Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 28. September
Programmwoche 39/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:24
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenDuell der Präsidentschaftskandidaten
Amerika, wohin? Wir sprechen mit der Medienwissenschaftlerin Elizabeth Prommer

Deutschland einig Vaterland?
Fremdenhass in Ostdeutschland

Der Schöpfer der Supermodels
"Peter Lindbergh - A Different Vision On ...

Text zuklappenDuell der Präsidentschaftskandidaten
Amerika, wohin? Wir sprechen mit der Medienwissenschaftlerin Elizabeth Prommer

Deutschland einig Vaterland?
Fremdenhass in Ostdeutschland

Der Schöpfer der Supermodels
"Peter Lindbergh - A Different Vision On Fashion Photography" in Rotterdam

"Umbruch" von Gerhard Stadelmaier


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Ausgebrannt! Volkskrankheit Depression

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenUnsere Arbeitswelt hat sich verändert: Mehr und mehr driften wir in Extreme ab. Auf der einen Seite steht "Burn Out", auf der anderen das "Bore Out".

Eine chronische Über- bzw. Unterforderung, die Arbeitnehmer krank macht. Beides kann zu Depressionen führen. - "nano ...

Text zuklappenUnsere Arbeitswelt hat sich verändert: Mehr und mehr driften wir in Extreme ab. Auf der einen Seite steht "Burn Out", auf der anderen das "Bore Out".

Eine chronische Über- bzw. Unterforderung, die Arbeitnehmer krank macht. Beides kann zu Depressionen führen. - "nano spezial: Ausgebrannt! Volkskrankheit Depression" berichtet über neueste Therapieformen und wie man am besten vorbeugt.

Auch Depressionen werden immer häufiger. In Deutschland leiden über vier Millionen Menschen an Depressionen, die behandelt werden sollten. Wie kaum eine andere Erkrankung gehen Depressionen mit hohem Leidensdruck einher. Sie zielen ins Zentrum des Wohlbefindens und der Lebensqualität. Und: Depressionen sind lebensgefährlich. Sie führen nicht selten zum Suizid. Häufiger folgen andere körperliche Leiden, weil sich zum Beispiel ältere Menschen ins Bett zurückziehen, wenig essen und trinken.

"nano spezial" beleuchtet auch das Phänomen der Ko-Depression. Denn auch Partner oder Familienangehörige leiden massiv mit und entwickeln eigene Krankheitssymptome.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:08
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenDuell der Präsidentschaftskandidaten
Amerika, wohin? Wir sprechen mit der Medienwissenschaftlerin Elizabeth Prommer

Deutschland einig Vaterland?
Fremdenhass in Ostdeutschland

Der Schöpfer der Supermodels
"Peter Lindbergh - A Different Vision On ...

Text zuklappenDuell der Präsidentschaftskandidaten
Amerika, wohin? Wir sprechen mit der Medienwissenschaftlerin Elizabeth Prommer

Deutschland einig Vaterland?
Fremdenhass in Ostdeutschland

Der Schöpfer der Supermodels
"Peter Lindbergh - A Different Vision On Fashion Photography" in Rotterdam

"Umbruch" von Gerhard Stadelmaier


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Ausgebrannt! Volkskrankheit Depression

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenUnsere Arbeitswelt hat sich verändert: Mehr und mehr driften wir in Extreme ab. Auf der einen Seite steht "Burn Out", auf der anderen das "Bore Out".

Eine chronische Über- bzw. Unterforderung, die Arbeitnehmer krank macht. Beides kann zu Depressionen führen. - "nano ...

Text zuklappenUnsere Arbeitswelt hat sich verändert: Mehr und mehr driften wir in Extreme ab. Auf der einen Seite steht "Burn Out", auf der anderen das "Bore Out".

Eine chronische Über- bzw. Unterforderung, die Arbeitnehmer krank macht. Beides kann zu Depressionen führen. - "nano spezial: Ausgebrannt! Volkskrankheit Depression" berichtet über neueste Therapieformen und wie man am besten vorbeugt.

Auch Depressionen werden immer häufiger. In Deutschland leiden über vier Millionen Menschen an Depressionen, die behandelt werden sollten. Wie kaum eine andere Erkrankung gehen Depressionen mit hohem Leidensdruck einher. Sie zielen ins Zentrum des Wohlbefindens und der Lebensqualität. Und: Depressionen sind lebensgefährlich. Sie führen nicht selten zum Suizid. Häufiger folgen andere körperliche Leiden, weil sich zum Beispiel ältere Menschen ins Bett zurückziehen, wenig essen und trinken.

"nano spezial" beleuchtet auch das Phänomen der Ko-Depression. Denn auch Partner oder Familienangehörige leiden massiv mit und entwickeln eigene Krankheitssymptome.


Seitenanfang
10:17
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Emotionen statt Fakten - Warum ist Trump so

erfolgreich?

Ganzen Text anzeigenThomas Gottschalk
Fernsehmoderator

Martin Schulz
Präsident des Europäischen Parlaments

Oskar Lafontaine
Fraktionsvorsitzender der Linken im saarländischen Landtag

Constanze Stelzenmüller
Brookings Institution Washington ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenThomas Gottschalk
Fernsehmoderator

Martin Schulz
Präsident des Europäischen Parlaments

Oskar Lafontaine
Fraktionsvorsitzender der Linken im saarländischen Landtag

Constanze Stelzenmüller
Brookings Institution Washington D.C.

Roger Johnson
Amerikaner und Trump-Unterstützer


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:18
VPS 11:15

Videotext Untertitel

Charles Darwin (4/6)

Veröffentlichung der Evolutionstheorie

Film von Jens Jacobsen und Alexander Landsberger

Ganzen Text anzeigen1858 erhält Charles Darwin einen Brief seines Kollegen Alfred Wallace. Dieser hat ebenfalls eine Evolutionstheorie verfasst. Nun wagt Darwin es endlich, seine Theorie zu veröffentlichen.

Interviews mit Experten wie Professor Susanne Foitzik machen Darwins Theorie der ...
(ARD/BR)

Text zuklappen1858 erhält Charles Darwin einen Brief seines Kollegen Alfred Wallace. Dieser hat ebenfalls eine Evolutionstheorie verfasst. Nun wagt Darwin es endlich, seine Theorie zu veröffentlichen.

Interviews mit Experten wie Professor Susanne Foitzik machen Darwins Theorie der natürlichen Selektion verständlich. Spielszenen bebildern die Entstehungsgeschichte von Darwins Theorie.

Als der britische Naturforscher Charles Darwin (1809 - 1882) von seiner fünfjährigen Reise mit der Beagle wieder in England ankommt, ist er ein bekannter Wissenschaftler. Dennoch lebt er zurückgezogen mit seiner Familie im Städtchen Down. Dort beschäftigt er sich mit zoologischen und botanischen Themen und geht insgeheim der Frage nach der Entstehung der Arten nach.


(ARD/BR)


Seitenanfang
11:33
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

This Jenny - bis zum Schluss

Reportage von Vanessa Nikisch

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenAm 15. November 2014 schied der Glarner Parlamentarier Matthias "This" Jenny aus dem Leben. Den Zeitpunkt und die Art und Weise seines Todes hat er selber gewählt.

Diese Konsequenz im Handeln war typisch für ihn. Ob als Privatmensch, als Unternehmer oder als ...

Text zuklappenAm 15. November 2014 schied der Glarner Parlamentarier Matthias "This" Jenny aus dem Leben. Den Zeitpunkt und die Art und Weise seines Todes hat er selber gewählt.

Diese Konsequenz im Handeln war typisch für ihn. Ob als Privatmensch, als Unternehmer oder als Politiker - stets suchte er gradlinig nach Lösungen und zog diese bis zum Schluss durch.

Seine Kollegen mochten ihn dafür, seine Wähler schätzten ihn dafür, seine Familie liebte ihn dafür. Doch neben dieser rationalen Lebenshaltung war in This Jennys Leben immer auch Platz für Träume und Hoffnungen, besonders im Sommer 2014, als die Krankheit überwindbar schien.

Reporterin Vanessa Nikisch durfte den 62-jährigen Glarner mit der Kamera begleiten, als dieser voller Hoffnung gegen den Krebs kämpfte. Sie besuchte ihn und seine Partnerin Ursula Abgottspon zu Hause, begleitete ihn ins Zürcher Unispital zur Bestrahlung und sprach mit ihm über das Leben, den Tod und was danach kommt. Obwohl er vom Krebs gezeichnet war, zeigte sich This Jenny bei diesen letzten Filmaufnahmen so, wie er immer war: ein Mann, der weiß, was er will, und vor allem, was er nicht will.


Seitenanfang
11:56
VPS 11:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Wohltäter

Wie ein erfolgreicher Banker in Afrika Gutes tut

Reportage von Daniel Mennig

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenVor 12 Jahren flatterte ein Bettelbrief auf das Pult von Burkhard Varnholt, dem Chef der Vermögensverwaltung der Bank Julius Bär. Er schrieb zurück.

Seither ist dank ihm das Waisendorf "Kids of Africa" für 100 ugandische Kinder entstanden. Ein Heim für Kinder mit ...

Text zuklappenVor 12 Jahren flatterte ein Bettelbrief auf das Pult von Burkhard Varnholt, dem Chef der Vermögensverwaltung der Bank Julius Bär. Er schrieb zurück.

Seither ist dank ihm das Waisendorf "Kids of Africa" für 100 ugandische Kinder entstanden. Ein Heim für Kinder mit einem schrecklichen Schicksal, die ohne die Hilfe des Topbankers heute vielleicht nicht mehr am Leben wären.

Alle zwei Monate reist Burkhard Varnholt nach Uganda und sucht im Waisenkinderdorf den direkten Kontakt mit den Kindern und den Angestellten. Reporter Daniel Mennig hat ihn auf einer dieser Reisen begleitet und beobachtet, wie Varnholt sich mit diesen Menschen und ihren Schicksalen auseinandersetzt. Dabei wird sichtbar: Der Banker hilft und teilt aus Verantwortung.


Seitenanfang
12:18
VPS 12:15

Die schwimmenden Dörfer der Halong-Bucht

Film von Petra Schulz

Ganzen Text anzeigenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1500 Quadratkilometer große Bucht zum ...

Text zuklappenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1500 Quadratkilometer große Bucht zum Weltnaturerbe erklärt. Das Siedeln auf den Inseln ist seitdem verboten. So leben mehr als 300 Fischerfamilien in der Bucht auf hölzernen Hausbooten.

Fischfang und Perlenzucht sichern ein geringes Einkommen, ebenso die Tagestouristen, welche die faszinierende Landschaft besuchen.


Seitenanfang
12:33
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

SCHWEIZWEIT: Der große Fisch

Über die Bodenseeforelle in Graubünden

Film von Arnold Rauch

Ganzen Text anzeigenJeden Herbst machen sie sich wieder auf den beschwerlichen Weg vom Bodensee hinauf zu den Laichgründen im Vorder- und Hinterrhein: die Bodenseeforellen.

Die Seeforelle, in Graubünden auch "Rheinlanke" genannt, wird über einen Meter lang und wiegt zwölf Kilogramm ...

Text zuklappenJeden Herbst machen sie sich wieder auf den beschwerlichen Weg vom Bodensee hinauf zu den Laichgründen im Vorder- und Hinterrhein: die Bodenseeforellen.

Die Seeforelle, in Graubünden auch "Rheinlanke" genannt, wird über einen Meter lang und wiegt zwölf Kilogramm oder mehr. Viel hat nicht gefehlt, und dieser imposante Fisch wäre ausgestorben.

1962 wurde die Wanderung des Fisches jäh unterbrochen durch den Bau des Kraftwerks Reichenau. Die Zahl der Rheinlanken nahm drastisch ab, und im Jahr 1983 kamen gerade noch fünf Exemplare bis zur Staumauer bei Domat/Ems. Erst im Jahr 2000 wurde das wohl aufwendigste Bauwerk dieser Art in der Schweiz, die Fischtreppe am Kraftwerk, erstellt. Seither gilt die Seeforelle als gerettet.

In seinem Film "Der große Fisch" erzählt Arnold Rauch die turbulente Geschichte der Rheinlanke in Graubünden, mit vielen neuen Erkenntnissen und spektakulären Unterwasseraufnahmen.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15

Alpabfahrt Urnäsch

(aus der SRF-Reihe "Schweiz aktuell extra")

Ganzen Text anzeigenBauernfamilien und Sennen, die den Sommer auf der Alp verbracht haben, kommen zurück ins Tal: Die traditionelle Alpabfahrt in Urnäsch, der Einzug der Sennen, ist ein Publikumsmagnet.

Alpbewirtschaftung gestern, heute und morgen: Die Dokumentation begleitet zwei ...

Text zuklappenBauernfamilien und Sennen, die den Sommer auf der Alp verbracht haben, kommen zurück ins Tal: Die traditionelle Alpabfahrt in Urnäsch, der Einzug der Sennen, ist ein Publikumsmagnet.

Alpbewirtschaftung gestern, heute und morgen: Die Dokumentation begleitet zwei Bauernfamilien, die nach alter Tradition - in Tracht, mit Geißen, Pferdewagen und Kühen mit Schellen - von ihrer Alp hinabziehen.

In Urnäsch findet derweil ein großer Bauernmarkt statt. Dort preisen über 30 Appenzeller Marktfahrende ihre hausgemachten Produkte einigen tausend Besuchern aus dem In- und Ausland an.


Seitenanfang
16:32
VPS 16:30

Bergleben

Film von Bernard Weber

Ganzen Text anzeigenDer 93-jährige August Julen aus Zermatt stammt aus einer armen Bauernfamilie mit zwölf Kindern. Er war maßgeblich am Aufbau des Tourismus in Zermatt beteiligt.

Und er war der persönliche Bergführer von Prominenten wie Walt Disney, Paul Getty und Ted Kennedy. - Der ...

Text zuklappenDer 93-jährige August Julen aus Zermatt stammt aus einer armen Bauernfamilie mit zwölf Kindern. Er war maßgeblich am Aufbau des Tourismus in Zermatt beteiligt.

Und er war der persönliche Bergführer von Prominenten wie Walt Disney, Paul Getty und Ted Kennedy. - Der Film gibt auf humorvolle und lebensnahe Weise Einblicke in vier unterschiedliche Lebensentwürfe, die eines gemeinsam haben: Sie sind durch die Alpen geprägt.

Einen ganz anderen Weg als August Julen schlug die 38-jährige Anne Laure Gausseron ein: Seit September 2011 ist sie in Ausbildung bei den Augustiner Chorherren im St. Bernard Hospiz. Urs Kessler, 50 Jahre alt, ist als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Jungfraubahnen der erfolgreichste Tourismus-Manager der Schweiz. Margrit und Sepp Niederberger, 51 und 54 Jahre alt, sind ein Bergbauernpaar im Kanton Nidwalden. Sie leben auf drei verschiedenen Höfen und ziehen sechs Mal im Jahr um - mit Vieh, Kindern und dem halben Hausrat.


Seitenanfang
17:25

Mehr Wildnis - weniger Bauern

Wie weiter im Alpenraum?

Film von Gieri Venzin

Ganzen Text anzeigenDie Alpen verwildern, der Wald kommt zurück. Denn trotz Subventionen werden die Gebiete im Alpenraum immer menschenleerer, aus Kultur- entstehen Naturlandschaften.

Befürworter argumentieren, dadurch entstünden Naturlandschaften, die den Alpenbewohnern durch mehr ...

Text zuklappenDie Alpen verwildern, der Wald kommt zurück. Denn trotz Subventionen werden die Gebiete im Alpenraum immer menschenleerer, aus Kultur- entstehen Naturlandschaften.

Befürworter argumentieren, dadurch entstünden Naturlandschaften, die den Alpenbewohnern durch mehr Tourismus neue Einkommensquellen bieten könnten. Andere meinen, mit der Rückkehr des Waldes würden ökologisch wertvolle Flächen verschwinden - und die Artenvielfalt.

Der typisch schweizerische Weg, dieses Dilemma zu lösen, sieht vor, sowohl Kulturlandschaften zu unterstützen als auch Naturlandschaften entstehen zu lassen. In sogenannten Natur- oder Landschaftsparks sollen beide Landschaftstypen bestehen und den "Parkbewohnern" eine Zukunft bescheren.


Seitenanfang
18:16
VPS 18:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Unterwegs in den Hohen Tauern

Film von Gernot Stadler

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenDer Ankogel im Grenzgebiet zwischen Kärnten und Salzburg gilt als Wiege des Alpinismus. Zum ersten Mal wurde 1762 ein vergletscherter Alpengipfel mit über 3000 Metern Höhe bezwungen.

Mit dieser alpinistischen Leistung hatte ein neues Zeitalter begonnen. Nach und ...
(ORF)

Text zuklappenDer Ankogel im Grenzgebiet zwischen Kärnten und Salzburg gilt als Wiege des Alpinismus. Zum ersten Mal wurde 1762 ein vergletscherter Alpengipfel mit über 3000 Metern Höhe bezwungen.

Mit dieser alpinistischen Leistung hatte ein neues Zeitalter begonnen. Nach und nach gerieten die mächtigen Gipfel der Ost- und Zentralalpen in das Visier der Pioniere des Alpinismus. Zunächst ging es ihnen aber nicht um sportliche Höchstleistungen und Rekorde.

Die Vermessung der Berge und die Gewinnung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse standen im Vordergrund. Waren es die Pioniere des Alpenvereins, denen die Erschließung der heimischen Bergwelt zu verdanken ist, so sind es auch heute noch viele freiwillige Helfer dieser alpinen Vereinigung, die das weit verzweigte Wegenetz in den Alpen in Stand halten und neue, sichere Wege anlegen.


(ORF)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigenMH17
wer ist schuld am Abschuss der Malaysia Airline?

Gelähmte laufen wieder
Exoskelett wird als Ausgleich der Behinderung von den Kassen anerkannt

Mitochondrien
Die mikroskopisch kleinen "Kraftwerke" der Zelle

Die Ruhe kommt ...

Text zuklappenMH17
wer ist schuld am Abschuss der Malaysia Airline?

Gelähmte laufen wieder
Exoskelett wird als Ausgleich der Behinderung von den Kassen anerkannt

Mitochondrien
Die mikroskopisch kleinen "Kraftwerke" der Zelle

Die Ruhe kommt später
Technik beim Anflug kann Fluglärm reduzieren

Forschungsflugzeug Atra
Testmaschine des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Der Hopfen der Zukunft
Forscher untersuchen Genom des Hopfens


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Abschlussbericht zu MH17-Abschuss
Rakete stammte aus Russland

Trauer nach Tod von Schimon Peres
Israels Mann des Friedens

Ein Baby mit drei Eltern
Künstliche Befruchtung auf neue Art


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigen"Augustus" von John Williams
– ein erstaunlicher Roman über das alte Rom
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid

Redefreiheit im Internet
Wie geht man damit um?

Biografie eines Flusses
Ausstellung "Der Rhein - Eine europäische ...

Text zuklappen"Augustus" von John Williams
– ein erstaunlicher Roman über das alte Rom
Literaturgespräch mit Andreas Isenschmid

Redefreiheit im Internet
Wie geht man damit um?

Biografie eines Flusses
Ausstellung "Der Rhein - Eine europäische Flussbiografie" in Bonn

Der Film "Frantz" von Francois Ozon
Der französische Regisseur, bekennender Liebhaber der deutschen Kultur, blickt auf die einstigen Trümmer der deutsch-französischen Beziehungen.

Im Dienste Israels
Schimon Peres ist tot

Goodbye, Lenin!
Statue des Revolutionärs von New Yorker Dach entfernt


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Krieg gegen Frauen

Film von Evi Oberkofler und Edith Eisenstecken

Ganzen Text anzeigenSexualisierte Gewalt als Machtdemonstration und Vernichtungsstrategie nimmt weltweit zu. Vergewaltigungen traumatisieren Opfer, zerstören Familien ebenso wie soziale Strukturen.

Mit ihrem Ansatz, betroffene Mädchen und Frauen im Bosnienkrieg Anfang der 1990er Jahre ...

Text zuklappenSexualisierte Gewalt als Machtdemonstration und Vernichtungsstrategie nimmt weltweit zu. Vergewaltigungen traumatisieren Opfer, zerstören Familien ebenso wie soziale Strukturen.

Mit ihrem Ansatz, betroffene Mädchen und Frauen im Bosnienkrieg Anfang der 1990er Jahre medizinisch, psychologisch und juristisch zu betreuen, leistete die Gynäkologin Monika Hauser Pionierarbeit. Heute arbeiten viele Frauen unterschiedlicher Bereiche zusammen.

"Als sie meine Tochter zurückbrachten, war sie nicht mehr in der Lage zu gehen. Ihr Gesicht war ganz gelb, vollständig entstellt. Mein Mädchen, sie war erst 15, weinte, dann holten sie sie wieder … ich weinte und schrie: Nehmen sie sie nicht, sie ist noch ein Kind. Nehmen sie mich mit. Er trat mich mit dem Fuß und stieß mich einfach zur Seite. Ich sah mein Mädchen nie wieder." So die Schilderung einer Mutter im Bosnienkrieg.

In einer Zeit, in der die Welt immer mehr von internationalen Konflikten, Kriegen und Bürgerkriegen dominiert wird, ist das Thema sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen von besonders großer menschlicher und gesellschaftlicher Brisanz. In Liberia etwa wurden im Bürgerkrieg schätzungsweise zwei von drei Frauen vergewaltigt, in Ruanda wurden 90 Prozent aller Frauen vergewaltigt und zigtausende grauenvoll verstümmelt und umgebracht. Im Kongo gab es unvorstellbare Massaker, und auf dem Balkan wurden mehr als 50 000 Frauen und Mädchen vergewaltigt und zwangsgeschwängert. Auch die massiven Menschenrechtsverletzungen in Afghanistan, die Gewaltexzesse gegenüber Frauen jüngst im Irak und in Syrien sind Ausdruck davon, dass sexualisierte Gewalt als Überlegenheitsdemonstration und Vernichtungsstrategie weltweit zunimmt.

Monika Hauser erhielt den Alternativen Nobelpreis 2008. In der Begründung heißt es: "Die Gründerin des Vereins medica mondiale wird ausgezeichnet für ihren unermüdlichen Einsatz für Frauen, die in Krisenregionen schrecklichste sexualisierte Gewalt erfahren haben, und für ihren Kampf, ihnen gesellschaftliche Anerkennung und Entschädigung zu verschaffen."

Inzwischen sind Frauen aus unterschiedlichen Schaffensbereichen sehr gut miteinander vernetzt und in der Aufgabe verbunden, Gewalt gegen Frauen und Mädchen im Krieg zu dokumentieren, Hilfe zu organisieren und zu installieren. Ziel ist es, sexualisierte Gewalt in Kriegs- und Krisengebieten zu thematisieren, sie zu analysieren, strafrechtlich zu verfolgen und letztlich vor den Konsequenzen für die Gesellschaft zu warnen.


Seitenanfang
20:59
VPS 21:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die vergessenen Kinder von Sarajevo

Film von Maryam Bonakdar

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSie waren Kinder, als 1992 der Krieg in ihrer Heimatstadt Sarajevo ausbrach. Anfangs dachten alle, dass die Gefechte nur drei, vier Tage andauern würden - es wurden vier Jahre.

Das belagerte Sarajevo wurde zum Sinnbild des Bosnienkriegs. Für die damaligen Kinder ...

Text zuklappenSie waren Kinder, als 1992 der Krieg in ihrer Heimatstadt Sarajevo ausbrach. Anfangs dachten alle, dass die Gefechte nur drei, vier Tage andauern würden - es wurden vier Jahre.

Das belagerte Sarajevo wurde zum Sinnbild des Bosnienkriegs. Für die damaligen Kinder hieß das: Großwerden unter Granateneinschlägen, Lernen in Luftschutzkellern, ständige Angst und täglich Nachrichten von erschossenen Angehörigen und Freunden.

Heute sind die Kinder von damals junge Erwachsene. Nur zwei Flugstunden von Berlin entfernt, ist eine traumatisierte Generation herangewachsen, die glaubt, vergessen worden zu sein. Von Europa und ihrem eigenem Land. In Bosnien herrscht seit dem Krieg Stillstand. In Deutschland gab es nach dem Zweiten Weltkrieg einen massiven Wirtschaftsaufschwung, der half, mit dem Krieg umzugehen - in Bosnien blieb dieser Aufschwung unter anderem aufgrund von Korruption und Misswirtschaft weitestgehend aus. Die Zahlen sprechen für sich: 63 Prozent der jungen Bosnier sind arbeitslos.

Die Geschichten von Adi, Selma, Irfan, Gordan und Mirza, alle im Alter zwischen 28 und 33, stehen für viele. Sie ergeben ein Porträt einer ganzen Generation, die ihre Vergangenheit oft verdrängt oder verklärt und die 20 Jahre nach dem Krieg verzweifelt auf der Suche ist - nach einer Perspektive.


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Brücke von Mostar, Bosnien-Herzegowina

Ein Bogen über den Abgrund

Film von Christian Romanowski

Ganzen Text anzeigenDie Brücke von Mostar zählt zum Weltkulturerbe, doch sie ist nicht nur ein Architekturdenkmal. Sie ist zugleich auch ein Sinnbild für Zerstörung und ein Symbol für Wiederaufbau.

"Stari Most", die alte Brücke in der bosnischen Stadt Mostar, gab der Stadt ihren ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Brücke von Mostar zählt zum Weltkulturerbe, doch sie ist nicht nur ein Architekturdenkmal. Sie ist zugleich auch ein Sinnbild für Zerstörung und ein Symbol für Wiederaufbau.

"Stari Most", die alte Brücke in der bosnischen Stadt Mostar, gab der Stadt ihren Namen: In der Landessprache heißt Brücke "Most", die Brückenwächter wurden "Mostari" genannt. Der steinerne Brückenbogen über die Neretwa machte Mostar zu einem wohlhabenden Ort.

Die "Stari Most" verband das Hinterland mit der Adria. In das Gedächtnis der Einwohner von Mostar aber ist ein Datum eingebrannt: der 9. November 1993. An diesem Tag brachten die Granaten der kroatischen Artillerie das weltbekannte Denkmal, die schönste Brücke auf dem Balkan, zum Einsturz. Für viele Bewohner stürzte nicht nur ein Brückenbogen, für sie brach eine Welt zusammen: Die elegante Brücke, für die Einwohner von Mostar war sie Teil ihres täglichen Lebens, und das seit 450 Jahren, 1566 war sie erbaut worden.

In jahrelanger internationaler Zusammenarbeit wurde eine Kopie des zerstörten Originals Stein für Stein hergestellt. Die Brücke von Mostar ist der erste Schatz des UNESCO-Welterbes, bei dem die Weltorganisation über ihre ursprüngliche Zielsetzung hinausging, sie bewahrte nicht nur das Monument des Weltkulturerbes, sie unterstützte auch die Rekonstruktion eines zerstörten Denkmals. Wenn auch mit dem Wiederaufbau der Brücke die sichtbare Wunde aus dem Bürgerkrieg im Juli 2004 geschlossen werden konnte, es wird noch lange dauern, bis der Abgrund überbrückt ist.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:28
VPS 22:25

Mit Audiodeskription

Novemberkind

Fernsehfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Inga/AnneAnna Maria Mühe
RobertUlrich Matthes
Oma ChristaChristine Schorn
Opa HeinrichHermann Beyer
JuriJevgenij Sitochin
Juri (jung)Ilja Pletner
AlexanderThorsten Merten
Alexander (jung)Adrian Topol
u.a.
Buch: Heide Schwochow, Christian Schwochow
Regie: Christian Schwochow
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie 25-jährige Inga aus Malchow glaubt, ihre Mutter sei kurz nach Ingas Geburt ertrunken, der Vater unbekannt. Doch dann taucht Literaturprofessor Robert auf und stellt ihr Leben auf den Kopf.

Er behauptet, dass er ihre Mutter Anne aus Konstanz kennt. Diese habe sich ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie 25-jährige Inga aus Malchow glaubt, ihre Mutter sei kurz nach Ingas Geburt ertrunken, der Vater unbekannt. Doch dann taucht Literaturprofessor Robert auf und stellt ihr Leben auf den Kopf.

Er behauptet, dass er ihre Mutter Anne aus Konstanz kennt. Diese habe sich 1980 in einen Deserteur der Roten Armee verliebt und sei mit ihm nach Westdeutschland geflohen. Inga ist fassungslos.

Als sie ihre Großeltern und Freunde mit dieser Nachricht konfrontiert, merkt sie, dass sie ihr Leben lang belogen wurde. Fassungslos fragt sich Inga, warum ihre Mutter sie zurückließ.

Gemeinsam mit Robert macht sie sich auf den Weg in die Vergangenheit. Die beiden reisen durch Deutschland, um Zeugen von damals zu treffen, und hoffen, am Ende der Reise Anne gegenüberzustehen. Doch je näher Inga ihrer Mutter kommt, desto klarer wird, dass ihr auch Robert nicht die ganze Wahrheit gesagt hat.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:59
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Leben nach dem Schlaganfall

Film von Antonella Berta

Ganzen Text anzeigenBis zu 250 000 Menschen jährlich erleiden in Deutschland einen Schlaganfall. Je schneller sie in eine Klinik eingeliefert werden, desto größer ist ihre Chance auf Heilung.

Die Reporterin Antonella Berta hat sich daher in eine speziell auf Schlaganfall spezialisierte ...
(ARD/HR)

Text zuklappenBis zu 250 000 Menschen jährlich erleiden in Deutschland einen Schlaganfall. Je schneller sie in eine Klinik eingeliefert werden, desto größer ist ihre Chance auf Heilung.

Die Reporterin Antonella Berta hat sich daher in eine speziell auf Schlaganfall spezialisierte Krankenhaus-Abteilung begeben und dort drei Patienten kennengelernt, deren Geschichte sie begleiten darf. Wie schaffen es diese Menschen, wieder Mut zu fassen?

Eine der Patienten ist Karin Peter, sie ist mit Verdacht auf den sechsten Schlaganfall eingeliefert worden und eine alte Bekannte in der Stroke-Unit. Ihren Humor verliert sie aber nicht: "Der da oben, der will mich nicht", sagt sie. Alle Untersuchungen lässt sie über sich ergehen, auch die Ermahnungen von Oberarzt Dr. Christian Schwark und Chefärztin Prof. Dr. Uta Meyding-Lamadé, doch endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Bald wird sie entlassen, aber der Alltag will ihr nicht mehr so gut gelingen, wie sie das gehofft hatte.

Auch Salvatore Aprile, der im Nebenzimmer liegt, hat Glück gehabt. Aber der Schock sitzt tief, als er die Ursache seiner zwei Schlaganfälle erfährt: Beide Halsschlagadern sind mit Ablagerungen verengt. Eine Operation kann weitere Schlaganfälle verhindern, aber sie ist für ihn nicht ohne Risiken. Wird alles gut gehen? Er weiß, dass er das Rauchen lieber lassen, weniger essen und Sport treiben sollte - wenn er weiter leben will, muss er sein ganzes Leben ändern.

Zur Chefärztin Uta Meyding-Lamadé kommt regelmäßig Markus Kammer, der 2006 einen extrem schweren Schlaganfall erlitten hat. Mühsam lernt er die alltäglichen Bewegungen und das Sprechen neu. Dank seiner Frau und seiner eigenen Stärke macht er undenkbare Fortschritte. "Ich will, ich muss, ich kann" sind die Worte, die ihm Kraft geben. Inzwischen kann er schon wieder arbeiten gehen, fährt Auto, treibt Sport.


(ARD/HR)


Seitenanfang
0:29
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:57
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Schweizer Altersvorsorge:
Untauglich für die digitale Welt

Antikörperklone für die Krebstherapie
XBiotech arbeitet mit Schweizer Hilfe

Der Massen-Caterer: André Schöpfer
Gastronomieunternehmen der Gegensätze


Seitenanfang
1:24
VPS 01:20

Alpabfahrt Urnäsch

(aus der SRF-Reihe "Schweiz aktuell extra")

Ganzen Text anzeigenBauernfamilien und Sennen, die den Sommer auf der Alp verbracht haben, kommen zurück ins Tal: Die traditionelle Alpabfahrt in Urnäsch, der Einzug der Sennen, ist ein Publikumsmagnet.

Alpbewirtschaftung gestern, heute und morgen: Die Dokumentation begleitet zwei ...

Text zuklappenBauernfamilien und Sennen, die den Sommer auf der Alp verbracht haben, kommen zurück ins Tal: Die traditionelle Alpabfahrt in Urnäsch, der Einzug der Sennen, ist ein Publikumsmagnet.

Alpbewirtschaftung gestern, heute und morgen: Die Dokumentation begleitet zwei Bauernfamilien, die nach alter Tradition - in Tracht, mit Geißen, Pferdewagen und Kühen mit Schellen - von ihrer Alp hinabziehen.

In Urnäsch findet derweil ein großer Bauernmarkt statt. Dort preisen über 30 Appenzeller Marktfahrende ihre hausgemachten Produkte einigen tausend Besuchern aus dem In- und Ausland an.


Seitenanfang
4:41
VPS 04:40

Bergleben

Film von Bernard Weber

Ganzen Text anzeigenDer 93-jährige August Julen aus Zermatt stammt aus einer armen Bauernfamilie mit zwölf Kindern. Er war maßgeblich am Aufbau des Tourismus in Zermatt beteiligt.

Und er war der persönliche Bergführer von Prominenten wie Walt Disney, Paul Getty und Ted Kennedy. - Der ...

Text zuklappenDer 93-jährige August Julen aus Zermatt stammt aus einer armen Bauernfamilie mit zwölf Kindern. Er war maßgeblich am Aufbau des Tourismus in Zermatt beteiligt.

Und er war der persönliche Bergführer von Prominenten wie Walt Disney, Paul Getty und Ted Kennedy. - Der Film gibt auf humorvolle und lebensnahe Weise Einblicke in vier unterschiedliche Lebensentwürfe, die eines gemeinsam haben: Sie sind durch die Alpen geprägt.

Einen ganz anderen Weg als August Julen schlug die 38-jährige Anne Laure Gausseron ein: Seit September 2011 ist sie in Ausbildung bei den Augustiner Chorherren im St. Bernard Hospiz. Urs Kessler, 50 Jahre alt, ist als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Jungfraubahnen der erfolgreichste Tourismus-Manager der Schweiz. Margrit und Sepp Niederberger, 51 und 54 Jahre alt, sind ein Bergbauernpaar im Kanton Nidwalden. Sie leben auf drei verschiedenen Höfen und ziehen sechs Mal im Jahr um - mit Vieh, Kindern und dem halben Hausrat.


Seitenanfang
5:32
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Keine Angst vor großen Tieren

Unterwegs mit der Großtierärztin Annina Rohner

Reportage von Mani Koller

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenEs war eine Kuh, die Annina Rohner mitten ins Gesicht trat: Die Nase gebrochen, die Lippen zerrissen, das Kinn zerfetzt und die Zähne kaputt.

Geblieben ist der Großtierärztin nebst der äußeren Narbe auch eine seelische. Sie hätte Gründe, ihren Job an den Nagel ...

Text zuklappenEs war eine Kuh, die Annina Rohner mitten ins Gesicht trat: Die Nase gebrochen, die Lippen zerrissen, das Kinn zerfetzt und die Zähne kaputt.

Geblieben ist der Großtierärztin nebst der äußeren Narbe auch eine seelische. Sie hätte Gründe, ihren Job an den Nagel zu hängen, aber sie macht weiter.
Seit 25 Jahren ist die Großtierärztin aus dem Zürcher Unterland in einem klassischen Männerberuf unterwegs.

Die Herausforderung, als Mutter von zwei Kindern auch noch Bereitschaftsdienst als Tierärztin zu leisten, meisterte sie mit viel Kreativität. Ihre Kinder nahm sie oft mit zu den Bauern. So überrascht es nicht, dass jetzt auch ihre Tochter Tiermedizin studiert.

Annina Rohner erlebte aber auch die harten Seiten ihres Berufs: Der heftige Unfall, bei dem eine Kuh ihr Gesicht zerfetzte, beschäftigt sie bis heute stark. Reporter Mani Koller begleitet die Großtierärztin auf ihrer Tour zu den Bauern und spricht mit ihr darüber, wie sie den Weg zurück in die Ställe geschafft hat.