Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 10. Juni
Programmwoche 24/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit extra: documenta 14 - Kunst trifft Kassel

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenSie soll ganz anders werden, als alle anderen vor ihr: Die documenta 14 wird an zwei Orten gleichzeitig ausgerichtet, in Athen und in Kassel.

Zum Start in Kassel am 10. Juni bereitet "Kulturzeit" eine Sondersendung vor. Moderatorin Cécile Schortmann wird auf ...

Text zuklappenSie soll ganz anders werden, als alle anderen vor ihr: Die documenta 14 wird an zwei Orten gleichzeitig ausgerichtet, in Athen und in Kassel.

Zum Start in Kassel am 10. Juni bereitet "Kulturzeit" eine Sondersendung vor. Moderatorin Cécile Schortmann wird auf Erkundungstour durch den Kasseler Teil der documenta gehen und mit Künstlern und dem Museumsmann Udo Kittelmann sprechen.

Wir untersuchen, ob sich wirklich eine Beziehung herstellen lässt zwischen Kassel und Athen. Sichtbares Zeichen der documenta 14 ist schon jetzt der Parthenon of Books, ein in Originalgröße nachgebauter griechischer Tempel, den die argentinische Künstlerin Marta Minujin aus verbotenen Büchern gebaut und auf dem Friedrichsplatz errichtet hat. Auch wenn diesmal die Kasseler Nordstadt neu bespielt wird, findet die documenta diesmal vor allem in den klassischen Ausstellungsräumen statt.

Dazu gehört das Fridericianum, der Kern der documenta. Dort wird die Sammlung aus dem Museum für zeitgenössische Kunst Athen EMST präsentiert werden, Werke moderner Kunst, die in Athen aus Geldmangel viele Jahre lang nicht zu sehen waren.

Bereits jetzt schon fertig ist ein Obelisk am Königsplatz, eine Rohrinstallation des Künstlers Hiwa K. vor der documenta-Halle und eine rätselhafte Mühlenkonstruktion in der Aue. Wichtig werden auch Performances und Musik sein. Wir fragen, welche Akzente der Kurator Adam Szymczyk im Unterschied zu früheren documenta-Leitern gesetzt hat, und untersuchen welche Antworten die zeitgenössische Kunst auf die drängenden Probleme der Gegenwart findet.

Wo ist die Grenze zwischen Aktionismus und künstlerischem Ausdruck, wo verläuft die Linie zwischen Folklore und indigener Kunst? Was bedeutet es für die Debatte um die Rolle der modernen Kunst, wenn manche Künstler das Reisen zwischen Athen und Kassel zur Kunstaktion erklären, von denen der Besucher gar nichts mehr erfährt und an der er nicht teilhaben kann?

In der Sondersendung sucht "Kulturzeit" nach Antworten. Auch gestalterisch legt sich das "Kulturzeit"-Team ins Zeug: wir werden unter anderem mit Drohnen drehen. Für online bereiten wir außerdem Dreharbeiten mit der 360 Grad Kamera vor - und sind natürlich bei Facebook, Twitter und anderen sozialen Medien permanent vertreten.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenAus dem Mund gefallen
Das teure Geschäft mit Zahnimplantaten

Aus dem Meeresboden gestampft
In Malaysia müssen Mangroven und Fischer Wohntürmen weichen

Robuste Kartoffeln
Kartoffeln widerstandsfähiger gegen Krankheiten machen

Die ...

Text zuklappenAus dem Mund gefallen
Das teure Geschäft mit Zahnimplantaten

Aus dem Meeresboden gestampft
In Malaysia müssen Mangroven und Fischer Wohntürmen weichen

Robuste Kartoffeln
Kartoffeln widerstandsfähiger gegen Krankheiten machen

Die #Kartoffel kann's
Die Erdäpfel sind fast zu schade, um sie nur zu verzehren


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

"Into The Unknown"
Ein Schweizer zeigt fremde Galaxien

Horrorszenarien
Schwarz sehen für eine rosige Zukunft

Tomás Saraceno
Der Künstler als visionärer Forscher

"Science Busters"
Wenn Kabarett Wissen schafft


9:34
VPS 09:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kellergassen in Niederösterreich

Weinkultur und Lebensfreude

Film von Georg Riha

Ganzen Text anzeigenMehr als 1000 Kellergassen zählen zu den prägenden Kulturgütern Niederösterreichs. Früher wurden dort die Trauben gepresst und Wein gelagert.

Heute haben oft moderne Produktionsanlagen und Lagerhallen diese Aufgabe übernommen. Die Kellergassen sind zur ...
(ORF)

Text zuklappenMehr als 1000 Kellergassen zählen zu den prägenden Kulturgütern Niederösterreichs. Früher wurden dort die Trauben gepresst und Wein gelagert.

Heute haben oft moderne Produktionsanlagen und Lagerhallen diese Aufgabe übernommen. Die Kellergassen sind zur Touristenattraktion geworden: Kleine, meist an Weinhänge geduckte Presshäuser, lauschige Plätze, ansteigende Gassen und einfache Heurigenbetriebe.

Die längste Kellergasse Österreichs ist in Hadres. Sehenswert sind auch das dorfähnlich gestaltete Ensemble von Unterstinkenbrunn und der "Galgenberg" von Wildendürnbach, der zur schönsten Kellergasse 2013 gewählt wurde. Die "Neuentdeckung" der Kellergassen begann in den 1980er-Jahren mit ersten kulinarischen Veranstaltungen und der Wiederbelebung des "In die Grean gehen" am Ostermontag.

Aber auch für zahlreiche Kulturschaffende sind die "Dörfer ohne Rauchfang" inzwischen von großer Bedeutung: So hat Alfred Komarek mit seinen "Polt"-Krimis, die in den Presshäusern und Weinbergen des Weinviertels spielen, den Kellergassen ein literarisches Denkmal gesetzt; und der Maler und Zeichner Karl Korab hat in zahlreichen Arbeiten die typischen Häuserzeilen dokumentiert. Die Bildhauerin und Performancekünstlerin Elisabeth von Samsonow spielt in ihrem Presshaus auf ungewöhnlichen Klanginstrumenten, die "Kellergassen Compagnie" von Luzia Nistler belebt mit Theaterstücken besondere Kellergassen am Wagram. Architekt Friedrich Kurrent hat für sein Ausstellungshaus zum Werk von Maria Biljan Bilger in archaischen Schwüngen die Wölbungen der Weinkeller aufgegriffen.

Die Dokumentation "Kellergassen in Niederösterreich" besucht Kellergassen vom Kamptal über das Weinviertel bis zum Leithagebirge. In poetischen Bildern erzählt sie von grünen Kellertüren, vom Reifen des Weines, von der Lese und von der Kühle in tiefen Kellern.


(ORF)


Seitenanfang
10:20

Wachau - Land am Strome

Film von Georg Riha

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln.

Die Wachau ist mit 36 Kilometern nur ein kurzer Abschnitt der 2800 Kilometer ...
(ORF)

Text zuklappenEs zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln.

Die Wachau ist mit 36 Kilometern nur ein kurzer Abschnitt der 2800 Kilometer langen Donau - und zählt zum UNESCO-Welterbe. Das gewundene Donautal, die Auwälder, Felsformationen und die von Menschenhand geschaffenen Weinbauterrassen sind UNESCO-Naturdenkmäler.

Bekannt ist die Wachau auch für ihre idyllischen Ortschaften, ihre Klöster und Burgen. Seit der Römerzeit ist die Wachau Weinland - heute kann sich das "Land am Strome" mit seinen Weißweinen mit jeder Weinbauregion der Welt messen.

Die Dokumentation zeigt die Reize dieser Kultur- und Naturlandschaft im Wechsel der Jahreszeiten.


(ORF)


Seitenanfang
11:06
VPS 11:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wenn der Vater mit dem Sohne

Fernsehfilm, Österreich 2004

Darsteller:
Luisa BenelliBarbara Wussow
PaulErol Sander
KarinSusanne Michel
MarkusMichael Brandner
RicoAaron Altaras
Padre UmbertoOtto Tausig
u.a.
Regie: Udo Witte
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenGemeinsam mit seinem Pflegesohn Rico lebt der Musiker Paul zurückgezogen in seinem Stadthaus in Krems. Seit dem Tod seiner Frau Anna wagt sich der berühmte Konzertpianist nicht mehr ans Klavier.

Erst die Bekanntschaft mit der warmherzigen Italienerin Luisa vermag den ...
(ORF)

Text zuklappenGemeinsam mit seinem Pflegesohn Rico lebt der Musiker Paul zurückgezogen in seinem Stadthaus in Krems. Seit dem Tod seiner Frau Anna wagt sich der berühmte Konzertpianist nicht mehr ans Klavier.

Erst die Bekanntschaft mit der warmherzigen Italienerin Luisa vermag den Bann zu brechen. Doch Luisa ist nicht der Liebe wegen nach Krems gekommen. Ihr vorrangiges Interesse gilt der Heimholung ihres Sohnes Rico, den sie vor Jahren aus den Augen verloren hat.


(ORF)


Seitenanfang
12:34
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenRadikale Maßnahme
In Italien wird die Impfpflicht für Kinder eingeführt

Teurer Klick
Online-Bilder ohne Rechte können für Hotels kostspielig werden

Tourismus trifft Landwirtschaft
Lebensmittel direkt vom Hof ins Hotel

Ökonomie für ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenRadikale Maßnahme
In Italien wird die Impfpflicht für Kinder eingeführt

Teurer Klick
Online-Bilder ohne Rechte können für Hotels kostspielig werden

Tourismus trifft Landwirtschaft
Lebensmittel direkt vom Hof ins Hotel

Ökonomie für die Menschen
Die philosophischen Theorien des indischen Nobelpreisträgers Amartya Sen

Wie auf Puder gemalt
Die Ofenkacheln des Künstlers Bartlme Dill Riemenschneider in der Hofburg in Brixen

Ein Haus auf Zeit
Neue Bauweise für ein recyclebares Gebäude

Balance im Freien
Entspannungstrend Yoga


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland

Die Fischer von Gaza


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenNationalparksuche
(Kein) Ende in Sicht?

Come to Germany
Briten und Amerikaner wollen Deutsche werden

Waldler begehren auf
Kampf ums Genossenschaftswasser

Angst vor Mobilfunk-Strahlung
Gegner machen mobil

Nostalgie oder ...
(ARD/BR)

Text zuklappenNationalparksuche
(Kein) Ende in Sicht?

Come to Germany
Briten und Amerikaner wollen Deutsche werden

Waldler begehren auf
Kampf ums Genossenschaftswasser

Angst vor Mobilfunk-Strahlung
Gegner machen mobil

Nostalgie oder Moderne
Streit um die Chiemseebahn


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Aufsatzschrank
Göttliche Schlepperei

Jugendstil-Tischchen
Böhmische Libellen

Halbmondbrosche und Anhänger
Keusche Kaiserzeit

Aluanhänger
Erschnüffelter Bodenschatz

Dorfener Madonna
Voll der Gnade


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Hessen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAusstellung "Picknick-Zeit"
Von der Lust im Freien zu speisen

Edle Stoffe made in Hessen
In Schwalmstadt-Trutzhain ist Deutschlands einzige Brokat-Weberei

Heimat in schwarz-weiß
Fotografien aus Hessen von Barbara Klemm

Seltene Instrumente ...
(ARD/HR/3sat)

Text zuklappenAusstellung "Picknick-Zeit"
Von der Lust im Freien zu speisen

Edle Stoffe made in Hessen
In Schwalmstadt-Trutzhain ist Deutschlands einzige Brokat-Weberei

Heimat in schwarz-weiß
Fotografien aus Hessen von Barbara Klemm

Seltene Instrumente mit Geschichte
Wie ein Gitarrenladen in Maintal internationale Musiker verzückt

Velvets Theater in Wiesbaden
Seit 50 Jahren Magier der Puppen und des Lichts


(ARD/HR/3sat)


Seitenanfang
14:59
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (6/10)

Duftende Blütenpracht

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenBiogärtner Karl Ploberger besucht in Horitschon im Burgenland den Garten von Maria Kölbl. Von ihrer Mutter und ihrer Großmutter hat sie viel Wissen über Pflanzen, Gemüse und Obst mitbekommen.

Im Gartenkalender ist Frühsommer und der Gemüsegarten hat Hochsaison. ...
(ORF)

Text zuklappenBiogärtner Karl Ploberger besucht in Horitschon im Burgenland den Garten von Maria Kölbl. Von ihrer Mutter und ihrer Großmutter hat sie viel Wissen über Pflanzen, Gemüse und Obst mitbekommen.

Im Gartenkalender ist Frühsommer und der Gemüsegarten hat Hochsaison. Das heißt anhäufeln, düngen und empfindliche Pflanzen gegen Pilzbefall schützen.
In der Gartenpraxis widmet sich Karl Ploberger den Kletterpflanzen, die ausgesprochen vielseitig einsetzbar sind.


(ORF)


Seitenanfang
15:37
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer unter der Steilwand - Die katalanischen Pyrenäen

Film von Annekarin Lammers und Anuschka Seifert

Ganzen Text anzeigenDie katalanischen Pyrenäen sind nicht so hoch wie die Alpen, doch an Schroffheit und Schönheit stehen sie ihnen in nichts nach. Für Extremsportler ist dieses Gebirge ein Paradies.

Das Angebot des Kanuten Edu Clapés etwa verspricht einen ganz eigenen Blick auf die ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDie katalanischen Pyrenäen sind nicht so hoch wie die Alpen, doch an Schroffheit und Schönheit stehen sie ihnen in nichts nach. Für Extremsportler ist dieses Gebirge ein Paradies.

Das Angebot des Kanuten Edu Clapés etwa verspricht einen ganz eigenen Blick auf die Pyrenäen: Er führt sie in seinem Schlauchboot durch die Schluchten - ähnlich aufregend, aber viel weniger gefährlich als seine eigenen Touren mit dem Kajak.

Erst geht es durch Stromschnellen hindurch und dann mitten in einen ganz besonderen Strudel. Sein Name "Waschmaschine" deutet an, was die Touristen hier erwartet.

Noch mehr Mut braucht man beim Canyoning: Im Neoprenanzug, mit Klettergurt und Helm, geht es schwimmend, springend und kletternd durch tiefe Schluchten. Und über Wasserfälle, die zehn Meter in die Tiefe stürzen. Bergführer Conrad López hilft auch begeisterten Anfängern, dem eiskalten Wildwasser flussabwärts zu folgen.

Park-Ranger Juanito Gil betrachtet die Abenteuersportler mit Skepsis. Er denkt an zertretene Pflanzen und aufgescheuchte Tiere. Juanito ist der ungekrönte König des katalanischen Nationalparks Aigüestortes: Niemand kennt die Futterplätze der Tiere und die Namen der schneebedeckten Gipfel so genau wie er.

Er mag Besucher, die unauffällig durch den Park wandern und in die romanischen Kirchen des Vall de Boí gehen. Exotisch findet er die Klangwanderung mit dem Meister des Obertongesangs, Thomas Clements, der seine Schüler auf grünen Almwiesen musikalisch zum Schwingen bringt. Und natürlich kennt er auch die alten, heidnischen Bräuche der Region: Mit Kiefernfackeln laufen die Bewohner von Boí des Nachts vom Berg in ihr Dorf, um böse Geister und Unglück zu vertreiben. Anna Monsó führt die Zuschauer durch bunt bemalte Gewölbe. Unter den Bildern archaischer Fabelwesen feiern die Menschen noch heute ihre Gottesdienste.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:07
VPS 16:05

Navarra

Grünes Spanien zwischen Pyrenäen und Ebro

Film von Karl-Heinz Walter

Ganzen Text anzeigenNavarra, eine autonome Gemeinschaft und Provinz in Nordspanien, ist wie Spanien in Kleinformat: Abgesehen von blauem Meer und weiten Stränden gibt es dort alles, was das Mutterland bietet.

Da sind die Pyrenäen mit ihren schattigen Wäldern, kühlen Seen und Bächen. ...
(ARD/SR)

Text zuklappenNavarra, eine autonome Gemeinschaft und Provinz in Nordspanien, ist wie Spanien in Kleinformat: Abgesehen von blauem Meer und weiten Stränden gibt es dort alles, was das Mutterland bietet.

Da sind die Pyrenäen mit ihren schattigen Wäldern, kühlen Seen und Bächen. Pilger, die auf verschiedenen Routen des Jakobswegs unterwegs nach Santiago de Compostela sind, rasten in den stillen Klöstern am Südhang der Berge.

Pamplona, die Hauptstadt von Navarra, ist eine moderne Stadt, und doch scheinen die Uhren dort anders zu ticken. Fast könnte man meinen, Ernest Hemingway wartet dort immer noch auf den "Tod am Nachmittag". Auch an den mittelalterlichen Städten wie Artachona, Olite, Puente La Reina scheint die Zeit spurlos vorübergegangen zu sein. Im fruchtbaren Tal des Ebro liegt Tudela, die Gemüsehauptstadt Spaniens, Geburtsort berühmter Weine im Anbaugebiet Navarra. Die Bardenas Reles im Süden sind ein staubtrockenes Wüstengebiet mit Felsformationen wie im Grand Canyon. Nicht selten kreisen Geier im bleigrauen Sommerhitzehimmel.


(ARD/SR)


Seitenanfang
16:51
VPS 16:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Gärten in Spanien

Film von Tobias Bode

Ganzen Text anzeigenDie Dokumentation "Gärten in Spanien" zeigt entlang der spanischen Mittelmeerküste außergewöhnliche Gartenanlagen.

So stellt Filmemacher Tobias Bode einen Park vor, der eigentlich eine Gartenstadt werden sollte, besucht einen maurischen Garten der Extraklasse und ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDie Dokumentation "Gärten in Spanien" zeigt entlang der spanischen Mittelmeerküste außergewöhnliche Gartenanlagen.

So stellt Filmemacher Tobias Bode einen Park vor, der eigentlich eine Gartenstadt werden sollte, besucht einen maurischen Garten der Extraklasse und lädt in einen Botanischen Garten ein, in dem Dreiecke eine tragende Rolle spielen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
17:36
VPS 17:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Bei der blonden Kathrein

Spielfilm, BRD 1959

Darsteller:
Kathrein BuchnerMarianne Hold
Clemens HagenGerhard Riedmann
WeihrauchHarald Juhnke
Baron HohenriedHans Nielsen
Micki HohenriedAngelika Meissner
u.a.
Regie: Hans Quest
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigenGenervt von penetranten Autogrammjägern, erinnert sich Sänger Clemens Hagen wehmütig an die Zeit, als er in der Gastronomie tätig war. Kurzerhand lässt er die alten Zeiten wieder aufleben.

Mit einem Vertrag auf den Namen "Anton Eisenreich" in der Tasche reist der ...
(ARD)

Text zuklappenGenervt von penetranten Autogrammjägern, erinnert sich Sänger Clemens Hagen wehmütig an die Zeit, als er in der Gastronomie tätig war. Kurzerhand lässt er die alten Zeiten wieder aufleben.

Mit einem Vertrag auf den Namen "Anton Eisenreich" in der Tasche reist der Tenor zum Bodensee, um einen Posten als Geschäftsführer im Hotel "Zur goldenen Gans" anzutreten. Die junge Wirtin Kathrein Buchner ahnt nicht, wer der neue Geschäftsführer wirklich ist.

Ihrem tüchtigen Portier wiederum sagen als begeistertem Hobby-Astrologen die Daten des vermeintlichen Eisenreichs sehr zu; in seinen Augen passt dieser vom Sternzeichen her viel besser zu der blonden Chefin als Baron Hohenried, der ihr den Hof macht. Dabei ist der stattliche Witwer längst Vater einer reizenden jungen Tochter namens Micki, die partout Schlagersängerin werden möchte.

Kathrein dagegen hat aus familiären Gründen starke Abneigungen gegen Sänger, und das führt zu beträchtlichen Verwicklungen, als Manager Weihrauch zusammen mit der attraktiven Evelyn seinen Sänger Clemens Hagen in der "Goldenen Gans" aufspürt, wo der Tenor und die hübsche Wirtin sich inzwischen ineinander verliebt haben. Denn dadurch werden Kathreins Vorurteile gegen Sänger scheinbar wieder einmal bestätigt.

Regisseur Hans Quest sorgte hier für populäre Unterhaltungskost mit schmackhaften Zutaten: beliebte Schauspieler, flotte Musik, sonnendurchflutete Ferienlandschaft. Den abschließenden Höhepunkt bildet ein spektakuläres Operettenfinale in Bregenz am Bodensee.


(ARD)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Linke stellt ihr Wahlprogramm vor
Soziale Absicherung steht im Zentrum

Französische Parlamentswahl beginnt
Wähler in Übersee stimmen bereits ab

Trinkwasser könnte teurer werden
Grund: die Überdüngung der Böden!


Seitenanfang
19:29
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturpalast

Jugend

Fachmagazin für E- und U-Kultur

Moderation: Pegah Ferydoni

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"Trau keinem über 30!" hieß es bei den 68ern. Jung sein meinte: Rebellisch, spontan und frei. Erwachsen dagegen: Traditionell und langweilig. Eine "Kulturpalast"-Ausgabe zum Thema Jugend.

Die Unterschiede damals waren gewaltig - ob in Mode, Sex, Drogen oder Musik. ...

Text zuklappen"Trau keinem über 30!" hieß es bei den 68ern. Jung sein meinte: Rebellisch, spontan und frei. Erwachsen dagegen: Traditionell und langweilig. Eine "Kulturpalast"-Ausgabe zum Thema Jugend.

Die Unterschiede damals waren gewaltig - ob in Mode, Sex, Drogen oder Musik. Und heute? Der "Kulturpalast" präsentiert Künstlerinnen und Künstlern, die sich entlang der – kaum noch vorhandenen - Grenze von Jugend und Erwachsenenalter abarbeiten.

"Heute muss man sich nicht mehr gegen die Erwachsenenwelt abgrenzen. Heute muss man sich schon als Kleinkind gegen Gleichaltrige abgrenzen, die politisch auf der anderen Seite stehen", sagt Helene Hegemann, die mit ihrem Buch "Axolotl Roadkill" bereits als 17-jährige zu einem Literaturstar avancierte. Verläuft die Grenze nicht mehr zwischen alt und jung, sondern zwischen uns und denen?

Helene Hegemann, 25, hat jetzt ihre Coming-of-Age-Geschichte der Schulschwänzerin Mifti fürs Kino verfilmt. Mit Jasna Fritzi Bauer, 28, in der Hauptrolle, die scheinbar ein Abo auf kindliche Rollen hat. Als junge Erwachsene, steht sie in ihrer Arbeit vor der Aufgabe, immer wieder aufs Neue erwachsen werden zu müssen. Das Einzige, wofür die von ihr dargestellte Mifti Verantwortung zu übernehmen scheint, ist ihr Axolotl - ein Schwanzlurch, der nicht erwachsen wird. Hegemanns Buch wurde bei Erscheinen zunächst hymnisch gefeiert - als scheinbarer Einblick in die Gedankenwelt der Jugend. Kurz danach allerdings von den gleichen Rezensenten beleidigt niedergeschrieben, weil Teile des Romans geklaut und damit nicht "echt" waren. Mal sehen, wie es jetzt dem Kinofilm ergeht. "Axolotl Overkill" startet am 29. Juni in den deutschen Kinos.

Gibt es also überhaupt noch einen Unterschied zwischen "Jugend" und "Erwachsenenalter"? Ein Geheimnis der Jugend, das man als Erwachsener nur mittels "authentischer" Stimmen aus der einer sonst fremden Generation versteht? Wo sind sie die Jugendkulturen, deren Codes für Außenstehende stets unverständlich waren und zu denen Erwachsene keinen Zutritt hatten? Eigentlich ist es eine feindliche Übernahme, wenn Lehrer mit Tunnel Piercings und "Ramones"-Tattoo herumlaufen, auf Kumpel machen und damit den Jugendlichen ihr konstituierendes Merkmal klauen: Die Abgrenzung von der Welt der Erwachsenen.

Die Theaterregisseurin Susanne Kennedy, die "Virgin Suicides" als quietschbunten Zombietrip inszeniert - jenes Buch von Jeffrey Eugenides, in dem die Erwachsenenwelt fassungslos vor einer Selbstmordserie von Teenagern steht. Den Fotografen Hans Eijkelboom, der Kleidungscodes von Jugendlichen in unseren Innenstädten aufspürt und nun mit seinen Fotos auf der Documenta in Kassel vertreten ist. Und den Theater-Schamanen Lemi Ponifasio, der das Festival "Theater der Welt" in Hamburg mit "Die Gabe der Kinder" eröffnet. Darin lässt er symbolisch das Blut von Kindern, die Opfer von Krieg und Gewalt wurden, abwaschen. Eine naive Geste, die aber wenige Wochen nach dem Manchester-Attentat eine traurige Aktualität bekommt. Denn wenn es noch eine Besonderheit von Jugend gibt, dann ist es wohl das Versprechen auf Leben, das eigentlich noch vor einem liegt.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:17
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ich bin Ingrid Bergman

Dokumentarfilm von Stig Björkman, Schweden 2015

Länge: 108 Minuten

Ganzen Text anzeigenSie galt als Hollywoods begabteste Schauspielerin, und ihre Auftritte in Klassikern wie "Casablanca" (1942) und "Herbstsonate" (1978) bleiben unvergessen.

Stig Björkmans Dokumentarfilm bietet einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen der märchenhaften ...

Text zuklappenSie galt als Hollywoods begabteste Schauspielerin, und ihre Auftritte in Klassikern wie "Casablanca" (1942) und "Herbstsonate" (1978) bleiben unvergessen.

Stig Björkmans Dokumentarfilm bietet einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen der märchenhaften Karriere von Ingrid Bergman (1915 - 1982). Ungefähr alle zehn Jahre erfand die vierfache Mutter ihr Leben neu, wechselte Ehemann und Familie.

"Ich brauche keine Wurzeln", sagte sie einmal in einem Interview. Doch dies kam nicht immer gut an. Als sie für den italienischen Regisseur Roberto Rossellini ihre erste Tochter Pia in den USA zurückließ, fiel sie dort für lange Zeit in Ungnade.

Sieben Mal war sie für ihre Leidenschaft Schauspielen für einen Oscar nominiert, dreimal gewann sie ihn. Doch als Tochter eines Fotografen entdeckte sie selbst schon früh die Kamera, um ihr rastloses Leben festzuhalten. Isabella Rossellini, selbst Starschauspielerin wie ihre Mutter, öffnete für den Regisseur Stig Björkman das Privatarchiv ihrer Mutter. Viele Meter Film waren darin zu entdecken, aber auch Ingrid Bergmans Tagebücher, Briefe und Notizen. Mithilfe dieses Materials und den Interviews mit den vier Kindern und einigen weiteren Protagonisten erzählt der Film die bewegte Lebensgeschichte eines schwedischen Mädchens, aus dem eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen des internationalen Films wurde.

"Ich bin Ingrid Bergman" feierte im Mai 2015 beim Filmfestival in Cannes seine Weltpremiere und wurde von der Jury des Dokumentarfilmpreises "L'Oeil d'or", der in jenem Jahr erstmals vergeben wurde, mit einer "Mention Spéciale" gewürdigt.

Redaktionshinweis: Im Anschluss um 22.00 Uhr zeigt 3sat den Filmklassiker "Stromboli", in dem Ingrid Bergman unter der Regie ihres späteren Ehemanns Roberto Rossellini die Hauptrolle spielt.


Seitenanfang
22:04
VPS 22:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Stromboli

(Stromboli, terra di dio)

Spielfilm, Italien 1950

Darsteller:
KarenIngrid Bergman
AntonioMario Vitale
PriesterRenzo Cesana
LeuchtturmwärterMario Sponzo
u.a.
Regie: Roberto Rossellini
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas harte Leben auf der düsteren Vulkaninsel Stromboli wird für die frisch verheiratete Karen zur unerträglich werdenden Belastungsprobe.

Nach einem Ausbruch des Vulkans flüchtet sie, um ihr altes Leben für immer zurückzulassen. - Mit dem neorealistischen ...

Text zuklappenDas harte Leben auf der düsteren Vulkaninsel Stromboli wird für die frisch verheiratete Karen zur unerträglich werdenden Belastungsprobe.

Nach einem Ausbruch des Vulkans flüchtet sie, um ihr altes Leben für immer zurückzulassen. - Mit dem neorealistischen Filmklassiker begann die Künstler- und Lebensgemeinschaft von Ingrid Bergman und Roberto Rossellini.

Auf der Flucht vor den Deutschen hat die junge Litauerin Karen Bjorsen mit einem gefälschten Pass den Zweiten Weltkrieg überlebt. In einem Flüchtlingslager lernt sie den jungen italienischen Soldaten Antonio kennen, der sich in Karen verliebt und sie heiraten will. Karen nimmt den Antrag an und zieht mit ihm auf seine Heimatinsel Stromboli - aber nur, weil ihr Ausreiseantrag nach Argentinien abgelehnt wird. Schon bald nach ihrer Ankunft erkennt Karen, die sich eine Art Trauminsel vorgestellt hat, worauf sie sich tatsächlich eingelassen hat: auf eine karge Mittelmeerinsel, die von einem dunklen Vulkan überragt wird und auf der fast nur noch alte Leute leben.

Sie versucht Kontakt zu den Einwohnern zu bekommen, doch in allem, was sie unternimmt, stößt sie auf stumme Ablehnung. Karens innerer Drang fortzugehen wird immer stärker. Als sie erfährt, dass sie schwanger ist, versucht Karen noch einmal, ihren Frieden mit der Situation zu machen. Doch dann bricht eines Nachts wieder mal der Vulkan aus; alle Bewohner müssen mit den Booten aufs Meer flüchten. Danach steht Karens Entschluss fest: Auf dieser Insel will sie auf keinen Fall ihr Kind zur Welt bringen. Sie packt ihren Koffer und steigt hinauf zu dem noch rauchenden Vulkan, um die andere Seite und das Schiff in die Freiheit zu erreichen.

Der ganz im Stil des italienischen Neorealismus gedrehte Spielfilm Roberto Rossellinis stieß bei seinem Erscheinen trotz der schauspielerischen Leistung Ingrid Bergmans und der großartigen dokumentarischen Aufnahmen vom Ausbruch des Vulkans und des Thunfischfangs auf Unverständnis und Ablehnung. Das metaphysische Ende, die Läuterung, die die Protagonistin in der Einsamkeit der Berglandschaft erfährt, irritierte Kritik und Publikum.


Seitenanfang
23:41
VPS 23:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Live zeitversetzt

Life Ball 2017

Die Eröffnung

Ganzen Text anzeigenDer Life Ball ist Europas größte Benefiz-Veranstaltung zugunsten HIV-infizierter und an AIDS erkrankter Menschen. 3sat zeigt die festliche Ballnacht live zeitversetzt aus Wien.

Nach einem Jahr Pause findet die 24. Auflage des Life Balls unter dem Motto "Erkenne die ...
(ORF)

Text zuklappenDer Life Ball ist Europas größte Benefiz-Veranstaltung zugunsten HIV-infizierter und an AIDS erkrankter Menschen. 3sat zeigt die festliche Ballnacht live zeitversetzt aus Wien.

Nach einem Jahr Pause findet die 24. Auflage des Life Balls unter dem Motto "Erkenne die Gefahr" statt. Mit einem Seitenhieb auf populistisches Gedankengut hat der Ballorganisator Gery Keszler damit wieder den Nerv der Zeit getroffen.


(ORF)


Seitenanfang
1:45

Wachau - Land am Strome

Film von Georg Riha

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln.

Die Wachau ist mit 36 Kilometern nur ein kurzer Abschnitt der 2800 Kilometer ...
(ORF)

Text zuklappenEs zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln.

Die Wachau ist mit 36 Kilometern nur ein kurzer Abschnitt der 2800 Kilometer langen Donau - und zählt zum UNESCO-Welterbe. Das gewundene Donautal, die Auwälder, Felsformationen und die von Menschenhand geschaffenen Weinbauterrassen sind UNESCO-Naturdenkmäler.

Bekannt ist die Wachau auch für ihre idyllischen Ortschaften, ihre Klöster und Burgen. Seit der Römerzeit ist die Wachau Weinland - heute kann sich das "Land am Strome" mit seinen Weißweinen mit jeder Weinbauregion der Welt messen.

Die Dokumentation zeigt die Reize dieser Kultur- und Naturlandschaft im Wechsel der Jahreszeiten.


(ORF)


Seitenanfang
2:30
VPS 02:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indien - Königreich der Elefanten


Ganzen Text anzeigenIn Indien wimmelt es geradezu von seltenen Arten - und genau diesen widmet sich die Reihe "Wildes Indien". Der erste Teil begibt sich auf die Spur des Asiatischen Elefanten.

Der Asiatische Elefant kommt nur noch zerstreut in den Vorbergen des Himalajas vor. Welche ...

Text zuklappenIn Indien wimmelt es geradezu von seltenen Arten - und genau diesen widmet sich die Reihe "Wildes Indien". Der erste Teil begibt sich auf die Spur des Asiatischen Elefanten.

Der Asiatische Elefant kommt nur noch zerstreut in den Vorbergen des Himalajas vor. Welche Gewohnheiten haben die imposanten "Grauen Riesen", und warum sind sie heilig? "Wildes Indien - Königreich der Elefanten" geht diesen und anderen Fragen nach.

In Indien leben auf gerade einmal zwei Prozent der Gesamtfläche der Erde über eine Milliarde Menschen - das entspricht rund einem Fünftel der Weltbevölkerung. Doch wer glaubt, dass neben "Rund um die Uhr"-Verkehrschaos und aus den Nähten platzenden Wohnsiedlungen kein Platz mehr für Wildlife und Natur bleibt, der irrt sich gewaltig.


Seitenanfang
3:16
VPS 03:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Indien - Der Bengalische Tiger


Ganzen Text anzeigenIn Indien wimmelt es geradezu von seltenen Arten - und genau diesen widmet sich die Reihe "Wildes Indien". Der zweite Teil begibt sich auf die Spur des Bengalischen Tigers.

Der Bengalische- oder Königstiger gehört zu den gefährdeten Arten. Die majestätischen ...

Text zuklappenIn Indien wimmelt es geradezu von seltenen Arten - und genau diesen widmet sich die Reihe "Wildes Indien". Der zweite Teil begibt sich auf die Spur des Bengalischen Tigers.

Der Bengalische- oder Königstiger gehört zu den gefährdeten Arten. Die majestätischen Raubkatzen, die einst in weiten Teilen Asiens verbreitet waren, sind äußerst geschickte Jäger. Ein Exemplar benötigt acht Kilo Fleisch am Tag zum Überleben.

In Indien leben auf gerade einmal zwei Prozent der Gesamtfläche der Erde über eine Milliarde Menschen. Das ist rund ein Fünftel der Weltbevölkerung. Es ist erstaunlich, dass es noch wilde Tiger dort gibt.Neben "Rund um die Uhr"-Verkehrschaos und aus den Nähten platzenden Wohnsiedlungen bleibt Platz für Wildlife und Natur. Auf dem Subkontinent mit seinen atemberaubenden Landschaften wimmelt es geradezu von seltenen Arten.


Seitenanfang
4:02
VPS 03:45

Leben am Limit

Die Tierwelt im Andenhochland

Film von Hans Giffhorn

Ganzen Text anzeigenÜber 7500 Kilometer erstrecken sich die Anden entlang der Westküste Südamerikas. Eisige Kälte, dünne Luft und schroffe Felswände zeichnen diesen Lebensraum aus.

Trotzdem findet sich in den scheinbar lebensfeindlichen Hochanden ein erstaunlicher Artenreichtum. Der ...

Text zuklappenÜber 7500 Kilometer erstrecken sich die Anden entlang der Westküste Südamerikas. Eisige Kälte, dünne Luft und schroffe Felswände zeichnen diesen Lebensraum aus.

Trotzdem findet sich in den scheinbar lebensfeindlichen Hochanden ein erstaunlicher Artenreichtum. Der Film zeigt unter anderem die Anpassungsstrategien der genügsamen Vicuñas, der letzten wilden Nachfahren der amerikanischen Urkamele.


Seitenanfang
4:30
VPS 04:15

Geliebt und gejagt - die Tiere Tobagos

Film von Hans Giffhorn

Ganzen Text anzeigenDie kleine Karibikinsel Tobago ist bekannt für ihren ungewöhnlichen Naturreichtum. Lederrückenschildkröten, Inselleguane, Kolibris, Manta-Rochen und Rotschnabel-Tropikvögel leben dort.

Doch das Paradies ist bedroht, denn Schildkrötenfleisch, Vogeleier und das ...

Text zuklappenDie kleine Karibikinsel Tobago ist bekannt für ihren ungewöhnlichen Naturreichtum. Lederrückenschildkröten, Inselleguane, Kolibris, Manta-Rochen und Rotschnabel-Tropikvögel leben dort.

Doch das Paradies ist bedroht, denn Schildkrötenfleisch, Vogeleier und das zarte Fleisch des grünen Inselleguans gelten bei den Inselbewohnern als Delikatessen. Mittlerweile zeigen die Bemühungen zum Schutz der heimischen Tierwelt aber erste Erfolge.


Seitenanfang
4:59
VPS 04:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Clueso und Band

Moderation: Jo Schück

Ganzen Text anzeigenDas geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Diesmal zu Gast: Clueso und Band.

Fünf Mal Gold, zwei Mal Platin, über eine Million verkaufte Tonträger - Thomas Hübner aka Clueso hat mit Udo ...

Text zuklappenDas geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Diesmal zu Gast: Clueso und Band.

Fünf Mal Gold, zwei Mal Platin, über eine Million verkaufte Tonträger - Thomas Hübner aka Clueso hat mit Udo Lindenberg, Wolfgang Niedecken, Herbert Grönemeyer und Fanta 4 gespielt. Zu seinen Konzerten kommen bis zu 15 000 Besucher.

Fast vier Jahre sind vergangen, nachdem Clueso sein Album "An und für sich" veröffentlichte. Über ein Jahr stand der Erfurter nicht mehr auf der Bühne. Das Ergebnis dieser Kreativpause war sein Album "Stadtrandlichter" (2014). Zum ersten Mal brachte Clueso damit ein Album komplett in Eigenregie heraus. Es erschien auf seinem eigenen Label "Text und Ton", das nach seinem ersten Album benannt wurde.

Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.