Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 22. Februar
Programmwoche 08/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:14
VPS 06:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumziel genießerisches Piemont



(ORF)


6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenEizellen: "It's my life"
Ware, Schöpfungswunder, Machbarkeit?

Gast: Andrej Kurkow, Schriftsteller
"Die Welt des Herrn Bickford"

Der Kalte Krieg im Zoo
Wettrüsten mit Elefanten und Brillenbären

Die Welt hinter den Bildern
Magritte - ...

Text zuklappenEizellen: "It's my life"
Ware, Schöpfungswunder, Machbarkeit?

Gast: Andrej Kurkow, Schriftsteller
"Die Welt des Herrn Bickford"

Der Kalte Krieg im Zoo
Wettrüsten mit Elefanten und Brillenbären

Die Welt hinter den Bildern
Magritte - der Maler und die Philosophie in Frankfurt


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenWG für Computersüchtige
Das erste Wohnheim für computersüchtige Jugendliche in Dortmund

Die Kirk-Dikdik-Antilope
Ein "Zwergrüssel" wird im Londoner Zoo mit der Flasche aufgezogen

Migräne bei Jugendlichen
Fast jeder zehnte Jugendliche leidet ...

Text zuklappenWG für Computersüchtige
Das erste Wohnheim für computersüchtige Jugendliche in Dortmund

Die Kirk-Dikdik-Antilope
Ein "Zwergrüssel" wird im Londoner Zoo mit der Flasche aufgezogen

Migräne bei Jugendlichen
Fast jeder zehnte Jugendliche leidet unter Kopfschmerzen

Überwachung von Bauwerken
Sensorüberwachung soll Zustand von Brücken, Straßen oder Häuser beobachten

#Kondome
Was ein Kondom so alles kann

70 Jahre Polaroid-Kamera
Schnell entwickelte Bilder brachten Edwin Land den Durchbruch


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenEizellen: "It's my life"
Ware, Schöpfungswunder, Machbarkeit?

Gast: Andrej Kurkow, Schriftsteller
"Die Welt des Herrn Bickford"

Der Kalte Krieg im Zoo
Wettrüsten mit Elefanten und Brillenbären

Die Welt hinter den Bildern
Magritte - ...

Text zuklappenEizellen: "It's my life"
Ware, Schöpfungswunder, Machbarkeit?

Gast: Andrej Kurkow, Schriftsteller
"Die Welt des Herrn Bickford"

Der Kalte Krieg im Zoo
Wettrüsten mit Elefanten und Brillenbären

Die Welt hinter den Bildern
Magritte - der Maler und die Philosophie in Frankfurt


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenWG für Computersüchtige
Das erste Wohnheim für computersüchtige Jugendliche in Dortmund

Die Kirk-Dikdik-Antilope
Ein "Zwergrüssel" wird im Londoner Zoo mit der Flasche aufgezogen

Migräne bei Jugendlichen
Fast jeder zehnte Jugendliche leidet ...

Text zuklappenWG für Computersüchtige
Das erste Wohnheim für computersüchtige Jugendliche in Dortmund

Die Kirk-Dikdik-Antilope
Ein "Zwergrüssel" wird im Londoner Zoo mit der Flasche aufgezogen

Migräne bei Jugendlichen
Fast jeder zehnte Jugendliche leidet unter Kopfschmerzen

Überwachung von Bauwerken
Sensorüberwachung soll Zustand von Brücken, Straßen oder Häuser beobachten

#Kondome
Was ein Kondom so alles kann

70 Jahre Polaroid-Kamera
Schnell entwickelte Bilder brachten Edwin Land den Durchbruch


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Thema: Nach der Münchner Sicherheitskonferenz -

Sind Trumps USA noch ein verlässlicher Partner?

Ganzen Text anzeigenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramtes

Sahra Wagenknecht, Die Linke
Fraktionsvorsitzende

Klaus Scharioth
Ehem. deutscher Botschafter in USA

John Kornblum
Ehem. US-Botschafter in Deutschland

Bernd ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramtes

Sahra Wagenknecht, Die Linke
Fraktionsvorsitzende

Klaus Scharioth
Ehem. deutscher Botschafter in USA

John Kornblum
Ehem. US-Botschafter in Deutschland

Bernd Ulrich
Stellvertr. Chefredakteur "Die Zeit"


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:17
VPS 11:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wo sich Himmel und Erde begegnen -

Die Propstei St. Gerold

Film von Ingrid Bertel

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigenDer Legende nach ließ sich der Herzog von Sachsen in der Propstei St. Gerold nieder, um ein gottgeweihtes Leben zu führen. Heute ist es ein geistiges und kulturelles Zentrum.

Hier entstand mit den Fresken von Ferdinand Gehr richtungsweisende sakrale Kunst und das ...
(ORF)

Text zuklappenDer Legende nach ließ sich der Herzog von Sachsen in der Propstei St. Gerold nieder, um ein gottgeweihtes Leben zu führen. Heute ist es ein geistiges und kulturelles Zentrum.

Hier entstand mit den Fresken von Ferdinand Gehr richtungsweisende sakrale Kunst und das Hilliard Ensemble und Jan Garbarek schufen hier mit "Officium" einen Welterfolg der neuen Musik. Doch auch vielfältige andere Aktivitäten zeichnen die heutige Propstei aus.

So ist die Propstei St. Gerold ein Hotel- und Gastronomie-Betrieb mit großem Gemüse- und Kräutergarten, weitläufiger Waldparkanlage mit 14 Teichen und einem Zentrum für Hippotherapie, ein Bio-Bauernhof, ein Seminar- und Kongresszentrum, ein Konzertveranstalter sowie der größte Arbeitgeber im Biosphärenpark Großes Walsertal. Da sich diese vielfältigen Aktivitäten aber nach wie vor ganz harmonisch um ein ideelles Zentrum bündeln, bleibt die Propstei, was sie nach den Worten von Pater Nathanael sein soll: der Ort, wo sich Himmel und Erde begegnen.


(ORF)


Seitenanfang
11:42
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abtei Tamié

Film von Martin Betz

(aus der ORF-Reihe "Alpenklöster")

Ganzen Text anzeigenDas Zisterzienserkloster Tamié liegt in einem verschlafenen Tal in den französischen Alpen. Die Dokumentation stellt das zurückgezogene Klosterleben nach den Regeln der Trappisten vor.

Zwischen den Brüdern Philippe, Didier und Ginepro, einem nüchternen ...
(ORF)

Text zuklappenDas Zisterzienserkloster Tamié liegt in einem verschlafenen Tal in den französischen Alpen. Die Dokumentation stellt das zurückgezogene Klosterleben nach den Regeln der Trappisten vor.

Zwischen den Brüdern Philippe, Didier und Ginepro, einem nüchternen Intellektuellen, einem emotionalen Poeten und einem italienischen Handwerker und Philosophen besteht eine Freundschaft, die sie mit einem weiteren Bruder teilten, der 1996 in Algerien ermordet wurde.

Auch wenn sich die strengen Ordensregeln im Lauf der Jahrhunderte gelockert haben, im Zentrum ihres Lebens steht nach wie vor die Stille.


(ORF)


Seitenanfang
12:32
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Arktis - Die Zeitbombe tickt

Film von Andrea Sautereau

Ganzen Text anzeigenIm Dienste der Wissenschaft verbringen Forscher 45 Tage an Bord eines Eisbrechers. Quer durch die Arktis führt sie ihr Weg. Mit dabei Célia Sapart, eine international anerkannte Glaziologin.

Die junge Schweizer Forscherin hat wie alle anderen ein Ziel vor Augen. Sie ...

Text zuklappenIm Dienste der Wissenschaft verbringen Forscher 45 Tage an Bord eines Eisbrechers. Quer durch die Arktis führt sie ihr Weg. Mit dabei Célia Sapart, eine international anerkannte Glaziologin.

Die junge Schweizer Forscherin hat wie alle anderen ein Ziel vor Augen. Sie will den Klimawandel aufhalten. Dazu messen die Forscher die Treibhaus-Gase, vor allem Methan. Unter allen gemessenen Gasen ist Methan die größte Bedrohung für unseren Planeten.

Die Reise ist ein wissenschaftliches und menschliches Abenteuer, das vom norwegischen Tromsö nach Barrow in Alaska führt. Die Zeichen sind alarmierend. Die Wissenschaftler befürchten, dass Methan zu einer Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur und dadurch zu einem weltweiten Anstieg des Meeresspiegels führen könnte, mit dramatischen Folgen für unseren Planeten. Insgesamt werden sie Hunderte von Luft- Wasser- und Sedimentproben nehmen. Tage voller Arbeit aber auch voller menschlicher Abenteuer, von denen uns Célia Sapart mittels einer kleinen mitgeführten Kamera berichtet.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Frühling auf dem jungen Rhein

Film von Susanne Becker

Ganzen Text anzeigenEine Frühlingsreise auf dem jungen Rhein von seinen Quellen in den Alpen bis zu den Rheinfällen von Schaffhausen. Der Film besucht Menschen, die am jungen Rhein leben.

Das Filmteam begleitet ihren Alltag und ihre Projekte auf dem Rhein. Ein kurzer, intensiver Besuch ...

Text zuklappenEine Frühlingsreise auf dem jungen Rhein von seinen Quellen in den Alpen bis zu den Rheinfällen von Schaffhausen. Der Film besucht Menschen, die am jungen Rhein leben.

Das Filmteam begleitet ihren Alltag und ihre Projekte auf dem Rhein. Ein kurzer, intensiver Besuch - dann geht es weiter auf das nächste Schiff, in die nächste Geschichte. Flugaufnahmen betten den Rhein von oben in seine imposante Umgebung.

Der Rhein, besungen als deutschester aller Flüsse, sprudelt als junger Wildstrom von seinen beiden Schweizer Quellen aus durch vier Alpenländer, bis er sich bei Schaffhausen in die Tiefe stürzt. Auf seinem Weg verbindet er Menschen, die in den Bergen recht abgeschieden leben, mit denen, die an den weltberühmten Rheinfällen von internationalen Besuchern regelrecht überrannt werden. Was bedeutet ihnen der Rhein, wie erleben sie diese Region, die zu den schönsten - und wildesten - in Europa gehört?

Die Frühlingsreise beginnt in den Alpen, da, wo der flaschengrüne Wildbach vor der Schneeschmelze durch die monumentale Rheinschlucht rauscht. Auf - immer größeren - Booten fahren wir ein Stück mit denen, die mit dem Fluss leben, die ihn bearbeiten, erforschen und genießen. Kanuten auf dem schmalen Vorderrhein, Kiesschürfer vor der Mündung des Alpenrheins in den Bodensee, die Biberforscherin am Untersee, ein Fischer auf dem Hochrhein, Abenteurer in den Rheinfällen von Schaffhausen: So entdecken wir immer vom Fluss aus die wilde Welt seines Ursprungs inmitten Europas und folgen den Fragen, die ihn aktuell begleiten.

Grafiken bieten Orientierung und geben dem Film seinen modernen, klaren Look.


Seitenanfang
13:30

Am anderen Ende der Welt (1/2)

Auf Schienen durch Neuseeland

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Ganzen Text anzeigenDie zweiteilige Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Zugreise durch Neuseeland. Im ersten Teil geht es mit dem "Overlander"-Zug quer über die Nordinsel von Auckland nach Wellington.

Der Zug fährt durch grüne Parklandschaften und wilde Vulkangebiete. ...

Text zuklappenDie zweiteilige Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Zugreise durch Neuseeland. Im ersten Teil geht es mit dem "Overlander"-Zug quer über die Nordinsel von Auckland nach Wellington.

Der Zug fährt durch grüne Parklandschaften und wilde Vulkangebiete. Spektakuläre Landschafts- und Tieraufnahmen zeigen ein Land, das so vielfältig ist wie sonst nur ein ganzer Kontinent.


Seitenanfang
14:13
VPS 14:10

Am anderen Ende der Welt (2/2)

Auf Schienen durch Neuseeland

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der Dokumentation geht die Fahrt über die Südinsel. Die Reise beginnt an der Fähre von Wellington.

Sie führt durch die Marlborough Sounds, mit dem "TranzCoastal" am Südpazifik entlang nach Christchurch, und von dort weiter mit dem "TranzAlpine" in ...

Text zuklappenIm zweiten Teil der Dokumentation geht die Fahrt über die Südinsel. Die Reise beginnt an der Fähre von Wellington.

Sie führt durch die Marlborough Sounds, mit dem "TranzCoastal" am Südpazifik entlang nach Christchurch, und von dort weiter mit dem "TranzAlpine" in die Berge. Schließlich führt der "Taieri Gorge Railway Train" in die unberührte Natur der Südinsel.


Seitenanfang
14:57
VPS 14:55

James Cook - Seefahrer und Entdecker (1/4)

Ein netter Kerl

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenDie vierteilige Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" dokumentiert das Leben des großen Seefahrers und Entdeckers James Cook. Die Reihe beinhaltet zahlreiche Spielszenen.

Im ersten Teil heuert Cook, nachdem er eine Lehre zum Seemann absolviert hat, auf dem ...

Text zuklappenDie vierteilige Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" dokumentiert das Leben des großen Seefahrers und Entdeckers James Cook. Die Reihe beinhaltet zahlreiche Spielszenen.

Im ersten Teil heuert Cook, nachdem er eine Lehre zum Seemann absolviert hat, auf dem Kohleschiff "Endeavour" an. Der Krieg gegen Frankreich ermöglicht ihm den Eintritt in die britische königliche Marine.

In Kanada entdeckt er eine neue Technik zur Landvermessung und revolutioniert die Kartographie, was wesentlich zu dem Sieg der Briten in Nordamerika beiträgt. James Cook bekommt sein erstes Kommando auf der "Endeavour". Er erhält den Auftrag, mit einer Gruppe von Wissenschaftlern auf Tahiti die Venus zu beobachten.


Seitenanfang
15:49
VPS 15:50

James Cook - Seefahrer und Entdecker (2/4)

Das erste Kommando

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" macht sich Cook auf die Suche nach dem "Südkontinent".

James Cook bekommt das Kommando auf der "Endeavour" und den Auftrag, auf Tahiti den Venustransit zu beobachten, den Durchgang des ...

Text zuklappenIm zweiten Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" macht sich Cook auf die Suche nach dem "Südkontinent".

James Cook bekommt das Kommando auf der "Endeavour" und den Auftrag, auf Tahiti den Venustransit zu beobachten, den Durchgang des Planeten Venus vor der Sonne. Außerdem hat Cook die vertrauliche Order, den Südkontinent, die Terra Australis incognita, zu suchen.

Am 28. April 1770 betreten mit der "Endeavour"-Besatzung die ersten Europäer die Ostküste von Australien. Auf der Weiterfahrt läuft das Schiff auf Grund.


Seitenanfang
16:42
VPS 16:40

James Cook - Seefahrer und Entdecker (3/4)

Nahe am Abgrund

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenDer dritte Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" schildert das Ende der ersten Expedition von Cook und seine zweite Expedition.

Nach der Reparatur seines am Great Barrier Reef beschädigten Schiffs "Endeavour" segelt Cook nach England. Auf ...

Text zuklappenDer dritte Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" schildert das Ende der ersten Expedition von Cook und seine zweite Expedition.

Nach der Reparatur seines am Great Barrier Reef beschädigten Schiffs "Endeavour" segelt Cook nach England. Auf der Fahrt sterben mehrere Expeditionsteilnehmer durch verseuchtes Trinkwasser.

Die von Cook nach England gebrachten Karten prädestinieren ihn zur Übernahme von einem neuen Kommando. 1772 beginnt seine zweite Reise. Während der nächsten drei Jahre sondiert er drei Ozeane und fügt der Weltkarte ein weiteres Drittel hinzu.Die Verantwortung und der Erfolg haben ihren Preis: Cook verliert die Kontrolle über sein Handeln, er wird besessen von seinem Entdeckerdrang.


Seitenanfang
17:35

James Cook - Seefahrer und Entdecker (4/4)

Nordwestpassage

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenDie vierte und letzte Folge der Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" ist der letzten Reise von Cook gewidmet.

James Cook machte sich auf die Suche nach der Nordwestpassage: Eine kürzere Route im Norden sollte die englische Vorherrschaft im Teehandel sichern. ...

Text zuklappenDie vierte und letzte Folge der Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" ist der letzten Reise von Cook gewidmet.

James Cook machte sich auf die Suche nach der Nordwestpassage: Eine kürzere Route im Norden sollte die englische Vorherrschaft im Teehandel sichern. Auf der Reise durch den Pazifik landete Cook 1778 auf einer Inselgruppe, der er den Namen Sandwich-Inseln gab.

Das heutige Hawaii ist seine letzte große Entdeckung. Cook segelte weiter entlang der amerikanischen Küste, überquerte den Pazifik Richtung Asien und Sibirien, bis er schließlich zu den Sandwich-Inseln zurückkehrte. Bei einem Konflikt mit den Eingeborenen nahm er ihren Häuptling als Geisel. Im darauf folgenden Kampf wurde der größte Entdecker und Seefahrer seiner Zeit am 14. Februar 1779 getötet.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenGorleben
In der Gemeinde gibt es ein Zwischenlager und ein Erkundungsbergwerk

Deutschland sucht das Super-Endlager
Das Verfahren ist kompliziert, soll aber die Bürger einbinden

Heldengedicht auf Mikrofilm
Ein robustes, analoges Speichermedium das ...

Text zuklappenGorleben
In der Gemeinde gibt es ein Zwischenlager und ein Erkundungsbergwerk

Deutschland sucht das Super-Endlager
Das Verfahren ist kompliziert, soll aber die Bürger einbinden

Heldengedicht auf Mikrofilm
Ein robustes, analoges Speichermedium das lange hält

Deutsches Gedächtnis in Archiven
Historische Bücher und Dokumente wollen gut geschützt sein

Gleitmittel #Bleistift
Von wegen altmodisches Schreibgerät


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Koalition will mehr Abschiebungen
Kabinett beschließt Maßnahmenpaket

Amnesty beklagt Ausgrenzungspolitik
"Die Welt wurde 2016 finsterer"

Terrorgefahr und Sturmwarnungen
Karnevalisten sind vorbereitet


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigen"Kraft" von Jonas Lüscher
Der Literaturkritiker Andreas Isenschmid im Gespräch

Tunesien und der Terror
Wie umgehen mit Tunis?

Aids in der Kunst
Rosa von Praunheim hat den Ausbruch, das Sterben und die neu aufkeimende Kreativität ...

Text zuklappen"Kraft" von Jonas Lüscher
Der Literaturkritiker Andreas Isenschmid im Gespräch

Tunesien und der Terror
Wie umgehen mit Tunis?

Aids in der Kunst
Rosa von Praunheim hat den Ausbruch, das Sterben und die neu aufkeimende Kreativität dokumentiert

Drastische Fotomontagen
Shahak Shapiras Projekt "Yolocaust"

Sich neu erfinden und neu beginnen
Der britische Elektro-Musiker Sohn auf Erfolgskurs


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Todschick - Die Schattenseite der Mode

Film von Inge Altemeier und Reinhard Hornung

Ganzen Text anzeigenDie Arbeitsbedingungen in der Textilbranche sind katastrophal. Nicht nur die Fabrikgebäude sind marode, auch die Löhne sind miserabel und die Herstellungsmethoden oft lebensgefährlich.

Die Rana Plaza Katastrophe, bei der über tausend Menschen starben, brachte ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDie Arbeitsbedingungen in der Textilbranche sind katastrophal. Nicht nur die Fabrikgebäude sind marode, auch die Löhne sind miserabel und die Herstellungsmethoden oft lebensgefährlich.

Die Rana Plaza Katastrophe, bei der über tausend Menschen starben, brachte Bangladesch in die Schlagzeilen. Die Öffentlichkeit reagierte mit Entsetzen und Empörung. Die Textilunternehmen, die in Bangladesch Kleidung produzieren lassen, mussten reagieren.

Auf Druck des Internationalen Gewerkschaftsverbands unterzeichneten 200 große Firmen ein Abkommen zur Gebäudesicherheit und zum Feuerschutz in Bangladesch. Damit verpflichten sie sich, ihre Zulieferfabriken auf Sicherheitsstandards überprüfen zu lassen. Das Ergebnis, das die unabhängigen Prüfer ermittelten, ist erschreckend: In allen Fabriken gibt es erhebliche Sicherheitsmängel. 28 Fabriken mussten sofort geschlossen werden. Das Abkommen ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber einer, der erst nach einer Katastrophe unternommen wurde.

Dabei versprechen die Modeunternehmen seit Jahren, dass ihre Ware unter menschenwürdigen Bedingungen hergestellt wird. Im Auftrag mehrerer Nichtregierungsorganisationen kämpft die junge französische Anwältin Marie-Laure Guislain dafür, einen französischen Discounter wegen seiner offensichtlich betrügerischen Werbeversprechen vor Gericht zu bringen. In Bangladesch nimmt die Anwältin die Spur auf, befragt Zeugen und findet Beweise, die ihren Verdacht erhärten. Die Anklage gegen den milliardenschweren Konzern wird zum Präzedenzfall.

Doch damit sich grundlegend etwas ändert, muss auf politischer Ebene Druck ausgeübt werden. Die EU erwartet von ihren Mitgliedsstaaten, dass die 2011 definierten UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte eingehalten werden. In Deutschland hat Gerd Müller (CSU), Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit, nach Rana Plaza für ein Textilbündnis geworben. Die großen Modeunternehmen sind inzwischen zwar beigetreten, doch die ursprünglichen Ziele wurden zurückgefahren. In Frankreich hat die Nationalversammlung im März 2016 ein Gesetz verabschiedet, das große Unternehmen mit Sitz in Frankreich zu einer Sorgfaltsprüfung in der gesamten Lieferkette verpflichtet.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:08
VPS 21:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hazaribag, giftiges Leder

Film von Elise Darblay und Eric de Lavarene

Ganzen Text anzeigenInnerhalb der letzten zwei Jahrzehnte ist Bangladesch zu einem Zentrum für die weltweite Lederproduktion geworden. Doch die giftigen Arbeitsmethoden fordern ihren Preis von Mensch und Natur.

In Hazaribag, einem Vorort der Hauptstadt Dhaka, drängen sich rund 300 ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenInnerhalb der letzten zwei Jahrzehnte ist Bangladesch zu einem Zentrum für die weltweite Lederproduktion geworden. Doch die giftigen Arbeitsmethoden fordern ihren Preis von Mensch und Natur.

In Hazaribag, einem Vorort der Hauptstadt Dhaka, drängen sich rund 300 Gerbereien auf engstem Raum. Jedes Jahr werden etwa 14 Millionen Tierhäute hierhin transportiert, zu Leder verarbeitet und schließlich in die westlichen Länder verkauft.

Das bringt dem Land mehr als 740 Millionen Euro ein. Die Menschen arbeiten hier unter unvorstellbaren, geradezu archaischen Bedingungen. 12 Stunden täglich schuften sie für umgerechnet 40 Euro Monatsgehalt in den Gerbereien. Ihre Füße, Hände und Atemorgane werden von den chemischen Produkten stark belastet. Es wird mit hochtoxischen Substanzen, wie zum Beispiel Quecksilber, gearbeitet, die in Europa streng verboten sind. 90 Prozent der Lederarbeiter entwickeln schwere Krankheiten und nur wenige werden älter als 50 Jahre.

Nicht nur die Menschen, auch die Umwelt leidet, denn die Gerbereien lassen ihre hochgiftigen Abwässer ungefiltert in den zentralen Fluss ab. Auch die schlammigen Abfälle werden einfach zwischen den Hütten gesammelt und nicht entsorgt. So verursacht die Lederindustrie ein ökologisches Desaster. Einige Anwälte, Gewerkschafter und Wissenschaftler kämpfen verzweifelt für eine Verbesserung der Verhältnisse. Keine leichte Aufgabe, denn die größten Gerbereien gehören Regierungsmitgliedern, die ihrer Macht nutzen, um sich drohenden Sanktionen zu entziehen. Was muss passieren, damit sich etwas ändert?


(ARD/NDR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:26
VPS 22:25

Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Das Leben der Anderen

Spielfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
Christa-Maria SielandMartina Gedeck
Hauptmann Gerd WieslerUlrich Mühe
Georg DreymannSebastian Koch
Oberstleutnant Anton GrubitzUlrich Tukur
Minister Bruno HempfThomas Thieme
u.a.
Regie: Florian Henckel von, Donnersmarck
Länge: 128 Minuten

Ganzen Text anzeigenOst-Berlin, November 1984: Stasi-Hauptmann Wiesler soll den Schriftsteller Georg Dreymann und dessen Lebensgefährtin, die Theaterschauspielerin Christa-Maria Sieland, ausspionieren.

Doch der Spitzeldienst stürzt Wiesler zusehends in einen schweren moralischen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenOst-Berlin, November 1984: Stasi-Hauptmann Wiesler soll den Schriftsteller Georg Dreymann und dessen Lebensgefährtin, die Theaterschauspielerin Christa-Maria Sieland, ausspionieren.

Doch der Spitzeldienst stürzt Wiesler zusehends in einen schweren moralischen Konflikt: Durch die Beschäftigung mit dem Leben dieser "anderen" Menschen, mit Kunst und Literatur, lernt er Werte wie freies Reden und Denken kennen, die ihm bislang fremd waren.

Auch die Liebe des intellektuellen Paares zueinander beeindruckt ihn. Doch trotz seiner erwachenden Selbstzweifel sind die Mechanismen des Systems nicht mehr zu stoppen: Wieslers Existenz wird dabei ebenso zerstört wie die Beziehung zwischen Dreymann und Sieland. Als im Jahr 1989 die Mauer fällt, beginnt ein anderes Leben.


(ARD/BR)


Seitenanfang
0:35
VPS 00:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der große Atomdeal

Die Lüge vom billigen Strom

Film von Jan Schmitt

(aus der ARD-Reihe "Exclusiv im Ersten")

Ganzen Text anzeigenDie Atompolitik ist in der Geschichte der Bundesrepublik eine in dieser Größenordnung beispiellose Kungelei zwischen Politik und Energiekonzernen auf Kosten der Allgemeinheit.

Wer muss am Ende die Kosten tragen für das Jahrhundertprojekt Atomausstieg? Die Konzerne, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenDie Atompolitik ist in der Geschichte der Bundesrepublik eine in dieser Größenordnung beispiellose Kungelei zwischen Politik und Energiekonzernen auf Kosten der Allgemeinheit.

Wer muss am Ende die Kosten tragen für das Jahrhundertprojekt Atomausstieg? Die Konzerne, wie es das Atomgesetz vorschreibt? Oder wieder die Steuerzahler, die die Atomenergie schon jahrzehntelang subventioniert haben? Der Film enthüllt einen schmutzigen Deal.

700 Arbeiter, die seit über 20 Jahren damit beschäftigt sind, atomare Altlasten zu beseitigen, Tag für Tag, Schraube für Schraube: So sieht sie aus, die Realität des deutschen Atomausstiegs. Die Großbaustelle des bereits 1996 stillgelegten Atomkraftwerks in Mecklenburg-Vorpommern zeigt eindrucksvoll die Mammut-Aufgabe, vor der Deutschland seit 2011, seit dem Atom-Aus nach Fukushima, steht. Greifswald ist dabei nur einer von vielen Orten, die Autor Jan Schmitt auf seiner Reise quer durch Deutschland besucht.

Jan Schmitt hat sich intensiv mit dem Zahlenwerk, mit den Profiten und den Kosten des Atomzeitalters in Deutschland beschäftigt. Ein Zeitalter, das gerade mal Strom für eine einzige Generation lieferte, das aber Unmengen hochradioaktiven Atommülls hinterlässt, der in der Zukunft noch hunderte Generationen gefährden wird. Auf insgesamt 170 Milliarden Euro sollen sich die Gesamtkosten allein bis zum Ende dieses Jahrhunderts belaufen - nach offizieller Schätzung. Die Recherchen zeigen jedoch: Es wird wohl deutlich teurer werden, zu Lasten der Steuerzahler. Die Behauptung, Atomstrom sei billig, entlarvt sich damit nach Meinung vieler Experten als Lüge.

Die Reportage führt an Orte, an denen die Altlasten der Atomenergie besonders gut sichtbar werden: zu den abgeschalteten Atomkraftwerken nach Biblis und Greifswald sowie 750 Meter unter die Erde ins marode ehemalige Endlager Asse. Jan Schmitt war dabei, als die Konzerne Anfang 2016 vor das Bundesverfassungsgericht zogen, um den Staat auf Schadenersatz für den Atomausstieg zu verklagen, obwohl sie jahrzehntelang Milliarden mit der Atomwirtschaft verdient haben. Und der Film zeigt, wie in diesem Jahr der vorerst letzte große Deal zwischen Politik und Konzernen über die Bühne ging. Ein Deal, der die Experten zu einem einhelligen Urteil kommen lässt: Den Großteil der Kosten für den Atomausstieg wird am Ende der Steuerzahler tragen müssen.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:04
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:33
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

NFA setzt falsche Anreize
Der Finanzausgleich in der Kritik

Streitgespräch ums Arbeitsgesetz
Roland Müller vs. Luca Cirigliano

Präsentismus
Wenn Angestellte innerlich kündigen


Seitenanfang
1:59
VPS 02:00

James Cook - Seefahrer und Entdecker (1/4)

Ein netter Kerl

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenDie vierteilige Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" dokumentiert das Leben des großen Seefahrers und Entdeckers James Cook. Die Reihe beinhaltet zahlreiche Spielszenen.

Im ersten Teil heuert Cook, nachdem er eine Lehre zum Seemann absolviert hat, auf dem ...

Text zuklappenDie vierteilige Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" dokumentiert das Leben des großen Seefahrers und Entdeckers James Cook. Die Reihe beinhaltet zahlreiche Spielszenen.

Im ersten Teil heuert Cook, nachdem er eine Lehre zum Seemann absolviert hat, auf dem Kohleschiff "Endeavour" an. Der Krieg gegen Frankreich ermöglicht ihm den Eintritt in die britische königliche Marine.

In Kanada entdeckt er eine neue Technik zur Landvermessung und revolutioniert die Kartographie, was wesentlich zu dem Sieg der Briten in Nordamerika beiträgt. James Cook bekommt sein erstes Kommando auf der "Endeavour". Er erhält den Auftrag, mit einer Gruppe von Wissenschaftlern auf Tahiti die Venus zu beobachten.


Seitenanfang
2:52
VPS 02:50

James Cook - Seefahrer und Entdecker (2/4)

Das erste Kommando

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" macht sich Cook auf die Suche nach dem "Südkontinent".

James Cook bekommt das Kommando auf der "Endeavour" und den Auftrag, auf Tahiti den Venustransit zu beobachten, den Durchgang des ...

Text zuklappenIm zweiten Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" macht sich Cook auf die Suche nach dem "Südkontinent".

James Cook bekommt das Kommando auf der "Endeavour" und den Auftrag, auf Tahiti den Venustransit zu beobachten, den Durchgang des Planeten Venus vor der Sonne. Außerdem hat Cook die vertrauliche Order, den Südkontinent, die Terra Australis incognita, zu suchen.

Am 28. April 1770 betreten mit der "Endeavour"-Besatzung die ersten Europäer die Ostküste von Australien. Auf der Weiterfahrt läuft das Schiff auf Grund.


Seitenanfang
3:45

James Cook - Seefahrer und Entdecker (3/4)

Nahe am Abgrund

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenDer dritte Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" schildert das Ende der ersten Expedition von Cook und seine zweite Expedition.

Nach der Reparatur seines am Great Barrier Reef beschädigten Schiffs "Endeavour" segelt Cook nach England. Auf ...

Text zuklappenDer dritte Teil der vierteiligen Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" schildert das Ende der ersten Expedition von Cook und seine zweite Expedition.

Nach der Reparatur seines am Great Barrier Reef beschädigten Schiffs "Endeavour" segelt Cook nach England. Auf der Fahrt sterben mehrere Expeditionsteilnehmer durch verseuchtes Trinkwasser.

Die von Cook nach England gebrachten Karten prädestinieren ihn zur Übernahme von einem neuen Kommando. 1772 beginnt seine zweite Reise. Während der nächsten drei Jahre sondiert er drei Ozeane und fügt der Weltkarte ein weiteres Drittel hinzu.Die Verantwortung und der Erfolg haben ihren Preis: Cook verliert die Kontrolle über sein Handeln, er wird besessen von seinem Entdeckerdrang.


Seitenanfang
4:38
VPS 04:35

James Cook - Seefahrer und Entdecker (4/4)

Nordwestpassage

Film von Vanessa Collingridge

Ganzen Text anzeigenDie vierte und letzte Folge der Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" ist der letzten Reise von Cook gewidmet.

James Cook machte sich auf die Suche nach der Nordwestpassage: Eine kürzere Route im Norden sollte die englische Vorherrschaft im Teehandel sichern. ...

Text zuklappenDie vierte und letzte Folge der Reihe "James Cook - Seefahrer und Entdecker" ist der letzten Reise von Cook gewidmet.

James Cook machte sich auf die Suche nach der Nordwestpassage: Eine kürzere Route im Norden sollte die englische Vorherrschaft im Teehandel sichern. Auf der Reise durch den Pazifik landete Cook 1778 auf einer Inselgruppe, der er den Namen Sandwich-Inseln gab.

Das heutige Hawaii ist seine letzte große Entdeckung. Cook segelte weiter entlang der amerikanischen Küste, überquerte den Pazifik Richtung Asien und Sibirien, bis er schließlich zu den Sandwich-Inseln zurückkehrte. Bei einem Konflikt mit den Eingeborenen nahm er ihren Häuptling als Geisel. Im darauf folgenden Kampf wurde der größte Entdecker und Seefahrer seiner Zeit am 14. Februar 1779 getötet.


Seitenanfang
5:31
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Irlands Küsten

Belfast und der Norden

Film von Heiko De Groot

Ganzen Text anzeigenDas protestantische Nordirland ist von der katholischen Republik getrennt. Der Konflikt zwischen den Anhängern Großbritanniens und der gälischstämmigen Bevölkerung prägt die Landesgeschichte.

In Nordirland ist er noch immer gegenwärtig. An den Häusern erinnern ...

Text zuklappenDas protestantische Nordirland ist von der katholischen Republik getrennt. Der Konflikt zwischen den Anhängern Großbritanniens und der gälischstämmigen Bevölkerung prägt die Landesgeschichte.

In Nordirland ist er noch immer gegenwärtig. An den Häusern erinnern Wandmalereien an die "Troubles", die Auseinandersetzungen und Straßenschlachten, zu denen jeder Bewohner Nordirlands eine persönliche Beziehung hat.

Inzwischen verstehen die Menschen, dass sie aus der Vergangenheit lernen müssen, um die Wunden heilen zu lassen.

Tom Kelly und Kevin Hasson restaurieren in Derry/Londonderry die Wandmalereien an den Hauswänden. Die beiden Künstler begannen in den 1990er-Jahren ihre Bilder zu malen, begleitend zum Friedensprozess. Sie möchten die Malereien für die nachfolgenden Generationen erhalten und ihren Beitrag zur Versöhnung leisten.

Von Derry/Londonderry im äußersten Norden Irlands geht es die schroffe Küste entlang. Sie bietet einzigartige Felsformationen. Sechseckige Steilsäulen ragen am Giant's Causeway aus dem Wasser. Der Legende nach wurden die bis zu zwölf Meter hohen Basaltsäulen von einem Riesen geformt, heute weiß man von ihrem vulkanischen Ursprung.

Die Küste bietet Lebensraum für unzählige Seevögel. Papageientaucher nisten in riesigen Kolonien auf den Felsen nahe der Brandung. Selbst Alpenkrähen kann man hier beobachten. Die seltenen Vögel waren lange Zeit aus Nordirland verschwunden. Dank der Bemühungen von Vogelwart Liam McFaul brüten sie wieder auf der Insel Rathlin.

Zum Schluss der Reise steht Nordirlands Hauptstadt Belfast auf dem Programm. Hier sind große Schiffe kein seltener Anblick. Vor mehr als hundert Jahren wurde hier die "Titanic" gebaut, das größte Schiff seiner Zeit. In der Werft von Ingenieur James Stevenson gibt es ein ganz besonderes Projekt - die Restauration der "SS Nomadic", dem letzten existierenden Schwesterschiff der "Titanic".