Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 21. Juli
Programmwoche 29/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:33
VPS 06:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher

Wolfgang Beltracchi porträtiert Marie Bäumer

Film von Roland Huber

Ganzen Text anzeigenDer Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi malte 35 Jahre lang Bilder in der Handschrift anderer Künstler. In dieser Folge porträtiert er Schauspielerin Marie Bäumer im Stil von Pablo Picasso.

Während der Sitzungen zwischen Meisterfälscher und Darstellerin kommen sich ...

Text zuklappenDer Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi malte 35 Jahre lang Bilder in der Handschrift anderer Künstler. In dieser Folge porträtiert er Schauspielerin Marie Bäumer im Stil von Pablo Picasso.

Während der Sitzungen zwischen Meisterfälscher und Darstellerin kommen sich Maler und Modell näher. Wolfgang Beltracchi, der ewige Hippie, und Marie Bäumer, die Romy-Schneider-Preisträgerin, haben dieselbe Liebe zur Kunst von Pablo Picasso.

Marie Bäumer wünscht sich, im Stil von Picassos Meisterwerk aus der blauen Periode gemalt zu werden.

Beltracchi malte schon als 13-Jähriger seinen ersten Picasso. Wann er den letzten gemalt hat, darüber schweigt der Fälscher. Bei seiner Verhaftung vor ein paar Jahren sind ja nur wenige seiner 300 Fälschungen entdeckt worden. Wie viele es wirklich sind und wo sie sich heute befinden, bleibt das Geheimnis des genialen Kopisten.

Marie Bäumer sitzt dem Maler zwei Tage Modell. Auge in Auge. Und wie die Farben des Regenbogens auf der Palette, liegt das ganze Spektrum zwischen Demut und Eitelkeit in der Luft. Die schöne Schauspielerin verhüllt derweil ihre weiblichen Reize, kleidet sich in einen schmucklosen Overall und will androgyn dargestellt werden. Für Beltracchi eine Herausforderung - nicht nur als Maler, mehr noch als Mann.

Während der Meisterfälscher der Frage nachgeht, welches Blau er für dieses Bild mischen muss, fragen sich die geneigten Kunstfreunde, warum um Himmels Willen Marie Bäumer so streng und ohne Rundungen in die Kunstgeschichte eingehen muss? Und sei es nur als Fälschung.


7:02
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Blackout Tag 4 (4/8)

Strom ist Mangelware

Ganzen Text anzeigenEndlich ein erstes Aufatmen: Es fließt wieder Strom. Allerdings folgt sogleich die Ernüchterung. Die Stromversorgung funktioniert nicht dauerhaft, es tritt
die gefürchtete Strom-Mangellage ein.

"Blackout" ist eine Mischung aus Fiktion und ...

Text zuklappenEndlich ein erstes Aufatmen: Es fließt wieder Strom. Allerdings folgt sogleich die Ernüchterung. Die Stromversorgung funktioniert nicht dauerhaft, es tritt
die gefürchtete Strom-Mangellage ein.

"Blackout" ist eine Mischung aus Fiktion und Dokumentation.

Einzelne Szenen erzählen Geschichten wie jene der Familie Berger - die Story ist erfunden, könnte sich aber so abgespielt haben. Andere Szenen sind dokumentarischer Art: Sie zeigen beispielsweise Notfallübungen des Zivilschutzes des Kantons Basel-Landschaft, des Universitätsspitals Basel und des "Zoo Zürich".


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


9:17
VPS 09:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher

Wolfgang Beltracchi porträtiert Marie Bäumer

Film von Roland Huber

Ganzen Text anzeigenDer Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi malte 35 Jahre lang Bilder in der Handschrift anderer Künstler. In dieser Folge porträtiert er Schauspielerin Marie Bäumer im Stil von Pablo Picasso.

Während der Sitzungen zwischen Meisterfälscher und Darstellerin kommen sich ...

Text zuklappenDer Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi malte 35 Jahre lang Bilder in der Handschrift anderer Künstler. In dieser Folge porträtiert er Schauspielerin Marie Bäumer im Stil von Pablo Picasso.

Während der Sitzungen zwischen Meisterfälscher und Darstellerin kommen sich Maler und Modell näher. Wolfgang Beltracchi, der ewige Hippie, und Marie Bäumer, die Romy-Schneider-Preisträgerin, haben dieselbe Liebe zur Kunst von Pablo Picasso.

Marie Bäumer wünscht sich, im Stil von Picassos Meisterwerk aus der blauen Periode gemalt zu werden.

Beltracchi malte schon als 13-Jähriger seinen ersten Picasso. Wann er den letzten gemalt hat, darüber schweigt der Fälscher. Bei seiner Verhaftung vor ein paar Jahren sind ja nur wenige seiner 300 Fälschungen entdeckt worden. Wie viele es wirklich sind und wo sie sich heute befinden, bleibt das Geheimnis des genialen Kopisten.

Marie Bäumer sitzt dem Maler zwei Tage Modell. Auge in Auge. Und wie die Farben des Regenbogens auf der Palette, liegt das ganze Spektrum zwischen Demut und Eitelkeit in der Luft. Die schöne Schauspielerin verhüllt derweil ihre weiblichen Reize, kleidet sich in einen schmucklosen Overall und will androgyn dargestellt werden. Für Beltracchi eine Herausforderung - nicht nur als Maler, mehr noch als Mann.

Während der Meisterfälscher der Frage nachgeht, welches Blau er für dieses Bild mischen muss, fragen sich die geneigten Kunstfreunde, warum um Himmels Willen Marie Bäumer so streng und ohne Rundungen in die Kunstgeschichte eingehen muss? Und sei es nur als Fälschung.


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Blackout Tag 4 (4/8)

Strom ist Mangelware

Ganzen Text anzeigenEndlich ein erstes Aufatmen: Es fließt wieder Strom. Allerdings folgt sogleich die Ernüchterung. Die Stromversorgung funktioniert nicht dauerhaft, es tritt
die gefürchtete Strom-Mangellage ein.

"Blackout" ist eine Mischung aus Fiktion und ...

Text zuklappenEndlich ein erstes Aufatmen: Es fließt wieder Strom. Allerdings folgt sogleich die Ernüchterung. Die Stromversorgung funktioniert nicht dauerhaft, es tritt
die gefürchtete Strom-Mangellage ein.

"Blackout" ist eine Mischung aus Fiktion und Dokumentation.

Einzelne Szenen erzählen Geschichten wie jene der Familie Berger - die Story ist erfunden, könnte sich aber so abgespielt haben. Andere Szenen sind dokumentarischer Art: Sie zeigen beispielsweise Notfallübungen des Zivilschutzes des Kantons Basel-Landschaft, des Universitätsspitals Basel und des "Zoo Zürich".


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenThomas Strobl, Politiker
Seit 2016 ist er in Baden-Württemberg Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration. In der Sendung sagt Strobl, wie er die Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg bewertet.

Hajo Schumacher, Journalist
Der Journalist sagt: ...

Text zuklappenThomas Strobl, Politiker
Seit 2016 ist er in Baden-Württemberg Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration. In der Sendung sagt Strobl, wie er die Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg bewertet.

Hajo Schumacher, Journalist
Der Journalist sagt: "So richtig überraschend fand ich nicht, was da in Hamburg los war." Schumacher erklärt, warum er vom Ausmaß der Gewalt nicht überrascht ist.

Elena Uhlig, Schauspielerin
Aktuell ist die Schauspielerin im Kinofilm "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" zu sehen. Uhlig erinnert sich an ihre Schulzeit und ihre erste Rolle auf dem "Traumschiff".

Carsten Stormer, Kriegsreporter
Seit 2004 berichtet er von Kriegen und Konflikten auf der ganzen Welt. Stormer berichtet von seiner Zeit im Libanon und sagt, wie die Begegnung mit Ahmad Abbas sein Leben verändert hat.

Ahmad Abbas, Auszubildender
Durch einen Granateneinschlag in seinem Elternhaus hat Ahmad Abbas 2012 schwerste Brandverletzungen davongetragen und lag viele Wochen im Koma. Abbas erzählt seine Geschichte.


Seitenanfang
11:29
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Vera. Das kommt in den besten Familien vor (2/10)

Moderation: Vera Russwurm

Ganzen Text anzeigenVera Russwurm spricht mit Menschen, die ein Problem bewältigt haben. Die Gäste erzählen, wie sie es geschafft haben, die Herausforderung ihre Lebens zu meistern.

In der zweiten Ausgabe der Talksendung geht es um Männer mit Depressionen. Das gibt es doch gar nicht, ...
(ORF)

Text zuklappenVera Russwurm spricht mit Menschen, die ein Problem bewältigt haben. Die Gäste erzählen, wie sie es geschafft haben, die Herausforderung ihre Lebens zu meistern.

In der zweiten Ausgabe der Talksendung geht es um Männer mit Depressionen. Das gibt es doch gar nicht, oder doch? Zu Gast ist Franz Bammer, erfolgreicher Bau-Unternehmer, der mit Hilfe von Lebensberater Gottfried Huemer wieder aus seiner Lebenskrise gefunden hat.

Wie komme ich aus der "Schüchternheitsfalle", die mich erfolglos macht? Zu Gast sind Professor Dr. Ulrike Schaub, die trotz hervorragender Ausbildung und Qualifikationen oft übergangen wurde, und die Expertin für Intro- und Extrovertierte Dr. Sylvia Löhken, die ihr die richtigen Werkzeuge für ein erfolgreiches Berufsleben mitgeben konnte.

Wenn die Braut schon in der Hochzeitsnacht an Scheidung denke: Das Ehepaar Elisabeth Gatt-Iro und Stefan Gatt durchlebte eine Partnerschafts-Hölle, die nach einer Therapie zum Himmel wurde.


(ORF)


Seitenanfang
12:15

Die Goldgräber von Kairo

Geschichten aus der Müllstadt

Film von Axel Storm

Ganzen Text anzeigenEin Universum voller Schmutz, eine Stadt in der Stadt, eine Welt, die unglaublich scheint: Manschiet Nasser, ein Ortsteil Kairos, ist die größte Open-Air-Recycling-Anlage der Welt.

Die Zaballin, die Müllsammler, suchen, sammeln, trennen, säubern, verpacken und ...

Text zuklappenEin Universum voller Schmutz, eine Stadt in der Stadt, eine Welt, die unglaublich scheint: Manschiet Nasser, ein Ortsteil Kairos, ist die größte Open-Air-Recycling-Anlage der Welt.

Die Zaballin, die Müllsammler, suchen, sammeln, trennen, säubern, verpacken und verkaufen dort Müll. Sie leben mit dem Müll zusammen, ihre Wohnungen und Häuser sind Sortier- und Lagerräume. Sie werden wie Aussätzige behandelt, doch sind sie unverzichtbar.

Axel Storm ist mit den Recycling-Spezialisten unterwegs, in den Straßen Kairos und in den Kirchen, denn die Zaballin gehören zur Minderheit der koptischen Christen.


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

selbstbestimmt! - Das Magazin

Leben mit Behinderung

Moderation: Martin Fromme

Ganzen Text anzeigenRollstuhlbasketballerin
Seit einem Unfall ist die 22-jährige Vanessa Erskine an den Rollstuhl gefesselt

Der Sprinter Ali Lacin
Einer der schnellsten Sprinter Deutschlands kam ohne Unterschenkelknochen auf die Welt

Fromme Nummer
"Sport und ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenRollstuhlbasketballerin
Seit einem Unfall ist die 22-jährige Vanessa Erskine an den Rollstuhl gefesselt

Der Sprinter Ali Lacin
Einer der schnellsten Sprinter Deutschlands kam ohne Unterschenkelknochen auf die Welt

Fromme Nummer
"Sport und Behinderung"

SonntagsFragen an Petra Kleinert
Die Schauspielerin ist zu Gast bei Jennifer Sonntag


(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Überlebenskünstler - Wie Tiere durchhalten

Film von Alvaro Mendoza

Ganzen Text anzeigenEine der bemerkenswertesten Erscheinungen in der Tierwelt ist der extreme Tiefschlaf. Unter außergewöhnlichen Bedingungen können sich manche Tiere in todesähnliche Zustände versetzen.

Andere verbringen die kalte Jahreszeit mit einem monatelangen Winterschlaf. Es ...

Text zuklappenEine der bemerkenswertesten Erscheinungen in der Tierwelt ist der extreme Tiefschlaf. Unter außergewöhnlichen Bedingungen können sich manche Tiere in todesähnliche Zustände versetzen.

Andere verbringen die kalte Jahreszeit mit einem monatelangen Winterschlaf. Es gibt sogar Lebewesen, die sich nahezu selbst einfrieren können, sie benutzen dazu ein körpereigenes "Frostschutzmittel", das ihre Zellen intakt hält.

Der Film zeigt jedoch auch, dass bei aller Anpassungsfähigkeit an außergewöhnliche Umweltbedingungen diese Überlebenstechniken nicht ohne Risiken sind.


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Überlebenskünstler - Wie Tiere schlafen

Film von Alvaro Mendoza

Ganzen Text anzeigenDer Schlaf bei Tieren ist bislang noch weitgehend unerforscht. Die Bandbreite ist riesig: Zwar schlafen alle Lebewesen, aber manche nur für ein paar Sekunden am Stück.

Andere wiederum schlafen fast 90 Prozent ihres Lebens. Einige Spinnenarten können über Monate ...

Text zuklappenDer Schlaf bei Tieren ist bislang noch weitgehend unerforscht. Die Bandbreite ist riesig: Zwar schlafen alle Lebewesen, aber manche nur für ein paar Sekunden am Stück.

Andere wiederum schlafen fast 90 Prozent ihres Lebens. Einige Spinnenarten können über Monate stillstehen, Schlangen schließen nie ihre Augen, bestimmte Vögel schlafen im Flug, Delfine können sogar im Schlaf kommunizieren. Ein Film über ungewöhnliche Arten des Schlafs.


Seitenanfang
14:47
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Überlebenskünstler - Wie erfinderisch Tiere sind

Film von Alvaro Mendoza

Ganzen Text anzeigenDie gefährlichsten Schlangengifte werden erfolgreich für medizinische Zwecke eingesetzt; der Speichel von Fledermäusen enthält natürliche Blutverdünner.

Und von Bienen gebaute Honigwaben enthalten Antibiotika. Obwohl noch viele Geheimnisse entschlüsselt werden ...

Text zuklappenDie gefährlichsten Schlangengifte werden erfolgreich für medizinische Zwecke eingesetzt; der Speichel von Fledermäusen enthält natürliche Blutverdünner.

Und von Bienen gebaute Honigwaben enthalten Antibiotika. Obwohl noch viele Geheimnisse entschlüsselt werden müssen, entwickelt sich die Wissenschaft der Übernahme ausgeklügelter Muster der Natur rasant weiter.


Seitenanfang
15:31
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Überlebenskünstler - Wie vorbildlich Tiere sind

Film von Alvaro Mendoza

Ganzen Text anzeigenDie Vielzahl an Designs bei Pflanzen und Tieren ist unüberschaubar. Wer jedoch glaubt, die genaue Gestalt entspringe meist einer „Laune der Natur“ sieht sich getäuscht.

Die Anzahl von Blütenblättern folgt beispielsweise ebenso mathematischen ...

Text zuklappenDie Vielzahl an Designs bei Pflanzen und Tieren ist unüberschaubar. Wer jedoch glaubt, die genaue Gestalt entspringe meist einer „Laune der Natur“ sieht sich getäuscht.

Die Anzahl von Blütenblättern folgt beispielsweise ebenso mathematischen Gesetzmäßigkeiten, wie die Gestalt von Lebewesen, so wie es schon Leonardo da Vinci in seinen berühmten Zeichnungen vom Mann in Kreis und Quadrat veranschaulichte.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Siam - ein Elefantenleben

Film von Jean-Michel Corillion

Ganzen Text anzeigenIn Indien wurde 1946 der Elefant Siam geboren. Er machte eine große Karriere und schafft es bis auf die Kinoleinwand. Ein Museumsaufseher erzählt die spannende Lebensgeschichte von Siam.

Siam war zunächst ein Arbeitselefant, wurde dann von einem reichen Kaufmann als ...

Text zuklappenIn Indien wurde 1946 der Elefant Siam geboren. Er machte eine große Karriere und schafft es bis auf die Kinoleinwand. Ein Museumsaufseher erzählt die spannende Lebensgeschichte von Siam.

Siam war zunächst ein Arbeitselefant, wurde dann von einem reichen Kaufmann als Statussymbol gehalten, danach folgten umjubelte Auftritte beim Zirkus Knie in Europa, später wurde er Filmstar. Seinen Lebensabend verbrachte der Elefant im Pariser Zoo.

Er war so populär, dass man ihn nach seinem Tod 1997 präparierte. Seitdem ist er im Pariser "Musée national d'histoire naturelle" ein Publikumsmagnet.
In der Dokumentation wird einem neugierigen kleinen Junge von einem Museumsaufseher die spannende Lebensgeschichte des "unsterblichen" Elefanten erzählt.


Seitenanfang
16:59
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der geheimnisvolle Nebelparder

Film von Christian Holland

Ganzen Text anzeigenDer Nebelparder steht auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten, sein Bestand in Indien ist gefährdet. Zwei Nebelparder-Babys sollen im Dschungel von Indien ausgewildert werden.

Der Fotograf Sandesh Kadur und der Tierarzt und Leiter des "Wildlife Trust of India", ...

Text zuklappenDer Nebelparder steht auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten, sein Bestand in Indien ist gefährdet. Zwei Nebelparder-Babys sollen im Dschungel von Indien ausgewildert werden.

Der Fotograf Sandesh Kadur und der Tierarzt und Leiter des "Wildlife Trust of India", Bhaskar Choudhury, sind mit dabei, wenn die Parder Jagen lernen und in der Wildnis ausgesetzt werden. Das Unterfangen ist nicht einfach: Auf die Wildkatzen warten viele Bedrohungen.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die ungewöhnliche Rettung des Gnu-Babys

Film von Evert van den Bos

Ganzen Text anzeigenAuf ihren Wanderungen legen Gnu-Herden Jahr für Jahr über 3000 Kilometer zurück. Auch die gerade geborenen Jungtiere müssen diese gewaltigen Strecken bewältigen.

Von halsbrecherischen Fluchten durch unwegsames Gelände bis hin zu hungrigen Krokodilen lauern ...

Text zuklappenAuf ihren Wanderungen legen Gnu-Herden Jahr für Jahr über 3000 Kilometer zurück. Auch die gerade geborenen Jungtiere müssen diese gewaltigen Strecken bewältigen.

Von halsbrecherischen Fluchten durch unwegsames Gelände bis hin zu hungrigen Krokodilen lauern unzählige Gefahren auf den Nachwuchs. Die Dokumentation begleitet eines der Jungtiere durch die ersten Monate seines Lebens.


Seitenanfang
18:31
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Blackout Tag 5 (5/8)

Wer ist schuld am Blackout?

Ganzen Text anzeigenEin Stromnetz aus der Balance zu bringen, ist gar nicht so schwierig - manchmal reicht ein Eichhörnchen. Und mit einer so delikaten Ware wie Strom wird rigoros Handel betrieben.

Für ein großes Blackout-Szenario ist allerdings klar, dass es eine Verkettung von ...

Text zuklappenEin Stromnetz aus der Balance zu bringen, ist gar nicht so schwierig - manchmal reicht ein Eichhörnchen. Und mit einer so delikaten Ware wie Strom wird rigoros Handel betrieben.

Für ein großes Blackout-Szenario ist allerdings klar, dass es eine Verkettung von Fehlern braucht, ein Unwetter - oder eine Cyber-Attacke. Urs Gredig geht diesen Szenarien mit Fachleuten nach und benennt die größten Risiken
für ein flächendeckendes Blackout.

"Blackout" ist eine Mischung aus Fiktion und Dokumentation. Einzelne Szenen erzählen Geschichten wie jene der Familie Berger - die Story ist erfunden, könnte sich aber so abgespielt haben. Andere Szenen sind dokumentarischer Art: Sie zeigen beispielsweise Notfallübungen des Zivilschutzes des Kantons Basel-Landschaft, des Universitätsspitals Basel und des Zoo Zürich.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Bericht über Autokartell
Geheimabsprachen unter Autobauern?

Türkei-Konflikt
Rüstungszusammenarbeit auf Eis

Randale am Tempelberg
Gewalt nach Freitagsgebet


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:27
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher

Wolfgang Beltracchi porträtiert Ina Müller

Film von Roland Huber

Ganzen Text anzeigenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im letzten Teil malt er Ina Müller im Stil von Matisse.

Ihre TV-Sendung "Inas Nacht" hat Kult-Status: Ina Müller wirbelt stets ...

Text zuklappenMeisterfälscher Wolgang Beltracchi porträtiert in der fünfteiligen Dokumentationsreihe Prominente im Stil alter und moderner Meister. Im letzten Teil malt er Ina Müller im Stil von Matisse.

Ihre TV-Sendung "Inas Nacht" hat Kult-Status: Ina Müller wirbelt stets laut, lustig und mit losem Mundwerk durch die kleine Hamburger Hafenkneipe auf dem Kiez. Ihre Karriere begann sie als Kabarettistin und Sängerin, inzwischen ist sie auch Autorin und Moderatorin.

Beim Porträt-Sitzen bei Wolfgang Beltracchi trifft Kunst auf Kabarett, Pinsel auf Pils.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:14

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Nacht, in der die Panzer rollten

Erdogan und der gescheiterte Putsch

Film von Oliver Mayer-Rüth, Ahmet Senyurt und Cemal Tasdan

Ganzen Text anzeigenEine Nacht im Juli 2016 ist ein dramatischer Wendepunkt für die Menschen in der Türkei. Für wenige Stunden probt am 15. Juli eine kleine Gruppe des türkischen Militärs den Aufstand.

Der Putschversuch endet schon nach kurzer Zeit kläglich - mit gravierenden ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEine Nacht im Juli 2016 ist ein dramatischer Wendepunkt für die Menschen in der Türkei. Für wenige Stunden probt am 15. Juli eine kleine Gruppe des türkischen Militärs den Aufstand.

Der Putschversuch endet schon nach kurzer Zeit kläglich - mit gravierenden Folgen: Bisher sind mindestens 50 000 Menschen inhaftiert, darunter einige Tausend Soldaten, deren Beteiligung von Gerichten geklärt werden muss.

Aber festgehalten werden noch sehr viel mehr Akademiker, Journalisten und Oppositionspolitiker. Viele flüchten nach Deutschland und beantragen hier Asyl. Dem Reporterteam liegt eine Liste von hochrangigen türkischen Staatsbeamten vor, die bereits Asyl in Deutschland erhalten haben und hier wieder politisch aktiv werden.

Die Reporter zeichnen den gescheiterten Putsch minutiös nach, sprechen mit Zeitzeugen, Aktivisten und Opfern und recherchieren vor Ort. Der ehemalige türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz äußert zum Putschversuch in der Türkei. Mitglieder einer parlamentarischen Untersuchungskommission nehmen Stellung zu den Fragen der Reporter. Was hat Fethullah Gülen mit dem gescheiterten Putsch zu tun? Wer aus der AKP-Regierung wusste wann und was? Und: wie hat der Putsch das Leben in der Türkei geändert?


(ARD/BR)


Seitenanfang
21:01
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Afrika digital

Internetboom im Silicon Savannah

Film von Jörg Brase

Ganzen Text anzeigenAfrika digitalisiert sich mit rasender Geschwindigkeit. Das erregt das Interesse der Investoren. Bis 2020 sollen 60 Prozent des Kontinents ans digitale Breitbandnetz angeschlossen sein.

Dann soll sich der Datentransfer verfünfzehnfachen. In Nigeria gehen pro Minute 16 ...

Text zuklappenAfrika digitalisiert sich mit rasender Geschwindigkeit. Das erregt das Interesse der Investoren. Bis 2020 sollen 60 Prozent des Kontinents ans digitale Breitbandnetz angeschlossen sein.

Dann soll sich der Datentransfer verfünfzehnfachen. In Nigeria gehen pro Minute 16 Smartphones über den Ladentisch. In vier Jahren sollen afrikaweit über 700 Millionen Smartphones online sein.

Dieser Boom, so urteilt die Weltbank, biete erstmals die Chance, dass sich der Kontinent aus eigener Kraft substanziell weiterentwickelt. In Kenias "Silicon Savannah" arbeiten junge Nerds im sogenannten "iHub" an Mobilfunk-Applikationen, die auch auf einfachen, billigen Handys funktionieren und so auch von der armen Landbevölkerung genutzt werden können. Mit Hilfe solcher Apps sollen Kinder besser lernen, Bauern Aussaat-Tipps bekommen und Marktpreise für ihre Ernte bestimmen können, sollen Krankenpfleger auf dem Land ausgebildet und per Ferndiagnose Augenoperationen organisiert werden.

Auch schnelles und sicheres Bezahlen mit dem Mobiltelefon, das Abwickeln von Bankgeschäften per SMS, all das ist in Ländern wie Kenia bereits Realität. Afrika-Korrespondent Jörg Brase stellt sie vor, die M-Apps wie M-Pesa (Mobiles Geld), M-Health, M-Farm, M-Kopa und wie sie alle heißen. Und er zeigt, welches Potenzial in dieser digitalen Revolution in Afrika steckt.


Seitenanfang
21:31
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

USA: Eine schrecklich nette Familie
Die Trumps, das Geld und die Politik

Irak: Ausbildung zu Kämpfern
Kindersoldaten des IS

Italien: Mafia-Hochburg Palermo
Siziliens Jugend wehrt sich


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

It Follows

Spielfilm, USA 2014

Darsteller:
Jay  HeightMaika Monroe
PaulKeir Gilchrist
Greg HanniganDaniel Zovatto
YaraOlivia Luccardi
Kelly HeightLili Sepe
Hugh/JeffJake Weary
Regie: David Robert Mitchell
Länge: 97 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenNachdem die 19-jährige Jay mit Hugh Sex hatte, wird sie das Gefühl nicht los, dass sie jemand – oder etwas – verfolgt. Aus diesem paranoiden Alptraum scheint es kein Entkommen zu geben.

Regisseur David Robert Mitchell gelingt mit minimalistischen Mitteln ein ...

Text zuklappenNachdem die 19-jährige Jay mit Hugh Sex hatte, wird sie das Gefühl nicht los, dass sie jemand – oder etwas – verfolgt. Aus diesem paranoiden Alptraum scheint es kein Entkommen zu geben.

Regisseur David Robert Mitchell gelingt mit minimalistischen Mitteln ein Indie-Horrorfilm voller Reminiszenzen an das Genre, der durch seine unheimliche Atmosphäre und Musikalität besticht.

Nach dem ersten Sex mit ihrem Freund wird Jay von einem übernatürlichen Wesen verfolgt, das sie töten will. Jay erfährt von ihrem Freund, dass nur sie "Es" sehen kann und nur durch Sex weitergeben kann. Jay sucht Hilfe bei ihrer Clique. Als Kumpel Greg sich freiwillig von Jay "infizieren" lässt, scheint der Bann gebrochen. Doch schon bald wird Jay erneut gejagt.

Der amerikanische Independent-Regisseur David Robert Mitchell spielt ironisch und doch bedrohlich mit den Ängsten der Adoleszenz und den Stilmitteln des Horror-Genres. Glänzende Darsteller - allen voran Maika Monroe als Protagonistin Jay -, sinnliche Bilder und ein hypnotischer Elektro-Soundtrack (Desasterpeace) machten "It Follows" zu einem der Horror-Überraschungs-Erfolge der letzten Jahre.

"It Follows" ist Mitchells zweite Regiearbeit. Wie schon in seinem Debüt, dem Coming-of-age-Drama "The Myth of the Amerikan Sleepover" (2010) stehen auch hier die Befindlichkeiten amerikanischer Heranwachsender in der ehemaligen Industrie-Metropole Detroit im Mittelpunkt. Mitchell hat sich diesmal dem Horrorgenre zugewandt, um die Ängste und Nöte der Teenager sicht- und fühlbar zu machen. Das "Es", dieses die jungen Menschen mit penetranter Langsamkeit verfolgende Monster, wird zur Metapher für die Ambivalenz der jugendlichen Gefühle, die sich zwischen Lust und Moral, Kind- und Erwachsensein, Schuld und Unschuld bewegen.

In "It Follows" schauen die Teenager schwarz-weiße TV-Serien der 70er Jahre auf einem Röhrenfernseher und stellen damit auch den Bezug zu einer großen Zeit des amerikanischen Horrorfilms her. In die Regiearbeit Mitchells fließt John Carpenters Vorstadthorror "Halloween" ebenso ein wie "A Nightmare on Elm Street" von Wes Craven. Die übernatürlichen Wesenheiten erinnern in ihrer Langsamkeit und Zerstörtheit an George A. Romeros Zombie-Streifen ("Dawn of the Dead", 1978). Zugleich ist "It Follows" in seiner zart-bitteren Darstellung sexuell selbstbestimmter Teenager eher dem modernen skandinavischen Horror wie zum Beispiel "So finster die Nacht" von Tomas Alfredson zuzurechnen.


Seitenanfang
23:36
VPS 23:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Excision

Spielfilm, USA 2012

Darsteller:
PaulineAnnaLynne McCord
PhyllisTraci Lords
WilliamJohn Waters
Mr. CooperMalcolm McDowell
u.a.
Regie: Richard Bates jun.
Länge: 79 Minuten

Ganzen Text anzeigenPauline ist mit ihrer Anti-Haltung und ihrem Faible für obskure Fantasien der Alptraum ihrer Schule. Ihr Leben gerät vollends aus den Fugen, als ihre schwer erkrankte Schwester zu sterben droht.

Richard Bates juniors Debütfilm ist ein wilder Mix aus Satire, ...

Text zuklappenPauline ist mit ihrer Anti-Haltung und ihrem Faible für obskure Fantasien der Alptraum ihrer Schule. Ihr Leben gerät vollends aus den Fugen, als ihre schwer erkrankte Schwester zu sterben droht.

Richard Bates juniors Debütfilm ist ein wilder Mix aus Satire, Teen-Drama und Coming-of-Age-Horror.

Pauline steckt mitten in der Pubertät und rebelliert gegen alle und alles. An der Highschool präsentiert sie sich mit ungepflegtem Äußeren, radikaler Protesthaltung und macht kein Hehl aus ihren merkwürdigen, erotischen Fantasien. Auch ihre überforderten Eltern, die dominant-spießige Mutter Phyllis und der lethargische Vater Bob, leiden unter den Launen des rebellischen Teenagers. Sie schicken Pauline in die Kirche zu Pastor William zum therapeutischen Zwangsbeichten.

Als Paulines an Mukoviszidose erkrankte Schwester zu sterben droht, gerät das Leben der Pubertierenden vollends zum Alptraum, dem sie zunehmend zu entfliehen sucht - durch ekstatische Tagträumereien, in denen Eros und Thanatos verschmelzen. Doch die Wirklichkeit holt Pauline wieder ein. Um ihrer todkranken Schwester zu helfen, ergreift sie drastische Maßnahmen und lässt ihre Obsessionen Wirklichkeit werden.

"Excision" begibt sich mit bildstarkem Gestus mitten hinein in das tabuisierte Terrain von Teen-Angst und Teen-Lust. Er beschreibt die Entwicklung einer rebellischen Träumerin hin zur irrational agierenden Verzweiflungstäterin. Ein Teenie-Film für Erwachsene, der in drastisch-grotesken und berührenden Bildern vom Erwachsenwerden erzählt und dabei auf dem schmalen Grat zwischen ätzender Sozialkritik und stilisiertem Splatter-Movie wandelt.


Seitenanfang
0:55
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:24
VPS 01:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL

mit Barbara Ruscher

Ganzen Text anzeigenLärmschutzgutachten für Schafe
In Klempau (Schleswig-Holstein) muss für eine Fläche ein Lärmschutzgutachten erstellt werden, obwohl dort keine Menschen leben, sondern nur ein paar Schafe grasen. Määäh!

Parkplatz statt Garten
In Frankfurt soll ein Garten ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenLärmschutzgutachten für Schafe
In Klempau (Schleswig-Holstein) muss für eine Fläche ein Lärmschutzgutachten erstellt werden, obwohl dort keine Menschen leben, sondern nur ein paar Schafe grasen. Määäh!

Parkplatz statt Garten
In Frankfurt soll ein Garten vor einem Mietshaus in drei Autoparkplätze umgewandelt werden. Dabei hat keiner der Hausbewohner ein Auto. Egal, Hauptsache die Satzung wird eingehalten.

Storchennest ohne Baugenehmigung
In Ochsenwerder bei Hamburg gibt es viele Störche. Doch in einem bestimmten Nest darf der Storch laut Bezirksamt Bergedorf nicht wohnen. Denn es ist ein Schwarzbau. Wer erzählt es dem Storch?

Zebrastreifen-Posse in Lüdinghausen
Um an einer Straße in Lüdinghausen, ohne Genehmigung des Straßenverkehrsamt des Kreises Coesfeld, einen Zebrastreifen anzubringen, griff das Ordnungsamt vor 15 Jahren tief in die Trickkiste.

Das bunte Haus in Hayingen
Ein Hausbesitzer in Hayingen auf der Schwäbischen Alb hat sein Haus orange gestrichen. Zu bunt für die Stadtverwaltung, die Bemalung verstoße gegen das "Verunstaltungsverbot".

Traditionsschifffahrt auf Havariekurs
Eine neue Verordnung für Traditionsschiffe sieht neue Regeln für Gefährt und deren, meist ehrenamtliche, Seeleute vor. Vom Segelboot zum schwimmenden Hochsicherheitsrisiko.

Falsches Laubfegen in Witten
Die Menschen sind ordentlich in Witten. Als eine Bewohnerin den Bürgersteig fegt, weist das Ordnungsamt sie darauf hin, dass städtisches Laub nichts auf städtischem Grün zu suchen hat.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Simone Solga: Im Auftrag Ihrer Kanzlerin

Mainzer unterhaus, März 2017

Regie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigenSimone Solga ist nicht irgendeine Kabarettistin – sie ist „Die Kanzlersouffleuse“. Ihre intimsten Kenntnisse aus dem Zentrum der Macht teilt sie exklusiv mit ihrem Publikum.

In Deutschland ist mal wieder Superwahljahr – ansonsten ist die Weltlage alles andere ...

Text zuklappenSimone Solga ist nicht irgendeine Kabarettistin – sie ist „Die Kanzlersouffleuse“. Ihre intimsten Kenntnisse aus dem Zentrum der Macht teilt sie exklusiv mit ihrem Publikum.

In Deutschland ist mal wieder Superwahljahr – ansonsten ist die Weltlage alles andere als super. Da hat man es nicht leicht als „Kanzlersouffleuse“, aber jemand muss den Job ja machen! Gut, dass es Simone Solga gibt.

Seit Jahren ist die Kabarettistin unterwegs „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“ und spricht aus, was Angela Merkel bislang nicht mal zu denken gewagt hat. Sie ist das menschgewordene Über-Ich der mächtigsten Frau des Landes, das satirische Ein-Frau-Schattenkabinett. Mögliche Vorwürfe, sie sei nur ein Instrument der Bundesregierung, lassen sie kalt: Ist Simone Solga doch selbst die heimliche Strippenzieherin! Sie allein kennt die intimsten Geheimnisse aus der Hauptstadt, hat sogar die alternativen Fakten recherchiert und zitiert die Kanzlerin selbst dann wortwörtlich, wenn die gar nichts gesagt hat.

Wie es sich für große Politik gehört, macht Simone Solga schon vorab große Versprechen. Sie ist nach eigenen Angaben „ausgestattet mit nordkoreanischer Machtfülle und russischem Humor“ - und damit prädestiniert, die heißesten Nachrichten direkt von ganz oben unters Kabarett-Volk zu bringen. Mit doppelbödiger Unterhaltung, unverblümten Umschreibungen, schonungslosem Miteinander und harmonischen Konflikten beglückt sie das Publikum. Das amüsiert sich prächtig und verschluckt dabei ganz nebenbei manch bittere Pille mit Langzeitwirkung. Simone Solga: einzigartiges Politkabarett mit spielerischer Leichtigkeit und doppeltem Boden.


Seitenanfang
2:39
VPS 02:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Michael Hatzius: Echstasy

Mainzer unterhaus, Februar 2016

Regie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigenEr ist der "Echsorzist" der deutschen Kabarett-Szene: Michael Hatzius, der preisgekrönte Puppenspieler, sucht das Mainzer unterhaus heim und präsentiert seine neue Soloshow "Echstasy".

Angeführt wird sein tierisches Ensemble wieder von dem allwissenden, ...

Text zuklappenEr ist der "Echsorzist" der deutschen Kabarett-Szene: Michael Hatzius, der preisgekrönte Puppenspieler, sucht das Mainzer unterhaus heim und präsentiert seine neue Soloshow "Echstasy".

Angeführt wird sein tierisches Ensemble wieder von dem allwissenden, großmäuligen Echsen-Urviech, das die Zuschauer in die entlegensten Winkel seiner unmöglichen Gedankengänge mitnimmt. Großkotzig und knallhart kommentiert die Echse das Zeitgeschehen.

Das ist nichts für Zartbesaitete, Feministinnen oder Menschen mit Reptilienphobie – aber für alle, die trockenen, lakonischen Humor mögen. Kaum auf der Bühne entwickelt die Zigarren qualmende Kreatur ein Eigenleben und interagiert mit dem Publikum so lebendig, als gäbe es keinen Puppenspieler im Hintergrund.

Fans dürfen sich auch auf das bereits bekannte schüchterne Huhn und weitere ganz neue schräge Charaktere freuen, die so einige Überraschungen bereithalten. Das ist ganz großes Puppentheater – garantiert nicht jugendfrei!

3sat ist dabei und schickt die Zuschauer 45 Minuten lang auf einen "Echstasy"-Trip mit erwünschten Nebenwirkungen für die Lach- und Herzmuskeln.


Seitenanfang
3:24
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Christian Ehring: Keine weiteren Fragen

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenAls "extra 3"-Moderator, "heute-show"-Gesicht und ehemaliges Mitglied des Düsseldorfer Ko(m)mödchen-Ensembles ist Christian Ehring einer der scharfzüngigsten Kabarettisten Deutschlands.

Auch in seinem neuen Soloprogramm stellt er sich selbst und dem Publikum all die ...

Text zuklappenAls "extra 3"-Moderator, "heute-show"-Gesicht und ehemaliges Mitglied des Düsseldorfer Ko(m)mödchen-Ensembles ist Christian Ehring einer der scharfzüngigsten Kabarettisten Deutschlands.

Auch in seinem neuen Soloprogramm stellt er sich selbst und dem Publikum all die unangenehmen Fragen, die man nicht gerne hört. Zielsicher reißt er die Themen an, die das Land gerade in Atem halten und macht dabei vor heiklen Angelegenheiten erst Recht nicht halt.

Der Wiedererkennungswert ist ziemlich hoch, berichtet Ehring doch aus der vermeintlich eigenen Biografie als Öko-Spießer mit Rind und Kind am Stadtrand. Dieser rote Faden lässt viel Spielraum für Seitenhiebe auf alle Facetten des Bildungsbürgertums. Vom Dieselgate über die Fifa bis hin zur immer wiederkehrenden Frage nach dem Umgang mit Flüchtlingen, bringt Ehring alle Fragen, Zweifel und Gedanken präzise auf den Punkt, die man in der Komfortzone des aufgeklärten Spießertums haben kann. Wähnt man sich auch nur kurz in Sicherheit, hält er einem im nächsten Satz gnadenlos den Spiegel vor, als warte er nur auf den richtigen Moment, den er dann in vollen Zügen genießen kann. Doch zwischendurch darf man auch einfach nur lachen, zum Beispiel, wenn er von seiner neuen Leidenschaft schwärmt, der Rückbildungsgymnastik.

Unterbrochen wird sein Monolog immer wieder durch lakonisch-bissige Lieder am Klavier - ein Genuss, der nur den Besuchern seines Kabarett-Programms zu Teil wird. Vegane Kinderlieder oder der Authentizitäts-Song: was so leicht und fröhlich daher kommt, ist wiederum ein Fingerzeig auf täglich gelebte Klischees derer, denen es gut geht in unserem Land. Er will Zweifel säen, Ideologien in Frage stellen und damit einen Erkenntnisgewinn beim Publikum schaffen. Durch sein gutes Timing und den fast sichtbaren Schalk im Nacken gelingt ihm das auch mit anspruchsvollem Politkabarett spielerisch.

Schon mit 17 Jahren schreibt Christian Ehring kabarettistische Texte und gründet noch vor dem Abitur sein eigenes Kabarett. Mit "Die Scheinheiligen" heimst er einige Jahre später auch die ersten namhaften Kleinkunstpreise ein, unter anderem den "Stuttgarter Besen". Zwar macht er ernsthafte Versuche, ein seriöses Studium zu absolvieren, entscheidet sich aber nach Jura und Germanistik doch für eine Bühnenkarriere. 1998 wird er beim Düsseldorfer Kom(m)ödchen engagiert, das er 2002 zugunsten seiner Solokarriere verlässt. 2006 kehrt er als Kabarettist, Co-Autor, Komponist und Pianist zurück.


Seitenanfang
4:08
VPS 04:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Maxi Schafroth: Faszination Bayern

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenVom Kuhstall in die Münchner Schickeria – der Allgäuer Bauernsohn Maxi Schafroth hat schon einiges erlebt. Die verrücktesten Geschichten aus beiden Welten erzählt er im 3sat-Zelt.

Es geht um Kühe und um Kapital, um Helikopter-Eltern und Gülle-Therapie, um die ...

Text zuklappenVom Kuhstall in die Münchner Schickeria – der Allgäuer Bauernsohn Maxi Schafroth hat schon einiges erlebt. Die verrücktesten Geschichten aus beiden Welten erzählt er im 3sat-Zelt.

Es geht um Kühe und um Kapital, um Helikopter-Eltern und Gülle-Therapie, um die Suche nach sich selbst und nach verlorenen Kindern auf der Alm. Doch Vorsicht: Was als scheinbar harmlose Anekdote beginnt, endet oft als verbaler Schlag in die Magengrube.

Der Kulturschock sitzt tief: Eben noch sorglos hinter der Scheune „Katzenwippe“ gespielt, findet sich der junge Herr Schafroth plötzlich bei neuen Freunden wie Silke und Jörn wieder, die ihm bei einem „guten Glas Rotwein“ stolz ihre Kreationen aus der geschmacksneutralen Molekularküche präsentieren – in einem Ambiente, bei dem man gar nicht sicher ist, ob sie schon eingezogen sind.

Von diesem „Clash of Cultures“ erzählt Maxi Schafroth erst auf kleinen, bald aber auch schon auf ganz großen Bühnen: Im Oktober 2014 tritt er im Rahmen des Köln Comedy Festivals zusammen mit anderen Künstlern in der Lanxess-Arena vor 11 000 Zuschauern auf. Mit seinem ersten Programm „Faszination Allgäu“ geht er bundesweit auf Tournee, stets begleitet von seinem Sandkastenfreund, dem Gitarristen Markus Schalk. Ganz nebenbei ist Maxi nämlich auch ein vortrefflicher Sänger.

Vor allem aber macht Maxi Schafroth Spaß. Selten hat das Klischee von Lausbubencharme so schön gepasst wie bei ihm. Seine Energie und gute Laune sind derart ansteckend, dass man ihm seine Frechheiten sofort verzeiht. Schließlich meint er das doch alles gar nicht so – oder doch?


Seitenanfang
4:37
VPS 04:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wise Guys: Das Beste aus 25 Jahren

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenDie Wise Guys gelten als Deutschlands Vokal-Pop-Band Nummer eins und zählen zu den erfolgreichsten Live-Acts im deutschsprachigen Raum. Im 3sat-Zelt zeigen sie das Beste aus 25 Jahren.

Denn leider hat auch eine so erfolgreiche Ära ein Ende: Im Sommer 2017 will sich ...

Text zuklappenDie Wise Guys gelten als Deutschlands Vokal-Pop-Band Nummer eins und zählen zu den erfolgreichsten Live-Acts im deutschsprachigen Raum. Im 3sat-Zelt zeigen sie das Beste aus 25 Jahren.

Denn leider hat auch eine so erfolgreiche Ära ein Ende: Im Sommer 2017 will sich die fünfköpfige Band auflösen. Da kann man schon mal einen Rückblick wagen: Die "Wise Guys" finden, dass sie eine tolle Zeit hatten und dass man gehen soll, wenn es am schönsten ist.

Wer glaubt, dass fünf Typen ohne Instrumente auf keinen Fall einen Konzertsaal rocken können, der irrt. Die Performance der Kölner ist einzigartig und originell. Sie singen über vergangene Liebschaften, Bananen und die deutsche Bahn. Unvergesslich ihr Hit "Jetzt ist Sommer", mit dem sie den Sommerhit 2001 landeten und bis heute immer wieder im Radio zu hören sind. Die Inhalte ihrer Texte reichen von saukomisch über hintergründig bis hin zu melancholisch. Gerade auch die ernsthaftere Seite, die bei anderen A-cappella-Gruppen eher keine Rolle spielt, ist den "Wise Guys" enorm wichtig. Ihre Kompositionen haben bei aller musikalischen Vielfalt einen unverwechselbaren eigenen harmonisch-melodischen Stil und Sound.

Eigentlich hatte alles ganz harmlos angefangen, damals Mitte der 1980er im Hildegard-von-Bingen-Gymnasium Köln-Sülz. Die Jungs der Originalbesetzung besuchten damals dieselbe Klasse und gründeten eine Schüler-Rockband. Nach und nach fanden sie Gefallen daran, reine Gesangsstücke aufzunehmen und ließen allmählich die Instrumente weg, bis sie sich 1990 nach dem Abitur schließlich die "Wise Guys" nannten - zu Deutsch "Besserwisser", denn mit ihrer Klugscheißerei gingen sie ihren Lehrern gewaltig auf die Nerven. Wer hätte damals gedacht, dass die fünf Naseweise eines Tages Charthits produzieren und einen Echo für Deutschlands beste Vokal-Pop-Band überreicht bekommen würden?

Pünktlich zur Abschiedstournee, die im September 2016 startet, soll auch ein letztes Album erscheinen.


Seitenanfang
5:22
VPS 05:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Idil Baydar als Jilet Ayse: Deutschland, wir müssen reden!

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenJilet Ayse ist ein Integrations-Albtraum. Die „Ghettobraut aus Berlin“ ist mindestens so laut wie sie aussieht, trägt furchtbare Klamotten und hält Gleichberechtigung für überbewertet.

Jilet Ayse ist natürlich nur ein Trick: Hinter der Kunstfigur steckt Idil ...

Text zuklappenJilet Ayse ist ein Integrations-Albtraum. Die „Ghettobraut aus Berlin“ ist mindestens so laut wie sie aussieht, trägt furchtbare Klamotten und hält Gleichberechtigung für überbewertet.

Jilet Ayse ist natürlich nur ein Trick: Hinter der Kunstfigur steckt Idil Baydar, Tochter türkischer Einwanderer, ehemalige Waldorfschülerin mit Abitur und Soziologie-Studium. Bleibt die Frage: Wann bekommt sie endlich ihre Urkunde für erfolgreiche Integration?

Und wer sitzt dafür eigentlich in der Jury? Ist es „dieser Deutschland“, von dem alle reden? Mangels eigener Antworten lässt Idil Baydar lieber ihre integrationsunwillige Schwester Jilet Ayse sprechen, die zwar schwer mit der Deutschen Sprache kämpft, aber genau die richtigen Fragen stellt. Laut, schräg, komisch und viel klüger, als sich mancher wünschen würde.

Die Biografien von Künstlerin Idil Baydar und ihres Alter Egos Jilet Ayse haben keine Gemeinsamkeiten – außer vielleicht den türkischen Namen. Die Türkin Jilet Ayse lebt in Berlin von Hartz IV, ist um die 18 Jahre alt und der typische Albtraum jeder Integrationsbeauftragen. Idil Baydar dagegen ist Deutsche und wächst in Celle auf. Geht zur Waldorfschule, liest Goethe, später studiert sie. Erst als sie nach Berlin zieht, wird sie zur Türkin. Zu jemandem, der anscheinend hier nicht hin gehört. Als dann Thilo Sarrazin seine Thesen über Migranten in die Welt setzt, erfindet Baydar als Reaktion darauf die Klischee-Kanakin Jilet Ayse. Sie ist ein Kombinat aller Vorurteile und angedichteter Eigenschaften einer türkischen Jugendlichen aus Berlin – und dabei unglaublich komisch.

Die Misere der Jilet Ayse beginnt, als sie in einer Zeitschrift liest, „Deutschland stirbt aus“. Zwar gönnt sie sich einen kurzen Moment der Freude, aber dann wird ihr klar: Moment mal, dann sind ja nur noch wir da? Wer zahlt dann mein Hartz IV? Nein, das muss verhindert werden - und so findet Jilet, dass sie mit Deutschland mal reden muss. Sie gibt Tipps, wie die Deutschen ihre Defizite im Bereich „Vermehrung“ verbessern können. Das reicht von Anmach-Arten über Beziehungstipps bis zur Kindererziehung. Jilet macht sich Sorgen um Deutschland und spricht diese in astreinem Kanaken-Deutsch aus. Das ist sehr lustig, aber noch viel mehr als das.

Wer sich vom Lachanfall erstmal wieder erholt hat, merkt schnell, wie sehr diese laute Göre uns den Spiegel vorzuhalten vermag. Ausgerechnet so ein Mängelexemplar, jemand der uns nicht gut genug ist, erkennt die Unzulänglichkeiten unserer Gesellschaft so glasklar? Jilet meint es eben gut mit uns, und man kann sie eigentlich auch nur mögen. Doch je länger sie spricht, desto größer wird auch die Bewunderung für diese kluge und talentierte Frau dahinter, Idil Baydar. Mit dieser einzigartigen Figur schafft sie eine perfekte Balance aus herzhaftem Witz und nachdenklicher Kritik, eine Sozialsatire, die einem noch lange im Kopf bleibt.


Seitenanfang
5:52
VPS 05:50

Und ewig lockt der Mythos - Saint Tropez

Film von Natalie Steger

Ganzen Text anzeigenEs ist das berühmteste Fischerdorf der Welt und gilt als Wiege des internationalen Jet-Sets: Saint Tropez. In den 1950er-Jahren entwickelte es sich zu einem Mekka für Künstler.

Berühmte Maler wie Paul Signac, Pierre Bonnard und Henri Matisse lebten und arbeiteten ...

Text zuklappenEs ist das berühmteste Fischerdorf der Welt und gilt als Wiege des internationalen Jet-Sets: Saint Tropez. In den 1950er-Jahren entwickelte es sich zu einem Mekka für Künstler.

Berühmte Maler wie Paul Signac, Pierre Bonnard und Henri Matisse lebten und arbeiteten in Saint Tropez. Auch heute noch überrennt die Prominenz den Ort mit den paradiesischen Stränden, sagenhaftem Licht und natürlich dem ewigen Mythos von Brigitte Bardot.

Für die Dokumentation gehen Natalie Steger und ihr Team auf Spurensuche an der Côte d'Azur. Sie finden unter anderem einen veritablen Schatzsucher, zuvor unveröffentlichte Bilder der legendären Brigitte Bardot und den Schuhmacher, der die Sandalen der Stars herstellt. Außerdem werfen sie einen Blick hinter die bisher verschlossenen Tore der Sommerresidenz der französischen Präsidenten.