Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 25. Februar
Programmwoche 09/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenBüttenredner-Bashing
In der Mainzer Fastnachts-Kampagne 2017 haben gerade die kritisch-politischen Redner mit üblen rechtspopulistischen Beschimpfungen in bisher nicht gekanntem Ausmaß zu kämpfen.

Nora Bossong: "Rotlicht"
Für ihr Buch "Rotlicht" hat die ...

Text zuklappenBüttenredner-Bashing
In der Mainzer Fastnachts-Kampagne 2017 haben gerade die kritisch-politischen Redner mit üblen rechtspopulistischen Beschimpfungen in bisher nicht gekanntem Ausmaß zu kämpfen.

Nora Bossong: "Rotlicht"
Für ihr Buch "Rotlicht" hat die Schriftstellerin Nora Bossong sich in Tantrastudios, Swingerclubs und Tabledance-Bars gewagt.

Ausstellung: Richard Gerstl
Gerstl war der "erste österreichische Expressionist", der in einem Atemzug genannt wird mit Klimt, Schiele und Kokoschka. Die Frankfurter Schirn zeigt eine Retrospektive.

Schwarze Filmschaffende und der Oscar
2017 sind so viele schwarze Akteure und Filmemacher und Geschichten mit Rassenthemen für die wichtigen Filmpreise nominiert wie nie zuvor.

Comic-Tipps im Februar 2017
"Die Judenbuche" und "la casa"


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenTyp-2-Diabetes: Sport statt Spritze
Bewegung kann Diabetes bekämpfen

Grenzwerte für Diabetes sinken
Kritiker vermuten eine Strategie der Pharmaindustrie

Die Steinkreise von Avebury
Der "ältere Bruder" von Stonehenge

Lichtstrahlen in der ...

Text zuklappenTyp-2-Diabetes: Sport statt Spritze
Bewegung kann Diabetes bekämpfen

Grenzwerte für Diabetes sinken
Kritiker vermuten eine Strategie der Pharmaindustrie

Die Steinkreise von Avebury
Der "ältere Bruder" von Stonehenge

Lichtstrahlen in der Archäologie
Mit Laser historische Stätten erkunden

Lüften oder nicht?
Ist Zugluft tatsächlich gefährlich?

Volkszählung unter Elefanten
Zählungen in Afrika sollen Auskunft über die Bestände geben

Das Nervengas VX
Schon in kleinen Mengen tödlich


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigenSterbehospiz "Lighthouse" in Zürich
Infektionsspezialist Ruedi Lüthy half an Aids Erkrankten, ihre Würde zu bewahren.

30 Jahre Stop-Aids-Kampagne
Galt der Kampf anfangs der tödlichen Krankheit, richtet er sich heute gegen die ...

Text zuklappenSterbehospiz "Lighthouse" in Zürich
Infektionsspezialist Ruedi Lüthy half an Aids Erkrankten, ihre Würde zu bewahren.

30 Jahre Stop-Aids-Kampagne
Galt der Kampf anfangs der tödlichen Krankheit, richtet er sich heute gegen die Sorglosigkeit.

Aids-Aufklärung heute
Auf Schulbesuch mit der Aidshilfe Bern.

Aids in der Kunst
Filmemacher Rosa von Praunheim erzählt.

Aids in Afrika
In Afrika richtet Aids heute noch unermessliches Leid an.


9:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

Ausflug ins Gestern

Kaffeehaus-G´schichten

Film von Martin Prucha

Ganzen Text anzeigenDie Dokumentation "Ausflug ins Gestern" schildert das lebendige Treiben in Wiens legendären Cafés "Café Wild", "Café Kremser" und "Café Hawelka" und stellt ein modernes Tanzlokal vor.

Im legendären Naschmarkt-Café, dem "Café Wild", trifft man sich bei Kaffee ...
(ORF)

Text zuklappenDie Dokumentation "Ausflug ins Gestern" schildert das lebendige Treiben in Wiens legendären Cafés "Café Wild", "Café Kremser" und "Café Hawelka" und stellt ein modernes Tanzlokal vor.

Im legendären Naschmarkt-Café, dem "Café Wild", trifft man sich bei Kaffee und Kuchen oder zu einem Espresso, seit den 1960er Jahren eine ernsthafte Konkurrenz für den traditionellen Wiener Kaffee. Unter den Gästen sind Marktfrauen, Schach- und Billardspieler.


(ORF)


9:44
VPS 09:45

Wiener Sträusse

Musikalisch - kulinarisch

Film von Georg Madeja

Ganzen Text anzeigenDie Dokumentation "Wiener Sträusse" widmet sich dem Wiener Walzer und der altösterreichischen Küche.

Vom Radetzkymarsch bis zum Donauwalzer - kaum jemand prägte das musikalische Leben einer Epoche so nachhaltig wie Vater und Sohn Johann Strauß. Sohn Johann ...
(ORF)

Text zuklappenDie Dokumentation "Wiener Sträusse" widmet sich dem Wiener Walzer und der altösterreichischen Küche.

Vom Radetzkymarsch bis zum Donauwalzer - kaum jemand prägte das musikalische Leben einer Epoche so nachhaltig wie Vater und Sohn Johann Strauß. Sohn Johann "Schani" Strauß galt jedoch nicht nur als Walzerkönig, sondern auch als Feinschmecker.


(ORF)


Seitenanfang
10:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Joseph Lanner - Superstar

Film von Otto Brusatti und Claudia Pöchlauer

Ganzen Text anzeigenJoseph Lanner - das Musikgenie, der Avantgardist seiner Zeit, gleichzeitig erfolgreicher Unterhaltungsmusiker und dennoch, nach allem was bekannt ist, ein kleinbürgerlicher Exzentriker.

Otto Brusatti, Musikwissenschaftler, Radiomoderator und Verfasser einer ...
(ORF)

Text zuklappenJoseph Lanner - das Musikgenie, der Avantgardist seiner Zeit, gleichzeitig erfolgreicher Unterhaltungsmusiker und dennoch, nach allem was bekannt ist, ein kleinbürgerlicher Exzentriker.

Otto Brusatti, Musikwissenschaftler, Radiomoderator und Verfasser einer Lanner-Biographie, und Claudia Pöchlauer zeichnen in ihrer Dokumentation ein Bild von Joseph Lanner, das mit biedermeierlicher Glückseligkeit so gar nichts gemeinsam hat.

Joseph Lanner, einer der ersten Stars der Wiener Unterhaltungsmusik des 19. Jahrhunderts, wurde im April 1801 geboren. Der Musiker, der zeitlebens mit Johann Strauß Vater um die Gunst des Publikums rivalisierte und dessen Musik später in ihrer Popularität hinter jener von Strauß Sohn zurückstehen musste, ist trotz allem ein wesentlicher Teil der Wiener Identität geworden.

Mit zahllosen Auftritten in Wien und in Baden arbeitete sich Lanner zum Ensembleleiter und später zu einem Unterhaltungsstar hoch. Doch seine intensive Arbeit, sein exzessiver Lebensstil und seine Trunksucht führten zu seinem frühen Tod. Das kompositorische Lebenswerk, das Lanner hinterlassen hat, ist dennoch von solchem Umfang, dass es bis heute nicht vollständig gesichtet ist.

Von den Wiener Örtlichkeiten, an denen Lanner musiziert hat, sind nur die Sträußel-Säle in der Josefstadt erhalten geblieben. Der Film nähert sich den damaligen Schauplätzen von Lanners Wirken, unter anderem durch eine stimmungsvolle Ballonfahrt über die Alt-Wiener Bezirke.

Es spielt das Wiener Geigenquartett. Eine Tanzszene mit Mitgliedern der Vereinigung Wiener Staatsopernballett hat Christian Tichy choreografiert.


(ORF)


Seitenanfang
11:07
VPS 11:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Wir bitten zum Tanz

Spielfilm, Deutschland/Österreich 1941

Darsteller:
Karl HofenederHans Moser
RoubléePaul Hörbiger
SylviaElfie Mayerhofer
HartenauTheodor Danegger
XandlHans Holt
u.a.
Regie: Hubert Marischka
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigenSeit Jahren besitzt Karl Hofeneder in seinem Bezirk eine Tanzschule. Doch nun bekommt er Konkurrenz. Und das ausgerechnet von einem Mann, dem Hofeneder schon einmal unterlegen war.

Denn Georg Roublée, der Mann, der vor 20 Jahren Hofeneders Allerliebste geheiratet hat, ...
(ORF)

Text zuklappenSeit Jahren besitzt Karl Hofeneder in seinem Bezirk eine Tanzschule. Doch nun bekommt er Konkurrenz. Und das ausgerechnet von einem Mann, dem Hofeneder schon einmal unterlegen war.

Denn Georg Roublée, der Mann, der vor 20 Jahren Hofeneders Allerliebste geheiratet hat, eröffnet unweit von ihm auch eine Tanzschule. Ein erbitterter Wettstreit führt zu allerlei Missverständnissen.


(ORF)


Seitenanfang
12:31
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenFliegende Zukunft:
Die vielfältigen Anwendungsgebiete der kamerabestückten Drohnen

Umstrittene Dosis:
Verendete Schafe nach der Impfung gegen die Blauzungenkrankheit

Praktisch erleben:
Die Europaregion Tirol in der Oberschule

Hilfe für ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenFliegende Zukunft:
Die vielfältigen Anwendungsgebiete der kamerabestückten Drohnen

Umstrittene Dosis:
Verendete Schafe nach der Impfung gegen die Blauzungenkrankheit

Praktisch erleben:
Die Europaregion Tirol in der Oberschule

Hilfe für Guatemala:
Ein Projekt von Südtiroler Jugendlichen in Lateinamerika

Sorgerecht für "Fiffi":
Nach der Scheidung wird auch um Haustiere gestritten

Künstler des Lichts:
Die Bilder von Enrico Pedrotti

"Pension Schöller":
Das Bozner Stadttheater wird zum Irrenhaus

Klänge aus Messing:
Die Wipptal Brass Band


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:11
VPS 13:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland


"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenKluge Krähen
Der Kampf gegen Lärm und Dreck

Tradition oder Rassismus?
Der "Negerball" in Raindorf

Versiegeltes Land
Söder und der Flächenfraß

Pfiat di, Flüchtling!
Abschieben auf boarisch

Zu groß, zu klein, zu ...
(ARD/BR)

Text zuklappenKluge Krähen
Der Kampf gegen Lärm und Dreck

Tradition oder Rassismus?
Der "Negerball" in Raindorf

Versiegeltes Land
Söder und der Flächenfraß

Pfiat di, Flüchtling!
Abschieben auf boarisch

Zu groß, zu klein, zu teuer:
Marktschorgast und die Bahn


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Ganzen Text anzeigenGoldbrosche
Diamanten- und perlenbesetztes Schmuckstück aus dem Haushalt derer von Battenberg

Leuchter
Geschenk der englischen Königin Victoria an ihren Hofporträtisten Heinrich von Angeli

Neoklassizistische Möbel
Ende des 19. Jahrhunderts mit ...
(ARD/BR)

Text zuklappenGoldbrosche
Diamanten- und perlenbesetztes Schmuckstück aus dem Haushalt derer von Battenberg

Leuchter
Geschenk der englischen Königin Victoria an ihren Hofporträtisten Heinrich von Angeli

Neoklassizistische Möbel
Ende des 19. Jahrhunderts mit Cremegold veredeltes Ensemble

Verkaufsschränkchen
Nähkästchen mit dem Habsburger Kaiserwappen

Verwandlungstisch
Tisch "Soleil" lässt sich raumsparend verstellen


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:33
VPS 14:30

Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Muttis Liebling

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2006

Darsteller:
Maria SchröderMonica Bleibtreu
Wolferl SchröderGregor Bloéb
Josef SchröderFriedrich von Thun
Eva KrupkeMarie Bäumer
Nannerl SeemannUlrike Beimpold
u.a.
Buch: Ulli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Bankangestellte Wolferl scheint das Leben eines ganz normalen 38-Jährigen zu führen - aber nach Feierabend ist er "Muttis Liebling" und spielt mit seiner Modelleisenbahn.

Als Wolferl eines Tages die Kosmetikerin Eva kennenlernt, beginnt seine Verwandlung. Die ...
(ORF/ARD/BR)

Text zuklappenDer Bankangestellte Wolferl scheint das Leben eines ganz normalen 38-Jährigen zu führen - aber nach Feierabend ist er "Muttis Liebling" und spielt mit seiner Modelleisenbahn.

Als Wolferl eines Tages die Kosmetikerin Eva kennenlernt, beginnt seine Verwandlung. Die attraktive Sächsin macht das Muttersöhnchen nicht nur äußerlich zum richtigen Mann. Doch Mutter Maria wittert eine Rivalin - und sorgt dafür, dass die Hochzeit zum Fiasko wird.

In dem österreichischen Fernsehfilm stehen neben Monica Bleibtreu prominente Darsteller wie Gregor Bloéb, Friedrich von Thun und Marie Bäumer vor der Kamera.


(ORF/ARD/BR)


Seitenanfang
16:02
VPS 16:00

Videotext Untertitel

Und ewig schweigen die Männer

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2008

Darsteller:
TheoAndreas Vitásek
GabiSusanne Lothar
SandraSigrid Spörk
RudiLudwig Hirsch
AlixDaniela Golpashin
u.a.
Drehbuch: Ulli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenTheo ist am Höhepunkt seines Schaffens. Doch plötzlich verlässt er seine Familie, vernachlässigt die Firma, kauft sich eine Harley Davidson und legt sich eine Freundin zu.

Ehefrau Gabi findet nach dem ersten Schock schon bald zu neuer Blüte. Auch die Familie und ...
(ORF)

Text zuklappenTheo ist am Höhepunkt seines Schaffens. Doch plötzlich verlässt er seine Familie, vernachlässigt die Firma, kauft sich eine Harley Davidson und legt sich eine Freundin zu.

Ehefrau Gabi findet nach dem ersten Schock schon bald zu neuer Blüte. Auch die Familie und die Firma laufen blendend ohne Theo. Nach einem tragisch-komischen Hin und Her ist Theo endlich bereit, sein Leben neu zu ordnen - zu spät, wie er merken muss.

Die Komödie "Und ewig schweigen die Männer" zeigt Andreas Vitásek und Susanne Lothar als zerrüttetes Ehepaar.


(ORF)


Seitenanfang
17:32
VPS 17:30

Videotext Untertitel

Kebab mit Alles

Fernsehfilm, Österreich 2011

Darsteller:
Johann StanzerlAndreas Vitásek
Sofie StanzerlFanny Stavjanik
Mustafa ÖztürkTim Seyfi
Sabrie ÖztürkSascha Ö. Soydan
Prinz EugenMichael Ostrowski
u.a.
Drehbuch: Tac Romey, Don Schubert, Wolfgang Murnberger, Rupert Henning
Regie: Wolfgang Murnberger
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigenSchlimmer kann es für Johann Stanzerl nicht mehr kommen. Sein geliebtes Café Prinz Eugen, das letzte österreichische Lokal im Grätzel, soll nun in türkische Hand fallen - aber nicht mit Johann!

Johann und seine Stammtischrunde werden sich wehren wie einst bei der ...
(ORF/ARTE)

Text zuklappenSchlimmer kann es für Johann Stanzerl nicht mehr kommen. Sein geliebtes Café Prinz Eugen, das letzte österreichische Lokal im Grätzel, soll nun in türkische Hand fallen - aber nicht mit Johann!

Johann und seine Stammtischrunde werden sich wehren wie einst bei der Türkenbelagerung. Schnitzel gegen Kebab, das ist Brutalität! Die Kämpfer für das Abendland erhalten dabei unerwartete Hilfe als ein Gemälde des Prinzen Eugen plötzlich ein Eigenleben entwickelt.


(ORF/ARTE)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Merkel verteidigt Agenda 2010
Schröders Reform wird Wahlkampfthema

Fillon immer stärker unter Druck
Ermittlungen werden ausgeweitet

Karnevalisten in Rio trotzen Krise
Eine Million Touristen erwartet


Seitenanfang
19:29
VPS 19:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturpalast

Die Stunde der Verlierer

Fachmagazin für E- und U-Kultur

Moderation: Nina Fiva Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"Die vergessenen Männer und Frauen unseres Landes werden nicht mehr vergessen sein", sagt Trump. Aber wer sind die wirklich "Vergessenen"? Und wurden sie auch von der Kunst vergessen?

Als Gast auf dem Kulturpalast-Sofa erklärt der österreichische Schauspieler und ...

Text zuklappen"Die vergessenen Männer und Frauen unseres Landes werden nicht mehr vergessen sein", sagt Trump. Aber wer sind die wirklich "Vergessenen"? Und wurden sie auch von der Kunst vergessen?

Als Gast auf dem Kulturpalast-Sofa erklärt der österreichische Schauspieler und Comedian Josef Hader, warum er sich schon immer für Verlierertypen interessiert hat und wieso die Hauptfigur in seinem neuen Kinofilm immer weiter in eine Abwärtsspirale gerät.

Josef Haders Regie-Debut "Wilde Maus" läuft im diesjährigen Wettbewerb der Berlinale und die Hauptrolle spielt - natürlich - er selbst. Ist ja schließlich eine typische Hader-Figur: Ein Musikkritiker, der ohnehin schon glaubt, zu kurz zu kommen und dann auch noch seinen Job verliert. Daraufhin startet er einen irrsinnigen Rachefeldzug gegen seine Peiniger und stellt damit seine gesamte Existenz in Frage. Das scheint Methode zu haben: Irgendwann arbeitet der "Verlierer" nicht mehr daran, selber zum Gewinner zu werden, sondern nur noch daran, es "denen da oben" zu zeigen.

Wie in der Realität also? Worin unterscheidet sich ein "Abgehängter" und "Verlierer" vom Rest der Bevölkerung? Klar, in der Tendenz ist er eher arm, eher männlich, eher weiß und eher alt. Aber das Hauptkriterium liegt seltsamerweise nicht im Konto-Auszug, im Geburtsdatum oder dem Y-Chromosom, sondern im subjektiven Gefühl: Ein Vergessener ist, wer sich als Vergessener fühlt. Wer denkt, dass er zu kurz kommt und dass niemand auf seine Ängste hört.

Insofern können auch gutsituierte Mittelständler im "Fly-over-Country" mit einer diffusen Angst vor Verlust zu den "Abgehängten" gehören. Während ein nicht-weißer Gender-Studies-Student, der sich mit prekären Nebenjobs irgendwie über Wasser hält, zur verhassten "Elite" gehört. 2017 ist kompliziert. Aber gut, dass wir Josef Hader haben, der sich so auf die Wirrungen der menschlichen Psyche versteht!

Außerdem in der Sendung: Die britischen Elektro-Rap-Punker "Sleaford Mods", die mit wütendem Arbeiterklassenslang den herrschenden Verhältnissen ins Gesicht spucken. Und Theatermacher Falk Richter, der in seinen Stücken das Verhältnis des linksliberalen Bürgertums zur politischen Rechten thematisiert - also zu denjenigen, die für sich beanspruchen, die "Abgehängten" und zu kurz Gekommenen zu vertreten.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
Tonsignal in mono

Cabaret

Spielfilm, USA 1972

Darsteller:
Sally BowiesLiza Minnelli
Brian RobertsMichael York
Maximilian von HeuneHelmut Griem
ConferencierJoel Grey
Fritz WendelFritz Wepper
u.a.
Regie: Bob Fosse
Länge: 119 Minuten

Ganzen Text anzeigenSally, amerikanische Varietésängerin im Berlin der 1930er Jahre, verliebt sich in den bisexuellen englischen Studenten Brian. Max, ein reicher Playboy, verführt beide. Sally wird schwanger.

Ein Meisterwerk des Musicalfilms mit brillant choreografierten und ...

Text zuklappenSally, amerikanische Varietésängerin im Berlin der 1930er Jahre, verliebt sich in den bisexuellen englischen Studenten Brian. Max, ein reicher Playboy, verführt beide. Sally wird schwanger.

Ein Meisterwerk des Musicalfilms mit brillant choreografierten und vorge-
tragenen Cabaret-Nummern. Darsteller und Kamera sind erstklassig. Neben
Kameramann Geoffrey Unsworth erhielten die Darsteller Joel Grey und Liza
Minnelli für ihre Leistung einen Oscar.

Zu Beginn der 1930er Jahre zieht der englische Student Brian Roberts in eine billige Berliner Pension, in der sich neben etlichen anderen Dauergästen auch die unkonventionelle amerikanische Varieté-Sängerin Sally Bowles eingemietet hat.

Während die begabte Sally jeden Abend im verruchten Kit-Kat-Klub gemeinsam mit dem Zeremonienmeister furiose Gesangs- und Tanznummern absolviert und dabei von einer großen Hollywoodkarriere träumt, verdient Brian seine Brötchen als Englischlehrer mit Schülern wie dem verarmten Möchtegern-Gigolo Fritz Wendel oder der höheren Tochter Natalia Landauer aus reichem jüdischen Hause.

Sally versucht immer verzweifelter, den sexuell unerklärlich zurückhaltenden Brian zu verführen. Fritz und Natalia verlieben sich ohne große Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft, da nicht nur der gesellschaftliche Unterschied, sondern kurz vor der Machtübernahme der Nazis auch Natalias jüdische Herkunft für beide auf unterschiedliche Weise zum Problem wird.

Als Sally schließlich eine Affäre mit dem reichen Baron Maximilian von Heune beginnt, ahnt sie nicht im Geringsten, dass ihr reicher Liebhaber keineswegs nur an ihrem Luxuskörper interessiert, sondern auch für Brians Reize empfänglich ist. Es beginnt eine stürmische Dreiecksbeziehung, an deren plötzlichem Ende Sally vor einer folgenschweren Entscheidung steht.

Liza Minnellis Durchbruch mit "Cabaret" war zugleich auch der Höhepunkt ihrer Filmkarriere, die sich später zwar noch mit Filmen wie "Lucky Lady" (1976) oder "New York, New York" (1981) fortsetzte, einen vergleichbaren Welterfolg auf der Leinwand jedoch nicht mehr zu bieten hatte. Stattdessen konzentrierte sie sich auf etliche Broadwayproduktionen, Musicalaufnahmen und Fernsehshows (unter anderem erhielt sie einen Emmy für "Liza with a Z").

Diverse größere Operationen sowie Alkohol- und Drogen-Entziehungskuren waren die Schattenseiten ihres Erfolges. Liza Minnellis Oscar für "Cabaret" machte sie zur einzigen Frau im amerikanischen Show-Geschäft, die als Tochter zweier Oscargewinner - Judy Garland und Vincente Minnelli - selbst auch eine der begehrten Trophäen nach Hause tragen konnte.

Drei Golden Globes und acht Oscars (an Minnelli, Joel Grey, Bob Fosse, den Komponisten Ralph Burns, Kameramann Geoffrey Unsworth, Schnitt, Ton und die künstlerische Gestaltung des deutschen Szenenbildner-Teams Rolf Zehetbauer, Hans Jürgen Kiebach, und Herbert Strabel) waren 1973 die stolze Bilanz für "Cabaret", der auch den Karrieren der nicht Oscar-prämierten Beteiligten Michael York ("Mord im Orient-Express", 1974, "Die drei Musketiere", 1974 und ihre Fortsetzungen 1975 und 1988), Helmut Griem ("Die Moral der Ruth Halbfass", 1972, "Ludwig", 1972) und Marisa Berenson ("Barry Lyndon", 1975 "Weißer Jäger, schwarzes Herz", 1990) beträchtlichen Auftrieb gab.


Seitenanfang
22:14
VPS 22:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (3/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Mario Gomez

Film von Roland Huber

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWolfgang Beltracchi, der raffinierteste Kunstfälscher der jüngeren Geschichte, porträtiert den Fußballstar Mario Gomez im Stil von Vincent van Gogh.

Der Maler und sein Modell steigen hinab in die Katakomben der Wolfsburger VW-Arena. Dort hat Wolfgang Beltracchi  ...

Text zuklappenWolfgang Beltracchi, der raffinierteste Kunstfälscher der jüngeren Geschichte, porträtiert den Fußballstar Mario Gomez im Stil von Vincent van Gogh.

Der Maler und sein Modell steigen hinab in die Katakomben der Wolfsburger VW-Arena. Dort hat Wolfgang Beltracchi für zwei Tage sein Atelier eingerichtet. Ein Heimspiel für Mario Gomez, der seit dieser Saison für den VfL Wolfsburg spielt.

Mario Gomez will von Beltracchi wissen, wie er es schaffte, so lange die ganze Kunstwelt an der Nase herumzuführen. Und was er gemacht habe, dass die gefälschten Bilder das nötige Alter erhalten haben.
Beltracchi der Meister - Gomez der Weltmeister. Im "People with Money"-Magazin ist Gomez ganz oben auf der Liste der bestbezahlten Fußballer. 145 Millionen Dollar Vermögen soll er besitzen. Der Künstler van Gogh hat kein einziges Bild zu Geld machen können.
Beltracchi musste nach seiner Zeit im Gefängnis auch wieder ganz unten anfangen. Mit dem Meisterfälscher machen wir einen Ausflug an die Art Basel. Dort darf Beltracchi allerdings nicht hinein. Er wird von der etablierten Kunstwelt geächtet, denn zu lange hat er diese Welt an der Nase herumgeführt. Aber gleich neben den heiligen Hallen hat sein Galerist eine Beltracchi-Ausstellung eingerichtet. Die richtigen Beltracchis gehen weg wie frische Semmeln. Und die Preise konnte der Galerist gerade eben verdoppeln. Es scheint, dass es für Beltracchi auch ein Leben nach dem Fälschen gibt.


Seitenanfang
22:44
VPS 22:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (4/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Marie Bäumer

Film von Roland Huber

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDer Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi malte 35 Jahre lang Bilder in der Handschrift anderer Künstler. In dieser Folge porträtiert er Schauspielerin Marie Bäumer im Stil von Pablo Picasso.

Während der Sitzungen zwischen Meisterfälscher und Darstellerin kommen sich ...

Text zuklappenDer Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi malte 35 Jahre lang Bilder in der Handschrift anderer Künstler. In dieser Folge porträtiert er Schauspielerin Marie Bäumer im Stil von Pablo Picasso.

Während der Sitzungen zwischen Meisterfälscher und Darstellerin kommen sich Maler und Modell näher. Wolfgang Beltracchi, der ewige Hippie, und Marie Bäumer, die Romy-Schneider-Preisträgerin, haben dieselbe Liebe zur Kunst von Pablo Picasso.

Marie Bäumer wünscht sich, im Stil von Picassos Meisterwerk aus der blauen Periode gemalt zu werden.
Beltracchi malte schon als 13-Jähriger seinen ersten Picasso. Wann er den letzten gemalt hat, darüber schweigt der Fälscher. Bei seiner Verhaftung vor ein paar Jahren sind ja nur wenige seiner 300 Fälschungen entdeckt worden. Wie viele es wirklich sind und wo sie sich heute befinden, bleibt das Geheimnis des genialen Kopisten.
Marie Bäumer sitzt dem Maler zwei Tage Modell. Auge in Auge. Und wie die Farben des Regenbogens auf der Palette, liegt das ganze Spektrum zwischen Demut und Eitelkeit in der Luft. Die schöne Schauspielerin verhüllt derweil ihre weiblichen Reize, kleidet sich in einen schmucklosen Overall und will androgyn dargestellt werden. Für Beltracchi eine Herausforderung - nicht nur als Maler, mehr noch als Mann.
Während der Meisterfälscher der Frage nachgeht, welches Blau er für dieses Bild mischen muss, fragen sich die geneigten Kunstfreunde, warum um Himmels Willen Marie Bäumer so streng und ohne Rundungen in die Kunstgeschichte eingehen muss? Und sei es nur als Fälschung.


Seitenanfang
23:13
VPS 23:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wir sind Kaiser

Faschingsaudienz

Ganzen Text anzeigenNärrisches Treiben am Hofe wünscht sich Seine Majestät Robert Heinrich I. von seinem Obersthofmeister Seyffenstein. Dieser lässt sich nicht lumpen.

Er lädt zum Beispiel die erfolgreiche Popband Wanda zu Hymne und Gespräch ein. Der Showmaster Johannes B. Kerner ...
(ORF)

Text zuklappenNärrisches Treiben am Hofe wünscht sich Seine Majestät Robert Heinrich I. von seinem Obersthofmeister Seyffenstein. Dieser lässt sich nicht lumpen.

Er lädt zum Beispiel die erfolgreiche Popband Wanda zu Hymne und Gespräch ein. Der Showmaster Johannes B. Kerner lernt von Seiner Majestät, wie man sich lustig trinken kann! Der Schriftsteller Michael Köhlmeier startet mit ihm eine virtuelle Zeitreise.

Österreichs Rekord-Nationalspieler Andi Herzog spekuliert über die Zukunft des Trainertums. Und die Schweizer Schlagersängerin Francine Jordi weiß sich auf originelle Art den Annäherungsversuchen des Kaisers zu entziehen, indem sie - wie einst Tell - Pfeile verschießt.


(ORF)


Seitenanfang
0:54
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen150 Jahre Donauwalzer
Über den ersten Schlager der Musikgeschichte

Egon Schiele
Große Schau in der Albertina

Ägyptens Antikenschatz
Wie ein Ex-Finanzberater das antike Herakleion fand

70 Jahre Franz Schuh
Der Essayist mit seinem ...
(ORF)

Text zuklappen150 Jahre Donauwalzer
Über den ersten Schlager der Musikgeschichte

Egon Schiele
Große Schau in der Albertina

Ägyptens Antikenschatz
Wie ein Ex-Finanzberater das antike Herakleion fand

70 Jahre Franz Schuh
Der Essayist mit seinem Buch "Fortuna" im Studio

Andrej Kurkow
Der Autor über Sowjetmenschen und die Ukraine


(ORF)


Seitenanfang
1:44
VPS 01:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein

Ganzen Text anzeigenGast: Felix Neureuther
Skirennläufer

Fußball-Bundesliga, 22. Spieltag
Topspiel:
Hertha BSC - Eintr. Frankfurt

Bayern München - Hamburger SV
Bayer Leverkusen - 1. FSV Mainz 05
Darmstadt 98 - FC Augsburg
SC Freiburg - Bor. ...

Text zuklappenGast: Felix Neureuther
Skirennläufer

Fußball-Bundesliga, 22. Spieltag
Topspiel:
Hertha BSC - Eintr. Frankfurt

Bayern München - Hamburger SV
Bayer Leverkusen - 1. FSV Mainz 05
Darmstadt 98 - FC Augsburg
SC Freiburg - Bor. Dortmund
RB Leipzig - 1. FC Köln
VfL Wolfsburg - Werder Bremen (Fr.)

Fußball: Zweite Liga, 22. Spieltag
Hannover 96 - Bielefeld
Düsseldorf - 1. FC Heidenheim

Ski Nordisch: WM in Lahti
Skispringen Männer


Seitenanfang
3:08
VPS 03:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Pulp Fiction

Spielfilm, USA 1994

Darsteller:
Jules WinnfieldSamuel L. Jackson
Mia WallaceUma Thurman
Vincent VegaJohn Travolta
Butch CoolidgeBruce Willis
u.a.
Regie: Quentin Tarantino
Länge: 149 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Gangster Jules und Vincent sind unterwegs, um den gestohlenen Koffer von Marsellus Wallace zurückzuholen. Vincent soll außerdem auf Wallaces Frau aufpassen, während dieser nicht da ist.

Quentin Tarantinos verschachtelte filmische Räuberpistole setzte neue ...

Text zuklappenDie Gangster Jules und Vincent sind unterwegs, um den gestohlenen Koffer von Marsellus Wallace zurückzuholen. Vincent soll außerdem auf Wallaces Frau aufpassen, während dieser nicht da ist.

Quentin Tarantinos verschachtelte filmische Räuberpistole setzte neue Maßstäbe im postmodernen Kino der 1990er Jahre. Die Twist-Szene von "Saturday Night Fever"-Star John Travolta mit seiner Partnerin Uma Thurman ist auch nach 20 Jahren noch Kult.

24 Stunden in Los Angeles. Ein ganz normaler Tag im Leben von Ganoven und Berufskriminellen: Die Auftragskiller Vincent Vega und Jules Winnfield holen für ihren Boss Marsellus Wallace eine schwarze Aktentasche aus einer Wohnung ab. Drei Jungs, die ihnen dabei im Weg stehen, lassen ihr Leben. Danach machen die Killer sich mit einem vierten Jungen als Geisel auf den Weg ins Hauptquartier. Doch als ihr Auto in voller Fahrt ein Schlagloch erwischt, löst sich ein Schuss, und Vincent erschießt versehentlich die Geisel.

Um den blutverspritzten Wagen zu reinigen, suchen die beiden Rat beim Spezialisten für schwierige Aufträge: The Wolf soll es nun richten, reinigen und nebenbei die Leiche verschwinden lassen. Währenddessen raubt das Pärchen Pumpkin und Honey Bunny in Dilettantenmanier ein Restaurant aus, Boxer Butch muss nach einem getürkten Kampf schnell das Weite suchen, und Gangsterbraut Mia Wallace räkelt sich unablässig in lasziver Pose nicht nur in ihrem eigenen Bett.

In geschickt miteinander verwobenen Episoden werden Geschichten einer Handvoll Krimineller erzählt, deren Wege sich wie zufällig, in jedem Fall aber auf absurde Weise, kreuzen. Die Dialog-Gags des Films gingen um die ganze Welt. "Pulp Fiction" setzte auch modische Maßstäbe, und die Musik gehörte zu fast jeder Party. Nach seinem Debütfilm "Reservoir Dogs" landete Quentin Tarantino 1994 mit "Pulp Fiction" einen Hit aus dem Nichts, der die Massen buchstäblich bewegte.

Weltweit spielte sein starbesetzter Zweitling mehr als 100 Million US-Dollar ein, avancierte binnen kürzester Zeit zum Kultfilm und machte John Travolta quasi über Nacht zum zweiten Mal zum Weltstar.


Seitenanfang
5:37
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Spaniens stolzer Süden

Film von Hilde Buder-Monath

Ganzen Text anzeigenDie andalusische Stadt Jerez ist Spaniens Mekka für Liebhaber edler Rösser. Reitkunst in Perfektion gibt es in der dortigen Spanischen Hofreitschule zu bestaunen.

Autorin Hilde Buder-Monath reist durch die südlichste Provinz Spaniens. Riesige Ländereien, Stolz und ...

Text zuklappenDie andalusische Stadt Jerez ist Spaniens Mekka für Liebhaber edler Rösser. Reitkunst in Perfektion gibt es in der dortigen Spanischen Hofreitschule zu bestaunen.

Autorin Hilde Buder-Monath reist durch die südlichste Provinz Spaniens. Riesige Ländereien, Stolz und alte Traditionen prägen das Land – aber auch Armut, hohe Einwanderungszahlen und Arbeitslosigkeit.

In Tarifa trennen nur 14 Kilometer Europa von Afrika – eine begehrte Route für Flüchtlingsboote und viel Arbeit für die spanische Küstenrettung, die über die Gefahren der Straße von Gibraltar berichtet.