Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 23. August
Programmwoche 34/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Themen: Erzähl mir Europa - unterwegs in Litauen

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

und Königsberg u.a.

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenSchwerpunkt: "Erzähl mir Europa" II
Baltikum

Buch: "Mit Rechten reden"
Gesprächsgast: Daniel-Pascal Zorn, Philosoph

Clemens Meyer zum 40. Geburtstag
Dem Leben auf der Spur

Der Rapper Cro – ein Phänomen
Sein Markenzeichen – eine ...

Text zuklappenSchwerpunkt: "Erzähl mir Europa" II
Baltikum

Buch: "Mit Rechten reden"
Gesprächsgast: Daniel-Pascal Zorn, Philosoph

Clemens Meyer zum 40. Geburtstag
Dem Leben auf der Spur

Der Rapper Cro – ein Phänomen
Sein Markenzeichen – eine Panda-Maske

Festival: Choriner Musiksommer
Mittelalterliche Architektur und Musik in der Klosterruine in Chorin

Nachruf Margot Hielscher
Schauspiel-Legende ist mit 97 Jahren gestorben


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenAmerikas Rechte
Welche Gefahr für die Demokratie von ihnen ausgeht

Eine Wiese ohne Schmetterlinge
Der österreichische "Schmetterlingsreport"

"Völlige Spinnerei"
Glaube an "Germanische Neue Medizin" kann tödlich enden

Schienen in ...

Text zuklappenAmerikas Rechte
Welche Gefahr für die Demokratie von ihnen ausgeht

Eine Wiese ohne Schmetterlinge
Der österreichische "Schmetterlingsreport"

"Völlige Spinnerei"
Glaube an "Germanische Neue Medizin" kann tödlich enden

Schienen in Schieflage
Ein ambitioniertes Tunnel-Bauprojekt gerät aus dem Ruder

Das Hashtag wird 10
#HappyBirthday

Tunnelvereisung Rastatt
Wie die Bahnstrecke wieder fit gemacht wird

Für Sie gelesen: Jenseits des Selbst
Wolf Singer und Matthieu Ricard im Dialog


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Themen: Erzähl mir Europa - unterwegs in Litauen

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

und Königsberg u.a.

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenSchwerpunkt: "Erzähl mir Europa" II
Baltikum

Buch: "Mit Rechten reden"
Gesprächsgast: Daniel-Pascal Zorn, Philosoph

Clemens Meyer zum 40. Geburtstag
Dem Leben auf der Spur

Der Rapper Cro – ein Phänomen
Sein Markenzeichen – eine ...

Text zuklappenSchwerpunkt: "Erzähl mir Europa" II
Baltikum

Buch: "Mit Rechten reden"
Gesprächsgast: Daniel-Pascal Zorn, Philosoph

Clemens Meyer zum 40. Geburtstag
Dem Leben auf der Spur

Der Rapper Cro – ein Phänomen
Sein Markenzeichen – eine Panda-Maske

Festival: Choriner Musiksommer
Mittelalterliche Architektur und Musik in der Klosterruine in Chorin

Nachruf Margot Hielscher
Schauspiel-Legende ist mit 97 Jahren gestorben


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenAmerikas Rechte
Welche Gefahr für die Demokratie von ihnen ausgeht

Eine Wiese ohne Schmetterlinge
Der österreichische "Schmetterlingsreport"

"Völlige Spinnerei"
Glaube an "Germanische Neue Medizin" kann tödlich enden

Schienen in ...

Text zuklappenAmerikas Rechte
Welche Gefahr für die Demokratie von ihnen ausgeht

Eine Wiese ohne Schmetterlinge
Der österreichische "Schmetterlingsreport"

"Völlige Spinnerei"
Glaube an "Germanische Neue Medizin" kann tödlich enden

Schienen in Schieflage
Ein ambitioniertes Tunnel-Bauprojekt gerät aus dem Ruder

Das Hashtag wird 10
#HappyBirthday

Tunnelvereisung Rastatt
Wie die Bahnstrecke wieder fit gemacht wird

Für Sie gelesen: Jenseits des Selbst
Wolf Singer und Matthieu Ricard im Dialog


Seitenanfang
10:17
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Merkel oder Merkel - Hat Deutschland nur diese Wahl?

Volker Kauder, CDU
Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag

Thomas Oppermann, SPD
Fraktionsvorsitzender im Bundestag

Christian Lindner, FDP
Bundesvorsitzender und Spitzenkandidat

Alice Weidel, AfD
Mitglied im Bundesvorstand und Spitzenkandidatin


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:18
VPS 11:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Mittwoch 23. August

Wenn Papa stirbt

Erwachsen werden ohne Vater

Film von Nadja Mönch

Ganzen Text anzeigenStirbt ein Familienmitglied, bricht eine Welt zusammen. Die Sendung begleitet zwei Mädchen, die versuchen, mit der Trauer klarzukommen und die lernen müssen, ohne ihre Väter zu leben.

Zu dem Verlust kommen oft Trauer, Schmerz, Wut, Angst, Verzweiflung und Zorn. ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenStirbt ein Familienmitglied, bricht eine Welt zusammen. Die Sendung begleitet zwei Mädchen, die versuchen, mit der Trauer klarzukommen und die lernen müssen, ohne ihre Väter zu leben.

Zu dem Verlust kommen oft Trauer, Schmerz, Wut, Angst, Verzweiflung und Zorn. Diese Gefühle sind wichtig, um den Tod zu akzeptieren. Für viele Erwachsene eine Grenzerfahrung, die sie nicht bewältigen. Doch wie ergeht es Kindern in der Pubertät, Teenagern?

Lisa ist elf Jahre alt, wächst behütet auf. Der Tod ist nur selten Thema. Bis Lisas Vater bei einem Fußballturnier stürzt und sich das Genick bricht. Er stirbt noch am Unfallort. Für Lisa bricht eine Welt zusammen. Sie gibt die Schuld der Mutter, zieht sich zurück. Die Familie droht zu zerbrechen. Heute ist Lisa 15 und kann den Verlust des Vaters immer noch nicht verschmerzen. Sie versucht, mit der Trauer zu leben - schafft es aber nicht. Lisa ist in der Pubertät, sie verändert sich, muss sich orientieren, und ihr Vater fehlt ihr sehr. Wird sie einen Weg aus der jahrelangen Trauer finden und den Schmerz überwinden können?

Angelinas Vater stirbt vor zwei Jahren unerwartet an einem verschleppten Infekt. Anfangs denkt sie, es sei ein schlechter Traum und hofft aufzuwachen - und ihr Vater sitzt wieder in der Küche. Doch ihr Papa kommt nicht wieder, und sie muss das begreifen. Wichtigster Begleiter dabei ist für die 16-Jährige ihr Freund. Kurz nach dem Tod des Vaters sind sie zusammengekommen. Er gibt ihr Halt und muss auch manchmal den Platz des Vaters einnehmen. Kann das gut gehen?

Der Vater bereitet die Kinder auf die Zeit nach der Schule, auf das Arbeitsleben und ihren Platz in der Gesellschaft vor. Er erlebt mit den Kindern Abenteuer, ist häufig freier als die beschützende Mutter. Besonders für Mädchen ist der Vater wichtig: Er ist Retter, geliebter Vater und Spaßmacher. Was passiert, wenn der Vater plötzlich stirbt? Schaffen es Lisa und Angelina, den Verlust zu überwinden?


(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:48
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Einfach leben, beten, sein - Pater Anselm Grün

Film von Andrea Kammhuber

Ganzen Text anzeigenDer Benediktinerpater Anselm Grün ist 1945 in Junkershausen geboren. Für ihn ist das Älterwerden eine Herausforderung - und zugleich eine besondere spirituelle Aufgabe.

Der Mönch, Seelsorger und Bestseller-Autor erinnert sich in diesem Film an Menschen und ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Benediktinerpater Anselm Grün ist 1945 in Junkershausen geboren. Für ihn ist das Älterwerden eine Herausforderung - und zugleich eine besondere spirituelle Aufgabe.

Der Mönch, Seelsorger und Bestseller-Autor erinnert sich in diesem Film an Menschen und Ereignisse, die ihn geprägt haben. Und er erzählt, wie er mit dem Älterwerden umgeht.

Aufgewachsen ist Pater Anselm, ursprünglich Wilhelm Grün, zusammen mit sechs Geschwistern in Lochham bei München. Die Eltern hatten ein Elektrogeschäft. Als Kind verkauft er Taschenlampen und Glühbirnen. Früh ist er Ministrant. Schon mit zehn Jahren will er Priester werden. Sein Onkel ist Benediktiner in Münsterschwarzach. Dort besucht Willi, wie ihn alle nennen, das Internat, ist ein ehrgeiziger Schüler und begnadeter Fußballer. Er macht das beste Abitur. Nach kurzem Zweifel, ob er Biologe werden oder vielleicht doch heiraten solle, tritt er 1964 in die Abtei Münsterschwarzach ein.

Er wählt den Namen des Anselm von Canterbury, der den Glauben erfahrbar und durchschaubar machen wollte. Pater Anselm möchte Missionar in Afrika werden, aber sein Abt macht ihn 1977 zum Finanzchef des Klosters. Er wird Cellerar. "Ich habe mir den Posten nicht selbst ausgesucht. Im Gegenteil: Es stürzte mich in eine Krise." 36 Jahre lang ist er verantwortlich für die wirtschaftliche Leitung der Abtei mit ihren 20 Betrieben und der Missionsarbeit.

Er jongliert mit Geld, Aktien, Fonds. 2013 übergibt er die verantwortungsvolle Aufgabe der Verwaltung des Klosters an Pater Christoph. Er will beherzigen, was er schreibt, und selbst loslassen. Vorträge und Seminare hält er weiter. Viele Banken, Versicherungen und Firmen schicken ihre Mitarbeiter zu Pater Anselm, damit sie menschliches Wirtschaften und Personalführung lernen.

Zusammen mit Siegfried Benz hat er das erste DaimlerChrysler-Seminar für Führungskräfte im Kloster entwickelt. "Menschen führen heißt Leben wecken und sie nicht in ein System pressen. Führungskräfte sollen lernen, gut mit sich selbst umzugehen. Dann werden sie auch fair mit anderen umgehen."

Binnenkirchliche Themen interessieren den Benediktiner nur am Rande. Was ihn bewegt, ist der einzelne Mensch und wie sein Leben besser gelingen kann. Dazu fährt er durch die Lande, hält Vorträge und Seminare, und er schreibt Bücher. Mehr als 350 Werke hat Pater Anselm inzwischen geschrieben. Mehr als 15 Millionen Exemplare sind verkauft. In über 30 Sprachen sind sie übersetzt. Ein Star oder Guru will der Missionsbenediktiner trotzdem nicht sein. Aber wenn die Menschen später einmal von ihm sagen "Er war und ist für uns ein Segen", dann würde er sich freuen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
12:32
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Endsorge - Wohin mit dem Atommüll?

Reportage von Marc Gieriet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenSeit 1978 sucht die Schweiz ein Atomendlager. Vier Jahrzehnte mit Bohrungen, Evaluationen und Gegendemonstrationen zeigen, dass es nicht einfacher wird, den Atommüll zu entsorgen.

Reporter Marc Gieriet hat eine Gemeinde im Zürcher Weinland nahe Schaffhausen besucht. ...

Text zuklappenSeit 1978 sucht die Schweiz ein Atomendlager. Vier Jahrzehnte mit Bohrungen, Evaluationen und Gegendemonstrationen zeigen, dass es nicht einfacher wird, den Atommüll zu entsorgen.

Reporter Marc Gieriet hat eine Gemeinde im Zürcher Weinland nahe Schaffhausen besucht. Dabei hat er festgestellt, dass das Thema symbolisch für eine kompliziert gewordene Welt ist. Es gibt auf komplexe Fragen keine einfachen Lösungen mehr.

Der Landwirt Jürg Rasi aus Marthalen ZH steht vielleicht bald ohne Bauernhof da. Wo er heute pflügt, soll in absehbarer Zukunft ein Endlager für stark radioaktive Abfälle stehen. Nach Ansicht der Nationalen Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle eignet sich sein Land für einen möglichen Standort.

Jürg Rasi möchte sein Land behalten. Unterstützung erhält er von einer Gruppe um Marianne Studerus. Die Oberstufenlehrerin aus dem benachbarten Benken hat eine Mahnwache gegen das geplante Endlager ins Leben gerufen, die sich jeden Donnerstag an der Kreuzung zu Rasis Äckern trifft.

Markus Fritschi ist Mitglied der Direktion der Nagra. Er hat die Aufgabe, den Menschen in der Schweiz klarzumachen, dass der Atommüll, der sich in den letzten Jahren in der Schweiz angesammelt hat, sicher und an einem sinnvollen Ort gelagert werden muss.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:22
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Deutschland von unten (1/2)

Land

Film von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus

Ganzen Text anzeigen"Deutschland von unten" zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füßen. Faszinierende, oft unwirkliche Bilder aus Deutschlands Unterwelten.

Die Folge "Land" blickt in die Schlafzimmer der Alpenmurmeltiere, in die glitzernde Welt des gigantischen ...

Text zuklappen"Deutschland von unten" zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füßen. Faszinierende, oft unwirkliche Bilder aus Deutschlands Unterwelten.

Die Folge "Land" blickt in die Schlafzimmer der Alpenmurmeltiere, in die glitzernde Welt des gigantischen Salzbergwerks von Bernburg und in die Riesending-Höhle im Berchtesgadener Land.

Den Endpunkt der Riesending-Höhle hat bisher noch kein Mensch erreicht. Gleich am Einstieg müssen sich die Forscher an die hundert Meter in die finstere Tiefe abseilen. Tagelang klettert die Gruppe dann an unterirdischen Klippen und Wasserfällen entlang, über Seen und durch Canyons. Der tiefste bisher bekannte Punkt der Höhle liegt rund 1100 Meter unter dem Einstieg. Der Sage nach hausen im Untersberg König Barbarossa und ein Zwergenvolk. Die Wirklichkeit aber ist märchenhaft genug.

Das Höhlenteam hat sich unterirdische Biwaks eingerichtet, wie bei einer Himalaja-Expedition. Wer sich mehrere Tagesreisen von der Oberfläche entfernt den Fuß oder Arm bricht, den kann keine Bergwacht und kein Hubschrauber retten. Die Höhlenforscher sind auf sich allein gestellt. Der einzige bekannte Zugang zur Höhle wird geheim gehalten. Nicht einmal ein Dutzend Menschen haben die Wunderwelt bisher betreten.

Die Murmeltiere verbringen weit mehr Zeit unter der Erde. Dort finden sie Schutz vor dem Hochgebirgs-Winter. Die drolligen Tiere gehören als Überlebende der Eiszeit zu den längsten Winterschläfern der Welt. Ihre Gang- und Nestsysteme unter den Almwiesen sind für sieben und mehr Monate ihr Refugium. Murmeltiere können die Vitalfunktionen ihres Körpers so weit absenken, dass man sie mitten im Winter für tot halten könnte. Ihre Körpertemperatur beträgt dann nur noch drei Grad Celsius.

Außerdem führt die Reise in die schier unendlichen Stollen des Salzbergwerks von Bernau, zu Deutschlands einziger Ölbohrinsel Mittelplate, von der aus Erdöllager angezapft werden, die beinahe drei Kilometer tief unter dem Nationalpark Wattenmeer in der Nordsee liegen, und in die märchenhafte Blauhöhle, die man nur nach einer 1500 Meter langen unterirdischen Tauchstrecke erreichen kann.


Seitenanfang
14:07
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Deutschland von unten (2/2)

Stadt

Film von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus

Ganzen Text anzeigen"Deutschland von unten" zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füßen. Diese Folge begibt sich in den Unterwelten von Deutschlands Städten auf Entdeckungstour.

Sie taucht ab in die Röhren des Elbtunnels von Hamburg, begleitet die Kumpels der letzten ...

Text zuklappen"Deutschland von unten" zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füßen. Diese Folge begibt sich in den Unterwelten von Deutschlands Städten auf Entdeckungstour.

Sie taucht ab in die Röhren des Elbtunnels von Hamburg, begleitet die Kumpels der letzten Kohlezechen des Ruhrgebietes und folgt dem Wasser in die gigantischen Zisternen, die im Untergrund von München als Puffer gegen Starkregenfälle eingerichtet sind.

Ohne die Bauwerke unter der Erde könnten unsere Städte keinen Tag funktionieren. So sehr sind wir von den Lebens- und Überlebensadern in der Tiefe abhängig, dass wir keine althergebrachten Straßenverläufe mehr ändern könnten, ohne Unsummen für den Umbau auch unter der Erde ausgeben zu müssen.

Der Potsdamer Platz war bis zum Zweiten Weltkrieg der größte Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Mit der Teilung Berlins wurden die Gebäude des ganzen Viertels dem Erdboden gleichgemacht. Der Untergrund aber, mit den Bahnhöfen und Tunneln von U- und S-Bahn, mit Abwasser- und Frischwasserkanälen, Gasrohren, Strom- und Telefonleitungen, war durch die Mauer über der Erde kaum zu unterbrechen.

Im Ruhrgebiet werden seit mehr als 150 Jahren immer gigantischere Strecken unter der Erde gebaut. Das schwarze Gold - die Kohle - war der Treibstoff der Industrialisierung und des aufkommenden Wohlstands. Wegen der gut bezahlten Arbeit in der Tiefe zogen Hunderttausende an die Ruhr. Auf Prosper-Haniel in Bottrop, einer der beiden letzten Zechen des Ruhrpotts, ist noch längst nicht "Schicht".

Bald wird hier die Kohleförderung von einer neuen Sohle begonnen, der bisher tiefsten Etage des Kohleabbaus im Pott: beinahe 1200 Meter unter der Oberfläche gelegen. Um so etwas zu ermöglichen, bedarf es einer ausgefeilten Infrastruktur. Allein unter der Zeche Prosper-Haniel liegen fast 150 Kilometer Gruben-"Strecke", eine Tunnelwelt mit unterirdischen Zügen, Schwebebahnen, Bahnhöfen und endlosen Förderbändern - und jeder Menge Kohle.


Seitenanfang
14:51
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (1/5)

Die Burgenstraße

Film von Franziska Boeing

Ganzen Text anzeigenDie Burgenstraße von Mannheim nach Bamberg – diese Traumstraße führt über 400 Kilometer durch das Neckartal bis in die Fränkische Schweiz, vorbei an Dutzenden Burgen und Schlössern.

Neben historischen Städten wie Heidelberg und Bad Wimpfen stellt der Film ...

Text zuklappenDie Burgenstraße von Mannheim nach Bamberg – diese Traumstraße führt über 400 Kilometer durch das Neckartal bis in die Fränkische Schweiz, vorbei an Dutzenden Burgen und Schlössern.

Neben historischen Städten wie Heidelberg und Bad Wimpfen stellt der Film Menschen vor, die in der Region ungewöhnlichen und sogar nahezu ausgestorbenen Berufen nachgehen - wie Turmuhrbauer Gernot Dürr.

Für spektakuläre Feuerwerke verantwortlich ist Frank Hotz aus Heidelberg. Während sich Tausende Menschen in der Stadt am Neckar versammeln, um der Zerstörung des Heidelberger Schlosses zu gedenken, erleuchtet Hotz mit Hunderten Raketen und Böllern den Himmel über Heidelberg.

Wenige Kilometer weiter thront die Burg Guttenberg hoch über der Burgenstraße. Die Familie von Bernolph Freiherr zu Gemmingen-Guttenberg lebt hier in der 17. Generation. Das Burggemäuer beherbergt seit 30 Jahren die deutsche Greifenwarte mit Bussarden, Adlern und Geiern.

Das Leben in mittelalterlichen Bauten ist auch für Bianca Knodel zur Lebensaufgabe geworden. Als Türmerin führt sie in Bad Wimpfen eine 650 Jahre alte Tradition fort. In Deutschland ist sie die einzige ihrer Zunft, die noch auf einem Turm residiert - immerhin in 58 Meter Höhe.

In traumhafter und ur-romantischer Umgebung trifft man auch auf Menschen mit sportlichen Leidenschaften: passionierte Vespa-Fahrer, einen Flugzeugbauer ohne Pilotenschein und Stand-Up-Paddler, die in Franken die idealen Gewässer für ihren Trendsport gefunden haben.


Seitenanfang
15:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (2/5)

Die Alleenstraße

Film von Franziska Boeing und Dominic Egizzi

Ganzen Text anzeigenVon Rügen über die Müritz-Region bis in die Lutherstadt Wittenberg - diese Reise führt durch die deutschen Bundesländer mit dem höchsten Alleen-Bestand: Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Einst sollten Eichen, Kastanien, Buchen und Linden die fürstlichen ...

Text zuklappenVon Rügen über die Müritz-Region bis in die Lutherstadt Wittenberg - diese Reise führt durch die deutschen Bundesländer mit dem höchsten Alleen-Bestand: Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Einst sollten Eichen, Kastanien, Buchen und Linden die fürstlichen Reisewege verschönern. Entlang der Deutschen Alleenstraße vieler Landstriche prägen sie heute ein besonderes Reiseerlebnis.

Der Film verbindet spektakuläre Aufnahmen von Landschaften, Städten und historischen Bauten mit Geschichten von Menschen, die mit traditionellen und modernen Lebensweisen überraschen. Porträtiert werden ein Landschaftsarchitekt, der seit 30 Jahren historische Gärten restauriert, ein innovativer Bootsbauer, der solarbetriebene Hausboote ertüftelt, ein Kleinunternehmer, der mit seinen Säften die Früchte von Obstalleen wieder nutzbar macht und der Berufsfeuerwehrmann Karl Heinz Voigt, der Haus und Garten zu einer Krokodilstation umgebaut hat - mitten in einem Wohngebiet.


Seitenanfang
16:18
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (3/5)

Die Alpenstraße

Film von Dominic Egizzi und Martin Groß

Ganzen Text anzeigenÜber 460 Kilometer windet sich die Deutsche Alpenstraße durch die südlichsten Winkel des Landes - von Lindau am Bodensee bis zum Königssee: eine Reise quer durch Bayern.

Vom Bodensee aus steigt die Alpenstraße über viele Kurven auf über 1000 Meter an. Hier ...

Text zuklappenÜber 460 Kilometer windet sich die Deutsche Alpenstraße durch die südlichsten Winkel des Landes - von Lindau am Bodensee bis zum Königssee: eine Reise quer durch Bayern.

Vom Bodensee aus steigt die Alpenstraße über viele Kurven auf über 1000 Meter an. Hier verwirklichen Biker mit Oldtimer-Motorrädern ihre Träume, genauso wie Städter, die sich über die Sommermonate als Alphirten verdingen.

Seit einigen Jahren sind Marc Lerchenmüller und seine Familie auf der "Alpe im Riemle" für die Versorgung der Kühe verantwortlich. Die Familie lebt hier den Sehnsuchtstraum vieler Großstädter. Abseits der Zivilisation - ohne Strom, Internet und Handy. Höhepunkt für die Familie ist der Viehscheid, bei dem die Kühe ins Tal zurückgeführt und den Bauern übergeben werden. Ein Fest, dem die ganze Region entgegengefiebert.

Das Spektakel kennt die Allgäuer Künstlerin Waltraut Funk schon lange. Im nahe gelegenen Immenstadt kreiert sie seit vielen Jahren bemerkenswerte Skulpturen - mit einer Kettensäge und Holz aus der Region. Weiter östlich, ganz in der Nähe des Märchenschlosses Neuschwanstein, ist das Einsatzgebiet des Bergführers Thomas Hafenmaier. Für die Reparatur von Wanderwegen verantwortet er einen Einsatz mit einem Lastenhubschrauber. Baumaterial zur Ausbesserung der Wege soll auf einen Berg gebracht werden. Der Einsatz muss wegen schlechten Wetters über Monate immer wieder verschoben werden. Und auch am Tag X wird das Wetter zur Herausforderung für den Bergführer.

Die Region entlang der Alpenstraße beheimatet auch Menschen, die ihre Tradition lieben und ihr trotzdem ab und zu einen kleinen Tritt verpassen. Wie die Band "LaBrassBanda", die mit ihrer ganz speziellen Mischung aus Volksmusik, Ska, Reggae und Punk in den letzten Jahren international für Furore gesorgt hat. Auch Nicky Sitaram Sabnis entspricht nicht den gängigen Klischees: Der gebürtige Inder ist vor gut 20 Jahren in Deutschland heimisch geworden. In einer Abtei auf der Fraueninsel gibt er nun ayurvedische Kochkurse. Nicky Sitaram Sabnis bereichert das kulinarische Angebot der Region genauso wie Frater Vitalis - ein abstinenter Benediktiner-Mönch, der für die Likörherstellung des Klosters in Ettal verantwortlich ist.


Seitenanfang
17:02
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (4/5)

Die Weinstraße

Film von Michael Fräntzel und Martin Groß

Ganzen Text anzeigenDie Deutsche Weinstraße führt über 85 Kilometer von Bockenheim bis an die französische Grenze - nach Schweigen-Rechtenbach in der Pfalz.

Exotische Tiere, Ballonfahrer, Jugendliche auf Longboards und traditionsverbundene Tabakbauern zeigen, dass es entlang dieser ...

Text zuklappenDie Deutsche Weinstraße führt über 85 Kilometer von Bockenheim bis an die französische Grenze - nach Schweigen-Rechtenbach in der Pfalz.

Exotische Tiere, Ballonfahrer, Jugendliche auf Longboards und traditionsverbundene Tabakbauern zeigen, dass es entlang dieser Traumstraße zwischen Rheinebene und Pfälzer Bergland Vieles zu entdecken gibt. Auch der Wein spielt natürlich eine große Rolle.

Seit der Römerzeit ist die Region vom Weinbau geprägt. Die Überreste eines fast 2000 Jahre alten Weingutes bei Bad Dürkheim sind Zeugnisse dieser Geschichte. Der Winzer Markus Schneider ist einer, der trotz aller Heimatliebe auch mit Traditionen bricht. Mit 15 Jahren hat er seine Winzerausbildung begonnen. Von da an war ihm klar, was er wollte: Wein machen, nach seinen eigenen Regeln.

Ganz nah bei der Weinstraße genießen die leidenschaftlichen Ballonfahrer Uwe Hilzendegen und seine Frau Katrin ihre Heimat von oben. In rund 600 Metern Höhe gewinnen sie eine neue Perspektive auf eine alte Kulturlandschaft. Ein einzigartiger Ausblick über Weinreben, sanfte Täler - und den Pfälzer Wald. Der hat seit 2011 neue, ganz besondere Bewohner: Heckrinder. Peter Hiery kümmert sich um die scheuen Tiere, die den im 17. Jahrhundert ausgerotteten Auerochsen ähneln. Die urigen Rinder sind Teil eines neuen Beweidungsprojektes.

Entlang der Route dient das Hambacher Schloss - Sinnbild der deutschen Demokratiebewegung - heute unter anderem als Kulisse für Traumhochzeiten. Eventmanagerin Silvana Gattschau hat hier alle Hände voll zu tun. Ein Hochzeitsfest mit über 100 Gästen steht an. Alles läuft zunächst wie geplant - bis das Wetter umschlägt.

Auf ganz eigene Art nutzen Kilian Schröer und seine Freunde die Weinstraße. An einem Tag im Jahr ist die Straße für ein Fest komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dann rauschen die Jugendlichen mit ihren Longboards die Piste entlang.

In Herxheim bei Landau kümmern sich Bauern um eine weniger bekannte Spezialität der Region - Tabak. Sowohl Klima als auch Boden bieten seit mehr als 400 Jahren ideale Bedingungen für den Tabakanbau in der Pfalz.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (5/5)

Die Silberstraße

Film von Franziska Boeing

Ganzen Text anzeigenÜber 150 Kilometer führt die Silberstraße von Zwickau nach Dresden. Seit dem Mittelalter schlängelt sie sich durch die schönsten Erzgebirgslandschaften Sachsens.

Die Straße verbindet traditionelle Handelswege und Bergbaustädte. Wie man mit dem Erbe umgeht und es ...

Text zuklappenÜber 150 Kilometer führt die Silberstraße von Zwickau nach Dresden. Seit dem Mittelalter schlängelt sie sich durch die schönsten Erzgebirgslandschaften Sachsens.

Die Straße verbindet traditionelle Handelswege und Bergbaustädte. Wie man mit dem Erbe umgeht und es in die Moderne führt, zeigen Menschen im Umfeld von charmanten Herrensitzen, Prachtbauten und außergewöhnlicher Natur.

Im Bergwerk "Weißer Hirsch" hält der Bergmann Gerd Lorenz ein beeindruckendes unterirdisches Labyrinth in mehreren hundert Metern Tiefe in Schuss und erkundet immer wieder alte Schächte. Bereits im 17. Jahrhundert besaß Schneeberg eines der reichsten Silbervorkommen - und entwickelte sich zum mittelalterlichen Eldorado. In Schneeberg bewahrt die ehemalige Klöppel-Weltmeisterin Beatrice Müller die Handwerkstradition der Region auf ganz eigene Weise: Sie fertigt ihren Klöppel-Schmuck mit Silberfäden.

Weniger beschaulich geht es bei Marco Neubert zu. Der zweifache deutsche Enduro-Vizemeister aus Lößnitz trainiert hart, um an der europäischen Spitze seines Sports mitzufahren. Das heißt, dass er viele Stunden in atemberaubendem Tempo über den Parcours rast und dabei waghalsige Sprünge vollführt. Wie ein Adrenalin-Kick sich anfühlt, weiß auch der Fallschirmtrainer Steffen Rüdig: Er hängt seit knapp 20 Jahren regelmäßig am seidenen Faden, wenn er aus 4000 Metern Höhe abspringt. Beim ersten Mal hatte er Todesangst. Ein Gefühl, das auch Julia Brade und Nico Reinhold kennenlernen - bei ihrem ersten Tandemsprung.

In Großschirma bei Freiberg leben seit über zehn Jahren afrikanische Strauße. Gezüchtet werden sie von Udo Lippmann und seiner Familie. Mit der Zucht der Riesenvögel leben die Lippmanns ihre Sehnsucht nach Afrika aus - ohne je dort gewesen zu sein. Mittlerweile gibt es nirgendwo außerhalb Afrikas so viele Straußenzuchten wie in Deutschland. Die meisten davon entstanden nach der Wende im Osten.

Zwischen Freiberg und Dresden führt die Silberstraße durch den Tharandter Wald. Der französische Geologe Richard Gloaguen sucht hier auf seinem Mountainbike Entspannung. Als Wissenschaftler am Helmholtz Institut in Freiberg erkundet er mit seinen Kollegen alte Bergbaustätten der Region - mit einer Drohne. Die Forscher vermuten hier einen Schatz - Rohstoffe, die früher nicht gefragt waren, heute aber für Handys und Computer dringend gebraucht werden.

Im Herzen Dresdens endet die Reise. Prunkanlagen wie der Zwinger und die Sempergalerie haben einst vom Silber und dem damit einher gehenden Reichtum und technischen Fortschritt profitiert - und der Stadt den Namen "Elbflorenz" eingebracht.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Alles eincremen
Viele vergessen, bestimmte Körperteile vor Sonne zu schützen

Neues zum PSA-Test
Hoffnung auf bessere Diagnose sowohl vor, als auch nach der Biopsie zur Früherkennung von Prostatakrebs


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Zweifel an Dieselgipfel-Ergebnis
Sind Software-Updates unzureichend?

Ringen um Zukunft von Air Berlin
Gläubigerausschuss beginnt Beratungen

Schulz will Abzug von Atomwaffen
SPD-Kanzlerkandidat kritisiert Trump


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Themen: Erzähl mir Europa - unterwegs in Irland

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

und Nord-Irland u.a.

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenDie Kunst der Provokation
Ein Künstlerkollektiv macht Demokratie

Manfred Matzka: "Die Staatskanzlei"
300 Jahre Macht und Intrige am Ballhausplatz

Literatur von von Steffen Schroeder
"Begegnungen mit einem Mörder: Was alles in einem Menschen sein ...

Text zuklappenDie Kunst der Provokation
Ein Künstlerkollektiv macht Demokratie

Manfred Matzka: "Die Staatskanzlei"
300 Jahre Macht und Intrige am Ballhausplatz

Literatur von von Steffen Schroeder
"Begegnungen mit einem Mörder: Was alles in einem Menschen sein kann"

Der Rapper Cro - ein Phänomen
Das neue Album "Tru"


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Demokratie-Dämmerung

Die sieben größten Tricks der Populisten

Film von Tim Gorbauch

Ganzen Text anzeigenOb Viktor Orbán, Donald Trump, Marine Le Pen, Recep Tayyip Erdogan oder Wladimir Putin - weltweit sind Populisten im Aufwind.

Politiker und Parteien, die Vorurteile schüren und einfache Lösungen versprechen, sind erfolgreich. Die Demokratie, wie wir sie kennen, ...

Text zuklappenOb Viktor Orbán, Donald Trump, Marine Le Pen, Recep Tayyip Erdogan oder Wladimir Putin - weltweit sind Populisten im Aufwind.

Politiker und Parteien, die Vorurteile schüren und einfache Lösungen versprechen, sind erfolgreich. Die Demokratie, wie wir sie kennen, steht vor einer gewaltigen Herausforderung. Doch warum sind Populisten so erfolgreich? Was ist ihr Geheimrezept?

Gibt es eine Methode, die sie verbindet? Gibt es so etwas wie eine Populisten-Formel?


Seitenanfang
21:01
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Chronist der Krise

Der griechische Fotograf Angelos Tzortzinis

Film von Annette Poppenhäger

Ganzen Text anzeigenEr fotografierte Krisen überall auf der Welt - bis die Krise zu ihm kam. Seitdem arbeitet der Fotograf Angelos Tzortzinis überwiegend in seiner Heimat Griechenland.

Seine Bilder erzählen von den Folgen des EU-Spardiktats, von Massenarbeitslosigkeit und Armut. Er ...

Text zuklappenEr fotografierte Krisen überall auf der Welt - bis die Krise zu ihm kam. Seitdem arbeitet der Fotograf Angelos Tzortzinis überwiegend in seiner Heimat Griechenland.

Seine Bilder erzählen von den Folgen des EU-Spardiktats, von Massenarbeitslosigkeit und Armut. Er zeigt die wütenden Demonstranten bei ihren Protesten gegen die EU und die jungen Frauen, die sich für ein paar Euro prostituieren. Bilder, die sich einprägen.


Seitenanfang
21:16
VPS 21:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Demokratie-Dämmerung

Die Kunst der Provokation

Ein Künstlerkollektiv macht Demokratie

Film von Thomas Lauterbach

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWas kann Kunst leisten in aufwühlenden Zeiten voller gesellschaftlicher Unsicherheiten? Das Berliner Kollektiv "Peng!" hat seine eigene Antwort darauf gefunden.

Das "Peng!-Kollektiv" steht für politischen Protest, für Sabotage und Subversion. Ziel ihrer ...

Text zuklappenWas kann Kunst leisten in aufwühlenden Zeiten voller gesellschaftlicher Unsicherheiten? Das Berliner Kollektiv "Peng!" hat seine eigene Antwort darauf gefunden.

Das "Peng!-Kollektiv" steht für politischen Protest, für Sabotage und Subversion. Ziel ihrer Provokationen: auf Missstände aufmerksam machen und dabei größtmögliche mediale Aufmerksamkeit erzeugen. Die Aktivisten sorgen seit 2013 für medienwirksame Eskalationen.

Dem Berliner Kollektiv aus Künstlern, Handwerkern, Wissenschaftlern und Aktivisten geht es um Aufklärung und darum, gesellschaftliche Debatten anzustoßen, Themen neu und vital zu diskutieren. Die Aktivisten unterwandern mit falschen Identitäten seit 2013 Veranstaltungen: ihre akribisch vorbereiteten Fake-Inszenierungen haben bereits Energieriesen getroffen und Ölkonzerne, die AfD, Google und einen Esoteriksender. Nun stellen sie sich einem neuen, mächtigen Gegner: der deutschen Waffenindustrie.

Deutschland möchte als friedliebendes Land gelten, ist aber auch auf dem Gebiet der Waffenlieferungen Exportweltmeister. Ein Widerspruch, auf den die Aktivisten von "Peng!" aufmerksam machen möchten. Über Monate haben sie eine koordinierte Aktion gegen unterschiedliche Zulieferer der Waffenindustrie vorbereitet, der Höhepunkt ihrer mehrstufigen Inszenierung: die Verleihung eines Fake-Friedenspreises an einen echten Rüstungskonzern.

3sat hat "Peng!" in den vergangenen Monaten während der Vorbereitung ihrer Aktionen intensiv begleitet und blickt erstmals hinter die Kulissen der Aktivisten, beleuchtet Scheitern und Triumphieren im Kampf für ihre Sache.

Herausgekommen ist nicht nur ein Blick durchs Schlüsselloch, sondern auch ein Porträt zeitgenössischer Aktionskunst. Die Aktivisten von "Peng!" verstehen sich als Teil einer weltweiten Szene, die sich dem zivilen Ungehorsam verschrieben hat. Die Methoden und Techniken der einzelnen Akteure sind dabei sehr unterschiedlich, ihre Ziele teilweise deckungsgleich. Für viele "Peng!"-Mitglieder sind beispielsweise die "Yes Men" ein wichtiger Referenzpunkt, ähnlich wie der zu früh verstorbene Christoph Schlingensief oder auch die russische Punkrock-Band Pussy Riot. Mit dem "Zentrum für politische Schönheit" aus Berlin gibt es zwar zahlreiche thematische Berührungspunkte, doch trennt die Akteure ein unterschiedliches ästhetisches Selbstverständnis. Die dadurch aufgeworfene Frage, die sich auch in der Dokumentation stellt: Geht es bei politischer Aktionskunst mehr um den Zauber des Moments oder können virale Kampagnen tatsächlich nachhaltig wirken?

Die Dokumentation "Die Kunst der Provokation" von Thomas Lauterbach beobachtet die Aktivisten bei ihren geheimen Vorbereitungen und der Durchführung ihrer jüngsten Aktionen. Warum engagieren sie sich lieber in provokativen Inszenierungen als in politischen Parteien? Ist der Begriff der Kunst nur eine Art Feigenblatt für politischen Aktivismus und wo verläuft dabei die Grenze zwischen Kunst und Politik? Wie sehen diese jungen engagierten Aktivisten unsere Demokratie?


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:28
VPS 22:25

Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Demokratie-Dämmerung

Spuren des Bösen - Das Verhör

Thriller, Österreich/Deutschland 2010

Darsteller:
Richard BrockHeino Ferch
Vera AngererNina Proll
Dr. Stefan MerzErwin Steinhauer
Petra BrockSabrina Reiter
Michael SandStefan Kurt
Maria KemmingerGerti Drassl
u.a.
Drehbuch: Martin Ambrosch
Regie: Andreas Prochaska
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Psychiater und Verhörspezialist Dr. Richard Brock, Universitätsprofessor für Psychiatrie, ist in schwierigen Fällen bei der Wiener Polizei der "Mann fürs Grobe".

Er soll nach einem blutigen Messer-Attentat der schwer geschockten Zeugin helfen, ihre Erinnerung ...
(ORF/ZDF)

Text zuklappenDer Psychiater und Verhörspezialist Dr. Richard Brock, Universitätsprofessor für Psychiatrie, ist in schwierigen Fällen bei der Wiener Polizei der "Mann fürs Grobe".

Er soll nach einem blutigen Messer-Attentat der schwer geschockten Zeugin helfen, ihre Erinnerung an den Mörder wieder zu erlangen. Die Spur führt in die Führungsetage eines Baukonzerns.

Das Opfer, eine junge Buchhalterin des Konzerns, wollte wegen Schmiergeldzahlungen gegen den Firmenvorstand aussagen. Wurde sie umgebracht, um einen Skandal zu vertuschen?

Für seinen Thriller "Spuren des Bösen" konnte Regisseur Andreas Prochaska unter anderen Heino Ferch, Nina Proll und Erwin Steinhauer als Darsteller gewinnen.


(ORF/ZDF)


Seitenanfang
23:57
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Demokratie-Dämmerung

Nachgefragt: Österreich - Nein Danke!

Reportage von Nora Zoglauer

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigenSie nennen sich "Freeman" oder "Souveräne". Den Staat und seine Gesetze erkennen sie nicht an, zahlen keine Steuern, sind nicht sozialversichert und ignorieren Strafmandate und Bescheide.

Die Behörden stehen der Bewegung eher ratlos gegenüber. Sind die Freemen ...
(ORF)

Text zuklappenSie nennen sich "Freeman" oder "Souveräne". Den Staat und seine Gesetze erkennen sie nicht an, zahlen keine Steuern, sind nicht sozialversichert und ignorieren Strafmandate und Bescheide.

Die Behörden stehen der Bewegung eher ratlos gegenüber. Sind die Freemen gefährlich oder gar rechtsextrem? Oder nur Provokateure? Man weiß nur, dass die Vorbilder der Bewegung in Nordamerika sitzen. Nora Zoglauer ist es gelungen, einen Einblick zu erhalten.

Ihre Wurzeln hat die Bewegung in den USA der 1970er-Jahre, seit 2009 erfreut sie sich regen Zulaufs. Auf etwa 300 000 schätzen Experten ihre Sympathisantenzahl. Das FBI attestiert den nordamerikanischen "Souveränen Bürgern" eine hohe Gewaltbereitschaft. Viele sind bewaffnet. Es kam auch immer wieder zu bewaffneten Konflikten mit der Exekutive. In Oregon besetzte eine bewaffnete Miliz erst zu Jahresbeginn einen Nationalpark.

Die österreichische Bewegung fiel einer größeren Öffentlichkeit erstmals im Sommer 2014 auf. In Hollenbach im Waldviertel versammelten sich rund 200 ihrer Sympathisanten auf dem Anwesen von Michaela W. Sie war besachwaltet und wollte ihre gesetzliche Vertretung, eine Anwältin, loswerden. Die Freemen planten, dieser den Prozess zu machen, an einem von ihnen gegründeten Gerichtshof namens "International Common Law of Justice Vienna". Ihre selbsternannten "Sheriffs" rückten aus, um die Anwältin abzuholen.

Doch dazu kam es nicht. In einem Großeinsatz beendete die Polizei die Versammlung. Ein Strafverfahren war die Folge. Mehrere Souveräne müssen sich nun wegen schwerer Nötigung, beharrlicher Verfolgung und Widerstand gegen die Staatsgewalt vor dem Landesgericht Krems verantworten.


(ORF)


Seitenanfang
0:45
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:13
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Wie bekommen wir die Spitalkosten in den Griff?

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenDie Spitalkosten wachsen in den Himmel. Wie lassen sie sich bremsen, wer trägt die größte Verantwortung?

Reto Lipp diskutiert mit Akteuren des Systems: Rudolf Bruder, Leistungschef der Helsana-Gruppe, Rolf Gilgen, Direktor des Spitals Bülach, sowie ...

Text zuklappenDie Spitalkosten wachsen in den Himmel. Wie lassen sie sich bremsen, wer trägt die größte Verantwortung?

Reto Lipp diskutiert mit Akteuren des Systems: Rudolf Bruder, Leistungschef der Helsana-Gruppe, Rolf Gilgen, Direktor des Spitals Bülach, sowie Patientenschützerin Brida von Castelberg.


Seitenanfang
1:44
VPS 01:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Deutschland von unten

Land

Film von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus

Ganzen Text anzeigen"Deutschland von unten" zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füßen. Faszinierende, oft unwirkliche Bilder aus Deutschlands Unterwelten.

Die Folge "Land" blickt in die Schlafzimmer der Alpenmurmeltiere, in die glitzernde Welt des gigantischen ...

Text zuklappen"Deutschland von unten" zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füßen. Faszinierende, oft unwirkliche Bilder aus Deutschlands Unterwelten.

Die Folge "Land" blickt in die Schlafzimmer der Alpenmurmeltiere, in die glitzernde Welt des gigantischen Salzbergwerks von Bernburg und in die Riesending-Höhle im Berchtesgadener Land.

Den Endpunkt der Riesending-Höhle hat bisher noch kein Mensch erreicht. Gleich am Einstieg müssen sich die Forscher an die hundert Meter in die finstere Tiefe abseilen. Tagelang klettert die Gruppe dann an unterirdischen Klippen und Wasserfällen entlang, über Seen und durch Canyons. Der tiefste bisher bekannte Punkt der Höhle liegt rund 1100 Meter unter dem Einstieg. Der Sage nach hausen im Untersberg König Barbarossa und ein Zwergenvolk. Die Wirklichkeit aber ist märchenhaft genug.

Das Höhlenteam hat sich unterirdische Biwaks eingerichtet, wie bei einer Himalaja-Expedition. Wer sich mehrere Tagesreisen von der Oberfläche entfernt den Fuß oder Arm bricht, den kann keine Bergwacht und kein Hubschrauber retten. Die Höhlenforscher sind auf sich allein gestellt. Der einzige bekannte Zugang zur Höhle wird geheim gehalten. Nicht einmal ein Dutzend Menschen haben die Wunderwelt bisher betreten.

Die Murmeltiere verbringen weit mehr Zeit unter der Erde. Dort finden sie Schutz vor dem Hochgebirgs-Winter. Die drolligen Tiere gehören als Überlebende der Eiszeit zu den längsten Winterschläfern der Welt. Ihre Gang- und Nestsysteme unter den Almwiesen sind für sieben und mehr Monate ihr Refugium. Murmeltiere können die Vitalfunktionen ihres Körpers so weit absenken, dass man sie mitten im Winter für tot halten könnte. Ihre Körpertemperatur beträgt dann nur noch drei Grad Celsius.

Außerdem führt die Reise in die schier unendlichen Stollen des Salzbergwerks von Bernau, zu Deutschlands einziger Ölbohrinsel Mittelplate, von der aus Erdöllager angezapft werden, die beinahe drei Kilometer tief unter dem Nationalpark Wattenmeer in der Nordsee liegen, und in die märchenhafte Blauhöhle, die man nur nach einer 1500 Meter langen unterirdischen Tauchstrecke erreichen kann.


Seitenanfang
2:28
VPS 02:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (1/5)

Die Burgenstraße

Film von Franziska Boeing

Ganzen Text anzeigenDie Burgenstraße von Mannheim nach Bamberg – diese Traumstraße führt über 400 Kilometer durch das Neckartal bis in die Fränkische Schweiz, vorbei an Dutzenden Burgen und Schlössern.

Neben historischen Städten wie Heidelberg und Bad Wimpfen stellt der Film ...

Text zuklappenDie Burgenstraße von Mannheim nach Bamberg – diese Traumstraße führt über 400 Kilometer durch das Neckartal bis in die Fränkische Schweiz, vorbei an Dutzenden Burgen und Schlössern.

Neben historischen Städten wie Heidelberg und Bad Wimpfen stellt der Film Menschen vor, die in der Region ungewöhnlichen und sogar nahezu ausgestorbenen Berufen nachgehen - wie Turmuhrbauer Gernot Dürr.

Für spektakuläre Feuerwerke verantwortlich ist Frank Hotz aus Heidelberg. Während sich Tausende Menschen in der Stadt am Neckar versammeln, um der Zerstörung des Heidelberger Schlosses zu gedenken, erleuchtet Hotz mit Hunderten Raketen und Böllern den Himmel über Heidelberg.

Wenige Kilometer weiter thront die Burg Guttenberg hoch über der Burgenstraße. Die Familie von Bernolph Freiherr zu Gemmingen-Guttenberg lebt hier in der 17. Generation. Das Burggemäuer beherbergt seit 30 Jahren die deutsche Greifenwarte mit Bussarden, Adlern und Geiern.

Das Leben in mittelalterlichen Bauten ist auch für Bianca Knodel zur Lebensaufgabe geworden. Als Türmerin führt sie in Bad Wimpfen eine 650 Jahre alte Tradition fort. In Deutschland ist sie die einzige ihrer Zunft, die noch auf einem Turm residiert - immerhin in 58 Meter Höhe.

In traumhafter und ur-romantischer Umgebung trifft man auch auf Menschen mit sportlichen Leidenschaften: passionierte Vespa-Fahrer, einen Flugzeugbauer ohne Pilotenschein und Stand-Up-Paddler, die in Franken die idealen Gewässer für ihren Trendsport gefunden haben.


Seitenanfang
3:12
VPS 03:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (2/5)

Die Alleenstraße

Film von Franziska Boeing und Dominic Egizzi

Ganzen Text anzeigenVon Rügen über die Müritz-Region bis in die Lutherstadt Wittenberg - diese Reise führt durch die deutschen Bundesländer mit dem höchsten Alleen-Bestand: Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Einst sollten Eichen, Kastanien, Buchen und Linden die fürstlichen ...

Text zuklappenVon Rügen über die Müritz-Region bis in die Lutherstadt Wittenberg - diese Reise führt durch die deutschen Bundesländer mit dem höchsten Alleen-Bestand: Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Einst sollten Eichen, Kastanien, Buchen und Linden die fürstlichen Reisewege verschönern. Entlang der Deutschen Alleenstraße vieler Landstriche prägen sie heute ein besonderes Reiseerlebnis.

Der Film verbindet spektakuläre Aufnahmen von Landschaften, Städten und historischen Bauten mit Geschichten von Menschen, die mit traditionellen und modernen Lebensweisen überraschen. Porträtiert werden ein Landschaftsarchitekt, der seit 30 Jahren historische Gärten restauriert, ein innovativer Bootsbauer, der solarbetriebene Hausboote ertüftelt, ein Kleinunternehmer, der mit seinen Säften die Früchte von Obstalleen wieder nutzbar macht und der Berufsfeuerwehrmann Karl Heinz Voigt, der Haus und Garten zu einer Krokodilstation umgebaut hat - mitten in einem Wohngebiet.


Seitenanfang
3:56
VPS 03:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (3/5)

Die Alpenstraße

Film von Dominic Egizzi und Martin Groß

Ganzen Text anzeigenÜber 460 Kilometer windet sich die Deutsche Alpenstraße durch die südlichsten Winkel des Landes - von Lindau am Bodensee bis zum Königssee: eine Reise quer durch Bayern.

Vom Bodensee aus steigt die Alpenstraße über viele Kurven auf über 1000 Meter an. Hier ...

Text zuklappenÜber 460 Kilometer windet sich die Deutsche Alpenstraße durch die südlichsten Winkel des Landes - von Lindau am Bodensee bis zum Königssee: eine Reise quer durch Bayern.

Vom Bodensee aus steigt die Alpenstraße über viele Kurven auf über 1000 Meter an. Hier verwirklichen Biker mit Oldtimer-Motorrädern ihre Träume, genauso wie Städter, die sich über die Sommermonate als Alphirten verdingen.

Seit einigen Jahren sind Marc Lerchenmüller und seine Familie auf der "Alpe im Riemle" für die Versorgung der Kühe verantwortlich. Die Familie lebt hier den Sehnsuchtstraum vieler Großstädter. Abseits der Zivilisation - ohne Strom, Internet und Handy. Höhepunkt für die Familie ist der Viehscheid, bei dem die Kühe ins Tal zurückgeführt und den Bauern übergeben werden. Ein Fest, dem die ganze Region entgegengefiebert.

Das Spektakel kennt die Allgäuer Künstlerin Waltraut Funk schon lange. Im nahe gelegenen Immenstadt kreiert sie seit vielen Jahren bemerkenswerte Skulpturen - mit einer Kettensäge und Holz aus der Region. Weiter östlich, ganz in der Nähe des Märchenschlosses Neuschwanstein, ist das Einsatzgebiet des Bergführers Thomas Hafenmaier. Für die Reparatur von Wanderwegen verantwortet er einen Einsatz mit einem Lastenhubschrauber. Baumaterial zur Ausbesserung der Wege soll auf einen Berg gebracht werden. Der Einsatz muss wegen schlechten Wetters über Monate immer wieder verschoben werden. Und auch am Tag X wird das Wetter zur Herausforderung für den Bergführer.

Die Region entlang der Alpenstraße beheimatet auch Menschen, die ihre Tradition lieben und ihr trotzdem ab und zu einen kleinen Tritt verpassen. Wie die Band "LaBrassBanda", die mit ihrer ganz speziellen Mischung aus Volksmusik, Ska, Reggae und Punk in den letzten Jahren international für Furore gesorgt hat. Auch Nicky Sitaram Sabnis entspricht nicht den gängigen Klischees: Der gebürtige Inder ist vor gut 20 Jahren in Deutschland heimisch geworden. In einer Abtei auf der Fraueninsel gibt er nun ayurvedische Kochkurse. Nicky Sitaram Sabnis bereichert das kulinarische Angebot der Region genauso wie Frater Vitalis - ein abstinenter Benediktiner-Mönch, der für die Likörherstellung des Klosters in Ettal verantwortlich ist.


Seitenanfang
4:40
VPS 04:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (4/5)

Die Weinstraße

Film von Michael Fräntzel und Martin Groß

Ganzen Text anzeigenDie Deutsche Weinstraße führt über 85 Kilometer von Bockenheim bis an die französische Grenze - nach Schweigen-Rechtenbach in der Pfalz.

Exotische Tiere, Ballonfahrer, Jugendliche auf Longboards und traditionsverbundene Tabakbauern zeigen, dass es entlang dieser ...

Text zuklappenDie Deutsche Weinstraße führt über 85 Kilometer von Bockenheim bis an die französische Grenze - nach Schweigen-Rechtenbach in der Pfalz.

Exotische Tiere, Ballonfahrer, Jugendliche auf Longboards und traditionsverbundene Tabakbauern zeigen, dass es entlang dieser Traumstraße zwischen Rheinebene und Pfälzer Bergland Vieles zu entdecken gibt. Auch der Wein spielt natürlich eine große Rolle.

Seit der Römerzeit ist die Region vom Weinbau geprägt. Die Überreste eines fast 2000 Jahre alten Weingutes bei Bad Dürkheim sind Zeugnisse dieser Geschichte. Der Winzer Markus Schneider ist einer, der trotz aller Heimatliebe auch mit Traditionen bricht. Mit 15 Jahren hat er seine Winzerausbildung begonnen. Von da an war ihm klar, was er wollte: Wein machen, nach seinen eigenen Regeln.

Ganz nah bei der Weinstraße genießen die leidenschaftlichen Ballonfahrer Uwe Hilzendegen und seine Frau Katrin ihre Heimat von oben. In rund 600 Metern Höhe gewinnen sie eine neue Perspektive auf eine alte Kulturlandschaft. Ein einzigartiger Ausblick über Weinreben, sanfte Täler - und den Pfälzer Wald. Der hat seit 2011 neue, ganz besondere Bewohner: Heckrinder. Peter Hiery kümmert sich um die scheuen Tiere, die den im 17. Jahrhundert ausgerotteten Auerochsen ähneln. Die urigen Rinder sind Teil eines neuen Beweidungsprojektes.

Entlang der Route dient das Hambacher Schloss - Sinnbild der deutschen Demokratiebewegung - heute unter anderem als Kulisse für Traumhochzeiten. Eventmanagerin Silvana Gattschau hat hier alle Hände voll zu tun. Ein Hochzeitsfest mit über 100 Gästen steht an. Alles läuft zunächst wie geplant - bis das Wetter umschlägt.

Auf ganz eigene Art nutzen Kilian Schröer und seine Freunde die Weinstraße. An einem Tag im Jahr ist die Straße für ein Fest komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dann rauschen die Jugendlichen mit ihren Longboards die Piste entlang.

In Herxheim bei Landau kümmern sich Bauern um eine weniger bekannte Spezialität der Region - Tabak. Sowohl Klima als auch Boden bieten seit mehr als 400 Jahren ideale Bedingungen für den Tabakanbau in der Pfalz.


Seitenanfang
5:23
VPS 05:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (5/5)

Die Silberstraße

Film von Franziska Boeing

Ganzen Text anzeigenÜber 150 Kilometer führt die Silberstraße von Zwickau nach Dresden. Seit dem Mittelalter schlängelt sie sich durch die schönsten Erzgebirgslandschaften Sachsens.

Die Straße verbindet traditionelle Handelswege und Bergbaustädte. Wie man mit dem Erbe umgeht und es ...

Text zuklappenÜber 150 Kilometer führt die Silberstraße von Zwickau nach Dresden. Seit dem Mittelalter schlängelt sie sich durch die schönsten Erzgebirgslandschaften Sachsens.

Die Straße verbindet traditionelle Handelswege und Bergbaustädte. Wie man mit dem Erbe umgeht und es in die Moderne führt, zeigen Menschen im Umfeld von charmanten Herrensitzen, Prachtbauten und außergewöhnlicher Natur.

Im Bergwerk "Weißer Hirsch" hält der Bergmann Gerd Lorenz ein beeindruckendes unterirdisches Labyrinth in mehreren hundert Metern Tiefe in Schuss und erkundet immer wieder alte Schächte. Bereits im 17. Jahrhundert besaß Schneeberg eines der reichsten Silbervorkommen - und entwickelte sich zum mittelalterlichen Eldorado. In Schneeberg bewahrt die ehemalige Klöppel-Weltmeisterin Beatrice Müller die Handwerkstradition der Region auf ganz eigene Weise: Sie fertigt ihren Klöppel-Schmuck mit Silberfäden.

Weniger beschaulich geht es bei Marco Neubert zu. Der zweifache deutsche Enduro-Vizemeister aus Lößnitz trainiert hart, um an der europäischen Spitze seines Sports mitzufahren. Das heißt, dass er viele Stunden in atemberaubendem Tempo über den Parcours rast und dabei waghalsige Sprünge vollführt. Wie ein Adrenalin-Kick sich anfühlt, weiß auch der Fallschirmtrainer Steffen Rüdig: Er hängt seit knapp 20 Jahren regelmäßig am seidenen Faden, wenn er aus 4000 Metern Höhe abspringt. Beim ersten Mal hatte er Todesangst. Ein Gefühl, das auch Julia Brade und Nico Reinhold kennenlernen - bei ihrem ersten Tandemsprung.

In Großschirma bei Freiberg leben seit über zehn Jahren afrikanische Strauße. Gezüchtet werden sie von Udo Lippmann und seiner Familie. Mit der Zucht der Riesenvögel leben die Lippmanns ihre Sehnsucht nach Afrika aus - ohne je dort gewesen zu sein. Mittlerweile gibt es nirgendwo außerhalb Afrikas so viele Straußenzuchten wie in Deutschland. Die meisten davon entstanden nach der Wende im Osten.

Zwischen Freiberg und Dresden führt die Silberstraße durch den Tharandter Wald. Der französische Geologe Richard Gloaguen sucht hier auf seinem Mountainbike Entspannung. Als Wissenschaftler am Helmholtz Institut in Freiberg erkundet er mit seinen Kollegen alte Bergbaustätten der Region - mit einer Drohne. Die Forscher vermuten hier einen Schatz - Rohstoffe, die früher nicht gefragt waren, heute aber für Handys und Computer dringend gebraucht werden.

Im Herzen Dresdens endet die Reise. Prunkanlagen wie der Zwinger und die Sempergalerie haben einst vom Silber und dem damit einher gehenden Reichtum und technischen Fortschritt profitiert - und der Stadt den Namen "Elbflorenz" eingebracht.