Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 6. März
Programmwoche 10/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenKritik an Charlie Hebdo
Hat die Satirezeitung ihre Ideale verloren?

Buch: "Schatz, ich geh zu Charlie!"
Maryse Wolinskis Buch ist eine posthume Liebeserklärung an ihren Mann

Ausstellung: "Vermisst"
Der Turm der blauen Pferde von Franz ...

Text zuklappenKritik an Charlie Hebdo
Hat die Satirezeitung ihre Ideale verloren?

Buch: "Schatz, ich geh zu Charlie!"
Maryse Wolinskis Buch ist eine posthume Liebeserklärung an ihren Mann

Ausstellung: "Vermisst"
Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc

Hans-Dieter Grabe zum 80. Geburtstag
Eine Hommage an den Dokumentarfilmer

Kinderbuchtipps im März
Ein Herz im Marmeladenglas, ein lustloses Rotkäppchen und eine stürmische Nacht in New York


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenWeißer Hai: Population bedroht
Vor der Küste von Südafrika droht der Weiße Hai auszusterben

Steigende Preise für Medikamente
Trotz Konkurrenz unter den Pharmafirmen fallen die Preise nicht

Blendendes LED-Licht
Moderne Scheinwerfer sind heller, ...

Text zuklappenWeißer Hai: Population bedroht
Vor der Küste von Südafrika droht der Weiße Hai auszusterben

Steigende Preise für Medikamente
Trotz Konkurrenz unter den Pharmafirmen fallen die Preise nicht

Blendendes LED-Licht
Moderne Scheinwerfer sind heller, als der Gesetzgeber gedacht hätte

Medikamentenforschung lahmt
Viele neu entwickelte Medikamente wirken nicht besser als die alten

# licht
Was alles Licht ins Dunkel bringen kann


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenKritik an Charlie Hebdo
Hat die Satirezeitung ihre Ideale verloren?

Buch: "Schatz, ich geh zu Charlie!"
Maryse Wolinskis Buch ist eine posthume Liebeserklärung an ihren Mann

Ausstellung: "Vermisst"
Der Turm der blauen Pferde von Franz ...

Text zuklappenKritik an Charlie Hebdo
Hat die Satirezeitung ihre Ideale verloren?

Buch: "Schatz, ich geh zu Charlie!"
Maryse Wolinskis Buch ist eine posthume Liebeserklärung an ihren Mann

Ausstellung: "Vermisst"
Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc

Hans-Dieter Grabe zum 80. Geburtstag
Eine Hommage an den Dokumentarfilmer

Kinderbuchtipps im März
Ein Herz im Marmeladenglas, ein lustloses Rotkäppchen und eine stürmische Nacht in New York


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenWeißer Hai: Population bedroht
Vor der Küste von Südafrika droht der Weiße Hai auszusterben

Steigende Preise für Medikamente
Trotz Konkurrenz unter den Pharmafirmen fallen die Preise nicht

Blendendes LED-Licht
Moderne Scheinwerfer sind heller, ...

Text zuklappenWeißer Hai: Population bedroht
Vor der Küste von Südafrika droht der Weiße Hai auszusterben

Steigende Preise für Medikamente
Trotz Konkurrenz unter den Pharmafirmen fallen die Preise nicht

Blendendes LED-Licht
Moderne Scheinwerfer sind heller, als der Gesetzgeber gedacht hätte

Medikamentenforschung lahmt
Viele neu entwickelte Medikamente wirken nicht besser als die alten

# licht
Was alles Licht ins Dunkel bringen kann


Seitenanfang
10:16
VPS 10:15

III nach neun classics (1/2)

Acker, Joschka und Otto - die frühen Jahre

Moderation: Lea Rosh, Giovanni di Lorenzo

Ganzen Text anzeigenSeit 1974 ist "III nach neun" mit Unterhaltung zum Mitdenken auf Sendung. Aktuell wird die monatliche Talkshow von den Journalisten Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo moderiert.

Bis heute gab es Live-Talks mit mehr als 3000 Gästen und über 40 Moderatoren, mit ...
(ARD/RB)

Text zuklappenSeit 1974 ist "III nach neun" mit Unterhaltung zum Mitdenken auf Sendung. Aktuell wird die monatliche Talkshow von den Journalisten Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo moderiert.

Bis heute gab es Live-Talks mit mehr als 3000 Gästen und über 40 Moderatoren, mit Weltstars und dem Mann/der Frau von der Straße, Aufreger, Skandale und Spektakel eingeschlossen. - Erster Teil der "classics"-Ausgabe.


(ARD/RB)


Seitenanfang
11:11
VPS 11:10

III nach neun classics (2/2)

Tu felix Austria

Moderation: Wolfgang Menge, Karl Heinz Wocker

Ganzen Text anzeigenSeit 1974 ist "III nach neun" mit Unterhaltung zum Mitdenken auf Sendung. Aktuell wird die monatliche Talkshow von den Journalisten Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo moderiert.

Bis heute gab es Live-Talks mit mehr als 3000 Gästen und über 40 Moderatoren, mit ...
(ARD/RB)

Text zuklappenSeit 1974 ist "III nach neun" mit Unterhaltung zum Mitdenken auf Sendung. Aktuell wird die monatliche Talkshow von den Journalisten Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo moderiert.

Bis heute gab es Live-Talks mit mehr als 3000 Gästen und über 40 Moderatoren, mit Weltstars und dem Mann/der Frau von der Straße, Aufreger, Skandale und Spektakel eingeschlossen. - Zweiter Teil der "classics"-Ausgabe.


(ARD/RB)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland

außendienst: Indien - Tempelhaar


Seitenanfang
12:17
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenBei "sonntags" geht es um die Folgen des "Sofortismus". Denn immer mehr Menschen fühlen sich beruflich und privat gehetzt. Die Fastenaktion "7 Wochen ohne" möchte hier ein Zeichen setzen.

Bei Prediger Salomo in der Bibel heißt es: "Alles hat seine Zeit." In der ...

Text zuklappenBei "sonntags" geht es um die Folgen des "Sofortismus". Denn immer mehr Menschen fühlen sich beruflich und privat gehetzt. Die Fastenaktion "7 Wochen ohne" möchte hier ein Zeichen setzen.

Bei Prediger Salomo in der Bibel heißt es: "Alles hat seine Zeit." In der Sendung geht es um E-Mail-Terror und Familienplanung, um vernünftiges Essen und die Frage, wie man entspannter leben kann. Und was haben Geschichten aus der Bibel heute noch mit uns zu tun?


Seitenanfang
12:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Kakadu Nationalpark, Australien

Mythen und Legenden

Film von Werner Meyer

Ganzen Text anzeigenSeit über 50 000 Jahren leben Menschen im Kakadu Nationalpark im Norden Australiens und malten ihre Geschichte und ihre Mythen auf die Felsen. Ihre Rock Art gehört zu den ältesten der Welt.

Wann genau die Gagudju, die Ureinwohner Kakadus, damit anfingen kann niemand ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenSeit über 50 000 Jahren leben Menschen im Kakadu Nationalpark im Norden Australiens und malten ihre Geschichte und ihre Mythen auf die Felsen. Ihre Rock Art gehört zu den ältesten der Welt.

Wann genau die Gagudju, die Ureinwohner Kakadus, damit anfingen kann niemand mit Sicherheit sagen. Mit über 3500 Fundorten von Rock Art bietet das UNESCO-Welterbe jedoch eine kaum zu überblickende Fülle an Kunst der Ureinwohner Australiens.

Doch der Kakadu Nationalpark ist auch die größte Brutstätte für Vögel in der südlichen Halbkugel. Auch darüber hinaus ist er ein Kulturerbe der Extreme: Nirgendwo sind die Krokodile größer, die Schlangen giftiger, gehen mehr Blitze im Jahr nieder.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ein Hotel für die Kunst



Seitenanfang
13:21
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Polly Adler - Eine Frau sieht rosa

Komödie, Österreich 2005

Darsteller:
Polly AdlerPetra Morzé
MaxRoland Koch
MilaJulia Cencig
AnatolWolfgang Böck
ResiCoco Huemer
u.a.
Regie: Ily Huemer
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigenPolly Adler ist eifrige Journalistin bei der Zeitung "Confact". Dabei verläuft nicht nur ihr Arbeitsleben turbulent. Auch Pollys Privatleben bietet Stoff für aberwitzige Kolumnen.

Pollys Ehemann Max verliert sein Herz an eine andere Frau, während sich Max' Anwalt ...
(ORF)

Text zuklappenPolly Adler ist eifrige Journalistin bei der Zeitung "Confact". Dabei verläuft nicht nur ihr Arbeitsleben turbulent. Auch Pollys Privatleben bietet Stoff für aberwitzige Kolumnen.

Pollys Ehemann Max verliert sein Herz an eine andere Frau, während sich Max' Anwalt wiederum in Polly verliebt. Nebenbei deckt die engagierte Journalistin durch Recherchen einen Skandal auf, der die ganze Nation bewegt.


(ORF)


Seitenanfang
14:59
VPS 15:00

unterwegs - Australien

Weite, Bumerangs und Kängurus

Moderation: Nicole Berchtold

Ganzen Text anzeigenUnendliche Weiten, eine Millionenstadt und eine Zugfahrt quer durchs Land: Die Reportage zeigt, welch gewaltige Naturerlebnisse und faszinierende Tierwelt der fünfte Kontinent zu bieten hat.

Moderatorin Nicole Berchtold geht in "unterwegs - Australien" auf eine Reise ...

Text zuklappenUnendliche Weiten, eine Millionenstadt und eine Zugfahrt quer durchs Land: Die Reportage zeigt, welch gewaltige Naturerlebnisse und faszinierende Tierwelt der fünfte Kontinent zu bieten hat.

Moderatorin Nicole Berchtold geht in "unterwegs - Australien" auf eine Reise durch den südlichen Teil Australiens. Was macht den typischen Australier aus? In den Blue Mountains bringt ihr der Aborigine Chris Tobin erst einmal bei, wie man einen Bumerang richtig wirft.

Nach einem Zwischenhalt in der Metropole Sydney, fährt Nicole mit dem legendären Indian Pacific Train mitten ins Outback. In den Flinders Ranges besucht die Moderatorin eine traditionelle Schaf- und Rinderfarm auf der rund 10 000 Schafe und bis zu 3000 Rinder gehalten werden können. Zum Abschluss der Reise besucht die Moderatorin Kangaroo Island, wo die Chance, Kängurus - oder gar Koalas - in freier Wildbahn zu beobachten, so groß ist wie sonst nirgendwo in Australien.


Seitenanfang
15:41
VPS 15:40

unterwegs - Nord-Thailand

Bergdörfer, Tempel und Elefanten

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenDer Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln.

Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen Bangkok. Moderatorin Wasiliki ...

Text zuklappenDer Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln.

Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen Bangkok. Moderatorin Wasiliki Goutziomitros beginnt ihre Reise in einem Zug, der sie von Bangkok direkt ins Herz von Nord-Thailand bringt: nach Chiang Mai.

In einem Außenquartier besucht sie eine Manufaktur, in der die bekannten Thai-Schirme nach alter Tradition von Hand zusammengestellt und kunstvoll bemalt werden. Weiter geht es zum Goldenen Dreieck. Dort treffen nicht nur die Flüsse Mekong und Ruak aufeinander - es ist auch der Grenzpunkt von Thailand, Laos und Burma. Letzte Station ist das Elefantencamp des deutschen Auswanderers Bodo Förster. Wasiliki Goutziomitros verbringt einen Tag mit Elefanten, beobachtet ihre Verhaltensweisen und macht einen Ausritt mit einem Bad im Bergsee als Höhepunkt.


Seitenanfang
16:24
VPS 16:25

unterwegs - Argentinien, der Süden

Gletscher, Pampa und Gauchos

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenFür die Reihe "unterwegs" bereist Moderatorin Andrea Jansen Argentinien. Ihre Reise beginnt in Ushuaia, der Hauptstadt der Provinz Feuerland. Das Wetter in Patagonien ist unberechenbar.

So wird Andrea auf der Reise zum "Matterhorn Argentiniens", dem 3.406 Meter hohen ...

Text zuklappenFür die Reihe "unterwegs" bereist Moderatorin Andrea Jansen Argentinien. Ihre Reise beginnt in Ushuaia, der Hauptstadt der Provinz Feuerland. Das Wetter in Patagonien ist unberechenbar.

So wird Andrea auf der Reise zum "Matterhorn Argentiniens", dem 3.406 Meter hohen Monte Fitz Roy, von Wind und Wetter ausgebremst. Der größte Touristenmagnet Patagoniens ist der Gletscher Perito Moreno. Andrea erlebt Eisabbrüche und erkundet eine Gletscherspalte.

Nach dem kühlen Patagonien reist Andrea in die heiße Pampa nahe Buenos Aires. Auf einer Estancia will sie dem argentinischen Gaucho-Leben näher kommen. Doch aus idyllischen "Ferien auf dem Bauernhof" wird nichts, es wartet ein blutiger Job auf die Moderatorin: das alljährliche Impfen und Brandzeichnen der Herde.


Seitenanfang
17:05

unterwegs - Argentinien, der Norden

Berge, Wein und Wasserfälle

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigenIm Norden Argentiniens führt eine abenteuerliche Bustour ins Bergdorf Tilcara. Die Moderatorin Andrea Jansen geht auf Tuchfühlung mit Lamas und erlebt ein Trekking der etwas anderen Art.

Danach macht sich Andrea Jansen auf den langen Weg nach Colomé, einem Weingut, ...

Text zuklappenIm Norden Argentiniens führt eine abenteuerliche Bustour ins Bergdorf Tilcara. Die Moderatorin Andrea Jansen geht auf Tuchfühlung mit Lamas und erlebt ein Trekking der etwas anderen Art.

Danach macht sich Andrea Jansen auf den langen Weg nach Colomé, einem Weingut, weit ab von jeglichen geteerten Straßen oder großen Städten. Die Fahrt wird zum Roadtrip in spektakulärer Landschaft und das Weingut entpuppt sich als
Weinoase inmitten hoher Berge.

Am Ende ihrer Argentinienreise besucht Andrea Jansen die Wasserfälle von Iguazú.


Seitenanfang
17:46
VPS 17:45

unterwegs - Südafrika

Von Kapstadt zum Krüger-Nationalpark

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenKapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Hier startet die "unterwegs - Südafrika"-Reise von Wasiliki Goutziomitros. Weiter geht es über die Route 62 nach Knysna.

Per Flugzeug geht es zur nächsten Station nach Johannesburg. Vor den Toren der ...

Text zuklappenKapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Hier startet die "unterwegs - Südafrika"-Reise von Wasiliki Goutziomitros. Weiter geht es über die Route 62 nach Knysna.

Per Flugzeug geht es zur nächsten Station nach Johannesburg. Vor den Toren der Millionenstadt liegt Soweto. Ein Besuch im Township ist eine touristische Attraktion. Im Kontrast dazu steht das letzte Ziel der Reise: der weltbekannte Krüger-Nationalpark.

In der Bucht vor Kapstadt liegt Robben Island, wo sich das berüchtigte Gefängnis befindet, in dem Nelson Mandela fast 20 Jahre lang inhaftiert war. Heute ist die Haftanstalt ein Museum. Gemeinsam mit einem ehemaligen Häftling begibt sich Wasiliki Goutziomitros dort auf Spurensuche.
Der Krüger-Nationalpark liegt ganz im Nordosten des Landes. Neben den "Big Five" - Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard - beheimatet der Park eine Vielzahl anderer Tierarten - beste Voraussetzungen für ein Safari-Abenteuer.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenSingen gegen die Demenz
Patienten lassen sich mit Gesang beruhigen

1. Frau im All: Walentina Tereschkowa
Russische Kosmonautin ist 80

Ein Recht auf den Tod
Anspruch auf indirekte Sterbehilfe "in extremen Ausnahmesituationen"

Schöner ...

Text zuklappenSingen gegen die Demenz
Patienten lassen sich mit Gesang beruhigen

1. Frau im All: Walentina Tereschkowa
Russische Kosmonautin ist 80

Ein Recht auf den Tod
Anspruch auf indirekte Sterbehilfe "in extremen Ausnahmesituationen"

Schöner scheitern
Menschen schildern ihre Debakel in den "Fuck up"-Nächten

Nur keine Angst
Mit Alpha-Wellen kann das Gehirn gegen das Versagen ankämpfen

Die erste Frau im All
Flug sollte die Überlegenheit der UdSSR zeigen


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Mega-Deal in der Autobranche
Peugeot kauft Opel für 1,3 Milliarden

Drogeriekönig vor Gericht
Prozess gegen Schlecker beginnt

Längeres Arbeitslosengeld
SPD stellt Agenda-Korrekturen vor


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenPolizei-Gezwitscher
Behörden, Twitter und das Problem mit der Bürgernähe

"Sacrifice" in Halle
ein vielstimmiges, essayistisches Musiktheaterwerk

Europa und die Zukunft der Demokratie
Utopie oder Dystopie?

Mit Kunst die Welt ...

Text zuklappenPolizei-Gezwitscher
Behörden, Twitter und das Problem mit der Bürgernähe

"Sacrifice" in Halle
ein vielstimmiges, essayistisches Musiktheaterwerk

Europa und die Zukunft der Demokratie
Utopie oder Dystopie?

Mit Kunst die Welt verändern
Tomás Saraceno im Wilhelm-Hack-Museum
in Ludwigshafen

Die Cellistin Camille Thomas
Mit dem Album "Reminiscences" setzt sie ihrer Heimat Paris ein Denkmal


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wenn Tiere sich verlieben

Film von Mark Fletcher

Deutsche Bearbeitung: Doris Hochmayr

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenBeim Partner des Begehrens zu landen - dafür setzen Männchen und Weibchen in der Tierwelt alle Hebel in Bewegung. Dann ist keine Anstrengung zu groß und kein Trick zu ungewöhnlich.

Die Überzeugungsstrategien könnten kaum unterschiedlicher sein: Oft sind es die ...
(ORF)

Text zuklappenBeim Partner des Begehrens zu landen - dafür setzen Männchen und Weibchen in der Tierwelt alle Hebel in Bewegung. Dann ist keine Anstrengung zu groß und kein Trick zu ungewöhnlich.

Die Überzeugungsstrategien könnten kaum unterschiedlicher sein: Oft sind es die Männchen, die spektakuläre Darbietungen zeigen, um die Gunst der Auserwählten zu erlangen. Weibchen wie die Eisbär-Dame dagegen setzen auf körperliche Reize oder Eifersüchteleien.

Der Kampf um das attraktivste Weibchen ist ein harter, das weiß der männliche Part der Tierwelt. Und so versuchen die Männchen mit akrobatischen Tanzeinlagen zu punkten, mit ihrem virtuosen Gesang zu beeindrucken oder die Partnerin mit einer aufwendig dekorierten Behausung zu überzeugen. Was die Begehrte überzeugen kann, ist höchst unterschiedlich: So spielt der Geruch bei einigen Lemuren-Arten auf Madagaskar eine wesentliche Rolle. Die Männchen benutzen ein bestimmtes Sekret, um die Weibchen zu umgarnen. Die Duftproben verraten Gesundheitszustand und Funktionstüchtigkeit des Abwehrsystems der Männchen und entscheiden darüber, wer bei den Weibchen gute Karten hat. Bei den Zwergflamingos hingegen spielt Symmetrie eine große Rolle: Geduldig suchen die Weibchen nach dem perfekten Gleichklang, der im Rahmen der synchronisierten Bewegungsmuster der Gruppenbalz dargeboten wird.

Selten leisten auch die Weibchen aktive Überzeugungsarbeit. Ihre Waffen sind zumeist ein wenig effektiver. Eine Eisbärin etwa geizt nicht mit ihren Reizen, wenn das Männchen nicht so ganz bei der Sache ist. Für Artgenossen unwiderstehlich räkelt sie sich im arktischen Schnee - und animiert jeden noch so müden Eisbären. Gorilla-Weibchen wiederum haben einen anderen Zugang: Wenn sie sich für ein bestimmtes Männchen entschieden haben, dieses aber kein Interesse zeigt, kommen Strategie und taktisches Verständnis zum Einsatz. Ihr Mittel: Ausgelassenes Flirten mit anderen Männchen. Meist führt dieses Verhalten zum gewünschten Erfolg - nämlich zum Umdenken beim Angebeteten. Eine Prise Eifersucht entfaltet also seine Wirkung, wenn das gemeinsame Glück Startschwierigkeiten hat.

Das Liebesleben der Tiere kennt auch zahlreiche Beispiele monogamer Langzeitbeziehungen, gelegentlich verleiten aber gerade diese Verbindungen zu verbotenen Liebschaften. In einem Rudel arktischer Wölfe führt das oft zu Konflikten. Bei den thailändischen Gibbons ist das Gegenteil zu beobachten: Aufgrund der Polygamie weiß keines der Männchen, ob der Nachwuchs des Nachbarn nicht sein eigener ist. Die Folge sind weniger Übergriffe zwischen den Sippschaften. Dank der Seitensprünge der Gibbons scheint der Familienfrieden also gesichert.

Lebenslange Treue - auch die hat das Tierreich zu bieten. Ein Beispiel hierfür sind die Tannenzapfenechsen: Ob tiefe Zuneigung oder pragmatische Zusammenarbeit die festen Bande sichert, ist für die Wissenschaft nach wie vor ein Geheimnis. Außergewöhnlich: Die Treue der in Australien vorkommenden Reptilien reicht sogar über den Tod hinaus. Stirbt einer der Partner, bleibt der andere noch tagelang an seiner Seite.


(ORF)


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

Planet der Spatzen

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs gibt praktisch keinen Ort, wo es neben Menschen nicht auch Spatzen gibt. Der Film begleitet in einer Reise um die Welt die Spatzen - die ältesten Kulturfolger und unsere Mitbewohner.

In spektakulären Bildern erzählt er kleine Geschichten von Spatzen und Spatzen ...
(ORF)

Text zuklappenEs gibt praktisch keinen Ort, wo es neben Menschen nicht auch Spatzen gibt. Der Film begleitet in einer Reise um die Welt die Spatzen - die ältesten Kulturfolger und unsere Mitbewohner.

In spektakulären Bildern erzählt er kleine Geschichten von Spatzen und Spatzen sowie von Spatzen und Menschen. Es geht ebenso um den kleinen Spatz in Kairo, der erstmals ein Weibchen sucht, wie um das Spatzenkind in New York, das sein Nest verlässt.

Und es geht auch um all die Spatzen in Peking, die sich am Vogelmarkt in höchste Gefahr begeben, nur weil sie dort Futter und Gesellschaft finden, um den kleinen frierenden Spatz im winterlichen Moskau, der sich auf Futtersuche in einen kleinen Kiosk verirrt, mitten unter die Menschen.

Menschen spielen bei den Sperlingen generell eine entscheidende Rolle - seit mehr als 10 000 Jahren folgen sie uns, ohne sich dabei domestizieren zu lassen. Sie haben sich die "Menschenwelt" auf ihre Art erobert. Je nach Naturgegebenheiten, Klima oder Architektur haben auch sie sich dort häuslich eingerichtet, wo wir uns angesiedelt haben.


(ORF)


Seitenanfang
21:51
VPS 21:49

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumziel Kampanien - Von Capri nach Amalfi

Film von Thomas Knoglinger

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenAuf der Reise von Capri nach Amalfi stellen sich unzählige "Hindernisse" in den Weg. Jedes Eckchen lädt hier zum Halt machen und Verweilen ein. Das Ziel ist Capri und die Amalfi-Küste.

Man wünscht sich, dass diese Reise ewig dauert: Hier den frischen ...
(ORF)

Text zuklappenAuf der Reise von Capri nach Amalfi stellen sich unzählige "Hindernisse" in den Weg. Jedes Eckchen lädt hier zum Halt machen und Verweilen ein. Das Ziel ist Capri und die Amalfi-Küste.

Man wünscht sich, dass diese Reise ewig dauert: Hier den frischen Büffelmozzarella kosten, dort im Kloster ein paar Minuten in Gedanken mit dem Heiligen Thomas von Aquin verweilen und im nächsten Fischerdorf mit der Sonne genussvoll untergehen.


(ORF)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:30
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zukunft ist weiblich

The Power of Women

Dokumentarfilm von Neil Grant, Deutschland 2016

Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenZum ersten Mal in der Geschichte erscheint eine Gleichberechtigung der Geschlechter erreichbar. Das zeigen Frauen wie Hillary Clinton, Margot Käßmann, Melinda Gates oder Christine Lagarde.

An den Schaltstellen der Macht genauso wie in den Dörfern der Dritten Welt ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenZum ersten Mal in der Geschichte erscheint eine Gleichberechtigung der Geschlechter erreichbar. Das zeigen Frauen wie Hillary Clinton, Margot Käßmann, Melinda Gates oder Christine Lagarde.

An den Schaltstellen der Macht genauso wie in den Dörfern der Dritten Welt vollzieht sich mit ihnen und anderen eine stille Revolution. Dieser Film stellt inspirierende Frauen rund um den Globus vor und zeigt ihre Lebenswirklichkeiten.

Engagierte Frauen aus der ganzen Welt, darunter auch die chilenische Präsidentin Michele Bachelet oder die FEMEN-Aktivistin Inna Schewtschenko kommen zu Wort und beteiligen sich an einer globalen Diskussion zur Gender-Gerechtigkeit.

Weltweit treiben Frauen die Gleichberechtigung im 21. Jahrhundert weiter und weiter voran. Sie gehen neue Wege in der Politik und kämpfen sich in der Arbeitswelt bis an die Spitze. Mit großer Willensstärke und teilweise unter großer Gefahr verfolgen sie ihr Ziel, selbst über ihren Lebensweg zu bestimmen und eine eigene Identität zu entwickeln. Ob sie Geschäftsfrauen, Soldatinnen oder Sportlerinnen werden wollen, das Recht auf Bildung oder das Recht auf freie Entscheidung bei der Partnerwahl für sich beanspruchen - weltweit verfügen heute Frauen über Möglichkeiten, die ihnen jahrhundertelang verwehrt worden sind.

Damit sei nicht gesagt, dass sich dieser Wandel ohne Widerstände vollzieht. Vielerorts finden Formen der Unterdrückung von Frauen weiterhin statt, kommt es zu sexueller Gewalt, verfügen Frauen nicht über das Recht über ihren eigenen Körper, werden zum Opfer unterdrückender religiöser Praktiken, werden niedriger bezahlt als Männer oder haben keinen Zugang zu Bildung. Doch heftiger denn je stellen Frauen die Legitimation traditioneller Strukturen infrage und setzen sich in ihrem Kampf für Gleichberechtigung gegen Unterdrückungsmechanismen zur Wehr. Auffällig ist dabei die globale Gleichzeitigkeit der Ereignisse: Unternehmerischer Erfolg emanzipierter Frauen ist von China bis nach Großbritannien zu beobachten, Frauen stehen von Afrika bis Südamerika an der Spitze von Regierungen. So geraten tief verwurzelte Gender-Stereotype nachhaltig ins Wanken.

Redaktionshinweis: Wie leben Frauen heute? Wie wird Emanzipation gelebt? In der Themenwoche "Zukunft ist weiblich" vom 6. bis zum 11. März geht es in mehr als 20 Beiträgen um Frauenpower.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:00
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zukunft ist weiblich

Punch Line - Eine Frau steigt in den Ring

Dokumentarfilm von Kati Zambito, Österreich 2016

Länge: 54 Minuten

Ganzen Text anzeigenWorin liegt die Faszination des Boxsports, der für viele als rohe Gewalt gilt? Warum wollen Frauen boxen? - Der Dokumentarfilm gibt ungewöhnliche Einblicke in die Welt des Boxens.

Er begleitet die intensiven Vorbereitungen einer jungen Boxerin auf ihren ersten ...
(ORF)

Text zuklappenWorin liegt die Faszination des Boxsports, der für viele als rohe Gewalt gilt? Warum wollen Frauen boxen? - Der Dokumentarfilm gibt ungewöhnliche Einblicke in die Welt des Boxens.

Er begleitet die intensiven Vorbereitungen einer jungen Boxerin auf ihren ersten Wettkampf. Den sportlichen Kampf begreift sie als gesellschaftsrelevanten Spiegel zum alltäglichen "Kampf des Lebens", dem sie als starke Frau gegenübertreten möchte.

Als Tochter einer Portugiesin und eines Italieners wuchs Kati Zambito in unterschiedlichen europäischen Städten auf. Von Kindheit an wurde sie darauf konditioniert, für ihre beruflichen wie privaten Wünsche und Ziele zu kämpfen. Seit elf Jahren ist Österreich ihr Lebensmittelpunkt und Wien die Stadt, in der sie lebt und arbeitet. Boxen, als Hobby begonnen, nimmt einen immer wichtigeren Platz in ihrem Leben ein.

Boxen ist eine Sportart, die von vielen unterschätzt wird. Es wird oft als sinnlose Gewalt dargestellt und mit Unverständnis aufgenommen. Nicht von Kati Zambito, die einen ganz anderen, neuen Blick darauf entwickelt. Die Filmemacherin erkennt Parallelen zu aktuellen Fragen unserer Gesellschaft und sieht die Herausforderungen beim Boxkampf als Spiegel zur Realität.

Nach sechsjährigem Training in mehreren Boxclubs beschließt Kati, den ersten Wettkampf ihres Lebens zu bestreiten. Dafür wechselt sie zu Österreichs größtem Boxclub "Bounce". Hier steht sie vor neuen Herausforderungen: zum Kampf zugelassen zu werden, eine geeignete Gegnerin zu finden und ihre Angst zu überwinden. Kati ist bereit, alles zu geben, um ihren ersten Wettbewerb zu gewinnen. Doch: Wieso will eine Frau eigentlich zuschlagen und riskiert es, geschlagen zu werden? Was führt sie dazu, einen Sport auszuüben, der mit Aggression und Wut zu tun hat, mit harten Schlägen ins Gesicht und Rückschlägen auf dem Weg zum entscheidenden Kampf im Ring? Die Vorbereitungen auf ihren ersten Wettbewerb lassen Kati - die einzige Frau unter den Wettkämpfern des Boxclubs "Bounce" und außerdem die Älteste dort - den Boxsport mit anderen Augen sehen. Schließlich steigt sie selbst in den Ring.

Was sich im Ring abspielt, ist eine Verdichtung dessen, was in der Lebensarena vor sich geht: Zu dieser Schlussfolgerung kommt Kati Zambito, 36-jährige Regisseurin und Protagonistin des Films. Auf der Suche nach Erklärungen sprechen Expertinnen und Experten in Interviews über Themen wie Angst, Aggression, Gewalt, Mut, Stärke und Ausdauer.


(ORF)


Seitenanfang
0:54
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:23
VPS 01:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

Ganzen Text anzeigen"Komm vorbei in meiner Late-Night-Show!" könnte das Motto lauten, frei nach dem neuen Bilderbuch-Song "Bungalow". Sänger Maurice Ernst ist nämlich zu Gast und steht Rede und Antwort.

Außerdem präsentiert er mit seiner Band "Bilderbuch" die neue Single. Mit Yvonne ...
(ORF)

Text zuklappen"Komm vorbei in meiner Late-Night-Show!" könnte das Motto lauten, frei nach dem neuen Bilderbuch-Song "Bungalow". Sänger Maurice Ernst ist nämlich zu Gast und steht Rede und Antwort.

Außerdem präsentiert er mit seiner Band "Bilderbuch" die neue Single. Mit Yvonne Catterfeld ist eine weitere Vertreterin des deutschsprachigen Pops zu Gast, und Peter Klien hat sich in den Frack gezwängt und berichtet vom Wiener Opernball.

Der R'n'B-Pop-Funk von "Bilderbuch" verwandelt seriöse Musikjournalistinnen und -journalisten in kreischende Fans. Kaum zu glauben, aber das Album "Magic Life" lässt die beim Vorgänger "Schick Shock" angestimmten Lobeshymnen noch eine Oktave höher erklingen. Und wieder liefern die ursprünglich aus Oberösterreich stammenden Musiker ein Video zur neuen Platte, das sich Online wie ein Lauffeuer verbreitet. War es 2013 in "Maschin" der gelbe Lamborghini, der "Bilderbuch" über fünf Millionen Klicks bescherte, ist es im Jahr 2017 der sexy Frontmann selbst, der die Klicks holt. Mit Maurice Ernst erwarten Stermann & Grissemann niemand Geringeren als "den Retter des deutschsprachigen Pops" im "Willkommen Österreich"-Studio. Wofür sie von Fans und Musikpresse gleichermaßen so sehr verehrt werden, zeigen "Bilderbuch" am Ende der Sendung - auf der WÖ-Showbühne präsentieren sie ihren Hit "Bungalow".

Mit deutschsprachigem Pop kennt sich auch Yvonne Catterfeld aus. Anfang 2001 erschien ihre erste Single. 2003 gelang ihr mit "Für dich" der Durchbruch. Mit ihrer aktuellen Platte "Guten Morgen Freiheit" hat sich die Sängerin und Schauspielerin musikalisch neu orientiert. Auf der ersten Single "Irgendwas feat. Bengio" setzt sie sich mit der ständigen Jagd nach dem Maximum auseinander, die den Blick auf das Wesentliche verstellt. Stermann & Grissemann sprechen mit Yvonne Catterfeld über den Preis der Freiheit.

Wenn sich die heimische politische Prominenz am Opernball trifft, dann muss auch "Willkommen Österreich"-Reporter Peter Klien hin. Dort, wo alle feiern, leistet er Schwerstarbeit, um Antworten auf Fragen zu bekommen, die sich niemand zu stellen wagt.


(ORF)


Seitenanfang
2:18
VPS 02:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Panorama

Rechte der Frauen

Sendung von Silvia Heimader

Moderation: Nina Horowitz

Ganzen Text anzeigenEine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Im Fokus sind diesmal die Rechte der Frauen.

Anlässlich des Frauentages taucht die Sendung in die 1970er-Jahre ein. ...
(ORF)

Text zuklappenEine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Im Fokus sind diesmal die Rechte der Frauen.

Anlässlich des Frauentages taucht die Sendung in die 1970er-Jahre ein. Autonome Frauengruppen schossen damals aus dem Boden und sorgten mit genug Trubel dafür, dass Themen wie Abtreibung und Gewalt in der Ehe in Politik und Gesellschaft diskutiert werden.

So schuf die Regierung Kreisky eine Gesetzgebung, die den Frauen mehr Rechte einräumte. Unter anderem das Recht auf Abtreibung bis zum dritten Schwangerschaftsmonat. Die "Aktion Leben" lief Sturm gegen die sogenannte Fristenlösung und initiierte ein Volksbegehren, das auch von weiten Teilen der katholischen Kirche unterstützt wurde. Elizabeth T. Spira und Robert Dornhelm berichteten aus dem Tiroler Dorf See im Paznauntal, wo der örtliche Pfarrer von der Kanzel herab gegen Abtreibung polemisierte. In einer "Prisma"-Sendung waren Frauen, die nach der Legalisierung abgetrieben hatten, so mutig, vor die Kamera zu treten und öffentlich aufzuzeigen, mit welchen Schikanen sie zu kämpfen hatten, als sie ihr Recht auf Abtreibung tatsächlich wahrnehmen wollten.

Auch die Strafverfolgung von Gewalt in der Ehe und Familie wurde in den 1970er-Jahren rechtlich untermauert und die Stellung des Mannes als Familienoberhaupt abgeschafft. Der Weg wurde frei für Frauenhäuser, in denen Frauen mit ihren Kindern vor gewalttätigen Partnern Schutz finden konnten. Eva Klimek widmete dem zweiten Wiener Frauenhaus ein Porträt.

Wie weit der Weg zur Gleichberechtigung trotz verbesserter Gesetzeslage allerdings noch war, zeigten 1978 Trautl Brandstaller und Monika Lindner in ihrer Reportage "Gleiche Arbeit - gleicher Lohn", in der sie die Mechanismen aufzeigten, die dazu führten, dass Frauen immer wieder in den unteren Entlohnungssegmenten landeten.


(ORF)


Seitenanfang
2:44
VPS 02:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Whitney Houston

Videomusik - Musikvideos

(aus der ORF/3sat-Reihe "clip")

Gestaltung: Anita Dollmanits

Ganzen Text anzeigenEin Querschnitt durch das Leben der 2012 verstorbenen Soul-Diva Whitney Houston: von ihrem künstlerisches Aufblühen bis zu ihrem Höhepunkt als eine der größten Stimmen der Pop-Geschichte.

Große Hits wie "I Will Always Love you", "I Wanna Dance with Somebody", ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenEin Querschnitt durch das Leben der 2012 verstorbenen Soul-Diva Whitney Houston: von ihrem künstlerisches Aufblühen bis zu ihrem Höhepunkt als eine der größten Stimmen der Pop-Geschichte.

Große Hits wie "I Will Always Love you", "I Wanna Dance with Somebody", "Greatest Love of All" und viele mehr zeigen ihr unglaubliches Talent und erinnern an die Sängerin. Mit ihrer Stimme und ihrer Darbietung wurde sie zum Vorbild einer ganzen Generation.

Ihr Nachhall geht bis in die Gegenwart, wo sie unzählige Aspiranten in Casting-Shows inspiriert hat. Obwohl ihr künstlerischer und persönlicher Abstieg vor 20 Jahren einsetzte, nach dem überwältigen Kinoerfolg von "Bodyguard" mit Kevin Costner, war das Medienecho auf ihr Ableben noch immer enorm.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
4:20
VPS 04:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Tina Turner - Simply the Best

Videomusik - Musikvideos

(aus der ORF/3sat-Reihe "clip")

Gestaltung: Michael K. Constantin

Ganzen Text anzeigenNach einem fulminanten Auftritt bei den Grammy Awards 2008, gekrönt von Standing Ovations, entschloss sich Tina Turner zu einer Tournee, die sie 2009 auch nach Europa führte.

"Clip" präsentiert Hits der Rock-Queen, unter anderem "Private Dancer", "What's Love Got to ...
(ORF)

Text zuklappenNach einem fulminanten Auftritt bei den Grammy Awards 2008, gekrönt von Standing Ovations, entschloss sich Tina Turner zu einer Tournee, die sie 2009 auch nach Europa führte.

"Clip" präsentiert Hits der Rock-Queen, unter anderem "Private Dancer", "What's Love Got to Do with It", "Steamy Windows", "Nutbush City Limits", sowie das Duett "Tonight" mit David Bowie.


(ORF)


Seitenanfang
5:20
VPS 05:10

Amy Winehouse

Videomusik - Musikvideos

(aus der ORF/3sat-Reihe "clip")

Gestaltung: Anita Dollmanits

Ganzen Text anzeigenDie am 23. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren gestorbene britische Singer-Songwriterin Amy Winehouse schaffte es schon früh an die Spitze der europäischen und internationalen Charts.

Der Film aus der Reihe "clip" zeigt unter anderem ein Interview mit Amy Winehouse aus ...
(ORF)

Text zuklappenDie am 23. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren gestorbene britische Singer-Songwriterin Amy Winehouse schaffte es schon früh an die Spitze der europäischen und internationalen Charts.

Der Film aus der Reihe "clip" zeigt unter anderem ein Interview mit Amy Winehouse aus dem Jahr 2006 und bekannte Songs wie "Tears Dry on Their Own", "You Know I'm No Good", "Stronger Than Me" und "Monkey Man".

Mit zwölf Jahren besuchte Amy Winehouse eine Schule für britische Nachwuchskünstler und war Mitglied einer Jazz-Band. Mit 18 Jahren erhielt sie ihren ersten Plattenvertrag von Island Records. Ihr Debütalbum "Frank", das 2003 erschienen ist, erhielt zwei Nominierungen für den Brit-Award sowie eine für den Ivor Novello Award, einem Preis für Songwriter und Komponisten. Drei Jahre später erschien ihr zweites Album "Back to Black" mit den mehrfach prämierten Hitsingles "Love Is a Losing Game" und "Rehab". Insgesamt erhielt das Album fünf Grammys in fünf Kategorien. Bei einigen Stücken auf diesem Album wurde Amy Winehouse von der amerikanischen Soul- und Funk-Band Dap-Kings begleitet. Die 1960er Jahre waren sowohl musikalisch als auch für das äußere Erscheinungsbild der Musikerin stilprägend. Winehouse sah sich selbst im Soul-Genre und nannte unter anderem Diana Washington, Sarah Vaughan, Minnie Riperton, Billy Holiday und Ella Fitzgerald als ihre musikalischen Vorbilder. Ihr Repertoire reichte aber weit über den Soul hinaus - bis hin zu R'n'B, Jazz, Pop und Ska.


(ORF)


Seitenanfang
5:49
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Pop-Heroes: Madonna

Videomusik - Musikvideos

(aus der ORF/3sat-Reihe "clip")

Gestaltung: Michael K. Constantin

Ganzen Text anzeigen"Ich breche alle Regeln, die ich nicht selbst gemacht habe", behauptet die 1958 in Bay City, Michigan, geborene Louise Veronica Ciccone alias Madonna.

Sie bewies dies mit der in Deutschland verbotenen "Girlie-Show"-Tournee, dem Buch "Sex", dem Film "In Bed With ...
(ORF)

Text zuklappen"Ich breche alle Regeln, die ich nicht selbst gemacht habe", behauptet die 1958 in Bay City, Michigan, geborene Louise Veronica Ciccone alias Madonna.

Sie bewies dies mit der in Deutschland verbotenen "Girlie-Show"-Tournee, dem Buch "Sex", dem Film "In Bed With Madonna" und dem Video "Justify My Love".
Sie kann sich aber auch zurückhaltend geben. "Clip" dokumentiert dies mit den Videos "Take A Bow" und "You'll See".


(ORF)