Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 15. Juli
Programmwoche 29/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


6:29
VPS 06:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher

Wolfgang Beltracchi porträtiert Otto Waalkes

Film von Christoph Müller

Ganzen Text anzeigenOtto Waalkes wollte Maler werden und studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Er wurde dann aber Musiker und Komiker, so etwas wie das Urgestein der neuen deutschen Komik.

Wolfgang Beltracchi hatte keine abgeschlossene akademische Ausbildung und ...

Text zuklappenOtto Waalkes wollte Maler werden und studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Er wurde dann aber Musiker und Komiker, so etwas wie das Urgestein der neuen deutschen Komik.

Wolfgang Beltracchi hatte keine abgeschlossene akademische Ausbildung und übertrumpfte doch alle. Zwei Tage lang sitzt Otto Waalkes dem Fälscher Modell. Der porträtiert ihn im Stile von Anthonis van Dyck und probiert sich dabei in der Schnellmalerei.

Beltracchi ist der raffinierteste Kunstfälscher der jüngeren Geschichte. 35 Jahre lang setzt er sein Talent ein, um Bilder in der Handschrift anderer Maler zu malen. Über 300 Bilder schleust er so in den Kunstmarkt. Bis er 2010 auffliegt und zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt wird. Nach getaner Buße Anfang 2015 zeigt der Meisterfälscher wieder, was er kann.

Die 3sat-Serie ist eine Mischung zwischen Kulturprogramm und Talk-Show. Otto Waalkes erzählt dem Maler aus seinen jungen Jahren in der Wohngemeinschaft der Villa Kunterbunt, wo sich der Kern der Hamburger Musik- und Komiker-Szene zusammenfand. Daneben reden die beiden gerne über verschiedene Arten zu malen.

Er könne jeden beliebigen Stil imitieren, behauptet Beltracchi von sich. Und dies versucht er nun zu beweisen, indem er Otto im Stile Anthonis van Dycks porträtiert. Ein gewagtes Unterfangen in derart kurzer Zeit!


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Frischluftfanatiker

Die Superventilatoren von TLT Turbo in Zweibrücken

Film von Wolfgang Dürr

Ganzen Text anzeigenSie machen kräftig Wind im längsten Tunnel der Welt: Im 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnel installierte die Zweibrücker Firma TLT Turbo 33 riesige 3000 PS starke Ventilatoren.

Sie sollen die Röhre mit ausreichend Frischluft versorgen. Ihr Einsatz ist ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenSie machen kräftig Wind im längsten Tunnel der Welt: Im 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnel installierte die Zweibrücker Firma TLT Turbo 33 riesige 3000 PS starke Ventilatoren.

Sie sollen die Röhre mit ausreichend Frischluft versorgen. Ihr Einsatz ist überlebenswichtig. Denn in dem Tunnel tief unter den Alpen herrschen nicht nur bis zu 45 Grad Hitze. Im Brandfall saugen die Ventilatoren auch die hochgiftigen Rauchgase ab.

Die TLT Turbo GmbH gehört zu den weltweit führenden Herstellern von industriellen Ventilatoren. Nicht nur in Tunnels, sondern auch in Kraftwerken und Industriebetrieben kommen sie zum Einsatz. Etwa 500 Mitarbeiter sind an den beiden Hauptstandorten in Zweibrücken und Bad Hersfeld beschäftigt. Nach der Fertigstellung des Jahrhundertprojekts am Gotthard warten schon die nächsten Tunnels auf frischen Wind aus Zweibrücken.

Der Film begleitet die Fertigung und den Einbau eines großen Ventilatoren-Systems in einem Straßentunnel im schweizerischen Wallis.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vom Winde verweht

Landart

Film von Nicole Weyer und Valérie Teuscher

Ganzen Text anzeigenKunstwerke aus natürlichen Materialen in die Landschaft gesetzt - das Prinzip ist einfach, das Ergebnis oft poetisch: Schon ein Windhauch oder ein Schauer reichen, um sie wieder aufzulösen.

Drei hiesige Protagonisten dieser Kunstform laden ein, einen anderen Blick ...

Text zuklappenKunstwerke aus natürlichen Materialen in die Landschaft gesetzt - das Prinzip ist einfach, das Ergebnis oft poetisch: Schon ein Windhauch oder ein Schauer reichen, um sie wieder aufzulösen.

Drei hiesige Protagonisten dieser Kunstform laden ein, einen anderen Blick auf die Natur zu werfen und diese gleichsam spielerisch neu zu entdecken: Jean-Yves Piffard, Sylvain Meyer und Niklas Göth.

Die Kunstgattung Landart entstand in den 1960er-Jahren in den Vereinigten Staaten. Damals sagten sich gewisse Künstler los von Galerien und dem kommerziellen Kunstmarkt und entdeckten neue, authentische Gefühle, indem sie in und mit der Natur arbeiteten. Die Bewegung hat sich seither ständig weiterentwickelt und kennt auch Anhänger in der Schweiz.

Jean-Yves Piffard ist Krankenpfleger und künstlerischer Autodidakt. Seit fast zehn Jahren hinterlässt er seine Kunstspuren in der Freiburger Landschaft, oftmals in der Form von Kreisen und Spiralen.

Sylvain Meyer, der junge städtische Alleskönner, praktiziert eine raffinierte Form der Landart mit Hang zum Fantastischen. Seine riesigen und präzisen Anamorphosen aus Hunderten von Tannenzapfen, aus farbigen Blättern oder Moosen sind optische Täuschungen von dreidimensionalen Objekten oder fantastische Waldmonster.

Niklas Göth, der Hüne aus Zürich, realisiert Werke von feinster und einfachster Art "zerbrechlich wie unser Leben", wie er selbst sagt. Sie sind bereit, mit dem leisesten Windhauch davonzufliegen.


9:34
VPS 09:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenGutes Jahr für Reptilien
Aber keine Panik bei Schlangenbissen

Heumahd statt Sonnenbad
Freiwillige Arbeitseinsätze auf Südtirols Bergbauernhöfen

Täglicher Kampf um Integration
Kurdischer Flüchtling sucht verzweifelt nach dem richtigen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenGutes Jahr für Reptilien
Aber keine Panik bei Schlangenbissen

Heumahd statt Sonnenbad
Freiwillige Arbeitseinsätze auf Südtirols Bergbauernhöfen

Täglicher Kampf um Integration
Kurdischer Flüchtling sucht verzweifelt nach dem richtigen Weg

Verschüttete Geschichte
Ausstellung über "Martin Luther in Tirol" auf Schloss Tirol bei Meran

Touristen-Shopping in Bozen
Speck und Lederwaren stehen ganz oben auf der Einkaufsliste

Ein Leben fürs Kloster
Der Hausmeister in Kloster Neustift bei Brixen

Franz Posch und eine "Nachtigall":
Die beliebte ORF-Volksmusiksendung "Mei liabste Weis" aus Meran


(ORF/3sat)


9:59
VPS 10:00

Geheimnisse zwischen tausend Hügeln

Streifzug durch Bucklige Welt und Wechselland

Film von Alfred Ninaus und Fritz Kalteis

Ganzen Text anzeigenDie Fahrt über die Südautobahn erlaubt nur wenige Blicke auf die Landschaft im südlichen Niederösterreich. Dabei sind die Bucklige Welt und das Land um den Wechsel einen Besuch wert.

Von sommerlichen Wallfahrten nach Maria Schnee über den Almabtrieb von der ...
(ORF)

Text zuklappenDie Fahrt über die Südautobahn erlaubt nur wenige Blicke auf die Landschaft im südlichen Niederösterreich. Dabei sind die Bucklige Welt und das Land um den Wechsel einen Besuch wert.

Von sommerlichen Wallfahrten nach Maria Schnee über den Almabtrieb von der Marienseer Schwaig bis zum stimmungsvollen Advent auf Burg Kirchschlag - es gibt dort viel zu erleben. Die Dokumentation stellt die Region Wechselland und Bucklige Welt vor.


(ORF)


Seitenanfang
10:38
VPS 10:35

Videotext Untertitel

Wildes Wasser, blanker Fels - Nationalpark Gesäuse

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenTief in die Ennstaler Alpen eingeschnitten, an der Grenze zu Oberösterreich, erstrecken sich ein Naturparadies und die größte Felsschlucht Europas: das Gesäuse.

Es ist der mit mehr als 11 000 Hektar drittgrößte Nationalpark Österreichs, eine Welt wilden Wassers ...
(ORF)

Text zuklappenTief in die Ennstaler Alpen eingeschnitten, an der Grenze zu Oberösterreich, erstrecken sich ein Naturparadies und die größte Felsschlucht Europas: das Gesäuse.

Es ist der mit mehr als 11 000 Hektar drittgrößte Nationalpark Österreichs, eine Welt wilden Wassers zwischen senkrecht aufragenden Steilwänden, furchterregenden Kalkmauern und bizarren Felsgestalten.

Nirgendwo in den Alpen liegen Wasser, Wald und Fels so steil übereinander. Am Eingang des Gesäuses steht ein ehemals bedeutendes Zentrum der Wissenschaft, das weltberühmte Benediktinerstift Admont. Die Mönche des Stifts begannen bereits Anfang des 19. Jahrhunderts, die Tier- und Pflanzenwelt dieser Berge zu erforschen.


(ORF)


Seitenanfang
11:23
VPS 11:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ritter, Schmiede, Edelfrauen - Kärntens Burgen

einst und jetzt

Film von Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigenWie wurde im Mittelalter eine Burg gebaut? Mit welchen Werkzeugen, welcher Technik? Antworten auf diese Fragen findet man in Friesach in Österreichs südlichstem Bundesland Kärnten.

Seit 2009 wird dort an der Burg Siegfriedstein gebaut: ein Labor für ...
(ORF)

Text zuklappenWie wurde im Mittelalter eine Burg gebaut? Mit welchen Werkzeugen, welcher Technik? Antworten auf diese Fragen findet man in Friesach in Österreichs südlichstem Bundesland Kärnten.

Seit 2009 wird dort an der Burg Siegfriedstein gebaut: ein Labor für "Experimentalgeschichte". Der Film zeigt imposante Burganlagen und macht das Leben im Mittelalter mit aufwendigen Spiel-szenen nachvollziehbar. Schauplätze sind Burg Hochosterwitz und Friesach.

Ein ritterliches Turnier, eine fürstliche Tafel, der harte Alltag der Steinmetze, Schmiede und Zimmerleute auf einer Burgbaustelle und auch der Besuch in einer mittelalterlichen Badestube zeichnen ein lebendiges und farbenprächtiges Bild dieser längst versunkenen Epoche.

Die kühnen Felsenburgen, die im 12. und 13. Jahrhundert ihre Blütezeit erlebten, sind über ihre bloße Wehr- und Verteidigungsfunktion hinaus zu Symbolen der ritterlich-feudalen Herrschaft geworden. Errichtet, bewohnt und verteidigt wurden sie im Auftrag der jeweiligen Landesherren. In Kärnten waren das neben dem Herzog auch der Erzbischof von Salzburg, der Bischof von Bamberg und die Grafen von Görz-Tirol.

Der Film erzählt die Kulturgeschichte der Burgen und Schlösser in Kärnten, wobei besonders imposante Burganlagen exemplarisch in den Mittelpunkt gerückt werden. Dazu zählen die Burg Hochosterwitz, die sogar als Vorbild für einen Disney-Film gedient hat, die Burg Landskron bei Villach, die romantisch anmutende Burg Stein im Drautal und die Ruinen der Kraiger Schlösser. Er geht außerdem der Frage nach, welchen Zweck Burgen zu unterschiedlichen Zeiten erfüllten, und zeichnet den Wandel von der Wehranlage hin zum repräsentativen Adelssitz nach.

In der Burgenstadt Friesach, dem bedeutendsten politischen Zentrum Kärntens im Mittelalter mit eigener Münze, lässt sich besonders gut darstellen, wie mächtige Burgen auch als weithin sichtbare Demonstration von Größe und Macht auf das Umland wirkten. Auf dem Stadtgebiet finden sich zwei Höhenburgen und ein Fürstenhof - praktisch in Sichtweite voneinander. Die Burgbaustelle Friesach gewährt zudem einzigartige Einblicke in mittelalterliche Bautechniken und in mittelalterliches Handwerk.

Zu Wort kommen neben Historikern auch Karl Khevenhüller, Burgherr auf Hochosterwitz, sowie Johannes Orsini-Rosenberg, in dessen Familienbesitz sich seit Jahrhunderten die Burg Stein im Drautal befindet.


(ORF)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nockberge - Land zwischen Himmel und Erde

Film von Waltraud Paschinger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Nockberge gehören zu den interessantesten Mittelgebirgsformationen Europas und stellen aufgrund ihrer sanften Formen und ihrer geologischen Vielfalt eine Seltenheit dar.

Die geschwungenen grünen Nocken erinnern an Irland, die Hochplateaus an die helle Weite ...
(ORF)

Text zuklappenDie Nockberge gehören zu den interessantesten Mittelgebirgsformationen Europas und stellen aufgrund ihrer sanften Formen und ihrer geologischen Vielfalt eine Seltenheit dar.

Die geschwungenen grünen Nocken erinnern an Irland, die Hochplateaus an die helle Weite Kastiliens. Durchbrochen wird diese "weiche Landschaft" von einem schroffen Felsband mit steilen Karen und scharfen Graten, eisigen Karseen, klaren Bächen und kalten Tümpeln.

Bis in die Gipfelregionen weiden Rinderherden und riesige Hirschrudel miteinander, die zahlreichen verfallenen Bergwerke sind längst von alpinen Urwäldern überwuchert. Wilde Natur und uralte Bergbauernkultur prägen den Charakter des Nationalparks Nockberge, der mitten in Österreich eine geradezu exotische Landschaft bildet.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenZukunftstechnologie Diesel
Eine irre Erfolgsstory!

Unterschätzte Gefahr
Borkenkäfer gefährden Waldarbeiter

Systemfehler
Immer mehr Menschen ohne Krankenversicherung

Kirche und Kinderbetreuung
Habemus... kein Geld ...
(ARD/BR)

Text zuklappenZukunftstechnologie Diesel
Eine irre Erfolgsstory!

Unterschätzte Gefahr
Borkenkäfer gefährden Waldarbeiter

Systemfehler
Immer mehr Menschen ohne Krankenversicherung

Kirche und Kinderbetreuung
Habemus... kein Geld mehr?

Textile Renaissance
Münchens Nacktbader sterben aus


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Neorenaissance-Collier
Granatenstarker Halsschmuck

Teeservice
Die Lehre der Punzen

Renaissance-Humpen
Augenweide und Sammlerglück

Blumensäule
Salonfähiger Ständer

Drehorgel
Die geht mit links


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:31
VPS 14:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Sachsen-Anhalt

Luthers Kindheit in Mansfeld

Moderation: Katrein Wolf

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenIn Mansfeld, einer kleinen Stadt in Sachsen-Anhalt, wuchs Martin Luther auf. Das "Ländermagazin" zeigt, wie er dort seine Kindheit verbrachte.

Martin Luther als Kind und als Teenager, sein Lieblingsspielzeug, der Familienalltag, ein gestrenger Schuldirektor und ein ...
(ARD/MDR/3sat)

Text zuklappenIn Mansfeld, einer kleinen Stadt in Sachsen-Anhalt, wuchs Martin Luther auf. Das "Ländermagazin" zeigt, wie er dort seine Kindheit verbrachte.

Martin Luther als Kind und als Teenager, sein Lieblingsspielzeug, der Familienalltag, ein gestrenger Schuldirektor und ein weltweit einzigartiger Brunnen - in Mansfeld finden sich ungewöhnliche Spuren des großen Reformators.

"Ich bin ein Mansfeldisch Kind" das hat er als alter Mann 1545 in einem Brief niedergeschrieben. Martin Luther, der große Reformator, auch er war einmal klein.

In der Stadt Mansfeld wuchs er auf bis er ein Teenager war. Insgesamt wohnte Luther 13 Jahre hier. Somit ist Mansfeld - nach Wittenberg - der Ort, an dem der Reformator die längste Zeit gelebt hat. Die Stadt prägte Martin Luther wie keine andere. Hier ging er zur Schule und hier hatte er auch seine ersten Berührungen mit der Kirche. Wenn man so will, liegen also auch hier die Wurzeln seiner Erkenntnisse und Einstellungen zu Aufklärung, Bildung und zur katholischen Kirche, die ja später die Welt veränderten.

Mansfeld ist eine Kleinstadt im südlichen Vorland des Harzes. Bis in die 90er-Jahre hat der Kupfer-Bergbau die Menschen hier ernährt. Eine lange Tradition der Region. Auch Luthers Vater arbeitete hier schon als Hüttenmeister. Mit viel Erfolg: Die Familie gehörte zu den Angesehensten der Stadt.

Das Haus, in dem Martin Luther aufwuchs, steht noch heute. Bei Baumaßnahmen und Grabungen kamen hier 2003 und 2008 sensationelle archäologische Funde zu Tage. Alltagsdinge der Familie Luther. Sie gewähren authentische Einblicke in das wohlhabende Leben der Luthers. Sie leisteten sich aufwändige Kleidung, Geschirr und Gläser. Man fand auch Speisereste. Auf den Tisch der Familie kamen nur gute Lebensmittel wie Fleisch, frischer Fisch, Wein und sogar orientalische Gewürze. Der lustigste Fund: Das Spielzeug des kleinen Martin. Er und seine Geschwister haben offensichtlich sehr gern mit Murmeln, Kegeln und Würfeln gespielt.

Ob Martin als Schulkind vielleicht sogar ein bisschen zu verspielt war, ist nicht überliefert. Wohl aber, dass er einen strengen Lehrer und Schulrektor hatte. Stures Auswendiglernen und Prügelstrafen waren normal. Martin litt darunter. Später - als erwachsener Mann - schrieb er in einem Aufsatz zur Bildung: Nein, es muss ein freies Lernen sein, es muss ein vielfältiges Lernen sein, es darf nicht geprügelt werden.

Zum freien Lernen und Entfalten gehört auch die Musik. Martin Luther war bereits als Kind sehr musikalisch. Tagtäglich sang er gemeinsam mit seinen Schulkameraden in der Stadtkirche St. Georg zu Mansfeld. Die Jungs hatten hier an liturgischen Aufgaben und Seelenmessen mitzuwirken.

Natürlich ist Martin Luther in der Stadtkirche noch heute allgegenwärtig. Ein großes Porträt neben der Kanzel stellt den Reformator im Jahr 1540 dar. Es wird der Cranachschule zugerechnet.
Das Zelebrieren der Luthererinnerungen begann hier übrigens bereits 16 Jahre nach dem Tod des Reformators. Der Mansfelder Pfarrer und Chronist Cyriakus Spangenberg feierte am Martinstag des Jahres 1562 in einem Gottesdienst das erste offizielle Luthergedenken. Dass die Lutherverehrung über Jahrhunderte stetig wachsende Beachtung finden würde, ahnte damals wohl noch niemand.

Das Wahrzeichen der Stadt Mansfeld ist ein Lutherbrunnen. Er wurde 1913 erbaut und zeigt Luthers Biographie im Kurzdurchlauf. Drei Reliefplatten bebildern die wichtigsten Stationen im Leben des Reformators. Die erste Bronzetafel zeigt den kleinen Martin, wie er 13-jährig mit einem Wanderstock mutig hinaus ins Leben tritt. Auf der zweiten ist der berühmter Thesenanschlag und auf der dritten ein stolzer Luther mit der Hand fest auf der Bibel zu sehen. Darüber steht der Schriftzug: Hindurch zum Sieg. Dieser Brunnen ist weltweit einzigartig.


(ARD/MDR/3sat)


Seitenanfang
15:02
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (10/10)

Ein Hauch von Süden

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenBiogärtner Karl Ploberger reist in das Städtedreieck Brünn-Wien-Bratislava um hier, im nordöstlichen Weinviertel, den Garten mit südländischem Flair von Irmgard Hackl zu besuchen.

Sei es ein großer Teich, ein kleines Biotop, ein Sprudelstein oder ein Bachlauf: ...
(ORF)

Text zuklappenBiogärtner Karl Ploberger reist in das Städtedreieck Brünn-Wien-Bratislava um hier, im nordöstlichen Weinviertel, den Garten mit südländischem Flair von Irmgard Hackl zu besuchen.

Sei es ein großer Teich, ein kleines Biotop, ein Sprudelstein oder ein Bachlauf: Wasser verleiht jedem Garten ein ganz spezielles Flair. Gerade im Naturgarten ist Wasser ein wesentliches Element, weil es Lebensraum für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt ist.

Karl Ploberger bastelt aus einem Holzfass einen Miniteich und erklärt welche Pflanzen man dafür am besten verwendet.

Floristin Marlene zeigt, wie man sich mit einem wilden Blumenstrauß den Sommer ins Haus holen kann. Gerade im Sommer gibt es viele Blumen, die leicht zu verarbeiten sind, und mit etwas Geschick verwandeln sich einfach Wiesenblumen wie Schafgarbe, Frauenmantel, Goldrute, Margerite, Kamille, Spiraea und Schleierkraut zu einem fantasievollen Strauß.


(ORF)


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Feuerlands Fjorde

Durch die Magellanstraße bis Ushuaia

Film von Michael Stocks

Ganzen Text anzeigen1520 hatte der Portugiese Ferdinand Magellan im Auftrag der spanischen Krone am südlichen Ende des amerikanischen Kontinents die schiffbare Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik entdeckt.

Es war gleichzeitig der Durchbruch für die erste Weltumseglung. Die Reise ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen1520 hatte der Portugiese Ferdinand Magellan im Auftrag der spanischen Krone am südlichen Ende des amerikanischen Kontinents die schiffbare Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik entdeckt.

Es war gleichzeitig der Durchbruch für die erste Weltumseglung. Die Reise beginnt in der südlichsten Großstadt der Welt, im chilenischen Punta Arenas, und endet im argentinischen Ushuaia, der letzten Zwischenstation vieler Expeditionen auf dem Weg in die Antarktis.

Auf den Spuren Magellans nach Patagonien hat der Filmemacher Michael Stocks festgestellt: Magellan ist bis heute allgegenwärtig.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:00

Kolumbien

Von Bogotá nach Cartagena

Film von Karl-Heinz Walter

Ganzen Text anzeigenBogotá ist eine jener Metropolen Südamerikas, die aus allen Nähten platzen. Die Hauptstadt Kolumbiens kämpft zwar mit ungebremstem Zustrom von Menschen, doch das Bildungsangebot ist groß.

Die Stadt ist Ausgangspunkt und Ziel der filmischen Rundreise durch ein ...
(ARD/SR)

Text zuklappenBogotá ist eine jener Metropolen Südamerikas, die aus allen Nähten platzen. Die Hauptstadt Kolumbiens kämpft zwar mit ungebremstem Zustrom von Menschen, doch das Bildungsangebot ist groß.

Die Stadt ist Ausgangspunkt und Ziel der filmischen Rundreise durch ein Land, das sich aus dem Trauma der Bürgerkriege, der Gewalt und des Terrors zu befreien sucht und in das seit Kurzem erst die Reiseveranstalter wieder zurückgekehrt sind.

Die drei kolumbianischen Departements Caldas, Quindio und Risarda bilden das "Kaffeedreieck" in der Anden-Region westlich von Bogotá. Hier wächst nicht nur Kaffee, sondern überhaupt eine üppig grüne Natur in den unterschiedlichen Klimazonen zwischen 900 und mehr als 3000 Metern Höhe.

Medellín ist die Stadt des ewigen Frühlings. Die zweitwichtigste Stadt des Landes bemüht sich mit modernen Bibliotheken, Parkanlagen, Verkehrsinfrastruktur und kulturellen Angeboten erfolgreich, den schlechten Ruf loszuwerden, der ihr seit den 1980er-Jahren bis zum Anfang dieses Jahrtausends anlastete.

In der Sierra Nevada de Santa Marta, einst berüchtigt für Drogenanbau, Guerillas und Paramilitärs, Terrorismus und Geiselnahme, sucht Micky Weber auf seiner Hazienda "La Victoria" sozial engagiert ganz neue Wege der Kaffeeproduktion.

Cartagena de Indias schließlich gehört zu den schönsten Städten Amerikas mit einer nahezu komplett erhaltenen Altstadt aus der spanischen Kolonialzeit. Sie ist seit 1984 UNESCO-Weltkulturerbe.


(ARD/SR)


Seitenanfang
16:45
Videotext Untertitel

Der Prater - Eine wilde Geschichte

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Wiener Wurstelprater ist einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt. Die Dokumentation zeigt das Wiener Stadtbiotop von seiner weniger bekannten Seite.

In dem sechs Quadratkilometer großen Areal verbirgt sich ein erstaunlicher Artenreichtum. Wer vom ...
(ORF)

Text zuklappenDer Wiener Wurstelprater ist einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt. Die Dokumentation zeigt das Wiener Stadtbiotop von seiner weniger bekannten Seite.

In dem sechs Quadratkilometer großen Areal verbirgt sich ein erstaunlicher Artenreichtum. Wer vom weltberühmten Riesenrad aus über das weitläufige Grüngebiet blickt, kann vielleicht ermessen, wie viel Wildnis sich dort verbreitet hat.


(ORF)


Seitenanfang
17:29
VPS 17:30

Format 4:3Videotext Untertitel

Tobias Moretti

Ein Herz wird wieder jung

Komödie, Österreich 1997

Darsteller:
Friedrich HoffmannOtto Schenk
SusanneAnnika Pages
PaulTobias Moretti
Oskar HoffmannGerhard Zemann
Theodor HoffmannFranz Robert Wagner
u.a.
Buch: Heide Pils
Regie: Heide Pils
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas Leben des Süßwarenfabrikanten Friedrich Hoffmann erfährt eine entscheidende Wendung, als Susanne Arnold bei ihm auftaucht: Sie ist seine Enkelin, Tochter eines unehelichen Sohnes.

Friedrich Hoffmann wusste jedoch nicht von der Existenz seines Sohnes. ...
(ORF)

Text zuklappenDas Leben des Süßwarenfabrikanten Friedrich Hoffmann erfährt eine entscheidende Wendung, als Susanne Arnold bei ihm auftaucht: Sie ist seine Enkelin, Tochter eines unehelichen Sohnes.

Friedrich Hoffmann wusste jedoch nicht von der Existenz seines Sohnes. Komplikationen ergeben sich, als Hoffmanns Geschäftsführer, Paul, sich in das Mädchen verliebt und Hoffmanns Neffen, die um ihr Erbe zittern, beginnen, Intrigen zu spinnen.

Redaktionshinweis: "Ein Herz wird wieder jung" bildet den Auftakt einer Tobias-Moretti-Filmreihe in 3sat. Bis Sonntag, 23. Juli folgen zwölf weitere Filme mit dem österreichischen Schauspieler, der ab Sommer 2017 bei den Salzburger Festspielen den "Jedermann" mimt.


(ORF)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Anschlag in ägyptischem Badeort
Attentäter soll dem IS nahe stehen

Immer mehr Flüchtlinge in Italien
Rom fordert mehr Hilfe von EU

20 Jahre nach Oder-Hochwasser
Brandenburg erinnert an Katastrophe


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind assistiert ... Sarah Connor

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigenKatrin Bauerfeind assistiert diesmal der Sängerin Sarah Connor während ihrer Kurztournee in Köln und muss sich im Backstage-Bereich um das Wohlbefinden der deutschen Superstimme kümmern.

Die hasst nichts mehr als Teppiche in der Garderobe und unreife Birnen in der ...

Text zuklappenKatrin Bauerfeind assistiert diesmal der Sängerin Sarah Connor während ihrer Kurztournee in Köln und muss sich im Backstage-Bereich um das Wohlbefinden der deutschen Superstimme kümmern.

Die hasst nichts mehr als Teppiche in der Garderobe und unreife Birnen in der Obstschale. Klingt machbar. Aber um am Ende mit einem "From Sarah with Love" verabschiedet zu werden, hat Katrin dann doch alle Hände voll zu tun.

Sarah Connor hat einen erstaunlichen Stilwandel hinter sich: Vom Popsternchen, das seine Hochzeit als Doku-Soap an eine Privatsender verkaufte, über die Rolle als Jurorin in diversen Casting-Shows bis hin zur Soul-Diva, die mit 35 Jahren ihre Muttersprache musikalisch neu für sich entdeckt und damit auf Platz Eins der Album-Charts stürmt.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Festspielsommer live

Klassik am Odeonsplatz 2017

Live-Übertragung des Konzerts am Odeonsplatz, München

Mit Martin Grubinger (Schlagzeug)
Programm:
- Tan Dun: Percussion Concerto: The Tears of Nature, 1. Satz
- Bruno Hartl: Konzert für Schlagzeug und Orchester,
2. und 3. Satz
- Carl Michael Ziehrer: "Hereinspaziert!", Walzer op. 518
(aus der Operette "Der Schatzmeister")
- Antonin Dvorák: (Honeck/Ille): "Rusalka-Fantasie", Suite
aus der Oper Rusalka
- Dmitri Schostakowitsch: Suite für Varieté-Orchester
- Leroy Anderson: The Typewriter
- Richard Strauss: Rosenkavalier Suite (Auszüge)

Orchester: Symphonieorchester des, Bayerischen Rundfunks

Musikalische Leitung: Manfred Honeck

Ganzen Text anzeigenAnstelle des erkrankten Starpianisten Lang Lang wird der weltbekannte Perkussionist Martin Grubinger beim sommerlichen Münchner Klassikevent "Klassik am Odeonsplatz" auftreten.

Im zweiten Teil ist das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenAnstelle des erkrankten Starpianisten Lang Lang wird der weltbekannte Perkussionist Martin Grubinger beim sommerlichen Münchner Klassikevent "Klassik am Odeonsplatz" auftreten.

Im zweiten Teil ist das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Manfred Honeck mit Werken von Ziehrer, Dvořák und Schostakowitsch zu hören.

Der gebürtige Salzburger Martin Grubinger sorgte schon 2013 bei "Klassik am Odeonsplatz" für Begeisterungsstürme. Dieses Jahr wird er Auszüge aus zwei seiner "Paradekonzerte" spielen: "The Tears of Nature" von Tan Dun und dem Konzert für Schlagzeug und Orchester des Wiener Komponisten Bruno Hartl. Das Werk des in New York lebenden Chinesen Tan Dun wurde 2012 von Martin Grubinger uraufgeführt - mit dem Komponisten am Dirigentenpult. Bruno Hartl, im Hauptberuf Solo-Pauker bei den Wiener Philharmonikern, schrieb sein Konzert im Jahr 2000 für den damals 17-jährigen Martin Grubinger.

Manfred Honeck feiert sein Debüt auf dem Odeonsplatz und tritt dabei nicht nur als Dirigent des BR-Symphonieorchesters, sondern auch als Arrangeur in Erscheinung. Aus Höhepunkten von Antonín Dvoráks beliebter Oper "Rusalka" hat er eine eigene Orchestersuite zusammengestellt, die "Rusalka-Fantasie".
Außerdem wird das Symphonieorchester die "Suite für Varieté-Orchester" von Dmitri Schostakowitsch und einen Walzer von Carl Michael Ziehrer spielen.


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
22:41
VPS 21:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Festspielsommer

Verbier Festival 2016: Eröffnungskonzert

Charles Dutoit und Kyung Wha Chung spielen

Brahms und Berlioz

Mit Kyung Wha Chung (Violine)
Programm:
- Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester
in D-Dur, op. 77
- Hector Berlioz: Symphonie Fantastique op. 14

Orchester: Verbier Festival Orchester
Musikalische Leitung: Charles Dutoit
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenCharles Dutoit, seit 2009 Leiter des Verbier Festival Orchesters, und die Violinistin Kyung Wha Chung eröffnen das "Verbier Festival 2016" im Zeichen der Romantik mit Brahms und Berlioz.

Zum Auftakt des Eröffnungskonzerts interpretiert die südkoreanische Geigerin, ...

Text zuklappenCharles Dutoit, seit 2009 Leiter des Verbier Festival Orchesters, und die Violinistin Kyung Wha Chung eröffnen das "Verbier Festival 2016" im Zeichen der Romantik mit Brahms und Berlioz.

Zum Auftakt des Eröffnungskonzerts interpretiert die südkoreanische Geigerin, begleitet vom Verbier Festival Orchestra, Brahms' Konzert für Violine und Orchester in D-Dur op. 77. Es folgt die berühmte "Symphonie Fantastique" von Hector Berlioz.

Brahms Konzert für Violine und Orchester in D-Dur op. 77 gilt als virtuoses Meisterwerk mit äußerst melodischem Reichtum. Ein Geschenk und eine Herausforderung für die Violinistin, ihre technische Meisterschaft und ihre klangliche Reife zu zeigen.

Die "Symphonie Fantastique", eines der Lieblingsstücke von Charles Dutoit, gilt als Begründung der Programmmusik und als eines der bedeutendsten Werke der Romantik. Es hat die Musikgeschichte geprägt und vor allem Richard Wagner nachhaltig beeinflusst.


Seitenanfang
0:20
VPS 23:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Maischberger

Gewalt in Hamburg: Warum versagt der Staat?

Wolfgang Bosbach, CDU
Innenpolitiker

Jutta Ditfurth
Publizistin und Politikerin

Gerhard Kirsch
Hamburger Hauptkommissar

Jan van Aken, Die Linke
Bundestagsabgeordneter

Hans-Ulrich Jörges
"Stern"-Kolumnist


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:36
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebensArt

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigenFake-News in der Medienwelt
Über Falsche Wahrheiten und echte Folgen

Magnus Brechtken: "Albert Speer"
Biografie wirft neues Licht auf Hitlers Lieblingsarchitekten

Manfred Matzka: "Die Staatskanzlei"
Über 300 Jahre Macht und ...
(ORF)

Text zuklappenFake-News in der Medienwelt
Über Falsche Wahrheiten und echte Folgen

Magnus Brechtken: "Albert Speer"
Biografie wirft neues Licht auf Hitlers Lieblingsarchitekten

Manfred Matzka: "Die Staatskanzlei"
Über 300 Jahre Macht und Intrigen

Fotomuseum für Österreich?
Die Pläne des Kulturministers und die Reaktionen darauf

Über Fritten, Bier und Künstler
Jan Fabres performative Hommage an Belgien

Revolutions-Oper: "Sisifo & Naranama"
Uraufführung im friulanischen Dorf Dordolla

Hard-Chor: Hoffnung in Riga
Das Linzer Ensemble bei "Eurovision Choir of the Year"


(ORF)


Seitenanfang
2:30
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lesArt

Mit Bachmann-Preisträger/in und Feridun Zaimoglu

Moderation: Christian Ankowitsch

Ganzen Text anzeigenZu Gast sind der frisch gekürte Bachmannpreisträger 2017 Ferdinand Schmalz und einer der eigenwilligsten und renommiertesten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur: Feridun Zaimoglu.

In seinem neuen Roman "Evangelio" beschäftigt sich der Sprach-Rebell Zaimoglu ...
(ORF)

Text zuklappenZu Gast sind der frisch gekürte Bachmannpreisträger 2017 Ferdinand Schmalz und einer der eigenwilligsten und renommiertesten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur: Feridun Zaimoglu.

In seinem neuen Roman "Evangelio" beschäftigt sich der Sprach-Rebell Zaimoglu mit Martin Luther, überzeugt darin aber vor allem mit einer Kunstsprache, die dem Deutsch zu Luthers Zeiten nachempfunden ist.

Außerdem in der Reihe "Kleinverlage im Portrait": im Zentrum diesmal der Wieser-Verlag, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert.


(ORF)


Seitenanfang
3:06
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Starlet

Spielfilm, USA 2012

Darsteller:
JaneDree Hemingway
SadieBesedka Johnson
MelissaStella Maeve
MikeyJames Ransone
ArashKarren Karagulian
u.a.
Regie: Sean Baker
Länge: 100 Minuten
(Originalfassung mit Untertiteln)

Ganzen Text anzeigenEine junge Porno-Darstellerin im San Fernando Valley von Los Angeles freundet sich mit einer alleinstehenden alten Dame an.

Unaufgeregt, ohne die Profession seiner Hauptfigur zu skandalisieren, erkundet der Film das Leben und eine bizarre Freundschaft im gänzlich ...

Text zuklappenEine junge Porno-Darstellerin im San Fernando Valley von Los Angeles freundet sich mit einer alleinstehenden alten Dame an.

Unaufgeregt, ohne die Profession seiner Hauptfigur zu skandalisieren, erkundet der Film das Leben und eine bizarre Freundschaft im gänzlich unglamourös gezeigten "Porn Valley" und lässt dabei ganz unterschiedliche Lebensentwürfe aufeinanderprallen.

Pornosternchen Jane schlägt ihre Freizeit mit Video-Games, Pot-Rauchen und ihrem kleinen Chihuahua Starlet tot. Auf einem Flohmarkt kauft sie einer alten Frau eine Thermoskanne ab, in der sie zu Hause 10 000 Dollar entdeckt. Was nun? Das Geld zurückgeben? Oder behalten?

Verunsichert lauert sie der 85-Jährigen auf. Doch die eigenbrötlerische Sadie wehrt jede Kontaktaufnahme ab. Erst als sich Jane unentbehrlich macht und sogar bei Sadies geliebten Bingo-Abenden auftaucht, fasst diese allmählich Vertrauen zu der chronisch gutgelaunten Jane.

Und auch wenn Sadie ein verdammt harter Knochen ist, und Jane das Leben der Seniorin mächtig durcheinanderwirbelt, kommen sich ihre einsamen Seelen näher. Aber ihre ungewöhnliche Freundschaft wird auf die Probe gestellt, als sorgsam gehütete Geheimnisse offenbart werden.


Seitenanfang
4:44
VPS 04:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Geheimnis von Kells

Animationsfilm, Frankreich/Belgien/Irland 2009

Regie: Tomm Moore

Länge: 72 Minuten

Ganzen Text anzeigenIrland im 9. Jahrhundert: Um bei der Vollendung eines Buches zu helfen, muss der zwölfjährige Brendan seine tiefsten Ängste überwinden. - Faszinierender, teilweise handgemalter Animationsfilm.

In einer abgeschiedenen Waldgegend liegt das alte Kloster Kells Abbey, ...

Text zuklappenIrland im 9. Jahrhundert: Um bei der Vollendung eines Buches zu helfen, muss der zwölfjährige Brendan seine tiefsten Ängste überwinden. - Faszinierender, teilweise handgemalter Animationsfilm.

In einer abgeschiedenen Waldgegend liegt das alte Kloster Kells Abbey, das Brendan noch nie verlassen hat. Sein Onkel Abt Cellach ist besessen vom Bau eines mächtigen Schutzwalls, um sein Kloster vor plündernden Wikingern zu schützen.

Eines Tages trifft der berühmte Meister-Buchmaler Aidan ein, mit einem legendären Buch voller Geheimnisse, Weisheit und mystischen Kräften. Für Aidan und das Buch muss Brendan sich in den verzauberten Wald voller Fabelwesen begeben. Hier trifft er auf das feengleiche Wolfsmädchen Aisling, die ihm bei seiner gefährlichen Mission hilft. Doch sie haben nicht viel Zeit, denn die Wikinger stehen vor den Toren von Kells, ein Sieg der Dunkelheit scheint nah.

Das "Buch von Kells" ("Book of Kells") zählt zu den schönsten Werken mittelalterlicher Buchmalerei. Die aufwendig illustrierte Sammlung der vier Evangelien wurde im 9. Jahrhundert, in der Zeit der Wikingereinfälle, in das irische Kloster Kells gebracht. Von seinen unbekannten Schöpfern wurde es so schön und aufwendig verziert, dass es die Menschen des Mittelalters für Engelswerk hielten. Auf dieser mystischen Geschichte basiert das preisgekrönte Animationsabenteuer "Das Geheimnis von Kells". Die faszinierende Mixtur aus von alter Buchmalerkunst inspirierten Handzeichnungen und neuester Computertechnik brachte dem Film 2010 eine Oscar-Nominierung als "Bester Animationsfilm" sowie zahlreiche Preise auf Internationalen Filmfestivals ein.