Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 1. Juni
Programmwoche 22/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenDas Narrativ Albert Speer
"Eine deutsche Karriere"

"Twin Peaks" - neue Staffel in Cannes
Wir blicken auf die neue und alte Serie

Der Kampf um den Wiener Heumarkt
Am 1. Juni stimmt der Wiener Gemeinderat ab

Haydns ...

Text zuklappenDas Narrativ Albert Speer
"Eine deutsche Karriere"

"Twin Peaks" - neue Staffel in Cannes
Wir blicken auf die neue und alte Serie

Der Kampf um den Wiener Heumarkt
Am 1. Juni stimmt der Wiener Gemeinderat ab

Haydns "Schöpfung"
Spektakuläres Musiktheater


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Selbst schuld
Die Art der Zubereitung vom Brot soll zum Reizdarm führen

In Bewegung bleiben
Multiple-Sklerose-Patienten profitieren von Medikamenten und Sport

Die perfekte Lupine
Lupinen soll Bäckern und Köchen helfen, Ei und Fleisch zu vermeiden


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenDas Narrativ Albert Speer
"Eine deutsche Karriere"

"Twin Peaks" - neue Staffel in Cannes
Wir blicken auf die neue und alte Serie

Der Kampf um den Wiener Heumarkt
Am 1. Juni stimmt der Wiener Gemeinderat ab

Haydns ...

Text zuklappenDas Narrativ Albert Speer
"Eine deutsche Karriere"

"Twin Peaks" - neue Staffel in Cannes
Wir blicken auf die neue und alte Serie

Der Kampf um den Wiener Heumarkt
Am 1. Juni stimmt der Wiener Gemeinderat ab

Haydns "Schöpfung"
Spektakuläres Musiktheater


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Selbst schuld
Die Art der Zubereitung vom Brot soll zum Reizdarm führen

In Bewegung bleiben
Multiple-Sklerose-Patienten profitieren von Medikamenten und Sport

Die perfekte Lupine
Lupinen soll Bäckern und Köchen helfen, Ei und Fleisch zu vermeiden


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Nachtcafé

Die SWR Talkshow

Gäste bei Michael Steinbrecher

Auf der Spur des Verbrechens

Ganzen Text anzeigenMord und Totschlag, Raubüberfall und Entführung - fast täglich hören oder lesen wir von brutalen Verbrechen. Was fasziniert daran und was bedeutet ein Verbrechen für die Betroffenen?

Moderator Michael Steinbrecher spricht unter anderem mit dem ehemaligen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenMord und Totschlag, Raubüberfall und Entführung - fast täglich hören oder lesen wir von brutalen Verbrechen. Was fasziniert daran und was bedeutet ein Verbrechen für die Betroffenen?

Moderator Michael Steinbrecher spricht unter anderem mit dem ehemaligen Kriminalkommissar Axel Petermann, Karl-Heinz Hulin, dessen Tochter tot aufgefunden wurde, der Kriminalpsychologin Lydia Benecke und Hagen Braun, der wegen Mordes verurteilt wurde.

Ein mysteriöser Mord an einer Pastoren-Gattin, das rätselhafte Verschwinden eines Schülers, der Nachbar, der seine eigene Tochter im Garten vergrub - bei solch spektakulären Kriminalfällen stehen die Ermittler vor vielen offenen Fragen. Aber nicht nur der ehrgeizige Kommissar, akribische Rechtsmediziner und hartnäckige Profiler beschäftigt sich mit Blutspuren am Tatort, widersprüchlichen Zeugenaussagen und unglaubwürdigen Alibis: Vom Verbrechen fasziniert sind auch viele, die beruflich keine Berührungspunkte damit haben. Da ist der Rentner, der mehrmals die Woche im Zuschauerraum des Gerichtssaals Platz nimmt. Oder die Bankangestellte, die sich angezogen fühlt von der Aura eines verurteilten Triebtäters, ihm Briefe ins Gefängnis schreibt und von seiner Unschuld überzeugt ist.

Weitere Gäste bei Michael Steinbrecher sind die Rechtsanwältin Astrid Wagner sowie die Kriminalpsychologin Lydia Benecke.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pulverfass Italien

Unter den Vulkanen Ätna, Vesuv und Stromboli

Film von Ulla Haider

Ganzen Text anzeigenDie Erde ist ein Feuerball, auch wenn sie nicht danach aussieht. Unter uns lodert, glüht und brennt es gewaltig. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind der Vesuv und der Ätna in Italien.

Der Ätna überschüttet regelmäßig die Stadt Catania mit Asche. Der ...
(ORF)

Text zuklappenDie Erde ist ein Feuerball, auch wenn sie nicht danach aussieht. Unter uns lodert, glüht und brennt es gewaltig. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind der Vesuv und der Ätna in Italien.

Der Ätna überschüttet regelmäßig die Stadt Catania mit Asche. Der Vesuv hingegen, dem die Millionenstadt Neapel zu Füßen liegt, ist der bestüberwachte Vulkan Europas. Italienische Behörden haben schon vor Jahren auf die Gefahr hin einen Notfallplan erarbeitet.

Doch eine weitere Bedrohung sehr viel größeren Ausmaßes lauert in direkter Reichweite: eine riesige Glutblase unter den Phlegräischen Feldern nahe der Stadt. Jetzt wagen Forscher ein riskantes Experiment: Sie bohren direkt in das Herz der Feuerkammer. Doch dieses Projekt ist in der Fachwelt durchaus umstritten, es gibt Befürchtungen, der Vulkan könne durch die kleinen Nadelstiche aufwachen; und Magma könnte ihren Weg nach oben finden.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Stevia
Gerechtigkeit wäre möglich

Schweizer Farbenfabrik in Indien
"ECO" begleitet den Inhaber Lionel Schlessinger auf Geschäftsreise

Extrem-Jobs
Noch mehr Herausforderungen


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:14
VPS 13:15

Eis vom Thron Gottes

Film von Therese Engels und Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigenÜber Jahrhunderte hinweg haben Indios in den Gletschern der ecuadorianischen Vulkane Eis gebrochen. Die Dokumentation zeigt den letzten "Eisholer" Balthasar Ushka bei seiner Arbeit.

Einmal in der Woche steigt er von einem kleinen Dorf am Fuß des Chimborazo, Ecuadors ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenÜber Jahrhunderte hinweg haben Indios in den Gletschern der ecuadorianischen Vulkane Eis gebrochen. Die Dokumentation zeigt den letzten "Eisholer" Balthasar Ushka bei seiner Arbeit.

Einmal in der Woche steigt er von einem kleinen Dorf am Fuß des Chimborazo, Ecuadors höchstem Vulkan, zu den Eisminen auf, um in knapp 5000 Metern Höhe Eisblöcke aus dem Gletscher zu brechen, die er dann am Markt von Riobamba für vier Dollar pro Block verkauft.

Der Film begleitet Balthasar Ushka hinauf zu den Eisminen, auf den Markt und durch den Alltag mit seiner Familie, mit der er in der Nähe eines aktiven Vulkans lebt.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:58
VPS 13:55

Videotext Untertitel

Mount St. Helens - Der Vulkan lebt

Film von Jörg Daniel Hissen und Heinz Leger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenAls am 18. Mai 1980 der Vulkan Mount St. Helens im Nordwesten der USA ausbrach, hinterließ er ein gigantisches Ausmaß an Zerstörung. Doch bald erwachte auf den Hängen wieder Leben.

Zunächst in Gestalt eines Lupinenpflänzchens, dem bald wühlfreudige Taschenratten ...
(ORF)

Text zuklappenAls am 18. Mai 1980 der Vulkan Mount St. Helens im Nordwesten der USA ausbrach, hinterließ er ein gigantisches Ausmaß an Zerstörung. Doch bald erwachte auf den Hängen wieder Leben.

Zunächst in Gestalt eines Lupinenpflänzchens, dem bald wühlfreudige Taschenratten folgten. Sie machten den Boden bereit für die vielen weiteren Pflanzen und größere Tiere, die sich innerhalb weniger Jahre in dem marsähnlichen Terrain ansiedelten.

Bis heute sind die Hänge des Mount St. Helens für die Öffentlichkeit gesperrt, nur der Biologe Charlie Chrisafulli lebt seit nunmehr 27 Jahren in dieser extremen Landschaft.


(ORF)


Seitenanfang
14:42
VPS 14:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ol' Man River - Mächtiger Mississippi

Film von Michael Schlamberger und Steve Nicholls

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Mississippi ist mit mehr als 3800 Kilometern der drittlängste Strom der Erde. Der Film unternimmt eine Zeitreise in die Vergangenheit des Stroms.

Computeranimationen und Spielszenen führen in die Zeiten Marks Twains, des spanischen Conquistadors de Soto oder der ...
(ORF)

Text zuklappenDer Mississippi ist mit mehr als 3800 Kilometern der drittlängste Strom der Erde. Der Film unternimmt eine Zeitreise in die Vergangenheit des Stroms.

Computeranimationen und Spielszenen führen in die Zeiten Marks Twains, des spanischen Conquistadors de Soto oder der frühen französischen Entdecker. Von der geologischen Entstehung bis zu den Millionenstädten, die heute an seinen Ufern liegen, war es ein weiter Weg.

Der Mississippi, auch "Ol' Man River" genannt, ist ein Fluss der Superlative: Sein Einzugsgebiet hat die Größe des indischen Subkontinents, und er ist der drittlängste Strom der Erde. Sein Lauf misst mehr als 3800 Kilometer vom Quellgebiet im Itascasee in Minnesota bis zur Mündung in den Golf von Mexiko.

Die Tierwelt, die an den Ufern des Mississippi lebt, ist beeindruckend, da gibt es Bisons und riesige Alligatoren. Im Wasser selbst finden sich Fische wie Knochenhecht und Löffelstör, die es bereits seit prähistorischen Zeiten gibt.


(ORF)


Seitenanfang
16:13
VPS 16:10

Videotext Untertitel

Baja California - Das andere Kalifornien

Film von Paul Reddish

Deutsche Bearbeitung: Sabine Holzer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenTektonische Kräfte haben die Baja California vor Millionen Jahren vom mexikanischen Festland losgerissen. Die Dokumentation präsentiert die zweitgrößte Halbinsel der Welt.

Die Baja California grenzt an Kalifornien, den berühmtesten Küstenstreifen der Welt, ...
(ORF)

Text zuklappenTektonische Kräfte haben die Baja California vor Millionen Jahren vom mexikanischen Festland losgerissen. Die Dokumentation präsentiert die zweitgrößte Halbinsel der Welt.

Die Baja California grenzt an Kalifornien, den berühmtesten Küstenstreifen der Welt, dennoch ist über die mexikanische Halbinsel wenig bekannt. Die Küsten sind weitgehend menschenleer, aber voll von atemberaubenden Landschaften und biologischen Sensationen.

Die fast 1000 Kilometer lange Landzunge zwischen dem Pazifik und der See von Cortez bietet spektakuläre Megafauna und in den Lagunen der Pazifik-Seite versammeln sich jeden Winter Grauwale, um ihre Jungen zur Welt zu bringen und sich zu paaren. Auf der anderen See der Halbinsel schwimmen Blauwale und Teufelsrochen zwischen Schwärmen von bunten tropischen Fischen.


(ORF)


Seitenanfang
16:57
VPS 16:55

Videotext Untertitel

Grand Canyon - Amerikas Naturjuwel

Film von Gareth John Harvey

Deutsche Bearbeitung: Ivo Filatsch

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Grand Canyon im Südwesten der USA ist eines der weltweit berühmtesten Naturwunder. Die Dokumentation porträtiert die dramatisch schöne Monumentalkulisse.

Die 1800 Meter tiefe und hunderte Kilometer lange Schlucht ist wegen ihrer einzigartig naturbelassenen Form ...
(ORF)

Text zuklappenDer Grand Canyon im Südwesten der USA ist eines der weltweit berühmtesten Naturwunder. Die Dokumentation porträtiert die dramatisch schöne Monumentalkulisse.

Die 1800 Meter tiefe und hunderte Kilometer lange Schlucht ist wegen ihrer einzigartig naturbelassenen Form nicht nur einer der populärsten Nationalparks Nordamerikas, sondern seit 1979 auch UNESCO-Weltnaturerbe.


(ORF)


Seitenanfang
17:42
VPS 17:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Death Valley - Die Schönheit des Wilden Westens

Film von Gareth John Harvey

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Deutsche Bearbeitung: Susanne Kainberger

Ganzen Text anzeigenGoldgelbe Sanddünen, bizarr verwitterte Felsformationen und Canyons dominieren den Nationalpark Death Valley im Südwesten der USA. Der Film porträtiert eine geheimnisvolle Landschaft.

Death Valley, das "Tal des Todes", ist einer der heißesten, trockensten und somit ...
(ORF)

Text zuklappenGoldgelbe Sanddünen, bizarr verwitterte Felsformationen und Canyons dominieren den Nationalpark Death Valley im Südwesten der USA. Der Film porträtiert eine geheimnisvolle Landschaft.

Death Valley, das "Tal des Todes", ist einer der heißesten, trockensten und somit lebensfeindlichsten Orte dieser Erde, aber auch eine Welt voller Rätsel: wandernde Felsen, singende Sanddünen, ausgedehnte Höhlensysteme, die kaum ein Mensch je betreten hat.

Die Sonne brennt erbarmungslos, kein Lufthauch bringt Kühlung, unter den Schuhen knirscht der Sand in einer atemberaubend schönen Wüstenlandschaft, die die imposante Filmkulisse zahlreicher Western bot.


(ORF)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenAuftauende Permafrostböden
Wissenschaftler vom MPI für Bio-Geo-Chemie erforschen Permafrostböden in Ost-Sibirien

Flexibel und anonym
Die Software "Stream" wurde für
Krebspatienten entwickelt

Schlachtverbot für trächtige Tiere
Regelung ...

Text zuklappenAuftauende Permafrostböden
Wissenschaftler vom MPI für Bio-Geo-Chemie erforschen Permafrostböden in Ost-Sibirien

Flexibel und anonym
Die Software "Stream" wurde für
Krebspatienten entwickelt

Schlachtverbot für trächtige Tiere
Regelung gilt nicht für Schafe und Ziegen sowie bei Seuchen

Scheiß-Produkte
Auch aus Kuhmist lässt sich Nützliches herstellen

Stern-Erkundung
Die Nasa will erstmals eine Sonde zur Sonne schicken

Krebs schnell erkennen
Lasermikroskop soll die Biopsie beschleunigen


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Deutsch-chinesisches Bekenntnis
Für freien Handel - gegen Abschottung

Trump und das Weltklima-Abkommen
Steigen die USA aus?

Immer mehr Studienabbrecher
Fast jeder dritte Student gibt auf


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Cyberangriffe, "Wanna Cry" und Co.
Der Bestseller-Autor Marc Elsberg über das verhängnisvolle Verhältnis von Geheimdiensten und Hackern

Bloggerinnen
Ein Leben im Schaufenster

Liedermacher, Autor, Querdenker
Konstantin Wecker feiert seinen 70. Geburtstag


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

wissen aktuell: Wohlstand für alle?

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"wissen aktuell" widmet sich den sozialen Missverhältnissen unserer Gesellschaft und sucht Wege aus der Ungerechtigkeit.

In Deutschland besitzen zehn Prozent der Haushalte mehr als die Hälfte des Gesamtvermögens - und die Ungleichheit nimmt weiter zu. Diese ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen"wissen aktuell" widmet sich den sozialen Missverhältnissen unserer Gesellschaft und sucht Wege aus der Ungerechtigkeit.

In Deutschland besitzen zehn Prozent der Haushalte mehr als die Hälfte des Gesamtvermögens - und die Ungleichheit nimmt weiter zu. Diese Schieflage ist nicht nur ein soziales, sondern auch ein ökonomisches Problem. Denn sie schwächt auf Dauer die Volkswirtschaft.

Sozialer Aufstieg - für das untere Drittel unserer Gesellschaft ist das meist ein leeres Versprechen. Wer in Deutschland in eine Geringverdiener-Familie hineingeboren wird, wird sehr wahrscheinlich selbst ein Geringverdiener. Dabei ist Einkommensarmut nicht nur ein Thema der Unterschicht: Sie betrifft zunehmend auch Angehörige der Mittelschicht. Dass jemand allein mittels Arbeit seine Lebensbedingungen und den sozialen Status sichern oder gar verbessern kann, ist längst nicht mehr garantiert.

Die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt droht diesen Trend weiter zu verstärken. Und selbst wer ein Leben lang gearbeitet hat, ist nicht sicher vor Altersarmut. Vergrößert wird die Kluft zwischen Arm und Reich noch durch die derzeitige Geldpolitik: Nullzins, explodierende Immobilienpreise und jede Menge billiges Geld - auf dem Sparbuch schmilzt es weg, wer Schulden hat, darf sich dagegen freuen.

Wie reich sind die Deutschen wirklich? "wissen aktuell" sucht Wege aus der Ungerechtigkeit und wirft auch einen kritischen Blick auf die Rentenpolitik der vergangenen Jahrzehnte.


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:30
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Mission

(The Mission)

Spielfilm, Großbritannien 1986

Darsteller:
Rodrigo MendozaRobert de Niro
Pater GabrielJeremy Irons
AltamiranoRay McAnally
Felipe MendozaAidan Quinn
CarlottaCherie Lunghi
u.a.
Regie: Roland Joffé
Länge: 118 Minuten

Ganzen Text anzeigenSüdamerika im 18. Jahrhundert: Der Ex-Söldner Rodrigo Mendoza und der Jesuitenpater Gabriel wollen das Christentum nach Südamerika bringen, geraten aber in die Mühlen der Geschichte.

Mendoza hat aus Eifersucht seinen Bruder Felipe ermordet. Aus Reue will er sich in ...
(ARD)

Text zuklappenSüdamerika im 18. Jahrhundert: Der Ex-Söldner Rodrigo Mendoza und der Jesuitenpater Gabriel wollen das Christentum nach Südamerika bringen, geraten aber in die Mühlen der Geschichte.

Mendoza hat aus Eifersucht seinen Bruder Felipe ermordet. Aus Reue will er sich in die Hände derer begeben, die er zuvor brutal versklavte. Doch die Indios vergeben ihm. Tief bewegt tritt Mendoza in den Jesuiten-Orden ein und weiht sein Leben den Indios.

Gemeinsam mit dem frommen Pater Gabriel errichtet er eine prosperierende Mission, in der die Ureinwohner ein neues Zuhause finden.

Mit der Neuziehung der territorialen Grenzen zwischen den Kolonialgebieten wird das spanische Missionsgebiet an die Portugiesen übergeben, die nur danach trachten, die friedliebenden Indios gewinnbringend zu versklaven. Ein Abgesandter des Papstes soll überprüfen, ob dieses Opfer moralisch vertretbar ist. Kardinal Altamirano besichtigt die vorbildliche Mission, die ihm wie der Garten Eden erscheint. Aus machtpolitischen Gründen sind dem Kirchendiener jedoch die Hände gebunden. Mit seiner Duldung rücken die portugiesischen Söldner vor und richten unter den Indios, die sich unter Mendozas Führung tapfer zur Wehr setzen, ein Blutbad an.


(ARD)


Seitenanfang
0:28
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:58
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Sandro Brotz

Palmöl in Schweizer Milch
Die Futtertricks der Bauern

Anschlag in Venedig vereitelt
Italiens Überwachungsmaschinerie

Pulverfass Venezuela
Die Gesichter der Revolution


Seitenanfang
1:39
VPS 01:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rolf

Ein Leben als Abenteurer

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenDer Aargauer Rolf Gloor wanderte vor 20 Jahren nach Kenia aus. In dem von Stammeskriegen geplagten Nordwesten setzt er sich für Frieden ein. "Reporter" begleitet den Abenteurer auf seinem Weg.

Als der kalte Gewehrlauf einer Kalaschnikow seine Stirn berührt, glaubt ...

Text zuklappenDer Aargauer Rolf Gloor wanderte vor 20 Jahren nach Kenia aus. In dem von Stammeskriegen geplagten Nordwesten setzt er sich für Frieden ein. "Reporter" begleitet den Abenteurer auf seinem Weg.

Als der kalte Gewehrlauf einer Kalaschnikow seine Stirn berührt, glaubt Rolf Gloor, er werde gleich das Zeitliche segnen. Es wäre das Ende eines außergewöhnlichen und kühnen Lebens gewesen. Doch dann erkennen die drei Banditen den Schweizer.

Von den Einheimischen wird Rolf Gloor als Prophet verehrt, weil er sich für den Frieden in dem von Stammeskriegen geplagten Nordwesten Kenias einsetzt. Gloor hält sich oft in diesem unsicheren Teil Kenias auf. Die vielen Todesopfer des Konfliktes beschäftigen den ehemaligen Biologie- und Mathematiklehrer, und so reift in ihm der Gedanke, sich für den Frieden in der Region einzusetzen. 2009 beginnt er im Grenzgebiet der beiden Stämme mit dem Bau der Begegnungsstätte "Calabash". Das Angebot wird rege genutzt und ist schon bald ein voller Erfolg. Im Spätherbst 2015 werden die Kämpfe eingestellt.

Inzwischen erfüllen Gesänge statt Gewehrschüsse die Luft. Ein Friedensfest findet statt, das für Rolf Gloor gleichzeitig Höhepunkt und Abschied von "Calabash" ist. Einheimische führen die Begegnungsstätte nun weiter, während sich der Abenteurer einem anderen Projekt zuwendet.


Seitenanfang
2:02
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Hessen-Check

Wie wir wohnen

Film von Ilyas Mec

Moderation: Rebecca Rühl

Ganzen Text anzeigenHessen ist eines der wirtschaftsstärksten Bundesländer und befindet sich mitten im Umbruch. Wohnen, Geld und Arbeit und Mobilität - das sind Schlüsselthemen. Wo stehen wir im Moment?

Rebecca Rühl macht den Hessen-Check und fragt heute: Wie wohnen wir eigentlich? ...
(ARD/HR)

Text zuklappenHessen ist eines der wirtschaftsstärksten Bundesländer und befindet sich mitten im Umbruch. Wohnen, Geld und Arbeit und Mobilität - das sind Schlüsselthemen. Wo stehen wir im Moment?

Rebecca Rühl macht den Hessen-Check und fragt heute: Wie wohnen wir eigentlich? Mancherorts ist der Wohnraum knapp und zu teuer, andernorts will keiner mehr in die leer stehenden Wohnungen und Häuser einziehen. Viel Kreativität und
Enthusiasmus ist da gefordert.

Rebecca Rühl ist für den "Hessenreporter" unterwegs durch Hessen und schaut im "Hessen-Check" genauer hin.

Während in Frankfurt fast 20 000 Euro Miete für eine neue große Luxuswohnung verlangt werden, kann man in Bad Karlshafen für knapp vier Euro pro Quadratmeter mieten. Und trotzdem finden sich kaum Mieter in Hessens nördlichster Stadt.

Hier ist auch der Leerstand besonders hoch - das Schicksal teilt die Gemeinde mit Schwarzenborn, Sensbachtal und den Landkreisen Werra-Meißner, Odenwald, Hersfeld-Rotenburg und dem Vogelsberg. Der Vogelsbergkreis gehört zu den am dünnsten besiedelten Landkreisen Hessens und hat zwischen 2000 und 2015 fast zehn Prozent seiner Bevölkerung verloren.

Was bedeutet das für die Einwohner? Die Wege zu Apotheken, Ärzten, Supermärkten und Schulen sind hier sehr weit, der nächste Hausarzt ist im Durchschnitt über acht Kilometer entfernt. Was gibt es für Konzepte, um Menschen zu überzeugen, in den Vogelsberg zu ziehen?

Ein Blick in den Nachbarkreis Hersfeld-Rotenburg zeigt Lösungsansätze. Ideen für innovativen Wohnraum sind gefragt. In Kassel hat der Hessenreporter ein interessantes Wohnkonzept gefunden: ein ehemaliges Gefängnis wurde umgebaut zu Wohnungen, die jetzt bezogen werden. Beim Preisanstieg für Wohnraum liegt Kassel weit vorn: Nur in Offenbach sind die Mieten noch stärker gestiegen. Und wer eine Wohnung kaufen will, der muss in Kassel in diesem Jahr weit über fünfzig Prozent mehr bezahlen als noch 2010.

Auch in Gießen explodieren die Preise. Hier gibt es die meisten Einpersonenhaushalte, Gießen ist dank seiner Studenten mit 38,5 Jahren die jüngste Stadt Hessens. Und wie sieht die Wohnung der Zukunft aus? Die TU Darmstadt hat sie entwickelt, jetzt wird sie gebaut.


(ARD/HR)


Seitenanfang
2:32
VPS 02:25

Videotext Untertitel

Baja California - Das andere Kalifornien

Film von Paul Reddish

Deutsche Bearbeitung: Sabine Holzer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenTektonische Kräfte haben die Baja California vor Millionen Jahren vom mexikanischen Festland losgerissen. Die Dokumentation präsentiert die zweitgrößte Halbinsel der Welt.

Die Baja California grenzt an Kalifornien, den berühmtesten Küstenstreifen der Welt, ...
(ORF)

Text zuklappenTektonische Kräfte haben die Baja California vor Millionen Jahren vom mexikanischen Festland losgerissen. Die Dokumentation präsentiert die zweitgrößte Halbinsel der Welt.

Die Baja California grenzt an Kalifornien, den berühmtesten Küstenstreifen der Welt, dennoch ist über die mexikanische Halbinsel wenig bekannt. Die Küsten sind weitgehend menschenleer, aber voll von atemberaubenden Landschaften und biologischen Sensationen.

Die fast 1000 Kilometer lange Landzunge zwischen dem Pazifik und der See von Cortez bietet spektakuläre Megafauna und in den Lagunen der Pazifik-Seite versammeln sich jeden Winter Grauwale, um ihre Jungen zur Welt zu bringen und sich zu paaren. Auf der anderen See der Halbinsel schwimmen Blauwale und Teufelsrochen zwischen Schwärmen von bunten tropischen Fischen.


(ORF)


Seitenanfang
3:16
VPS 03:10

Videotext Untertitel

Grand Canyon - Amerikas Naturjuwel

Film von Gareth John Harvey

Deutsche Bearbeitung: Ivo Filatsch

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Grand Canyon im Südwesten der USA ist eines der weltweit berühmtesten Naturwunder. Die Dokumentation porträtiert die dramatisch schöne Monumentalkulisse.

Die 1800 Meter tiefe und hunderte Kilometer lange Schlucht ist wegen ihrer einzigartig naturbelassenen Form ...
(ORF)

Text zuklappenDer Grand Canyon im Südwesten der USA ist eines der weltweit berühmtesten Naturwunder. Die Dokumentation porträtiert die dramatisch schöne Monumentalkulisse.

Die 1800 Meter tiefe und hunderte Kilometer lange Schlucht ist wegen ihrer einzigartig naturbelassenen Form nicht nur einer der populärsten Nationalparks Nordamerikas, sondern seit 1979 auch UNESCO-Weltnaturerbe.


(ORF)


Seitenanfang
4:02
VPS 03:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Death Valley - Die Schönheit des Wilden Westens

Film von Gareth John Harvey

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Deutsche Bearbeitung: Susanne Kainberger

Ganzen Text anzeigenGoldgelbe Sanddünen, bizarr verwitterte Felsformationen und Canyons dominieren den Nationalpark Death Valley im Südwesten der USA. Der Film porträtiert eine geheimnisvolle Landschaft.

Death Valley, das "Tal des Todes", ist einer der heißesten, trockensten und somit ...
(ORF)

Text zuklappenGoldgelbe Sanddünen, bizarr verwitterte Felsformationen und Canyons dominieren den Nationalpark Death Valley im Südwesten der USA. Der Film porträtiert eine geheimnisvolle Landschaft.

Death Valley, das "Tal des Todes", ist einer der heißesten, trockensten und somit lebensfeindlichsten Orte dieser Erde, aber auch eine Welt voller Rätsel: wandernde Felsen, singende Sanddünen, ausgedehnte Höhlensysteme, die kaum ein Mensch je betreten hat.

Die Sonne brennt erbarmungslos, kein Lufthauch bringt Kühlung, unter den Schuhen knirscht der Sand in einer atemberaubend schönen Wüstenlandschaft, die die imposante Filmkulisse zahlreicher Western bot.


(ORF)


Seitenanfang
4:48
VPS 04:45

Eis vom Thron Gottes

Film von Therese Engels und Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigenÜber Jahrhunderte hinweg haben Indios in den Gletschern der ecuadorianischen Vulkane Eis gebrochen. Die Dokumentation zeigt den letzten "Eisholer" Balthasar Ushka bei seiner Arbeit.

Einmal in der Woche steigt er von einem kleinen Dorf am Fuß des Chimborazo, Ecuadors ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenÜber Jahrhunderte hinweg haben Indios in den Gletschern der ecuadorianischen Vulkane Eis gebrochen. Die Dokumentation zeigt den letzten "Eisholer" Balthasar Ushka bei seiner Arbeit.

Einmal in der Woche steigt er von einem kleinen Dorf am Fuß des Chimborazo, Ecuadors höchstem Vulkan, zu den Eisminen auf, um in knapp 5000 Metern Höhe Eisblöcke aus dem Gletscher zu brechen, die er dann am Markt von Riobamba für vier Dollar pro Block verkauft.

Der Film begleitet Balthasar Ushka hinauf zu den Eisminen, auf den Markt und durch den Alltag mit seiner Familie, mit der er in der Nähe eines aktiven Vulkans lebt.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:33
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Adlerweg - Wo es in Tirol am schönsten ist!

Film von Dietmar Löffler

Ganzen Text anzeigenAuf insgesamt 126 Tagesetappen, inklusive alpiner Varianten, kann man auf dem Adlerweg 1480 Kilometer und 87 000 Höhenwege erwandern.

In der Dokumentation führt Wolfgang Nairz, Extrembergsteiger und Bezwinger des Mount Everest, seine zwei Begleiter Ludwig und Maria ...
(ORF)

Text zuklappenAuf insgesamt 126 Tagesetappen, inklusive alpiner Varianten, kann man auf dem Adlerweg 1480 Kilometer und 87 000 Höhenwege erwandern.

In der Dokumentation führt Wolfgang Nairz, Extrembergsteiger und Bezwinger des Mount Everest, seine zwei Begleiter Ludwig und Maria durch die schönsten Abschnitte des Wegs.

Von Genusswanderern bis zu sportlichem Bergsteigen findet jeder etwas. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: Viele Etappen führen geradewegs hinein in die Tiroler Genusstempel und zu gemütlichen Alpenvereinshütten, die kulinarisch einiges zu bieten haben.


(ORF)


Seitenanfang
5:48
VPS 05:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Die Wolken - Unsere Wettermacher

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Film von Edith Stohl

Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenWolken sind unsere Wettermacher. Doch wie kommen die Wolken in den Himmel, was machen sie dort und wie gelingt es den Meteorologen, ihnen auf die Schliche zu kommen?

"Newton" schaut mit der Leiterin des Sonnblickobservatoriums, Elke Ludowig, in die Wolken. Die ...
(ORF)

Text zuklappenWolken sind unsere Wettermacher. Doch wie kommen die Wolken in den Himmel, was machen sie dort und wie gelingt es den Meteorologen, ihnen auf die Schliche zu kommen?

"Newton" schaut mit der Leiterin des Sonnblickobservatoriums, Elke Ludowig, in die Wolken. Die Meteorologin erklärt die spannenden Zusammenhänge und das komplexe System der Wolken, des Wetters und des Klimas.

Die Wolken sind der große Wassertransporteur auf der Erde und sorgen dafür, dass sich eine Biosphäre entwickeln konnte. Sie bringen das abgedampfte Wasser aus den Ozeanen zu den Kontinenten. Die Meteorologen beobachten sie genau und können uns sagen, wann und wo es regnen, schneien oder hageln wird. Wie wichtig eine genaue Wetterprognose ist, hat sich erst vor ein paar Wochen den heimischen Weinbauern gezeigt.

Die Wolkendecke ist der große Klimastabilisator der Erde. Die Treibhausgase verursachen einerseits die Erderwärmung. Auf der anderen Seite können sich dadurch mehr Wolkenkondensationskerne bilden. Je mehr Wolken, umso weniger Sonnenlicht kommt auf der Erdoberfläche an. Und in der Nacht funktioniert die Wolkendecke wie eine Steppdecke. Sie verhindert, dass zu viel Wärme von der Erde in das Weltall gestrahlt wird. Insgesamt wirkt sich die Wolkendecke positiv auf unsere Klimabilanz aus.


(ORF)