Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 27. Juni
Programmwoche 26/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenStreitbarer Geist
Peter Sloterdijk zum 70.

Ein amerikanischer Mythos
San Francisco feiert 50 Jahre "Summer of Love" (1/2)

Der Einfluss Saudi-Arabiens
Gespräch mit Sebastian Sons, Saudi-Arabien-Experte

Wim Wenders ...

Text zuklappenStreitbarer Geist
Peter Sloterdijk zum 70.

Ein amerikanischer Mythos
San Francisco feiert 50 Jahre "Summer of Love" (1/2)

Der Einfluss Saudi-Arabiens
Gespräch mit Sebastian Sons, Saudi-Arabien-Experte

Wim Wenders Operninszenierung
"Les pêcheurs de perles" in Berlin


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Was kostet das Great Barrier Reef?

Schildkröten: Gefrorene Spermien

Nüsse verlängern das Leben

Hart, aber oho - die Bitternuss

Fehmarnbelt-Tunnel


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:08
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenStreitbarer Geist
Peter Sloterdijk zum 70.

Ein amerikanischer Mythos
San Francisco feiert 50 Jahre "Summer of Love" (1/2)

Der Einfluss Saudi-Arabiens
Gespräch mit Sebastian Sons, Saudi-Arabien-Experte

Wim Wenders ...

Text zuklappenStreitbarer Geist
Peter Sloterdijk zum 70.

Ein amerikanischer Mythos
San Francisco feiert 50 Jahre "Summer of Love" (1/2)

Der Einfluss Saudi-Arabiens
Gespräch mit Sebastian Sons, Saudi-Arabien-Experte

Wim Wenders Operninszenierung
"Les pêcheurs de perles" in Berlin


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Was kostet das Great Barrier Reef?

Schildkröten: Gefrorene Spermien

Nüsse verlängern das Leben

Hart, aber oho - die Bitternuss

Fehmarnbelt-Tunnel


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hart aber fair

Trumps neue Welt: Wild-West statt freier Westen?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben

Sandra Navidi
Unternehmensberaterin; Gründerin und Geschäftsführerin von BeyondGlobal

Horst Teltschik
früherer außenpolitischer Berater von Helmut Kohl; ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben

Sandra Navidi
Unternehmensberaterin; Gründerin und Geschäftsführerin von BeyondGlobal

Horst Teltschik
früherer außenpolitischer Berater von Helmut Kohl; leitete von 1999 bis 2008 die Münchner Sicherheitskonferenz

Ralph Freund
Vizepräsident "Republicans Overseas Germany"

Bettina Gaus
Politische Korrespondentin der „taz“


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel : Queensland



(ARD/SR)


Seitenanfang
11:45

Serravalle - Kleinod in der nördlichen Toskana

Film von Lisi Blüml, Christian Puluj und Andi Leitner

Ganzen Text anzeigenIm Norden der Toskana, etwa 30 Kilometer von Florenz entfernt, liegt der kleine Ort Serravalle Pistoiese - eine Oase der Ruhe abseits von Hektik und Stress.

Serravalle konnte viel von seinem ursprünglichen Charme bis heute bewahren: Es ist ein typisch schlichtes, ...
(ORF)

Text zuklappenIm Norden der Toskana, etwa 30 Kilometer von Florenz entfernt, liegt der kleine Ort Serravalle Pistoiese - eine Oase der Ruhe abseits von Hektik und Stress.

Serravalle konnte viel von seinem ursprünglichen Charme bis heute bewahren: Es ist ein typisch schlichtes, rustikales toskanisches Bergstädtchen. Der Film zeigt den Ort mit seinen engen, mittelalterlichen Gassen und idyllischen Olivenhainen.


(ORF)


Seitenanfang
12:11
VPS 12:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Am Schauplatz Gericht

Zerrissene Familie

Reportage von Gudrun Kampelmüller

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigenEin großes Vermögen, eine Firma, eine wertvolle Liegenschaft, die jemand in der Familie vererben soll, das alles sind die typischen Zutaten für dramatische Gerichtsfälle.

Einstmals gute Beziehungen zwischen Geschwistern, Eheleuten, Eltern und Kindern verändern ...
(ORF)

Text zuklappenEin großes Vermögen, eine Firma, eine wertvolle Liegenschaft, die jemand in der Familie vererben soll, das alles sind die typischen Zutaten für dramatische Gerichtsfälle.

Einstmals gute Beziehungen zwischen Geschwistern, Eheleuten, Eltern und Kindern verändern sich in einer Weise, die Außenstehende kaum verstehen können.
Gudrun Kampelmüller hat zwei solche Prozesse mit der Kamera beobachtet.

Was passiert, wenn ein alter und vermögender Weinhändler aus Niederösterreich nach 33 Jahren Ehe die Scheidung verlangt und 20 wertvolle Grundstücke, die er der Gattin geschenkt hat, zurück will? Wäre eine Eheverfehlung der Gattin ein Grund, die Schenkungen zu widerrufen? Und welche Rolle spielen die Kinder des Weinhändlers aus erster Ehe?

"Dass er was niederbrennt, ist das Mindeste, man muss mit allem rechnen". So beschreibt die Mutter von Rudolf M. und Gabriele M. die Gefahr auf dem großen Grundstück, das die Geschwister in Niederösterreich gemeinsam besitzen. Wo genau die Grenze der Besitzsphären der beiden liegt ist unklar, ebenso die Frage, wer was benutzen, zerstören oder verbrennen darf. Die Nerven liegen nach unzähligen Gerichtsprozessen blank.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Dinosaurierjäger

Warum Köbi Siber sein Leben alten Knochen verschreibt

Reportage von Bruno Amstutz

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenHans-Jakob Siber hat in über 20 Jahren Arbeit sein eigenes Sauriermuseum aufgebaut. Auch mit 73 Jahren ist er nicht müde, auf Grabungsexpeditionen nach neuen Dinosauriern zu suchen.

In der ehemaligen Spinnerei von Aathal im Zürcher Oberland stellt er eine der ...

Text zuklappenHans-Jakob Siber hat in über 20 Jahren Arbeit sein eigenes Sauriermuseum aufgebaut. Auch mit 73 Jahren ist er nicht müde, auf Grabungsexpeditionen nach neuen Dinosauriern zu suchen.

In der ehemaligen Spinnerei von Aathal im Zürcher Oberland stellt er eine der bedeutendsten Dinosaurier-Sammlungen Europas aus. Zehn der Urweltriesen in seinem Museum hat Hans-Jakob "Köbi" Siber selbst ausgegraben. Und das, obwohl er kein ausgebildeter Paläontologe ist.

Siber ist Autodidakt und hat sich seiner Leidenschaft verschrieben. Als junger Mann machte er Experimentalfilme, dann betrieb er mit seinem Vater ein Mineraliengeschäft. Über das Sammeln von Fossilien und den Handel damit entwickelte sich sein Interesse für die Dinosaurier und ihre Geschichte.

Warum verschreibt einer sein Leben toten Tieren und kriecht wochenlang auf allen Vieren in Steinbrüchen herum, während andere in seinem Alter den Ruhestand genießen? Für Köbi Siber bedeutet es die Freiheit, unabhängig zu sein und zu tun, was er am liebsten tut. Jeden Sommer unternimmt er Expeditionen in die Wüsten und Steppen im Nordwesten der USA, um nach neuen Exemplaren zu suchen. Reporter Bruno Amstutz hat Köbi Siber auf einer seiner Nordamerika-Expeditionen begleitet.


Seitenanfang
13:38
VPS 13:35

Panamericana (1/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenIn sieben Etappen bereist der Schweizer Reto Brennwald den amerikanischen Kontinent von Nord nach Süd, von Alaska nach Feuerland. Die erste Etappe führt von Alaska bis nach Atlin in Kanada.

Zwei Kontinente, zehn Länder, 20 000 Kilometer. Die Reihe "Panamericana" ist ...

Text zuklappenIn sieben Etappen bereist der Schweizer Reto Brennwald den amerikanischen Kontinent von Nord nach Süd, von Alaska nach Feuerland. Die erste Etappe führt von Alaska bis nach Atlin in Kanada.

Zwei Kontinente, zehn Länder, 20 000 Kilometer. Die Reihe "Panamericana" ist eine Annäherung an Nord- und Südamerika, gekennzeichnet durch Begegnungen mit Menschen und Landschaften. Zunächst begleitet Reto Brennwald die Ureinwohner Alaskas, die Inupiat, auf der Jagd.

Dabei vermittelt er Einblicke des Lebens am äußersten Rand des amerikanischen Kontinents. Mit dem Truck reist Reto Brennwald weiter auf einem der einsamsten Highways der USA durch die Tundra nach Süden. Die Stadt Cordova im Prinz-William-Sund lebt vom Lachsfang und ist umgeben von einer faszinierenden Gletscherlandschaft. Schließlich reist der Filmemacher mit dem Zug über die Grenze nach Kanada. Am White-Pass verfolgt er die Spuren des Goldrauschs und trifft auf die moderne Variante dieser Glücksritter.


Seitenanfang
14:19
VPS 14:20

Panamericana (2/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenDie zweite Etappe führt von Atlin in Kanada nach San Francisco. In der Goldmine im Goldsuchernest Atlin spielt Ron Smallwood Golf und ist auf der Jagd nach dem raren Edelmetall.

Der Banff Nationalpark ist berühmt für seine Wölfe und Bären. Der Schweizer Peter ...

Text zuklappenDie zweite Etappe führt von Atlin in Kanada nach San Francisco. In der Goldmine im Goldsuchernest Atlin spielt Ron Smallwood Golf und ist auf der Jagd nach dem raren Edelmetall.

Der Banff Nationalpark ist berühmt für seine Wölfe und Bären. Der Schweizer Peter Dettling fotografiert sie in freier Natur und nimmt Reto Brennwald mit auf eine Foto-Jagd. Weiter östlich spricht man Deutsch, bei den Hutterern, einer Täufergemeinde aus Südtirol.

Ihr strenges aber heiteres Leben in Gütergemeinschaft beeindruckt Reto Brennwald. Südlich der Grenze zu den USA folgt ein landschaftlicher Höhepunkt: der Yellowstone, ein brodelnder Vulkankessel unter dem gleichnamigen Nationalpark.


Seitenanfang
15:01
VPS 15:00

Panamericana (3/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenMit den unbekannten Seiten der Traumstadt San Francisco beginnt der dritte Teil der Reise. Reto Brennwald unterhält sich auf einem Stadtrundgang über das Leben der Schwarzen in den USA.

Auf dem legendären Highway 1 macht er spontane Begegnungen mit ...

Text zuklappenMit den unbekannten Seiten der Traumstadt San Francisco beginnt der dritte Teil der Reise. Reto Brennwald unterhält sich auf einem Stadtrundgang über das Leben der Schwarzen in den USA.

Auf dem legendären Highway 1 macht er spontane Begegnungen mit Asphalt-Abenteurern und gelangt nach Santa Cruz, der Hauptstadt der kalifornischen Surfer. Eine völlig andere amerikanische Realität ist das konservative Utah.

Im Staat der Mormonen trifft Reto Brennwald Waffenliebhaber und erhält Einblicke, die überraschend, aber auch schockierend sind. Mit einer Gruppe bärtiger Harley-Fahrer gelangt der Reporter zum Naturwunder Arches-Nationalpark und schließlich in die Pueblostadt Taos in New Mexiko.


Seitenanfang
15:42
VPS 15:40

Panamericana (4/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenDie vierte Etappe führt Reto Brennwald von Taos über Mexiko nach El Salvador. Am Rande von Taos erkundet er die "Earthships" von Architekt und Abfallprophet Mike Reynolds.

Bärbeißig und beharrlich verfolgt dieser seine Vision vom einfachen Leben. Seine ...

Text zuklappenDie vierte Etappe führt Reto Brennwald von Taos über Mexiko nach El Salvador. Am Rande von Taos erkundet er die "Earthships" von Architekt und Abfallprophet Mike Reynolds.

Bärbeißig und beharrlich verfolgt dieser seine Vision vom einfachen Leben. Seine Ökobehausungen sind aus Abfall gebaute und mit Erdwärme und Solarenergie versorgte, bewohnbare Treibhäuser, die auch einen Teil der Ernährung der Bewohner liefern.

Einladende Plazas und prunkvolle Paläste prägen das Bild der mexikanischen Kolonialstadt Guanajuato auf fast 2100 Metern Höhe. Die barocken und neoklassischen Gebäude und Kirchen aus der Blütezeit der Silberminen im 18. Jahrhundert sind wahre Meisterwerke und gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. In San Salvador zeigt das vom Bürgerkrieg geprägte El Salvador sein furchterregendes Gesicht: Die berüchtigten Mara-Salvatrucha-Banden erpressen, vergewaltigen und morden.


Seitenanfang
16:23
VPS 16:20

Panamericana (5/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenFür Reto Brennwald geht es weiter von Panama bis nach Peru. Im Dschungel von Panama trifft er die Embera-Indianer. Sie leben größtenteils noch nach ihren überlieferten Traditionen.

Die Indianer empfangen Reto Brennwald freundlich und geben ihm einen Einblick in ...

Text zuklappenFür Reto Brennwald geht es weiter von Panama bis nach Peru. Im Dschungel von Panama trifft er die Embera-Indianer. Sie leben größtenteils noch nach ihren überlieferten Traditionen.

Die Indianer empfangen Reto Brennwald freundlich und geben ihm einen Einblick in ihre Lebensweise. Weiter südlich ist die Panamericana durch den Darien-Gap, einen wilden Dschungel, unterbrochen, den man nicht mit Fahrzeugen durchqueren kann.

Die Reise auf dem Luft- und Wasserweg nach Kolumbien führt entlang der Route der Drogenschmuggler. Die Fahrt mit einem Schnellboot über den Golf von Turbo ist besonders abenteuerlich. Medellín im Norden Kolumbiens hat noch immer den Ruf einer Drogenhölle. Doch Reto Brennwald erfährt, dass die zweitgrößte Metropole des Landes eine annähernd sichere Stadt geworden ist. Die Etappe endet mit der Ankunft in Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inkakönigreichs.


Seitenanfang
17:05

Panamericana (6/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenDie sagenumwobene Ruinenstadt Machu Picchu wirkt erst mystisch im Nebel, entfaltet aber im Sonnenlicht ihren vollen Zauber. Von dort aus reist Reto Brennwald weiter nach Bolivien.

Die Grenze von Peru nach Bolivien überquert er per Schilfboot auf dem Titicacasee und ...

Text zuklappenDie sagenumwobene Ruinenstadt Machu Picchu wirkt erst mystisch im Nebel, entfaltet aber im Sonnenlicht ihren vollen Zauber. Von dort aus reist Reto Brennwald weiter nach Bolivien.

Die Grenze von Peru nach Bolivien überquert er per Schilfboot auf dem Titicacasee und gelangt später nach La Paz, dem mit fast 4000 Metern über dem Meer höchstgelegenen Regierungssitz der Erde.

Magische Momente erlebt Reto Brennwald auf dem Salar de Uyuni, dem größten Salzsee der Erde auf 3600 Metern Höhe: Die Fahrt durch das zentimetertiefe Wasser, die Begegnung mit Salzarbeitern und die Spiegelungen von Salzkegeln, Landschaft und Wolken begeistern ihn. Nach einer Passfahrt auf 5000 Metern erreicht er gut durchgeschüttelt die farbenprächtige Laguna Colorado mit ihren seltenen Flamingo-Arten.


Seitenanfang
17:47
VPS 17:45

Panamericana (7/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigenReto Brennwalds letzte Etappe führt von Argentinien bis ans Ende der Welt. Buenos Aires nennt man auch "das Paris Lateinamerikas". Die Bewohner lieben den eleganten Auftritt.

Sie gelten aber auch als selbstverliebt und neurotisch. Kaum etwas illustriert das besser als ...

Text zuklappenReto Brennwalds letzte Etappe führt von Argentinien bis ans Ende der Welt. Buenos Aires nennt man auch "das Paris Lateinamerikas". Die Bewohner lieben den eleganten Auftritt.

Sie gelten aber auch als selbstverliebt und neurotisch. Kaum etwas illustriert das besser als der Tango.

Viel bodenständiger präsentiert sich das Leben der Gauchos auf den großen Estancias im Norden des Landes. Auf dem Rücken schneller Pferde kontrollieren sie Herden von bis zu 4000 Rindern.

Schließlich gelangt Brennwald an die Südspitze des amerikanischen Kontinents, in die letzte Stadt Feuerlands, Ushuaia. 20 000 Kilometer nach dem Start in Wainwright, Alaska, gelangt Brennwald schlussendlich ans "fin del mundo", ans Ende der Welt am Beagle-Kanal.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenGeldregen auf Zeit
Grundeinkommen könnte es bald auch in Deutschland geben

Das Mikrobiom
Jeder hat seine spezifische Bakterienwolke

Gereiztes Immunsystem
Allergene lösen eine Entzündungsreaktion im Körper ...

Text zuklappenGeldregen auf Zeit
Grundeinkommen könnte es bald auch in Deutschland geben

Das Mikrobiom
Jeder hat seine spezifische Bakterienwolke

Gereiztes Immunsystem
Allergene lösen eine Entzündungsreaktion im Körper aus

#Alternative_Fakten
Alltagshandlungen unter der Lupe

Die Dosis macht das Gift
Mehr vom Guten ist nicht immer gut, etwas vom Schlechten aber oft


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Alle reden über die "Ehe für alle"
SPD will Abstimmung in dieser Woche

Eine Stimme Mehrheit muss reichen
Schwarz-Gelb übernimmt Ruder in NRW

Ladendiebe klauen für 3,4 Milliarden
"Immer dreister und brutaler!"


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenAlles nur Fassade?
Wie gut wird das Berliner Humboldtforum

Künstler Richard Serra
Ausstellung in Rotterdam und Basel

Joseph Conrads "Die Schattenlinie"
Mit Andreas Isenschmid, Literaturkritiker

Grundeinkommen für alle
Ein Projekt in ...

Text zuklappenAlles nur Fassade?
Wie gut wird das Berliner Humboldtforum

Künstler Richard Serra
Ausstellung in Rotterdam und Basel

Joseph Conrads "Die Schattenlinie"
Mit Andreas Isenschmid, Literaturkritiker

Grundeinkommen für alle
Ein Projekt in der Toskana

Autonome Szene im Netz radikalisiert
Kurz vor dem G20 Gipfel laufen sich auch gewaltbereite Autonome warm


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Dreiviertelmond

Spielfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
Hartmut MackowiakElmar Wepper
HayatMercan Türkoglu
GülenIvan Anderson
Christa MackowiakKatja Rupé
Verena MackowiakMarie Leuenberger
u.a.
Regie: Christian Zübert
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas Leben des 65-jährigen Taxifahrers Hartmut Mackowiak ist aus den Fugen geraten: Seine Frau hat ihn nach 35 Ehejahren verlassen - und das für einen anderen Mann!

Als eines Tages eine junge Türkin mit ihrer Tochter in sein Taxi steigt, ahnt Hartmut nicht, dass die ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDas Leben des 65-jährigen Taxifahrers Hartmut Mackowiak ist aus den Fugen geraten: Seine Frau hat ihn nach 35 Ehejahren verlassen - und das für einen anderen Mann!

Als eines Tages eine junge Türkin mit ihrer Tochter in sein Taxi steigt, ahnt Hartmut nicht, dass die sechsjährige Hayat sein ganzes Leben auf den Kopf
stellen wird. Die melancholische Komödie wirft einen humorvoll-ungekünstelten Blick auf den deutschen Alltag.

Der mürrische Mackowiak denkt vor allem in Schubladen, das Verhältnis zu seiner einzigen Tochter ist distanziert, seine wenigen sozialen Kontakte kommen ohne seine Frau rasch zum Erliegen.

So ist er insgesamt recht erfolgreich darin, sich vor dem Leben zu verstecken, bis dieses an seiner Tür klopft - in Gestalt der kleinen Hayat. Das türkische Mädchen wird von ihrer in Deutschland geborenen Mutter Gülen für einige Wochen bei ihrer Großmutter in Nürnberg untergebracht.

Während Gülen in der Türkei ihr Leben ordnet, erleidet die Großmutter plötzlich einen Schlaganfall. Hayat spricht kein Deutsch und ist in der fremden Stadt vollkommen auf sich allein gestellt. Ihr einziger Bezugspunkt ist dieser schlecht gelaunte Taxifahrer, den sie durch Zufall wiedertrifft. Gegen Hartmuts Willen heftet sich die Sechsjährige an seine Fersen.

2011 erhielt der in Franken aufgewachsene Regisseur Christian Zübert ("Lammbock") gleich zwei Mal den Grimme-Preis: für die "Tatort"-Folge "Nie wieder frei sein" und für seine Verfilmung des Romans "Neue Vahr Süd" von Sven Regener. Nach diesen Fernseharbeiten kehrte er mit "Dreiviertelmond" zum Kino zurück.

Hayat-Darstellerin Mercan Türkoglu, Jahrgang 2004, war während der Dreharbeiten im Herbst 2010 gerade einmal sechs Jahre alt. Die junge Berlinerin mit türkischen Wurzeln wurde aus Hunderten von Kindern ausgewählt - und absolvierte ihr Spielfilmdebüt gleich in einer Hauptrolle neben Elmar Wepper, der hier als griesgrämiger Taxifahrer brilliert.


(ARD/BR)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

kinokino

Das Filmmagazin

Ganzen Text anzeigenDer große Blonde...
... und Filmspaß an der Isar

Kino im TV: Der Name der Rose
Bestsellerverfilmung mit Sean Connery

Du neben mir
Stimmige Teenromanze nach dem Bestseller von Nicola Yoon

Neu im Leben: Innen Leben
Der syrische Krieg ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer große Blonde...
... und Filmspaß an der Isar

Kino im TV: Der Name der Rose
Bestsellerverfilmung mit Sean Connery

Du neben mir
Stimmige Teenromanze nach dem Bestseller von Nicola Yoon

Neu im Leben: Innen Leben
Der syrische Krieg in den eigenen vier Wänden

Transformers: The Last Knight
Sci-Fi-Kriegsspektakel von Michael Bay

Monsieur Pierre geht online
Komödie mit Pierre Richard als verliebter Witwer

Life, Animated
Dokumentation über einen Autisten, der sein Leben durch Disneyfilme meistert


(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:28
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebesleben - Im Bett mit Herr und Frau Schweizer (1/3)

Moderation: Eva Anna Nidecker

Ganzen Text anzeigenWie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen.

Moderatorin Eva Nidecker begibt sich auf eine Reise quer durch die Schweiz und ...

Text zuklappenWie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen.

Moderatorin Eva Nidecker begibt sich auf eine Reise quer durch die Schweiz und begegnet dabei den unterschiedlichsten Menschen: Diesmal dreht sich alles um das berühmte "Erste Mal". Eva Nidecker lädt ein zum intimen Gespräch in ihrem "Liebesleben-Wohnwagen".

Sie entdeckt unter anderem ein herzerfrischendes Paar, welches die gemeinsame Sexualität erst im hohen Alter richtig entdecken durfte, ein junge Liebe, bei der Qualität vor Quantität kommt, und ein frisch verliebtes lesbisches Paar mit einem großen, unerfüllten Wunsch.

Die sehr persönlichen Gespräche über Liebe und Sex, Vertrauen und Treue, Bedürfnisse und Ängste bieten einen lustvollen und intimen Einblick in verschiedene Lebens- und Liebesformen unter Schweizer Dächern und in Schweizer Betten.


Seitenanfang
23:19
VPS 23:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebesleben - Im Bett mit Herr und Frau Schweizer (2/3)

Moderation: Eva Anna Nidecker

Ganzen Text anzeigenModeratorin Eva Nidecker geht diesmal der Frage nach, wie offen Menschen in der Schweiz ihre Beziehung leben. Was ist erlaubt - und was ist tabu?

Sie trifft dabei auf Michèle und Sead - ein junges Paar, bei dem alles erlaubt ist, solange man offen darüber spricht. ...

Text zuklappenModeratorin Eva Nidecker geht diesmal der Frage nach, wie offen Menschen in der Schweiz ihre Beziehung leben. Was ist erlaubt - und was ist tabu?

Sie trifft dabei auf Michèle und Sead - ein junges Paar, bei dem alles erlaubt ist, solange man offen darüber spricht. Der homosexuelle Single Marcel ist nach einer wilden Zeit mit vielen One-Night-Stands auf der Suche nach der großen Liebe.

Und Marion und Martin haben sich nicht gesucht - und vielleicht gerade deshalb gefunden.

Wie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen. Die sehr persönlichen Gespräche über Liebe und Sex, Vertrauen und Treue, Bedürfnisse und Ängste bieten einen lustvollen und intimen Einblick in verschiedene Lebens- und Liebesformen unter Schweizer Dächern und in Schweizer Betten.


Seitenanfang
0:09
VPS 00:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebesleben - Im Bett mit Herr und Frau Schweizer (3/3)

Moderation: Eva Anna Nidecker

Ganzen Text anzeigenDiesmal trifft Moderatorin Eva Nidecker auf ganz unterschiedliche Liebes- und Lebensformen.

Da ist die alleinerziehende Mia, die sich zwar einen Mann wünscht und dennoch ein erfülltes und reiches Sexleben hat. Das "polyamore" Paar Maja und Daniel versucht, ...

Text zuklappenDiesmal trifft Moderatorin Eva Nidecker auf ganz unterschiedliche Liebes- und Lebensformen.

Da ist die alleinerziehende Mia, die sich zwar einen Mann wünscht und dennoch ein erfülltes und reiches Sexleben hat. Das "polyamore" Paar Maja und Daniel versucht, gleichzeitig mehrere Partner unter einen Hut zu kriegen und praktiziert gern "Slow Sex".

Imi und Moritz sind frisch verliebt. Beide wohnen noch zu Hause, leben aber ihre Sexualität unter dem Elterndach ganz unverkrampft aus.

Wie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen. Die sehr persönlichen Gespräche über Liebe und Sex, Vertrauen und Treue, Bedürfnisse und Ängste bieten einen lustvollen und intimen Einblick in verschiedene Lebens- und Liebesformen unter Schweizer Dächern und in Schweizer Betten.


Seitenanfang
1:01
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Besuch in der Geisterwelt

Der Schamane Charles Rüttimann

Reportage von Patrick Schellenberg

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenDer Schamane Charles Rüttimann ist per Du mit Elfen, Faunen und Zwergen. Reporter Patrick Schellenberg begleitete ihn ein Jahr lang auf seinen Streifzügen durch die feinstoffliche Welt.

Selbstverständlich hat Charles Rüttimann keine Beweise für die Existenz dieser ...

Text zuklappenDer Schamane Charles Rüttimann ist per Du mit Elfen, Faunen und Zwergen. Reporter Patrick Schellenberg begleitete ihn ein Jahr lang auf seinen Streifzügen durch die feinstoffliche Welt.

Selbstverständlich hat Charles Rüttimann keine Beweise für die Existenz dieser Wesen. Aber ist es wirklich wichtig, ob sie existieren oder nicht? Ist nicht die Frage viel interessanter, was einen dazu bringt, Geisterwesen zur Realität zu erklären?

Zart streichelt Charles Rüttimann das Moos auf einem Felsbrocken. Der 59-Jährige steht oft am Gambach-Wasserfall, einem Kraft-Ort nah seiner Heimat im Schwarzenburgerland. Er deutet durch die Gischt auf einen Felsvorsprung. Dort wohne die Fee, mit der er sich regelmäßig unterhalte.

Der Biologielaborant arbeitet als Bakterienspezialist in der Lebensmittelindustrie. Während er sich beruflich an streng wissenschaftliche Regeln hält, streift er in seiner Freizeit durch eine Geisterwelt, die den meisten Menschen völlig verschlossen bleibt.

Gewöhnlich stempeln wir Menschen wie Charles Rüttimann als Spinner ab. Doch was können wir entdecken, wenn wir uns auf seine Geisterwelt einlassen?


Seitenanfang
1:25
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:54
VPS 01:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Dreiviertelmond

Spielfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
Hartmut MackowiakElmar Wepper
HayatMercan Türkoglu
GülenIvan Anderson
Christa MackowiakKatja Rupé
Verena MackowiakMarie Leuenberger
u.a.
Regie: Christian Zübert
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas Leben des 65-jährigen Taxifahrers Hartmut Mackowiak ist aus den Fugen geraten: Seine Frau hat ihn nach 35 Ehejahren verlassen - und das für einen anderen Mann!

Als eines Tages eine junge Türkin mit ihrer Tochter in sein Taxi steigt, ahnt Hartmut nicht, dass die ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDas Leben des 65-jährigen Taxifahrers Hartmut Mackowiak ist aus den Fugen geraten: Seine Frau hat ihn nach 35 Ehejahren verlassen - und das für einen anderen Mann!

Als eines Tages eine junge Türkin mit ihrer Tochter in sein Taxi steigt, ahnt Hartmut nicht, dass die sechsjährige Hayat sein ganzes Leben auf den Kopf
stellen wird. Die melancholische Komödie wirft einen humorvoll-ungekünstelten Blick auf den deutschen Alltag.

Der mürrische Mackowiak denkt vor allem in Schubladen, das Verhältnis zu seiner einzigen Tochter ist distanziert, seine wenigen sozialen Kontakte kommen ohne seine Frau rasch zum Erliegen.

So ist er insgesamt recht erfolgreich darin, sich vor dem Leben zu verstecken, bis dieses an seiner Tür klopft - in Gestalt der kleinen Hayat. Das türkische Mädchen wird von ihrer in Deutschland geborenen Mutter Gülen für einige Wochen bei ihrer Großmutter in Nürnberg untergebracht.

Während Gülen in der Türkei ihr Leben ordnet, erleidet die Großmutter plötzlich einen Schlaganfall. Hayat spricht kein Deutsch und ist in der fremden Stadt vollkommen auf sich allein gestellt. Ihr einziger Bezugspunkt ist dieser schlecht gelaunte Taxifahrer, den sie durch Zufall wiedertrifft. Gegen Hartmuts Willen heftet sich die Sechsjährige an seine Fersen.

2011 erhielt der in Franken aufgewachsene Regisseur Christian Zübert ("Lammbock") gleich zwei Mal den Grimme-Preis: für die "Tatort"-Folge "Nie wieder frei sein" und für seine Verfilmung des Romans "Neue Vahr Süd" von Sven Regener. Nach diesen Fernseharbeiten kehrte er mit "Dreiviertelmond" zum Kino zurück.

Hayat-Darstellerin Mercan Türkoglu, Jahrgang 2004, war während der Dreharbeiten im Herbst 2010 gerade einmal sechs Jahre alt. Die junge Berlinerin mit türkischen Wurzeln wurde aus Hunderten von Kindern ausgewählt - und absolvierte ihr Spielfilmdebüt gleich in einer Hauptrolle neben Elmar Wepper, der hier als griesgrämiger Taxifahrer brilliert.


(ARD/BR)


Seitenanfang
3:23
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebesleben - Im Bett mit Herr und Frau Schweizer (1/3)

Moderation: Eva Anna Nidecker

Ganzen Text anzeigenWie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen.

Moderatorin Eva Nidecker begibt sich auf eine Reise quer durch die Schweiz und ...

Text zuklappenWie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen.

Moderatorin Eva Nidecker begibt sich auf eine Reise quer durch die Schweiz und begegnet dabei den unterschiedlichsten Menschen: Diesmal dreht sich alles um das berühmte "Erste Mal". Eva Nidecker lädt ein zum intimen Gespräch in ihrem "Liebesleben-Wohnwagen".

Sie entdeckt unter anderem ein herzerfrischendes Paar, welches die gemeinsame Sexualität erst im hohen Alter richtig entdecken durfte, ein junge Liebe, bei der Qualität vor Quantität kommt, und ein frisch verliebtes lesbisches Paar mit einem großen, unerfüllten Wunsch.

Die sehr persönlichen Gespräche über Liebe und Sex, Vertrauen und Treue, Bedürfnisse und Ängste bieten einen lustvollen und intimen Einblick in verschiedene Lebens- und Liebesformen unter Schweizer Dächern und in Schweizer Betten.


Seitenanfang
4:14
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebesleben - Im Bett mit Herr und Frau Schweizer (2/3)

Moderation: Eva Anna Nidecker

Ganzen Text anzeigenModeratorin Eva Nidecker geht diesmal der Frage nach, wie offen Menschen in der Schweiz ihre Beziehung leben. Was ist erlaubt - und was ist tabu?

Sie trifft dabei auf Michèle und Sead - ein junges Paar, bei dem alles erlaubt ist, solange man offen darüber spricht. ...

Text zuklappenModeratorin Eva Nidecker geht diesmal der Frage nach, wie offen Menschen in der Schweiz ihre Beziehung leben. Was ist erlaubt - und was ist tabu?

Sie trifft dabei auf Michèle und Sead - ein junges Paar, bei dem alles erlaubt ist, solange man offen darüber spricht. Der homosexuelle Single Marcel ist nach einer wilden Zeit mit vielen One-Night-Stands auf der Suche nach der großen Liebe.

Und Marion und Martin haben sich nicht gesucht - und vielleicht gerade deshalb gefunden.

Wie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen. Die sehr persönlichen Gespräche über Liebe und Sex, Vertrauen und Treue, Bedürfnisse und Ängste bieten einen lustvollen und intimen Einblick in verschiedene Lebens- und Liebesformen unter Schweizer Dächern und in Schweizer Betten.


Seitenanfang
5:03
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Liebesleben - Im Bett mit Herr und Frau Schweizer (3/3)

Moderation: Eva Anna Nidecker

Ganzen Text anzeigenDiesmal trifft Moderatorin Eva Nidecker auf ganz unterschiedliche Liebes- und Lebensformen.

Da ist die alleinerziehende Mia, die sich zwar einen Mann wünscht und dennoch ein erfülltes und reiches Sexleben hat. Das "polyamore" Paar Maja und Daniel versucht, ...

Text zuklappenDiesmal trifft Moderatorin Eva Nidecker auf ganz unterschiedliche Liebes- und Lebensformen.

Da ist die alleinerziehende Mia, die sich zwar einen Mann wünscht und dennoch ein erfülltes und reiches Sexleben hat. Das "polyamore" Paar Maja und Daniel versucht, gleichzeitig mehrere Partner unter einen Hut zu kriegen und praktiziert gern "Slow Sex".

Imi und Moritz sind frisch verliebt. Beide wohnen noch zu Hause, leben aber ihre Sexualität unter dem Elterndach ganz unverkrampft aus.

Wie liebt die Schweiz? Im Zentrum dieser Dokumentation stehen Singles und Paare, Hetero- und Homosexuelle, die vor der Kamera frei und offen von ihrem Liebes- und Sexualleben erzählen. Die sehr persönlichen Gespräche über Liebe und Sex, Vertrauen und Treue, Bedürfnisse und Ängste bieten einen lustvollen und intimen Einblick in verschiedene Lebens- und Liebesformen unter Schweizer Dächern und in Schweizer Betten.