Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 2. Juni
Programmwoche 22/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Cyberangriffe, "Wanna Cry" und Co.
Der Bestseller-Autor Marc Elsberg über das verhängnisvolle Verhältnis von Geheimdiensten und Hackern

Bloggerinnen
Ein Leben im Schaufenster

Liedermacher, Autor, Querdenker
Konstantin Wecker feiert seinen 70. Geburtstag


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenAuftauende Permafrostböden
Wissenschaftler vom MPI für Bio-Geo-Chemie erforschen Permafrostböden in Ost-Sibirien

Flexibel und anonym
Die Software "Stream" wurde für
Krebspatienten entwickelt

Schlachtverbot für trächtige Tiere
Regelung ...

Text zuklappenAuftauende Permafrostböden
Wissenschaftler vom MPI für Bio-Geo-Chemie erforschen Permafrostböden in Ost-Sibirien

Flexibel und anonym
Die Software "Stream" wurde für
Krebspatienten entwickelt

Schlachtverbot für trächtige Tiere
Regelung gilt nicht für Schafe und Ziegen sowie bei Seuchen

Scheiß-Produkte
Auch aus Kuhmist lässt sich Nützliches herstellen

Stern-Erkundung
Die Nasa will erstmals eine Sonde zur Sonne schicken

Krebs schnell erkennen
Lasermikroskop soll die Biopsie beschleunigen


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:08
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Cyberangriffe, "Wanna Cry" und Co.
Der Bestseller-Autor Marc Elsberg über das verhängnisvolle Verhältnis von Geheimdiensten und Hackern

Bloggerinnen
Ein Leben im Schaufenster

Liedermacher, Autor, Querdenker
Konstantin Wecker feiert seinen 70. Geburtstag


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenAuftauende Permafrostböden
Wissenschaftler vom MPI für Bio-Geo-Chemie erforschen Permafrostböden in Ost-Sibirien

Flexibel und anonym
Die Software "Stream" wurde für
Krebspatienten entwickelt

Schlachtverbot für trächtige Tiere
Regelung ...

Text zuklappenAuftauende Permafrostböden
Wissenschaftler vom MPI für Bio-Geo-Chemie erforschen Permafrostböden in Ost-Sibirien

Flexibel und anonym
Die Software "Stream" wurde für
Krebspatienten entwickelt

Schlachtverbot für trächtige Tiere
Regelung gilt nicht für Schafe und Ziegen sowie bei Seuchen

Scheiß-Produkte
Auch aus Kuhmist lässt sich Nützliches herstellen

Stern-Erkundung
Die Nasa will erstmals eine Sonde zur Sonne schicken

Krebs schnell erkennen
Lasermikroskop soll die Biopsie beschleunigen


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenOlaf Scholz, Politiker
Seit 2011 ist er Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. In der Sendung spricht Scholz über sein Buch "Hoffnungsland" und die aktuelle Situation der SPD.

Michael Spreng, Journalist
In der Sendung sagt Spreng, wie er die ...

Text zuklappenOlaf Scholz, Politiker
Seit 2011 ist er Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. In der Sendung spricht Scholz über sein Buch "Hoffnungsland" und die aktuelle Situation der SPD.

Michael Spreng, Journalist
In der Sendung sagt Spreng, wie er die SPD in den vergangenen Wochen erlebt hat und gibt seine Einschätzung zum Kanzlerkandidaten Martin Schulz.

Florian Schroeder, Kabarettist
Gerade erschien sein Buch "Frauen. Fast eine Liebeserklärung". In der Sendung erklärt Schroeder, was heute von Frauen erwartet wird.

Katrin Krabbe-Zimmermann, Ex-Sprinterin
1991 holte sie in Tokio über 100 und 200 Meter Gold. 1992 endete ihre Karriere als Sportlerin. Krabbe-Zimmermann spricht über ihren Karriereweg und ihre Arbeit als Sterbebegleiterin.

Fritz Meinecke, Abenteurer
Die Teilnahme an einem Extrem-Hindernislauf veränderte sein Leben. Meinecke braucht die Herausforderung und filmt sich bei seinen Expeditionen. Er erzählt von seinen Abenteuern.


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Gery Keszler
"Life Ball"-Organisator

Eveline Steinberger-Kern
Unternehmerin

Manuel Bornbaum
Pilzzüchter

Sissy Strauss
Salondame


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Besonders normal

Eine Chance für mehr Teilhabe durch Technik?

Film von S. René Autor

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDr. Rüdiger Rupp, Leiter der Experimentellen Paraplegiologie und Neurorehabilitation der Universität Heidelberg, hat einige Entwicklungen für Menschen mit Behinderung auf den Weg gebracht.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Bereiche Lokomotionsrobotik, ...

Text zuklappenDr. Rüdiger Rupp, Leiter der Experimentellen Paraplegiologie und Neurorehabilitation der Universität Heidelberg, hat einige Entwicklungen für Menschen mit Behinderung auf den Weg gebracht.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Bereiche Lokomotionsrobotik, Neuroprothetik, Elektrostimulation und die Entwicklung von Mensch-Maschine-Schnittstellen. Unter den vielen Individual-Lösungen haben es einige seiner Erfindungen in den Alltag geschafft.

Seit Kurzem läuft ein neues Projekt am Querschnittzentrum des Universitätsklinikums Heidelberg: "MoreGrasp" wird von der Europäischen Union mit insgesamt 3,5 Millionen Euro gefördert. Ziel des internationalen MoreGrasp-Konsortiums ist es, die bisherigen Einschränkungen der Greifneuroprothese zu überwinden. Hierzu sollen neue Komponenten zugefügt werden. "Bisher werden die Prothesen mittels Schulterbewegungen gesteuert, das Ganze soll künftig intuitiver funktionieren", erklärt Dr. Rupp.

Das Besondere an dieser neuen Neuroprothese wäre, dass die Patienten erstmals beide Hände gleichzeitig kontrollieren könnten. Auch Menschen mit einer sehr hohen Querschnittlähmung - bei denen neben der Handfunktion auch die Ellenbogen- und Schulterfunktion beeinträchtigt ist - könnten von dem neuen MoreGrasp-System profitieren, da keine Schulterbewegungen mehr zur Steuerung benötigt werden.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Tote Gebirge lebt

Film von Claus Muhr

Ganzen Text anzeigenDas Tote Gebirge ist eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen. Die Dokumentation widmet sich der schroffen Schönheit, dem Lebensraum und der Geschichte dieses Plateaugebirges.

Seinen Namen hat das Tote Gebirge - so vermuten Historiker - vom ...
(ORF)

Text zuklappenDas Tote Gebirge ist eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen. Die Dokumentation widmet sich der schroffen Schönheit, dem Lebensraum und der Geschichte dieses Plateaugebirges.

Seinen Namen hat das Tote Gebirge - so vermuten Historiker - vom keltischen Gott Teutates, dem "Hüter des Volkes", der hier angeblich über die Seelen wachte. Sicher ist: Mit dem Tod hat der Name nichts zu tun, obwohl dieses Bergmassiv eine riesige Karstwüste ist.


(ORF)


Seitenanfang
13:46
VPS 13:45

Videotext Untertitel

Mythen der Alpen

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenIn extremen Landschaftsräumen wie den Hochalpen treffen die Gewalten der Natur und die Bedürfnisse der Menschen besonders hart aufeinander. Sagen, Mythen und Legenden erzählen davon.

Ewiges Eis und Schneemassen machen Gebirgspässe monatelang unbegehbar. Gewitter, ...
(ORF)

Text zuklappenIn extremen Landschaftsräumen wie den Hochalpen treffen die Gewalten der Natur und die Bedürfnisse der Menschen besonders hart aufeinander. Sagen, Mythen und Legenden erzählen davon.

Ewiges Eis und Schneemassen machen Gebirgspässe monatelang unbegehbar. Gewitter, Sturm und Hagel vernichten die Ernten. Lawinen, Muren und Blitzschlag zerstören im Bruchteil einer Sekunde die Existenzgrundlage der Menschen und bringen manchmal auch den Tod.

Entlang dem Mythos vom ewigen Eis, dem Mythos von den magischen Orten und dem Mythos vom heiligen Wasser entwickelt der Film seine Erzählstruktur. Die Kamera spürt die Plätze mythischer Vergangenheit auf und verbindet die meist realen Geschichten, die sich hinter den Sagen und Riten verbergen, mit der grandiosen hochalpinen Natur- und Kulturlandschaft Österreichs, Italiens, Deutschlands, Frankreichs und der Schweiz.


(ORF)


Seitenanfang
14:36
VPS 14:35

Format 4:3Videotext Untertitel

Hochkönig - Bergwelt zwischen Pinzgau und Pongau

Film von Bernd Seidel

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Hochkönig, mit 2941 Metern höchster Gipfel der Salzburger Kalkhochalpen, überragt einen Lebensraum von erlesener Schönheit. Der Film porträtiert die Region im Winter und im Frühsommer.

Der Berg hat zwei Gesichter: ein friedvolles, ruhiges von Norden, ein ...
(ORF)

Text zuklappenDer Hochkönig, mit 2941 Metern höchster Gipfel der Salzburger Kalkhochalpen, überragt einen Lebensraum von erlesener Schönheit. Der Film porträtiert die Region im Winter und im Frühsommer.

Der Berg hat zwei Gesichter: ein friedvolles, ruhiges von Norden, ein zerfurchtes, zerklüftetes von Süden. Die Bedeutung der Hochkönigregion wurde einst vor allem durch den Bergbau begründet. Eisenerz und Kupfer wurden hier schon von den Kelten gewonnen.


(ORF)


Seitenanfang
15:20
Videotext Untertitel

Mariazeller Land - Geheimnisvolle Bergwelt

zwischen Ötscher und Hochschwab

Film von Alfred Vendl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDämonen, Hexenberge und sagenhafte Goldschätze: In der Bergwelt des Mariazeller Landes in der Obersteiermark nahe der niederösterreichischen Grenze sind Fabeln und Sagen allgegenwärtig.

Direkt vor den Toren des Wallfahrtsorts liegt der Erlaufsee. An manchen Tagen ...
(ORF)

Text zuklappenDämonen, Hexenberge und sagenhafte Goldschätze: In der Bergwelt des Mariazeller Landes in der Obersteiermark nahe der niederösterreichischen Grenze sind Fabeln und Sagen allgegenwärtig.

Direkt vor den Toren des Wallfahrtsorts liegt der Erlaufsee. An manchen Tagen zeigt der ungewöhnlich klare See eigentümliche Farbspiele: Große helle und dunkle Flecken erscheinen auf der Wasseroberfläche. Dahinter soll eine schaurige Begebenheit stecken.

Wo der See silberhell wirkt, soll einst eine wunderschöne, lebenslustige Müllerin von ihrem eifersüchtigen Mann ertränkt worden sein. Der Rasende richtete sich anschließend selbst, wovon die dunklen Flecken zeugen.

Aber auch ohne menschliche Fantasie muten viele Gegenden des Mariazeller Landes fabelhaft an: So wie die dramatisch zerklüftete, an vielen Stellen unzugängliche Gipfellandschaft des Hochschwab-Gebiets mit dem magisch schillernden Grünen See. Über dem Gebiet gehen große Mengen Schnee und Regen nieder - bis zu zwei Meter jährlich. Dolinen, Schächte, Klüfte und Spalten leiten das Wasser in das Innere des Berges, den ein gigantisches Gefäßsystem aus unterirdischen Wasseradern und Seen durchzieht, die Graz und Wien mit Hochquellwasser versorgen.


(ORF)


Seitenanfang
16:10
VPS 16:09

Videotext Untertitel

Untersberg - Sagenreiche Natur

Film von Thomas Rilk und Bernd Seidel

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Untersberg ist ein riesiger Gebirgsstock zwischen Salzburg und Bayern. Zahlreiche Mythen ranken sich um ihn. Von den Bewohnern der Region wird er auch "Wunderberg" genannt.

Mehr als ein Jahr lang waren Thomas Rilk und Bernd Seidel für den Film am schwer begehbaren ...
(ORF)

Text zuklappenDer Untersberg ist ein riesiger Gebirgsstock zwischen Salzburg und Bayern. Zahlreiche Mythen ranken sich um ihn. Von den Bewohnern der Region wird er auch "Wunderberg" genannt.

Mehr als ein Jahr lang waren Thomas Rilk und Bernd Seidel für den Film am schwer begehbaren Massiv des Untersbergs unterwegs. Im Wechsel der Jahreszeiten wird die vielfältige Bedeutung des Bergs für die Lebensgrundlage der dort angesiedelten Menschen deutlich.


(ORF)


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Lechtal - Lebensraum Berg

Film von Hans-Peter Stauber und Maria Magdalena Koller

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDas Tiroler Lechtal ist eine Welt zwischen atemberaubender Schönheit und drohender Gefahr. Ein Jahr lang hat das Filmteam die Abgeschiedenheit dieser extremen Lebenswelt porträtiert.

Das Lechtal kann rau und hart sein. Das wissen vor allem seine Bewohner, die in den ...
(ORF)

Text zuklappenDas Tiroler Lechtal ist eine Welt zwischen atemberaubender Schönheit und drohender Gefahr. Ein Jahr lang hat das Filmteam die Abgeschiedenheit dieser extremen Lebenswelt porträtiert.

Das Lechtal kann rau und hart sein. Das wissen vor allem seine Bewohner, die in den ohnehin schwer zu bewirtschaftenden Steilhängen einen ständigen Kampf gegen Lawinen, Muren und Hochwasser führen. Die Ehrfurcht vor der Natur ist den Menschen dort bis heute geblieben.

Trotz moderner Technik und Telekommunikation sind sie immer noch eins mit dem Berg, dem sie seit 700 Jahren ihren Lebensraum abringen. Dabei ist eine der schönsten und urtümlichsten Kulturlandschaften Europas entstanden. Kein Werbeslogan könnte diese faszinierende Bergwelt besser beschreiben als die Worte des örtlichen Pfarrers Karlheinz Baumgartner: "Willst du Gott in seinen Werken erkennen, so geh in die Wüste, in die Berge oder komm gleich ins Lechtal."


(ORF)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Arlberg - Das verborgene Paradies

Film von Heinz Leger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Arlberg in Österreich ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege des alpinen Skilaufs. Der Film porträtiert das Land rund um den Patteriol in allen vier Jahreszeiten.

Seit nunmehr 100 Jahren wird der Arlberg touristisch genutzt und doch gibt es hier eine ...
(ORF)

Text zuklappenDer Arlberg in Österreich ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege des alpinen Skilaufs. Der Film porträtiert das Land rund um den Patteriol in allen vier Jahreszeiten.

Seit nunmehr 100 Jahren wird der Arlberg touristisch genutzt und doch gibt es hier eine atemberaubende Orchideenflora, große Gruppen von Stein- und Rotwild und eine nahezu unübersehbare Anzahl von Murmeltieren.

Im Winter sind weite Teile des Gebietes für Menschen unzugänglich und im Sommer gehören den Erholungssuchenden die Wanderwege, den Tieren aber der Rest der Landschaft. Es scheint also doch so etwas wie eine friedliche Koexistenz von menschlich genutztem Raum und unberührter Natur zu geben.


(ORF)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano: Organspende

Moderation: Kristina zur Mühlen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAbsprung in den Tod
Wie Organe entnommen werden

Wie ein Sechser im Lotto
Wer bekommt ein neues Organ?

Herz vor Hirn
Organspende nach Kreislaufstillstand vergrößert den Pool der Spender

Ein neues Herz für Esma
Eine Transplantation ...

Text zuklappenAbsprung in den Tod
Wie Organe entnommen werden

Wie ein Sechser im Lotto
Wer bekommt ein neues Organ?

Herz vor Hirn
Organspende nach Kreislaufstillstand vergrößert den Pool der Spender

Ein neues Herz für Esma
Eine Transplantation ist für das Baby die einzige Chance

Zögerliche Deutsche
Zahl der Organspenden verharrt auf niedrigem Niveau

Vom Spender zum Empfänger
Wie eine Organspende abläuft


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

USA verlassen Klimaschutzabkommen
Kündigung durch US-Präsident Trump

SPD weiter im Sinkflug
Neue Zahlen des ZDF-"Politbarometers"

Vor Champions-League-Finale
Giganten-Duell: Juve gegen Real


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenDemokratisches Weltparlament?
Über eine Utopie, die vielleicht bald Realität werden könnte - Gespräch mit Andreas Bummel

Sängerin Noga Erez aus Israel
Wir haben die Sängerin in Tel Aviv getroffen

Moderne Sklaverei
Syrische Arbeiter im ...

Text zuklappenDemokratisches Weltparlament?
Über eine Utopie, die vielleicht bald Realität werden könnte - Gespräch mit Andreas Bummel

Sängerin Noga Erez aus Israel
Wir haben die Sängerin in Tel Aviv getroffen

Moderne Sklaverei
Syrische Arbeiter im Libanon

Jazz-Legende
Treffen mit Pianist Joachim Kühn

Einheitsdenkmal
Bundestag mit klarer Mehrheit


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Geld-Check

Wer verdient, was er verdient?

Film von Sigrid Born und Edith Dietrich

Ganzen Text anzeigenKaum ein Geheimnis wird in Deutschland so streng gehütet wie das Gehalt. In manchen anderen Ländern spricht man offen darüber, wie viel Geld man am Monatsende nach Hause bringt.

Sät die Heimlichtuerei eher Misstrauen? Oder sorgt sie für Ruhe im Karton, weil kein ...
(ARD/SR)

Text zuklappenKaum ein Geheimnis wird in Deutschland so streng gehütet wie das Gehalt. In manchen anderen Ländern spricht man offen darüber, wie viel Geld man am Monatsende nach Hause bringt.

Sät die Heimlichtuerei eher Misstrauen? Oder sorgt sie für Ruhe im Karton, weil kein Neid aufkommen kann? Sigrid Born und Edith Dietrich fragen nach, wer wie viel verdient, wer die Löhne festlegt und was man dafür heute bekommt.

Wie hoch ist überhaupt das mittlere Gehalt eines Industriekaufmanns, einer Verkäuferin oder eines freien Journalisten? Verdienen Ärzte wirklich ein Vielfaches des Pflegepersonals? Kann ein Vorstandschef jeden Tag tatsächlich so viel leisten wie 300 Kollegen am Band? Oder verdienen die manchmal auch mehr als man glaubt?

Wie haben sich die Einkommen im Verhältnis zu den Preisen entwickelt? Wie lange muss man heute für einen Kühlschrank oder ein Auto arbeiten? Was bleibt netto übrig, wenn man Steuern und Sozialversicherungen abzieht? Wie haben sich die Einkommen der besonders Armen und der besonders Vermögenden entwickelt? Und wer legt eigentlich fest, wie viel jemand verdient? Wie viel hat das Einkommen mit der persönlichen Leistung zu tun, und wie lässt sich der volkswirtschaftliche Wert einer Arbeitsleistung überhaupt ermitteln?

Diesen und anderen Fragen geht "Der Geld-Check" nach und wirft auch einen Blick in die Zukunft: Die Digitalisierung der Wirtschaft wird gravierende Veränderungen mit sich bringen. Schon heute konkurrieren digitale Tagelöhner mit Kollegen aus der ganzen Welt. Und immer häufiger müssen sie schon fertige Lösungsvorschläge einreichen, um sich überhaupt um ein Projekt bewerben zu können. Was heißt das für den sozialen Zusammenhalt in der Berufswelt von Morgen?


(ARD/SR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Indien im Wandel

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenGroße Erwartungen haben die Inder an ihren Premierminister Narendra Modi gestellt, als er 2014 sein Amt antrat. Er hat versprochene Reformen angestoßen, es gibt aber noch immer viel zu tun.

Anfang November verkündete Modi eine große Bargeldreform, die Schwarzgeld ...

Text zuklappenGroße Erwartungen haben die Inder an ihren Premierminister Narendra Modi gestellt, als er 2014 sein Amt antrat. Er hat versprochene Reformen angestoßen, es gibt aber noch immer viel zu tun.

Anfang November verkündete Modi eine große Bargeldreform, die Schwarzgeld zurück in die Wirtschaft holen und die Korruption bekämpfen sollte. Die Maßnahme stürzte das Land zunächst ins Chaos. Es gab nicht genug Bargeld an den Geldautomaten.

Auch der Handel war davon zunächst betroffen. Inzwischen hat das Land sich mit der Reform arrangiert. Noch immer ist Indien die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft der Erde. Die Wirtschaft war zuletzt mit sieben Prozent gewachsen, das ist mehr als der Rivale China verzeichnet. Zu verdanken ist das auch den Reformen des Regierungschefs. Er hat die Wirtschaft bereits effizienter gemacht und die Rahmenbedingungen für Investitionen vor allem in die Infrastruktur verbessert. Doch es gibt noch viel zu tun: wie zum Beispiel die Reform des Steuersystems, die Entschlackung der Verwaltung und die Vereinfachung von Firmengründungen.

Eines der drängendsten Probleme des Landes bleibt darüber hinaus die enorme Ungleichheit. Die Armutsquote liegt bei 22 Prozent. Vor allem der ländliche Norden Indiens ist nach wie vor vom Fortschritt abgehängt. Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" fragt: Gelingt Indien der Wandel?


Seitenanfang
21:29
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung

USA
Die Trump-Saga – Chaos und Konflikte im Weißen Haus

Afghanistan
Unsichere Heimat - Rückkehrer in Afghanistan

Mexiko
Der Zug der Hoffnung – Hilfe auf dem Weg durch Mexiko


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:36
VPS 22:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Die Mumie kehrt zurück

(The Mummy Returns)

Spielfilm, USA 2000

Darsteller:
Rick O'ConnellBrendan Fraser
Evelyn, genannt EvyRachel Weisz
JonathanJohn Hannah
ImhotepArnold Vosloo
Ardeth BayOded Fehr
u.a.
Regie: Stephen Sommers
Länge: 125 Minuten

Ganzen Text anzeigenDas Abenteuer von Rick und Evelyn geht weiter: Gemeinsam mit ihren Freunden sind sie auf der Suche nach ihrem Sohn Alex, der sich durch seine naive Art in große Gefahr gebracht hat.

Auf den Spuren des Skorpionkönigs machen sich Rick, Evelyn und ihre treuen Gefährten ...

Text zuklappenDas Abenteuer von Rick und Evelyn geht weiter: Gemeinsam mit ihren Freunden sind sie auf der Suche nach ihrem Sohn Alex, der sich durch seine naive Art in große Gefahr gebracht hat.

Auf den Spuren des Skorpionkönigs machen sich Rick, Evelyn und ihre treuen Gefährten auf den Weg, Alex zu retten. Nebenbei müssen sie die Welt retten, denn Alex hat den goldenen Armreif des Königs umgelegt und kann ihn nicht mehr abstreifen.

Im Jahr 5067 vor Christus kämpft der legendäre Skorpionkönig um die Macht in Ägypten. Nach langen Auseinandersetzungen wird seine Armee besiegt, die Überlebenden und ihr Anführer treten den Rückzug in die Wüste an. Die unmenschlichen Bedingungen dezimieren die Krieger, bis nur noch der König übrig ist. Um sein Überleben zu sichern, bietet er dem hundeköpfigen Gott Anubis einen teuflischen Pakt an, der ihn rettet.

Viele Jahre später, 1933, im ägyptischen Theben: Rick und Evelyn O'Connell, genannt Evy, sind nun ein Ehepaar und haben einen achtjährigen Sohn, den unerschrockenen und neugierigen Alex. Bei ihren Ausgrabungen stoßen Rick und Evy auf den sagenumwobenen goldenen Armreif des Skorpionkönigs. Was sie noch nicht wissen: Der Armreif ist ein Wegweiser zur Ruhestätte des Königs, aber auch eine Art Uhr. Sieben Tage, nachdem er angelegt wurde, erwacht der Skorpionkönig zu neuem Leben. Wer ihn dann besiegt, kann die Weltherrschaft erringen.

Auf der Suche nach dem Armreif hatte der Kurator des Britischen Museums in der ägyptischen Wüste Grabräuber ausschwärmen lassen, doch Rick und Evy waren ihnen zuvorgekommen. Nun sind alle nach London zurückgekehrt. In den unterirdischen Kammern des imposanten Britischen Museums lässt der Kurator mithilfe der schönen, aber gefährlichen Meela Nais, einer Reinkarnation von Imhoteps Geliebter Anck-Su-Namun, Imhotep zu neuem Leben erwecken.

Imhotep soll den Skorpionkönig besiegen und den Mächten der Finsternis zum Sieg verhelfen. Doch es fehlt der Armreif. Den hat inzwischen Alex angelegt und bekommt ihn nicht mehr ab. Daraufhin lässt der Kurator Alex entführen.

Die Fortsetzung vereint erneut das Team des Blockbusters "Die Mumie", setzt aber keine Kenntnis des ersten Films voraus. Für dem Genre angemessene Unterhaltung sorgen wieder die ausgefeilten Spezialeffekte, insbesondere die Schattenarmee des Skorpionkönigs oder die mumifizierten Mitstreiter Imhoteps, die in einer perfekt choreografierten Action-Sequenz einen roten Londoner Doppeldecker-Bus attackieren.

Als "Visual Effects Supervisor" kümmerte sich John Berton Jr. von "Industrial Light & Magic" um die computergenerierten Spezialeffekte. Für die fantastische Ausstattung, die dem Zuschauer Zeitreisen ins alte Ägypten, aber auch in das London der 1930er-Jahre erlaubt, sorgte Allan Cameron als "Production Designer".

Die Außenaufnahmen zu "Die Mumie kehrt zurück" entstanden in Marokko und Jordanien. Regisseur und Autor Stephen Sommers: "Viele Leute sind fasziniert vom alten Ägypten, ich eingeschlossen. Wir bereisen das alte Ägypten in 'Die Mumie kehrt zurück' nicht nur in der Eröffnungsszene, sondern auch innerhalb der Geschichte. Sie vereint die primitiven Anfänge des Skorpionkönigs 5000 Jahre zuvor, Imhoteps Geschichte am Hof des Pharaos 3000 Jahre zuvor und das Leben der O'Connells in den 30er Jahren."


Seitenanfang
0:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Constantin Schreiber

Manchester: Journalisten und Terror

Totschlag: Schüler zum Täter gemacht

Lehrer lernen von Journalisten


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:12
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenPariser Klima-Abkommen
Ausstieg der USA

Kunststoff in den Weltmeeren
In 30 Jahren wird es im Meer mehr Plastik geben als Fische

Die FDP ist zurück
Dank Christian Lindner hat sich die Partei runderneuert

Parteienforscherin Prof. Dr. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenPariser Klima-Abkommen
Ausstieg der USA

Kunststoff in den Weltmeeren
In 30 Jahren wird es im Meer mehr Plastik geben als Fische

Die FDP ist zurück
Dank Christian Lindner hat sich die Partei runderneuert

Parteienforscherin Prof. Dr. Rehbein
Merkel und Seehofer sind wieder vereint

Song für Donald Trump
"Ich mag mich"

Torsten Sträter
Vize-Ersatz-Pressesprecher von Christian Lindner

Reporter Rollo
Plastik und Verpackungsmüll

Werbung: Merkel Memory

Pimp my FDP
Pimp my FDPPimp my FDP

Imagefilm der Plastikindustrie


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:24
VPS 02:25

Videotext Untertitel

Mythen der Alpen

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenIn extremen Landschaftsräumen wie den Hochalpen treffen die Gewalten der Natur und die Bedürfnisse der Menschen besonders hart aufeinander. Sagen, Mythen und Legenden erzählen davon.

Ewiges Eis und Schneemassen machen Gebirgspässe monatelang unbegehbar. Gewitter, ...
(ORF)

Text zuklappenIn extremen Landschaftsräumen wie den Hochalpen treffen die Gewalten der Natur und die Bedürfnisse der Menschen besonders hart aufeinander. Sagen, Mythen und Legenden erzählen davon.

Ewiges Eis und Schneemassen machen Gebirgspässe monatelang unbegehbar. Gewitter, Sturm und Hagel vernichten die Ernten. Lawinen, Muren und Blitzschlag zerstören im Bruchteil einer Sekunde die Existenzgrundlage der Menschen und bringen manchmal auch den Tod.

Entlang dem Mythos vom ewigen Eis, dem Mythos von den magischen Orten und dem Mythos vom heiligen Wasser entwickelt der Film seine Erzählstruktur. Die Kamera spürt die Plätze mythischer Vergangenheit auf und verbindet die meist realen Geschichten, die sich hinter den Sagen und Riten verbergen, mit der grandiosen hochalpinen Natur- und Kulturlandschaft Österreichs, Italiens, Deutschlands, Frankreichs und der Schweiz.


(ORF)


Seitenanfang
3:14
VPS 03:15

Videotext Untertitel

Mariazeller Land - Geheimnisvolle Bergwelt

zwischen Ötscher und Hochschwab

Film von Alfred Vendl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDämonen, Hexenberge und sagenhafte Goldschätze: In der Bergwelt des Mariazeller Landes in der Obersteiermark nahe der niederösterreichischen Grenze sind Fabeln und Sagen allgegenwärtig.

Direkt vor den Toren des Wallfahrtsorts liegt der Erlaufsee. An manchen Tagen ...
(ORF)

Text zuklappenDämonen, Hexenberge und sagenhafte Goldschätze: In der Bergwelt des Mariazeller Landes in der Obersteiermark nahe der niederösterreichischen Grenze sind Fabeln und Sagen allgegenwärtig.

Direkt vor den Toren des Wallfahrtsorts liegt der Erlaufsee. An manchen Tagen zeigt der ungewöhnlich klare See eigentümliche Farbspiele: Große helle und dunkle Flecken erscheinen auf der Wasseroberfläche. Dahinter soll eine schaurige Begebenheit stecken.

Wo der See silberhell wirkt, soll einst eine wunderschöne, lebenslustige Müllerin von ihrem eifersüchtigen Mann ertränkt worden sein. Der Rasende richtete sich anschließend selbst, wovon die dunklen Flecken zeugen.

Aber auch ohne menschliche Fantasie muten viele Gegenden des Mariazeller Landes fabelhaft an: So wie die dramatisch zerklüftete, an vielen Stellen unzugängliche Gipfellandschaft des Hochschwab-Gebiets mit dem magisch schillernden Grünen See. Über dem Gebiet gehen große Mengen Schnee und Regen nieder - bis zu zwei Meter jährlich. Dolinen, Schächte, Klüfte und Spalten leiten das Wasser in das Innere des Berges, den ein gigantisches Gefäßsystem aus unterirdischen Wasseradern und Seen durchzieht, die Graz und Wien mit Hochquellwasser versorgen.


(ORF)


Seitenanfang
4:04
Videotext Untertitel

Mount St. Helens - Der Vulkan lebt

Film von Jörg Daniel Hissen und Heinz Leger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenAls am 18. Mai 1980 der Vulkan Mount St. Helens im Nordwesten der USA ausbrach, hinterließ er ein gigantisches Ausmaß an Zerstörung. Doch bald erwachte auf den Hängen wieder Leben.

Zunächst in Gestalt eines Lupinenpflänzchens, dem bald wühlfreudige Taschenratten ...
(ORF)

Text zuklappenAls am 18. Mai 1980 der Vulkan Mount St. Helens im Nordwesten der USA ausbrach, hinterließ er ein gigantisches Ausmaß an Zerstörung. Doch bald erwachte auf den Hängen wieder Leben.

Zunächst in Gestalt eines Lupinenpflänzchens, dem bald wühlfreudige Taschenratten folgten. Sie machten den Boden bereit für die vielen weiteren Pflanzen und größere Tiere, die sich innerhalb weniger Jahre in dem marsähnlichen Terrain ansiedelten.

Bis heute sind die Hänge des Mount St. Helens für die Öffentlichkeit gesperrt, nur der Biologe Charlie Chrisafulli lebt seit nunmehr 27 Jahren in dieser extremen Landschaft.


(ORF)


Seitenanfang
4:55
Videotext Untertitel

Lechtal - Lebensraum Berg

Film von Hans-Peter Stauber und Maria Magdalena Koller

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Bergbäuerin Rosi Lechleitner lebt im Bschlaber Tal. Es gehört zu den schönsten Seitentälern des österreichischen Lechtals. Doch das Lechtal kann auch rau und hart sein.

Das wissen vor allem seine Bewohner, die in den ohnehin schwer zu bewirtschaftenden ...
(ORF)

Text zuklappenDie Bergbäuerin Rosi Lechleitner lebt im Bschlaber Tal. Es gehört zu den schönsten Seitentälern des österreichischen Lechtals. Doch das Lechtal kann auch rau und hart sein.

Das wissen vor allem seine Bewohner, die in den ohnehin schwer zu bewirtschaftenden Steilhängen einen ständigen Kampf gegen Lawinen, Muren und Hochwasser führen.


(ORF)


Seitenanfang
5:39
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Arlberg - Das verborgene Paradies

Film von Heinz Leger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Arlberg in Österreich ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege des alpinen Skilaufs. Der Film porträtiert das Land rund um den Patteriol in allen vier Jahreszeiten.

Seit nunmehr 100 Jahren wird der Arlberg touristisch genutzt und doch gibt es hier eine ...
(ORF)

Text zuklappenDer Arlberg in Österreich ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege des alpinen Skilaufs. Der Film porträtiert das Land rund um den Patteriol in allen vier Jahreszeiten.

Seit nunmehr 100 Jahren wird der Arlberg touristisch genutzt und doch gibt es hier eine atemberaubende Orchideenflora, große Gruppen von Stein- und Rotwild und eine nahezu unübersehbare Anzahl von Murmeltieren.

Im Winter sind weite Teile des Gebietes für Menschen unzugänglich und im Sommer gehören den Erholungssuchenden die Wanderwege, den Tieren aber der Rest der Landschaft. Es scheint also doch so etwas wie eine friedliche Koexistenz von menschlich genutztem Raum und unberührter Natur zu geben.


(ORF)