Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 19. Februar
Programmwoche 08/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:14
VPS 06:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Zukunft der Rente

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Riester-Rente
Hält sie, was sie verspricht?

Rentner-Armut
Für wen reicht die Rente noch?

Vorbild-Rente
Funktioniert das Modell Österreich?


6:44
VPS 06:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Peter Schaar: Informationsgesellschaft ohne

Datenschutz?

Ganzen Text anzeigenDas Internet, entstanden als Plattform für den ungehinderten Informationsaustausch und als Forum freier Meinungsbildung, entwickelt sich mehr und mehr zu einem globalen Überwachungsnetz.

Peter Schaar zeigt auf, was technisch alles möglich ist, angewendet wird und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDas Internet, entstanden als Plattform für den ungehinderten Informationsaustausch und als Forum freier Meinungsbildung, entwickelt sich mehr und mehr zu einem globalen Überwachungsnetz.

Peter Schaar zeigt auf, was technisch alles möglich ist, angewendet wird und wie gefährlich dieser Prozess ist, denn ohne den Schutz unserer Daten stehen Meinungsfreiheit und Demokratie auf dem Spiel.

Seit den Terroranschlägen von 2001 wird weltweit alles gerastert, was das digitale Netz hergibt. Dabei sind nicht nur Terroristen oder Kriminelle im Visier, sondern alle. Unsere persönlichen Informationen, Staats-, Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse - alles wird von Datenfischern gesammelt und ausgeforscht. Verschiedene staatliche Akteure, Konzerne und Geheimdienste profitieren von dem immer weiter perfektionierten Tracking und Targeting, von dem die Betroffenen meist gar nichts mitbekommen.

Peter Schaar war bis 2013 Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Seit 2013 ist er Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz. Er lehrt außerdem an der Universität Hamburg im Fachbereich Informatik.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Navid Kermani: Was uns tröstet

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenNavid Kermani ist ein preisgekrönter Schriftsteller und kein Schreibtischtäter. Barbara Bleisch fragt Navid Kermani, was uns Menschen tröstet, wenn die Welt aus den Fugen scheint.

Für seine Reportagen bereist Navid Kermani Krisenherde und Flüchtlingsrouten und ...

Text zuklappenNavid Kermani ist ein preisgekrönter Schriftsteller und kein Schreibtischtäter. Barbara Bleisch fragt Navid Kermani, was uns Menschen tröstet, wenn die Welt aus den Fugen scheint.

Für seine Reportagen bereist Navid Kermani Krisenherde und Flüchtlingsrouten und nennt die Dinge beim Namen. Der Deutsch-Iraner Kermani plädiert dafür, Irritation als etwas Produktives zu sehen. Indem man Unterschiede beobachtet, erkenne man, wer man selber ist.

Brexit, Trump, der Klimawandel: Was ist los mit dieser Welt? Die Menschen im Westen machen sich Sorgen. Doch worin besteht eigentlich die Bedrohungslage? Und wie kommen wir da wieder heraus?

Navid Kermani, ausgezeichnet mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, ist einer der wichtigsten Kommentatoren der heutigen Zeit. Als Reisender zwischen Orient und Okzident bereist er Flüchtlingsrouten und Krisengebiete im Nahen Osten und kennt die trostlose Situation der Betroffenen.

In seinen Romanen denkt Kermani über die Liebe nach, in seinen Essays versucht er, seinen Glauben zu verstehen, und blickt staunend auf die Sinnlichkeit des Christentums. Der getröstete Mensch ist einer, der über den Tellerrand des Alltags hinausschaut. Barbara Bleisch wagt einen Blick mit ihm.


10:04
VPS 10:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lesenswert sachbuch

mit Heinz Schilling

Ganzen Text anzeigenZu Gast bei Walter Janson ist dieses Mal der renommierte Historiker Heinz Schilling. Er stellt das Werk "Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs. Eine Biographie." vor.

Martin Luther hat wie kein anderer Deutscher die Geschichte Europas zwischen Mittelalter ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenZu Gast bei Walter Janson ist dieses Mal der renommierte Historiker Heinz Schilling. Er stellt das Werk "Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs. Eine Biographie." vor.

Martin Luther hat wie kein anderer Deutscher die Geschichte Europas zwischen Mittelalter und Moderne geprägt. Der Wittenberger Mönch bietet Kaiser, Papst und Kirche die Stirn, will die Universalreform der Christenheit, begründet aber den Protestantismus.

Professor Dr. Heinz Schilling, einer der renommiertesten Kenner der Epoche, stellt diesen welthistorischen Rebell in seine Zeit und zeigt eindrucksvoll das Andere und Fremde an ihm. Er schildert ihn nicht als einsamen Helden, sondern als Akteur in einem gewaltigen Ringen um Religion und ihre Rolle in der Welt. Der Historiker beschreibt Luther als schwierigen, widersprüchlichen Charakter, der kraft seines immensen Willens zwar die Welt verändert - in vielem aber auch ganz anders, als er es beabsichtigte.

Heinz Schilling ist emeritierter Professor für Europäische Geschichte der Neuzeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
10:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3

Der heimatlose Europäer - Stefan Zweig

Film von Peter Zurek und Wolfgang Hackl

Ganzen Text anzeigenStefan Zweig, überzeugter Europäer in einer Zeit von nationalen Feindbildern, nahm sich aus Verzweiflung über die Selbstzerfleischung Europas im Zweiten Weltkrieg in Brasilien das Leben.

Der Film schildert Stefan Zweigs Leben im Wien der Habsburger-Monarchie, seine ...
(ORF)

Text zuklappenStefan Zweig, überzeugter Europäer in einer Zeit von nationalen Feindbildern, nahm sich aus Verzweiflung über die Selbstzerfleischung Europas im Zweiten Weltkrieg in Brasilien das Leben.

Der Film schildert Stefan Zweigs Leben im Wien der Habsburger-Monarchie, seine künstlerisch fruchtbarste Zeit in Salzburg, als in seinem Haus die kulturelle Prominenz ein- und ausging, und die Zeit des Exils in England, den USA und schließlich in Brasilien.

Am 22. Februar 1942 schluckten Stefan Zweig und seine Frau Lotte in Petropolis bei Rio de Janeiro eine Überdosis Veronal. Das bekannteste Werk des österreichischen Schriftstellers ist zweifelsohne "Die Schachnovelle".

3sat zeigt "Der heimatlose Europäer" zum 75. Todestag von Stefan Zweig am 22. Februar.


(ORF)


Seitenanfang
12:04
VPS 12:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alter - der lange letzte Auftritt

(aus der Reihe "NZZ Standpunkte")

Ganzen Text anzeigenWie alle Industrienationen bleibt auch die Schweiz von Überalterung nicht verschont.

Mit der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Hannelore Schlaffer unterhalten sich "NZZ"-Chefredakteur Eric Gujer und die Politikphilosophin Katja Gentinetta über das Geschenk eines ...

Text zuklappenWie alle Industrienationen bleibt auch die Schweiz von Überalterung nicht verschont.

Mit der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Hannelore Schlaffer unterhalten sich "NZZ"-Chefredakteur Eric Gujer und die Politikphilosophin Katja Gentinetta über das Geschenk eines längeren Lebens sowie über die Kunst des Alterns.

Die Lebenserwartung der Menschen steigt und steigt - und wirklich zur Diskussion steht immer nur die Sicherheit der Renten. Dabei ginge es darum, vertieft zu verstehen, was diese Entwicklung für den Einzelnen und die Gesellschaft bedeutet.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:08
VPS 13:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Grenzenloses Skierlebnis - Millioneninvestitionen

am Arlberg

Film von Elke Joham

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigenMit insgesamt 305 zusammenhängenden Pistenkilometern wird der Arlberg zur größten Skiregion Österreichs, und das, obwohl gar keine neuen Pisten geschaffen werden.

Mit vier neuen Seilbahnen oberhalb des Flexenpasses wird die letzte Lücke in der Verbindung der Orte ...
(ORF)

Text zuklappenMit insgesamt 305 zusammenhängenden Pistenkilometern wird der Arlberg zur größten Skiregion Österreichs, und das, obwohl gar keine neuen Pisten geschaffen werden.

Mit vier neuen Seilbahnen oberhalb des Flexenpasses wird die letzte Lücke in der Verbindung der Orte am Arlberg zwischen Tirol und Vorarlberg geschlossen. Der Film begleitet den spektakulären Seilbahnbau.

Er beleuchtet die Hoffnungen und Bedenken der Bewohner umliegender Dörfer und zeigt, wie unterschiedlich die Perspektiven für den einen oder anderen Skiort rund um den Arlberg sind.


(ORF)


Seitenanfang
13:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sturmwarnung am Bodensee

Unterwegs mit der Wasserschutzpolizei

Film von Sandra Susanka und Rolf Peter Weißhaar

(aus der Reihe "ZDF.reportage")

Ganzen Text anzeigenBei Sonnenschein ist der Bodensee Idylle pur. "Wenn aber Windböen mit über 100 Stundenkilometern über den See fegen, lernt man Respekt zu haben", so Jens L. von der Wasserschutzpolizei.

Er und seine Kollegen fahren raus, um Seglern in Seenot zu helfen, egal, wie ...

Text zuklappenBei Sonnenschein ist der Bodensee Idylle pur. "Wenn aber Windböen mit über 100 Stundenkilometern über den See fegen, lernt man Respekt zu haben", so Jens L. von der Wasserschutzpolizei.

Er und seine Kollegen fahren raus, um Seglern in Seenot zu helfen, egal, wie stark der Sturm und wie hoch die Wellen. Denn der Bodensee trägt seinen Namen "Schwäbisches Meer" zu Recht: Das Wetter kann schnell umschlagen, dann ist der See längst nicht mehr harmlos.

"Bei diesen Naturgewalten ist es sehr schwer, die Leute erst mal an Bord zu kriegen", erklärt der 35-jährige Polizist. Oft geht es gut, und dann verspüren die Retter Euphorie. Manchmal kommen sie zu spät – wie bei einem Badeunfall vor Langenargen. Sechs Badetote – in zehn Tagen – gab es allein im Juli. Eine traurige Bilanz, die auch Wasserschutzpolizisten wie Jens L. nicht kaltlässt: "Das schlägt einen auf den Magen und drückt natürlich die Stimmung, aber man muss damit klarkommen in unserem Beruf. Jeder geht am Ende des Tages mit diesem Ereignis nach Hause, aber am nächsten Tag muss man wieder raus aufs Wasser."

Jens L. fährt mit seinen Kollegen von der Wasserschutzpolizei Baden-Württemberg Patrouille auf dem Bodensee. Ein Traumjob, sagen viele, und so sieht es auch der 35-Jährige. Die Menschen, mit denen er und seine Kollegen zu tun haben, sind meistens freundlich und entspannt. Wenn sie Freizeitkapitäne kontrollieren, sind die meist einsichtig, zeigen den Beamten geduldig Zulassungen, Feuerlöscher und Rettungswesten. Bei der Sicherheitsausrüstung verstehen die Polizisten keinen Spaß.

Wenn Jens L. Kollegen von der Landpolizei trifft, machen die sich gern mal lustig über seinen Job: "Ihr von der Entenpolizei", heißt es dann, "wie viele Enten sind gerade auf dem See? Grüßt die Fischli von uns, wenn ihr sie streichelt", erzählt er und betont: "Denen fehlt aber leider völlig der Einblick, was wir da eigentlich alles machen." Oft arbeiten sie länderübergreifend – zusammen mit den Kollegen aus Österreich und der Schweiz.

Wie Anfang Juli, als sie zu einem Internationalen Seenotrettungseinsatz vors Schweizerische Wiedehorn gerufen wurden. Mit einer Suchkette versuchten sie, einen 50-jährigen Chinesen, der von einer Yacht aus gebadet hatte, zu finden. Doch die Suche verlief erfolglos.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Macht der Jahreszeiten: Frühling & Sommer

Film von Robert Schotter, Simone Rosner

und Friedrich Steinhardt

Ganzen Text anzeigenDie Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur.

Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe. In den tropischen Klimazonen sind es ...

Text zuklappenDie Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur.

Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe. In den tropischen Klimazonen sind es nur zwei, auf der Nord- und Südhalbkugel hingegen vier Jahreszeiten, die den Takt vorgeben.

So auch in Deutschland: Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach dem Ablauf von Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Für die zweiteilige Dokumentationsreihe "Die Macht der Jahreszeiten" war ein "Terra X"-Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten erstellt. Da die Kameras nicht überall gleichzeitig sein konnten, hat "Terra X" die Zuschauer erstmalig zu einer Mitmach-Aktion aufgerufen. Mehrere 100 Fotos und Videos sind eingegangen, einige davon haben Eingang in die TV-Dokumentation gefunden.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Macht der Jahreszeiten: Herbst & Winter

Film von Petra Thurn und Friedrich Steinhardt

Ganzen Text anzeigenWährend in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter.

Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur. Je nach geografischer ...

Text zuklappenWährend in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter.

Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur. Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe.

In den tropischen Klimazonen sind es nur zwei, auf der Nord- und Südhalbkugel hingegen vier Jahreszeiten, die den Takt vorgeben. So auch in Deutschland: Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach dem Ablauf von Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Für die zweiteilige Dokumentationsreihe "Die Macht der Jahreszeiten" war ein "Terra X"-Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten erstellt. Da die Kameras nicht überall gleichzeitig sein konnten, hat "Terra X" die Zuschauer erstmalig zu einer Mitmach-Aktion aufgerufen. Mehrere 100 Fotos und Videos sind eingegangen, einige davon haben Eingang in die TV-Dokumentation gefunden.


Seitenanfang
15:33
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Die Französische Riviera

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Côte d'Azur steht für einen exotischen Kosmos mitten in Europa. Für eine Welt der teuren Yachten und Designervillen, der kostspieligen Kunst und Leidenschaften.

Die Perlen der französischen Riviera tragen klangvolle Namen wie Saint Tropez und Monte Carlo: ...

Text zuklappenDie Côte d'Azur steht für einen exotischen Kosmos mitten in Europa. Für eine Welt der teuren Yachten und Designervillen, der kostspieligen Kunst und Leidenschaften.

Die Perlen der französischen Riviera tragen klangvolle Namen wie Saint Tropez und Monte Carlo: Spielplätze des internationalen Jetset. Doch die Côte d'Azur ist an vielen Stellen sie selbst geblieben, ein romantischer Flecken Erde am französischen Mittelmeer.


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Capri

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenAuf der Insel Capri im Golf von Neapel erlebt man Italien wie aus dem Bilderbuch. Sie ist nur zehn Quadratkilometer groß, aber für ihre zahlreichen Grotten und das liebliche Klima berühmt.

Ein Muss für alle Touristen ist die Besichtigung der "Blauen Grotte". Die ...

Text zuklappenAuf der Insel Capri im Golf von Neapel erlebt man Italien wie aus dem Bilderbuch. Sie ist nur zehn Quadratkilometer groß, aber für ihre zahlreichen Grotten und das liebliche Klima berühmt.

Ein Muss für alle Touristen ist die Besichtigung der "Blauen Grotte". Die Insel lockt aber auch viele bildende Künstler, Schriftsteller und Intellektuelle an, die sich von ihrer Schönheit inspirieren und verzaubern lassen.

Vor 2000 Jahren dirigierte Tiberius von Rom aus ein gewaltiges Imperium. Auf Capri ließ er eines seiner schönsten Häuser bauen. Der öffentlichkeitsscheue Diktator hatte sich in den Ort verliebt und wählte die Insel schließlich sogar zum Hauptwohnsitz.

Die Dokumentation präsentiert Reiseerlebnisse von der Mittelmeerinsel, die mit märchenhaften Eindrücken lockt.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Die Millionärin

(The Millionairess)

Spielfilm, Großbritannien 1960

Darsteller:
Epifania ParergaSophia Loren
Dr. KabirPeter Sellers
SagamoreAlastair Sim
JoeVittorio De Sica
AdrianDennis Price
u.a.
Regie: Anthony Asquith
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigenObwohl seit kurzem Millionärin, ist die junge Epifania Parerga unglücklich. Dann lernt sie den indischen Arzt Dr. Kabir kennen. Allerdings sieht das Testament ihres Vaters eine Prüfung vor.

Bevor sie heiraten können, muss der Mann ihrer Wahl sich beweisen, indem er ...
(ARD)

Text zuklappenObwohl seit kurzem Millionärin, ist die junge Epifania Parerga unglücklich. Dann lernt sie den indischen Arzt Dr. Kabir kennen. Allerdings sieht das Testament ihres Vaters eine Prüfung vor.

Bevor sie heiraten können, muss der Mann ihrer Wahl sich beweisen, indem er 500 britische Pfund binnen drei Monaten durch clevere Geschäfte verdreifacht. Und nach dem Willen von Kabirs Mutter muss Epifania für drei Monate ihr Luxusleben hinter sich lassen.

Die Wünsche der Eltern zu ignorieren, kommt nicht infrage, schließlich hat Epifania einen ausgeprägten Vaterkomplex. Und weil Kabir sich von Epifanias Wohlstand und Macht eingeschüchtert fühlt, behauptet er, unter einem Mutterkomplex zu leiden - um ihr wenigstens etwas entgegensetzen zu können. Während der verzweifelte Kabir die 500 Pfund schon nach kurzer Zeit verschwendet hat, ohne einen Penny Gewinn einzufahren, erweist die "mittellose" Epifania sich als überaus geschickte Geschäftsfrau.


(ARD)


Seitenanfang
18:28
VPS 18:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Falco, der Poet

Film von Rudi Dolezal

Ganzen Text anzeigen2011, mehr als zwölf Jahre nach seinem Tod, entdeckte die Literaturszene den Dichter Hans Hölzel alias Falco. Filmautor Rudi Dolezal zeigt, wie zentral die Sprache im Leben des Musikers war.

Hofrats- und Gauner-Slang, Manhattan-Schönbrunnlerisch und die Geste als ...
(ORF)

Text zuklappen2011, mehr als zwölf Jahre nach seinem Tod, entdeckte die Literaturszene den Dichter Hans Hölzel alias Falco. Filmautor Rudi Dolezal zeigt, wie zentral die Sprache im Leben des Musikers war.

Hofrats- und Gauner-Slang, Manhattan-Schönbrunnlerisch und die Geste als sprachliches Mittel - Falco erneuerte und verknüpfte Elemente der Poesie. Er war das fehlende Bindeglied zwischen Pop und Avantgarde, Schlager und Experiment, lokalem Slang und Esperanto.

Als "Eurythmics" mit "Sweet Dreams" die Charts stürmten, da war einem Popstar aus Österreich gerade der internationale Durchbruch gelungen: Falco wurde mit dem - deutschsprachigen - Hit "Der Kommissar" schlagartig auf der ganzen Welt berühmt. Sein Ruf als Musiker ist seit jeher unbestritten. Aber ist Falco auch ein Poet?

Kühne Vergleiche gehen von Walther von der Vogelweide über Robert Musil bis zu H.C. Artmann, Ernst Jandl und Heinrich Heine. Christian Ide Hinze war der erste, der Falco in die "Schule für Dichtung" holte. Danach beschäftigen sich immer öfter Sprachwissenschaftler mit den Texten des 1998 tödlich verunglückten Musikers. Und siehe da: Seine Vorbilder H.C. Artmann, Ernst Jandl und Wolfgang Bauer haben Spuren hinterlassen. Der Sprachkünstler Falco spielte mit deutscher und englischer Sprache, setzte Text auch in Körperbewegung um.

Rudi Dolezal spürt mit "Falco, der Poet" dem Sprachkünstler Falco nach, der für H.C. Artmann "der große Edle der Wiener Lässigkeit und ganz klar ein Dichter" war.


(ORF)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Themen liegen noch nicht vor


Seitenanfang
19:11
VPS 19:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Stadt der Witwen

Film von Basil Gelpke

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigenDer traditionelle Glaube in weiten Teilen Indiens besagte, dass Witwen, die ihrem Mann auf dem Scheiterhaufen in den Tod folgen, zu Göttinnen werden. Noch hat dieser Glaube Nachwirkungen.

Obwohl diese Frauen bis heute verehrt werden, ist die Witwenverbrennung schon ...

Text zuklappenDer traditionelle Glaube in weiten Teilen Indiens besagte, dass Witwen, die ihrem Mann auf dem Scheiterhaufen in den Tod folgen, zu Göttinnen werden. Noch hat dieser Glaube Nachwirkungen.

Obwohl diese Frauen bis heute verehrt werden, ist die Witwenverbrennung schon lange verboten. Doch noch immer werden viele Witwen verstoßen. Allein in der kleinen Stadt Vrindavan leben Zehntausende von ihnen in Pflegeheimen und auf der Straße.

Indem sie ein vermeintlich gottgefälliges Leben führen, suchen sie Vergessen oder Erlösung durch Erleuchtung. Allen gemeinsam sind Armut und Entsagung.

Doch dieser Umgang mit Witwen ist nur ein Aspekt der bis heute allgegenwärtigen Diskriminierung der Frauen in Indien.


Seitenanfang
19:42
VPS 19:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Das Wadi Rum, Jordanien

Ein Stück Ewigkeit

Film von Horst Brandenburg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenBizarr und legendär: Das "Wadi Rum" in Jordanien zählt zu den großartigsten Landschaften der Erde. Das Weltkulturerbe der UNESCO beherbergt seit 12 000 Jahren nomadische Kulturen.

Im Freiheitskampf der Arabischen Völker gegen die Kolonialmächte, angeführt durch ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenBizarr und legendär: Das "Wadi Rum" in Jordanien zählt zu den großartigsten Landschaften der Erde. Das Weltkulturerbe der UNESCO beherbergt seit 12 000 Jahren nomadische Kulturen.

Im Freiheitskampf der Arabischen Völker gegen die Kolonialmächte, angeführt durch den Briten Thomas Edward Lawrence, wurde das sonst stille Wadi Rum 1917 zum Schlachtfeld und weltberühmt durch die Heldentaten von "Lawrence von Arabien".

Es ist eine archaische, anmutige Region aus skulpturartigen Bergkegeln und weiten Wüstenflächen, die über Jahrtausende vom Wind geformt wurden, ein Monument aus Stein, Sand, Licht und Zeit: Die monolithischen Gesteinsformationen treten als Riesen in einem Naturspektakel auf, das eine Geschichte aus geologischen Gegensätzen aus Horizontalen und Vertikalen erzählt. Mensch und Tier sind angesichts seiner Größe nur kleine, flüchtige Erscheinungen.

Die zivilisatorischen Dokumente im Wadi Rum reichen weit zurück. Mehr als 4000 Felszeichnungen, eingeritzt in den weichen Sandstein, stenographieren hieroglyphisch von Jagd und Tieren die Alltagsgeschichten jener Stämme vor 12 000 Jahren, die offensichtlich keine Mühe hatten in der extremen Natur zu überleben. Wasserquellen gab es bis heute genügend. Unter der Wüste des Wadi Rum befindet sich ein enormer Wasserspeicher. Die sogenannte Quelle von Lawrence von Arabien sprudelt noch immer, tränkt die Kamele, die Bewohner und den einsamen Baum, der, so die Einheimischen, 1000 Jahre alt sein soll. Es ist in manchen Bereichen auffällig grün in dieser Wüste, bodendeckendes Buschwerk, das den Kamelen als Futter und den Menschen als Holz zum Kochen dient.

Schon vor der Zeitrechnung durchwanderten die Karawanen das Land im vorderen Orient von Asien ans Mittelmeer und hinterließen bei den ansässigen Beduinen kulturelle Spuren. Wie auch die Nabatäer, die sich in dem Land zwischen Jordan und dem Roten Meer niederließen. Die Geschichte des Wadi Rum ist ewig und aktuell zugleich. Seine heutige Lage im Südwesten Jordaniens zwischen Israel, Saudi Arabien und dem Roten Meer hat es immer als Land des Transits ausgewiesen. Ein bestechend schönes Terrain, ein Stück Erde, das sich trotz aller vorübergehenden Vereinnahmungen seinen Charakter und seine natürliche Anmut bewahren konnte - ein Stück Ewigkeit, in dem die Zeit still zu stehen scheint, während in den umliegenden territorialen Nachbarschaften die Weltgeschichte tobt.


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pufpaffs Happy Hour

Die Kabarett-Show mit Sebastian Pufpaff und Gästen

Berliner Kulturbrauerei, Januar 2017

Ganzen Text anzeigen"Kabarett darf Spaß machen!" ist Sebastian Pufpaffs Berufsmotto. Daran hält er sich unbedingt auch als Gastgeber der Happy Hour.

Zum Beweis sind auch diese Woche wieder erlauchte Könner in Humorbelangen eingeladen: Andreas Rebers, Kirsten Fuchs, Vince Ebert, Hannes ...

Text zuklappen"Kabarett darf Spaß machen!" ist Sebastian Pufpaffs Berufsmotto. Daran hält er sich unbedingt auch als Gastgeber der Happy Hour.

Zum Beweis sind auch diese Woche wieder erlauchte Könner in Humorbelangen eingeladen: Andreas Rebers, Kirsten Fuchs, Vince Ebert, Hannes Ringlstetter und die Band Moop Mama.

Als einer der einer der gefragtesten Kabarettisten Deutschlands lädt Sebastian Pufpaff Kollegen - Newcomer wie alte Hasen - in die Kulturbrauerei zu 45 Minuten feinstem Programm aus Kabarett, Comedy und Musik. Die Show in der Berliner Kulturbrauerei ist ein bisschen wie Herr Pufpaff selbst: Klug, großmäulig, charmant, entlarvend, bissig und herzlich, und vor allem: urkomisch. Für Kabarett-Junkies genau das Richtige, aber Vorsicht: so ein Abend bietet Risiken und … Seitenstiche. Für 45 Minuten kurzweilige Unterhaltung sorgen in dieser Folge neben dem Gastgeber selbst:

Andreas Rebers: als selbst ernannter Betroffenheitskomiker und gnadenloser Spiegel-Vorhalter einer unserer Stammgäste.

Kirsten Fuchs: begabte Bühnenpoetin, talentierte Kolumnistin und dabei sau komisch: höchste Zeit für eine Einladung in die Happy Hour.

Vince Ebert: der studierte Physiker hat sich Wissenschaft und Humor gleichermaßen verschrieben und wagt bei uns einen Blick in die Zukunft.

Hannes Ringlstetter: Kabarettist, Musiker, Moderator - der Mann aus Bayern mit dem Lausbubencharme vereint alles, was man für eine Kombination aus Bühnenshow und Fernsehsendung können muss. Es ist seine erste Stippvisite in der Happy Hour.

Moop Mama: 10-köpfige Hip-Hop-Blaskapelle, die gerne mal im Einheitsoutfit auftreten und Urban Brass vom Feinsten spielen.


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nuhr im Ersten

Der Satiregipfel

Ganzen Text anzeigenDieter Nuhr widmet sich mit seinen Gästen der humorvollen und bissigen Beschäftigung mit dem Irrwitz des Alltags. Im Studio sind Ingo Appelt, Andreas Rebers und Torsten Sträter.

Ingo Appelt ist in absoluter Topform: Der Comedian verbreitet mit Vollgas einen ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenDieter Nuhr widmet sich mit seinen Gästen der humorvollen und bissigen Beschäftigung mit dem Irrwitz des Alltags. Im Studio sind Ingo Appelt, Andreas Rebers und Torsten Sträter.

Ingo Appelt ist in absoluter Topform: Der Comedian verbreitet mit Vollgas einen Optimismus, den wir gerade jetzt so gut gebrauchen können.
Andreas Rebers ist einer der vielseitigsten deutschen Kabarettisten und glänzt durch große Experimentierfreude.

Bei Torsten Sträter ist Idiotie nicht nur ein leeres Wort. Mit trockener, fast gelangweilter Sprechart liest er die wahnwitzigsten Geschichten vor und erzählt von gebrochenen Menschen und sonderbaren Begebenheiten.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:46
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bärenstarkes Kino

Kulturzeit extra - Berlinale 2017:

die Filme, die Stars, die Bären

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenUnmittelbar nach der Berlinale bewertet "Kulturzeit extra" die Bärenvergabe der Jury um Hollywoodveteran Paul Verhoeven. Welche Preise haben überrascht, gab es Fehlgriffe, wer ging leer aus?

Außerdem: alle Stars, Highlights und natürlich die Skandale und ...

Text zuklappenUnmittelbar nach der Berlinale bewertet "Kulturzeit extra" die Bärenvergabe der Jury um Hollywoodveteran Paul Verhoeven. Welche Preise haben überrascht, gab es Fehlgriffe, wer ging leer aus?

Außerdem: alle Stars, Highlights und natürlich die Skandale und Kontroversen. Rassismus, Revolution, Europa sind nur einige der Themen der diesjährigen Berlinale, die immer wieder ihren Ruf bekräftigt als Filmfest, das sich politisch einmischt.

So auch in vielen Dokumentarfilmen, die sich an der Wirklichkeit reiben und überraschende Einblicke in unsere Welt ermöglichen. In diesem Jahr knüpft die Berlinale zudem an ihre eigene Geschichte als Fenster zum Ostblock an. 70 Jahre nach Beginn des Kalten Krieges sind besonders viele Filme aus Osteuropa im Programm. Und: erstaunlich viele Filme von Frauen.

Mit Afrika gibt es einen ganzen Kontinent als Filmkosmos zu entdecken. Knapp 800 Filme sind auf der Berlinale zu sehen, "Kulturzeit extra" sortiert, bewertet und ordnet die wichtigsten Werke ein. Die Tops, die Flops und die Geheimtipps der "Kulturzeit"-Redaktion auf der Berlinale 2017.


Seitenanfang
22:32
VPS 22:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Giulias Verschwinden

Komödie, Schweiz 2009

Darsteller:
JessicaElisa Schlott
FatimaHannah Dietrich
CorneliaSusanne-Marie Wrage
MaxSamuel Weiss
u.a.
Buch: Martin Suter
Regie: Christoph Schaub
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigenWährend Giulia beim Frustshoppen einen Fremden trifft, mit dem sie ihren 50. Geburtstag verbringen möchte, sinnieren ihre Geburtstagsgäste angeregt über das Alter und zunehmende Jahrringe.

Drehbuchautor Martin Suter ist durch seine geistreich-unterhaltsamen ...

Text zuklappenWährend Giulia beim Frustshoppen einen Fremden trifft, mit dem sie ihren 50. Geburtstag verbringen möchte, sinnieren ihre Geburtstagsgäste angeregt über das Alter und zunehmende Jahrringe.

Drehbuchautor Martin Suter ist durch seine geistreich-unterhaltsamen Kolumnen und Romane einem breiten Publikum bekannt. Er observiert in seinen pointierten Dialogen die Sehnsucht, ewig jung bleiben zu wollen - von der Pubertät bis ins Seniorenalter.

Auch Jessica und Fatima, beide 14, shoppen - allerdings auf ihre Weise. Sie suchen ein Geburtstagsgeschenk und "finden" goldene Turnschuhe für den 18-jährigen Schwarm ihrer Herzen. Doch dem Ladendetektiv entgehen sie nicht. Cornelia und Max, die geschiedenen Eltern von Jessica, stehen vor den Trümmern ihres aufgeschlossenen Erziehungskonzeptes, als sie ihr Kind auf dem Polizeirevier abholen müssen. Wer ist schuld, dass die Tochter offensichtlich zu einer verlorenen Jugend gehört?

Über den Verlust der Jugend schmollt derweil Leonie, die sich an ihrem 80. Geburtstag gegen ihre Tochter, gegen die Altersresidenz, die Konventionen und gegen das Altsein auflehnt und ihre eigene Geburtstagsparty genussvoll sabotiert.

Regisseur Christoph Schaub, geboren 1958 in Zürich, hat sich autodidaktisch ausgebildet und realisiert seit 1984 Spiel- und Dokumentarfilme sowohl für das Fernsehen als auch für das Kino. Er ist der Regisseur der Publikumserfolge "Sternenberg" und "Jeune Homme". Sein letzter Film "Happy New Year" erhielt vier Nominierungen für den Schweizer Filmpreis und wurde unter anderem beim Internationalen Filmfestival in Moskau 2009 und in Locarno in der Sektion "Appellations Suisses" gezeigt.


Seitenanfang
23:57
VPS 23:55

Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Polizeiruf 110: Alptraum

Fernsehfilm, DDR 1981

Darsteller:
Hauptmann FuchsPeter Borgelt
Oberleutnant BergmannJürgen Zartmann
Oberleutnant FischerDietrich Körner
Oberleutnant HeimannDietmar Richter-Reinick
Bernd BroskeDieter Mann
u.a.
Buch: Fred Unger
Regie: Peter Vogel
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenBernd Broske ist von der Idee besessen, seiner Frau Angela ein luxuriöses Leben bieten zu müssen. Dafür schreckt er auch vor einem Einbruch nicht zurück und landet schließlich im Gefängnis.

Während er seine Strafe absitzt, verliebt sich Angela in einen anderen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenBernd Broske ist von der Idee besessen, seiner Frau Angela ein luxuriöses Leben bieten zu müssen. Dafür schreckt er auch vor einem Einbruch nicht zurück und landet schließlich im Gefängnis.

Während er seine Strafe absitzt, verliebt sich Angela in einen anderen Mann, traut sich aber nicht, dies Bernd zu gestehen. Als er vorzeitig aus der Haft entlassen wird, überrascht er seine Frau mit ihrem Freund Hanssen in der Wohnung und verliert die Kontrolle.

Mit dabei ist Wilhelm Gurak, den Bernd im Gefängnis kennengelernt hat. Auf der Flucht geraten sich die beiden Männer in die Haare.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:28
VPS 01:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Gone - Ich muss dich finden

Spielfilm, USA 2012

Darsteller:
JillAmanda Seyfried
Peter HoodWes Bentley
Sharon AmesJennifer Carpenter
PowersDaniel Sunjata
MollyEmily Wickersham
u.a.
Regie: Heitor Dhalia
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenWas, wenn er wiederkommt? Seit ihrer Entführung und Flucht vor einem brutalen Serienmörder lebt Jill in ständiger Angst. Und dann verschwindet eines Tages ihre Schwester.

Ihr Peiniger scheint zurückgekehrt zu sein, um sie doch noch zu zerstören. - "Mamma Mia"-Star ...

Text zuklappenWas, wenn er wiederkommt? Seit ihrer Entführung und Flucht vor einem brutalen Serienmörder lebt Jill in ständiger Angst. Und dann verschwindet eines Tages ihre Schwester.

Ihr Peiniger scheint zurückgekehrt zu sein, um sie doch noch zu zerstören. - "Mamma Mia"-Star Amanda Seyfried überzeugt in der Rolle einer traumatisierten jungen Frau, die nicht mehr Opfer sein will.

Vor einem Jahr wurde die junge Kellnerin Jill von einem gefährlichen Serienmörder aus ihrem Haus entführt und in einem tiefen Erdloch gefangen gehalten. Zwar konnte sie ihrem Peiniger in letzter Sekunde entkommen, doch seitdem plagt sie die nagende Angst vor seiner Rückkehr. Ihre schlimmsten Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten, als ihre geliebte Schwester Molly am Morgen vor einer wichtigen Klausur nicht in ihrem Bett liegt. Und auch Stunden später ist Molly noch nicht aufgetaucht. In ihrer Verzweiflung wendet sich Jill an die Polizei, die aber nicht bereit ist zu helfen. Vielmehr wird ihre Angst vor einer Entführung der Schwester für das Hirngespinst einer psychisch labilen Frau gehalten. Um das Leben ihrer Schwester zu retten, macht sich Jill selbst auf die Suche nach dem gefürchteten Täter. Und gerät darüber erneut in Lebensgefahr.

Mit dem packenden Thriller "Gone - Ich muss dich finden" gab der brasilianische Regisseur Heitor Dhalia 2012 sein Debüt in Hollywood. Der Film, der in Portland, Oregon, spielt und auch real existierende Schauplätze in die Handlung integriert, fesselt mit genretypischer Spannung und einer hervorragenden Hauptdarstellerin. Amanda Seyfried brilliert in der Rolle des traumatisierten Entführungsopfers und beweist damit wieder einmal ihre Vielseitigkeit. Seit Beginn ihrer Karriere widmet sich die begabte Schauspielerin unterschiedlichsten Projekten wie der romantischen Komödie "Briefe an Julia" (2010), dem Fantasy-Thriller "Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond" (2011), der Musical-Verfilmung "Les Misérables" (2012) oder dem biographischen Erotikdrama "Lovelace" (2013). Weltweite Bekanntheit erreichte Amanda Seyfried, die auch eine Gesangsausbildung genoss, durch die Musical-Verfilmung "Mamma Mia!" (2008) an der Seite von Meryl Streep, Pierce Brosnan und Colin Firth.


Seitenanfang
2:59
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Elementarteilchen

Spielfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
BrunoMoritz Bleibtreu
MichaelChristian Ulmen
ChristianeMartina Gedeck
AnnabelleFranka Potente
JaneNina Hoss
Brunos VaterUwe Ochsenknecht
u.a.
Regie: Oskar Roehler
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigenBis zum Teenageralter wussten die Halbbrüder Michael und Bruno nichts voneinander. Schuld daran ist ihre ebenso egoistische wie exzentrische Mutter Jane.

Um ein unbekümmertes Leben zwischen Berliner Jet-Set und indischem Ashram führen zu können, hatte sie ihre ...
(Degeto/ARD/BR/NDR)

Text zuklappenBis zum Teenageralter wussten die Halbbrüder Michael und Bruno nichts voneinander. Schuld daran ist ihre ebenso egoistische wie exzentrische Mutter Jane.

Um ein unbekümmertes Leben zwischen Berliner Jet-Set und indischem Ashram führen zu können, hatte sie ihre Söhne bei den Großmüttern aufwachsen lassen. Als Erwachsene kreuzen sich die Wege der beiden unterschiedlichen Brüder erneut am Totenbett ihrer Rabenmutter.

Der introvertierte Michael ist inzwischen ein renommierter Molekularbiologe. Aus Angst vor der eigenen Courage hat er jedoch seine Forschungen über asexuelle Fortpflanzung abgebrochen. Nun ist er auf dem Sprung nach Irland, um das ambitionierte Projekt doch noch zu vollenden, als er seine Jugendliebe Annabelle wieder trifft, die immer auf ihn gewartet hat.

Bruno verdingt sich derweil als Literaturlehrer und ist ein verkrachter Schriftsteller. Als sein sexistischer und rassistischer Roman nicht publiziert wird, seine Ehe scheitert und man ihn wegen sexueller Belästigung einer Schülerin suspendiert, begibt er sich in psychiatrische Behandlung. Nur mühsam kommt er wieder auf die Beine. In einem esoterischen Urlaubscamp lernt Bruno die sinnliche und sensible Christiane kennen, eine Seelenverwandte, mit der er endlich seine Obsessionen ausleben kann. Doch das Glück der Brüder ist nur von kurzer Dauer, denn beide Frauen erkranken schwer.


(Degeto/ARD/BR/NDR)


Seitenanfang
4:44
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Howl - Das Geheul

Spielfilm, USA 2010

Darsteller:
Allen GinsbergJames Franco
Ralph McIntoshDavid Strathairn
Jake EhrlichJon Hamm
Richter Clayton HornBob Balaban
Luther NicholsAlessandro Nivola
u.a.
Regie: Rob Epstein, Jeffrey Friedman
Länge: 77 Minuten

Ganzen Text anzeigenSan Francisco, Mitte der 1950er-Jahre: Nach der Veröffentlichung des ersten Lyrik-Bandes des damals noch unbekannten Allen Ginsberg wird sein Verleger von der Staatsanwaltschaft verklagt.

Diese stuft das in dem Buch enthaltene Gedicht "Howl" wegen der teilweise ...
(ARD)

Text zuklappenSan Francisco, Mitte der 1950er-Jahre: Nach der Veröffentlichung des ersten Lyrik-Bandes des damals noch unbekannten Allen Ginsberg wird sein Verleger von der Staatsanwaltschaft verklagt.

Diese stuft das in dem Buch enthaltene Gedicht "Howl" wegen der teilweise vulgären Wortwahl als "obszön" ein. Da die Verbreitung obszöner Schriften eine Straftat ist, muss sich Verleger Ferlinghetti vor Gericht verantworten. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Unterstützt von einer Gruppe von Bürgerrechtlern will er nun beweisen lassen, dass es sich bei dem Gedicht um ein Kunstwerk handelt. Ferlinghettis Anwalt Jake Ehrlich und der Ankläger, Staatsanwalt Ralph McIntosh, nehmen eine ganze Reihe von Zeugen ins Verhör, um ihre jeweiligen Positionen bestätigen zu lassen. Parallel dazu sieht man Ginsberg im ausführlichen Gespräch mit einem Journalisten, dem er seine Arbeitsweise, seine Inspirationsquellen und seine Motive erläutert; in Animationsfilm-Einschüben werden einige seiner Gedichte visualisiert. "Kunst oder Schmutz?", lautet derweil die Frage im Gerichtssaal, die von Literaturexperten wie dem Professor David Kirk und dem Autor und Kritiker Mark Schorer beantwortet werden soll. Die Einschätzungen fallen sehr gegensätzlich aus.


(ARD)