Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 24. September
Programmwoche 39/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Rassismus in den USA

Harry Potter u. das verwunschene Kind
Gespräch mit Tilman Spreckelsen


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Wolfmonitoring
Der Wolf erobert neue Lebensräume

Doping
Der neue Breitensport in Deutschland

Das manipulierte Bild
Es war noch nie so leicht Medienprodukte zu fälschen

Fotomarkt im Umbruch
Smartphones verdrängen Kompaktkameras


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigenLiteraturphantom Elena Ferrante
Wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym Elena Ferrante? "Kulturplatz" hat sich in Neapel auf Spurensuche begeben.

Porträtserie von Gordon Stettinius
"Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?" Dieser von Richard David Precht auf den ...

Text zuklappenLiteraturphantom Elena Ferrante
Wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym Elena Ferrante? "Kulturplatz" hat sich in Neapel auf Spurensuche begeben.

Porträtserie von Gordon Stettinius
"Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?" Dieser von Richard David Precht auf den Punkt gebrachten philosophischen Frage ist der US-Künstler Gordon Stettinius nachgegangen.

Merkmal Handikap
Alle zwei Jahre findet in Basel das Kurzfilmfestival "look&roll" statt. Es zeigt ausschließlich Filme, die sich mit dem Thema Behinderung auseinandersetzen.

Wie aus Antony Anohni wurde
Aus dem Sänger Antony Hegarty ist die Transgenderkünstlerin Anohni geworden. Sie scheint ihre Identität gefunden zu haben, künstlerisch wendet sie sich jetzt neuen Themen zu.


9:36
VPS 09:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der wilde Wald der Kaiserin

Film von Thomas Rilk

Bearbeitung: Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigenDer Lainzer Tiergarten ist das letzte Stück des urtümlichen Wienerwaldes am Rande von Wien. Seit Jahrzehnten ist das ehemalige Jagdrevier des Kaiserhauses ein beliebtes Ausflugsziel.

Dank der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft, der Vielfalt an Tieren und ...
(ORF)

Text zuklappenDer Lainzer Tiergarten ist das letzte Stück des urtümlichen Wienerwaldes am Rande von Wien. Seit Jahrzehnten ist das ehemalige Jagdrevier des Kaiserhauses ein beliebtes Ausflugsziel.

Dank der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft, der Vielfalt an Tieren und Pflanzen und der kulturhistorischen Hermesvilla der Kaiserin Sisi aus dem 19. Jahrhundert sind Erholung, Naturerlebnis und Bildung optimal verbunden.


(ORF)


9:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mein Penzing

Film von Chico Klein

Ganzen Text anzeigenVon Westen kommend, ist der 14. Wiener Gemeindebezirk der erste, den Wienbesucher zu sehen bekommen. Gründerzeit Architekt Otto Wagner stammt beispielsweise aus diesem Bezirk, dem Penzing.

Er hinterließ einige wunderschöne Bauwerke in seinem Heimatbezirk, wie etwa ...
(ORF)

Text zuklappenVon Westen kommend, ist der 14. Wiener Gemeindebezirk der erste, den Wienbesucher zu sehen bekommen. Gründerzeit Architekt Otto Wagner stammt beispielsweise aus diesem Bezirk, dem Penzing.

Er hinterließ einige wunderschöne Bauwerke in seinem Heimatbezirk, wie etwa die Kirche am Steinhof oder die heutige Fuchs Villa. Der Wienfluss reicht bis nach Schönbrunn und führt bis zum Technischen Museum, in dem man den Großteil österreichischer Erfindungen findet.

Auch Wintersport ist diesem Bezirk nicht fremd, wie etwa der Weltcup-Slalom auf der Hohe Wand-Wiese, Skispringen am Himmelhof, der früher zu Penzing gehörte.


(ORF)


Seitenanfang
11:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Oben ohne - Gustls Quarantäne

Fernsehserie, Österreich 2007

Darsteller:
Sarah HorrowitzElfi Eschke
Gustl HorrowitzAndreas Steppan
Willi HorrowitzHeinz Reincke
James HorrowitzPhilip Leenders
Anna SchnabelMaria Köstlinger
u.a.
Drehbuch: Reinhard Schwabenitzky, Christian M. Fuchs
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigenBoris fährt, angeblich mit seiner Tochter Judith, in den Urlaub nach Italien. Da sie aber in Salzburg ist, wittert Gustl seine Chance, Boris zu enttarnen und den Weg zu Sarah freizumachen.

Er fährt Boris nach, ohne Urlaub zu nehmen. Willi muss Gustl dafür eine ...
(ORF)

Text zuklappenBoris fährt, angeblich mit seiner Tochter Judith, in den Urlaub nach Italien. Da sie aber in Salzburg ist, wittert Gustl seine Chance, Boris zu enttarnen und den Weg zu Sarah freizumachen.

Er fährt Boris nach, ohne Urlaub zu nehmen. Willi muss Gustl dafür eine ansteckende Krankheit andichten, um ihn vor seinem Kollegen Pimpf zu bewahren. Als Sarah das erfährt, macht sie sich mit James ebenfalls auf den Weg nach Italien, ohne Führerschein natürlich.


(ORF)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Oben ohne - Der Herr der Insel

Fernsehserie, Österreich 2007

Darsteller:
Sarah HorrowitzElfi Eschke
Gustl HorrowitzAndreas Steppan
Willi HorrowitzHeinz Reincke
James HorrowitzPhilip Leenders
Anna SchnabelMaria Köstlinger
u.a.
Drehbuch: Reinhard Schwabenitzky, Christian M. Fuchs
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigenDie Wachstube schaltet wegen Gustls Erkrankung den Amtsarzt ein. Arabella fährt nach Italien, um Gustl zurückzuholen. Mit ihr trifft auch James' Freundin Judith in Italien ein.

James, Boris, dessen Tochter Margarita und Sarah haben es sich inzwischen auf einer ...
(ORF)

Text zuklappenDie Wachstube schaltet wegen Gustls Erkrankung den Amtsarzt ein. Arabella fährt nach Italien, um Gustl zurückzuholen. Mit ihr trifft auch James' Freundin Judith in Italien ein.

James, Boris, dessen Tochter Margarita und Sarah haben es sich inzwischen auf einer Laguneninsel gemütlich gemacht. Die Romanze zwischen James und Margarita erreicht mit Judiths Ankunft erste Höhepunkte.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: Simone Lackner-Raffeiner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenÄlter als Ötzi
6000 Jahre alter Schneeschuh in der Texelgruppe gefunden

Die Schweiz lockt
Aus dem Vinschgau fahren viele Grenzpendler zur Arbeit ins Nachbarland

Hype um Tattoos
Gepiekste Gefühle und die Bedeutung der Symbole auf der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenÄlter als Ötzi
6000 Jahre alter Schneeschuh in der Texelgruppe gefunden

Die Schweiz lockt
Aus dem Vinschgau fahren viele Grenzpendler zur Arbeit ins Nachbarland

Hype um Tattoos
Gepiekste Gefühle und die Bedeutung der Symbole auf der Haut

Der Gletscherwirt
Erich Pichler bewirtschaftet das Becherhaus auf 3.200 Metern Höhe in den Stubaier Alpen

Der Lichtfänger
Fotograf Kurt Moser kehrt zum Ursprung der Fotografie zurück und lichtet die Dolomiten ab

Hans von Hoffensthal
Ein vergessener Poet der Sommerfrische am Ritten

Spuren am Berg
Die Alpin-Abenteuer des Ausnahmekletterers Simon Gietl


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:11
VPS 13:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland

außendienst: Indien - Tempelhaar


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Ganzen Text anzeigenGeschmacksverirrung Toskana-Häuser?
Unmut über Häuserbau in Bayern

Werden Reformschulen ausgebremst?
Schwierige Bedingungen für neue Ideen

Absurdes Insolvenzrecht:
Unternehmer kämpft gegen Bankrott

Scheingefecht in der Union?
CSU ...
(ARD/BR)

Text zuklappenGeschmacksverirrung Toskana-Häuser?
Unmut über Häuserbau in Bayern

Werden Reformschulen ausgebremst?
Schwierige Bedingungen für neue Ideen

Absurdes Insolvenzrecht:
Unternehmer kämpft gegen Bankrott

Scheingefecht in der Union?
CSU kämpft gegen die große Schwester

Verdammte Idylle:
Zu viel Natur am Tegernsee?


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Ganzen Text anzeigenBüste in Biskuit
Feldherr Drusus auf hohem Sockel

Vase mit Hieroglyphen
Orientalischer Blumenduft für den Raum

Windzerzauste Frauenbüste
Beliebter Blickfang für das Herrenzimmer

Steinfigur einer Madonna
Vermutlich eine Fälschung ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBüste in Biskuit
Feldherr Drusus auf hohem Sockel

Vase mit Hieroglyphen
Orientalischer Blumenduft für den Raum

Windzerzauste Frauenbüste
Beliebter Blickfang für das Herrenzimmer

Steinfigur einer Madonna
Vermutlich eine Fälschung des 20. Jahrhunderts

Brosche mit Lapislazuli
Erinnert an Uhrmacherschmuck

Schnupftabaksdose mit Napoleon
Tabatièren als Geschenk für verdiente Persönlichkeiten


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:32
VPS 14:30

Korsika

Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigenEs wackelt und holpert ganz ordentlich, wenn sich der kleine Zug "Trinighellu" auf den Weg über die Insel macht. Korsika mit dem Zug - das ist ein Erlebnis, ein Stück Eisenbahnnostalgie.

Die Korsen lieben ihre Schmalspurbahn, die mit einer ...
(ARD/SR)

Text zuklappenEs wackelt und holpert ganz ordentlich, wenn sich der kleine Zug "Trinighellu" auf den Weg über die Insel macht. Korsika mit dem Zug - das ist ein Erlebnis, ein Stück Eisenbahnnostalgie.

Die Korsen lieben ihre Schmalspurbahn, die mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 Stundenkilometern über die Insel rattert. Mal führt die Strecke direkt am Meer entlang, dann wieder geht es über tiefe Schluchten, vorbei an spektakulären Abhängen.

Auf der Strecke von Calvi nach Bastia bis Ajaccio zieht eine abwechslungsreiche Landschaft am Panoramafenster vorüber. Einheimische, darunter der Schaffner François und der Bergführer André, vermitteln das Lebensgefühl der Korsen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:16
VPS 15:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Schleswig-Holstein

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenVon Kamerun bis Sibirien:
Eine Reise durch Schleswig-Holstein

Zeitreise an der Kieler Förde:
Das Seebad Düsternbrook

Ein Leben für "Rockabilly":
Die Roths aus Blunk

Der Duft einer Insel:
Le "Flair d'Amrum"

Die "NordArt" in ...
(ARD/NDR/3sat)

Text zuklappenVon Kamerun bis Sibirien:
Eine Reise durch Schleswig-Holstein

Zeitreise an der Kieler Förde:
Das Seebad Düsternbrook

Ein Leben für "Rockabilly":
Die Roths aus Blunk

Der Duft einer Insel:
Le "Flair d'Amrum"

Die "NordArt" in Büdelsdorf:
Große Kunst in der alten Gießerei


(ARD/NDR/3sat)


Seitenanfang
15:45
Videotext Untertitel

Wildes Wasser, blanker Fels - Nationalpark Gesäuse

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenTief in die Ennstaler Alpen eingeschnitten, an der Grenze zu Oberösterreich, erstreckt sich ein Naturparadies und die größte Felsschlucht Europas: das Gesäuse.

Es ist der mit mehr als 11 000 Hektar drittgrößte Nationalpark Österreichs, eine Welt wilden Wassers ...
(ORF)

Text zuklappenTief in die Ennstaler Alpen eingeschnitten, an der Grenze zu Oberösterreich, erstreckt sich ein Naturparadies und die größte Felsschlucht Europas: das Gesäuse.

Es ist der mit mehr als 11 000 Hektar drittgrößte Nationalpark Österreichs, eine Welt wilden Wassers zwischen senkrecht aufragenden Steilwänden, furchterregenden Kalkmauern und bizarren Felsgestalten.

Nirgendwo in den Alpen liegen Wasser, Wald und Fels so steil übereinander. Am Eingang des Gesäuses steht ein ehemals bedeutendes Zentrum der Wissenschaft, das weltberühmte Benediktinerstift Admont. Die Mönche des Stifts begannen bereits Anfang des 19. Jahrhunderts, die Tier- und Pflanzenwelt dieser Berge zu erforschen.


(ORF)


Seitenanfang
16:31
VPS 16:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Das Mädchen aus der Torte

Fernsehfilm, Österreich 1999

Darsteller:
Christian ZeilerRainhard Fendrich
Katharina BuchheimMarion Mitterhammer
Dr. Victor StolzeHeio von Stetten
MiriamUrsula Buschhorn
PaulMax Tidof
Marie-Luise BuchheimGudrun Landgrebe
u.a.
Buch: Rolf-René Schneider
Regie: Peter Weck
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenKurz vor seiner Hochzeit spendieren seine Freunde Christian zum Abschied aus dem Junggesellendasein eine Riesentorte, aus der die bezaubernde Miriam herausspringt. Das hat Folgen.

Christian ist so beeindruckt, dass die bevorstehende Hochzeit mit Katharina Buchheim, ...
(ORF)

Text zuklappenKurz vor seiner Hochzeit spendieren seine Freunde Christian zum Abschied aus dem Junggesellendasein eine Riesentorte, aus der die bezaubernde Miriam herausspringt. Das hat Folgen.

Christian ist so beeindruckt, dass die bevorstehende Hochzeit mit Katharina Buchheim, einer Tochter aus wohlhabendem Hause, beinahe vergessen ist. Für die Vermählung mit Katharina gibt es aber einen triftigen Grund: Christian ist Anlageberater und hoch verschuldet.

Er ist auf der permanenten Flucht vor wütenden Gläubigern, denen er erfolglose Investitionen angedreht hat.


(ORF)


Seitenanfang
17:59
VPS 18:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Englands schönste Gärten

Grüner Lifestyle für alle Lebenslagen

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenBiogärtner Karl Ploberger reist in dieser Ausgabe der englischen Gartenreihe nach Wales und geht der Frage nach, was Garten und Lifestyle miteinander zu tun haben.

So unterschiedlich der individuelle Lifestyle jeweils auch sein mag, die Verbindung zum Garten begleitet ...
(ORF)

Text zuklappenBiogärtner Karl Ploberger reist in dieser Ausgabe der englischen Gartenreihe nach Wales und geht der Frage nach, was Garten und Lifestyle miteinander zu tun haben.

So unterschiedlich der individuelle Lifestyle jeweils auch sein mag, die Verbindung zum Garten begleitet in Großbritannien die gesamte Geschichte und alle Lebensereignisse. Erste Station ist eine Anlage mit dem fast unaussprechlichen Namen Glandgrwyney.

Rund um das Herrenhaus findet man auf knapp zwei Hektar unterschiedliche Gartenräume, die für festliche Anlässe wie geschaffen sind. Das versteckte Landhotel avancierte im Laufe der Zeit zu einem beliebten Ort für Hochzeiten, die Wirtschaftsgebäude wurden restauriert und bieten nun Platz für die Hochzeitsgesellschaften.

Das altehrwürdige Anwesen von Miserden ist heute noch immer in Privatbesitz und datiert vom Beginn des 17. Jahrhundert. Hier entdeckt Karl Ploberger ein besonderes Staudenbeet, das sowohl in Größe als auch durch die Bepflanzung überrascht. Eingerahmt wird das Staudenbeet von eigenwilligen Formen aus Eibenhecken, deren akkurater Schnitt alljährlich fast drei Monate dauert. Das kleine Dorf hinter Miserden Estate ist übrigens immer wieder unter den Preisträgern der am schönsten erhaltenen Dörfer im ganzen Land.

In Chenie's Manor soll der Erzählung nach Anna Boleyn ihren Mann, König Heinrich VIII, mit ihrem Liebhaber betrogen haben. Die gesamte Anlage ist altehrwürdig und stammt aus dem 16. Jahrhundert. Ein heftiges Gewitter taucht den Weißen Garten, für den Chenie’s Manor weitum bekannt ist, zusätzlich zur weißen Blütenpracht in ein weißes Hagelkleid. Bemerkenswert ist ein Garten im französischen Stil mit Hecken, Labyrinthen und einem filigranen Pavillon. Im Physic Garden wachsen Heilpflanzen – hier wird altes Wissen bewahrt, Interessierte können sich auch heute noch Anregungen für Hausmittel holen.

Zum Abschluss besucht Karl Ploberger in London die "Chelsea Flower Show“, über 100 Jahre alt und ein Muss für jeden Gartenliebhaber. Hier präsentiert die Weltspitze der Gartenarchitekten und Gestalter alljährlich, was sie zu bieten hat und zu leisten vermag. Besonderen Charme zeigen die kleinen, auf ein paar Quadratmeter beschränkten, so genannten "artisan gardens", also die Künstlergärten. Ihre Schöpfer zaubern auf kleinstem Raum wahre Wunderwerke an Gartengestaltung, an denen man sich kaum satt sehen kann.


(ORF)


Seitenanfang
18:30
VPS 18:29

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Eine Brille für die Welt - Klare Sicht für Brasilien

Film von Antje Christ

Ganzen Text anzeigenIn acht Ländern ist Martin Aufmuth mit seinem Brillenprojekt bereits vertreten. Nun führt ihn seine Reise nach Brasilien, wo er neue Partner gefunden hat.

Antje Christ hat Martin Aufmuth in die Favelas von São Paulo und in die abgelegenen Dörfer am Amazonas ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenIn acht Ländern ist Martin Aufmuth mit seinem Brillenprojekt bereits vertreten. Nun führt ihn seine Reise nach Brasilien, wo er neue Partner gefunden hat.

Antje Christ hat Martin Aufmuth in die Favelas von São Paulo und in die abgelegenen Dörfer am Amazonas begleitet. Vitoria, die Erstklässlerin aus São Paulo, ist eine der ersten Patienten, die Martin Aufmuth trifft. Ob sie wohl eine Brille bekommt?


(ARD/WDR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Flüchtlingsgipfel in Wien
Besserer Schutz der EU-Außengrenzen

Kein Geld für Schulen
Kommunen haben weniger investiert

Kampf gegen Elfenbeinhandel
Besserer Schutz für Elefanten


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind assistiert ... Best of

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigenSechs Jobs, sechs aufregende Arbeitstage und sechs neue Chefs hatte Katrin Bauerfeind in dieser Staffel. Wir zeigen nochmals die Highlights.

Katrin hat Lena bei einer Youtube-Challenge gefordert und Serdar Somuncu eine Rasur verpasst. Sie war Fremdenführerin für ...

Text zuklappenSechs Jobs, sechs aufregende Arbeitstage und sechs neue Chefs hatte Katrin Bauerfeind in dieser Staffel. Wir zeigen nochmals die Highlights.

Katrin hat Lena bei einer Youtube-Challenge gefordert und Serdar Somuncu eine Rasur verpasst. Sie war Fremdenführerin für Heinz Strunk und Genussbeauftragte für Oliver Kalkofe. Sie hat Erwin Wurm wertvolle Tipps gegeben und war mit Johannes Strate auf dem Riesenrad.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2016

Jochen Malmsheimer: "Halt mal, Schatz!"

Regie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenJochen Malmsheimers Bühnenkunst ist die vollkommene Verbindung aus geschliffenem Wort, Skurrilität und Wahnwitz, gepaart mit einem überraschenden Faible für Fäkalwitze.

Wer sein aktuelles Programm „Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“ oder sein ...

Text zuklappenJochen Malmsheimers Bühnenkunst ist die vollkommene Verbindung aus geschliffenem Wort, Skurrilität und Wahnwitz, gepaart mit einem überraschenden Faible für Fäkalwitze.

Wer sein aktuelles Programm „Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“ oder sein Soloprogramm „Halt mal, Schatz!“ kennt - das er im 3sat-Zelt präsentiert -, der weiß: Hier wird kein Mainstream-Comedian-Quatsch gezeigt, hier geht es ans Eingemachte.

Wort für Wort lädt der kernige Kabarett-Quereinsteiger aus dem Ruhrpott seine eigenen, ganz persönlichen Befindlichkeiten auf dem Publikum ab, übergießt es mit einer nur von kurzen Lachkrämpfen unterbrochenen Wort-, Satz- und Gedankenflut und fordert die Gäste, intellektuell voll auf der Höhe zu sein. Malmsheimers Alltagsbeobachtungen sind so scharf, seine Formulierungen so spitz, dass 3sat für die Ausstrahlung fast einen Waffenschein bräuchte. Ganz sicher werden die Zuschauer ein Taschentuch brauchen, um sich die vielen Lachtränen aus dem Gesicht zu wischen.

Redaktionshinweis: Das 3satfestival ist komprimiert auf der TV-Bühne zu sehen - am Samstag, 24. und Sonntag, 25. September jeweils ab 20.15 Uhr; am Samstag, 1., Sonntag, 2., Montag, 3. Oktober jeweils ab 20.15 Uhr sowie am Samstag, 8. Oktober im Nachtprogramm.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2016

Wise Guys: Das Beste aus 25 Jahren

Regie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDie Wise Guys gelten als Deutschlands Vokal-Pop-Band Nummer eins und zählen zu den erfolgreichsten Live-Acts im deutschsprachigen Raum. Im 3sat-Zelt zeigen sie das Beste aus 25 Jahren.

Denn leider hat auch eine so erfolgreiche Ära ein Ende: Im Sommer 2017 will sich ...

Text zuklappenDie Wise Guys gelten als Deutschlands Vokal-Pop-Band Nummer eins und zählen zu den erfolgreichsten Live-Acts im deutschsprachigen Raum. Im 3sat-Zelt zeigen sie das Beste aus 25 Jahren.

Denn leider hat auch eine so erfolgreiche Ära ein Ende: Im Sommer 2017 will sich die fünfköpfige Band auflösen. Da kann man schon mal einen Rückblick wagen: Die "Wise Guys" finden, dass sie eine tolle Zeit hatten und dass man gehen soll, wenn es am schönsten ist.

Wer glaubt, dass fünf Typen ohne Instrumente auf keinen Fall einen Konzertsaal rocken können, der irrt. Die Performance der Kölner ist einzigartig und originell. Sie singen über vergangene Liebschaften, Bananen und die deutsche Bahn. Unvergesslich ihr Hit "Jetzt ist Sommer", mit dem sie den Sommerhit 2001 landeten und bis heute immer wieder im Radio zu hören sind. Die Inhalte ihrer Texte reichen von saukomisch über hintergründig bis hin zu melancholisch. Gerade auch die ernsthaftere Seite, die bei anderen A-cappella-Gruppen eher keine Rolle spielt, ist den "Wise Guys" enorm wichtig. Ihre Kompositionen haben bei aller musikalischen Vielfalt einen unverwechselbaren eigenen harmonisch-melodischen Stil und Sound.

Eigentlich hatte alles ganz harmlos angefangen, damals Mitte der 1980er im Hildegard-von-Bingen-Gymnasium Köln-Sülz. Die Jungs der Originalbesetzung besuchten damals dieselbe Klasse und gründeten eine Schüler-Rockband. Nach und nach fanden sie Gefallen daran, reine Gesangsstücke aufzunehmen und ließen allmählich die Instrumente weg, bis sie sich 1990 nach dem Abitur schließlich die "Wise Guys" nannten - zu Deutsch "Besserwisser", denn mit ihrer Klugscheißerei gingen sie ihren Lehrern gewaltig auf die Nerven. Wer hätte damals gedacht, dass die fünf Naseweise eines Tages Charthits produzieren und einen Echo für Deutschlands beste Vokal-Pop-Band überreicht bekommen würden?

Pünktlich zur Abschiedstournee, die im September 2016 startet, soll auch ein letztes Album erscheinen.


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2016

Rick Kavanian: Offroad

Regie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenAuf der Kinoleinwand und im Fernsehen hat er Millionen begeistert – ob als Grieche Dimitri im „Schuh des Manitu“ oder als Lord Jens Maul im „(T)Raumschiff Surprise“: Rick Kavanian.

Jetzt kehrt er zurück zu seinen Wurzeln als Standup-Comedian. Neben seinen ...

Text zuklappenAuf der Kinoleinwand und im Fernsehen hat er Millionen begeistert – ob als Grieche Dimitri im „Schuh des Manitu“ oder als Lord Jens Maul im „(T)Raumschiff Surprise“: Rick Kavanian.

Jetzt kehrt er zurück zu seinen Wurzeln als Standup-Comedian. Neben seinen zahlreichen Kultrollen hat er eine ganz besonders witzige Figur ins 3sat-Zelt mitgebracht, wo er sein Soloprogramm "Offroad" präsentiert: sich selbst, den einzigartigen Rick Kavanian.

Dass Rick Kavanian mit „Funny Bones“ zur Welt gekommen ist, war früh klar. Die ersten Gags schreibt er für die Radio-Gong-Sendung „Langemann und die Morgencrew“, da ist er gerade mal 18 Jahre alt. Kongenialer Autorenpartner ist ein gewisser Michael „Bully“ Herbig. Pflichtbewusst studiert Rick dann Politikwissenschaften, Nordamerikanische Kulturgeschichte und Psychologie – was allerdings fürs wahre Leben nicht allzu brauchbar scheint. Also macht er sich auf nach New York, um dort am berühmten Lee Strasberg Theater Institute eine Schauspielausbildung zu absolvieren.

Nach der Rückkehr entdeckt ihn endlich die Kamera: 1997 geht die legendäre „Bullyparade“ an den Start, für die er als Autor und Darsteller neben „Bully“ und Christian Tramitz arbeitet. Die Show imitiert, persifliert und verfremdet Filmgenres und deren Stilmittel bis ins Absurde, zögert keine Sekunde vor der totalen Übertreibung und sprüht dermaßen vor Spielwitz, dass sie schnell zur Kultserie wird.

Elemente der Sendung bekommen ein Eigenleben: Der Kinofilm „Der Schuh des Manitu“ wird zu einer der erfolgreichsten deutschen Filmproduktionen aller Zeiten. Ricks Rolle als Dimitri Stoupakis war übrigens eine Notgeburt aus Radiozeiten: Weil damals bei den so genannten „Call-Ins“ zu wenige Menschen anriefen, hatte Rick kurzerhand den Anrufer Dimitri aus Kaiserslautern erfunden, der später in der "Bullyparade" seinen eigenen „Übernachrichtenblick“ bekam.

Im Laufe der Jahre entwickelt sich Rick Kavanian immer mehr zur multiplen Persönlichkeit. In „(T)Raumschiff Surprise“, ursprünglich ebenfalls ein Sketch aus der "Bullyparade", spielt er gleich drei Rollen: „Schrotty“, den Schiffsarzt „Pulle“ und den Bösewicht „Lord Jens Maul“.

Millionen Kino- und Fernsehzuschauer säumen ebenso seinen Weg wie namhafte Preise: Zwei Bambis hat er im Regal stehen, den Deutschen Comedypreis und den Deutschen Animationssprecherpreis. Bliebe als größte Herausforderung also die Bühne, der unmittelbare Kontakt zum Publikum, der echte Applaus und die persönlichen Geschichten.

Diesen Traum erfüllt er sich erstmals 2006, als er mit seinem ersten Comedy-Soloprogramm „Kosmopilot“ auf Tour geht. Es folgen „Ipanema“ und „Egostrip“ und nun also „Offroad“. Rick Kavanian als Rick Kavanian – die Rolle seines Lebens. Doch keine Sorge – einige seiner Alter Egos hat er auch diesmal dabei …


Seitenanfang
22:14
VPS 22:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2016

Nils Heinrich: Mach doch'n Foto davon

Regie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenMit „Mach doch’n Foto davon“ präsentiert Nils Heinrich sein bisher frechstes Programm: ein Rundumschlag gegen Gesundheitsgläubigkeit, Medienwahn und das übersättigte Bürgertum.

Als Bruder zweier Schwestern lernte Nils Heinrich schon früh, das Leben mit ...

Text zuklappenMit „Mach doch’n Foto davon“ präsentiert Nils Heinrich sein bisher frechstes Programm: ein Rundumschlag gegen Gesundheitsgläubigkeit, Medienwahn und das übersättigte Bürgertum.

Als Bruder zweier Schwestern lernte Nils Heinrich schon früh, das Leben mit Humor zu nehmen. Noch dazu in Halle - zu DDR-Zeiten! Da kam Nils eine Ausbildung zum Konditor gerade recht, um sich sein täglich Brot, äh, Kuchen zu verdienen.

Den Zusammenbruch der DDR überwand er ohne größere Schäden und verdingte sich schon bald in Ost und West als Hochzeits-DJ. Von da war es nicht weit zum Durchbruch als preisgekrönter Kabarettist: nach der intensiven Erforschung der Medienbranche als Praktikant, Autor, Reporter und Redakteur landete Heinrich schließlich als Vorleser und Liedersänger auf der Bühne. Seither geht es nur noch steil bergauf: 2003 gründete er seine eigene Lesebühne in Berlin, 2005 machte er den zweiten Platz beim Hamburger Comedy Pokal – und das, obwohl er gar keine Comedy macht!

Mit seinem flapsig intelligenten Humor erobert Heinrich Deutschlands Bühnen und das Publikum. Er ist der nette Junge von nebenan, der immer freundlich grüßt, während er sich heimlich den nächsten Streich ausdenkt. Dazu singt und spielt Heinrich mit schöner Beiläufigkeit seine klugen Lieder zu zarten Gitarrenklängen. Ein charmanter Rebell, dem der Schalk im Nacken sitzt und dessen Worte spielerisch-überspitzt ins Schwarze treffen.


Seitenanfang
22:44
VPS 22:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gegen den Beat

Christian Lillinger und die JazzBaltica

Film von Jan Bäumer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDer Film porträtiert den genialen Jazzschlagzeuger Christian Lillinger, einen der führenden Avantgardemusiker seiner Generation.

Bis zu seinem 12. Lebensjahr lebt Lillinger ein ganz normales Leben in der ostdeutschen Provinz. Doch als er eher zufällig sein Talent ...

Text zuklappenDer Film porträtiert den genialen Jazzschlagzeuger Christian Lillinger, einen der führenden Avantgardemusiker seiner Generation.

Bis zu seinem 12. Lebensjahr lebt Lillinger ein ganz normales Leben in der ostdeutschen Provinz. Doch als er eher zufällig sein Talent für das Schlagzeug entdeckt, gerät sein Leben komplett aus den Fugen: Von einem Tag auf den anderen ist er der Musik verfallen.

Seine Leidenschaft ist Free Jazz – der radikale freie Ausdruck. Zur Überraschung aller besteht er mit 15 Jahren die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule Dresden und beginnt eine Karriere als Profimusiker.

Schon bald zeigt sich: Lillinger macht keine Kompromisse, weder in seiner Musik noch als Mensch. Für seine Vision - die permanente Erkundung neuer musikalischer Strukturen - geht er keinem Konflikt aus dem Weg. Doch der Preis ist hoch: Lillinger spielt zwar die renommierten Jazzclubs rauf und runter, die großen Bühnen aber bleiben, trotz seines Talents, noch zu oft die Ausnahme.

Als er mit einer seiner Bands, "Amok Amor", von Festivaldirektor Nils Landgren zur JazzBaltica 2016 eingeladen wird, bietet sich ihm die Chance, für ein großes Publikum zu spielen. Wird er sie nutzen?


Seitenanfang
23:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Precht

Achtung Europa!

Richard David Precht im Gespräch mit Martin Schulz,

Präsident EU-Parlament

Ganzen Text anzeigenWas ist los mit Europa? Warum misstrauen immer mehr Bürger den Politikern? EU-Parlamentspräsident Martin Schulz spricht über fehlende Visionen und mangelnde Solidarität.

Die große Idee eines vereinten Europas ist verblasst. Wer hat Schuld daran? Ein neues Narrativ ...

Text zuklappenWas ist los mit Europa? Warum misstrauen immer mehr Bürger den Politikern? EU-Parlamentspräsident Martin Schulz spricht über fehlende Visionen und mangelnde Solidarität.

Die große Idee eines vereinten Europas ist verblasst. Wer hat Schuld daran? Ein neues Narrativ müsste entstehen, das die Menschen wieder erreicht. Damit aus Usern und Konsumenten verantwortungsbewusste Staatsbürger werden.

Früher hätten die Menschen und Völker Europas noch verstanden, dass das Zusammenwachsen ihres Kontinents die richtige Konsequenz aus zwei verheerenden Weltkriegen sei, so EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Das Narrativ handelte vom Lernen der Völker und dem Sieg des Friedens über rücksichtslose Konkurrenz und blutige Barbarei. Doch heute stottere der erzählerische Motor Europas nur noch so vor sich hin. Ein neues Narrativ müsse her, um den europäischen Einigungsprozess fortzusetzen und den Sinn des Ganzen wieder offensichtlich zu machen. Aber welches? Und ist es überhaupt noch zu finden? Dieser Frage möchte Richard David Precht mit Martin Schulz nachgehen.

Die Deutschen beurteilen laut einer Umfrage ihre private Lage überwiegend als gut, doch die Entwicklung unseres Landes und Europas betrachten wir mit größter Sorge. Eine Diskrepanz scheint sich aufzutun zwischen Privatem und Gesellschaftlichem. Woran liegt das? Hat der entgrenzte Kapitalismus das Private nicht politisch gemacht, so Richard David Precht, sondern das Politische privat?

Politik scheint heute nur akzeptiert zu werden, wenn sie dem Einzelnen zum Vorteil gereicht. Politiker, die heute noch nach einem großen Narrativ suchen, für eine gesellschaftliche Vision kämpfen, werden vom Bürger sofort als realitätsfremd diffamiert. Die alleinige politische Maßeinheit scheint heute der Realismus und die Lösungseffizienz zu sein.

Aber kann das gut gehen? Kann man die gesellschaftliche Verantwortung in die Politik outsourcen, sie zur Wach- und Schließgesellschaft degradieren, die unsere ungezügelten Ängste ernst nehmen muss, egal wie fiktional diese auch sein mögen? Statt Staatsbürger zu sein sind wir User, sagt Precht. Auch auf Staatsebene nimmt die User-Mentalität zu. Man bedient sich gerne aus den EU-Töpfen, drückt sich aber um Solidarität zum Beispiel in der Flüchtlingsfrage.

Fast die gesamte politische Erregung und Wut sind heute kein Richtungs- oder Grundsatzstreit mehr, sondern das Ergebnis enttäuschter Problemlösungserwartungen. Ist diese Aufregungskultur mit ihrem Unmut, dem Pessimismus und Egoismus unserer Tage damit eben keine Krankheit, die uns quasi von außen befallen hat, sondern hausgemacht? Sind die Wutbürger und Ich-AGs nicht jene "verzogenen Kinder", die eben dieses Europa selbst herangezogen hat? Und wenn das stimmt, wie soll man darauf reagieren? Ist die Geschichte Europas möglicherweise zu Ende erzählt?


Seitenanfang
0:14
VPS 00:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Maischberger

Das schwarz-rote Debakel: Volksparteien ohne Volk?

Katarina Barley
SPD, Generalsekretärin

Sahra Wagenknecht
Die Linke, Fraktionsvorsitzende

Frauke Petry
AfD, Bundesvorsitzende

Peter Radunski
CDU, ehemaliger Bundesgeschäftsführer

Albrecht von Lucke
Politikwissenschaftler


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:29
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigenSystem-Versagen: Wege zur Schule
Vom Lustprinzip beim Lernen

Phantom-Jagd: Wer ist Elena Ferrante?
Spurensuche nach der Bestsellerautorin in Neapel

Polit-Thriller: Shakespeare-Premiere
"Coriolan" in Starbesetzung mit Elisabeth Orth und Cornelius ...
(ORF)

Text zuklappenSystem-Versagen: Wege zur Schule
Vom Lustprinzip beim Lernen

Phantom-Jagd: Wer ist Elena Ferrante?
Spurensuche nach der Bestsellerautorin in Neapel

Polit-Thriller: Shakespeare-Premiere
"Coriolan" in Starbesetzung mit Elisabeth Orth und Cornelius Obonya

Studio-Gäste: Obonya, Pienkos
Der Schauspieler und die Regisseurin live

Quoten-Frage: Frauen im Kulturbetrieb
Wege durch die gläserne Decke

"Fremde Götter" im Leopold Museum
Afrikanisch-ozeanische Kunst & die Moderne

Fatih Akin verfilmt "Tschick"
Wolfgang Herrndorfs Kultroman im Kino


(ORF)


Seitenanfang
2:29
VPS 02:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Jochen Breyer

Ganzen Text anzeigenGast: Thorgan Hazard
Bor. M'gladbach

Gast: Ibrahima Traoré
Bor. M'gladbach

Fußball-Bundesliga, 5. Spieltag
Topspiel:
Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Bor. M'gladbach - FC Ingolstadt
1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen
Hamburger ...

Text zuklappenGast: Thorgan Hazard
Bor. M'gladbach

Gast: Ibrahima Traoré
Bor. M'gladbach

Fußball-Bundesliga, 5. Spieltag
Topspiel:
Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Bor. M'gladbach - FC Ingolstadt
1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen
Hamburger SV - Bayern München
FC Augsburg - Darmstadt 98
Eintr. Frankfurt - Hertha BSC
Bor. Dortmund - SC Freiburg (Fr.)

Fußball: Zweite Liga, 7. Spieltag
Karlsruher SC - Erzgebirge Aue
1. FC Heidenheim - 1. FC K'lautern

Fußball: Premier League, 6. Spieltag
FC Arsenal – FC Chelsea


Seitenanfang
3:56
VPS 03:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Bank Job

Spielfilm, USA 2008

Darsteller:
TerryJason Statham
MartineSaffron Burrows
KevinStephen Campbell Moore
DaveDaniel Mays
u.a.
Regie: Roger Donaldson
Länge: 108 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Automechaniker unternimmt mit seinen Kumpanen einen lukrativen Bankraub. Doch neben Geld und Schmuck lassen sie aus Versehen gefährliches Material mitgehen: kompromittierende Sex-Fotos.

Wegen der abgebildeten Politiker und Society-Mitglieder haben sie nun nicht ...

Text zuklappenEin Automechaniker unternimmt mit seinen Kumpanen einen lukrativen Bankraub. Doch neben Geld und Schmuck lassen sie aus Versehen gefährliches Material mitgehen: kompromittierende Sex-Fotos.

Wegen der abgebildeten Politiker und Society-Mitglieder haben sie nun nicht nur die Polizei, sondern auch den britischen Geheimdienst im Nacken. - Thriller mit Actionstar Jason Statham, nach der wahren Geschichte eines Bankraubs in den 1970er Jahren.

Die pikanten Unterlagen und brisanten Fotos haben einen enormen Wert für eine Reihe von Gentlemen aus der Politik, der Londoner Drogenszene und sogar dem Königshaus - und ihnen allen scheint sehr daran gelegen, dass diese Geheimnisse nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Der Fall: Im September 1971 verschwanden mehrere Millionen Pfund aus der Lloyds Bank in London, nachdem die Täter durch einen selbstgegrabenen Tunnel eingedrungen waren. Zwar wurden mehrere Männer für den Einbruch verurteilt, die genauen Umstände bleiben aber bis heute rätselhaft. Fraglich ist auch, ob brisante Fotos wirklich eine Rolle spielten.

Der Brite Jason Statham begann seine Karriere als Sportler, als erfolgreicher Turmspringer. Doch während er im Crystal Palace National Sport Center in London trainierte, wurden Fotografen auf ihn aufmerksam. Der Regisseur Guy Ritchie war höchst beeindruckt von Statham und bot ihm eine Rolle in seinem Film "Bube, Dame, König, As" (1998) an. Zwei Jahre später stand der Schauspieler wieder für Ritchie vor der Kamera, dieses Mal an der Seite von Brad Pitt und Benicio Del Toro in "Snatch - Schweine und Diamanten". Es folgte eine Vielzahl erfolgreicher Projekte, vor allem die "Transporter"-Trilogie.


Seitenanfang
5:43
VPS 05:40

Johannesburg -

Wiedergeburt einer Metropole

Film von Timm Kröger

Ganzen Text anzeigenIn Johannesburg prallen harte Gegensätze aufeinander: bittere Not und extremer Reichtum. Vielen gilt die Stadt als das gefährlichste Pflaster der Welt. Doch seit einiger Zeit tut sich etwas.

Das Viertel Braamfontein ist typisch für die Metamorphose der Innenstadt. ...

Text zuklappenIn Johannesburg prallen harte Gegensätze aufeinander: bittere Not und extremer Reichtum. Vielen gilt die Stadt als das gefährlichste Pflaster der Welt. Doch seit einiger Zeit tut sich etwas.

Das Viertel Braamfontein ist typisch für die Metamorphose der Innenstadt. Schicke Galerien, Ateliers, Cafés, Clubs und Restaurants entstehen. Auf dem "Neighbourgoods Market" trifft sich die Szene am Samstag, am Sonntag auf dem "Market on Arts on Main".

Straßenpoeten, Künstler, Musiker, Geschäftsleute und Touristen - ein buntes Gemisch aus Menschen, die einem das Gefühl geben, hier habe sich Mandelas Traum der Regenbogen-Nation verwirklicht.