Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 9. Februar
Programmwoche 06/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenUnheimliche Begegnung der dritten Art
Science-Fiction auf der Berlinale

Die Flagge der Menschlichkeit
Gespräch mit Claus Leggewie

Mauerbauer - Der Drang zur Grenze
US-Präsident Donald Trump macht ernst

Krimi mit ...

Text zuklappenUnheimliche Begegnung der dritten Art
Science-Fiction auf der Berlinale

Die Flagge der Menschlichkeit
Gespräch mit Claus Leggewie

Mauerbauer - Der Drang zur Grenze
US-Präsident Donald Trump macht ernst

Krimi mit Poststrukturalisten
"Die siebte Sprachfunktion" von Laurent Binet


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenEin Haus als Kraftwerk
Energieautarkes Mehrfamilienhaus kommt nur mit Sonnenenergie aus

Deutschland erlebt Keuchhusten-Welle
Hartnäckig, ansteckend, meldepflichtig

Zurück zur Natur
Nach Abriss eines Staudammes kehren Lachse schnell ...

Text zuklappenEin Haus als Kraftwerk
Energieautarkes Mehrfamilienhaus kommt nur mit Sonnenenergie aus

Deutschland erlebt Keuchhusten-Welle
Hartnäckig, ansteckend, meldepflichtig

Zurück zur Natur
Nach Abriss eines Staudammes kehren Lachse schnell zurück

Männer sind Idioten
Darwin-Award geht an das "starke Geschlecht"


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:08
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenUnheimliche Begegnung der dritten Art
Science-Fiction auf der Berlinale

Die Flagge der Menschlichkeit
Gespräch mit Claus Leggewie

Mauerbauer - Der Drang zur Grenze
US-Präsident Donald Trump macht ernst

Krimi mit ...

Text zuklappenUnheimliche Begegnung der dritten Art
Science-Fiction auf der Berlinale

Die Flagge der Menschlichkeit
Gespräch mit Claus Leggewie

Mauerbauer - Der Drang zur Grenze
US-Präsident Donald Trump macht ernst

Krimi mit Poststrukturalisten
"Die siebte Sprachfunktion" von Laurent Binet


9:48
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenEin Haus als Kraftwerk
Energieautarkes Mehrfamilienhaus kommt nur mit Sonnenenergie aus

Deutschland erlebt Keuchhusten-Welle
Hartnäckig, ansteckend, meldepflichtig

Zurück zur Natur
Nach Abriss eines Staudammes kehren Lachse schnell ...

Text zuklappenEin Haus als Kraftwerk
Energieautarkes Mehrfamilienhaus kommt nur mit Sonnenenergie aus

Deutschland erlebt Keuchhusten-Welle
Hartnäckig, ansteckend, meldepflichtig

Zurück zur Natur
Nach Abriss eines Staudammes kehren Lachse schnell zurück

Männer sind Idioten
Darwin-Award geht an das "starke Geschlecht"


Seitenanfang
10:17
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Gaby Dohm
Schauspielerin

Helge Schneider
Musiker und Meister des Kokolores

Saliya Kahawatte
Autor

Matthias Matschke
Schauspieler

Alexander Klaws
Musicalstar

Maria Höfl-Riesch
Olympiasiegerin


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:47
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigenTrump - Der weltweite Aufreger
Seit zwei Wochen im Amt sorgt der neue amerikanische Präsident für jede Menge Aufregung. Auch in Österreich.

Hugo Portisch - Eine Legende wird 90
"Thema" hat die Fernsehlegende in seiner Wiener Wohnung besucht.

Falco - ...
(ORF)

Text zuklappenTrump - Der weltweite Aufreger
Seit zwei Wochen im Amt sorgt der neue amerikanische Präsident für jede Menge Aufregung. Auch in Österreich.

Hugo Portisch - Eine Legende wird 90
"Thema" hat die Fernsehlegende in seiner Wiener Wohnung besucht.

Falco - Exzentriker und Superstar
Auch 19 Jahre nach Falcos Unfalltod scheint die Faszination vieler Fans ungebrochen. Eine Spurensuche.


(ORF)


Seitenanfang
12:29
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenSBB: Monika Ribars im Interview
Die Verwaltungsrats-Präsidentin über
Probleme in der Gegenwart und Visionen für die Zukunft

Schweizer Hochseeschifffahrt
Bürgschaften sorgen für Turbulenzen

Schweizer Start-up Weconnex
Sauberes Wasser in ...

Text zuklappenSBB: Monika Ribars im Interview
Die Verwaltungsrats-Präsidentin über
Probleme in der Gegenwart und Visionen für die Zukunft

Schweizer Hochseeschifffahrt
Bürgschaften sorgen für Turbulenzen

Schweizer Start-up Weconnex
Sauberes Wasser in Nepal durch
Wasserreinigungsanlagen


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:16
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumziel Irland



(ORF)


Seitenanfang
13:24
VPS 13:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (1/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenSie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reicht.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" ...

Text zuklappenSie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reicht.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" erzählt vom Aufstieg eines weitgehend unbekannten und unterschätzten Wirtschaftsimperiums, das Europa prägte und in der europäischen Geschichte einzigartig ist.


Seitenanfang
14:07
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (2/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenEnde des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Die Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig bis nach ...

Text zuklappenEnde des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Die Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig bis nach Island. Dann wollen immer mehr Menschen am Reichtum der Hanse teilhaben. Die Handwerkerzünfte rebellieren gegen die reichen Kaufleute, und auf den Meeren treiben Piraten ihr Unwesen.

Die Kaufleute, darunter der junge Hildebrand Veckinchusen, müssen etwas unternehmen. Es geht um den Erhalt von Macht und Geld - und Veckinchusen ist ein Mann, der mit Leidenschaft spekuliert und schließlich für das Geschäft seines Lebens alles auf eine Karte setzt.

Der zweite Teil der Dokumentation erzählt die wechselvolle Geschichte des Kaufmanns Hildebrand Veckinchusen und blickt auf das Handelsimperium an seinem Wendepunkt - bedroht von Piraten, ausländischen Konkurrenten und der wachsenden Maßlosigkeit der Hansekaufleute.


Seitenanfang
14:52
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Irlands Küsten (1/5)

Dublin und der Osten

Film von Corinna von Düszeln

Ganzen Text anzeigenIm Osten Irlands liegt Dublin. Rund um die Stadt sieht man, was das Land einzigartig macht: In der Bucht von Carlingford werden Austern gezüchtet - unvergleichlich in ihrem Geschmack.

Drei Filmteams haben Irland umrundet und ihre Eindrücke von den Landschaften und ...

Text zuklappenIm Osten Irlands liegt Dublin. Rund um die Stadt sieht man, was das Land einzigartig macht: In der Bucht von Carlingford werden Austern gezüchtet - unvergleichlich in ihrem Geschmack.

Drei Filmteams haben Irland umrundet und ihre Eindrücke von den Landschaften und ihren Bewohnern eingefangen. Der erste Teil der fünfteiligen Dokumentationsreihe stellt Dublin und das umliegende Land im Osten der Insel vor.

Die Austern in der Bucht von Carlingford sind weltweit bekannt. Bei Ebbe wenden der Fischer Kian Louet-Feisser und seine Helfer die Austern mit ihren Traktoren. Anschließend wird ein Teil der reifen Delikatessen zu Spezialitätenrestaurants in der Nähe gebracht, der Großteil wird jedoch in alle Welt verschickt.

In der Hauptstadt Dublin trifft das Filmteam den Literaturprofessor Joseph O'Gorman, der stolz den "Long Room" des Trinity College präsentiert. Hier lagern unter anderem Werke von Samuel Beckett oder Oscar Wilde. Für Joseph O'Gorman ist die irische Literatur der größte Schatz. Am Abend öffnen die berühmten Pubs im Temple Bar District. In den gemütlichen Kneipen wird oft zu Livemusik getanzt und gefeiert. So zeigt im Johnnie Fox‘s Pub der Stepptänzer Joey Comerford sein Können. Folk-Tanz gehört zum kulturellen Selbstverständnis. Jeder Ire, der etwas auf sich hält, kann auch tanzen.

Geruhsamer geht es außerhalb Dublins zu. Der Historiker Pat Power und die Energetikerin Jane Donald untersuchen einen alten Steinkreis. Monumente vorchristlicher Zivilisation finden sich an vielen Orten in Irland. Eines der bekanntesten, die Grabanlage Newgrange, ist sogar älter als Stonehenge im Süden Englands und die ägyptischen Pyramiden.

Nahe der Küste findet sich eine der schönsten Gartenanlagen Irlands, die Powerscourt Gardens. Gärtner Michael Byrne kümmert sich dort mit Leidenschaft um die Rosen und einen Friedhof der besonderen Art. Hier ruhen die ehemaligen Lieblingstiere früherer Herrschaften. Im House of Storytelling scheint die Zeit stillzustehen. Hier lebt in gemütlicher Atmosphäre die Tradition des Geschichtenerzählens fort, um das kulturelle Erbe Irlands niemals zu vergessen.


Seitenanfang
15:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Irlands Küsten (2/5)

Die irische Riviera

Film von Lothar Frenz

Ganzen Text anzeigenWind und Wellen haben die "Grüne Insel" geformt. Das Klima ist rau aber die Menschen sind warmherzig und freundlich. Der Golfstrom sorgt im Süden für eine fast mediterrane Atmosphäre.

Lebendige Gärten und dichte Wälder lösen im Süden die eher wilde Landschaft ...

Text zuklappenWind und Wellen haben die "Grüne Insel" geformt. Das Klima ist rau aber die Menschen sind warmherzig und freundlich. Der Golfstrom sorgt im Süden für eine fast mediterrane Atmosphäre.

Lebendige Gärten und dichte Wälder lösen im Süden die eher wilde Landschaft ab. Exotische Pflanzen aus der ganzen Welt, selbst Palmen, gedeihen in den Gärten. Ursache für das milde Klima ist der warme Golfstrom, der von Westen die Südküste entlang fließt.

So ungewöhnlich wie das Klima sind auch die Bewohner der "Irischen Riviera". Phemie Rose zum Beispiel hat einen der charmantesten Landschaftsgärten der irischen Insel geschaffen. Besucher fühlen sich ans Mittelmeer, in den Fernen Osten oder einen subtropischen Farnwald versetzt. Experimentierfreudigkeit hat Riesenlilien aus dem Himalaya, Hibiskus aus Neuseeland und dem taiwanesischen Reispapierbaum eine neue Heimat geboten.

Das Ehepaar Steele hat vor Jahren das hektische Leben in der Stadt gegen eine eigene Käserei auf dem Land eingetauscht. Inzwischen gibt es landesweit zahlreiche Nachahmer.

Paul O‘Sullivan ist ein besonderer Touristenführer. Er bringt Besuchern die Legende um das mittelalterliche Schloss Blarney Castle nahe. Es heißt, wer den berühmten Blarney-Stein küsse, erhalte die Gabe der Eloquenz. Doch den Stein erreicht man nur, wenn man sich auf den Rücken legt und mit dem Kopf voran über die Brüstung beugt. Westlich von Blarney Castle liegt der Killarney-Nationalpark, in dem sich die wohl letzten Eichenwälder Irlands befinden. Das milde Klima lässt dort aber den Rhododendron so stark wuchern, dass dadurch der Eichenbestand bedroht ist.

Paddy Sheehan ist Wärter der einzigen Seilbahn Irlands, die vom Festland nach Dursey Island führt. Sue Redican lebt als einzige Bewohnerin auf Great Blasket Island; hier verbringt sie den Großteil des Jahres in einem umgebauten Kuhstall und genießt Einsamkeit, Natur und ein einfaches Leben.


Seitenanfang
16:18
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Irlands Küsten (3/5)

Der wilde Westen

Film von Corinna von Düszeln

Ganzen Text anzeigenIm Westen Irlands formten Meer und Wind beeindruckende Steilküsten. Gewaltig erheben sich die Cliffs of Moher. So ursprünglich wie die Küstenlandschaft ist auch das Leben der Menschen.

Bei Ebbe sammelt Edward Kilkullen mit seinem Traktor Algen für sein Badehaus, ...

Text zuklappenIm Westen Irlands formten Meer und Wind beeindruckende Steilküsten. Gewaltig erheben sich die Cliffs of Moher. So ursprünglich wie die Küstenlandschaft ist auch das Leben der Menschen.

Bei Ebbe sammelt Edward Kilkullen mit seinem Traktor Algen für sein Badehaus, das direkt am Strand steht. Ein Bad in Algen und warmem Meerwasser verspricht besondere Entspannung.

Im Hinterland erstreckt sich kilometerweit Karstland. Für Michael Hanrahan ist diese karge, fast unbewachsene Landschaft Inspiration. Für den Maler zählt der Westen Irlands zu den schönsten Landschaften der Welt. Liebevoll hält er die Wucht der Wellen an der Felsküste auf Aquarellen fest. Selbst die englische Königin kennt seine Werke.

Der kleine Ort Lisdoonvarna in der Grafschaft Clare zieht jedes Jahr im Spätsommer Tausende Besucher an. Das Matchmaking-Festival ist eine der größten Heiratsbörsen der Welt. Als Matchmaker vermittelt Willy Daly heiratswillige Männer und Frauen. Und dank jahrzehntelanger Erfahrung findet er für fast jeden Topf den passenden Deckel.

Die Wellen an der Küste des County Mayo sind wie geschaffen für das Surfen. Ciaran Schult ist leidenschaftlicher Wellenreiter. In seinem Gasthaus empfängt er Menschen aus der ganzen Welt und bringt ihnen das Surfen bei. Connemara ist das urtypische Herz von Irlands Westen. In der felsigen Berglandschaft leben die letzten Wildpferde der Insel, die Connemara-Ponys. Der Ranger und Connemara-Experte Willy Leahy weiß so ziemlich alles über die geheimnisumwitterten und scheuen Tiere, die schwer zu finden sind.

Wenige Kilometer vor der Küste des County Clare liegt die Insel Inishturk. Viele Bewohner sind in den letzten Jahrzehnten aufs Festland gezogen, doch einige Dutzend Menschen leben immer noch gern hier. Für sie ist Jack Heanley, der Insel-Postbote, die zuverlässige Verbindung zur Welt.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Irlands Küsten (4/5)

Der stürmische Nordwesten

Film von Heiko De Groot

Ganzen Text anzeigenIm nördlichsten Teil der Irischen Republik trifft man auf Zeugen der alten Kultur, auf Burgruinen, aufgegebene Kirchen und Friedhöfe. Die Bewohner pflegen die alten Traditionen.

In Donegal halten Fiddler wie Vincent Campbell eine aussterbende Musikrichtung am Leben: ...

Text zuklappenIm nördlichsten Teil der Irischen Republik trifft man auf Zeugen der alten Kultur, auf Burgruinen, aufgegebene Kirchen und Friedhöfe. Die Bewohner pflegen die alten Traditionen.

In Donegal halten Fiddler wie Vincent Campbell eine aussterbende Musikrichtung am Leben: das Geigenspiel mit einer ganz speziellen Technik. Früher zogen sie von Haus zu Haus, heute gibt es kaum noch hauptberufliche Fiddler.

Vincent lebt als Schafsfarmer in den Bergen von Donegal. Doch die Musik liegt ihm so am Herzen, dass er regelmäßig Kindern in der Stadt das Fiddle-Spiel lehrt und seinen Beitrag zum Erhalt der Zunft leistet.

Auch Laura Spellman pflegt ein typisch irisches Hobby: Sie spielt Rugby. Mit ihrem Team hat sie sogar schon eine Meisterschaft gewonnen. Im Training misst sich die junge Rechtsanwältin auch mit Männern – eine optimale Vorbereitung für ihre Arbeit im Gerichtssaal, denn auch dort wird oft aggressiv gekämpft.

Im dünn besiedelten Landstrich um Sligo, Leitrim und Donegal sind die Menschen oft auf sich selbst angewiesen. Das macht erfinderisch. So reparieren George Kelly und Philip Slaroy – Lokführer des Fintown-Train, der letzten Eisenbahn in diesem County - ihre alte Lok selbst, sollte etwas nicht funktionieren. Weiter im Norden liegt der Glenveagh Nationalpark. Im größten Reservat Irlands betreut Ranger Lorcan O'Toole ein einzigartiges Auswilderungsprojekt. Der Steinadler soll hier eine neue Heimat finden.

Ivan Scott aus dem unscheinbaren Örtchen Kilmacrennan hat schon mehrmals einen neuen Weltrekord aufgestellt: Mehr als 730 Schafe in acht Stunden scheren? Kein Problem für ihn. Um seinen Status als Nummer eins zu behaupten, tritt er bei einem Wettbewerb gegen Konkurrenz aus ganz Irland an.

Der Koch Brian McDermot will im Zuge der Gleichbehandlung der Geschlechter den Männern des Countys die Liebe für die Zubereitung von Fisch und Fleisch näherbringen. Kein einfaches Unterfangen, denn viele Iren fürchten sich regelrecht vor dem Herd. Doch nachdem sie einen Kochkurs von Brian besucht haben, wissen sie auch den kulinarischen Teil der irischen Kultur zu schätzen.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Irlands Küsten (5/5)

Belfast und der Norden

Film von Heiko De Groot

Ganzen Text anzeigenDas protestantische Nordirland ist von der katholischen Republik getrennt. Der Konflikt zwischen den Anhängern Großbritanniens und der gälischstämmigen Bevölkerung prägt die Landesgeschichte.

In Nordirland ist er noch immer gegenwärtig. An den Häusern erinnern ...

Text zuklappenDas protestantische Nordirland ist von der katholischen Republik getrennt. Der Konflikt zwischen den Anhängern Großbritanniens und der gälischstämmigen Bevölkerung prägt die Landesgeschichte.

In Nordirland ist er noch immer gegenwärtig. An den Häusern erinnern Wandmalereien an die "Troubles", die Auseinandersetzungen und Straßenschlachten, zu denen jeder Bewohner Nordirlands eine persönliche Beziehung hat.

Inzwischen verstehen die Menschen, dass sie aus der Vergangenheit lernen müssen, um die Wunden heilen zu lassen.

Tom Kelly und Kevin Hasson restaurieren in Derry/Londonderry die Wandmalereien an den Hauswänden. Die beiden Künstler begannen in den 1990er-Jahren ihre Bilder zu malen, begleitend zum Friedensprozess. Sie möchten die Malereien für die nachfolgenden Generationen erhalten und ihren Beitrag zur Versöhnung leisten.

Von Derry/Londonderry im äußersten Norden Irlands geht es die schroffe Küste entlang. Sie bietet einzigartige Felsformationen. Sechseckige Steilsäulen ragen am Giant's Causeway aus dem Wasser. Der Legende nach wurden die bis zu zwölf Meter hohen Basaltsäulen von einem Riesen geformt, heute weiß man von ihrem vulkanischen Ursprung.

Die Küste bietet Lebensraum für unzählige Seevögel. Papageientaucher nisten in riesigen Kolonien auf den Felsen nahe der Brandung. Selbst Alpenkrähen kann man hier beobachten. Die seltenen Vögel waren lange Zeit aus Nordirland verschwunden. Dank der Bemühungen von Vogelwart Liam McFaul brüten sie wieder auf der Insel Rathlin.

Zum Schluss der Reise steht Nordirlands Hauptstadt Belfast auf dem Programm. Hier sind große Schiffe kein seltener Anblick. Vor mehr als hundert Jahren wurde hier die "Titanic" gebaut, das größte Schiff seiner Zeit. In der Werft von Ingenieur James Stevenson gibt es ein ganz besonderes Projekt - die Restauration der "SS Nomadic", dem letzten existierenden Schwesterschiff der "Titanic".


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenGekaufte Forschung: Süß geschmiert
Lobbyisten manipulierten Studien zur Gefährlichkeit von Zucker

"Soundshirt": Fühl' die Musik
Eingebaute Mini-Motoren verwandeln Töne in Vibrationen

Elbvertiefung verzögert sich
Pläne für die Elbvertiefung ...

Text zuklappenGekaufte Forschung: Süß geschmiert
Lobbyisten manipulierten Studien zur Gefährlichkeit von Zucker

"Soundshirt": Fühl' die Musik
Eingebaute Mini-Motoren verwandeln Töne in Vibrationen

Elbvertiefung verzögert sich
Pläne für die Elbvertiefung müssen überarbeitet werden

Flamanville: Explosion in AKW
Nach einer Explosion wurde ein Reaktor heruntergefahren

Übergewicht bei Kindern
TV-Reklame erhöht bei Kindern den Konsum von ungesundem Essen

Der ewige Kampf mit dem Gewicht
Im Alter darf es dann tatsächlich etwas mehr sein


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Schnellere Abschiebung
Bund und Länder wollen Tempo erhöhen

Dämpfer für Elbvertiefung
Hamburg muss Pläne nachbessern

Berlin in Festlaune
Die Berlinale beginnt


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Live aus dem Berlinale Palast

Berlinale 2017: Die Eröffnung

Regie: Volker Weicker

Moderation: Anke Engelke, Cécile Schortmann, Rainer Maria Jilg

Ganzen Text anzeigenAm 9. Februar werden zum 67. Mal die Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet und 3sat ist live dabei.

Die festliche Gala aus dem Berlinale Palast am Potsdamer Platz, bei der die Jury und die Wettbewerbsfilme vorgestellt werden und die Berlinale 2017 feierlich ...

Text zuklappenAm 9. Februar werden zum 67. Mal die Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet und 3sat ist live dabei.

Die festliche Gala aus dem Berlinale Palast am Potsdamer Platz, bei der die Jury und die Wettbewerbsfilme vorgestellt werden und die Berlinale 2017 feierlich eröffnet wird, moderiert Anke Engelke.

Bevor die Eröffnungsveranstaltung beginnt, berichtet Rainer Maria Jilg live vom roten Teppich, wo die großen Limousinen vorfahren und deren Insassen Hollywood-Flair nach Berlin bringen. Live vor Ort ist auch Cécile Schortmann im Gespräch mit Filmkritikerin Katja Nicodemus.

Mit nahezu 17 000 Fachbesuchern aus 128 Ländern und 4000 akkreditierten Pressevertretern ist die Berlinale nach wie vor eines der wichtigsten Events der Filmwelt. Mit über 300 000 verkauften Eintrittskarten ist die Berlinale nicht nur Branchentreff, sondern auch weltweit das größte Publikumsfestival: Zehn Tage Filmkunst, Glamour, Party, Ideenaustausch und „Big Business“ begleiten die Filmvorführungen.

Während dieser zehn Tage wird eine internationale Jury darüber entscheiden, wer in diesem Jahr die Silbernen und den Goldenen Bären für den besten Film erhalten soll.

Redaktionshinweis: "Kulturzeit" meldet sich ab Freitag, 10. Februar, werktäglich um 19.20 Uhr mit Berichten zur Berlinale. Am Samstag, 18. Februar, 19.00 Uhr, folgt die große Gala der Bärenverleihung, moderiert von Anke Engelke, und zum Abschluss des Festivals zieht "Kulturzeit extra" am Sonntag, 19. Februar, um 21.45 Uhr, Bilanz. Begleitend zur Berlinale zeigt 3sat vom 8. bis zum 18. Februar die Filmreihe "Bärenstarkes Kino".


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Bärenstarkes Kino

Wer, wenn nicht wir

Spielfilm, Deutschland 2011

Darsteller:
Bernward VesperAugust Diehl
Gudrun EnsslinLena Lauzemis
Andreas BaaderAlexander Fehling
Will VesperThomas Thieme
Rose VesperImogen Kogge
Helmut EnsslinMichael Wittenborn
Ilse EnsslinSusanne Lothar
Ruth EnsslinMaria-Victora Dragus
u.a.
Buch: Andreas Veiel
Regie: Andreas Veiel
Länge: 118 Minuten

Ganzen Text anzeigenDeutschland in den frühen 1960er-Jahren. Noch ist das Land ruhig. Doch Aufbruch liegt in der Luft. Auch Bernward Vesper, Sohn des NS-Schriftstellers Will Vesper, begehrt auf.

Nachts hackt er wütende Sätze in die Schreibmaschine, die er der erstarrten Gesellschaft ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappenDeutschland in den frühen 1960er-Jahren. Noch ist das Land ruhig. Doch Aufbruch liegt in der Luft. Auch Bernward Vesper, Sohn des NS-Schriftstellers Will Vesper, begehrt auf.

Nachts hackt er wütende Sätze in die Schreibmaschine, die er der erstarrten Gesellschaft ins Gesicht schleudern will. Als er auf Gudrun Ensslin trifft, ist das der Beginn einer extremen Liebesgeschichte: bedingungslos, maßlos, bis über die Schmerzgrenze hinaus.

Gemeinsam brechen sie auf, um die Welt zu erobern. Keine zehn Jahre später verliert sich Bernward auf Drogentrips im Wahnsinn, und Gudrun katapultiert sich in den bewaffneten Untergrund. Für beide wird es kein Zurück mehr geben.


(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
22:58
VPS 23:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bärenstarkes Kino

'71 - Hinter feindlichen Linien

Spielfilm, Großbritannien 2014

Darsteller:
Gary HookJack O'Connell
EamonRichard Dormer
ThommoJack Lowden
BrigidCharlie Murphy
BoyleDavid Wilmot
Regie: Yann Demange
Länge: 96 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenBelfast, 1971: Die Einheit eines jungen englischen Soldaten wird nach Nordirland zur Unterstützung der Polizei abkommandiert. Schon der erste Einsatz endet in einer Straßenschlacht.

Verletzt und von seiner Truppe getrennt versucht er, durch die nächtliche Stadt den ...

Text zuklappenBelfast, 1971: Die Einheit eines jungen englischen Soldaten wird nach Nordirland zur Unterstützung der Polizei abkommandiert. Schon der erste Einsatz endet in einer Straßenschlacht.

Verletzt und von seiner Truppe getrennt versucht er, durch die nächtliche Stadt den Rückweg zu seiner Kaserne zu finden. Dabei sind ihm bewaffnete IRA-Aktivisten auf den Fersen. - Preisgekröntes spannendes britisches Thriller-Drama, als TV-Premiere in 3sat.

Regisseur Yann Demange hat in seinem ersten Kinofilm "'71" den historischen Konflikt zwischen den irisch-nationalistischen Katholiken und den britisch-stämmigen, unionistischen Protestanten als packenden atmosphärischen Bürgerkriegs-Thriller inszeniert. Dabei nimmt er konsequent die Perspektive seines Protagonisten ein und vermittelt mit teilweise dokumentarischen Stilmitteln die Desorientierung und die allgegenwärtige Bedrohung in Belfast im Jahr 1971.

"'71" lief erfolgreich auf der Berlinale und zahlreichen internationalen Festivals und gewann unter anderem einen "British Independent Film Award" in der Kategorie "Beste Regie" und in Deutschland den "Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke" (Bernhard Wicki Filmpreis). Einen besonderen Anteil am Erfolg hat Jack O'Connell, der den verunsicherten Soldaten auf der Flucht spielt. In deutschen Kinos war O'Connell zuletzt als Hauptdarsteller neben Julia Roberts und George Clooney in Jodie Fosters "Money Monster" zu sehen. Manohla Dargis schrieb über ihn in der New York Times "Mr. O'Connell hebt ab in ''71', in dem seine Figur jedes emotionale, psychologische und physische Hindernis in kinetisches Kino verwandelt."

Regisseur Yann Demange, als Sohn einer französischen Mutter und eines algerischen Vaters in Paris geboren, wuchs in London auf, studierte an der National Film and Television School und drehte vor seinem Spielfilm-Debüt "'71" mehrere erfolgreiche britische Fernsehserien.


Seitenanfang
0:34
VPS 00:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Berlinale-Studio (1/7)

Eröffnung der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin

Moderation: Bettina Rust

Ganzen Text anzeigenSieben Mal berichtet das "Berlinale-Studio" aus dem Festivalpalast über das Geschehen am Potsdamer Platz. Moderatorin Bettina Rust begrüßt dazu die Stars des Festivals im Studio.

Sie spricht mit Schauspielern und Regisseuren über ihre Filme und ihre schönsten ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenSieben Mal berichtet das "Berlinale-Studio" aus dem Festivalpalast über das Geschehen am Potsdamer Platz. Moderatorin Bettina Rust begrüßt dazu die Stars des Festivals im Studio.

Sie spricht mit Schauspielern und Regisseuren über ihre Filme und ihre schönsten Berlinale-Erlebnisse. Dazu stellen Kinoexperten die wichtigsten Filme des Tages vor und zeigen die Trends und Themen der 67. Berlinale.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt das "Berlinale-Studio" an den kommenden Werktagen - außer am Samstag, 11. Februar - im Nachtprogramm.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:08
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:36
VPS 01:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Sandro Brotz

Ganzen Text anzeigenSchwanders Kampf gegen die KESB
Ermittlungen gegen SVP-Nationalrat Pirmin Schwander

Bern: Rot-Grüne Stadtpolitik
Die Vertreibung der Arbeiter aus dem Länggass-Quartier

Die Methoden der Tamilen-Gemeinde
Enorme Spendenforderungen setzen Schweizer ...

Text zuklappenSchwanders Kampf gegen die KESB
Ermittlungen gegen SVP-Nationalrat Pirmin Schwander

Bern: Rot-Grüne Stadtpolitik
Die Vertreibung der Arbeiter aus dem Länggass-Quartier

Die Methoden der Tamilen-Gemeinde
Enorme Spendenforderungen setzen Schweizer Mitglieder unter Druck


Seitenanfang
2:21
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Flussfrau

Liliane Waldner marschiert gegen ihre Krankheit an

Reportage von Vanessa Nikisch

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenAufgewachsen als dunkelhäutiges, uneheliches Kind mit Mutter und Großmutter in Zürich, lernte Liliane Waldner früh, für Gerechtigkeit und Chancengleichheit einzustehen.

Die SP-Politikerin war als rechte Hand der Zürcher Stadträtin Emilie Lieberherr Wegbereiterin ...

Text zuklappenAufgewachsen als dunkelhäutiges, uneheliches Kind mit Mutter und Großmutter in Zürich, lernte Liliane Waldner früh, für Gerechtigkeit und Chancengleichheit einzustehen.

Die SP-Politikerin war als rechte Hand der Zürcher Stadträtin Emilie Lieberherr Wegbereiterin für Frauenrechte und eine liberale Drogenpolitik. Heute kämpft Liliane Waldner mittels Bewegung gegen die Krankheit Multiple Sklerose und den körperlichen Zerfall an.

Auch Liliane Waldners leiblicher Vater, Joseph Lule, kämpfte in seiner Heimat für die Menschenrechte. Als Revolutionsführer war er am Sturz des ugandischen Diktators Idi Amin beteiligt. Liliane Waldner war 29 Jahre alt, als sie ihn zum ersten Mal sah - im Schweizer Fernsehen. Die "Tagesschau" zeigte seine Vereidigung zum ugandischen Präsidenten.

40 Flüsse - rund 3000 Kilometer Fließstrecke - hat Liliane Waldner bislang absolviert. Reporterin Vanessa Nikisch ist ein Stück mitgegangen und stellte fest: Trotz Handicap läuft Liliane Waldner schnell und zielgerichtet - und dabei nicht nur ihrer Krankheit davon.


Seitenanfang
2:44
VPS 02:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hessenreporter: Immer online?

Der Suchtberater und die Smartphone-Kids

Film von Babette Hnup und Matthias Sdun

Ganzen Text anzeigenRolf Isermann ist Suchtberater in Kassel. Zu ihm kommen ratlose Eltern und junge Menschen, die ihren Medienkonsum nicht im Griff haben. Der Film begleitet den Suchtberater bei seiner Arbeit.

Das Smartphone sorgt für Stress in der Familie. Cybermobbing, ...
(ARD/HR)

Text zuklappenRolf Isermann ist Suchtberater in Kassel. Zu ihm kommen ratlose Eltern und junge Menschen, die ihren Medienkonsum nicht im Griff haben. Der Film begleitet den Suchtberater bei seiner Arbeit.

Das Smartphone sorgt für Stress in der Familie. Cybermobbing, Internetabhängigkeit, stundenlanges Zocken am Handy und am Rechner - all das macht Eltern Sorgen. Und den Süchtigen raubt es wertvolle Zeit, schlimmstenfalls kickt die Sucht sie aus dem Alltag.

Die Eltern suchen nach Orientierung im täglichen Kampf mit der digitalen Kommunikation ihrer Kinder: Wie viel Internet pro Tag ist in Ordnung? Wie lange dürfen Jugendliche auf dem Handy spielen? Wann sollte das Ding einfach mal aus sein? "Viele Konflikte sind darauf zurück zu führen, dass die Eltern überhaupt nicht wissen, was die Kinder dort machen, und das deswegen erst einmal pauschal verteufeln."

Heute ist der Suchtberater zu Besuch in einer 7. Klasse, denn auch hier haben Handys immer wieder für Konflikte gesorgt. Unter den 12- bis 13-Jährigen haben 85 Prozent ein Smartphone. Anfangs bekamen die Schüler über ihre WhatsApp-Gruppe rund 500 Nachrichten pro Tag. Die Aufmerksamkeit wird dadurch permanent gestört, so der Klassenlehrer. Deshalb hatte er sich an den Experten Rolf Isermann gewandt. Mit einem ungewöhnlichen Experiment hilft der Pädagoge Schülern und Lehrern, den richtigen Umgang mit Medien zu finden.


(ARD/HR)


Seitenanfang
3:14
VPS 03:10

Bilder einer Landschaft (1/2)

In den Apuanischen Alpen

Film von Peter Sander

Ganzen Text anzeigenEin Paradies für Wanderer und Bergsteiger, das zur Entdeckung von Kunstschätzen und Naturschönheiten einlädt, eine interessante Küche bietet und reich an Geschichte ist: die Apuanischen Alpen.

Das steile und schroffe Gebirge in der nördlichen Toskana erhebt sich ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEin Paradies für Wanderer und Bergsteiger, das zur Entdeckung von Kunstschätzen und Naturschönheiten einlädt, eine interessante Küche bietet und reich an Geschichte ist: die Apuanischen Alpen.

Das steile und schroffe Gebirge in der nördlichen Toskana erhebt sich zwischen den Marmorbrüchen von Carrara im Norden und der Ebene von Lucca im Süden bis auf fast 2000 Meter Höhe.

Von der flachen, sandigen Küste der Versilia mit Pineta, Olivenhainen und kleineren Weinbergen winden sich enge Straßen in hoch gelegene Dörfer mit Häusern aus Naturstein, romanischen Kirchen und schönen Plätzen.

Von hier führen zahlreiche Wanderwege und Saumpfade in die hochalpin anmutende Landschaft des Kalkgebirges, das vom Massentourismus verschont geblieben ist. Viele dieser Wanderwege sind ehemalige Lizzature, künstlich geschaffene Rutschen, auf denen Marmorblöcke aus den hoch gelegenen Steinbrüchen ins Tal befördert wurden. Das Kamerateam begleitet eine Compania di Lizzatura, eine Gruppe von Männern, die noch bis in die 60er-Jahre hinein Marmor auf drei Kufen ins Tal abrutschen ließen.

Jenseits des Hauptkamms der Apuanischen Alpen bedecken ausgedehnte Kastanienwälder, unterbrochen von kleineren Almweiden die steilen Flanken, die ins Serchio-Tal hin abfallen. Die Kastanien, früher Hauptnahrungsmittel der Menschen in dieser armen Bergregion, werden heute wieder vermehrt gesammelt und zum Teil in wiederhergestellten alten Mühlen zu Mehl gemahlen, aus dem köstliche Gerichte hergestellt werden.


(ARD/BR)


Seitenanfang
3:59
VPS 03:55

Bilder einer Landschaft (2/2)

Die Monti Lessini

Film von Sebastian Marseiler und Hans-Dieter Hartl

Ganzen Text anzeigenDie Monti Lessini liegen abseits der großen Verkehrs- und Touristenströme im Hinterland von Verona. Erstaunlicherweise konnte das Gebiet viel von seinem ursprünglichen Charakter bewahren.

Adelige und klösterliche Grundherren riefen im 11. und 12. Jahrhundert ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDie Monti Lessini liegen abseits der großen Verkehrs- und Touristenströme im Hinterland von Verona. Erstaunlicherweise konnte das Gebiet viel von seinem ursprünglichen Charakter bewahren.

Adelige und klösterliche Grundherren riefen im 11. und 12. Jahrhundert Siedler aus dem südbayerischen Raum ins Land, gaben ihnen ein paar Freiheiten zur Selbstverwaltung und viel unwirtliches Bergland zum Kultivieren.

Die Siedler rodeten die ausgedehnten Buchenwälder, schlugen sich durch als Köhler, Bauern und Holzfäller. Vielleicht bekamen sie deshalb von der einheimischen Bevölkerung den Namen "Zimbern", eine Ableitung von "zimmern".

Die "Cimbri" schlossen sich zu 13 Gemeinden zusammen, regelten unter der venezianischen Herrschaft ihre Belange selbst, übernahmen die Aufgabe der Grenzverteidigung und hielten nachbarliche Beziehungen mit den Leuten des alten Tiroler Seidenstädtchens Ala im trentinischen Etschtal.

Der Film folgt einer Försterin, der die letzten Uralt-Buchen ans Herz gewachsen sind, begleitet die Bauern auf eine der zahlreichen Almen, folgt der Erzählung eines Fuhrmanns, der im Sommer Eis aus den "Giassare", den Eiskellern, nach Verona brachte. In Giazza (cimbrisch: Lijetzan) glimmt ein Kohlenmeiler, sprechen die Menschen das "Tautsch" ihrer Vorfahren, in dem noch Althochdeutsches lebendig ist. Weiter südlich wird die Gegend lieblicher, wachsen Wein und Oliven: Die Monti Lessini sind ein Gebiet von großer landschaftlicher Schönheit und unbekannter kultureller Vielfalt.


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:43
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Meine Traumreise nach Kanada

Schnorcheln mit Walen

Film von Karl Teuschl

Ganzen Text anzeigenDie Buckelwale des Nordatlantiks wurden im 19. und 20. Jahrhundert von Walfängern beinahe ausgerottet. Nun sind sie wieder da.

In den letzten Jahrzehnten, seit dem Ende des Walfangs, können die riesigen Meeressäuger - sie werden bis zu 16 Meter lang und 36 Tonnen ...
(ARD/SR)

Text zuklappenDie Buckelwale des Nordatlantiks wurden im 19. und 20. Jahrhundert von Walfängern beinahe ausgerottet. Nun sind sie wieder da.

In den letzten Jahrzehnten, seit dem Ende des Walfangs, können die riesigen Meeressäuger - sie werden bis zu 16 Meter lang und 36 Tonnen schwer - wieder häufig vor den Küsten Kanadas beobachtet werden.

Den Winter verbringen die Tiere in der Karibik, doch ausreichend Nahrung finden sie nur in den kalten Gewässern weiter nördlich vor Neufundland. Dorthin ziehen sie im Sommer - und dort können auch Menschen mit ihnen ins Wasser gehen und den friedlichen Meeressäugern in ihrem ureigenen Element näherkommen.

Barbara will sich den Traum erfüllen, mit Walen im offenen Meer zu schwimmen. Ein extremer Gegensatz zu ihrem Bürojob als kaufmännische Angestellte in Deutschland. Ihr Freund Ingo hat der tierbegeisterten Karlsruherin davon erzählt, er war schon einmal dort. Ingo ist Tauchlehrer und lebt teils in Deutschland und teils in Kanada, wo seine Mutter eine kleine Blockhütten-Lodge in Nova Scotia betreibt. Eva hat ihn letzten Sommer kennengelernt und die beiden haben sich verliebt. Nun will sie ihn diesen Sommer in Nova Scotia besuchen - und von dort wollen sie nach Neufundland in Urlaub fahren. Denn dort warten die Wale.

Aber Neufundland ist keine tropische Insel, das Meer ist eiskalt und dunkel. Mit dem dicken Neoprenanzug ist jeder Gang ins Wasser mühsam, die kabbeligen Wellen sehen gefährlich aus. Wie wird es sein, mit Walen so groß wie Omnibusse im Wasser zu sein? Im offenen Meer, in ihrem Element wo die Menschen nur Gäste sind. Sind die Tiere freundlich, bemerken sie die kleinen Menschen überhaupt? Barbara will es herausfinden.


(ARD/SR)


Seitenanfang
5:11
VPS 05:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Meine Traumreise auf die Hallig

Von der Großstadt in die Wildnis

Film von Julia Kaulbars

Ganzen Text anzeigenEin halbes Jahr lang will die 19-jährige Münchnerin Anastasia von Wachter auf der Hallig Langeneß ihren Bundesfreiwilligendienst in dem Naturschutzverein "Schutzstation Wattenmeer" leisten.

Zu ihren Aufgaben gehört es, Vögel zu zählen, Müll zu sammeln und ...
(ARD/SR)

Text zuklappenEin halbes Jahr lang will die 19-jährige Münchnerin Anastasia von Wachter auf der Hallig Langeneß ihren Bundesfreiwilligendienst in dem Naturschutzverein "Schutzstation Wattenmeer" leisten.

Zu ihren Aufgaben gehört es, Vögel zu zählen, Müll zu sammeln und Touristen durchs Watt zu führen. Sie will endlich einmal rauskommen aus dem Schickimicki-München und dort leben, wo es egal ist, welche Farbe der Lippenstift hat und welche Prosecco-Marke man trinkt.

Doch so fest entschlossen sie dorthin will, so zwiegespalten ist ihre Vorfreude. Sie kennt weder das raue Wetter, noch das Wattenmeer, geschweige denn die Mentalität der angeblich so wortkargen Norddeutschen. Für sie ist es das erste Mal an der Nordsee, dafür ist sie dieser umso intensiver ausgesetzt. Die Hallig ist nicht einmal eine richtige Insel, sondern nur eine Marschinsel, die im Winter regelmäßig vom Meer überspült wird. Während des sogenannten Landunters bleiben meist nur die Warften über Wasser, also die Erdhügel, auf denen die Häuser stehen. Nur einhundert Menschen leben auf dem flachen Stück Land, verteilt auf 18 Warften. Einen Supermarkt hat die Hallig nicht, das Essen wird vom Festland geliefert. Ausgehen wie in München ist hier nicht möglich.

Auf der Schutzstation wird Anastasia gemeinsam mit fünf anderen Freiwilligen leben und arbeiten. Schon bei der Fahrt vom Fähranleger zur Schutzstation - mit dem Fahrrad versteht sich - muss sie mit der beißenden Kälte kämpfen. Auch ihre Arbeit ist nicht einfach, denn von Wattvögeln und Gänsen hat sie überhaupt keine Ahnung, und auch die Natur des Wattenmeeres ist ihr völlig fremd. Wir begleiten die Großstädterin aus dem Süden bei ihrer Suche nach einem bisschen Freiheit. Wird sie die auf der Hallig finden?


(ARD/SR)


Seitenanfang
5:41
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Pinguine in Sicht und hautnah - Auf Kreuzfahrt und

Forschungsreise in der Antarktis unterwegs

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigenInfolge des Klimawandels schmilzt das Eis der Antarktis. Dies gefährdet den Bestand verschiedener Pinguinarten. Mit Hilfe eines Monitoring-Projekts sollen die Pinguine überwacht werden.

Dafür haben britische Zoologen auf den zahlreichen Brutplätzen Kameras ...
(ORF)

Text zuklappenInfolge des Klimawandels schmilzt das Eis der Antarktis. Dies gefährdet den Bestand verschiedener Pinguinarten. Mit Hilfe eines Monitoring-Projekts sollen die Pinguine überwacht werden.

Dafür haben britische Zoologen auf den zahlreichen Brutplätzen Kameras aufgestellt, die rund um die Uhr Fortpflanzung und Aufzucht der Pinguine auf Video dokumentieren. Um das Filmmaterial einzusammeln, nutzen die Forscher ein Kreuzfahrtschiff als Fahrgelegenheit.

Davon profitieren auch die Ökotouristen: Denn während das Schiff entlang der Küste zum nächsten Landeplatz unterwegs ist, berichten die Wissenschaftler in gut besuchten Vorträgen an Bord über das fragile Ökosystem dieser einzigarten Naturlandschaft. Ein weiterer Programmpunkt der gemeinsamen Antarktis-Kreuzfahrt: Ein Landausflug zu einer Forschungsstation, in der vor einigen Jahrzehnten Wissenschaftsgeschichte geschrieben worden ist.


(ORF)