbe

Filmfestspiele Venedig

Kinderbuchtipps


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Unverschuldet pleite?

Wie ein Paragraph gesunde Betriebe ruiniert

Film von Sven Ihden und Fabian Sabo

Ganzen Text anzeigenEs klingt wie eine Fiktion: Ein mittelständischer Betrieb hat einen großen Kunden, beliefert ihn seit Jahren. Dann geht der Kunde pleite - und zieht den Betrieb mit in den Ruin.

Der Betrieb hat offene Rechnungen beim Insolvenzverwalter angemeldet. Aber plötzlich ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEs klingt wie eine Fiktion: Ein mittelständischer Betrieb hat einen großen Kunden, beliefert ihn seit Jahren. Dann geht der Kunde pleite - und zieht den Betrieb mit in den Ruin.

Der Betrieb hat offene Rechnungen beim Insolvenzverwalter angemeldet. Aber plötzlich kommt ein Schreiben, in dem behauptet wird, der Betrieb habe von den Zahlungsschwierigkeiten des Kunden gewusst und müsse daher zurückzahlen, was sein Kunde bisher überwiesen habe.

Ob der Mittelständler von der Zahlungsunfähigkeit wirklich wusste oder nicht, muss er jetzt beweisen. Was klingt wie ein bürokratischer Irrtum, ist die geltende Auslegung eines Gesetzes in Deutschland. Betriebe bleiben auf offenen Rechnungen sitzen und müssen noch draufzahlen.

Rückforderungen von einer Million Euro und mehr sind keine Seltenheit. Das bedeutet oft eine weitere Insolvenz beim vorher gesunden Unternehmen. Weitere Arbeiter und Angestellte verlieren ihre Jobs.

Ursache ist Paragraph 133 der deutschen Insolvenzordnung. Er soll verhindern, dass jemand, dem die Insolvenz droht, nicht noch schnell Firmenvermögen irgendwo verstecken und in die eigenen Taschen schieben kann. Immer häufiger bedienen sich findige Insolvenzverwalter und erhöhen die Insolvenzmasse, indem sie bezahlte Rechnungen, ja sogar gezahlte Gehälter zurückfordern.

Mehrere Monate begleitet der Film "Unverschuldet pleite?" Insolvenzverläufe und zeigt, wie Menschen an den Auswirkungen eines extrem ausgelegten Paragraphen zerbrechen: "Hier wird mein Lebenswerk zerschlagen!" Andere wehren sich. Sie wollen die Ungerechtigkeit nicht auf sich sitzen lassen: "Wir wollen, dass es ein gerechtes Urteil gibt." Doch wird es das geben?


(ARD/WDR)


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Kinderarmut in Deutschland

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDeutschland ist ein reiches Land mit armen Kindern. Während die Wirtschaft brummt und die Verbraucher in Kauflaune sind, leben rund zweieinhalb Millionen Minderjährige in Armut.

Mangelnde Ernährung, schlechte Kleidung, kein Smartphone für die WhatsApp-Gruppe in der ...

Text zuklappenDeutschland ist ein reiches Land mit armen Kindern. Während die Wirtschaft brummt und die Verbraucher in Kauflaune sind, leben rund zweieinhalb Millionen Minderjährige in Armut.

Mangelnde Ernährung, schlechte Kleidung, kein Smartphone für die WhatsApp-Gruppe in der Schule: Diese Ausgrenzungserfahrungen sind für Kinder prägend. Der Armutsforscher Christoph Butterwegge warnt davor, dass aus armen Kindern später arme Erwachsene werden.

Den größten Einfluss auf die Entwicklung von Kinderarmut hat die Situation auf dem Arbeitsmarkt. Aber auch Kinder von Alleinerziehenden und Kinder mit Migrationshintergrund haben ein erhöhtes Armutsrisiko. Dass die Kinderarmutsquote in Deutschland zuletzt gestiegen ist, hat mit der Zuwanderung zu tun. Die meisten Geflüchteten, darunter viele Minderjährige, leben zunächst unter der Armutsgrenze.

Die Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz, Barbara Eschen, kritisiert den Regelsatz für Kinder in der Grundsicherung als zu gering. Er schreibe Kinderarmut fest. Außerdem sei das Nebeneinander von Kindergeld, Kinderfreibetrag, Kinderzuschlag, Kinderregelsätzen und Pauschalen des Bildungs- und Teilhabepakets zu kompliziert und ungerecht. Für arme Kinder müsse es zusätzliche Leistungen geben wie beispielsweise ein kostenfreies Schulmittagessen.

Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" fragt: Was können Staat, Wirtschaft, Wohlfahrtsverbände und auch die Eltern tun, damit es künftig in einem reichen Land wie Deutschland weniger arme Kinder gibt?


Seitenanfang
21:28
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

USA: Jahrhundertsturm Harvey
Gemeinsam gegen die Flut

Südafrika: Klinik auf Schienen
Mit dem Gesundheitszug durch Südafrika

Südkorea: Megastars am Monitor
"außendienst" in Südkoreas E-Sport-Welt


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:36
VPS 22:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Die durch die Hölle gehen

(The Deer Hunter)

Spielfilm, USA 1978

Darsteller:
MichaelRobert De Niro
StevenJohn Savage
LindaMeryl Streep
NickChristopher Walken
StanJohn Cazale
u.a.
Regie: Michael Cimino
Länge: 174 Minuten

Ganzen Text anzeigenDrei junge Amerikaner werden in den Vietnamkrieg eingezogen. Aus ihrem normalen Leben gerissen, erleben sie Leid und Tod im Krieg, der sie körperlich und seelisch verwundet.

Michael Ciminos erschütternde Beschreibung menschlicher Deformation durch den Krieg gewann ...
(ARD)

Text zuklappenDrei junge Amerikaner werden in den Vietnamkrieg eingezogen. Aus ihrem normalen Leben gerissen, erleben sie Leid und Tod im Krieg, der sie körperlich und seelisch verwundet.

Michael Ciminos erschütternde Beschreibung menschlicher Deformation durch den Krieg gewann 1978 fünf Oscars für den besten englischsprachigen Film, die beste Regie, den besten Nebendarsteller, den besten Ton und den besten Schnitt.

Michael, Nick und Steven, drei amerikanische Stahlarbeiter russischer Abstammung in Pennsylvania, werden 1968 zum Kriegsdienst in Vietnam einberufen. Steven feiert zuvor noch Hochzeit mit Angela, am Morgen danach gehen Michael und Nick zusammen mit Freunden noch einmal auf die Jagd. In Vietnam erwartet sie die Hölle: Steven wird im Dschungelkampf schwer verletzt, Michael und Nick werden in der Gefangenschaft des Vietcong von grausamen Bewachern gezwungen, "Russisches Roulette" zu spielen: Sie müssen einen nur mit einer Kugel geladenen Trommelrevolver abwechselnd an den eigenen Kopf halten und abdrücken; die Wächter schließen Wetten ab, wer überlebt.

Nachdem sie durch eine gewagte List entkommen konnten, kehrt Michael ernüchtert in die Heimat zurück, wo er Steven, der seine Beine verloren hat, in einem Pflegeheim für Kriegsveteranen wiederfindet. Nick hat den Verstand verloren und ist in Saigon geblieben, wo er das Roulette des Todes weiterspielt, nun gegen Geld. Als Michael ihn dort herausholen will, kommt Nick um.


(ARD)


Seitenanfang
1:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

G20-Akkreditierungen
Datenspeicherwut der Behörden

Trumpesk
Jüterbogs Bürgermeister und die Medien

Walulis' Medientypen
Der TV-Duell-Redakteur

Weinert-Brothers
"New Journalism" 2.0

Linksdraußen
Umstrittenes Verbot von "linksunten-indymedia"


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:02
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:31
VPS 02:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenOliver Kalkofe
Laudatio für Angela Merkel

Torsten Sträter
Vize-Ersatz-Pressesprecher von Alexander Dobrindt

Johannes Schlüter
Der Hausmeister gegen Lehrermangel

Realer Irrsinn
Marode Schulen in Deutschland

Was ein Grüner ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenOliver Kalkofe
Laudatio für Angela Merkel

Torsten Sträter
Vize-Ersatz-Pressesprecher von Alexander Dobrindt

Johannes Schlüter
Der Hausmeister gegen Lehrermangel

Realer Irrsinn
Marode Schulen in Deutschland

Was ein Grüner nie sagen würde

Song für Christian Lindner

Special Guest
Martin Schulz a.k.a. Max Giermann


(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:16
VPS 03:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer:

Im Herzen jung!

Eine Lesung

Theater am Aegi, Hannover, Januar 2016

Regie: Marcel Behnke

Ganzen Text anzeigenZwei Veteranen trotzen dem Alter: Die verhinderten Schlagerstars Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer lesen Texte aus einem Buch, das niemals erscheinen wird.

Es geht um die Zukunft, um Milchaufschäumer - und es geht uns alle an. Klingt komisch, ist es auch! ...

Text zuklappenZwei Veteranen trotzen dem Alter: Die verhinderten Schlagerstars Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer lesen Texte aus einem Buch, das niemals erscheinen wird.

Es geht um die Zukunft, um Milchaufschäumer - und es geht uns alle an. Klingt komisch, ist es auch! Versprochen wird ein unvergesslicher Abend, bei dem "einem das Denken im Halse stecken bleibt".

Seit über 20 Jahren kreuzen sich die Wege von Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer immer wieder. Vom "frühstyxradio" beim niedersächsischen Radio ffn bis zur "heute-show" des ZDF prägen sie die deutsche Satirelandschaft. Logisch, dass dabei auch großartige gemeinsame Projekte entstanden: Etwa die Textsammlung "Frank Bsirske macht Urlaub auf Krk" mit ebenso absurden wie fiktiven Einblicken in das Privatleben deutscher Prominenter.

Im Januar 2016 nutzen sie wieder die Winterpause der "heute-show" für eine kurze Tournee, die es in sich hat: "Im Herzen jung" heißt das Programm, das angeblich der Inspiration durch die Schlagerbarden "Die Amigos" zu verdanken ist. Entsprechend gehen die Künstler in roten Show-Anzügen auf die Bühne.


Seitenanfang
4:16
VPS 04:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rick Kavanian: Offroad

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenAuf der Kinoleinwand und im Fernsehen hat er Millionen begeistert – ob als Grieche Dimitri im „Schuh des Manitu“ oder als Lord Jens Maul im „(T)Raumschiff Surprise“: Rick Kavanian.

Jetzt kehrt er zurück zu seinen Wurzeln als Standup-Comedian. Neben seinen ...

Text zuklappenAuf der Kinoleinwand und im Fernsehen hat er Millionen begeistert – ob als Grieche Dimitri im „Schuh des Manitu“ oder als Lord Jens Maul im „(T)Raumschiff Surprise“: Rick Kavanian.

Jetzt kehrt er zurück zu seinen Wurzeln als Standup-Comedian. Neben seinen zahlreichen Kultrollen hat er eine ganz besonders witzige Figur ins 3sat-Zelt mitgebracht, wo er sein Soloprogramm "Offroad" präsentiert: sich selbst, den einzigartigen Rick Kavanian.

Dass Rick Kavanian mit „Funny Bones“ zur Welt gekommen ist, war früh klar. Die ersten Gags schreibt er für die Radio-Gong-Sendung „Langemann und die Morgencrew“, da ist er gerade mal 18 Jahre alt. Kongenialer Autorenpartner ist ein gewisser Michael „Bully“ Herbig. Pflichtbewusst studiert Rick dann Politikwissenschaften, Nordamerikanische Kulturgeschichte und Psychologie – was allerdings fürs wahre Leben nicht allzu brauchbar scheint. Also macht er sich auf nach New York, um dort am berühmten Lee Strasberg Theater Institute eine Schauspielausbildung zu absolvieren.

Nach der Rückkehr entdeckt ihn endlich das Fernsehen: 1997 geht die legendäre „Bullyparade“ an den Start, für die er als Autor und Darsteller neben „Bully“ und Christian Tramitz arbeitet. Die Show imitiert, persifliert und verfremdet Filmgenres und deren Stilmittel bis ins Absurde, zögert keine Sekunde vor der totalen Übertreibung und sprüht dermaßen vor Spielwitz, dass sie schnell Kultstatus erlangt.

Elemente der Serie bekommen ein Eigenleben: Der Kinofilm „Der Schuh des Manitu“ wird zu einer der erfolgreichsten deutschen Filmproduktionen aller Zeiten. Ricks Rolle als Dimitri Stoupakis war dabei eine Notgeburt aus Radiozeiten: Weil damals bei den sogenannten „Call-Ins“ zu wenige Menschen anriefen, hatte Rick kurzerhand den Anrufer Dimitri aus Kaiserslautern erfunden, der später in der "Bullyparade" seinen eigenen „Übernachrichtenblick“ bekam.

Im Laufe der Jahre entwickelt sich Rick Kavanian immer mehr zur multiplen Persönlichkeit. In „(T)Raumschiff Surprise“, ursprünglich ebenfalls ein Sketch aus der "Bullyparade", spielt er gleich drei Rollen: „Schrotty“, den Schiffsarzt „Pulle“ und den Bösewicht „Lord Jens Maul“.

Millionen Kino- und Fernsehzuschauer säumen ebenso seinen Weg wie namhafte Preise: Zwei Bambis hat er im Regal stehen, den Deutschen Comedypreis und den Deutschen Animationssprecherpreis. Bleibt als größte Herausforderung also die Bühne, der unmittelbare Kontakt zum Publikum, der echte Applaus und die persönlichen Geschichten.

Diesen Traum erfüllt er sich erstmals 2006, als er mit seinem ersten Comedy-Soloprogramm „Kosmopilot“ auf Tour geht. Es folgen „Ipanema“ und „Egostrip“ und nun also „Offroad“. Rick Kavanian als Rick Kavanian – die Rolle seines Lebens. Doch keine Sorge – einige seiner Alter Egos hat er auch diesmal dabei.


Seitenanfang
4:45
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Comedy aus Hessen

Karl Heinz und Hiltrud live

Romeo und Julia

Ganzen Text anzeigenDarauf hat die Welt gewartet: Hiltrud kommt im Theater als Julia endlich ganz groß raus. Da noch ein Romeo fehlt, muss ihr Mann Karl-Heinz herhalten.

Dass daraus nur eine verhinderte Tragödie wird, hat nichts mit Shakespeare zu tun, sondern mit den Widrigkeiten des ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDarauf hat die Welt gewartet: Hiltrud kommt im Theater als Julia endlich ganz groß raus. Da noch ein Romeo fehlt, muss ihr Mann Karl-Heinz herhalten.

Dass daraus nur eine verhinderte Tragödie wird, hat nichts mit Shakespeare zu tun, sondern mit den Widrigkeiten des Ehelebens. So kommen die beiden zu der Erkenntnis, dass man in der Ehe und auf der Bühne am glücklichsten ist, wenn man sich erst gar nicht begegnet.

Neben dieser und anderen Weisheiten ist das Ganze mit Schlagern, Schnulzen und Chansons garniert und hat vor allem eines im Sinn: viel Vergnügen.


(ARD/HR)