Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 10. August
Programmwoche 32/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturlandschaften (3/5)

Offenbach am Main

Wladimir Kaminer in der deutschen Provinz

Ganzen Text anzeigenSchriftsteller Wladimir Kaminer geht für 3sat wieder auf Kulturreise in die Provinz. In Offenbach am Main ist Kultur bei allen Traditionen immer auch eine Frage der Herkunft der Künstler.

Kaminer trifft ein türkischstämmiges Künstlerduo und lässt sich von einem ...

Text zuklappenSchriftsteller Wladimir Kaminer geht für 3sat wieder auf Kulturreise in die Provinz. In Offenbach am Main ist Kultur bei allen Traditionen immer auch eine Frage der Herkunft der Künstler.

Kaminer trifft ein türkischstämmiges Künstlerduo und lässt sich von einem Maler in die Geheimnisse der Alchemie einführen. Er erhält Einblick in die Gedanken und Wortwelten eines cleveren Gangster-Rappers und taucht mit Amateurfilmern ein in die Lokalgeschichte.

Offenbach entwickelt sich mit einer multinationalen Bevölkerung im Windschatten Frankfurts. Anny und Sibel Öztürk gehen mit ihrer Kunst auf die Suche nach überraschenden kulturellen und sozialen Beziehungen. Der junge Rapper Soufian wirft einen Blick auf die sozialen Brennpunkte seiner Stadt und stellt sich der Text-Exegese durch Wladimir Kaminer. Ein Amateurfilmclub präsentiert Super-8-Schätze aus seiner langjährigen Geschichte und diskutiert über die strukturellen Veränderungen der Stadt, die schon immer durch Zuwanderung geprägt war. Und Maler Ruben Talberg nutzt geheimnisvolle Rituale für die Anordnung der Elemente in seinen Gemälden.

Abseits der Metropolen geht Wladimir Kaminer der Frage nach, wie Kunst entsteht und wie aus Kultur Heimat wird. Auf typisch lakonische Weise reflektiert er seine Begegnungen und das Thema Heimat in Briefen an seine Frau Olga. Er beschreibt dabei seine Erwartungen und neuen Erkenntnisse über die deutsche Provinz und ihre Künstler.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Robo sapiens -

Die Künstliche Intelligenz übernimmt

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenSpätestens seit das Computerprogramm AlphaGo den Weltmeister im Brettspiel Go Ende 2015 besiegte, ist klar, dass es nicht mehr lange dauert, bis Maschinen schlauer sind als Menschen.

Denn AlphaGo hat nicht mit purer Rechen-Power gesiegt: AlphaGo hat Erfahrungen ...

Text zuklappenSpätestens seit das Computerprogramm AlphaGo den Weltmeister im Brettspiel Go Ende 2015 besiegte, ist klar, dass es nicht mehr lange dauert, bis Maschinen schlauer sind als Menschen.

Denn AlphaGo hat nicht mit purer Rechen-Power gesiegt: AlphaGo hat Erfahrungen gesammelt. AlphaGo hat seine eigene kognitive Biografie erworben und damit so etwas wie eine Persönlichkeit. Werden wir bald von der künstlichen Intelligenz (KI) ausgebootet?

Schließlich kann AlphaGo weder eine Straße überqueren, noch ein Gesicht erkennen. Doch mit der Fähigkeit, selbstständig aus Daten Schlüsse zu ziehen - dem Maschinenlernen - wird die KI erwachsen. Die Internetgiganten Google und Facebook haben bereits hunderte Millionen in KI-Startups investiert und füttern mit unseren Daten ihre selbstlernenden Maschinen.

Die Gefahr, manipuliert zu werden, steigt. Doch gleichzeitig wachsen auch die Chancen, aus den Daten Erkenntnisse und Ideen zu generieren, auf die Menschen bisher nicht gekommen sind. Manche Ökonomen warnen, dass die klugen Maschinen bis zur Hälfte aller Jobs übernehmen könnten. Andererseits muss man es nicht schlecht finden, weniger arbeiten zu müssen.

Höchste Zeit, das neue KI-Zeitalter mit einem diskursiven "nano spezial" zu begrüßen.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


9:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturlandschaften (3/5)

Offenbach am Main

Wladimir Kaminer in der deutschen Provinz

Ganzen Text anzeigenSchriftsteller Wladimir Kaminer geht für 3sat wieder auf Kulturreise in die Provinz. In Offenbach am Main ist Kultur bei allen Traditionen immer auch eine Frage der Herkunft der Künstler.

Kaminer trifft ein türkischstämmiges Künstlerduo und lässt sich von einem ...

Text zuklappenSchriftsteller Wladimir Kaminer geht für 3sat wieder auf Kulturreise in die Provinz. In Offenbach am Main ist Kultur bei allen Traditionen immer auch eine Frage der Herkunft der Künstler.

Kaminer trifft ein türkischstämmiges Künstlerduo und lässt sich von einem Maler in die Geheimnisse der Alchemie einführen. Er erhält Einblick in die Gedanken und Wortwelten eines cleveren Gangster-Rappers und taucht mit Amateurfilmern ein in die Lokalgeschichte.

Offenbach entwickelt sich mit einer multinationalen Bevölkerung im Windschatten Frankfurts. Anny und Sibel Öztürk gehen mit ihrer Kunst auf die Suche nach überraschenden kulturellen und sozialen Beziehungen. Der junge Rapper Soufian wirft einen Blick auf die sozialen Brennpunkte seiner Stadt und stellt sich der Text-Exegese durch Wladimir Kaminer. Ein Amateurfilmclub präsentiert Super-8-Schätze aus seiner langjährigen Geschichte und diskutiert über die strukturellen Veränderungen der Stadt, die schon immer durch Zuwanderung geprägt war. Und Maler Ruben Talberg nutzt geheimnisvolle Rituale für die Anordnung der Elemente in seinen Gemälden.

Abseits der Metropolen geht Wladimir Kaminer der Frage nach, wie Kunst entsteht und wie aus Kultur Heimat wird. Auf typisch lakonische Weise reflektiert er seine Begegnungen und das Thema Heimat in Briefen an seine Frau Olga. Er beschreibt dabei seine Erwartungen und neuen Erkenntnisse über die deutsche Provinz und ihre Künstler.


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Robo sapiens -

Die Künstliche Intelligenz übernimmt

Reportage von Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenSpätestens seit das Computerprogramm AlphaGo den Weltmeister im Brettspiel Go Ende 2015 besiegte, ist klar, dass es nicht mehr lange dauert, bis Maschinen schlauer sind als Menschen.

Denn AlphaGo hat nicht mit purer Rechen-Power gesiegt: AlphaGo hat Erfahrungen ...

Text zuklappenSpätestens seit das Computerprogramm AlphaGo den Weltmeister im Brettspiel Go Ende 2015 besiegte, ist klar, dass es nicht mehr lange dauert, bis Maschinen schlauer sind als Menschen.

Denn AlphaGo hat nicht mit purer Rechen-Power gesiegt: AlphaGo hat Erfahrungen gesammelt. AlphaGo hat seine eigene kognitive Biografie erworben und damit so etwas wie eine Persönlichkeit. Werden wir bald von der künstlichen Intelligenz (KI) ausgebootet?

Schließlich kann AlphaGo weder eine Straße überqueren, noch ein Gesicht erkennen. Doch mit der Fähigkeit, selbstständig aus Daten Schlüsse zu ziehen - dem Maschinenlernen - wird die KI erwachsen. Die Internetgiganten Google und Facebook haben bereits hunderte Millionen in KI-Startups investiert und füttern mit unseren Daten ihre selbstlernenden Maschinen.

Die Gefahr, manipuliert zu werden, steigt. Doch gleichzeitig wachsen auch die Chancen, aus den Daten Erkenntnisse und Ideen zu generieren, auf die Menschen bisher nicht gekommen sind. Manche Ökonomen warnen, dass die klugen Maschinen bis zur Hälfte aller Jobs übernehmen könnten. Andererseits muss man es nicht schlecht finden, weniger arbeiten zu müssen.

Höchste Zeit, das neue KI-Zeitalter mit einem diskursiven "nano spezial" zu begrüßen.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Susan Link, Micky Beisenherz

Léa Linster
Sterneköchin

Caroline Peters
Schauspielerin

Jochen Schropp
Schauspieler und Moderator

Mambo Kurt
King of Heimorgel

Simone Sombecki
Moderatorin

Jutta Weber
Autorin


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Aufgetischt (5/9)

In Mittelkärnten

Film von Thomas Knoglinger

Ganzen Text anzeigen"Aufgetischt" wird in dieser Folge in Mittelkärnten, wo rund um St. Veit an der Glan faszinierende Wirklichkeiten entdeckt werden, in denen Individualität ganz vorne steht.

Sylvia und Monika Pötscher überwachen und verfrachten als Schaustellerinnen Kettenkarussell ...
(ORF)

Text zuklappen"Aufgetischt" wird in dieser Folge in Mittelkärnten, wo rund um St. Veit an der Glan faszinierende Wirklichkeiten entdeckt werden, in denen Individualität ganz vorne steht.

Sylvia und Monika Pötscher überwachen und verfrachten als Schaustellerinnen Kettenkarussell und Autodrom in die Welt der Jahrmarktsunterhaltung. Schon allein der Duft aus seinen Öfen (ver)führt in die Welt des Genussbäckers Harald Taupe.

Er widersetzt sich dem Produktionsdruck und bäckt seinen eigenen Reindling im Ofen auf offener Straße.

Südlich von St. Veit, im Flussbett der Görtschitz, schwemmt der Maler Erwin Klinzer Schicht für Schicht seine außergewöhnlichen Sandbilder. Mut zum Risiko bewies Josef Habich, der für sein eigenes Bier die richtige Quelle in der Wimitz, dem Tal der Gesetzlosen, gefunden hat.

Seit Jahren wird in Friesach, der ältesten Stadt Kärntens, an einem historischen Burgbau gehämmert und geklopft. Der ehemalige Bürgermeister und Bahnangestellte Max Koschitz dirigiert jetzt als "Fürst" alle mittelalterlichen Angelegenheiten.

Zwischen Friesach und St. Veit, am Südufer des Längsees, arbeitet der nächste Individualist, Marcus Gruze, an seinen weithin geschätzten bio-dynamischen Pinots. Für einmalige Gerichte in dieser Welt der ungewöhnlichen Individualisten rund um St. Veit sorgen Christian und Gabi im bodenständigen Wirtshaus Gelter und Markus Rath im exquisiten "Rathhaus" am Längsee.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Ruf der Tiere

Film von Nicole Weyer

Ganzen Text anzeigenIm Tierpark Bois du Petit-Chateau geht es wild zu: Vom Esel bis zum Wildschwein, vom Fisch bis zum Reptil kreucht und fleucht es. Eine kleine Oase mitten in La Chaux-de-Fonds.

Die rund 250 Tiere wurden alle im Zoo Bois du Petit-Chateau geboren. Sie stammen überwiegend ...

Text zuklappenIm Tierpark Bois du Petit-Chateau geht es wild zu: Vom Esel bis zum Wildschwein, vom Fisch bis zum Reptil kreucht und fleucht es. Eine kleine Oase mitten in La Chaux-de-Fonds.

Die rund 250 Tiere wurden alle im Zoo Bois du Petit-Chateau geboren. Sie stammen überwiegend aus der einheimischen und europäischen Fauna. Ihre Unfreiheit dient einem guten Zweck - dem Schutz ihrer Artgenossen in freier Wildbahn.

Denn der Auftrag des Tierparks von Bois du Petit-Chateau erschöpft sich nicht im Bereitstellen eines Erholungsraumes für tierinteressierte Menschen inmitten der Stadt. Der Park soll vor allem dazu dienen, die Besucher für Umweltprobleme wie stetig schwindende natürliche Lebensräume und aussterbende Tierarten zu sensibilisieren. Der Zoo ist dem Naturhistorischen Museum angegliedert. Im Museum finden sich die ausgestopften - und teilweise - bereits ausgestorbenen Tiere wieder, im Zoo die lebenden Exemplare. Eine Kombination, die so einmalig ist in Europa.

Der Tierpark beherbergt auch eine von der Chef-Tierpflegerin Yasmine Ponnampalan initiierte Krankenstation für Wildtiere, die sich jährlich um mehr als 350 kranke oder verletzte Tiere kümmert. Yasmine Ponnampalan und ihre Kollegen betrachten die Parkbewohner als ihre Lebensgefährten und schließen auch die Bewohner des Vivariums, Schlangen und Amphibien, die sonst nicht unbedingt gern gesehen sind, mit ein.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:20

Der Pazifische Feuerring (1/4)

Neuseeland, Vanuatu und Indonesien

Film von Simone Stripp und Jürgen Hansen

Ganzen Text anzeigenKnapp 40 000 Kilometer zieht sich die geologisch aktivste Zone der Erde rund um den Pazifischen Ozean, von Alaska bis Südamerika und von Neuseeland bis zur russischen Halbinsel Kamtschatka.

Die Filmemacher begleiten Wissenschaftler, die die Welt der Vulkane mit ...

Text zuklappenKnapp 40 000 Kilometer zieht sich die geologisch aktivste Zone der Erde rund um den Pazifischen Ozean, von Alaska bis Südamerika und von Neuseeland bis zur russischen Halbinsel Kamtschatka.

Die Filmemacher begleiten Wissenschaftler, die die Welt der Vulkane mit modernster Technik erforschen, und besuchen Menschen, die entlang des Pazifischen Feuerrings im Schatten gefährlicher Vulkane leben. Die Reise beginnt in Neuseeland.

Dort treffen die Pazifische und die Australische Erdplatte aufeinander. Daher kommt es häufig zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Auf der landschaftlich einzigartigen Vulkaninsel White Island nehmen Vulkanwissenschaftler Proben. Von beißenden Schwefelwolken umhüllt, stellen sie fest, dass der Vulkan in den letzten Monaten seine Aktivität erheblich verstärkt hat.

Auf dem Südseearchipel Vanuatu beginnen die Dreharbeiten nur drei Tage nach einem schweren Erdbeben. Begleitet von diversen Nachbeben reist das Team auf die Inseln Ambrym und Tanna. Dort befinden sich einige der aktivsten und gefährlichsten Vulkane der Region. Es gelingen spektakuläre Aufnahmen des Lavasees des Vulkans Marum und des "Leuchtturms des Pazifiks", wie der Entdecker James Cook vor fast 250 Jahren den Vulkan Yasur auf der Insel Tanna nannte.

Außerdem treffen die Filmemacher einen Maori-Führer, der Legenden über die tiefe Beziehung der Maori zu den Vulkanen Neuseelands erzählt. In Indonesien begeben sie sich auf den gefährlichen Merapi, ein Vulkan, dessen Ausbruch im Oktober 2010 mehr als 300 Menschen das Leben kostete. Am Bromo-Vulkan auf der Insel Java findet einmal im Jahr das Kasada-Fest statt. Gläubige Hindus gedenken dabei einer Prinzessin, die der Legende nach ihr jüngstes Kind dem Vulkan opfern musste. Heute findet dort ein faszinierendes Ritual statt.


Seitenanfang
14:05

Der Pazifische Feuerring (2/4)

Kamtschatka, Hawaii und Alaska

Film von Jürgen Hansen und Paul Webster

Ganzen Text anzeigenEin Teil des Pazifischen Feuerrings, der geologisch aktivsten Zone der Erde, führt von der Halbinsel Kamtschatka, auf der sich 29 aktive Vulkane befinden, über Hawaii bis nach Alaska.

1912 fand dort die stärkste Eruption des 20. Jahrhunderts statt. Kamtschatka liegt ...

Text zuklappenEin Teil des Pazifischen Feuerrings, der geologisch aktivsten Zone der Erde, führt von der Halbinsel Kamtschatka, auf der sich 29 aktive Vulkane befinden, über Hawaii bis nach Alaska.

1912 fand dort die stärkste Eruption des 20. Jahrhunderts statt. Kamtschatka liegt im äußersten Osten Russlands. Zu Sowjetzeiten militärisches Sperrgebiet, ist die Insel auch heute kaum besiedelt. Die Pazifische Erdplatte schiebt sich dort unter die Eurasische Platte.

Die Filmemacher begleiten eine russisch-amerikanische Expedition an den Bezymianny-Vulkan, der 1956 explodierte und binnen weniger Tage Aschewolken rund um den Globus sandte. Die Vulkane der Halbinsel sind gefährlich, vor allem für die Luftfahrt: Kamtschatka liegt auf der Hauptflugroute von Asien nach Nordamerika. Im Schatten der Vulkane leben Korjaken, Itelmenen und Ewenen, die Ureinwohner Kamtschatkas. Nur noch wenige erinnern sich an die Vulkan-Legenden ihrer Vorfahren.

Hawaii liegt zwar nicht am Pazifischen Feuerring, aber im Zentrum der pazifischen Erdplatte, die unter Kamtschatka und den Aleuten versinkt und die Vulkane dort entstehen lässt. Don Swanson ist Vulkanwissenschaftler am Hawaiian Volcano Observatory. Ihm gelang es durch die Untersuchung traditioneller Lieder und Gedichte der Ureinwohner Hawaiis, vergangene Ereignisse am Kilauea-Vulkan nachzuweisen, die bisher von der Wissenschaft nicht erkannt worden waren. Wenige Tage vor Beginn der Dreharbeiten gab es erneut eine heftige Eruption. So gelangen faszinierende Aufnahmen von bedrohlichen Lavamassen.

In Alaska begleiten die Filmemacher ein Team amerikanischer Vulkanologen an den Augustine-Vulkan, einen der aktivsten Vulkane des US-Bundesstaats. Entlang der Aleuten, einer Inselkette zwischen Alaska und Asien, befindet sich eine gigantische Vulkankette. 1912 explodierte dort der Vulkan Novarupta und verwüstete ein riesiges Gebiet. Zehntausende Menschen mussten damals evakuiert werden.


Seitenanfang
14:50

Der Pazifische Feuerring (3/4)

Mexiko und Guatemala

Film von Jürgen Hansen und Paul Webster

Ganzen Text anzeigenMexiko und Guatemala gehören mit ihren zahlreichen Vulkanen zum Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Der bekannte Popocatépetl wurde von den Mayas verehrt.

Er liegt nahe Mexico City, ist der zweithöchste Vulkan Nordamerikas, und war dem ...

Text zuklappenMexiko und Guatemala gehören mit ihren zahlreichen Vulkanen zum Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Der bekannte Popocatépetl wurde von den Mayas verehrt.

Er liegt nahe Mexico City, ist der zweithöchste Vulkan Nordamerikas, und war dem Volk der Maya ein göttliches Wesen. Kein anderer Vulkan am Pazifischen Feuerring bedroht mehr Menschen, denn über 25 Millionen leben in der Hauptstadtregion.

Sie alle wären durch einen schweren Ausbruch gefährdet. Zahlreiche historische Gebäude von Mexiko-Stadt sind aus Vulkanstein gebaut, die Hügel an den Rändern der Metropole sind erloschene Vulkane.

Seit Jahren umgibt eine zwölf Kilometer umfassende Sperrzone den Popocatépetl. Die Menschen, die in kleinen Dörfern in unmittelbarer Nähe von "Don Goyo", wie sie den Vulkan nennen, leben, fürchten ihn allerdings nicht. Ihre Regenmacher besänftigen den Vulkan mit Ritualen und Opfergaben.

500 Kilometer westlich liegt der Colima, der aktivste Vulkan Nordamerikas. Seit vier Jahren wächst der sogenannte Lavadom des Vulkans, die Asche-Eruptionen nehmen zu. Die Bewohner in dem kleinen Dorf La Yerbabuena, das an den Flanken des Vulkans liegt, wurden in den letzten zehn Jahren so häufig evakuiert, dass einige von ihnen sich mittlerweile weigern, ihr Dorf erneut zu verlassen.

In Guatemala findet eine Begegnung mit dem Maya-Priester Carlos Escalanta statt. Erst seit 1996, dem offiziellen Ende des Bürgerkriegs, können die Maya ihre Rituale wieder abhalten. Vulkane spielen in der Spiritualität des Volkes eine wichtige Rolle: Sie sind heilige Orte, ja sogar heilige Wesen. Guatemala ist auch das Ziel zahlreicher Vulkantouristen. Besonders beliebt ist der Pacaya, denn kaum ein anderer Vulkan ist so leicht zu besteigen. Wenige Monate vor den Dreharbeiten wurde er von einer gewaltigen Explosion regelrecht auseinander gerissen. Seitdem ist der Zugang teilweise gesperrt. Trotzdem nähert sich das Kamerateam mit dem Führer Rodolfo und einigen wagemutigen Touristen dem dampfenden Krater.


Seitenanfang
15:30

Der Pazifische Feuerring (4/4)

Ecuador und Chile

Film von Claus Hanischdörfer und Jochen Schmoll

Ganzen Text anzeigenDie südamerikanischen Anden gehören zum Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Der Cotopaxi in Ecuador ist der höchste aktive Vulkan; in Chile sind die meisten Vulkane.

Der Cotopaxi ist 5897 Meter hoch. Wissenschaftler wie der Vulkanologe ...

Text zuklappenDie südamerikanischen Anden gehören zum Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Der Cotopaxi in Ecuador ist der höchste aktive Vulkan; in Chile sind die meisten Vulkane.

Der Cotopaxi ist 5897 Meter hoch. Wissenschaftler wie der Vulkanologe Jorge Bustillos überwachen den gigantischen Feuerberg permanent, denn seine letzten Ausbrüche waren verheerend. Der Gipfelgletscher schmolz, Asche- und Schlammlawinen überfluteten das Land.

Auch der Tungurahua, ein weiterer ecuadorianischer Vulkan, kommt nicht zur Ruhe und versetzt die Menschen seit über zehn Jahren in Angst und Schrecken.
In Chile geht der deutsche Geologe Jan Behrmann dem Megabeben von Februar 2010 auf den Grund. Das Land liegt am Rand der südamerikanischen Kontinentalplatte, unter die sich mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von sieben Zentimetern pro Jahr die ozeanische Platte schiebt. Auslöser des verheerenden Erdbebens war eine Plattenverschiebung von bis zu zehn Metern in wenigen Sekunden. Mit Hilfe von Ozeanboden-Seismometern wollen Wissenschaftler im Pazifik vor Chiles Küste Bewegungen der Erdbebenbruchfläche erfassen und die Frage klären, wann die Erde wieder zur Ruhe kommt.

Neben Indonesien ist Chile das Land mit den meisten Vulkanen. Der Villarrica ist seit über 50 Jahren aktiv. Für die Mapuche, die Ureinwohner Chiles, ist der Villarrica ein heiliger Berg. In ihrer Sprache ist er das "Haus der Geister", der Ort, an den die Seelen der Verstorbenen gehen. Noch nie hat ein Mapuche den Vulkan bestiegen, doch Margot Martínez wagt zusammen mit dem deutschen Bergführer Hans Saler den Aufstieg. Für die Mapuche wird der Aufstieg auf den heiligen Vulkan zum spirituellen Erlebnis.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indonesien - ungezähmt (1/5)

Im Reich der Riesen

Film von Andrew Zikking

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAuf Indonesien haben sich einige Tiere aufgrund ihres isolierten Insel-Daseins manchmal kleiner, manchmal auch größer als ihre Artgenossen auf dem Festland entwickelt.

Der Dreihornkäfer ist mit seinen zehn Zentimetern ein wahres Rieseninsekt. Und er ist einer der ...

Text zuklappenAuf Indonesien haben sich einige Tiere aufgrund ihres isolierten Insel-Daseins manchmal kleiner, manchmal auch größer als ihre Artgenossen auf dem Festland entwickelt.

Der Dreihornkäfer ist mit seinen zehn Zentimetern ein wahres Rieseninsekt. Und er ist einer der stärksten Kreaturen der Erde – gemessen an seinem Körpergewicht. Mit ihren beeindruckenden Hörnern fechten die Männchen Rangkämpfe aus, ein Kampf der Giganten.

Palmendiebe sind mit 40 Zentimetern Körperlänge die größten an Land lebenden Krebstiere. Für ihre Lieblingsnahrung klettern sie geschickt auf Palmen, die "geernteten" Kokosnüsse knacken sie mit ihren starken Scheren.

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt. Die über 17 000 Inseln liegen in einem weiten Bogen zwischen Pazifik und Indischem Ozean entlang des Äquators. In seinen tropischen Gewässern und unberührten Regenwäldern haben sich faszinierende Lebensgemeinschaften gebildet. Tiere und Pflanzen sind teils mit asiatischen, teils mit australischen Arten verwandt, da noch vor 10 000 Jahren aufgrund eines niedrigeren Wasserspiegels die Inseln zum Festland gehörten.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indonesien - ungezähmt (2/5)

Inseln im Monsun

Film von Colin Collis

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenIndonesien ist ein Land des Wassers. Zahlreiche Flüsse, die Meeresküste und große Süßwasserseen prägen seine Landschaft. Ausgeprägte Regenzeiten sind der Lebensspender für Fauna und Flora.

Die Starkregen eröffnen ein "Buffet" im Regenwald: Blüten, Früchte, ...

Text zuklappenIndonesien ist ein Land des Wassers. Zahlreiche Flüsse, die Meeresküste und große Süßwasserseen prägen seine Landschaft. Ausgeprägte Regenzeiten sind der Lebensspender für Fauna und Flora.

Die Starkregen eröffnen ein "Buffet" im Regenwald: Blüten, Früchte, Samen – ein Paradies für hungrige Affentruppen. In den feuchten Waldgebieten jagt der Fisch-Uhu, und nach Einbruch der Dämmerung beginnt bei Beginn der Monsunregen eine einmalige Leuchtkäfer-Lightshow.

Tausende von Glühwürmchen synchronisieren ihre blinkenden Lichter um Weibchen anzulocken – tierische Morsezeichen im Dienste der Liebe.

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt. Die über 17 000 Inseln liegen in einem weiten Bogen zwischen Pazifik und Indischem Ozean entlang des Äquators. In seinen tropischen Gewässern und unberührten Regenwäldern haben sich faszinierende Lebensgemeinschaften gebildet. Tiere und Pflanzen sind teils mit asiatischen, teils mit australischen Arten verwandt, da noch vor 10 000 Jahren aufgrund eines niedrigeren Wasserspiegels die Inseln zum Festland gehörten.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indonesien - ungezähmt (3/5)

Im Schatten der Vulkane

Film von Nadine Tayar

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenVulkanismus ist in Indonesien eine allgegenwärtige Macht. Die tropischen Inseln bilden einen Teil des Pazifischen Feuerrings, Erdbeben und vulkanische Aktivitäten gehören zur Tagesordnung.

Viele Tiere machen sich Erdwärme, heiße Quellen oder mineralienhaltige ...

Text zuklappenVulkanismus ist in Indonesien eine allgegenwärtige Macht. Die tropischen Inseln bilden einen Teil des Pazifischen Feuerrings, Erdbeben und vulkanische Aktivitäten gehören zur Tagesordnung.

Viele Tiere machen sich Erdwärme, heiße Quellen oder mineralienhaltige Böden zunutze. Großfußhühner scharren für ihre Eier tiefe Löcher in die warme Vulkanerde und verwenden sie als Brutkasten, Bartschweine suhlen sich im mineralienreichen Schlamm.

Auf den abgelegenen, kleinen Vulkaninseln finden Lederschildkröten ideale Bedingungen für ihre Nistgruben.

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt. Die über 17 000 Inseln liegen in einem weiten Bogen zwischen Pazifik und Indischem Ozean entlang des Äquators.
In seinen tropischen Gewässern und unberührten Regenwäldern haben sich faszinierende Lebensgemeinschaften gebildet. Tiere und Pflanzen sind teils mit asiatischen, teils mit australischen Arten verwandt, da noch vor 10 000 Jahren aufgrund eines niedrigeren Wasserspiegels die Inseln zum Festland gehörten.

Redaktionshinweis: Die Folgen vier und fünf der Reihe "Indonesien - ungezähmt" zeigt 3sat am Freitag, 11. August, ab 17.00 Uhr.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano: Ein Kind um jeden Preis

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenAuslaufmodell Adoption
Adoptionswilligen stehen viele Hindernisse im Weg

Das Geschäft mit dem Kinderwunsch
Eltern sind offenbar bereit, jeden Preis zu zahlen

"Transformation zur Ware verhindern"
Den Umgang mit Eizell- und Samenspenden neu ...

Text zuklappenAuslaufmodell Adoption
Adoptionswilligen stehen viele Hindernisse im Weg

Das Geschäft mit dem Kinderwunsch
Eltern sind offenbar bereit, jeden Preis zu zahlen

"Transformation zur Ware verhindern"
Den Umgang mit Eizell- und Samenspenden neu denken

Kinderwunsch juristisch gesehen
Medizinischer Fortschritt braucht neue Regelungen

Reproduktives Reisen
Warnung vor globaler Kommerzialisierung der Eizellspende


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Krise zwischen USA und Nordkorea
Der Konflikt verschärft sich weiter

Außenminister in Afrika
Gabriel besucht Uganda und Südsudan

Aufklärung im Eier-Skandal
Zwei Festnahmen in den Niederlanden


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturlandschaften (4/5)

Nordfriesland

Wladimir Kaminer in der deutschen Provinz

Ganzen Text anzeigenDer Schriftsteller Wladimir Kaminer geht für 3sat wieder auf Kulturreise in die Provinz. In Nordfriesland sind die rauen Naturelemente Herausforderung und Motiv für die ansässigen Künstler.

Hier trifft Wladimir Kaminer einen Bildhauer, der Schweres leicht aussehen ...

Text zuklappenDer Schriftsteller Wladimir Kaminer geht für 3sat wieder auf Kulturreise in die Provinz. In Nordfriesland sind die rauen Naturelemente Herausforderung und Motiv für die ansässigen Künstler.

Hier trifft Wladimir Kaminer einen Bildhauer, der Schweres leicht aussehen lässt, und eine Punkband mit Doppelleben und Heimatbewusstsein. Eine malende Surf-Weltmeisterin schickt einen Presenter aufs Wasser, und ein Dichter findet im Watt den Ursprung des Lebens.

Der Bildhauer Fabian Vogler schafft Bronzeskulpturen aus Luftballons und erklärt Wladimir Kaminer auf dem Weg zu den Halligen, was man vom Wattenmeer über Strukturen und Oberflächen lernen kann. Die Husumer Band Turbostaat führt zu den Orten ihrer musikalischen Anfänge und gibt Einblicke in das Leben von gestandenen Punkrockern. Die Sylterin Sonni Hönscheid, Malerin und Weltmeisterin im Stand-Up-Paddling, gibt Kaminer eine Lehrstunde auf dem Wasser. In der Abgeschiedenheit der Halbinsel Eiderstedt erzählen der Schriftsteller Uwe Herms und der Grafiker Manuel Knortz, warum sie ausgerechnet dem Wattwurm ein philosophisches und künstlerisches Denkmal in Buchform setzten.

Abseits der Metropolen geht Wladimir Kaminer auch in Nordfriesland der Frage nach, wie Kunst entsteht und wie aus Kultur Heimat wird. Auf typisch lakonische Weise reflektiert er seine Begegnungen und das Thema Heimat in Briefen an seine Frau Olga. Er beschreibt dabei seine Erwartungen und neuen Erkenntnisse über die deutsche Provinz und ihre Künstler.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

wissen aktuell: Wa(h)re Tierliebe


Ganzen Text anzeigenDie Deutschen und ihre Haustiere: Hasso, Miezi und Co. sind oft nicht nur haarige Mitbewohner, sondern echte Familienmitglieder. Doch wann ist Tierliebe übertrieben?

"wissen aktuell" spürt dem innigen Verhältnis der Deutschen zu ihren Haustieren nach. Den skurrilen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Deutschen und ihre Haustiere: Hasso, Miezi und Co. sind oft nicht nur haarige Mitbewohner, sondern echte Familienmitglieder. Doch wann ist Tierliebe übertrieben?

"wissen aktuell" spürt dem innigen Verhältnis der Deutschen zu ihren Haustieren nach. Den skurrilen Auswüchsen, den technischen und ethischen Grenzen der Tiermedizin und den Problemen, die entstehen, wenn Halter ihre tierischen Lieblinge wie Menschen behandeln.

Rund 31 Millionen Katzen, Hunde, Vögel oder Kleinsäuger tummeln sich in deutschen Wohnungen. Die Deutschen können also mit Recht als tierlieb bezeichnet werden. Doch diese Tierliebe treibt bisweilen eigenartige Blüten. Von eher amüsanten - wenn die vierbeinigen Lebensbegleiter mit albernen Jäckchen ausstaffiert oder mit Spielzeug überhäuft werden - bis zu rundweg tragischen, wenn regelrechte Tiersammler Hunde oder Katzen wie Besitz horten und diese mehr vegetieren als leben. Wo ist die Grenze zwischen Tierliebe und Tierquälerei? Was ist artgerecht und was nicht? Und wie machen gierige Geschäftemacher Profit auf Kosten von Gesundheit und Leben hilfloser Jungtiere?


(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Krimisommer

Reykjavík - Rotterdam: Tödliche Lieferung

Spielfilm, Island 2008

Darsteller:
KristóferBaltasar Kormákur
SteíngrimurIngvar Eggert Sigurðsson
ÍrisLilja Nótt Thórarinsdóttir
JensenThröstur Leó Gunnarsson
HooglandVictor Löw
u.a.
Regie: Óskar Jónasson
Länge: 81 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einer Notlage heuert der Seemann Kristófer auf einem Frachter nach Rotterdam an. Wie so oft, will er Alkohol ins Land schmuggeln. Dabei wird er jedoch in mehrere Intrigen verwickelt.

Neben dem quirligen Baltasar Kormákur als Kristófer ist der unterhaltsame ...
(ARD)

Text zuklappenIn einer Notlage heuert der Seemann Kristófer auf einem Frachter nach Rotterdam an. Wie so oft, will er Alkohol ins Land schmuggeln. Dabei wird er jedoch in mehrere Intrigen verwickelt.

Neben dem quirligen Baltasar Kormákur als Kristófer ist der unterhaltsame Island-Krimi bestens besetzt. Der kurzweilige Trip von Reykjavík nach Rotterdam und zurück überzeugt durch seine stilsicher in Szene gesetzte Action und seinen trockenen Humor.

Kristófer lebt mit seiner Frau Íris, einer Friseurin, und zwei kleinen Kindern in ärmlichen Verhältnissen. Der Seemann aus Reykjavík wurde wegen Alkoholschmuggels bereits mehrfach verurteilt und ist nur auf Bewährung frei. Die bevorstehende Räumung der Wohnung, in der ohnehin alles geliehen oder marode ist, bringt Kristófer und seine Familie in eine bedrückende Notlage.

So lässt er sich von seinem alten Freund, dem Bauunternehmer Steíngrimur, zu einer riskanten, aber lukrativen Schmuggeltour überreden. Hierfür heuert Kristófer wie gewohnt auf einem großen Frachter an, der nach Rotterdam ausläuft.

Mithilfe der Besatzung, die an diesem Coup anteilig mitverdient, will Kristófer auf illegalem Weg größere Mengen Alkohol nach Island bringen. Doch aufgrund einer Intrige läuft das Geschäft nicht wie geplant. Als Kristófer in Rotterdam bei dem brutalen Hehler Hoogland die Ware einkaufen will, ist plötzlich das Geld verschwunden.

Um den Alkohol zu "bezahlen", muss der Schmuggler gezwungenermaßen an einem improvisierten Überfall teilnehmen, bei dem er nur mit knapper Not der Verhaftung entgeht. Doch auch zu Hause in Reykjavík läuft einiges schief, denn Steíngrimur spielt ein doppeltes Spiel. Der Dealer will seine Exfreundin Íris für sich zurückgewinnen. Um ihren Mann Kristófer aus dem Weg zu räumen, verrät er den ehemals besten Freund an die Polizei, die den eingelaufenen Frachter im Hafen komplett auseinandernimmt. Doch Kristófer hat für derartige Fälle vorgesorgt.


(ARD)


Seitenanfang
23:46
VPS 23:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schnell ermittelt (8/10)

Klaus Karner

Krimiserie, Österreich 2010

Darsteller:
Angelika SchnellUrsula Strauss
Harald FranitschekWolf Bachofner
Stefan SchnellAndreas Lust
Maja LandauerKatharina Straßer
Manfred KarnerAlexander Strobele
u.a.
Buch: Fritz Ludl
Regie: Andreas Kopriva

Ganzen Text anzeigenKlaus Karner haucht sein Leben während des Wiener Life Balls am Herrenklo aus. Maja, die sich unter den Gästen befindet, verteidigt den Tatort so lange, bis Angelika eingetroffen ist.

Als sich herausstellt, dass Karner ein Polizist und homosexuell war, scheint alles ...
(ORF)

Text zuklappenKlaus Karner haucht sein Leben während des Wiener Life Balls am Herrenklo aus. Maja, die sich unter den Gästen befindet, verteidigt den Tatort so lange, bis Angelika eingetroffen ist.

Als sich herausstellt, dass Karner ein Polizist und homosexuell war, scheint alles auf einen Mord im Schwulenmilieu hinzudeuten. Doch es geht um nichts Geringeres als um die Macht der Liebe.


(ORF)


Seitenanfang
0:32
VPS 00:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schnell ermittelt (9/10)

Karl Esch

Krimiserie, Österreich 2010

Darsteller:
Angelika SchnellUrsula Strauss
Harald FranitschekWolf Bachofner
Stefan SchnellAndreas Lust
Maja LandauerKatharina Straßer
Sybille EschMaresa Hörbiger
u.a.
Buch: Verena Kurth
Regie: Andreas Kopriva

Ganzen Text anzeigenDer verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden.

Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich um den Fall. Für Angelika wird es ...
(ORF)

Text zuklappenDer verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden.

Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist.


(ORF)


Seitenanfang
1:18
VPS 01:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schnell ermittelt (10/10)

Angelika Schnell

Krimiserie, Österreich 2010

Darsteller:
Angelika SchnellUrsula Strauss
Harald FranitschekWolf Bachofner
Stefan SchnellAndreas Lust
Maja LandauerKatharina Straßer
Martin SchusterMarkus Hering
u.a.
Buch: Verena Kurth
Regie: Andreas Kopriva

Ganzen Text anzeigenIst Angelika Schnell wirklich die Mörderin von Karl Esch? Hat sie an ihm vollendet, was ihr bei Peter Feiler nicht geglückt ist? Haben sich alle außer Oberst Schuster in ihr geirrt?

Ist sie nicht einfach renitent, sondern in Wahrheit gefährlich? Ihr eigener Fall ...
(ORF)

Text zuklappenIst Angelika Schnell wirklich die Mörderin von Karl Esch? Hat sie an ihm vollendet, was ihr bei Peter Feiler nicht geglückt ist? Haben sich alle außer Oberst Schuster in ihr geirrt?

Ist sie nicht einfach renitent, sondern in Wahrheit gefährlich? Ihr eigener Fall wird für Angelika zu einer Zerreißprobe, bei der das Vertrauen und die Loyalität ihrer Mitarbeiter und ihrer Familie auf dem Spiel stehen - und letztendlich ihr ganzes Leben.


(ORF)


Seitenanfang
2:05
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tagesschau Schweizer Fernsehen



Seitenanfang
2:36
VPS 02:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer Kreuzfahrt (1/2)

Zwischen Palmen und Eisbergen

Film von Jochen Frank

Ganzen Text anzeigenKreuzfahrten sind für viele ein Traum. Der Film begleitet ein Klassentreffen auf einem Kreuzfahrtschiff in der Karibik und ein Ehepaar auf einem Expeditionsschiff Richtung Grönland.

Vergnügen, Luxus und Exotik - das suchen Astrid Lehni und Urs Birchmeier, die sich ...

Text zuklappenKreuzfahrten sind für viele ein Traum. Der Film begleitet ein Klassentreffen auf einem Kreuzfahrtschiff in der Karibik und ein Ehepaar auf einem Expeditionsschiff Richtung Grönland.

Vergnügen, Luxus und Exotik - das suchen Astrid Lehni und Urs Birchmeier, die sich zusammen mit ihren Klassenkameraden des Jahrgangs 1947 eine Woche auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt gönnen: der "Allure of the Seas".

Ganz im Gegensatz dazu fährt an Bord eines kleinen Expeditionsschiffes, der MV "Plancius", das Tischler-Ehepaar Maya und Adrian Nussbaumer Richtung Grönland, auf der Suche nach Naturerlebnissen der besonderen Art. In der Grönländischen See stoßen sie auf Wale, unternehmen eine Schlauchbootfahrt zwischen turmhohen Eisbergen im Scoresbysund, dem längsten Fjord der Welt, und besuchen das abgelegene Inuit-Dorf Ittoqqortoormiit.

Redaktionshinweis: Den zweiten Teil von "Abenteuer Kreuzfahrt" zeigt 3sat am Donnerstag, 17. August, um 0.45 Uhr.


Seitenanfang
3:22
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indonesien - ungezähmt

Im Reich der Riesen

Film von Andrew Zikking

Ganzen Text anzeigenAuf Indonesien haben sich einige Tiere aufgrund ihres isolierten Insel-Daseins manchmal kleiner, manchmal auch größer als ihre Artgenossen auf dem Festland entwickelt.

Der Dreihornkäfer ist mit seinen zehn Zentimetern ein wahres Rieseninsekt. Und er ist einer der ...

Text zuklappenAuf Indonesien haben sich einige Tiere aufgrund ihres isolierten Insel-Daseins manchmal kleiner, manchmal auch größer als ihre Artgenossen auf dem Festland entwickelt.

Der Dreihornkäfer ist mit seinen zehn Zentimetern ein wahres Rieseninsekt. Und er ist einer der stärksten Kreaturen der Erde – gemessen an seinem Körpergewicht. Mit ihren beeindruckenden Hörnern fechten die Männchen Rangkämpfe aus, ein Kampf der Giganten.

Palmendiebe sind mit 40 Zentimetern Körperlänge die größten an Land lebenden Krebstiere. Für ihre Lieblingsnahrung klettern sie geschickt auf Palmen, die "geernteten" Kokosnüsse knacken sie mit ihren starken Scheren.

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt. Die über 17 000 Inseln liegen in einem weiten Bogen zwischen Pazifik und Indischem Ozean entlang des Äquators. In seinen tropischen Gewässern und unberührten Regenwäldern haben sich faszinierende Lebensgemeinschaften gebildet. Tiere und Pflanzen sind teils mit asiatischen, teils mit australischen Arten verwandt, da noch vor 10 000 Jahren aufgrund eines niedrigeren Wasserspiegels die Inseln zum Festland gehörten.


Seitenanfang
4:06
VPS 04:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Indonesien - ungezähmt

Inseln im Monsun

Film von Colin Collis

Ganzen Text anzeigenIndonesien ist ein Land des Wassers. Zahlreiche Flüsse, die Meeresküste und große Süßwasserseen prägen seine Landschaft. Ausgeprägte Regenzeiten sind der Lebensspender für Fauna und Flora.

Die Starkregen eröffnen ein "Buffet" im Regenwald: Blüten, Früchte, ...

Text zuklappenIndonesien ist ein Land des Wassers. Zahlreiche Flüsse, die Meeresküste und große Süßwasserseen prägen seine Landschaft. Ausgeprägte Regenzeiten sind der Lebensspender für Fauna und Flora.

Die Starkregen eröffnen ein "Buffet" im Regenwald: Blüten, Früchte, Samen – ein Paradies für hungrige Affentruppen. In den feuchten Waldgebieten jagt der Fisch-Uhu, und nach Einbruch der Dämmerung beginnt bei Beginn der Monsunregen eine einmalige Leuchtkäfer-Lightshow.

Tausende von Glühwürmchen synchronisieren ihre blinkenden Lichter um Weibchen anzulocken – tierische Morsezeichen im Dienste der Liebe.

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt. Die über 17 000 Inseln liegen in einem weiten Bogen zwischen Pazifik und Indischem Ozean entlang des Äquators. In seinen tropischen Gewässern und unberührten Regenwäldern haben sich faszinierende Lebensgemeinschaften gebildet. Tiere und Pflanzen sind teils mit asiatischen, teils mit australischen Arten verwandt, da noch vor 10 000 Jahren aufgrund eines niedrigeren Wasserspiegels die Inseln zum Festland gehörten.


Seitenanfang
4:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Im Reich der glücklichen Donnerdrachen

Architekt Peter Schmid in Bhutan

Reportage von Simon Christen

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenVor 24 Jahren ging der Zürcher Architekt Peter Schmid nach Bhutan. Für die Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas sollte er dort ein Lehrerseminar bauen. Er blieb bis heute.

Inzwischen ist Peter Schmid einer der gefragtesten Architekten in Bhutan. Er baut ...

Text zuklappenVor 24 Jahren ging der Zürcher Architekt Peter Schmid nach Bhutan. Für die Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas sollte er dort ein Lehrerseminar bauen. Er blieb bis heute.

Inzwischen ist Peter Schmid einer der gefragtesten Architekten in Bhutan. Er baut Paläste für Mitglieder der Königsfamilie, Hotels und Tempel. Und auch sein privates Glück hat er gefunden. Das ist nicht weiter verwunderlich.

Denn im kleinen buddhistischen Land im Himalaja sei das ganze Leben auf Glück ausgerichtet, sagt Schmid - ganz offiziell. Das Bruttosozialprodukt sei sekundär, hat die Regierung ihren Bürgern nämlich erklärt. Viel wichtiger sei das "Bruttoglückprodukt". Das heißt allerdings noch lange nicht, dass in Bhutan, wo sich die Menschen "Donnerdrachen" nennen, den ganzen Tag nur gelächelt wird und alle glücklich sind.

Reporter Simon Christen hat Peter Schmid in Bhutans Hauptstadt Thimphu besucht, um mehr zu erfahren über das Reich der glücklichen Donnerdrachen. Der Ort schien dafür prädestiniert - immerhin sind Buddhas Lehren Anleitungen, wie der Mensch dorthin kommt, wo ihn unvergängliches Glück erwartet.


Seitenanfang
5:14
VPS 05:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hessenreporter: Der Hofretter - wenn Bauern in Not sind

Film von Christian Belitz

Ganzen Text anzeigenMartin Rotzoll ist für die hessischen Bauern oft der Retter in der Not. Wenn ein Bauer länger krank ist und ausfällt, kommt er ins Spiel und übernimmt für mehrere Wochen den Hof.

"Hessenreporter"-Autor Christian Belitz hat den Betriebshelfer bei seinen Einsätzen ...
(ARD/HR)

Text zuklappenMartin Rotzoll ist für die hessischen Bauern oft der Retter in der Not. Wenn ein Bauer länger krank ist und ausfällt, kommt er ins Spiel und übernimmt für mehrere Wochen den Hof.

"Hessenreporter"-Autor Christian Belitz hat den Betriebshelfer bei seinen Einsätzen begleitet. Wie schwer ist es, sich in kürzester Zeit auf einem Hof zurechtzufinden? Und wie kommt Martin Rotzoll damit klar, ständig in für ihn neuen Familien zu leben?

Seine eigene Familie sieht er nur am Wochenende. Sie besteht aus seiner Freundin und seinen Hunden - Zeit für eigene Kinder hat er keine. Martin Rotzoll liebt seinen Job trotzdem. Auch wenn er fast nie Zuhause ist und fast immer unter Druck arbeitet - die Dankbarkeit der Bauern wiegt vieles auf.


(ARD/HR)


Seitenanfang
5:44
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Wundermaterial Holz

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Film von Gerald Benesch und Barbara Weissenbeck

Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenHolz ist ein vielseitiger Werkstoff mit überragenden Eigenschaften zum nachhaltigen Bauen und Wohlfühlen. Einer der ältesten Baustoffe erlebt derzeit eine wachsende Bedeutung.

Holz und Innovation, neues Wissen und Tradition - das passt immer besser zusammen und ...
(ORF)

Text zuklappenHolz ist ein vielseitiger Werkstoff mit überragenden Eigenschaften zum nachhaltigen Bauen und Wohlfühlen. Einer der ältesten Baustoffe erlebt derzeit eine wachsende Bedeutung.

Holz und Innovation, neues Wissen und Tradition - das passt immer besser zusammen und weist den Weg in die Zukunft des Bauens. Diese Zukunft wird auch an der Holzfachschule in Kuchl bei Salzburg erforscht.

Die Forscher in Kuchl testen Baumrinde als Grundmaterial für neue Dämmstoffe. Die Natur hat Rinde ja als Wärme und Kälte regulierenden Puffer am Baum bereits "erfunden".

Und dass es genug Bäume und nachwachsendes Holz für die kommenden Generationen von Holzhäusern gibt, erklärt man uns an der Universität für Bodenkultur in Wien.


(ORF)