Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 17. Februar
Programmwoche 07/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:22
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenDie Geschichte der Zukunft
Gespräch mit Joachim Radkau

Schwerpunkt: Berlinale-Zoom
IS-Terror und dessen Folgen im Kino

Im Rausch der Tiefe
Unterwasserarchäologe Frank Goddio

Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen
Das neue Buch von ...

Text zuklappenDie Geschichte der Zukunft
Gespräch mit Joachim Radkau

Schwerpunkt: Berlinale-Zoom
IS-Terror und dessen Folgen im Kino

Im Rausch der Tiefe
Unterwasserarchäologe Frank Goddio

Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen
Das neue Buch von Yuval Noah Harari

Die Fotografin Jila Deham
Weltpremiere in Berlin


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenUnkraut-Drohnen
Gezielt und weniger spritzen

Zu viel Pestizide
Zwei Drittel aller Amphibienarten gelten als gefährdet

Ärztestreik in Kenia
Korruption und Misswirtschaft auch im Gesundheitssystem

Ernüchternde Bilanz
IGEL-Leistungen ...

Text zuklappenUnkraut-Drohnen
Gezielt und weniger spritzen

Zu viel Pestizide
Zwei Drittel aller Amphibienarten gelten als gefährdet

Ärztestreik in Kenia
Korruption und Misswirtschaft auch im Gesundheitssystem

Ernüchternde Bilanz
IGEL-Leistungen in der Kritik

Arme Reiche
Junge Disziplin Reichtumsforschung


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenDie Geschichte der Zukunft
Gespräch mit Joachim Radkau

Schwerpunkt: Berlinale-Zoom
IS-Terror und dessen Folgen im Kino

Im Rausch der Tiefe
Unterwasserarchäologe Frank Goddio

Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen
Das neue Buch von ...

Text zuklappenDie Geschichte der Zukunft
Gespräch mit Joachim Radkau

Schwerpunkt: Berlinale-Zoom
IS-Terror und dessen Folgen im Kino

Im Rausch der Tiefe
Unterwasserarchäologe Frank Goddio

Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen
Das neue Buch von Yuval Noah Harari

Die Fotografin Jila Deham
Weltpremiere in Berlin


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenUnkraut-Drohnen
Gezielt und weniger spritzen

Zu viel Pestizide
Zwei Drittel aller Amphibienarten gelten als gefährdet

Ärztestreik in Kenia
Korruption und Misswirtschaft auch im Gesundheitssystem

Ernüchternde Bilanz
IGEL-Leistungen ...

Text zuklappenUnkraut-Drohnen
Gezielt und weniger spritzen

Zu viel Pestizide
Zwei Drittel aller Amphibienarten gelten als gefährdet

Ärztestreik in Kenia
Korruption und Misswirtschaft auch im Gesundheitssystem

Ernüchternde Bilanz
IGEL-Leistungen in der Kritik

Arme Reiche
Junge Disziplin Reichtumsforschung


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenMarkus Söder, Politiker
Aktuell präsentieren sich CDU und CSU versöhnt miteinander. In der Sendung erklärt Söder, ob die Parteien noch zusammen passen und spricht über den Politik-Stil von Donald Trump.

Prof. Tanjev Schultz, Autor
Er arbeitet als ...

Text zuklappenMarkus Söder, Politiker
Aktuell präsentieren sich CDU und CSU versöhnt miteinander. In der Sendung erklärt Söder, ob die Parteien noch zusammen passen und spricht über den Politik-Stil von Donald Trump.

Prof. Tanjev Schultz, Autor
Er arbeitet als Professor für Journalismus an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Für das Buch "Kapuzenmänner" hat er sich mit dem Ku-Klux-Klan in Deutschland beschäftigt.

Frederik Obermaier, Journalist
Obermaier hat das Buch gemeinsam mit Schultz geschrieben. In der Sendung spricht der Journalist über die Entstehungsgeschichte der Klans und sagt, wie viele Klans es in Deutschland gibt.

Sabine und Martina, Zwillingsschwestern
Sie haben sich für ein Leben als Adoptivmutter entschieden. Insgesamt haben Sabine und Martina zehn Kinder. Die Schwestern sprechen über ihren Weg zur Großfamilie.


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigenHugo Portisch feiert in wenigen Tagen seinen 90. Geburtstag. Zu diesem Anlass trifft er in "STÖCKL." auf seinen guten Freund, den deutschen Liedermacher Wolf Biermann.

Die beiden Männer könnten hinsichtlich ihrer politischen Prägung kaum unterschiedlicher sein: ...
(ORF)

Text zuklappenHugo Portisch feiert in wenigen Tagen seinen 90. Geburtstag. Zu diesem Anlass trifft er in "STÖCKL." auf seinen guten Freund, den deutschen Liedermacher Wolf Biermann.

Die beiden Männer könnten hinsichtlich ihrer politischen Prägung kaum unterschiedlicher sein: Portisch stammt aus bürgerlichem Haus, Biermann war überzeugter Kommunist. Verbunden sind sie durch ihre beiden großen Lieben - jene zur Politik und jene zu ihren Frauen.

Die Lebensgeschichte von Liedermacher Wolf Biermann ist zugleich außer-gewöhnliches Zeugnis der deutschen Nachkriegsgeschichte: Der Verlust seines Vaters im KZ Auschwitz beeinflusste maßgeblich seine Entscheidung, mit 16 freiwillig in die DDR zu gehen, weil er sie für das bessere Deutschland hielt. Mit seinen kritischen Texten fiel der heute 80-Jährige jedoch in Ungnade und wurde 1976 ausgebürgert - die Proteste dagegen gelten als Anfang vom Ende der DDR.

Hugo Portisch ist für seine außergewöhnliche journalistische Tätigkeit an den Hotspots des Weltgeschehens, seinen Weitblick und seine Analysen der heimischen und internationalen Politik bekannt. Im Austausch mit Wolf Biermann zeigt der "Geschichtslehrer der Nation" in "STÖCKL." ganz andere Facetten. Ein sehr persönliches Gespräch über Freundschaft im Alter, die Liebe und darüber, was die beiden der Welt hinterlassen wollen.


(ORF)


Seitenanfang
12:29
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Thema: Der Komponist Helmut Oehring

Ganzen Text anzeigenDer Komponist Helmut Oehring bringt die Welt von Gehörlosen und Musikern zusammen. Wie das geht? Das zeigt Carla Kilian in "Sehen statt Hören".

Helmut Oehring wird 1961 als jüngstes Kind gehörloser Eltern in Ostberlin geboren. Er sucht sich einen Schutzraum in der ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Komponist Helmut Oehring bringt die Welt von Gehörlosen und Musikern zusammen. Wie das geht? Das zeigt Carla Kilian in "Sehen statt Hören".

Helmut Oehring wird 1961 als jüngstes Kind gehörloser Eltern in Ostberlin geboren. Er sucht sich einen Schutzraum in der Musik. Professoren der Berliner Musikakademie erkennen sein Talent und fördern ihn als Meisterschüler. Heute komponiert er auch für Gehörlose.

"Gehörlose werden die Landschaft der Musik nie wirklich verstehen. Und die Musiker, die vom Klang leben, werden die Stille der Gehörlosen nie wirklich verstehen. Eigentlich schließen sich diese beiden Welten aus. Sie sind sogar Bedrohung einander." Dieses Zitat stammt von einem Komponisten, der genau diese zwei Welten zusammenbringt: Helmut Oehring.

Als Kind gehörloser Eltern ist Helmuts Welt still - obwohl er selbst hörend ist. Als Helmut mit vier Jahren immer noch kein Wort spricht, kommt er auf Anweisung des Jugendamtes tagsüber in eine Familie mit acht Kindern. Als eine "Art Urknall" bezeichnet er diese Erfahrung. Für Helmut Oehring eröffnet sich eine neue Welt, die Kommunikation mit Hörenden ist plötzlich ein neues Zentrum in seinem Leben. Doch für seine Eltern ist das eine Art Entfremdung des eigenen Kindes. Und auch Helmut wünscht sich immer häufiger, dass seine Eltern hören könnten. Er schämt sich, wird in der Schule gemobbt, muss gleichzeitig Stimme und Ohr für seine Eltern sein - und schützt sie gleichzeitig vor Anfeindungen und Verletzungen, indem er ihnen nicht davon berichtet, was die Umwelt über sie sagt.

In dieser Zeit sucht sich Helmut einen eigenen Schutzraum: Er hört Musik - eine Welt, die dem Rest der Familie nicht zugänglich ist. Der lange Weg zur Musik. Als er schließlich die Schule beendet, schaut er sich nach einer Ausbildung um. Die Auswahl ist in der DDR nicht groß. Er geht zum Autobahn-Baukombinat. Eine laute Truppe, die so gar nicht zu dem stillen jungen Mann passt. Doch hier lernt er Torsten kennen. Mit ihm verbindet ihn die Liebe zur Musik. Seine Vorbilder sind westliche Musiker. Er übt Gitarre, bis die Finger wund sind - und noch länger. Die DDR engt ihn ein, er fällt der Stasi auf, weil er den Wehrdienst verweigert und in der Friedensbewegung aktiv ist, sein Bruder wird beim Fluchtversuch schwer verwundet.

Nach der Ausbildung sucht sich Helmut Arbeit als Friedhofsgärtner und Küstergehilfe - und beginnt mit dem Orgelspiel. Doch dann verliert er vorübergehend den Faden seines Lebens: Er wird drogenabhängig. Es ist schließlich der Drang zu komponieren, der ihn aus der Sucht befreit. Professoren der Berliner Musikakademie erkennen sein Talent und fördern ihn als Meisterschüler. Aber Musik allein genügt ihm nicht, er möchte auch Geschichten erzählen und vertont Texte. Damit sucht er den Kontakt zur Gehörlosenwelt. Heute komponiert er auch für Gehörlose.


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Elektroflieger

Mit Strom in die Luft

Film von Arno Trümper

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenNicht nur Autos, auch Flugzeuge werden künftig elektrisch angetrieben. Davon ist Luftfahrtingenieur Calin Gologan überzeugt. Und er will den Beweis antreten.

Sein Ziel ist es, das erste alltagstaugliche Serienflugzeug mit Elektromotor anzubieten. Um die ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenNicht nur Autos, auch Flugzeuge werden künftig elektrisch angetrieben. Davon ist Luftfahrtingenieur Calin Gologan überzeugt. Und er will den Beweis antreten.

Sein Ziel ist es, das erste alltagstaugliche Serienflugzeug mit Elektromotor anzubieten. Um die Zuverlässigkeit der "Electra One" zu beweisen, will er über die Alpen und sogar über das Mittelmeer fliegen. Der Film begleitet ihn zwei Jahre lang bei seinem Projekt.

Calin Gologan weiß: Sein Flugzeug muss besonders leicht sein, damit die Akkus auch eine solch lange Strecke durchhalten. Und es braucht eine ausgeklügelte Steuerelektronik, damit sie während des Flugs durch Solarzellen aufgeladen werden können. Kann dieses ehrgeizige Projekt ohne Unterstützung eines Großkonzerns gelingen?

Vor etwa 100 Jahren verhalf der Verbrennungsmotor Flugzeugen zum Durchbruch. Ein Meilenstein war seinerzeit der erste wagemutige Flug über das Mittelmeer, der dem französischen Flugpionier Roland Garros gelang. Jetzt steht ein neuer Umbruch bevor. Der Elektroantrieb für Flugzeuge steht kurz vor seiner Alltagstauglichkeit. Sowohl die großen Konzerne als auch engagierte Pioniere arbeiten an diesem Antrieb der Zukunft. Sie wissen: der Treibstoff für die bisherigen Verbrennungsmotoren wird immer knapper und teurer werden, Alternativen müssen her. So versucht die technisch hochgerüstete "Solar Impulse" des Schweizers Abenteurers Bertrand Piccard gerade die Welt zu umrunden, und auch der Großkonzern Airbus hat ein kleines Spezialflugzeug mit elektrischen Antrieb entwickelt.


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
14:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der große Jumbo-Check

Inspektion am Frankfurter Flughafen

Film von Harald Henn

(aus der ARD-Reihe "Hessenreporter")

Ganzen Text anzeigenAlle zwei Jahre müssen die Boeings der Lufthansa in den C-Check, eine Art Fitness-Test für die Maschinen, damit sie beim Fliegen schön oben bleiben.

50 Männer und eine Frau - das ist das Team, das den Jumbojet "Mülheim" intensiv auf Sicherheitsmängel untersuchen ...
(ARD/HR)

Text zuklappenAlle zwei Jahre müssen die Boeings der Lufthansa in den C-Check, eine Art Fitness-Test für die Maschinen, damit sie beim Fliegen schön oben bleiben.

50 Männer und eine Frau - das ist das Team, das den Jumbojet "Mülheim" intensiv auf Sicherheitsmängel untersuchen soll. Mit ihren Kollegen hat Antje Koslowski genau eine Woche Zeit, den gewaltigen Jumbo "Mülheim" bis auf die letzte Schraube zu überprüfen.

Als Mechanikerin bei der "Technik Langstrecke" in Frankfurt fand sie ihren Traumberuf. "Ab und zu mal nach Hause zu kommen und nach 'Fuel' oder Fett zu stinken - das ist dann halt so", resümiert sie in ihrer stoischen Art.

Bei dem C-Check, der etwa 500 000 Euro kostet, ist sie dafür verantwortlich, dass die Rods ausgetauscht werden - Stabilisierungsstangen im Heck, die bei der "Mühlheim" schwer gewackelt hatten. Zu allem Übel sind die nicht vorrätig in Frankfurt, müssen im Boeing-Werk in Seattle, USA, bestellt werden. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Denn im Flugplan ist die "Mühlheim" längst wieder fest gebucht. Ihr Ziel ist Rio de Janeiro.


(ARD/HR)


Seitenanfang
14:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Gepäckkontrolleure vom Flughafen

Film von Silke Kujas

(aus der ARD-Reihe "Hessenreporter")

Ganzen Text anzeigenFür die Zöllner am Frankfurter Flughafen heißt es: Augen auf. Der Artenschutz ist ihr Spezialgebiet. Der Film beobachtet, wie Zollbeamte und ihre Hunde nach Verbotenem schnüffeln.

Meist früh am Morgen landen am Frankfurter Flughafen Maschinen aus Fernost, ...
(ARD/HR)

Text zuklappenFür die Zöllner am Frankfurter Flughafen heißt es: Augen auf. Der Artenschutz ist ihr Spezialgebiet. Der Film beobachtet, wie Zollbeamte und ihre Hunde nach Verbotenem schnüffeln.

Meist früh am Morgen landen am Frankfurter Flughafen Maschinen aus Fernost, Südamerika oder Afrika. Aus diesen Ländern bringen Reisende immer wieder Souvenirs mit, die aus Tieren oder Pflanzen gefertigt sind, die unter Artenschutz stehen.

Seien es Taschen und Schuhe aus Schlangen- oder Krokoleder oder Schnitzereien aus Elfenbein. All das darf nicht eingeführt werden.
Der Blick in die Reisekoffer gilt also nicht nur versteckten Drogen oder Alkohol. Sondern auch allem, was gegen den Artenschutz verstößt.
Das können auch Muscheln, Schnecken oder Korallen sein, die am Strand gesammelt wurden. Viele Urlauber stecken sie ahnungslos ins Gepäck und wissen nichts von den Einfuhrverboten. Aber es gibt auch die, die über Artenschutz Bescheid wissen und geschützte Produkte mit vollem Wissen in die EU schmuggeln wollen, um so Geschäfte zu machen.


(ARD/HR)


Seitenanfang
15:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Jagd auf Schmuggler

Beim Zoll am Frankfurter Flughafen

Film von Rütger Haarhaus

Ganzen Text anzeigenDer Frankfurter Flughafen ist einer der größten Flughäfen der Welt und einer der Hauptumschlagplätze im weltweiten illegalen Drogenhandel. Viel Arbeit für die Mitarbeiter des Zollhauptamtes.

Rütger Haarhaus begleitet die Zöllner und ihre vierbeinigen Helfer im ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDer Frankfurter Flughafen ist einer der größten Flughäfen der Welt und einer der Hauptumschlagplätze im weltweiten illegalen Drogenhandel. Viel Arbeit für die Mitarbeiter des Zollhauptamtes.

Rütger Haarhaus begleitet die Zöllner und ihre vierbeinigen Helfer im Dienst. In nur zwei Tagen stellen sie zehn Kilo Kokain und mehrere Kilo Cannabis sicher. Manchmal staunen selbst die erfahrenen Männer vom Zoll noch über neue Tricks und Techniken.

Der Mann aus Ghana war ihnen bei der Einreise verdächtig erschienen. Ein Volltreffer für die Männer vom Zoll: 79 Päckchen Kokain zeigen sich auf dem Röntgenbild, im Darm dicht aneinandergereiht. Marktwert auf der Straße: über 200 000 Euro. Sobald er alles von sich gegeben hat, wird der Afrikaner dem Haftrichter vorgeführt

Sie entdecken zwei Körperschmuggler mit jeweils einem Kilo Kokain im Bauch. Enorme Kreativität zeigen die Schmuggler im Postversand: Buchdeckel aus Haschisch, Cornflakes voll Kokain oder Jeansjacken mit Drogenfracht, eingenäht im Rückenfutter. Rütger Haarhaus berichtet vom täglichen Kampf gegen immer dreistere Schmuggler.


(ARD/HR)


Seitenanfang
15:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wenn Schiffe Fahrstuhl fahren

Entdeckungen am Finowkanal

Film von Manuela Jödicke

Ganzen Text anzeigenAn guten Tagen hat der passionierte Wassersportler und Bootsverleiher Johannes Kroel schon mal an die 80 Kanus verliehen - an Menschen, die den Finowkanal mit Muskelkraft entdecken wollen.

Wirtschaftlich spielt der Kanal heute keine Rolle mehr - dafür erlebte er in ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenAn guten Tagen hat der passionierte Wassersportler und Bootsverleiher Johannes Kroel schon mal an die 80 Kanus verliehen - an Menschen, die den Finowkanal mit Muskelkraft entdecken wollen.

Wirtschaftlich spielt der Kanal heute keine Rolle mehr - dafür erlebte er in den letzten Jahren eine touristische Wiedergeburt und ist durchgängig befahrbar. Genügend Gründe für Johannes Kroel, seinen Rotwein abends am Ufer des Kanals zu trinken.

Dem Charme der Region erliegen Freizeitsportler aus ganz Deutschland. Der romantische Kanal im Eberswalder Urstromtal reicht vom langen Trödel bei Liebenwalde bis zur Alten Oder. Was ihn so faszinierend macht, sind nicht nur Biber und Kraniche - sondern auch die geschichtlichen Schätze, wie das Schiffshebewerk Niederfinow und der Forstbotanische Garten. Verführerisch ist auch der gehaltvolle Spritzkuchen, der 1832 das erste Mal in Eberswalde gebacken wurde. Fraglich, ob es eine glückliche Fügung ist, das Easy-Jet und Ryan-Air sich nicht auf dem Flughafen Finow ansiedelten - immerhin bleibt man ungestört.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
16:29
VPS 16:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hamburg - Hafen mit Herz (1/2)

Der Schipper und der Kapitän

Film von Ulrich Patzwahl

Ganzen Text anzeigenUm zehn Prozent soll der Hamburger Hafen in diesem Jahr wachsen. 13 000 Schiffe und zehn Millionen Container. Der Film stellt diesen Zahlen zwei menschliche Geschichten gegenüber.

Der Arbeit des Frachtschiff-Kaptäns Reinhard Hamm und der angehenden "Hafenschipperin" ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenUm zehn Prozent soll der Hamburger Hafen in diesem Jahr wachsen. 13 000 Schiffe und zehn Millionen Container. Der Film stellt diesen Zahlen zwei menschliche Geschichten gegenüber.

Der Arbeit des Frachtschiff-Kaptäns Reinhard Hamm und der angehenden "Hafenschipperin" Anita gibt der Hafen den Takt vor. Für den Blick zurück ist Ewerführer Harry Braun zuständig. Er sucht in der Moderne den Hafen von früher.

"Ausschlafen kann ich auf See!" Wenn Kapitän Reinhard Hamm nach Hamburg kommt, wird 36 Stunden lang repariert, Proviant gebunkert, abgerechnet. Und Container werden getauscht, ohne Pause. Das ist nun mal die Bestimmung, der Zweck seines Schiffes, seiner "Annaland", so schnell es geht, so viel es geht.

Anita will auch Schiffe steuern, am liebsten die Fähre zur Nordseeinsel Spiekeroog, wo sie ihre Kindheit verbracht hat. Aber der Weg zum Traumberuf ist mühsam: drei Jahre dauert die Ausbildung zum "Hafenschipper", drei Jahre Männerwelt, von halb fünf in der Frühe bis spät nach Feierabend, auf dem Hafengeburtstag.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:29
VPS 17:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hamburg - Hafen mit Herz (2/2)

Die Decksfrau und die Drogenjäger

Film von Ulrich Patzwahl

Ganzen Text anzeigenUm zehn Prozent soll der Hamburger Hafen in diesem Jahr wachsen. 13 000 Schiffe und zehn Millionen Container. Der Film stellt diesen Zahlen zwei menschliche Geschichten gegenüber.

Der Arbeit der Touristenschiffer Kalli und Erika Bülow und des Zollkommissars Kai ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenUm zehn Prozent soll der Hamburger Hafen in diesem Jahr wachsen. 13 000 Schiffe und zehn Millionen Container. Der Film stellt diesen Zahlen zwei menschliche Geschichten gegenüber.

Der Arbeit der Touristenschiffer Kalli und Erika Bülow und des Zollkommissars Kai Wichmann gibt der Hafen den Takt vor. Für den Blick zurück ist Ewerführer Harry Braun zuständig. Er sucht in der Moderne den Hafen von früher.

Kalli Bülows Schiff wird gerade erst gebaut, ein bisschen "schicker" soll es werden als die alten Barkassen, mit denen er jeden Tag, jede Stunde fährt."Große Hafenrundfahrt, mit Speicherstadt", ruft Kallis Ehefrau Erika den Touristen entgegen. Und Kalli ergänzt: "Toilette an Bord!"

Zollkommissar Kai Wichmann schließlich darf bei allen großen und kleinen Schiffen, Terminals und Werften den Überblick nicht verlieren: Wo ist die Schmuggelware? Wer sieht aus wie ein Drogenkurier? Immerhin hilft ihm, kurz vor seiner Pensionierung, Kollege Samy dabei - Hamburgs erfolgreichster Drogenhund.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenAlbtraum vieler Patienten
OP-Besteck vergessen, Infarkt übersehen: Immer mehr Patienten beklagen Ärztefehler

Was tun bei Ärztepfusch?
Rechtsanwalt Simon Kanz gibt Tipps für Patienten

Notaufnahme in Not
Überlaufene und unterbesetzte Ambulanzen ...

Text zuklappenAlbtraum vieler Patienten
OP-Besteck vergessen, Infarkt übersehen: Immer mehr Patienten beklagen Ärztefehler

Was tun bei Ärztepfusch?
Rechtsanwalt Simon Kanz gibt Tipps für Patienten

Notaufnahme in Not
Überlaufene und unterbesetzte Ambulanzen führen zu Fehldiagnosen

Trump auf der Couch
Ernsthafte Diskussion um den Geisteszustand des US-Präsidenten

Die #Nylonstrumpfhose
Schick und praktisch: Mehr als nur ein Kleidungsstück

Hungriger Heerwurm
Raupenplage bedroht die Maisernte in Afrika


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Sicherheitskonferenz in München
Trumps Vizepräsident wird erwartet

Denkwürdige Pressekonferenz
Trump lobt sich und greift Medien an

Betriebsversammlung bei Opel
Was bedeutet ein Verkauf an Peugeot?


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenKulturkampf in Polen
Die national-konservative Regierung krempelt den Staat tiefgreifend um - das betrifft auch die Kultur.

Berlinale 2017
Ein Gespräch mit dem Filmkritiker und Filmwissenschaftler Daniel Kothenschulte.

Der Architekt Francis ...

Text zuklappenKulturkampf in Polen
Die national-konservative Regierung krempelt den Staat tiefgreifend um - das betrifft auch die Kultur.

Berlinale 2017
Ein Gespräch mit dem Filmkritiker und Filmwissenschaftler Daniel Kothenschulte.

Der Architekt Francis Kéré
Ausstellung über einen der wichtigsten Vertreter sozial engagierter Architektur in München.

"Hello, Robot" im Vitra-Design-Museum
Design zwischen Mensch und Maschine im Museum in Weil am Rhein


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Unser Trinkwasser in Gefahr

Film von Andreas Orth

Ganzen Text anzeigenDas Trinkwasser macht in Norddeutschland immer wieder Schlagzeilen. Legionellen, Nitrate, Medikamenteneinträge - die Liste wird immer länger. Hat es seinen guten Ruf noch verdient?

Trinkwasser ist zwar das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland, doch es ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDas Trinkwasser macht in Norddeutschland immer wieder Schlagzeilen. Legionellen, Nitrate, Medikamenteneinträge - die Liste wird immer länger. Hat es seinen guten Ruf noch verdient?

Trinkwasser ist zwar das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland, doch es gibt dennoch besorgniserregende Fakten. - Die Dokumentation geht ihnen auf den Grund, recherchiert Ursachen und zeigt, wie Verbraucher vorsorgen und sich schützen können.

In norddeutschen Brunnen messen Experten immer häufiger zu hohe Schadstoffwerte. Mal finden sich krebserzeugendes Nitrat im Grundwasser, mal giftige Pestizide. Die Mengen sind noch vertretbar, aber die EU mahnt bereits an, dass die Wasserqualität hierzulande zu wünschen übrig lasse. Auch Wasser-Experten sind beunruhigt, denn steigt die Verunreinigung weiter, ist in den nächsten Jahren auch das in Norddeutschland als Trinkwasser genutzte Grundwasser betroffen. Ist dieses Wasser durch Nitrat, das meist aus der Landwirtschaft stammt, versalzen, ist es für immer verdorben.

Der Schadstoff-Cocktail im Trinkwasser - wie hoch ist er? Viele Verbraucher sind verunsichert und setzen auf Wasserfilter. Aber nützen diese wirklich? Für die Sendung wurde auch das Leitungswasser norddeutscher Großstädte untersucht. Die Ergebnisse deuten daraufhin, dass sich bereits auch Medikamentenrückstände auf dem Weg ins Trinkwasser zweier Großstädte befinden. Vorsorge ist also nötiger denn je.

Wasser kann tödlich sein. Das zeigte der Ausbruch von gefährlichen Bakterien im März 2016 in Bremen. Legionellen sind eine oft unterschätzte Gefahr aus unserem Wasser. Sie nisten nicht nur in Kühlwerken sondern auch in Leitungen und Duschen. Jede Wohnung kann bei falscher Wartung zum Ausbruchsherd werden. Der Film gibt Tipps, wie man sich davor schützen kann.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Zukunft der Rente

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Riester-Rente
Hält sie, was sie verspricht?

Rentner-Armut
Für wen reicht die Rente noch?

Vorbild-Rente
Funktioniert das Modell Österreich?


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Matthias Pupat

Erstausstrahlung

Venezuela: Ein Land am Abgrund
Die Folgen der Wirtschaftskrise

Kenia: Herzenssache
Hilfe für Kinder in Nairobi

Bosnien: Das "war hostel"
"außendienst" auf Zeitreise


Seitenanfang
22:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:36
VPS 22:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bärenstarkes Kino

Julia

Spielfilm, Frankreich/USA 2008

Darsteller:
JuliaTilda Swinton
MitchSaul Rubinek
ElenaKate del Castillo
TomAidan Gould
u.a.
Regie: Erick Zonca
Länge: 139 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine Alkoholikerin entführt ein Kind, um von dessen Großvater Geld zu erpressen und damit ihr miserables Leben in bessere Bahnen zu lenken.

Ihr Plan erweist sich als höchst dürftig und mündet in eine turbulente Flucht nach Mexiko. - Drama, Road Movie und Thriller ...

Text zuklappenEine Alkoholikerin entführt ein Kind, um von dessen Großvater Geld zu erpressen und damit ihr miserables Leben in bessere Bahnen zu lenken.

Ihr Plan erweist sich als höchst dürftig und mündet in eine turbulente Flucht nach Mexiko. - Drama, Road Movie und Thriller um eine ebenso provozierende wie faszinierende Frau.

Julia ist 40, Alkoholikerin und eine furiose Lügnerin. Zwischen Wodka-Exzessen und One-Night-Stands versucht sie vergeblich, die Tiefschläge des Lebens zu parieren. Als sie auch noch ihren Job verliert, setzt sie alles auf eine Karte: Angestachelt von ihrer mexikanischen Nachbarin, kidnappt sie deren Sohn, den achtjährigen Tom, aus der Obhut seines reichen Großvaters. Dieser setzt seine Leute auf Julia an, die sich, während sie auf das Geld wartet, mit den falschen Leuten einlässt. Sie halten Julia für eine reiche Amerikanerin und kidnappen ihrerseits Tom, um Julia zu erpressen.

Eric Zoncas in den USA und Mexiko gedrehter Film ist packendes Alkoholiker-Drama, rasantes Road Movie und spannender Entführungsthriller in einem. Und vor allem ist der Film eine Tour de Force der Ikone des zeitgenössischen britischen Kinos, Tilda Swinton, die als Julia alle Register ihres Könnens zieht. Julia ist eine provozierende und faszinierende Frauenfigur. Und es ist Tilda Swintons Leistung, sie so überzeugend zu spielen, dass die Spannung der Charakterstudie die äußere Action in den Schatten stellt.


Seitenanfang
0:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Berlinale-Studio (7/7)

Moderation: Bettina Rust

Ganzen Text anzeigenSieben Mal berichtet das "Berlinale-Studio" aus dem Festivalpalast über das Geschehen am Potsdamer Platz. Moderatorin Bettina Rust begrüßt dazu die Stars des Festivals im Studio.

Sie spricht mit Schauspielern und Regisseuren über ihre Filme und ihre schönsten ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenSieben Mal berichtet das "Berlinale-Studio" aus dem Festivalpalast über das Geschehen am Potsdamer Platz. Moderatorin Bettina Rust begrüßt dazu die Stars des Festivals im Studio.

Sie spricht mit Schauspielern und Regisseuren über ihre Filme und ihre schönsten Berlinale-Erlebnisse. Dazu stellen Kinoexperten die wichtigsten Filme des Tages vor und zeigen die Trends und Themen der 67. Berlinale.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:26
VPS 01:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Annette Leiterer

Schmutziges Handwerk
Die Klatschpresse phantasiert über Schumacher

Tägliches Handwerk
Faktencheck in den Medien

Genaues Handwerk
Graphic Novels als kritischer Journalismus

Walulis' Medientypen
Der Producer


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:56
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenTrump Today
Die Nachrichten aus den USA

Car Wars
"Rückkehr der VWdi-Ritter"

Realer Irrsinn
Doppelter Busverkehr in Gotha

Dresden
Bewerbung als Kulturhauptstadt

Statistikexperte Butenschön
Genaue Zahlen zum ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenTrump Today
Die Nachrichten aus den USA

Car Wars
"Rückkehr der VWdi-Ritter"

Realer Irrsinn
Doppelter Busverkehr in Gotha

Dresden
Bewerbung als Kulturhauptstadt

Statistikexperte Butenschön
Genaue Zahlen zum "Schulz-Effekt"

Irrsinn der Woche
Kinderlieder-Gate in Limburg


(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:56
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Große Kleinkunst (1/2)

Das Mainzer "unterhaus" feiert 50. Geburtstag

Ganzen Text anzeigenAm 30. Januar 2016 jährte sich die Geburtsstunde einer der wichtigsten Kabarettbühnen im deutschsprachigem Raum zum 50. Mal: Das Mainzer Forum-Theater unterhaus feierte Geburtstag.

An zwei Abenden trafen sich die ganz Großen der Szene, um mit ihren Auftritten die ...

Text zuklappenAm 30. Januar 2016 jährte sich die Geburtsstunde einer der wichtigsten Kabarettbühnen im deutschsprachigem Raum zum 50. Mal: Das Mainzer Forum-Theater unterhaus feierte Geburtstag.

An zwei Abenden trafen sich die ganz Großen der Szene, um mit ihren Auftritten die große Kleinkunstbühne zu würdigen: Georg Schramm, Urban Priol, Frank-Markus Barwasser, Jochen Malmsheimer, Arnulf Rating, Tobias Mann, Max Uthoff, Christoph Sieber und viele andere.

Nicht nur der unvergessene Hanns-Dieter Hüsch hat im Mainzer unterhaus eine künstlerische Heimat gefunden; von Dieter Hildebrandt bis Wolfgang Neuss, von Wader bis Wecker, von Loriot bis Pispers standen sie alle schon auf der Bühne im legendären Gewölbekeller zu Mainz.

"Hier stehen wir, Spott helfe uns!" hieß das erste Programm, das im Januar 1966 im "unterhaus" präsentiert wurde. Heute wird fast täglich auf zwei Bühnen das Beste präsentiert, das Kabarett und Kleinkunst zu bieten haben. Seit 1972 verleiht das "unterhaus" außerdem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis die bedeutendste Auszeichnung ihrer Art im deutschsprachigen Raum.


Seitenanfang
4:24
VPS 04:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Große Kleinkunst (2/2)

Das Mainzer "unterhaus" feiert 50. Geburtstag

Ganzen Text anzeigenAnfang 2016 jährte sich die Geburtsstunde einer der wichtigsten Kabarettbühnen im deutschsprachigem Raum zum 50. Mal: Das Mainzer Forum-Theater unterhaus feierte Geburtstag.

Nicht nur der unvergessene Hanns Dieter Hüsch hat hier eine künstlerische Heimat gefunden; ...

Text zuklappenAnfang 2016 jährte sich die Geburtsstunde einer der wichtigsten Kabarettbühnen im deutschsprachigem Raum zum 50. Mal: Das Mainzer Forum-Theater unterhaus feierte Geburtstag.

Nicht nur der unvergessene Hanns Dieter Hüsch hat hier eine künstlerische Heimat gefunden; von Dieter Hildebrandt bis Wolfgang Neuss, von Wader bis Wecker, von Loriot bis Pispers standen sie alle schon auf der Bühne im legendären Gewölbekeller zu Mainz.

"Hier stehen wir, Spott helfe uns!" hieß das erste Programm, dass im Januar 1966 im "unterhaus" präsentiert wurde. Heute wird fast täglich auf zwei Bühnen das Beste präsentiert, das Kabarett und Kleinkunst zu bieten haben. Seit 1972 verleiht das "unterhaus" außerdem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis die bedeutendste Auszeichnung ihrer Art im deutschsprachigen Raum.

Ein halbes Jahrhundert Kabarettgeschichte – das musste natürlich gefeiert werden. Statt langer Festreden gab es zum Jubiläum das, was das "unterhaus" ausmacht: An zwei Abenden wurde Kabarett vom Feinsten präsentiert.

Der zweite Teil der Jubiläumsgala stand vor allem im Zeichen der "Jungen Wilden": Tobias Mann und Christoph Sieber, Max Uthoff, Barbara Ruscher, Lars Reichow und andere feierten die Bühne, die ihnen Sprungbrett für ihre Karriere war.


Seitenanfang
5:09
VPS 05:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer:

Im Herzen jung!

Eine Lesung

Theater am Aegi, Hannover, Januar 2016

Regie: Marcel Behnke

Ganzen Text anzeigenZwei Veteranen trotzen dem Alter: Die verhinderten Schlagerstars Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer lesen Texte aus einem Buch, das niemals erscheinen wird.

Es geht um die Zukunft, um Milchaufschäumer und es geht uns alle an. Klingt komisch, ist es auch! Versprochen ...

Text zuklappenZwei Veteranen trotzen dem Alter: Die verhinderten Schlagerstars Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer lesen Texte aus einem Buch, das niemals erscheinen wird.

Es geht um die Zukunft, um Milchaufschäumer und es geht uns alle an. Klingt komisch, ist es auch! Versprochen wird ein unvergesslicher Abend, bei dem "einem das Denken im Halse stecken bleibt".

Seit über 20 Jahren kreuzen sich die Wege von Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer immer wieder. Vom "frühstyxradio" beim niedersächsischen Radio ffn bis zur "heute-show" des ZDF prägen sie die deutsche Satirelandschaft. Logisch, dass dabei auch großartige gemeinsame Projekte entstanden: Etwa die Textsammlung "Frank Bsirske macht Urlaub auf Krk" mit ebenso absurden wie fiktiven Einblicken in das Privatleben deutscher Prominenter.

Im Januar 2016 nutzen sie wieder die Winterpause der "heute-show" für eine kurze Tournee, die es in sich hat: "Im Herzen jung" heißt das Programm, das angeblich der Inspiration durch die Schlagerbarden "Die Amigos" zu verdanken ist. Entsprechend gehen die Künstler in roten Show-Anzügen auf die Bühne.