Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 10. Juli
Programmwoche 28/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

G20
Ein Gipfel und das Weltklima

ROBEX
Eine Mondmission auf der Erde


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

G20
Ein Gipfel und das Weltklima

ROBEX
Eine Mondmission auf der Erde


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Stephanie Stumph, Jörg Pilawa

Ganzen Text anzeigenAndy Borg
Entertainer und Schlagersänger

Allegra Curtis
Tochter der verstorbenen Schauspielerin Christine Kaufmann

Uwe Ampler
Ehemaliger Radprofi

Florian Schroeder
Kabarettist

Dr. Mark ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenAndy Borg
Entertainer und Schlagersänger

Allegra Curtis
Tochter der verstorbenen Schauspielerin Christine Kaufmann

Uwe Ampler
Ehemaliger Radprofi

Florian Schroeder
Kabarettist

Dr. Mark Benecke
Kriminalbiologe

Gabriele Rodríguez
Expertin für Vornamen

Semino Rossi
Schlagersänger

Fabian Kahl
Mitglied im Expertenteam von "Bares für Rares"


(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:20
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Wie viel Wildnis ertragen wir?

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenWildschweine, Marder, ja sogar Waschbären bevölkern eine Großstadt wie Berlin. Der Wolf ist in den ländlichen Regionen zurück. Wie kommt der Mensch mit Natur und Wildnis zurecht?

Einige haben Angst davor, andere sehnen sich geradezu nach ungezähmter Natur als ...

Text zuklappenWildschweine, Marder, ja sogar Waschbären bevölkern eine Großstadt wie Berlin. Der Wolf ist in den ländlichen Regionen zurück. Wie kommt der Mensch mit Natur und Wildnis zurecht?

Einige haben Angst davor, andere sehnen sich geradezu nach ungezähmter Natur als Gegenentwurf zur Zivilisation. "sonntags" besucht den Wildtierexperten Derk Ehlert, den Bergsteiger Reinhold Messner und ein Wildnis-Camp für Väter und Söhne.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

San Sebastián - Kulinarik, Kunst und Tamborrada


Ganzen Text anzeigenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" ...

Text zuklappenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne.

Parallel dazu fand auf dem Friedhof der Stadt eine Gedenkfeier für ein vor 21 Jahren erschossenes ETA-Opfer statt.

Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián, ist eine Stadt voller Widersprüche. "Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland", das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt. Jahrzehntelang machten San Sebastián und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet als hier. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wach halten.


Seitenanfang
13:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ein Gauner Gottes

Spielfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
Johannes KeinathFritz Wepper
Sylvia HanselmannSaskia Vester
Ulrich NeigenfindtPeter Sattmann
Arne ClausenMichael Roll
Justus KeinathJaecki Schwarz
u.a.
Regie: Helmut Metzger
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenVor 20 Jahren verließ er nach einer Schlägerei mit seinem Bruder Justus seine Heimat am Bodensee. Nun kehrt der Zimmermann Johannes Keinath zurück. Das führt bald zu neuen Turbulenzen.

Kaum angekommen, gerät Johannes erneut in eine Schlägerei: Als zwei Ganoven ...
(ARD)

Text zuklappenVor 20 Jahren verließ er nach einer Schlägerei mit seinem Bruder Justus seine Heimat am Bodensee. Nun kehrt der Zimmermann Johannes Keinath zurück. Das führt bald zu neuen Turbulenzen.

Kaum angekommen, gerät Johannes erneut in eine Schlägerei: Als zwei Ganoven ihn nach dem Kneipenbesuch überfallen, wehrt er sich mit Leibeskräften. Da er glaubt, einen der beiden getötet zu haben, taucht er als Mönch verkleidet in einem kleinen Bodenseedorf unter.

Dort gewinnt er bald das Vertrauen des Pfarrers Arne Clausen. Der protestantische Geistliche kämpft um den Erhalt seines baufälligen Gotteshauses, das von einer modernen Autobahnkirche ersetzt werden soll. Die Unterstützung des tatkräftigen Mönchs ist Clausen willkommen - Johannes kann zupacken, und sein Argument: "Man soll die Kirche im Dorf lassen" findet in der Gemeinde Gehör.

Weniger begeistert ist der schlitzohrige Glaserei-Besitzer Ulrich, der sich bereits die kostbaren Kirchenfenster unter den Nagel gerissen hat und am Neubau der postmodernen Glas-Autobahnkirche kräftig verdienen will. Noch ärgerlicher für Neigenfindt ist, dass die attraktive Schreinerwitwe Sylvia, auf die er schon lange ein Auge geworfen hat, sich bestens mit Bruder Johannes versteht.

Als Neigenfindt zufällig herausfindet, dass der vermeintliche Mönch polizeilich gesucht wird, glaubt er, seinen Widersacher endlich ausschalten zu können. Doch Gottes Wege sind unergründlich.

Fritz Wepper, Saskia Vester und Peter Sattmann spielen die Hauptrollen in dieser vergnüglichen romantischen Komödie, die Helmut Metzger nach einem Buch von Felix Huby inszenierte.


(ARD)


Seitenanfang
15:00

unterwegs - Neuseeland

Maoris, Natur und Rugby

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenNeuseeland, das Traumland vieler Auswanderer und Abenteurer, lockt mit Bergen, reißenden Flüssen, Regenwald und Meer. Es bietet eine ideale Filmkulisse für Hollywoodfilme.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" auf die Südinsel gereist und versucht ...

Text zuklappenNeuseeland, das Traumland vieler Auswanderer und Abenteurer, lockt mit Bergen, reißenden Flüssen, Regenwald und Meer. Es bietet eine ideale Filmkulisse für Hollywoodfilme.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" auf die Südinsel gereist und versucht dort herauszufinden, warum die Neuseeländer so abenteuerverrückt sind.


Seitenanfang
15:42
VPS 15:40

unterwegs - Bangkok

Wolkenkratzer, Garküchen und Rikschas

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine ...

Text zuklappenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine unvergleichliche Gastfreundlichkeit. Mit einer traditionellen Fahrradrikscha macht die Moderatorin eine Besichtigungstour. Begleitet wird sie dabei von der jungen Thailänderin Tippi.

Tippi moderierte im thailändischen Fernsehen eine eigene Reisesendung und betreibt nun eine Internetseite für Touristen. Zusammen mit ihr besucht Wasiliki ein Kino und lernt dort, dass man vor jedem Film zur Königshymne aufstehen muss, wenn man keine Gefängnisstrafe riskieren will.

Später trifft die Moderatorin Gabrielle von Reding. Die junge Frau hängte vor ein paar Jahren ihren Job in der Luxushotellerie an den Nagel, um sich ganz den thailändischen Waisenkindern zu widmen. Am Stadtrand von Bangkok betreibt die Thai-Schweizerin ein Waisenhaus, das Straßenkindern ein neues Zuhause gibt.

Nach einer Lektion im Thaiboxen in einem traditionellen Boxcamp, lernt Wasiliki einen Schuhmacher kennen, der eine ganz spezielle Beziehung zum thailändischen König hat: Er durfte die königlichen Schuhe reparieren, behielt die Sohlen, rahmte sie ein und kann es noch heute kaum fassen, dass er seinem geliebten König dienen durfte.

Zum Schluss ihrer Reise hat die Moderatorin eine kleine Audienz bei einem Mitglied des Königshauses: Sie darf bei einer Festivität der Tochter des Kronprinzen mit dabei sein. Näher kommt man dem Königshaus kaum.


Seitenanfang
16:23
VPS 16:20

unterwegs - Philippinen

Inseln, Vulkane und Korallen

Moderation: Nicole Berchtold

Ganzen Text anzeigenWie lebt es sich in einem Inselstaat? Mit dieser Frage erkundet Nicole Berchtold das Inselreich der Philippinen. Sie beginnt auf Bohol im Herzen der Philippinen.

Dort schaut sie dem Koboldmaki, einer kleinen Affenart, in die Augen und entdeckt ein Restaurant, in dem ...

Text zuklappenWie lebt es sich in einem Inselstaat? Mit dieser Frage erkundet Nicole Berchtold das Inselreich der Philippinen. Sie beginnt auf Bohol im Herzen der Philippinen.

Dort schaut sie dem Koboldmaki, einer kleinen Affenart, in die Augen und entdeckt ein Restaurant, in dem nur gehörlose Angestellte arbeiten. Von Bohol geht es nach Cebu und von dort in die Millionenstadt Manila.

Als die Götter im glasklaren Ozean die erste philippinische Insel schufen, waren sie von ihrem Werk so begeistert, dass sie in ihrer Euphorie über 7000 weitere Inseln formten. So erzählt es die Legende.


Seitenanfang
17:06
VPS 17:05

unterwegs - Peru

Berge, Tradition und Meerschweinchen

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenSo vielfältig wie die Landschaft in Peru ist, so vielfältig sind auch die Menschen. Moderatorin Andrea Jansen bereist den Süden des Andenlandes Peru.

Sie entdeckt den Colca Canyon mithilfe eines Schamanen, der bei einem traditionellen Ritual die Reisegötter gnädig ...

Text zuklappenSo vielfältig wie die Landschaft in Peru ist, so vielfältig sind auch die Menschen. Moderatorin Andrea Jansen bereist den Süden des Andenlandes Peru.

Sie entdeckt den Colca Canyon mithilfe eines Schamanen, der bei einem traditionellen Ritual die Reisegötter gnädig stimmt, besucht in Perus Hauptstadt Lima einen Grammy-Gewinner und erfährt, dass die Peruaner gerne Meerschweinchen essen.


Seitenanfang
17:48
VPS 17:45

unterwegs - La Réunion

Weinreben, Vulkane und Steilküsten

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenMan nennt sie die Insel mit den 100 Gesichtern: L'Île de la Réunion, das etwas andere Stück Frankreich mitten im Indischen Ozean ist mehr als nur eine Badeinsel.

La Réunion besticht durch seine Vielfalt: Vom Sandstrand bis zum Vulkankrater, vom tropischen Regenwald ...

Text zuklappenMan nennt sie die Insel mit den 100 Gesichtern: L'Île de la Réunion, das etwas andere Stück Frankreich mitten im Indischen Ozean ist mehr als nur eine Badeinsel.

La Réunion besticht durch seine Vielfalt: Vom Sandstrand bis zum Vulkankrater, vom tropischen Regenwald bis zu 3000 Meter hohen Bergen hat das französische Überseedepartement einiges zu bieten.

Zu Beginn ihrer Reise hilft Wasiliki Goutziomitros einem Winzer bei der Traubenernte. Anschließend fährt sie ans Meer. Die einzigartige Natur der Insel, die grün bewachsenen Berge und steilen Abhänge verzaubern sie. Auf ihrer Reise trifft die Moderatorin einen ganz speziellen Inselbewohner: Angélo Thiburce ist fast 40 Jahre lang Postbote in der abgelegensten Bergregion der Insel. Angélo Thiburce nimmt Wasiliki Goutziomitros mit auf Wanderschaft und zeigt ihr die wunderbaren Naturschätze, die Mafate zu bieten hat.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros nimmt für die Reportage aus der Reihe "unterwegs" die Insel La Réunion unter die Lupe.


Seitenanfang
18:28
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reise in den Körper

Medizintechnik von Storz in Tuttlingen

Film von Tamara Spitzing

Ganzen Text anzeigenIn den Körper hineinsehen, Krankheiten erkennen, fast ohne Schnitte operieren - das Endoskop macht es möglich. Ein Familienbetrieb hat der revolutionären Technik zum Durchbruch verholfen.

Die Entwicklung dieses hochkomplizierten Gerätes war ein langer Weg voller ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIn den Körper hineinsehen, Krankheiten erkennen, fast ohne Schnitte operieren - das Endoskop macht es möglich. Ein Familienbetrieb hat der revolutionären Technik zum Durchbruch verholfen.

Die Entwicklung dieses hochkomplizierten Gerätes war ein langer Weg voller Rückschläge und Triumphe. Sie ist hauptsächlich einem Mann zu verdanken: Dr. Karl Storz aus Tuttlingen.

Vom einfachen Instrumentenmacher stieg er dank seines Erfindungsgeistes und technischen Genies zum Chef eines Weltkonzerns auf. Mit rund 1500 Patenten und 15 000 Produkten ist die Firma, heute unter Leitung seiner Tochter Sybill, führend auf dem Markt.

Redaktionshinweis: Das 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" (werktags um 18.30 Uhr) geht von Montag, 10. Juli, bis einschließlich Freitag, 11. August, in Sommerpause. Als Ersatzprogramm zeigt 3sat unter anderem sieben Folgen des österreichischen Wissenschaftskabaretts "Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben" (27.7. - 7.8.).


(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Nach G20: Härtere Gangart gefordert
Politik debattiert über Konsequenzen

Tauziehen um Friedensnobelpreisträger
Zustand von Liu Xiaobo kritisch

Peter Härtling ist tot
Schriftsteller stirbt mit 83 Jahren


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit kompakt


Ganzen Text anzeigenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, ...

Text zuklappenDie Kurzversion der "Kulturzeit" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse.

Die unmoderierte Kompaktversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.

Redaktionshinweis: In der Sommerpause des Kulturmagazins "Kulturzeit" von Montag, 10. Juli, bis einschließlich Freitag, 11. August, sendet 3sat um 19.20 Uhr die zehnminütige unmoderierte Kurzversion des Kulturmagazins "Kulturzeit kompakt". Im Anschluss daran zeigt 3sat jeweils um 19.30 Uhr insgesamt zehn Folgen der Reihe "Der Meisterfälscher".


Seitenanfang
19:29
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher

Wolfgang Beltracchi porträtiert Niccel und Emil Steinberger

Film von Christoph Müller

Ganzen Text anzeigenEr ist der raffinierteste Kunstfälscher der jüngeren Geschichte: Wolfgang Beltracchi. Über 300 Bilder schleust er in den Kunstmarkt. Bis er 2010 auffliegt und verurteilt wird.

Nach der Haft zieht es Beltracchi 2015 nach Südfrankreich. In seiner Wahlheimat ...

Text zuklappenEr ist der raffinierteste Kunstfälscher der jüngeren Geschichte: Wolfgang Beltracchi. Über 300 Bilder schleust er in den Kunstmarkt. Bis er 2010 auffliegt und verurteilt wird.

Nach der Haft zieht es Beltracchi 2015 nach Südfrankreich. In seiner Wahlheimat Montpellier porträtiert er nun den Schweizer Kabarettisten Emil Steinberger und dessen Frau Niccel im Stil Joaquin Sorollas, der bestverkaufte Maler Europas zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Emil Steinberger und seine Frau Niccel treffen Beltracchi in Montpellier, wo die Familie Beltracchi vor der Verhaftung 2010 lebte. Hier entstanden die Fälschungen, hier lebte der Meisterfälscher in Saus und Braus. Heute ist das Gelände seines großen Landgutes, das er erworben hatte, als er noch Millionär war, verwaist, verwahrlost, verwittert.

Im hohen Gras des ehemals feudalen Gartens findet die Malsession mit Emil und Niccel Steinberger statt. Im Freien, weil das Licht für die Kunst von Sorolla das Wichtigste ist. Damit kommt es zu einer Premiere: Erstmals malt Beltracchi draußen und nicht versteckt im Dachstock oder im Atelier. Und diese Premiere hat es in sich: Wind, Mücken und ständig wechselnde Lichtverhältnisse können auch den größten Meister aus der Ruhe bringen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rügen entdecken

Unterwegs auf Deutschlands größter Insel

Film von Dagmar Hase

Ganzen Text anzeigenRügen ist berühmt für seine Seebäder und für seine langen Sandstrände, für das Kap Arkona, die Kreidefelsen und die dampfenden Loks der Schmalspurbahn Rasender Roland.

Die Bahn ist ein gutes Transportmittel für alle, die sich entspannt von Seebad zu Seebad ...
(ARD/HR)

Text zuklappenRügen ist berühmt für seine Seebäder und für seine langen Sandstrände, für das Kap Arkona, die Kreidefelsen und die dampfenden Loks der Schmalspurbahn Rasender Roland.

Die Bahn ist ein gutes Transportmittel für alle, die sich entspannt von Seebad zu Seebad fahren lassen wollen. Der Film lädt zu einer vergnüglichen Entdeckungsreise auf Deutschlands größter Insel ein.

Ein weiteres nicht ganz alltägliches Vehikel für eine Reise in die jüngere Vergangenheit Rügens ist der Elektro-Trabi. Mit ihm kann man innerhalb einer geführten Tour von Binz aus über die lange Betonmeile von Prora bis hin nach Sassnitz schnurren und dabei viele interessante Hintergrundgeschichten über Rügen zur DDR-Zeit erfahren.

Ein wenig weiter zurück reicht das Programm der Binzer Sommerfrische. Damit wird jedes Jahr Anfang Mai an die gute alte Zeit erinnert, als die Damen und Herren, die es sich leisten konnten, ihre Urlaubstage im Kurbad verbrachten.

Mit historischen Kostümen, musikalischem Picknick im Kurpark und dem traditionellen Anbaden in der noch sehr erfrischenden Ostsee wird den Gästen im Frühjahr viel Abwechslung geboten. Abseits all dieser bekannten Routen aber gibt es ein stilles Rügen und Orte, in denen gerade jüngere Rüganer versuchen, mit sehr viel Eigeninitiative ihr Auskommen auf der Insel zu finden, im Einklang mit den natürlichen Ressourcen.

Auf einer Fahrt in den unbekannten Westen der Insel kann man etwa vorbeischauen in dem Laden "Ein Tag am Meer" in Putbus, wo wunderhübsche Mitbringsel aus Strandgut entstehen, oder in Schaprode den Biobauern und Gastwirt Mathias Schilling besuchen und auf der kleinen, stillen Insel Ummanz die sensationell leckeren Torten im Café Zuckerkuss genießen.


(ARD/HR)


Seitenanfang
21:01
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Stockholm - 30.000 Paradiese

Film von Dirk Schraeder

Ganzen Text anzeigenDer Stockholmer Schärengarten ist eine faszinierende Inselwelt vor der schwedischen Hauptstadt. Angeblich bis zu 30 000 Inseln liegen hier in der Ostsee verstreut.

Wie viele es genau sind, darüber streiten die Geografen bis heute. Auf Möja lebt der 73-jährige ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Stockholmer Schärengarten ist eine faszinierende Inselwelt vor der schwedischen Hauptstadt. Angeblich bis zu 30 000 Inseln liegen hier in der Ostsee verstreut.

Wie viele es genau sind, darüber streiten die Geografen bis heute. Auf Möja lebt der 73-jährige Fischer Rune Wik-ström. Auf Sandön feiern die Insulaner eines der größten Mittsommerfeste im Schärengarten. Auf Muskö wurde der erste schwedische Bootsfriedhof gegründet.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:47
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reiseziel - Auvergne



(ARD)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Dokumentarfilmzeit

Restrisiko

Film von Kathrin Bühlig

Ganzen Text anzeigenSie haben schreckliche Verbrechen begangen: Mord, sexueller Missbrauch von Kindern, Vergewaltigung. Nun fristen diese Straftäter ihr Leben im Maßregelvollzug - meist lebenslang.

Kathrin Bühligs Film "Restrisiko" ist keine leichte Kost. Noch nie zuvor konnte ein ...
(ARD/BR)

Text zuklappenSie haben schreckliche Verbrechen begangen: Mord, sexueller Missbrauch von Kindern, Vergewaltigung. Nun fristen diese Straftäter ihr Leben im Maßregelvollzug - meist lebenslang.

Kathrin Bühligs Film "Restrisiko" ist keine leichte Kost. Noch nie zuvor konnte ein Filmteam sich wochenlang in einer Einrichtung des Maßregelvollzugs aufhalten, um dort den Alltag zu beobachten und zu dokumentieren.

Mit wenigen persönlichen Habseligkeiten versuchen die Gefangenen hier, so normal zu leben, wie es unter den Umständen geht. Oberstes Ziel im Maßregelvollzug dabei: Sicherung und Therapie. Denn im Gegensatz zum Justizvollzug ist für die Straftäter die Unterbringung in der Forensischen Psychiatrie immer unbefristet.

Der vielbeachtete Dokumentarfilm von Kathrin Bühligs taucht ein in eine fremde Welt, die uns sonst verschlossen bleibt. In ihr leben Menschen, die auf den ersten Blick nicht krankhaft, böse oder triebgesteuert wirken. Im Gegenteil. Sie sind ausgesprochen höflich, äußerst zuvorkommend. Und doch sind sie gefährlich, manchmal überdurchschnittlich intelligent und äußerst manipulativ. Wie Herr F., der sich seine eigene Wahrheit zurechtbastelt, damit er sich nicht mit der Realität auseinandersetzen muss. Im Maßregelvollzug wird er dazu genötigt, hier besteht ein Zwang zur Therapie.

Für ihre filmische Auseinandersetzung mit psychisch kranken Tätern im Maßregelvollzug wurden Autorin und Regisseurin Katrin Bühlig sowie Produzentin Dagmar Biller mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet.


(ARD/BR)


Seitenanfang
23:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Sarah und ihr fremdes Herz

Film von Heike Kruse

Ganzen Text anzeigenSarah aus Flensburg ist 27 Jahre alt. Vor rund neun Jahren wurde ihr ein fremdes Herz transplantiert. Dieser Film dokumentiert ihren langen Weg zurück ins Leben - und ihre Angst.

Denn im Schnitt hält ein transplantiertes Herz zehn bis fünfzehn Jahre, so die ...

Text zuklappenSarah aus Flensburg ist 27 Jahre alt. Vor rund neun Jahren wurde ihr ein fremdes Herz transplantiert. Dieser Film dokumentiert ihren langen Weg zurück ins Leben - und ihre Angst.

Denn im Schnitt hält ein transplantiertes Herz zehn bis fünfzehn Jahre, so die Schätzungen der Mediziner, manchmal auch länger. Für Sarah rückt inzwischen die Sorge immer näher, dass der Tag bald kommen wird, an dem das Organ erneut ersetzt werden muss.

Sarah besuchte eine dänische Schule in Flensburg, als sie im Alter von 17 Jahren an einer Herzmuskelentzündung erkrankte und dadurch das Organ irreparabel geschädigt wurde. Auslöser war ein verschleppter grippaler Infekt. Im November 2007 besuchte die ZDF-Autorin Heike Kruse zum ersten Mal Sarah. Zu diesem Zeitpunkt lag die junge Frau bereits mehrere Wochen auf der Intensivstation der Universitätsklinik in Kiel und wartete auf ein neues Herz: Denn eine Transplantation war Sarahs einzige Überlebenschance.

Seit diesem Zeitpunkt war die Kamera Sarahs ständiger Begleiter, beobachtete sie in ihrer schwierigsten Zeit zwischen Hoffen und Bangen, war dabei im Augenblick der erfolgreichen Operation. Die Kamera dokumentierte Jahr für Jahr Sarahs mühsame Schritte zurück ins Leben. Sie zeigt ihre Entwicklung, wie sie das erste Mal so richtig verliebt ist - und mit dem fremden Herzen zur enthusiastischen Sportlerin wird. Eigentlich ein normales Leben, auf den ersten Blick.

Aber Sarah muss jeden Tag zahlreiche Medikamente einnehmen, die ihr Immunsystem in Schach halten, damit ihr Körper das transplantierte Organ nicht abstößt. Dadurch ist Sarah jedoch anfällig für Infektionen. So kann eine Erkältung bei ihr schnell lebensbedrohliche Folgen haben. Dennoch versucht Sarah, so normal wie möglich zu leben. Sie studiert im dänischen Haderslev Marketing und Kommunikation, wohnt mit ihrem jetzigen Freund Stefan in Glücksburg bei Flensburg. Aber ihre Angst vor einem erneuten "Tag X" wird nun immer größer.

Denn die Haltbarkeit transplantierter Herzen ist nicht unbegrenzt. Zehn bis fünfzehn Jahre schätzen die Ärzte, in einigen Fällen aber auch länger. Sarah treibt die Frage um, wann es bei ihr wieder so weit sein wird: wie lange es dann dauert, bis ein geeignetes Spenderorgan gefunden ist, ob sie es wieder schaffen wird - und wie weit sie überhaupt in die Zukunft planen kann.

Diese Geschichte stellt auch eine existentielle Frage des Lebens: ob Menschen wie Sarah es nicht intensiver und bewusster wahrnehmen als andere, weil ihnen klar ist, wie schnell es vorbei sein kann.


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:54
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Herr Ostrowski sucht das Glück - Im Showbusiness

Buch: Thomas Führhapter, Michael Ostrowski

Regie: Chris Weisz

Ganzen Text anzeigenMichael Ostrowski sucht diesmal das Glück im Showbusiness. Dort scheint das Glück zu Hause zu sein: Auf der Bühne wird man von vielen bewundert und anerkannt.

Soziale Anerkennung wirkt bekanntlich wie eine Droge, von der man nie genug bekommen kann. Herr Ostrowski ...
(ORF)

Text zuklappenMichael Ostrowski sucht diesmal das Glück im Showbusiness. Dort scheint das Glück zu Hause zu sein: Auf der Bühne wird man von vielen bewundert und anerkannt.

Soziale Anerkennung wirkt bekanntlich wie eine Droge, von der man nie genug bekommen kann. Herr Ostrowski trifft in einem Kaufhaus den DJ und Discotänzer Peter Bäcker, der in einem hautengen Anzug und Badehose ekstatisch zu Hits aus den 1980er-Jahren tanzt.

Auf einer Hochzeit versucht DJ Peter Rebhahn, Herrn Ostrowski von der Notwendigkeit der genauen Planung einer Hochzeitsfeier zu überzeugen. Außerdem trifft Michael Ostrowski die Stimmbefreierin Marie-Thérèse Escribano, mit deren Hilfe er seine Stimme für den großen Auftritt aufpeppt.


(ORF)


Seitenanfang
1:23
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Herr Ostrowski sucht das Glück - In der Einsamkeit

Buch: Thomas Führhapter, Michael Ostrowski

Regie: Chris Weisz

Ganzen Text anzeigenMacht Einsamkeit glücklich? Was ist der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein? Ist die Einsamkeit im Weltall anders als in einem Grab, in dem man lebendig begraben wird?

Michael Ostrowski reist in den Weltraum, trifft den Raumfahrer Franz Viehböck, verbringt ...
(ORF)

Text zuklappenMacht Einsamkeit glücklich? Was ist der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein? Ist die Einsamkeit im Weltall anders als in einem Grab, in dem man lebendig begraben wird?

Michael Ostrowski reist in den Weltraum, trifft den Raumfahrer Franz Viehböck, verbringt eine Zeitlang als Eremit im Linzer Mariendom und lässt sich
lebendig begraben - immer auf der Suche nach dem Glück.


(ORF)


Seitenanfang
1:53
VPS 01:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Slowenien Magazin

Moderation: Natasa Hirci, Primoz Zvokelj

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Salinen von Sečovlje
Landschaftspark mit etwa 300 verschiedenen Vogelarten

Das Rosarium in Volčji Potok
Kongress des weltweiten Verbandes der Rosenfreunde

Die Illustratorin Jelka Godec Schmidt
Grimms Märchen zum 200. Jubiläum der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenDie Salinen von Sečovlje
Landschaftspark mit etwa 300 verschiedenen Vogelarten

Das Rosarium in Volčji Potok
Kongress des weltweiten Verbandes der Rosenfreunde

Die Illustratorin Jelka Godec Schmidt
Grimms Märchen zum 200. Jubiläum der Ersterscheinung illustriert

Der Astronom Tomaž Zwitter
International anerkannter Wissenschaftler

Die Alm Kofce in den Karawanken
Berghütte ist für ihr kulinarisches Angebot bekannt


(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:18
VPS 02:15

unterwegs - Neuseeland

Maoris, Natur und Rugby

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenNeuseeland, das Traumland vieler Auswanderer und Abenteurer, lockt mit Bergen, reißenden Flüssen, Regenwald und Meer. Es bietet eine ideale Filmkulisse für Hollywoodfilme.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" auf die Südinsel gereist und versucht ...

Text zuklappenNeuseeland, das Traumland vieler Auswanderer und Abenteurer, lockt mit Bergen, reißenden Flüssen, Regenwald und Meer. Es bietet eine ideale Filmkulisse für Hollywoodfilme.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros ist für "unterwegs" auf die Südinsel gereist und versucht dort herauszufinden, warum die Neuseeländer so abenteuerverrückt sind.


Seitenanfang
3:01
VPS 03:00

unterwegs - Bangkok

Wolkenkratzer, Garküchen und Rikschas

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine ...

Text zuklappenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine unvergleichliche Gastfreundlichkeit. Mit einer traditionellen Fahrradrikscha macht die Moderatorin eine Besichtigungstour. Begleitet wird sie dabei von der jungen Thailänderin Tippi.

Tippi moderierte im thailändischen Fernsehen eine eigene Reisesendung und betreibt nun eine Internetseite für Touristen. Zusammen mit ihr besucht Wasiliki ein Kino und lernt dort, dass man vor jedem Film zur Königshymne aufstehen muss, wenn man keine Gefängnisstrafe riskieren will.

Später trifft die Moderatorin Gabrielle von Reding. Die junge Frau hängte vor ein paar Jahren ihren Job in der Luxushotellerie an den Nagel, um sich ganz den thailändischen Waisenkindern zu widmen. Am Stadtrand von Bangkok betreibt die Thai-Schweizerin ein Waisenhaus, das Straßenkindern ein neues Zuhause gibt.

Nach einer Lektion im Thaiboxen in einem traditionellen Boxcamp, lernt Wasiliki einen Schuhmacher kennen, der eine ganz spezielle Beziehung zum thailändischen König hat: Er durfte die königlichen Schuhe reparieren, behielt die Sohlen, rahmte sie ein und kann es noch heute kaum fassen, dass er seinem geliebten König dienen durfte.

Zum Schluss ihrer Reise hat die Moderatorin eine kleine Audienz bei einem Mitglied des Königshauses: Sie darf bei einer Festivität der Tochter des Kronprinzen mit dabei sein. Näher kommt man dem Königshaus kaum.


Seitenanfang
3:41
VPS 03:40

unterwegs - Philippinen

Inseln, Vulkane und Korallen

Moderation: Nicole Berchtold

Ganzen Text anzeigenWie lebt es sich in einem Inselstaat? Mit dieser Frage erkundet Nicole Berchtold das Inselreich der Philippinen. Sie beginnt auf Bohol im Herzen der Philippinen.

Dort schaut sie dem Koboldmaki, einer kleinen Affenart, in die Augen und entdeckt ein Restaurant, in dem ...

Text zuklappenWie lebt es sich in einem Inselstaat? Mit dieser Frage erkundet Nicole Berchtold das Inselreich der Philippinen. Sie beginnt auf Bohol im Herzen der Philippinen.

Dort schaut sie dem Koboldmaki, einer kleinen Affenart, in die Augen und entdeckt ein Restaurant, in dem nur gehörlose Angestellte arbeiten. Von Bohol geht es nach Cebu und von dort in die Millionenstadt Manila.

Als die Götter im glasklaren Ozean die erste philippinische Insel schufen, waren sie von ihrem Werk so begeistert, dass sie in ihrer Euphorie über 7000 weitere Inseln formten. So erzählt es die Legende.


Seitenanfang
4:24
VPS 04:20

unterwegs - Peru

Berge, Tradition und Meerschweinchen

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenSo vielfältig wie die Landschaft in Peru ist, so vielfältig sind auch die Menschen. Moderatorin Andrea Jansen bereist den Süden des Andenlandes Peru.

Sie entdeckt den Colca Canyon mithilfe eines Schamanen, der bei einem traditionellen Ritual die Reisegötter gnädig ...

Text zuklappenSo vielfältig wie die Landschaft in Peru ist, so vielfältig sind auch die Menschen. Moderatorin Andrea Jansen bereist den Süden des Andenlandes Peru.

Sie entdeckt den Colca Canyon mithilfe eines Schamanen, der bei einem traditionellen Ritual die Reisegötter gnädig stimmt, besucht in Perus Hauptstadt Lima einen Grammy-Gewinner und erfährt, dass die Peruaner gerne Meerschweinchen essen.


Seitenanfang
5:05

unterwegs - La Réunion

Weinreben, Vulkane und Steilküsten

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenMan nennt sie die Insel mit den 100 Gesichtern: L'Île de la Réunion, das etwas andere Stück Frankreich mitten im Indischen Ozean ist mehr als nur eine Badeinsel.

La Réunion besticht durch seine Vielfalt: Vom Sandstrand bis zum Vulkankrater, vom tropischen Regenwald ...

Text zuklappenMan nennt sie die Insel mit den 100 Gesichtern: L'Île de la Réunion, das etwas andere Stück Frankreich mitten im Indischen Ozean ist mehr als nur eine Badeinsel.

La Réunion besticht durch seine Vielfalt: Vom Sandstrand bis zum Vulkankrater, vom tropischen Regenwald bis zu 3000 Meter hohen Bergen hat das französische Überseedepartement einiges zu bieten.

Zu Beginn ihrer Reise hilft Wasiliki Goutziomitros einem Winzer bei der Traubenernte. Anschließend fährt sie ans Meer. Die einzigartige Natur der Insel, die grün bewachsenen Berge und steilen Abhänge verzaubern sie. Auf ihrer Reise trifft die Moderatorin einen ganz speziellen Inselbewohner: Angélo Thiburce ist fast 40 Jahre lang Postbote in der abgelegensten Bergregion der Insel. Angélo Thiburce nimmt Wasiliki Goutziomitros mit auf Wanderschaft und zeigt ihr die wunderbaren Naturschätze, die Mafate zu bieten hat.

Moderatorin Wasiliki Goutziomitros nimmt für die Reportage aus der Reihe "unterwegs" die Insel La Réunion unter die Lupe.


Seitenanfang
5:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

San Sebastián - Kulinarik, Kunst und Tamborrada


Ganzen Text anzeigenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" ...

Text zuklappenSan Sebastián ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sterne-Restaurants.

Wenn in San Sebastián gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne.

Parallel dazu fand auf dem Friedhof der Stadt eine Gedenkfeier für ein vor 21 Jahren erschossenes ETA-Opfer statt.

Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián, ist eine Stadt voller Widersprüche. "Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland", das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt. Jahrzehntelang machten San Sebastián und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet als hier. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wach halten.