Programm-Übersicht
Kalender
Juni 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 19. Mai
Programmwoche 20/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenJournalismus in der Krise
Wie ein Crowdfunding-Projekt eine neue Epoche begründen will
Gespräch mit Hansi Voigt

Filmfestival Cannes

Nächstes Kunstwerk für documenta
16 Meter hoher Obelisk aufgebaut

Adrián Villar Rojas
Ausstellung ...

Text zuklappenJournalismus in der Krise
Wie ein Crowdfunding-Projekt eine neue Epoche begründen will
Gespräch mit Hansi Voigt

Filmfestival Cannes

Nächstes Kunstwerk für documenta
16 Meter hoher Obelisk aufgebaut

Adrián Villar Rojas
Ausstellung im Kunsthaus Bregenz

"Das Verlangen der Anderen"
Sexarbeit in Bangladesch


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSüß ist Programm
Vor allem Kinder können nicht genug bekommen

Schmutziges Stuttgart
Stuttgart will der Luftverschmutzung den Kampf ansagen

Acetylsalicylsäure
Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Tricksen leicht ...

Text zuklappenSüß ist Programm
Vor allem Kinder können nicht genug bekommen

Schmutziges Stuttgart
Stuttgart will der Luftverschmutzung den Kampf ansagen

Acetylsalicylsäure
Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Tricksen leicht gemacht
Auch mit den neuen Abgastests lassen sich Schadstoffwerte beschönigen

Fragwürdiger Trend
Gynäkologen warnen vor risikoreichen Schamlippenkorrekturen


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenJournalismus in der Krise
Wie ein Crowdfunding-Projekt eine neue Epoche begründen will
Gespräch mit Hansi Voigt

Filmfestival Cannes

Nächstes Kunstwerk für documenta
16 Meter hoher Obelisk aufgebaut

Adrián Villar Rojas
Ausstellung ...

Text zuklappenJournalismus in der Krise
Wie ein Crowdfunding-Projekt eine neue Epoche begründen will
Gespräch mit Hansi Voigt

Filmfestival Cannes

Nächstes Kunstwerk für documenta
16 Meter hoher Obelisk aufgebaut

Adrián Villar Rojas
Ausstellung im Kunsthaus Bregenz

"Das Verlangen der Anderen"
Sexarbeit in Bangladesch


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSüß ist Programm
Vor allem Kinder können nicht genug bekommen

Schmutziges Stuttgart
Stuttgart will der Luftverschmutzung den Kampf ansagen

Acetylsalicylsäure
Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Tricksen leicht ...

Text zuklappenSüß ist Programm
Vor allem Kinder können nicht genug bekommen

Schmutziges Stuttgart
Stuttgart will der Luftverschmutzung den Kampf ansagen

Acetylsalicylsäure
Ein Stoff mit phantastischen "Nebenwirkungen"

Tricksen leicht gemacht
Auch mit den neuen Abgastests lassen sich Schadstoffwerte beschönigen

Fragwürdiger Trend
Gynäkologen warnen vor risikoreichen Schamlippenkorrekturen


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenHamed Abdel-Samad, Politologe
Der Islamkritiker erklärt in seinem aktuellen Buch "Ist der Islam noch zu retten?", weshalb die Religion seines Erachtens nicht reformierbar ist.

Ulrich Kienzle, Journalist
Der Nahost-Experte gibt eine Einschätzung zu Hamed ...

Text zuklappenHamed Abdel-Samad, Politologe
Der Islamkritiker erklärt in seinem aktuellen Buch "Ist der Islam noch zu retten?", weshalb die Religion seines Erachtens nicht reformierbar ist.

Ulrich Kienzle, Journalist
Der Nahost-Experte gibt eine Einschätzung zu Hamed Abdel-Samads Religionskritik. Er sagt: "Der Islam ist gefährlich und nicht gefährlich zugleich."

Nikeata Thompson, Choreografin
Bekannt wurde sie 2013 als Coach bei der Tanz-Show "Got to dance". Sie spricht über ihre jamaikanischen Wurzeln und den Umgang mit Rassismus.

Dr. Signe Preuschoft, Primatologin
Seit zehn Jahren leitet die Affenforscherin eine Waisenschule für Orang-Utan-Kinder auf Borneo. Für sie sind die bedrohten Primaten ihre "wilden Kinder".


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Bill Ramsey
Jazz- und Schlagersänger

Heinz Lichtenegger
Weltmarktführer bei Plattenspielern

Benny Hörtnagl
Ö3-Moderator

Barbara Wussow
Schauspielerin


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Thema: "Die Geschichte der Gebärdensprache

in Europa" von Holger Ruppert
Moderation: Georgina Schneid

Ganzen Text anzeigenBenjamin Trock, ein Moderator des dänischen Gebärdensprachprogramms, besucht mit seiner deutschen Kollegin Georgina Schneid in Dresden eine aktuelle Ausstellung zum Thema "Sprache".

Für die Kuratoren gehört die Gebärdensprache ganz selbstverständlich zur ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBenjamin Trock, ein Moderator des dänischen Gebärdensprachprogramms, besucht mit seiner deutschen Kollegin Georgina Schneid in Dresden eine aktuelle Ausstellung zum Thema "Sprache".

Für die Kuratoren gehört die Gebärdensprache ganz selbstverständlich zur Ausstellung. Georgina und Benjamin stoßen auf zahlreiche Fragen: Welche Sprache ist älter? Die gesprochene oder die Gebärdensprache? Und wie hat sich die Gebärdensprache überhaupt entwickelt?

Schnell stellen beide fest, die gesprochene Sprache ist nicht so alt wie die Gebärdensprache. Über 500 Jahre alt ist schon alleine das Fingeralphabet, das übrigens nicht von Gehörlosen, sondern von hörenden Mönchen erfunden wurde.

Der Historiker Helmut Vogel unterstützt mit seinem Expertenwissen und ordnet die Geschichte der Gebärdensprache in Europa seit dem spanischen Mönch Pedro Ponce de Leon (1570) über Abbé de l’Epée (1760), der Gründung der ersten Gehörlosenschule in Leipzig durch Samuel Heinicke (1778), den Mailänder Kongress 1880, auf dem die Gebärdensprache verboten wurde, bis in Gegenwart ein.

In den 1960er-Jahren konnte der Amerikaner William Stokoe belegen, dass es sich bei der (amerikanischen) Gebärdensprache um eine vollständige Sprache mit eigener Grammatik handelt. Diese Entwicklung wurde in Deutschland in den 1980er-Jahren übertragen und durch Professor Prillwitz und die "Drei Musketiere" Heiko Zienert, Alexander von Meyenn und Wolfgang Schmidt schlussendlich bis zur offiziellen Anerkennung der Gebärdensprache vorangetrieben.


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zu Fuß durch die Karpaten

Film von Heinz Galling

Moderation: Thilo Tautz

Ganzen Text anzeigenWer in den Karpaten wandert, macht das entweder auf eigene Faust mit guten Karten auf markierten Wanderwegen, nimmt sich einen erfahrenen Guide, oder schließt sich einer Wandergruppe an.

Thilo Tautz probiert auf seinem Trip "Zu Fuß durch die Karpaten" alle drei ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenWer in den Karpaten wandert, macht das entweder auf eigene Faust mit guten Karten auf markierten Wanderwegen, nimmt sich einen erfahrenen Guide, oder schließt sich einer Wandergruppe an.

Thilo Tautz probiert auf seinem Trip "Zu Fuß durch die Karpaten" alle drei Varianten aus. Von Brasov aus, dem ehemaligen Kronstadt, startet er zu verschiedenen Wanderungen und erlebt auf seinem Weg große und kleine Abenteuer.

Er trifft auf einen einsamen Mönch in den Bergen, besucht eine Familie in dem wohl verrücktesten Haus Rumäniens und hilft einem Karpatenbauern beim Heu machen. Mit Christel Berbec, die aus Brasov kommt und sehr gut deutsch spricht, erklimmt er seinen ersten Gipfel und besucht die Hütte des Siebenbürgischen Karpatenvereins. Auf der Julius-Römer-Hütte wird gerade gebaut, am Wochenende soll dort die neue Holzterrasse mit einem "Polkafest" eingeweiht werden. Ob die Terrasse der Belastungsprobe standhält, wird sich zeigen ...

Zuvor muss sich Thilo Tautz allerdings einem ganz besonderen Härtetest unterziehen. Mit den "Lustwandlern" aus Deutschland geht es kreuz und quer durch die Karpaten. Abseits der Wanderwege kraxelt die Gruppe durchs Unterholz und orientiert sich nur an Wegpunkten, die per GPS eingegeben wurden. Immer wenn es piept, ist die Gruppe auf dem richtigen Weg. Dabei besteht ständig die Gefahr, dass auch mal ein Karpatenbär den Weg der Wandertruppe kreuzt. Extremwanderer Günther Krämer von den "Lustwandlern" gibt keine Garantie dafür, dass die Gruppe auch immer pünktlich das Ziel erreicht. Garantiert wird nur eins: Abenteuer im Reich der Braunbären.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

Freitag 19. Mai

Am Großvenediger

Film von Philipp Clarin

Ganzen Text anzeigenDer Großvenediger ist mit seinen 3660 Metern der vierthöchste Berg Österreichs. Bergführer Emil Widmann gab seinen Beruf als Lehrer auf, um hier Pächter der Kürsinger Hütte zu werden.

Der berufliche Neuanfang war privat wie auch finanziell riskant, weder Emil ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Großvenediger ist mit seinen 3660 Metern der vierthöchste Berg Österreichs. Bergführer Emil Widmann gab seinen Beruf als Lehrer auf, um hier Pächter der Kürsinger Hütte zu werden.

Der berufliche Neuanfang war privat wie auch finanziell riskant, weder Emil noch seine Familie hatten Erfahrung in der Gastronomie. Fast zwei Jahre begleitete ein Kamerateam die Unternehmensgründer bis hinein ins erste Jahr als Hüttenwirt.

Unterhalb der Kürsinger Hütte im Untersulzbachtal liegt die Finkalm, die bereits seit zwölf Jahren von der Familie Mayr bewirtschaftet wird. Auf der Finkalm werden Milch, Butter und Käse noch nahezu wie vor 100 Jahren erzeugt. Die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem und Wanderer nehmen den fast zweistündigen Anmarsch gerne in Kauf, um diese Pinzgauer Spezialitäten genießen zu können. Nicht nur die Menschen am Großvenediger müssen sich immer neuen Herausforderungen stellen, auch die Natur verändert sich. Die Gletscher schmelzen so rasant wie nie zuvor und verändern die Landschaft nachhaltig.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:46
VPS 14:45

Freitag 19. Mai

Am Eisstrom des Großglockner

Film von Matti Bauer

Ganzen Text anzeigenDie Pasterze am Großglockner ist der größte Alpengletscher Österreichs. Hier liegen Natur und Zivilisation dicht nebeneinander. Der Film stellt Menschen vor, die am und vom Gletscher leben.

Ihnen allen ist das Schicksal der Pasterze nicht gleichgültig, aber ihre ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDie Pasterze am Großglockner ist der größte Alpengletscher Österreichs. Hier liegen Natur und Zivilisation dicht nebeneinander. Der Film stellt Menschen vor, die am und vom Gletscher leben.

Ihnen allen ist das Schicksal der Pasterze nicht gleichgültig, aber ihre Interessen sind unterschiedlich.

Schon früh weckte die Schönheit der Gegend die Begehrlichkeiten der Menschen. Seit in den 1930er Jahren die Hochalpenstraße gebaut wurde, fahren Jahr für Jahr tausende Touristen bequem mit dem Auto zum Fuß der Pasterze.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:31
VPS 15:30

Freitag 19. Mai

Der Königssee

Film von Sigrid Esslinger

Ganzen Text anzeigenRund eine Million Menschen besuchen jährlich den Königssee, der neben Schloss Neuschwanstein als größte touristische Attraktion Oberbayerns gilt.

Auch wenn an schönen Tagen die Halbinsel von St. Bartholomä überschwemmt wird von Besuchern, kann sich kaum jemand ...
(ARD/BR)

Text zuklappenRund eine Million Menschen besuchen jährlich den Königssee, der neben Schloss Neuschwanstein als größte touristische Attraktion Oberbayerns gilt.

Auch wenn an schönen Tagen die Halbinsel von St. Bartholomä überschwemmt wird von Besuchern, kann sich kaum jemand dem Reiz dieser überwältigenden Landschaft entziehen, die man nur per Ausflugboot über den See erreichen kann.

Während sich an der nördlichen "Seelände" Geschäfte und Gasthäuser drängen, wurde auf der Halbinsel von St. Bartholomä das alte Idyll erhalten. Das ehemalige Jagdschloss der Berchtesgadener Pröbste - später nutzten es die bayerischen Könige - wurde behutsam als Gasthof restauriert: Die Stuben mit ihren dunklen Holzdecken, Gemälden und Kachelöfen sind trotz der vielen Gäste sehr gemütlich. Wer sich auf den Weg zum Obersee oder gar zu Fuß hinauf zur Gotzenalm oder zum Kehrlingerhaus macht, lässt ohnehin jede Art von Trubel umgehend hinter sich.

Sigrid Esslinger zeichnet in ihrem Film das Leben und den Alltag der Menschen, die am Königssee leben und beschreibt die Schönheit dieser mythischen Landschaft. Sie erzählt von der Entstehung der Prozession vom österreichischen Maria Alm über das Steinerne Meer zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä, oder auch von der weltberühmten Kunsteisbahn, dem hochmodernen Bundesleistungszentrum am Königssee. Der Film stellt auch Einheimische vor: den Echobläser Toni Hallinger, der als Kapitän der Königsseeschifffahrt arbeitet und viele Geschichten über den See kennt; Ernst Schellmoser, den Jäger des Nationalparks; Thomas Amort, den Fischer von St. Bartholomä, der sich einreiht in die uralte Tradition der Fischmeister auf der kleinen Halbinsel.

Der Film zeigt sowohl die Sommerzeit am Königssee, als auch den zugefrorenen See im Winter. Ist es kalt genug, strömen Tausende von Besuchern quer über die Eisfläche zum Inselwirt - ein Ereignis, das im Durchschnitt immerhin alle zehn Jahre vorkommt.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Freitag 19. Mai

Traumhafte Bergwelten rund um den Tegernsee

Film von Monika Birk

Ganzen Text anzeigenNur eine Autostunde von München entfernt liegt rings um den Tegernsee eine Wanderregion, die vom gemütlichen Wiesenspaziergang bis zur anspruchsvollen Kraxelei alles bietet.

Filmautorin Monika Birk stellt vier Routen vor, die - entsprechende Kondition vorausgesetzt - ...
(ARD/HR)

Text zuklappenNur eine Autostunde von München entfernt liegt rings um den Tegernsee eine Wanderregion, die vom gemütlichen Wiesenspaziergang bis zur anspruchsvollen Kraxelei alles bietet.

Filmautorin Monika Birk stellt vier Routen vor, die - entsprechende Kondition vorausgesetzt - auch von weniger erfahrenen Bergwanderern ohne Probleme zu bewältigen sind, am besten aber zusammen mit einem entsprechend ausgebildeten Wander- oder Bergführer.

Die erste Tour führt über die spektakulär gelegene Tegernseer Hütte zum Doppelgipfel von Ross- und Buchstein: Eine lange und anstrengende, aber mit zahlreichen schönen Ausblicken gespickte Wanderung führt über die Blauberge, bis auf fast 2000 Meter Höhe. Dass Wandern und Schlemmen sich nicht ausschließen müssen, zeigt die Führerin Elisabeth Lidschi Liedschreiber bei ihrem Favoriten, der Drei-Täler-Tour. Zum Abschluss gibt es noch einmal eine große Runde über die schönsten Aussichtsberge der Tegernseer Alpenregion, wie den Wallberg und den Risserkogel, wo traumhafte Blicke auf den See und die angrenzenden Gemeinden für jede Anstrengung entschädigen.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hochgefühle in den Alpen - Berchtesgadener Land

Unterwegs mit Stefan Pinnow

Film von Beate Höfener

Ganzen Text anzeigenAtemberaubende Gipfel, klare Bergseen und grüne Almen bilden die spektakuläre Kulisse der Berchtesgadener Alpen. Moderator Stefan Pinnow erlebt eine der beliebtesten deutschen Ferienregionen.

Kompetente und ortskundige Begleiterin ist die Reiseführer- und ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenAtemberaubende Gipfel, klare Bergseen und grüne Almen bilden die spektakuläre Kulisse der Berchtesgadener Alpen. Moderator Stefan Pinnow erlebt eine der beliebtesten deutschen Ferienregionen.

Kompetente und ortskundige Begleiterin ist die Reiseführer- und (Krimi-)Autorin Lisa Graf-Riemann. Sie führt Stefan Pinnow auf den Berg Jenner, schickt ihn zum Lederhosenmacher in Berchtesgaden und zum Alphornbauer von Bischofswiesen.

In Bad Reichenhall begeben sich Stefan Pinnow und Lisa Graf-Riemann auf die Spur des Salzes, und am Obersalzberg besuchen sie das Kehlsteinhaus. Sie wandern zum 470 Meter hohen Röthbachwasserfall am Obersee, durch die Almbachklamm und über den Almerlebnisweg zur Sennerin auf der Mordaualm. Und in Deutschlands einzigem Alpennationalpark beobachten sie die Steinadler.

Der Königssee mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä gilt als schönster Gebirgssee des Alpenraumes. Stefan Pinnow fährt auch zu seinem "kleinen Bruder": dem Obersee. Am Ende des glasklaren Gewässers liegt die Fischunkelalm. Dahinter stürzt der Röthbachwasserfall 470 Meter fast senkrecht in die Tiefe.

Ein Knochenjob in Traumkulisse: Hubert "Hubsi" Ilsanker ist "Enzianbrenner" und darf ganz offiziell im Nationalpark Berchtesgaden die Wurzeln der unter Naturschutz stehenden Pflanze ausgraben und zu Schnaps verarbeiten. Stefan Pinnow hilft ihm bei der schweißtreibenden Arbeit.

Einen Knochenjob in Traumkulisse hat auch Silvia Bierling. Stefan Pinnow und Lisa Graf-Riemann besuchen die junge Sennerin und ihre "Viecherl" auf der Mordaualm.

Den Rang als Kurstadt verdankt Bad Reichenhall den Solequellen, die in 500 Metern Tiefe liegen. Die Alte Saline, ein Prachtbau des bayerischen Königs Ludwig I., bildet den Zugang zu den Quellen. Stefan Pinnow begibt sich auf die Spuren des weißen Goldes und stellt die "SalzZeitReise" im Erlebnisbergwerk Berchtesgaden vor.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenGesucht - gefunden
Bundestag beschließt Recht auf Kenntnis der Abstammung

Der Arzt in der Tasche
Das Smartphone soll als Medizingerät Patienten und Ärzten helfen

Die Rückkehr der Wanze
Bettwanzen werden mit dem Urlaubsgepäck ...

Text zuklappenGesucht - gefunden
Bundestag beschließt Recht auf Kenntnis der Abstammung

Der Arzt in der Tasche
Das Smartphone soll als Medizingerät Patienten und Ärzten helfen

Die Rückkehr der Wanze
Bettwanzen werden mit dem Urlaubsgepäck eingeschleppt

Gewunden
Das harte Haus schützt die inneren Organe der Tiere


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Live aus dem Prinzregententheater München

Bayerischer Fernsehpreis 2017

Der Blaue Panther

Regie: Martin Keiffenheim

Moderation: Steven Gätjen

Ganzen Text anzeigenDer Blaue Panther gilt als einer der renommiertesten Fernsehpreise Deutschlands und als ganz besonderes Event der hiesigen Fernsehlandschaft.

Auch 2017 lockt die Veranstaltung die ganz Großen der Branche nach München. Bereits zum 29. Mal lässt sie das ...

Text zuklappenDer Blaue Panther gilt als einer der renommiertesten Fernsehpreise Deutschlands und als ganz besonderes Event der hiesigen Fernsehlandschaft.

Auch 2017 lockt die Veranstaltung die ganz Großen der Branche nach München. Bereits zum 29. Mal lässt sie das traditionsreiche Prinzregententheater nochmal heller erstrahlen.

Die besten Schauspielerinnen und Schauspieler, die herausragendsten Fernsehfilme und Serien, die spannendsten Unterhaltungsprogramme, das Beste aus den Bereichen Kultur und Bildung, die hochkarätigsten Informationssendungen und ihre Macher – sie alle werden in diesem Jahr mit dem Bayerischen Fernsehpreis für hervorragende Leistungen in der deutschen Fernsehlandschaft ausgezeichnet. Dazu kommen der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten sowie der begehrte Nachwuchsförderpreis.

Durch den feierlichen Abend führt Moderator Steven Gätjen, die Münchner Brass-Band Moop Mama und die deutsche Soulgröße Joy Denalane sorgen für musikalische Highlights. Um den kritischen Blick auf die TV-Branche kümmert sich der bayerische Kabarettist Hannes Ringlstetter.

3sat ist live dabei, wenn die Blauen Panther im Rahmen einer festlichen Gala im Prinzregententheater in München verliehen werden.

Redaktionshinweis: Auf 3sat.de wird bereits die Ankunft der Gäste auf dem roten Teppich live gestreamt.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Handel mit Hindernissen

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Günther Neufeldt

Erstausstrahlung

Deutscher Mittelstand
Trumps Spiel mit dem Feuer

BMW
Die Taktik des Autobauers

Chinas "Freihandel"
Bloß ohne die anderen


Seitenanfang
21:29
VPS 21:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal spezial: Zwischen Revolution

und Resignation - Iran vor der Wahl

mit Antje Pieper

Ganzen Text anzeigenWie tickt das Land nach vier Jahren Amtszeit des Reformers Hassan Rohani und zwei Jahren seit Unterzeichnung des Atomabkommens?

Der Iran drängt nach Jahren der Isolation wieder auf die Weltbühne. Als Regionalmacht im Nahen Osten und als Wirtschaftsmacht für ...

Text zuklappenWie tickt das Land nach vier Jahren Amtszeit des Reformers Hassan Rohani und zwei Jahren seit Unterzeichnung des Atomabkommens?

Der Iran drängt nach Jahren der Isolation wieder auf die Weltbühne. Als Regionalmacht im Nahen Osten und als Wirtschaftsmacht für westliche Investoren.

Doch offenbar bewirkt die Öffnung nach Abschluss des Atomabkommens kaum Änderungen der Lebensverhältnisse in der Islamischen Republik. "Gar nichts hat sich verändert. Vieles ist schlimmer geworden, nichts aber besser. Wir leben in Armut, die Arbeitslosigkeit ist hoch, wir haben Drogenprobleme und finanzielle Sorgen." Auf dem Basar von Teheran beklagen sich Händler und Kunden über den Zustand des Landes.

Antje Pieper reist kurz vor der Präsidentschaftswahl für ein "auslandsjournal spezial" durch das Land. Dabei begegnet sie Menschen aus den unterschiedlichsten Schichten: armen Taxifahrern, reichen Geschäftsfrauen, strengen Ayatollahs, rebellischen Skaterinnen und unzufriedenen Basarverkäufern.

Dass vieles im Land unverändert geblieben ist, lässt Masoumeh Ebtekar, Vizepräsidentin und Gesundheitsministerin, im Interview ganz klar erkennen:
"Wir haben verschiedene Arten von Erwartungen, Einstellungen und Denkweisen in unserer Gesellschaft. Wichtig ist, dass der Iran eine islamische Gesellschaft ist. Individuelle Rechte und unser soziales Konstrukt werden im Rahmen der islamischen Lehre definiert."

Alle Kandidaten, die am 19. Mai zur Wahl stehen, wurden vom Wächterrat der Islamischen Republik ausgesucht und unterscheiden sich, vom Reformer Rohani bis zum Hardliner Raisi, lediglich durch ihre Position im Spektrum des Gottesstaates. Das Konzept der Islamischen Republik selbst stellt aber keiner von ihnen in Frage.

Ayatollah Hadavi Tehrani, eine religiöse Instanz aus Ghom, dem geistigen Zentrum des Iran, erklärt dies so:
"Wir leben eine praktisch angewandte Mischung zweier Sphären - aus Sicht der westlichen Kultur ist das seltsam: Staat und Religion gehören für uns zusammen. Die Menschen leben in einem Rechtsstaat und gleichzeitig in einem Gottesstaat."

Folter, grausame Strafen wie Peitschenhiebe und Exekutionen, aber auch die Diskriminierung von Frauen gehören nach wie vor zu diesem System. Viele junge, westlich orientierte Iraner sind in die USA oder nach Europa ausgewandert, weil sie unter diesen Bedingungen keine Zukunft mehr für sich im Land sehen. Andere, die im Land geblieben sind, trauen keinem der Kandidaten einen Wandel zu mehr Freiheit zu. Sie leben, wie fast alle Iraner, ein schizophrenes Leben, rebellieren im Privaten.

Padideh Azin, eine Innenarchitektin, die im reichen Norden von Teheran lebt, beschreibt es so: "Es war schon immer so, dass man hier zwei Leben lebt, ein privates und ein öffentliches. Das wird sich auch nicht ändern."


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:35
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Jo Nesbø's Headhunters

(Hodejegerne)

Spielfilm, Norwegen/Deutschland 2011

Darsteller:
Roger BrownAksel Hennie
Clas GreveNikolaj Coster-Waldau
Diana BrownLund Synnøve Macody
Ove KjikerudEivind Sander
LotteJulie R. Ølgaard
u.a.
Regie: Morten Tyldum
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Personalberater Roger Brown verdient sich durch gut geplante Kunstdiebstähle etwas dazu. Beim Raub eines kostbaren Rubens merkt er zu spät, dass er in eine Falle geraten ist.

Der abgründige Thriller stammt aus der Feder des Norwegers Jo Nesbø, einem der ...
(ARD)

Text zuklappenDer Personalberater Roger Brown verdient sich durch gut geplante Kunstdiebstähle etwas dazu. Beim Raub eines kostbaren Rubens merkt er zu spät, dass er in eine Falle geraten ist.

Der abgründige Thriller stammt aus der Feder des Norwegers Jo Nesbø, einem der erfolgreichsten nordischen Krimiautoren. In der Titelrolle überzeugt Aksel Hennie als Antiheld, der Komplexe durch Arroganz und Schikane kompensiert.

Roger Brown hat vieles, wovon andere nur träumen. Er lebt in einer stilvollen Bauhaus-Villa und ist mit der blendend aussehenden Galeristin Diana verheiratet. Leider misst er nur 1,68 Meter und muss sich die Zuneigung seiner um einiges größeren Gattin mit Luxusgeschenken erkaufen, für die selbst sein üppiges Salär als erfolgreicher Headhunter nicht ausreicht. Den aufwendigen Lebensstil finanziert der arrogante Personalmanager durch perfekt organisierte Kunstdiebstähle. Informationen für seine jeweiligen Einbrüche sammelt Roger in Bewerbungsgesprächen, bei denen er seine betuchten Klienten auf ihre Kunstbestände hin aushorcht. Sein alter Freund Ove, den er bei einer Überwachungsfirma eingeschleust hat, muss dann nur noch die Alarmanlage zur vereinbarten Zeit deaktivieren. Bisher lief alles glatt, und der nächste Fischzug ist schon in Planung: Über die Galerie seiner Frau lernt Roger den smarten Holländer Clas Greve kennen, der ein geeigneter Kandidat für den Geschäftsführerposten einer GPS-Firma ist und außerdem einen kostbaren Rubens besitzt. Zu spät bemerkt Roger, dass er mit dem Raub des Gemäldes in eine heimtückische Falle getappt ist, die aus dem Headhunter einen gnadenlos Gejagten macht.

Das perfekt getimte Drehbuch geizt nicht mit rabenschwarzem Humor und gipfelt in einer albtraumartigen Hatz, bei der die Verfolgungsjagd auf skandinavische Weise neu definiert wird.


(ARD)


Seitenanfang
0:10
Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Exit - Lauf um dein Leben

Spielfilm, Schweden 2006

Darsteller:
Thomas SkepphultMads Mikkelsen
Fabian von KlerkingAlexander Skarsgård
Morgan NordenstråleSamuel Fröler
Anna SkepphultKirsti Torhaug
Wilhelm RahmbergBörje Ahlstedt
u.a.
Regie: Peter Lindmark
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Investmentbanker Thomas Skepphult wird verdächtigt seinen Chef ermordet zu haben. Als auch noch seine Frau und Tochter drohen entführt zu werden, beginnt ein tödlicher Wettlauf.

Um in der Welt der Hochfinanz Erfolg zu haben, muss man nicht nur clever sein, ...
(ARD)

Text zuklappenDer Investmentbanker Thomas Skepphult wird verdächtigt seinen Chef ermordet zu haben. Als auch noch seine Frau und Tochter drohen entführt zu werden, beginnt ein tödlicher Wettlauf.

Um in der Welt der Hochfinanz Erfolg zu haben, muss man nicht nur clever sein, sondern auch ein gehöriges Maß an Skrupellosigkeit mitbringen. Thomas Skepphult verfügt über beide Eigenschaften - entsprechend reibungslos verlief bislang seine Karriere.

Gemeinsam mit seinem älteren Kompagnon und Mentor Wilhelm Rahmberg hat er ein kleines Finanzimperium aufgebaut. Kurz vor dem womöglich größten Deal seiner Laufbahn, einer äußerst gewinnbringenden Firmen-Übernahme, eröffnet ihm Rahmberg, dass er sich in den Ruhestand zurückziehen will. Thomas soll die Firma künftig alleine führen. In derselben Nacht wird Rahmberg von einem Unbekannten ermordet. Der Verdacht fällt sofort auf Thomas, da er nicht nur ein Vorkaufsrecht für die Firmenanteile seines Partners hat, sondern auch, weil die Tatwaffe aus seinem Besitz stammt. Nach einem zermürbenden Verhör durch die Polizei ruft Thomas aus dem Untersuchungsgefängnis seinen Anwalt an - und hat plötzlich einen Mann in der Leitung, der sich zu Thomas' Entsetzen als Morgan Nordenstråle zu erkennen gibt: Einige Jahre zuvor hatte Thomas dessen Karriere beendet und ihn damit in den vermeintlichen Selbstmord getrieben. Tatsächlich hat Morgan den Suizid nur vorgetäuscht, ist untergetaucht und hat im Ausland eine erfolgreiche kriminelle Karriere gestartet. Nun ist er zurück, um sich an Thomas zu rächen. Morgan stellt Thomas vor die Wahl: Entweder dieser übergibt ihm eine große Summe von dem Geld, das er auf einem geheimen Konto deponiert hat, oder Morgan wird Thomas' Frau Anna und dessen kleine Tochter Ebba entführen. Da die Polizei ihm kein Wort über Morgans angebliche Auferstehung von den Toten glaubt, flüchtet Thomas aus dem Polizeigewahrsam, um seine Familie in Sicherheit zu bringen und Beweise für seine Unschuld zu sammeln. Mit Hilfe seines zwielichtigen Cousins Preben und dessen schlagkräftiger Crew versucht er, Morgan ausfindig zu machen. Der hat inzwischen seine Killer auf Anna und Ebba angesetzt. So entspinnt sich ein brutales Katz-und-Maus-Spiel, in dessen Verlauf immer deutlicher wird, dass auch Thomas nicht der unbescholtene Geschäftsmann ist, für den er sich ausgibt.


(ARD)


Seitenanfang
1:48
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

Klick zum Glück
Wahlkämpfer im Netz

Gesetz gegen Hass
Journalisten in Sorge

Spion im NWDR
hart erkämpfte Rundfunkfreiheit


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:19
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:47
VPS 02:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenBitte geh' in Rente Donald Trump
Mach' einfach was anderes!

Undichter Geheimnisträger
Donald plaudert mit dem russischen Außenminister Lawrow

Riesenchaos durch Cyberattacken
"Wanna Cry" - ein Computerwurm

Johannes ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenBitte geh' in Rente Donald Trump
Mach' einfach was anderes!

Undichter Geheimnisträger
Donald plaudert mit dem russischen Außenminister Lawrow

Riesenchaos durch Cyberattacken
"Wanna Cry" - ein Computerwurm

Johannes Schlüter
Heißer-Scheiß-Beauftragter der Grünen

Angela Merkels Porträtmalerin
Künstlerin Yolanda von Birkenhain

Gewinner und Verlierer der NRW-Wahl
Eine einzige One-Man-Show


(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:16
VPS 03:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spätschicht

Die SWR-Comedy-Bühne

Florian Schroeder mit Gästen

Ganzen Text anzeigenFlorian Schroeder und seine internationalen Gäste machen das Staatstheater Mainz für einen Abend zur Hauptstadt des europäischen Humors.

Dieses Mal mit den Gästen:

- Mathias Richling
- Lisa Fitz
- Alice Hoffmann alias Vanessa Backes
- ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenFlorian Schroeder und seine internationalen Gäste machen das Staatstheater Mainz für einen Abend zur Hauptstadt des europäischen Humors.

Dieses Mal mit den Gästen:

- Mathias Richling
- Lisa Fitz
- Alice Hoffmann alias Vanessa Backes
- Alfons
- Philip Simon.

Kaum eine Wahl im In- und Ausland vergeht, ohne dass mindestens eine Partei Stimmung gegen Europa macht. Die "Spätschicht" startet einen Gegentrend und versucht Völkerverständigung durch Kabarett – und damit ist nicht nur die Versöhnung von Schwaben, Badenern und Pfälzern gemeint.

Mathias Richling setzt sich für die Verständigung zwischen Gruppen ein, zwischen denen jeglicher Dialog eingeschlafen zu sein scheint – zum Beispiel zwischen Günther Oettinger und dem Rest von Europa: Ob der frisch gebackene Haushalts-Kommissar der EU weiß, was ihn im neuen Job erwartet? Richling wird es klären.

Lisa Fitz weiß, dass Europa vor allem auch eines bedeutet: 70 Jahre Frieden. Da sie selbst die offizielle Spätschicht-Expertin für Diktatoren und Weltfrieden ist, möchte Fitz auch, dass es friedlich bleibt. Gleichzeitig treibt im Weißen Haus das neue Personal sein Unwesen. Also kommt es im Mainzer Staatstheater zu einem einmaligen Duell: Die Mutter des Kabaretts gegen die "Mutter aller Bomben".

Alice Hoffmann ist es als Saarländerin gewohnt, dass man sich nicht nur zu einem Staat zugehörig fühlt. Sie weiß: Sahnetorte kann Kulturen verbinden. Außerdem macht sie Werbung für das Saarland als Urlaubsziel – denn wer nichts erwartet, kann nicht enttäuscht werden.

Alfons ist mit und ohne Puschel-Mikrofon ein Pfeiler der deutsch-französischen Freundschaft. Wenn uns jemand das politische Theater im Nachbarland erklären kann, dann ist es Alfons. Zum Beispiel warum der mögliche nächste Präsident dort fast so heißt wie ein beliebtes Süßgebäck.

Philip Simon lebt in Deutschland und in den Niederlanden. Damit bringt er das Beste aus beiden Welten zusammen: Eckkneipe und Coffeeshop, Holzkopf und Holzschuh, Reihenhaus und Wohnwagen. Das ist gelebtes Europa!


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:02
VPS 04:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bühne 36 - Känguru & Co. (1/4)

Über Ernährung

Systemrelevanter Humor mit Marc-Uwe Kling und drei Anderen

Ganzen Text anzeigenIn der ersten Folge von "Bühne 36" setzen sich Marc-Uwe Kling, Sebastian Lehmann, Julius Fischer und Maik Martschinkowsky mit dem Ernährungsverhalten neurotischer Großstädter auseinander.

So stellt Marc-Uwe Klings Mitbewohner - ein kommunistisches Känguru - ihre ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenIn der ersten Folge von "Bühne 36" setzen sich Marc-Uwe Kling, Sebastian Lehmann, Julius Fischer und Maik Martschinkowsky mit dem Ernährungsverhalten neurotischer Großstädter auseinander.

So stellt Marc-Uwe Klings Mitbewohner - ein kommunistisches Känguru - ihre Freundschaft nicht nur in Puncto Geschmack auf eine harte Probe. Denn wie sagte schon einst Ronald McDonald so schön: "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral."

Julius Fischer erzählt von seinen, im wahrsten Sinne des Wortes, "umfangreichen" Erfahrungen mit Diäten. Sebastian Lehmmann erfährt am eigenen Leib, wie das Ernährungsverhalten mit dem Alter immer wunderlicher wird. Zudem untersucht er, unterstützt vom Show-Bassisten "Boris the Beast", die Texte englischer Pop-Hits und jagt sie auf der Suche nach Bedeutung durch einen Online-Übersetzer. Maik Martschinkowsky wendet das Sprichwort "Du bist, was du isst" auf die politisch Gesinnung an und fühlt sich durch den Klang von Gewürznamen zu einer Fantasy-Erzählung inspiriert. In dieser Sendung ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei!

"Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben." (Hannibal Lecter)


(ARD/RBB)


Seitenanfang
4:32
VPS 04:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bühne 36 - Känguru & Co. (2/4)

Über Wohnen

Systemrelevanter Humor mit Marc-Uwe Kling und drei Anderen

Ganzen Text anzeigen"Bühne 36" ist erneut im Club Monarch am Kotti zu Gast. Zeit für die vier Autoren Marc-Uwe Kling, Sebastian Lehmann, Julius Fischer und Maik Martschinkowsky, sich einzurichten.

Und Geschichten rund ums Thema Wohnen zu erzählen. So berichtet Marc-Uwe Kling vom nicht ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen"Bühne 36" ist erneut im Club Monarch am Kotti zu Gast. Zeit für die vier Autoren Marc-Uwe Kling, Sebastian Lehmann, Julius Fischer und Maik Martschinkowsky, sich einzurichten.

Und Geschichten rund ums Thema Wohnen zu erzählen. So berichtet Marc-Uwe Kling vom nicht alltäglichen Alltag mit seinem Mitbewohner - einem kommunistischen Känguru. Außerdem weiß er, dass Umzüge schnell zu Schwerstarbeit werden.

Julius Fischer weiß das und lässt diese Arbeit lieber von anderen machen - was nicht heißt, dass es für ihn weniger anstrengend wird. Nur anders.
Sebastian Lehmann betrachtet die Entwicklung von WG-Partys in seinem Umfeld mit gemischten Gefühlen. Und gemischten Getränken.

Maik Martschinkowsky hingegen versucht er das pädagogische Konzept der Sesamstraße auf WGs zu übertragen. Und er stellt am eigenen Leib fest, wie es ist, wenn man vom Berlin - Hype gleichsam davon getragen wird.

Redaktionshinweis: Den dritten Teil von "Bühne 36 - Känguru & Co." zeigt 3sat am, Freitag, 9. Juni, um 4.50 Uhr, Teil vier am Freitag, 7. Juli, um 4.25 Uhr.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
5:02
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Krause kommt! (1/4)

Mathieu Carrière (Hamburg)

Ganzen Text anzeigenMit Geschenken und vielen Fragen im Gepäck quartiert sich Moderator Pierre M. Krause in der WG von Mathieu Carrière in Hamburg ein und bleibt bis zum nächsten Tag.

Pierre M. Krause möchte erfahren, was den oft als Exzentriker verpönten Carrière antreibt. Der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenMit Geschenken und vielen Fragen im Gepäck quartiert sich Moderator Pierre M. Krause in der WG von Mathieu Carrière in Hamburg ein und bleibt bis zum nächsten Tag.

Pierre M. Krause möchte erfahren, was den oft als Exzentriker verpönten Carrière antreibt. Der streitbare Schauspieler lebt mit mehreren Mitbewohnern plus Hund in einer klassischen Wohngemeinschaft und pendelt zwischen Hamburg und Paris.

Nicht nur im Leben scheint er ein Weltenbummler zu sein, auch in seinen Rollen wechselte er schon zwischen Heinrich von Kleist und Dschungelcamp - und er steht dazu.

Zwei intensive Tage mit einem extremen, aber auch nachdenklichen und feinsinnigen Menschen machen "Krause kommt!" auch in dieser Folge zu einem Hausbesuch der besonderen Art!

Redaktionshinweis: Die weiteren drei Teile von "Krause kommt!" zeigt 3sat am Freitag, 23. Juni, ab 3.25 Uhr.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:47
VPS 05:45

Island

Geysir, Gletscher, Götterfall

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigenIsland ist eine Insel auf halbem Weg zwischen Alter und Neuer Welt im Nordatlantik, geprägt von Gletschern und aktiven Vulkanen. Die Isländer müssen mit den extremen Naturgewalten leben.

Doch die Menschen haben gelernt, die Naturkräfte für sich zu nutzen: ...
(ARD/SR)

Text zuklappenIsland ist eine Insel auf halbem Weg zwischen Alter und Neuer Welt im Nordatlantik, geprägt von Gletschern und aktiven Vulkanen. Die Isländer müssen mit den extremen Naturgewalten leben.

Doch die Menschen haben gelernt, die Naturkräfte für sich zu nutzen: Geothermische Energie und Wasserkraft sind saubere und für Island typische Energiearten, wie das Kraftwerk von Krafla im Norden der Insel zeigt.

Auf den Westmänner-Inseln südlich der isländischen Küste sind Ausgrabungen von Häusern, die erst 1973 von Vulkanasche verschüttet wurden, zu beobachten. "Pompeij des Nordens" nennt Kristin Johannsdottir dieses trotzige Projekt. Die Insel aus Angst vor Vulkanen und Erdbeben zu verlassen käme ihr nicht in den Sinn.


(ARD/SR)