Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 2. Juli
Programmwoche 27/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:16
VPS 06:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Venezuela in der Krise

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Ganzen Text anzeigenDie Lage in Venezuela spitzt sich zunehmend zu. Grund dafür ist die schon seit drei Jahren andauernde Versorgungskrise. Zudem verzeichnet das Land derzeit die höchste Inflation der Welt.

Vor allem Lebensmittel und Medikamente, die importiert und in Dollar bezahlt ...

Text zuklappenDie Lage in Venezuela spitzt sich zunehmend zu. Grund dafür ist die schon seit drei Jahren andauernde Versorgungskrise. Zudem verzeichnet das Land derzeit die höchste Inflation der Welt.

Vor allem Lebensmittel und Medikamente, die importiert und in Dollar bezahlt werden müssen, sind kaum noch zu bekommen. Antibiotika, Diabetes- und Epilepsie-Medikamente sind bereits knapp. Die Kindersterblichkeit ist deutlich angestiegen.

Auf Müllkippen in Caracas suchen Menschen nach Essensresten. Dabei ist Venezuela eigentlich ein sehr reiches Land - es gehört zu den Ländern mit den größten Erdölvorkommen. Doch der Sozialismus des 21. Jahrhunderts hat die Menschen arm gemacht. Wegen der Bedienung milliardenschwerer Auslandsschulden und dem niedrigen Ölpreis lahmt die Wirtschaft.

2016 brach die Wirtschaftsleistung um 18 Prozent ein. Die Importe sind auf ein Drittel des früheren Niveaus eingebrochen. Das Land steht vor dem Staatsbankrott.

Präsident Nicolas Maduro reagiert autoritär und erregt zunehmend den Unmut der Bevölkerung. Bei Massenprotesten gegen die Regierung des Sozialisten kamen seit April etwa 37 Menschen ums Leben. Hunderte wurden ins Gefängnis gebracht. Schlägergruppen sollen auf Demonstranten angesetzt worden sein und schreckten nicht davor zurück, auf diese Menschen zu schießen. Jetzt will der Präsident seine bröckelnde Macht durch eine Verfassungsänderung stabilisieren.


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Prof. Dr. Arno Gruen: Gespaltenes Bewusstsein

Empathie versus Kognition

Ganzen Text anzeigenWir leben in einer Welt, die von Kampf, Wettbewerb, Profit und Isolation bestimmt ist. Die Errungenschaften von Wissenschaft, Technik und Informatik beeinflussen und dominieren uns.

Wir glauben, unser Denken sei realistisch, wenn es von Emotionen befreit ist. Aber ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenWir leben in einer Welt, die von Kampf, Wettbewerb, Profit und Isolation bestimmt ist. Die Errungenschaften von Wissenschaft, Technik und Informatik beeinflussen und dominieren uns.

Wir glauben, unser Denken sei realistisch, wenn es von Emotionen befreit ist. Aber Denken ohne Gefühl, so der Psychoanalytiker und Gesellschaftskritiker Arno Gruen in seinem Vortrag der Reihe "Tele-Akademie", führt in eine Scheinwelt aus Abstraktionen.

Es macht uns unfähig, unsere Wirklichkeit unmittelbar und mitfühlend wahrzunehmen. Indem das abstrakte Denken, also das Kognitive, zunehmend das Empathische in uns verdrängt, entfernen wir uns immer weiter von dem Gefühl der Verbundenheit mit dem Leben.

Professor Dr. Arno Gruen emigrierte mit zehn Jahren in die USA, wo er später die psychologische Abteilung der ersten therapeutischen Kinderklinik in Harlem leitete. Neben verschiedenen Lehrtätigkeiten führte er seit den 50er Jahren eine psychoanalytische Praxis in Zürich. 2015 verstarb er im Alter von 92 Jahren.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

100(0) Meisterwerke

Giuseppe Arcimboldo: Das Feuer

Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei.

In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:17
VPS 09:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Peter Zumthor - Architektur und Atmosphäre

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenDer Intellekt ist eine Linie, die Emotion ist ein Raum. Das sagt der weltberühmte Schweizer Architekt Peter Zumthor. Seine Bauwerke schaffen sinnliche Atmosphären.

Er selbst gilt als äußerst präzise und streng. Was ist das Geheimnis dieses eigensinnigen ...

Text zuklappenDer Intellekt ist eine Linie, die Emotion ist ein Raum. Das sagt der weltberühmte Schweizer Architekt Peter Zumthor. Seine Bauwerke schaffen sinnliche Atmosphären.

Er selbst gilt als äußerst präzise und streng. Was ist das Geheimnis dieses eigensinnigen Architekten? Mit Juri Steiner spricht er über das permanente Fragen und Suchen, die Liebe zum Material, seine Anfänge als Schreiner und die "schöne Freiheit" seiner Arbeit.

Peter Zumthor baut Schule machende Pavillons, Kapellen, Museen und Thermen. Seine Architektur erzeugt geheimnisvolle Atmosphären, aus Luft, Ton, Farbe, Material und Form. 2009 hat er den Nobelpreis der Architektur, den Pritzker-Preis, gewonnen. Heute arbeitet er unter anderem an einem großen Museumsprojekt für Los Angeles. Und vor Kurzem wurde bekannt, dass er den Erweiterungsbau des Beyeler-Museums in Riehen realisieren wird. Ans Kürzertreten denkt der 74-Jährige also nicht.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Literaturclub


Ganzen Text anzeigenNicola Steiner, Elke Heidenreich, Milo Rau und als Gast die Publizistin Caroline Emcke diskutieren im "Literaturclub" über wichtige Bücher des Monats Juni.

In der aktuellen Sendung werden folgende Bücher besprochen: "Hillbilly-Elegie" von J.D. Vance, "Ein Mann, der ...

Text zuklappenNicola Steiner, Elke Heidenreich, Milo Rau und als Gast die Publizistin Caroline Emcke diskutieren im "Literaturclub" über wichtige Bücher des Monats Juni.

In der aktuellen Sendung werden folgende Bücher besprochen: "Hillbilly-Elegie" von J.D. Vance, "Ein Mann, der fällt" von Ulrike Edschmid, "Sie kam aus Mariupol" von Natascha Wodin und "Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten" von J.L. Carr.

Die "Hillbilly-Elegie" des 32-jährigen Anwalts J.D. Vance ist Biografie und Sozialreportage. Sie berichtet vom schwierigen Aufwachsen im "Rust Belt", der größten Industrieregion der USA - und ist inzwischen berühmt als Trump-Erklärbuch. Ulrike Edschmid verknüpft in "Ein Mann, der fällt" ein persönliches Schicksal mit der Zeitenwende in Berlin. Natascha Wodin macht sich in ihrem preisgekrönten Buch "Sie kam aus Mariupol" auf Spurensuche nach ihrer Mutter - und erzählt so die Geschichte russischer Zwangsarbeiter. Und 40 Jahre nach
Erscheinen gibt es das vergnügliche Fußballmärchen "Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten" von J.L. Carr endlich auf Deutsch.


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

René Gruau

Modezeichner mit Eleganz

Fim von Adolfo Conti

Ganzen Text anzeigenDer Modezeichner René Gruau (1909 - 2004) hat das Verhältnis der Frauen zur Mode revolutioniert und wie kein anderer das Bild der internationalen Haute Couture geprägt.

Seine Zeichnungen sind weltberühmt, und sein unverkennbarer Stil steht für die ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDer Modezeichner René Gruau (1909 - 2004) hat das Verhältnis der Frauen zur Mode revolutioniert und wie kein anderer das Bild der internationalen Haute Couture geprägt.

Seine Zeichnungen sind weltberühmt, und sein unverkennbarer Stil steht für die Mode-Illustrationen der 1950er-Jahre. Das Porträt zeigt die innovativen Aspekte von Gruaus Arbeit und beleuchtet wichtige Stationen seines Lebens.

René Gruau, geboren im Februar 1909 als Renato Zavagli Ricciardelli delle Caminate in Rimini in Italien, gilt als Naturtalent. Er besuchte weder eine Modeschule, noch absolvierte er Praktika. Seine Karriere begann er bereits im Alter von 14 Jahren. Von Anfang an bezauberte er sowohl sein Publikum als auch Modeschöpfer und die Presse. Er arbeitete in Frankreich, Großbritannien, Italien und in den USA.

Mit Christian Dior war er gut befreundet. Als dieser 1947 den "New Look" kreierte, zeichnete René Gruau diese neue Weiblichkeit: tiefer Ausschnitt, runde Schultern, schmale Taille. Außerdem illustrierte René Gruau Modelle für Schiaparelli, Fath, Balenciaga und Chanel. Führende Mode-Magazine wie "Vogue", "Elle", "Harper's Bazaar", "Marie Claire" und "Flair" buhlten um seine Illustrationen für ihre Titelseiten.

Mit dem Tod Christian Diors im Jahr 1957 begann auch der Abschied René Gruaus von der Mode-Illustration. Die großen Häuser und Verlage setzten mehr und mehr auf die Fotografie, und Gruau konzentrierte sich zunehmend auf die Werbung. Seit den 1970er-Jahren entwarf er Theaterkostüme, zeichnete Reklameplakate und Titelblätter von Zeitschriften. Bis ins hohe Alter arbeitete er unermüdlich weiter. Mit 95 Jahren starb René Gruau in Rom.

Anhand einer Fülle prägender Illustrationen, von Interviews und historischem Archivmaterial beleuchtet der Film bildstark und atmosphärisch dicht Werk und Wirkung des italienisch-französischen Modezeichners René Gruau.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:57
VPS 11:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke

München, 29. Juni 2017

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAm 29. Juni wird im Rahmen des 35. Filmfests München zum 16. Mal der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" verliehen. 3sat zeigt eine Zusammenfassung der festlichen Gala.

Mit der vom "Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds" gestifteten und verliehenen ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenAm 29. Juni wird im Rahmen des 35. Filmfests München zum 16. Mal der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" verliehen. 3sat zeigt eine Zusammenfassung der festlichen Gala.

Mit der vom "Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds" gestifteten und verliehenen Auszeichnung werden Filmkünstler und -künstlerinnen gewürdigt, die sich mit ihren Werken für Toleranz, Humanität und Aufklärung einsetzen.

Der Hauptpreis ist mit einem Preisgeld von 10 000 Euro dotiert, der Nachwuchspreis und der Darstellerpreis jeweils mit 5000 Euro. Die Auszeichnungen werden bei einer festlichen Gala im Münchner Cuvilliés-Theater vergeben.

Der "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" geht auf das Werk des Filmemachers Bernhard Wicki zurück und ist nach dessen Meisterwerk, dem Antikriegsfilm "Die Brücke" von 1959 benannt. In den letzten Jahren wurden mit der Auszeichnung international renommierte Filmemacher wie die Oscar-Preisträgerin Susanne Bier (Hauptpreis 2011 für ihre Regiearbeit "In einer besseren Welt"), der Schauspieler Klaus Maria Brandauer (Ehrenpreis 2014) und der Regisseur Michael Verhoeven (Ehrenpreis 2012) gewürdigt. Zu den herausragenden Nachwuchsprojekten, die in den letzten Jahren prämiert wurden, zählen Deniz Gamze Ergüvens "Mustang" (2016) und Burhan Qurbanis "Wir sind jung. Wir sind stark." (2015).


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:13
VPS 13:10

Videotext Untertitel

Pfeif drauf! Die Alpenmurmeltiere

Film von Christiane Sprachmann

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigenIn den Höhen des Gebirges finden Murmeltiere geeignete Lebensbedingungen. Der Film begleitet die Tiere in ihren hochalpinen Revieren über das Jahr durch.

Nach Bieber und Stachelschwein ist das Murmeltier das drittgrößte Nagetier in Europa - und der Bergliebling von ...
(ORF)

Text zuklappenIn den Höhen des Gebirges finden Murmeltiere geeignete Lebensbedingungen. Der Film begleitet die Tiere in ihren hochalpinen Revieren über das Jahr durch.

Nach Bieber und Stachelschwein ist das Murmeltier das drittgrößte Nagetier in Europa - und der Bergliebling von Touristen und Einheimischen. Das Ende der letzten Eiszeit hat die Tiere von Asien aus in die Alpen getrieben.

Jäger haben ganz eigene Bezeichnungen für die putzigen Nager: Das Männchen ist bei ihnen "der Bär", das Weibchen "die Katz" und die Jungtiere nennen sie "Affen".


(ORF)


Seitenanfang
13:38
VPS 13:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Donau - Lebensader Europas (1/2)

Vom Schwarzwald zum Schwarzen Meer

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenWilde Natur und moderne Zivilisation, romantische Auen und hektische Großstädte - die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert zehn Länder Europas.

Sie ist das internationalste Fluss-System der Welt. Die Donau bestimmt das Landschaftsbild und das Leben der ...
(ORF)

Text zuklappenWilde Natur und moderne Zivilisation, romantische Auen und hektische Großstädte - die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert zehn Länder Europas.

Sie ist das internationalste Fluss-System der Welt. Die Donau bestimmt das Landschaftsbild und das Leben der Menschen und der Tiere. Berühmte Kulturlandschaften wie die Wachau werden von ihr ebenso geprägt wie große Städte - Wien, Budapest, Bratislava, Belgrad.

Dazwischen aber hat sich der große Strom seine Ursprünglichkeit bewahrt - in großen Naturlandschaften wie den Donauauen, der Puszta oder dem beeindruckenden Delta, das ins Schwarze Meer mündet.


(ORF)


Seitenanfang
14:23
VPS 14:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Donau - Lebensader Europas (2/2)

Zwischen Flut und Frost

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenÜberschwemmungen im Sommer, Eisstöße im Winter - die Extreme der Jahreszeiten beeinflussen auch den Charakter der Donau, deren Wassermassen aus den Zuflüssen der Alpen gespeist werden.

Sie ist ein Fluss mit vielen Gesichtern, der aufgrund seiner Mächtigkeit Natur ...
(ORF)

Text zuklappenÜberschwemmungen im Sommer, Eisstöße im Winter - die Extreme der Jahreszeiten beeinflussen auch den Charakter der Donau, deren Wassermassen aus den Zuflüssen der Alpen gespeist werden.

Sie ist ein Fluss mit vielen Gesichtern, der aufgrund seiner Mächtigkeit Natur und Zivilisation nachhaltig beeinflusst. In den Aulandschaften und im Delta sorgt das Hochwasser für fruchtbares Leben, für Städte und Ansiedlungen ist es eine Bedrohung.

Nur selten noch lebt der Mensch so im Einklang mit dem Wechselspiel des Wassers wie im kroatischen Dorf Cigoc, inmitten eines Auwalds. Hier verliert der Fluss seine zerstörerische Kraft, weil er sich ausbreiten kann.


(ORF)


Seitenanfang
15:11
VPS 15:10

Videotext Untertitel

Renegade

Spielfilm, Italien 1987

Darsteller:
LukeTerence Hill
MattRoss Hill
Henry LawsonRobert Vaughn
TallulahBeatrice Palme
MooseNorman Bowler
ElyDonal Hodson
MelodyLisa Ann Rubin
PetulaLuisa Maneri
u.a.
Regie: E.B. Clucher
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer schlitzohrige Cowboy Luke Mantee schlägt sich auf seinen Streifzügen durch die Staaten mit gelegentlichen Trickbetrügereien durch. Doch dann bittet ein Freund ihn um einen Gefallen.

Moose sitzt im Gefängnis und vertraut Luke deshalb seinen 14-jährigen Sohn ...
(ARD)

Text zuklappenDer schlitzohrige Cowboy Luke Mantee schlägt sich auf seinen Streifzügen durch die Staaten mit gelegentlichen Trickbetrügereien durch. Doch dann bittet ein Freund ihn um einen Gefallen.

Moose sitzt im Gefängnis und vertraut Luke deshalb seinen 14-jährigen Sohn Matt an. Der Einzelgänger Luke ist nicht begeistert - zumal Matt ein großmäuliger Halbstarker ist, der jede Form von Ärger förmlich anzieht. Doch schließlich willigt er ein.

Trotz einiger heikler Zwischenfälle erreichen beide jenes idyllische Stück Land in Arizona, das Matts Vater beim Pokern gewonnen hat. Luke und Matt werden von gastfreundlichen Nachbarn willkommen geheißen und fühlen sich bald heimisch in der paradiesischen Umgebung. Doch der Frieden währt nicht lange: Der verbrecherische Konzernboss Lawson will das Land für seine Zwecke nutzen und schickt zwei Anwälte mit einem lukrativen Kaufangebot. Als Luke dankend ablehnt, entgehen er und Matt kurz darauf nur knapp einem Sprengstoffanschlag. Luke beschließt, dem Konzernboss Lawson einen Besuch abzustatten, und erlebt dabei eine Überraschung.


(ARD)


Seitenanfang
16:40
VPS 16:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der große Buck Howard

(The great Buck Howard)

Spielfilm, USA 2008

Darsteller:
Buck HowardJohn Malkovich
Troy GableColin Hanks
Valerie BrennanEmily Blunt
Gil BellamyRicky Jay
Troys VaterTom Hanks
DoreenDebra Monk
Johnathan FinermanGriffin Dunne
Alan BerkmanAdam Scott
Michael PerryPatrick Fischler
Dan GreenWallace Langham
u.a.
Regie: Sean McGinly
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigenAus Geldnot und Angst vor einem allzu bürgerlichen Leben nimmt der junge, angehende Schriftsteller Troy Gable einen Job als Assistent des alternden Magiers Buck Howard an.

Einst ein gefeierter Superstar, tingelt Howard inzwischen nur noch durch die amerikanische ...
(ARD)

Text zuklappenAus Geldnot und Angst vor einem allzu bürgerlichen Leben nimmt der junge, angehende Schriftsteller Troy Gable einen Job als Assistent des alternden Magiers Buck Howard an.

Einst ein gefeierter Superstar, tingelt Howard inzwischen nur noch durch die amerikanische Provinz. Zunächst fühlt Troy sich an der Seite des Entertainers nicht wohl. Aber je länger die beiden unterwegs sind, desto mehr entwickelt sich eine seltsame Freundschaft.

Als charismatischer Magier findet John Malkovich in der Showbiz-Komödie zu einer seiner schönsten Rollen. An seiner Seite sind die Jungstars Colin Hanks und Emily Blunt zu sehen.


(ARD)


Seitenanfang
18:04
VPS 18:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

kinokino extra

Das Beste vom Filmfest München 2017

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenVon 22. Juni bis 1. Juli 2017 findet das 35. Filmfest München statt. Nach guter Tradition zieht "kinokino extra" die Bilanz des Filmfests und stellt die Höhepunkte der zehn Festival-Tage vor.

Renommierte Regisseure und junge Talente, Stars und Newcomer stellen auf ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenVon 22. Juni bis 1. Juli 2017 findet das 35. Filmfest München statt. Nach guter Tradition zieht "kinokino extra" die Bilanz des Filmfests und stellt die Höhepunkte der zehn Festival-Tage vor.

Renommierte Regisseure und junge Talente, Stars und Newcomer stellen auf Deutschlands größtem Sommerfestival ihre neusten Werke vor. "kinokino extra" präsentiert Interviews mit Machern und Zuschauern, spannende Begegnungen und die großen Premieren.

"kinokino extra" ist auch dabei, wenn bedeutende Auszeichnungen wie der "Förderpreis Neues Deutsches Kino" verliehen werden.


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
18:33
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

SCHWEIZWEIT: Schweizer Cowboys

Film von Jean-Marc Chevillard

Ganzen Text anzeigenTagsüber im Sattel, abends vor dem Lagerfeuer: Im Berner Jura leben Rolf und Yves Hirschy ihren Traum. Als Cowboys treiben sie ihr Vieh während des Sommers durch Feld und Wiesen.

Vater Rolf Hirschy fand seine Passion im Erwachsenenalter. Zusammen mit seinem Sohn ...

Text zuklappenTagsüber im Sattel, abends vor dem Lagerfeuer: Im Berner Jura leben Rolf und Yves Hirschy ihren Traum. Als Cowboys treiben sie ihr Vieh während des Sommers durch Feld und Wiesen.

Vater Rolf Hirschy fand seine Passion im Erwachsenenalter. Zusammen mit seinem Sohn führt er einen Hof mit Mutterkühen, Kälbern und Pferden und arbeitet als Koch in seinem eigenen Restaurant.

Yves Hirschys Leidenschaft für den Wilden Westen begann, als er mit vier Jahren das erste Mal reiten durfte. Seine Ferien verbrachte er in Reitschulen, und als junger Mann arbeitete er mehrere Monate auf einer Ranch in Texas. Heute führt er im Jura ein Sattlergeschäft, wo er kunstvolles Pferdegeschirr herstellt.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

G20-Proteste in Hamburg
Erste große Demo vor G20-Treffen

Mehr Jobs, weniger Steuern
Union legt Wahlprogramm vor

Finale in St. Petersburg
Deutschland will Chile bezwingen.



Seitenanfang
19:11
VPS 19:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Innovation - die Schweiz an der Spitze

Film von Annette Frei Berthoud

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigenIn Sachen Innovation steht die Schweiz global und europaweit an der Spitze und sichert sich so die Basis für ihren Wohlstand. Wie hat das kleine Land das geschafft?

Die Schweiz hat am meisten Patente pro Kopf, gibt mehr für Forschung und Entwicklung aus als andere ...

Text zuklappenIn Sachen Innovation steht die Schweiz global und europaweit an der Spitze und sichert sich so die Basis für ihren Wohlstand. Wie hat das kleine Land das geschafft?

Die Schweiz hat am meisten Patente pro Kopf, gibt mehr für Forschung und Entwicklung aus als andere Länder und ist attraktiv für die fähigsten Köpfe aus der ganzen Welt.

Der Film besucht kleine und große Firmen, Innovationsparks, Forschungsinstitute, Spin-offs und Start-ups. Im Gespräch mit Unternehmerinnen, Wissenschaftlern und Politikern geht er den Ursachen des schweizerischen Erfolgsmodells auf den Grund.


Seitenanfang
19:41
VPS 19:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Der Neusiedler See, Österreich/Ungarn

Nirgendwo ist mehr Himmel

Film von Goggo Gensch

Ganzen Text anzeigenDer Neusiedler See ist der drittgrößte See in Mitteleuropa. Sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet liegend, bildet er eine natürliche Grenze zu Osteuropa.

Die Kulturlandschaft des Gebiets steht seit 2001 auf der Liste des ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Neusiedler See ist der drittgrößte See in Mitteleuropa. Sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet liegend, bildet er eine natürliche Grenze zu Osteuropa.

Die Kulturlandschaft des Gebiets steht seit 2001 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Der Film von Goggo Gensch zeigt die Landschaft um den See und verfolgt die abwechslungsreiche Geschichte der Region.

In Pannonien, wie die Gegend um den See genannt wird, haben viele Völker ihre Spuren hinterlassen: Kelten und Markomannen, Vandalen, Slawen und Awaren. Seit dem 16. Jahrhundert prägt die Familie Esterházy die Geschichte des Neusiedler Sees. Die unbedingte Loyalität gegenüber dem Hause Habsburg, einträgliche Eheschließungen und Geschick auf dem Schlachtfeld brachte ihnen eines der größten Vermögen Europas ein.

Vom Ufer aus sieht man ihn meist überhaupt nicht: den Fertö-tó, wie er in Ungarn genannt wird. Ein Drittel der Fläche des Neusiedler Sees ist Schilf. Es wächst bis zu drei Meter hoch und erstreckt sich meist mehrere Kilometer breit. Das Seebecken misst 320 Quadratkilometer, der See selbst nimmt aber nur etwa 230 Quadratkilometer ein. Nur anderthalb Meter ist der Steppensee im Durchschnitt tief. Der Wasserstand wird vor allem durch Regen und Schnee bestimmt.

So eigentümlich der See selbst, so einmalig ist auch sein Umland. Zu den Besonderheiten gehören die Lacken im Seewinkel, kleine Weiher und Tümpel, die nicht mit dem eigentlichen See verbunden sind. Ein Paradies für Tiere, das seit 1992 als Naturpark in großen Teilen sich selbst überlassen bleibt.

1956, während des ungarischen Volksaufstandes, stand die Gegend um den Neusiedler See für kurze Zeit im Fokus der Weltgeschichte. Viele tausend Menschen flohen über den Eisner Kanal nach Österreich. Ähnliche, weniger dramatische Ereignisse wiederholten sich im Spätsommer 1989. Dieses Mal waren es Urlauber aus der DDR, die hier die Grenze nutzten, um ihr Glück im Westen zu suchen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioDolby-Digital Audio

Festspielsommer live

Schleswig-Holstein Musik Festival 2017 -

Eröffnungskonzert

Thomas Hengelbrock dirigiert das

NDR Elbphilharmonie Orchester

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSchon einmal, im Jahr 2013, eröffneten Hélène Grimaud und Thomas Hengelbrock gemeinsam mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester das Schleswig-Holstein Musik Festival.

Nun treffen die Protagonisten von damals erneut zusammen - dieses Mal mit einem rein französischen ...
(ARD/NDR/3sat)

Text zuklappenSchon einmal, im Jahr 2013, eröffneten Hélène Grimaud und Thomas Hengelbrock gemeinsam mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester das Schleswig-Holstein Musik Festival.

Nun treffen die Protagonisten von damals erneut zusammen - dieses Mal mit einem rein französischen Programm, mit Werken von Ravel und Franck.

Maurice Ravels Klavierkonzert in G-Dur ist von einer berückenden, fast überirdischen Schönheit. Zu Herzen geht auch die spätantike Geschichte von den Findelkindern Daphnis und Chloé, die sich im Jugendalter ineinander verlieben, verlieren und letztlich doch das große Glück finden. Die ganze Farbpalette der hier beschriebenen Natur, die Lichtspiele der südlichen Sonne, aber auch die verschieden gefärbten Stimmungen der beiden Liebenden hat Ravel in seiner choreografischen Sinfonie "Daphnis et Chloé" betörend schön in Töne gefasst. César Francks Sinfonie in d-Moll gehört zu dessen bekanntesten Werken, das 1889 - nur ein Jahr vor seinem Tod in Paris - uraufgeführt wurde.

Am Samstag, 8. Juli, geht es mit dem 3sat-Festspielsommer weiter: Um 20.15 Uhr zeigt 3sat das Eröffnungskonzert vom "Rheingau Musik Festival", um 21.55 Uhr folgt "Verbier Festival 2016: Andras Schiff".


(ARD/NDR/3sat)


Seitenanfang
22:15
VPS 22:10

Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Polizeiruf 110: Trüffeljagd

Fernsehfilm, DDR 1981

Darsteller:
Oberleutnant HübnerJürgen Frohriep
Leutnant Vera ArndtSigrid Göhler
Georg PolteUlrich Thein
Detlef FranziusHenry Hübchen
Renate BlumeRenate Blume
Bernd GunkelGünter Junghans
u.a.
Buch: Helmut Krätzig
Regie: Helmut Krätzig
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigenGeorg Polte muss in einer Woche seine Haftstrafe wegen Einbruchs antreten. Vorher will er noch einen absolut sicheren Bruch durchziehen. Das Vorhaben läuft jedoch gründlich schief.

Während ein Häuserblock für eine Sprengung evakuiert wird, will er zusammen mit ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenGeorg Polte muss in einer Woche seine Haftstrafe wegen Einbruchs antreten. Vorher will er noch einen absolut sicheren Bruch durchziehen. Das Vorhaben läuft jedoch gründlich schief.

Während ein Häuserblock für eine Sprengung evakuiert wird, will er zusammen mit seinem Freund Detlef Franzius ins Gebäude des VEB Plaste eindringen. Dort sollen in einem Panzerschrank Edelmetalle, Geld und Industriediamanten lagern.

Vor dem geöffneten Panzerschrank erleben die beiden Ganoven jedoch eine böse Überraschung: Außer einem Schlüsselbund und Aktenbergen findet sich nichts von Wert. Die Detonation versperrt ihnen den Rückweg, und so ist es für die Polizei ein Leichtes, sie noch auf der Flucht zu verhaften. Dann aber geschehen weitere Einbrüche in Panzerschränke anderer Firmen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
23:41
VPS 23:35

Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Polizeiruf 110: Schnelles Geld

Fernsehfilm, DDR 1983

Darsteller:
Hauptmann RischerManfred Heine
Oberleutnant ZimmermannLutz Riemann
Oberleutnant AltGerd Steiger
Leutnant RommbachGiso Weißbach
Horst FrischmuthMichael Narloch
u.a.
Buch: Manfred Mosblech
Regie: Manfred Mosblech
Länge: 76 Minuten

Ganzen Text anzeigenPeter Lommer hat sich mit dem Kauf eines Autos finanziell übernommen. Die Schulden drücken ihn. In dieser schwierigen Lage schlägt sein Freund Horst ihm vor, einen Raubüberfall zu machen.

Horst Frischmuth, ein vorbestrafter Kellner, hat alles gut vorbereitet. Doch ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenPeter Lommer hat sich mit dem Kauf eines Autos finanziell übernommen. Die Schulden drücken ihn. In dieser schwierigen Lage schlägt sein Freund Horst ihm vor, einen Raubüberfall zu machen.

Horst Frischmuth, ein vorbestrafter Kellner, hat alles gut vorbereitet. Doch bei ihrem nächtlichen Raubüberfall in einer Kleinstadt läuft nicht alles so glatt, wie Horst es geplant hat. Die erbeutete Summe ist gering, doch der Preis dafür ist hoch.

Ein Mann bleibt schwer verletzt am Tatort zurück. Auf ihrer Flucht zieht sich Peter eine Kopfverletzung zu. Horst lässt ihn mit seiner lebensgefährlichen Verletzung allein.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:57
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Poll

Spielfilm, Deutschland, Österreich, Estland 2010

Darsteller:
Oda von SieringPaula Beer
Ebbo von SieringEdgar Selge
SchnapsTambet Tuisk
Milla von SieringJeanette Hain
Dirk MechmershausenRichy Müller
Paul von SieringEnno Trebs
Hauptmann KarpowJevgenij Sitochin
u.a.
Regie: Chris Kraus
Länge: 126 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie 14-jährige Oda von Siering erlebt im Sommer 1914 an der baltischen Ostseeküste das Ende einer Epoche. Der Film basiert lose auf den Memoiren der Berliner Autorin Oda Schaefer.

Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs steht das deutsch geprägte, zum russischen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie 14-jährige Oda von Siering erlebt im Sommer 1914 an der baltischen Ostseeküste das Ende einer Epoche. Der Film basiert lose auf den Memoiren der Berliner Autorin Oda Schaefer.

Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs steht das deutsch geprägte, zum russischen Kaiserreich gehörende Baltikum vor dem Zerfall. Dieser bedroht Odas Leben, ihre aristokratische Familie und alle Gewissheiten - und zwingt sie dennoch zu ihrem Glück.

Die Begegnung mit einem estnischen Anarchisten und Schriftsteller wird Odas Schicksal bestimmen.

Juni, 1914: Die junge, künstlerisch hoch begabte Oda von Siering kehrt zu ihrer Familie an die baltische Ostseeküste zurück, eine entlegene Provinz des Zarenreiches, in der Deutsche, Russen und Esten einander misstrauisch belauern.
Oda begleitet die sterblichen Überreste ihrer Mutter, mit der sie bis zu deren Tod in Berlin lebte. Auf Poll, dem Gut der adligen deutschbaltischen Familie, trifft Oda auf eine Gesellschaft, die inmitten eines porösen Idylls ihrem Zusammenbruch entgegengeht.

Als Oda einen von zaristischen Truppen schwer verwundeten estnischen Anarchisten in einem verlassenen Nebengebäude findet, entscheidet sie aus einem romantischen Impuls heraus, ihm zu helfen. Sie versteckt ihn auf dem Dachboden, um ihn dort heimlich gesundzupflegen. Wann immer sie es einrichten kann, flieht sie aus der erdrückenden Enge des Familienlebens zu diesem so ganz anderen Mann, einem geflohenen Sträfling und verbotenen Autor, der all ihr kindliches Sehnen nach einem Leben voller Abenteuer und Gefahr befeuert. Doch "Schnaps" - so nennt sich der namenlose Verletzte - plant, das Gut Poll so schnell wie möglich wieder zu verlassen.

Allerdings rechnet er nicht mit der Glut und Wucht der Gefühle einer leidenschaftlichen Halbwüchsigen, die mit ihrer ganzen Welt brechen möchte, bevor die Welt sie bricht. In der Hitze des estnischen Sommers spitzen sich die Konflikte unausweichlich zu, bis es um nichts weniger geht als um Leben und Tod.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:03
VPS 03:00

Videotext Untertitel

Renegade

Spielfilm, Italien 1987

Darsteller:
LukeTerence Hill
MattRoss Hill
Henry LawsonRobert Vaughn
TallulahBeatrice Palme
MooseNorman Bowler
ElyDonal Hodson
MelodyLisa Ann Rubin
PetulaLuisa Maneri
u.a.
Regie: E.B. Clucher
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer schlitzohrige Cowboy Luke Mantee schlägt sich auf seinen Streifzügen durch die Staaten mit gelegentlichen Trickbetrügereien durch. Doch dann bittet ein Freund ihn um einen Gefallen.

Moose sitzt im Gefängnis und vertraut Luke deshalb seinen 14-jährigen Sohn ...
(ARD)

Text zuklappenDer schlitzohrige Cowboy Luke Mantee schlägt sich auf seinen Streifzügen durch die Staaten mit gelegentlichen Trickbetrügereien durch. Doch dann bittet ein Freund ihn um einen Gefallen.

Moose sitzt im Gefängnis und vertraut Luke deshalb seinen 14-jährigen Sohn Matt an. Der Einzelgänger Luke ist nicht begeistert - zumal Matt ein großmäuliger Halbstarker ist, der jede Form von Ärger förmlich anzieht. Doch schließlich willigt er ein.

Trotz einiger heikler Zwischenfälle erreichen beide jenes idyllische Stück Land in Arizona, das Matts Vater beim Pokern gewonnen hat. Luke und Matt werden von gastfreundlichen Nachbarn willkommen geheißen und fühlen sich bald heimisch in der paradiesischen Umgebung. Doch der Frieden währt nicht lange: Der verbrecherische Konzernboss Lawson will das Land für seine Zwecke nutzen und schickt zwei Anwälte mit einem lukrativen Kaufangebot. Als Luke dankend ablehnt, entgehen er und Matt kurz darauf nur knapp einem Sprengstoffanschlag. Luke beschließt, dem Konzernboss Lawson einen Besuch abzustatten, und erlebt dabei eine Überraschung.


(ARD)


Seitenanfang
4:32
VPS 04:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Baby frei Haus

Spielfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Kurt SchollwerFritz Wepper
Christoph BaumgartnerFrancis Fulton-Smith
Andrea PaulsenStephanie Stumph
Baby RosiMarie Srodka / Louise
Assistent WernerJoris Gratwohl
u.a.
Regie: Franziska Meyer Price
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Starfotograf Christoph Baumgartner und sein Nachbar Kurt Schollwer, ein ehemaliger Rekordschwimmer, sind Intimfeinde. Doch ihr permanenter Kleinkrieg wird jäh unterbrochen.

Denn eines Tages liegt ein Baby vor den Türen der beiden Single-Männer. Nach einem ...
(ARD)

Text zuklappenDer Starfotograf Christoph Baumgartner und sein Nachbar Kurt Schollwer, ein ehemaliger Rekordschwimmer, sind Intimfeinde. Doch ihr permanenter Kleinkrieg wird jäh unterbrochen.

Denn eines Tages liegt ein Baby vor den Türen der beiden Single-Männer. Nach einem Gentest steht fest, dass weder Christoph noch Kurt der Vater sein können. Durch die gemeinsame Sorge um das hilflose Kind entsteht eine raue, aber herzliche Männerfreundschaft.

Eine Frau würde da eigentlich nur stören. Da taucht unverhofft die Kindsmutter auf.


(ARD)