Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 21. September
Programmwoche 38/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenPaul Parin zum 100. Geburtstag
In Zeiten von enormen Flüchtlingsströmen bietet Parins Werk erneut Inspiration

"Journal der unterbrochenen Studien"
Verstummten wissenschaftlichen Stimmen soll wieder Gehör verschafft werden

"Glaubensfragen" für ...

Text zuklappenPaul Parin zum 100. Geburtstag
In Zeiten von enormen Flüchtlingsströmen bietet Parins Werk erneut Inspiration

"Journal der unterbrochenen Studien"
Verstummten wissenschaftlichen Stimmen soll wieder Gehör verschafft werden

"Glaubensfragen" für Historiker
Beim 51. Historikertag in Hamburg diskutieren noch bis zum 23. September 2016 Historikerinnen und Historiker aus 20 Nationen über "Glaubensfragen"

Autor Reinhard Kaiser-Mühlecker
Sein Buch "Fremde Seele, dunkler Wald" ist für den Deutschen Buchpreis 2016 nominiert

Autor James Rebanks
Sein Leben als Schäfer im Lake District hat der Brite in einem Buch niedergeschrieben: "Mein Leben als Schäfer"


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSeeker, TruNarc und Pupillograph
Gegen den Drogenrausch am Steuer

Streit um Ceta
Freihandelsabkommen trifft auf Zustimmung und Kritik

Gigaliner
Lang-LKW könnten bald Alltag sein

Co-Parenting
Kinderwunsch ist oft wichtiger als ...

Text zuklappenSeeker, TruNarc und Pupillograph
Gegen den Drogenrausch am Steuer

Streit um Ceta
Freihandelsabkommen trifft auf Zustimmung und Kritik

Gigaliner
Lang-LKW könnten bald Alltag sein

Co-Parenting
Kinderwunsch ist oft wichtiger als Partnerschaft

Das deutsche Reinheitsgebot
Nichts als Hopfen, Malz, Hefe und Wasser


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenPaul Parin zum 100. Geburtstag
In Zeiten von enormen Flüchtlingsströmen bietet Parins Werk erneut Inspiration

"Journal der unterbrochenen Studien"
Verstummten wissenschaftlichen Stimmen soll wieder Gehör verschafft werden

"Glaubensfragen" für ...

Text zuklappenPaul Parin zum 100. Geburtstag
In Zeiten von enormen Flüchtlingsströmen bietet Parins Werk erneut Inspiration

"Journal der unterbrochenen Studien"
Verstummten wissenschaftlichen Stimmen soll wieder Gehör verschafft werden

"Glaubensfragen" für Historiker
Beim 51. Historikertag in Hamburg diskutieren noch bis zum 23. September 2016 Historikerinnen und Historiker aus 20 Nationen über "Glaubensfragen"

Autor Reinhard Kaiser-Mühlecker
Sein Buch "Fremde Seele, dunkler Wald" ist für den Deutschen Buchpreis 2016 nominiert

Autor James Rebanks
Sein Leben als Schäfer im Lake District hat der Brite in einem Buch niedergeschrieben: "Mein Leben als Schäfer"


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigenSeeker, TruNarc und Pupillograph
Gegen den Drogenrausch am Steuer

Streit um Ceta
Freihandelsabkommen trifft auf Zustimmung und Kritik

Gigaliner
Lang-LKW könnten bald Alltag sein

Co-Parenting
Kinderwunsch ist oft wichtiger als ...

Text zuklappenSeeker, TruNarc und Pupillograph
Gegen den Drogenrausch am Steuer

Streit um Ceta
Freihandelsabkommen trifft auf Zustimmung und Kritik

Gigaliner
Lang-LKW könnten bald Alltag sein

Co-Parenting
Kinderwunsch ist oft wichtiger als Partnerschaft

Das deutsche Reinheitsgebot
Nichts als Hopfen, Malz, Hefe und Wasser


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Eskalation in Bautzen - Was steckt dahinter?

Ganzen Text anzeigenAlexander Ahrens
Oberbürgermeister Bautzen

Manuela Schwesig, SPD
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Michael Kretschmer, CDU
Generalsekretär der Sächsischen Union

Jakob Augstein
Verleger und Chefredakteur "Der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenAlexander Ahrens
Oberbürgermeister Bautzen

Manuela Schwesig, SPD
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Michael Kretschmer, CDU
Generalsekretär der Sächsischen Union

Jakob Augstein
Verleger und Chefredakteur "Der Freitag"

Hans-Gerd Jaschke
Politikwissenschaftler


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:16
VPS 11:15

Videotext Untertitel

Charles Darwin (3/6)

Erkenntnisse über die Vielfalt der Arten

Film von Jens Jacobsen und Alexander Landsberger

Ganzen Text anzeigenCharles Darwin (1809 - 1882) lernt auf seiner Weltreise mit dem Forschungsschiff "HMS Beagle" die Natur in ihren unterschiedlichen Facetten kennen.

Der Zoologe Prof. Klaus Schönitzer und andere Experten geben neben Spielszenen einen Einblick in Darwins ...
(ARD/BR)

Text zuklappenCharles Darwin (1809 - 1882) lernt auf seiner Weltreise mit dem Forschungsschiff "HMS Beagle" die Natur in ihren unterschiedlichen Facetten kennen.

Der Zoologe Prof. Klaus Schönitzer und andere Experten geben neben Spielszenen einen Einblick in Darwins Erkenntnisprozess.

Die zentrale Station von Charles Darwins Weltumsegelung mit der Beagle ist der Galapagos-Archipel. 1835 trifft der junge britische Naturforscher dort auf eine beeindruckende Artenvielfalt. Er sammelt und katalogisiert drei Viertel der auf den Inseln lebenden Arten und leistet damit einen großen Beitrag zur Zoologie. Immer deutlicher erkennt Darwin, dass die Lebewesen auf der Erde nicht in einem Schritt entstanden sein können, sondern dass Veränderungs- und Anpassungsmechanismen am Werk sein müssen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
11:31
VPS 11:29

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Es kommt, wie es kommen muss

Drei Menschen und ihre Schicksale

Film von Volker Wild

Ganzen Text anzeigenDer Tod als unausweichliches Erlebnis beschäftigt alle von uns eines Tages. Manche früher, manche später. In den Bereichen Medizin und Biologie ist die Forschung inzwischen sehr weit.

Doch "Wann wird es sein?" oder "Wie wird es sein?", diese Fragen bleiben offen und ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Tod als unausweichliches Erlebnis beschäftigt alle von uns eines Tages. Manche früher, manche später. In den Bereichen Medizin und Biologie ist die Forschung inzwischen sehr weit.

Doch "Wann wird es sein?" oder "Wie wird es sein?", diese Fragen bleiben offen und führen zu den unterschiedlichsten emotionalen Reaktionen. Bei vielen löst das Denken an den Tod Angst aus, bei anderen Wut und bei wieder anderen Gelassenheit.


(ARD/BR)


Seitenanfang
12:16
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Glaube, Liebe und Graffiti

Film von Sabine Wagner

Ganzen Text anzeigenSchwester Stefanie ist bescheiden, dabei aber voller Energie, Tatendrang und unkonventioneller Ideen. Gerade lässt sie die Turnhalle ihrer Kirchengemeinde von Graffiti-Künstlern gestalten.

Die Sprayer nennen sie "Schwester S." und finden, dass sie sehr mutig ist. ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenSchwester Stefanie ist bescheiden, dabei aber voller Energie, Tatendrang und unkonventioneller Ideen. Gerade lässt sie die Turnhalle ihrer Kirchengemeinde von Graffiti-Künstlern gestalten.

Die Sprayer nennen sie "Schwester S." und finden, dass sie sehr mutig ist. Stefanie bindet ihre Gemeinde mit in die Aktion ein und macht ein Event draus. Reporterin Sabine Wagner hat die unkonventionelle Vinzentinerin begleitet.

"Wir lieben Schwester Stefanie", sagen die Gemeindemitglieder und wissen, dass sie eine verlässliche Seelsorgerin ist. Wegen des allgemein herrschenden Priestermangels hat die Gemeinde keinen eigenen Pfarrer mehr. Schwester Stefanie, von Beruf Gemeindereferentin, vertritt ihn hier im Stadtteil Hehn, freilich mit Einschränkungen. Einige Tätigkeiten sind ausschließlich den Geweihten vorbehalten.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
12:31
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Mein Körper, mein Schmerz

Franziska Quadris Leben als Tetraplegikerin

Reportage von Helen Arnet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenSeit einem Gleitschirmunfall vor sieben Jahren kann Franziska Quadri nur noch ihren Kopf bewegen. Dennoch leidet sie unter unerträglichen Schmerzen. Doch die Tetraplegikerin gibt nicht auf.

"Mein Körper ist ein einziger stechender, brennender Schmerz", sagt die ...

Text zuklappenSeit einem Gleitschirmunfall vor sieben Jahren kann Franziska Quadri nur noch ihren Kopf bewegen. Dennoch leidet sie unter unerträglichen Schmerzen. Doch die Tetraplegikerin gibt nicht auf.

"Mein Körper ist ein einziger stechender, brennender Schmerz", sagt die 40-Jährige. Eine zufällige Berührung und ihr Gesicht verzieht sich vor Schmerz. In regelmäßigen Abständen schütteln sie heftige Krämpfe. Die Selbstständigkeit lässt sie sich davon aber nicht nehmen.

Trotz ihrer schweren Behinderung lebt Franziska Quadri alleine in einer Mietwohnung in Zürich - ein Leben im Pflegeheim ist keine Option für sie. Am frühen Morgen und am Abend übernimmt die spitalexterne Hilfe und Pflege (Spitex) die Pflege, dazwischen ersetzen zwei Assistentinnen der ehemaligen Werberin Hände und Füße.

Gegen ihre neuropathischen Schmerzen sind herkömmliche Medikamente wirkungslos. "Selbst Morphium nützt bei mir gar nichts", sagt Franziska Quadri. Etwas Erleichterung bringt lediglich der Konsum von Cannabis - in Form von Tropfen oder geraucht als Joint entspannt der Hanf die verkrampften Muskeln und lindert dadurch die Schmerzen.

Am schlimmsten sind ihre Schmerzen im feuchten und kalten Schweizer Winter. Darum will Franziska Quadri die kalte Jahreszeit in der Wärme verbringen. Zusammen mit ihrer Familie mietet sie auf Teneriffa ein rollstuhlfreundliches Haus.

Reporterin Helen Arnet begleitet Franziska auf eine Reise, welche die Tetraplegikerin wieder mehr Lebensmut schöpfen lässt.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Life's a Beach

Traumstrände der Welt

Film von Gert Anhalt

Ganzen Text anzeigenDas Rauschen der Wellen, das Lachen der Kinder, die Rufe der Möwen - nirgends fühlen sich jeden Sommer so viele Menschen so wohl wie hier: Der Strand ist die große Bühne unserer Urlaubsträume.

ZDF-Reporter Gert Anhalt hat sich auf Strandsafari zu drei der ...

Text zuklappenDas Rauschen der Wellen, das Lachen der Kinder, die Rufe der Möwen - nirgends fühlen sich jeden Sommer so viele Menschen so wohl wie hier: Der Strand ist die große Bühne unserer Urlaubsträume.

ZDF-Reporter Gert Anhalt hat sich auf Strandsafari zu drei der bedeutendsten Küstenabschnitten des Planeten begeben und erlebt an drei verschiedenen Meeren den Frust und die Freuden - den geballten Ferienzauber der Strandurlauber.

Sehnsuchtsort und Erholungslandschaft, Sportplatz und Sandkasten - manchmal mit einem guten Schuss Tollhaus. Und jedes Volk mit Zugang zum Meer hat seine Vorlieben und Bedürfnisse. Ob zum Sandburgbauen oder zum Beach-Hockey, als Ruhe- oder als Partyzone, zum Sonnenbaden oder für den morgendlichen Yoga-Kurs. Jede Kultur hat andere Erwartungen an den Strand und pflegt dort ihre besondere Lebensweise.

So brausen viele Amerikaner am liebsten mit dem Auto bis an den Wellensaum. Die Deutschen verbarrikadieren sich mit ihrer Lektüre in den Strandkörben. In Israel fliegen den Sonnenhungrigen Tennisbälle um die Ohren. In Korea bringt der Essensbote das Grillfleisch bis zur Luftmatratze. In Australien gibt es sogar eine Bibliothek am Strand, in Brasilien sind Handtücher tabu.

Zwischen Daytona Beach und Timmendorfer Strand begegnet ZDF-Autor Gert Anhalt Lebensrettern und Sportskanonen, Schatzsuchern und Sandarchitekten, Visionären, Gauklern, Maklern und Meerjungfrauen - und ganz normalen Familien, die nichts weiter suchen als Erholung und Entspannung.


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Andalusien - Promis, Piratendörfer, alte Pracht

Film von Hilde Buder-Monath und Natalie Steger

Ganzen Text anzeigenAndalusien: malerische Dörfer, schneebedeckte Gipfel, maurische Prachtbauten und sonnenverwöhnte Küsten. Die Reisereportage führt durch eine der attraktivsten Urlaubsregionen Europas.

Von Marbella, dem Eldorado der Schönen und Reichen, geht es über das ...

Text zuklappenAndalusien: malerische Dörfer, schneebedeckte Gipfel, maurische Prachtbauten und sonnenverwöhnte Küsten. Die Reisereportage führt durch eine der attraktivsten Urlaubsregionen Europas.

Von Marbella, dem Eldorado der Schönen und Reichen, geht es über das Surferparadies Tarifa nach Sevilla, Granada und Cordoba. Bauten wie Alhambra und Mezquita bezeugen das jahrhundertelange Miteinander der großen Weltreligionen Islam und Christentum.

Einheimische und Zugezogene gewähren Einblicke in ihr Leben, aber auch in ihre Ängste und Träume. Mit einer jungen Deutschen blicken die Autorinnen hinter die Kulissen der berühmten königlichen Hofreitschule in Jerez de la Frontera. Sie begleiten einen Kolumbianer, der mit seiner Flamenco-Gitarre die Herzen der Menschen in der Altstadt von Sevilla erobert. In Tarifa treffen sie die Nigerianerin Favour, die vor vielen Jahren als Flüchtling an der Küste gelandet ist. Mit einem Stand auf dem lokalen Markt hält sie ihre Familie über Wasser.

Einst trieben vor der Küste Tarifas Piraten ihr Unwesen, heute ist der Ort Treffpunkt für Wind- und Kitesurfer aus aller Welt. Alex P. lässt sich mit seinem Kiteboard durch die Lüfte tragen und berichtet, wie er mit Beharrlichkeit und Disziplin an die Weltspitze gelangte. Spitze in seinem Fach ist auch der bayerische Starkoch Thomas S., der die verwöhnte Kundschaft Marbellas mit immer neuen Leckerbissen erfreut.

Doch Marbella ist nicht mehr, was es einst war. Im Gefolge gefeierter Schönheiten und alten europäischen Adels fluten Touristenströme und B-Promis die noblen Boulevards und Diskotheken. Zum Leidwesen einer der wichtigsten Persönlichkeiten der High Society von Marbella: Conde Rudi, Rudolf Graf von Schönburg, Gründer des berühmten Marbella Club, in dem heute noch der Glanz der guten alten Zeit hochgehalten wird.

In Cordoba erinnert vieles an die jahrhundertelange Ära muslimischer Herrscher. Von der damaligen "convivenza", dem friedlichen Miteinander der Religionen, ist jedoch wenig übrig geblieben. In Cordoba gibt es einen Streit um die frühere Moschee und jetzige Kathedrale. Die junge Lehrerin Natalia setzt sich dafür ein, dass die Mezquita von Cordoba wieder - wie früher - Angehörigen beider Religionen offensteht.

Trotz der kostbaren Kulturdenkmäler, weiter Strände und einer atemberaubenden Landschaft, ist der stolze Süden Spaniens wegen der hohen Arbeitslosigkeit und der herrschenden Korruption zu einem Sorgenkind Europas geworden.


Seitenanfang
14:47
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Traum von der Alp

Film von Florian Beck und Christian Schnelting

Ganzen Text anzeigenDer Charakter der Alpen ist in Gefahr. Denn die Alp-Weiden werden weniger - und eine einmalige Kulturlandschaft ist bedroht.

Der Film zeigt, warum die jahrtausendealte Kulturlandschaft der Alpen bedroht ist und wie Menschen versuchen, die Idylle zu retten. Gleichzeitig ...

Text zuklappenDer Charakter der Alpen ist in Gefahr. Denn die Alp-Weiden werden weniger - und eine einmalige Kulturlandschaft ist bedroht.

Der Film zeigt, warum die jahrtausendealte Kulturlandschaft der Alpen bedroht ist und wie Menschen versuchen, die Idylle zu retten. Gleichzeitig taucht er ein in die von der Landschaft geprägten Lebensweisen und Traditionen hoch über den Bergtälern.

Im Allgäu und der Schweiz versuchen der Alp-Hirte Florian Karg und Mitglieder des Bergwaldprojekts die Alp-Landschaft zu retten; im Tessin kämpft Fabrizio Conceprio um die Wiederbelebung einer Alp.


Seitenanfang
15:32
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Rausch der Höhe

Zu Fuß über die Alpen

Film von Barbara Lueg

Ganzen Text anzeigenEine der größten Herausforderungen für alle Hobby-Wanderer ist die Überquerung der Alpen. Die beliebteste Strecke und der Klassiker unter ihnen ist die Tour von Oberstdorf nach Meran.

Zu Fuß über die Alpen - da wird ein Mythos abgeschritten. Durch blühende ...

Text zuklappenEine der größten Herausforderungen für alle Hobby-Wanderer ist die Überquerung der Alpen. Die beliebteste Strecke und der Klassiker unter ihnen ist die Tour von Oberstdorf nach Meran.

Zu Fuß über die Alpen - da wird ein Mythos abgeschritten. Durch blühende Bergtäler hinauf in eisige Höhen, bepackt mit Vesperbrot, Ersatzjacke und Blasenpflastern, genau wie früher - und doch hat das heutige Wander-Erlebnis jeden Hauch von Spießigkeit verloren.

Trendige Funktionskleidung in leuchtenden Farben ersetzt Seppl-Hut und rote Socken, die Wanderkarte wird durch die App auf dem Smartphone ersetzt. Das ZDF-Team ist von Anfang bis Ende mit dabei, um gemeinsam mit Judith und Tim, Peter und Andreas sowie den anderen Teilnehmern aus ganz Deutschland das Abenteuer "Alpenüberquerung" zu meistern. Neun lange Tage von Hütte zu Hütte, bei gutem und bei schlechtem Wetter, egal, ob Sonnenbrand, Blasen oder Erschöpfung das Wohlbefinden trüben. Keiner von ihnen hat bisher eine derart lange und anspruchsvolle Tour unternommen. Es ist nicht nur die Sehnsucht nach dem Rausch der Höhe, nach Stille und Natur, die sie antreibt, sondern auch der Wunsch, das eigene körperliche Limit kennenzulernen.

Die 34-jährige Chemielaborantin Judith ist typisch für die neuen Trendsetter: Sie entdeckt das intensive Naturerlebnis zu Fuß als Gegenpol zu Handy, Computer und Sozialen Netzwerken. Wandern hat sich als beliebtester Freizeitsport in Deutschland etabliert, zur Freude der Outdoor-Hersteller, die sich über märchenhafte Wachstumszahlen freuen. Natürlich wird auch gepostet, damit Freunde und Verwandte mitverfolgen können, welche Gipfel man erklommen hat. Doch es werden auch Gespräche über Gott und die Welt geführt, es wird nachgedacht - und geschwiegen. Die Entdeckung der Langsamkeit und der Stille als Kontrast zum Leben auf der Überholspur, zur ständigen Reizüberflutung - das ist es, was die Wanderer suchen.

Höhepunkt der neuntägigen Wanderung ist die Begehung des Similaun-Gletschers. In über 3000 Metern Höhe geht die Gruppe mit Steigeisen über das ewige Eis, ebenso wie vor über 5000 Jahren der Jäger der Jungsteinzeit, dessen mumifizierte Leiche 1991 von Wanderern entdeckt wurde und als "Ötzi" seither Gegenstand der Forschung und zahlreicher Legenden ist.

Der Film nimmt die Zuschauer mit auf dieses Abenteuer, er lässt sie teilhaben an den wunderbaren Aus- und Einblicken der bunt zusammengewürfelten Wandergruppe. Jeder von ihnen hat seine ganz eigene Art, die Herausforderung zu meistern, jeder erlebt den "Rausch der Höhe" auf seine Weise.


Seitenanfang
16:16
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Macht der Jahreszeiten: Frühling & Sommer

Film von Robert Schotter, Simone Rosner

und Friedrich Steinhardt

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenDie Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur.

Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe. In den tropischen Klimazonen sind es ...

Text zuklappenDie Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur.

Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe. In den tropischen Klimazonen sind es nur zwei, auf der Nord- und Südhalbkugel hingegen vier Jahreszeiten, die den Takt vorgeben.

So auch in Deutschland: Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach dem Ablauf von Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Für die zweiteilige Dokumentationsreihe "Die Macht der Jahreszeiten" war ein "Terra X"-Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten erstellt. Da die Kameras nicht überall gleichzeitig sein konnten, hat "Terra X" die Zuschauer erstmalig zu einer Mitmach-Aktion aufgerufen. Mehrere 100 Fotos und Videos sind eingegangen, einige davon haben Eingang in die TV-Dokumentation gefunden.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Macht der Jahreszeiten: Herbst & Winter

Film von Petra Thurn und Friedrich Steinhardt

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenWährend in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter.

Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur. Je nach geografischer ...

Text zuklappenWährend in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter.

Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur. Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe.

In den tropischen Klimazonen sind es nur zwei, auf der Nord- und Südhalbkugel hingegen vier Jahreszeiten, die den Takt vorgeben. So auch in Deutschland: Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach dem Ablauf von Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Für die zweiteilige Dokumentationsreihe "Die Macht der Jahreszeiten" war ein "Terra X"-Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten erstellt. Da die Kameras nicht überall gleichzeitig sein konnten, hat "Terra X" die Zuschauer erstmalig zu einer Mitmach-Aktion aufgerufen. Mehrere 100 Fotos und Videos sind eingegangen, einige davon haben Eingang in die TV-Dokumentation gefunden.


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Zauber der Wildnis - Yellowstone

Film von Robert Wortmann

Ganzen Text anzeigenEin ZDF-Team reiste für ein Jahr in den legendären Yellowstone National Park. Hinter den Kulissen begleitete es Ranger, Forscher und junge Leute, die das Abenteuer suchen.

Eine brodelnde Magmakammer unter der Erde, ein fantastischer Tierreichtum - was sind heute die ...

Text zuklappenEin ZDF-Team reiste für ein Jahr in den legendären Yellowstone National Park. Hinter den Kulissen begleitete es Ranger, Forscher und junge Leute, die das Abenteuer suchen.

Eine brodelnde Magmakammer unter der Erde, ein fantastischer Tierreichtum - was sind heute die Herausforderungen für diesen ältesten Nationalpark der Erde? Die Dokumentation fragt im Yellowstone nach der Zukunft der großen Parks.

Der Yellowstone Nationalpark ist der berühmteste und, bereits 1872 gegründet, auch der älteste Nationalpark der Welt. Die UNESCO erklärte ihn zum Weltnaturerbe, weil er eine einzigartige Tierwelt schützt: Wolfsrudel, Bisons, Elche, Grizzly-Bären, Kojoten, Steinadler und viele andere wilde Parkbewohner.

Unvergleichlich ist die Vulkan-Landschaft mit Geysiren, Fumarolen, Schlammtöpfen und mehr als der Hälfte aller heißen Quellen der Erde. Nur fünf Kilometer unter der Erdoberfläche brodelt eine gigantische Magmakammer, die an der Oberfläche Farbspektakel und bizarre Landschaftsformationen erschafft. Irgendwann wird der Vulkan wieder ausbrechen, sagt der Geologe Kenneth Sims, der das Kamerateam mitnimmt, wenn er mit Hilfe moderner Technik den Gesteinstrumm untersucht, dessen bis zu 1600 Grad Celsius heiße Masse aus der Tiefe aufsteigt.

Der Yellowstone Nationalpark ist internationaler Vorreiter für die Idee der Nationalparks und Antrieb für Menschen, die ihr Leben dem Schutz der Natur widmen - ein wichtiges Ziel angesichts von mittlerweile fast 7,3 Milliarden Weltbevölkerung.

Hier begann auch eine ehrgeizige Vision: Die "Yellowstone to Yukon Conservation Initiative" will Ökosysteme in Nordamerika großflächig verbinden, so dass Wildtiere weit in den Norden wandern und ihre Wege dem veränderten Klima der Erde anpassen können. Wir treffen Karsten Heuer und Harvey Locke, die Initiatoren der Y2Y-Initiative.

Allerdings erlebt der Park selbst bereits an den eigenen Grenzen Konflikte. Viele Tiere verlassen das Schutzgebiet - auch die Wölfe, die erst 1995 wieder angesiedelt wurden. Die scheuen Raubtiere werden immer wieder gejagt, von Trophäenjägern und von Farmern, die um ihren Viehbestand fürchten.

Auch die Bisons sorgen immer wieder für Streit. Heute leben im Yellowstone Nationalpark über 4000 Tiere. Herden suchen neue Lebensräume und drängen gerade im Winter in tiefer gelegene Gebiete außerhalb des Parks, wo sich leichter Nahrung findet lässt. So wurden in den vergangenen Jahren wieder massenhaft Bisons abgeschossen, obwohl die Tiere eigentlich geschützt sind. Ein neues Projekt zu ihrer Rettung zieht junge Leute aus aller Welt in den Yellowstone. Auch Andreas Hofer (21), gelernter Elektriker aus Kitzbühel, gab zuhause alles auf, um sich mit den Bisonschützern eine Holzhütte zu teilen und in der nordamerikanischen Wildnis zu leben.

Wir erleben eine der schönsten und wildesten Gegenden der Erde von der Schneeschmelze durch den Indianersommer bis hin zum Wintereinbruch. Der Film macht in großen Bildern und moderner Grafik die Faszination des Yellowstone im Verlauf eines Jahres spürbar und nimmt die Zuschauer mit zu Orten, die Besuchern sonst verborgen bleiben. Die Dokumentation widmet sich den Chancen der Nationalparks für die Herausforderungen unserer Zeit.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Auto ohne Zukunft?

Moderation: Kristina zur Mühlen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWasserstoff im Tank
Tanksäulen für Autos mit Brennstoffzellen sind noch rar

Netzwerk e
Das Fahrzeug wird zum mobilen Energiespeicher

Schluss mit Schummeln
VW und der Rückruf im Abgas-Skandal

Achillesferse Batterie
Neue Batterien zu ...

Text zuklappenWasserstoff im Tank
Tanksäulen für Autos mit Brennstoffzellen sind noch rar

Netzwerk e
Das Fahrzeug wird zum mobilen Energiespeicher

Schluss mit Schummeln
VW und der Rückruf im Abgas-Skandal

Achillesferse Batterie
Neue Batterien zu entwickeln ist kostspielig und risikoreich

Zuviel Umweltauflagen
Entwicklung von Dieselmotoren wird unrentabel


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Wer hat den UNO-Konvoi angegriffen?
USA sehen Schuld bei Russland

Bericht zum Stand der Einheit
Mehr Fremdenfeindlichkeit im Osten

Neue EU-Regeln für das Roaming
Unbegrenzte Handy-Nutzung im Ausland


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ganzen Text anzeigenSyrien
Geschichte einer zerstörten Welt

Rebell im gepflegten Dreiteiler
Porträt des Schriftstellers H. G. Wells zum 150. Geburtstag

"Happy Hunting Ground"
Deutsch-thailändische Theater-Kooperation in Bangkok

Klaus Harpprecht
Der ...

Text zuklappenSyrien
Geschichte einer zerstörten Welt

Rebell im gepflegten Dreiteiler
Porträt des Schriftstellers H. G. Wells zum 150. Geburtstag

"Happy Hunting Ground"
Deutsch-thailändische Theater-Kooperation in Bangkok

Klaus Harpprecht
Der Journalist und Autor ist im Alter von 89 Jahren gestorben

US-Künstler Gordon Stettinius
Falsche Typen - wie eine Porträtserie zum Irrgarten gerät

Frauen im Kulturbetrieb
Wie lässt sich mehr Chancengleichheit herstellen?

Buch: Geronimo
Leon de Winters neuer Spionagethriller um den rätselhaften Tod von Osama Bin Laden


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natalija und ihre Kampfkuh

Eine junge Walliserin auf dem Weg zum Erwachsenwerden

Film von Anna Katrine Thuesen

Ganzen Text anzeigenKein typisches Hobby, das die 17-jährige Walliserin Natalija Bregy hat: Ihre große Leidenschaft gehört den Eringer Kampfkühen. Sie träumt davon, in den Ring zu steigen und zu gewinnen.

Dafür gibt sie mit ihrer Kampfkuh Cascada ihr ganzes Herzblut, doch der Weg ...

Text zuklappenKein typisches Hobby, das die 17-jährige Walliserin Natalija Bregy hat: Ihre große Leidenschaft gehört den Eringer Kampfkühen. Sie träumt davon, in den Ring zu steigen und zu gewinnen.

Dafür gibt sie mit ihrer Kampfkuh Cascada ihr ganzes Herzblut, doch der Weg bleibt steinig. - Dokumentarfilmerin Anna-Katrine Thuesen begleitet Natalija Bregy auf ihrem Weg. Inmitten der Walliser Berglandschaft, Traditionen und Vorurteilen einer Männerdomäne.

Natalija versucht dabei nichts anderes, als ihren eigenen Weg zu finden. Und gerade als es mit Cascada gut läuft und für Natalija der ersehnte Kampf im Ring endlich greifbar wird, verletzt sich ihre Eringer Kuh. Zwischen Bangen und Hoffen muss sich Natalija fragen, worum es im Kern eigentlich geht. Ist es der Kampf ihrer geliebten Eringer Kuh oder ist es am Ende ihr eigener?

Natalija Bregy beschäftigt sich nicht von ungefähr mit Eringer Kampfkühen. Sie stammt aus einer bekannten Züchterfamilie. Ihr Vater, Marco Bregy, hat bereits zahlreiche Preise gewonnen und ist eine Größe in der Eringer Kampfkuhszene. Natalija tritt also in große Fußstapfen und muss sich dazu noch in einer ausgeprägt traditionellen Männerdomäne behaupten. Kann das gut gehen?

Schließlich hat Natalija noch andere Sorgen. Aufgewachsen im 900-Seelen-Dorf Turtmann im Wallis hätte Natalija eigentlich gerne eine Lehre als Tierpflegerin gemacht. Aber diese Lehrstellen sind begehrt und dünn gesät. Sie hatte keine Chance, wollte zudem ihr Tal nicht verlassen. Sie macht jetzt eine Anlehre als Logistikerin und versucht damit klarzukommen, dass ihre Mädchenträume mit der Realität nicht viel gemeinsam haben. Auch die Scheidung ihrer Eltern macht ihr immer noch zu schaffen. Doch die junge Frau lässt sich nicht unterkriegen und findet Trost bei ihren Tieren, vor allem bei Cascada, ihrer ersten eigenen Kampfkuh, mit der sie sich den großen Erfolg im Kampfring erhofft. Cascada entwickelt sich prächtig. Endlich scheint es für Natalija gut zu laufen - bis sich die Eringer Kampfkuh verletzt.

"Natalija und ihre Kampfkuh" ist ein Film über das Erwachsenwerden, eine Coming-of-age-Geschichte in einer Welt, die wenig Raum für Träume bietet, wo es keine Traumberufe gibt und keine intakten Familien mehr. Aber es ist eine Welt, in der Natalija hartnäckig an ihrem Traum festhält, einmal mit ihrer Kampfkuh im Ring zu stehen und zu siegen.


Seitenanfang
21:06
VPS 21:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der König der Schweiz

Schwingen und seine Helden

Film von Andrea Pfalzgraf

Ganzen Text anzeigenEs ist ein Schweizer Phänomen: das Schwingen. Ging es früher beim Hosenlupf einzig um Ruhm und Ehre, kommen heute auch Sponsorengelder, Marketing und Autogrammstunden dazu.

In Schwingerhosen Mann gegen Mann - und seit 1980 auch Frau gegen Frau. Wer auf dem Rücken ...

Text zuklappenEs ist ein Schweizer Phänomen: das Schwingen. Ging es früher beim Hosenlupf einzig um Ruhm und Ehre, kommen heute auch Sponsorengelder, Marketing und Autogrammstunden dazu.

In Schwingerhosen Mann gegen Mann - und seit 1980 auch Frau gegen Frau. Wer auf dem Rücken liegt, hat verloren. Wer gewinnt, streicht dem Gegner das Sägemehl vom Rücken. Aber wer sind sie, diese Schwinger und Schwingerinnen? Ein Film über ein aufregendes Stück Schweiz.

Matthias Sempach reitet auf einer Erfolgswelle. Doch im Mai 2015 ist von einer Sekunde auf die andere alles anders. Der Schwingerkönig von 2013 liegt verletzt im Sägemehl. Vorbei ist es mit dem Traum vom Siegermuni, es fließen sogar Tränen. Schon als Bub wollte Sempach mit dem Kopf durch die Wand, "Muni" - "Stier" - sei sein erstes Wort gewesen. Darum ist Aufgeben nicht seine Art, und am diesjährigen "Eidgenössischen" Ende August will er den Königstitel verteidigen. Das heißt hartes Training. Wird König "Mättu" in den von Paul Eggimann handgenähten Schwingerhosen den Weg zurück ins Sägemehl schaffen?

Schwingen ist hip. Rund 5000 Aktiv- und Jungschwinger trainieren jede Woche, um sich sommers landauf, landab sonntags auf den Rücken zu legen. Schwingen die Männer seit Jahrhunderten, müssen die Frauen sich bis heute dafür rechtfertigen, wenn sie in die Schwingerhosen steigen. Der Tochter der Schwingerlegende Karl Meli, Irene Bodenmann-Meli, war das Schwingen vom Vater verboten. Sie wagte es trotzdem.

Helden wollen sie sein, die Frauen und Männer von Stadt und Land. Aber allen gemeinsam ist, dass sie von bodenständigem Naturell auf dem Schwingplatz Freundschaft, Tradition und Respekt suchen. Dass der Duft des Sägemehls süchtig machen kann, davon erzählt der bis vor Kurzem erfolgreichste Kranzschwinger Hanspeter Pellet.

Der Film von Andrea Pfalzgraf gibt Einblicke in die Welt der gekrönten Schwinger und solcher, die es werden wollen. Ein Film über ein Phänomen, bei dem die Traditionen der Schweiz mindestens so viel zählen wie der Gewinn beim Schlussgang.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:29
VPS 22:25

Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die Zeit der Kraniche

Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 2010

Darsteller:
LeaStella Kunkat
LutzBernhard Schir
Ines SchüttFloriane Daniel
Jürgen MonhauptManfred Zapatka
EvaAlice Dwyer
u.a.
Buch: Silke Zertz
Regie: Josh Broecker
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn der Unteren Havelniederung, einem der letzten Vogelparadiese Deutschlands, lebt die zwölfjährige Lea allein mit ihrem Vater Lutz, einem leidenschaftlichen Umweltschützer.

Leas Mutter hat beide kurz nach der Geburt verlassen - ein traumatischer Verlust, der bei ...
(ORF/ARD/MDR)

Text zuklappenIn der Unteren Havelniederung, einem der letzten Vogelparadiese Deutschlands, lebt die zwölfjährige Lea allein mit ihrem Vater Lutz, einem leidenschaftlichen Umweltschützer.

Leas Mutter hat beide kurz nach der Geburt verlassen - ein traumatischer Verlust, der bei Vater und Tochter nachwirkt. Auf einem ihrer Streifzüge durch die Wälder, auf dem sie die einfliegenden Kraniche beobachten wollen, finden Lutz und Lea ein Neugeborenes.

Sie retten das Baby vor dem sicheren Erfrierungstod, und dieses Erlebnis erschüttert ihr gemeinsames Leben. Lea quält die eine, für sie existenzielle Frage: Warum lässt eine Mutter ihr Kind im Stich? Eines Nachts steht plötzlich eine verängstigte junge Frau vor der Tür - die Mutter des Kindes. Kann sie Leas Fragen beantworten? Zuflucht suchend, sichtlich in Not - und doch schuldig. Während in den angrenzenden Dörfern Ermittlungen aufgenommen werden, die unter der Bevölkerung Unruhe verbreiten, bricht in Leas Leben der alte Schmerz auf: Warum hat meine Mutter mich nicht gewollt?


(ORF/ARD/MDR)


Seitenanfang
23:59
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Entmündigt

Wenn Betreuung zum Albtraum wird

Film von Enrico Demurray

Ganzen Text anzeigenFrau M. kann es nicht fassen: Die wohlhabende Bonner Beamtenwitwe wurde von ihrer jüngsten Tochter entmündigt - gegen ihren und den Willen ihrer anderen Töchter.

Der Film nimmt die Praxis des Betreuungsrechts unter die Lupe und begleitet einige Betroffene über ...
(ARD/NDR/WDR)

Text zuklappenFrau M. kann es nicht fassen: Die wohlhabende Bonner Beamtenwitwe wurde von ihrer jüngsten Tochter entmündigt - gegen ihren und den Willen ihrer anderen Töchter.

Der Film nimmt die Praxis des Betreuungsrechts unter die Lupe und begleitet einige Betroffene über einen längeren Zeitraum. Die Erfahrungen, die sie machen müssen, sprechen für eine ernstliche Überprüfung des Betreuungsrechts.

Seit ihrer Entmündigung entscheidet ein vom Gericht bestellter Betreuer über Frau M's Vermögen. Seit gut 20 Jahren spricht man zwar nicht mehr von Entmündigung, sondern von Betreuung, aber das Ergebnis ist oft das gleiche. Die per Gericht verordnete Betreuung reicht von leichten rechtlichen Einschränkungen bis hin zur faktischen Entmündigung. Und wer sich einmal im Netz des Betreuungssystems verfangen hat, kann sich nur schwer daraus wieder befreien. So kritisiert der Jurist Professor Volker Thieler, dass mit dem Betreuungsrecht stärker in die Freiheitsrechte des einzelnen eingegriffen werde als bei Strafgefangenen.

Seit Einführung des Gesetzes 1992 hat sich die Zahl der Betreuten verdreifacht; 1,3 Millionen Menschen stehen derzeit unter rechtlicher Betreuung. Und viele von ihnen zu Unrecht, meinen Experten. Altenheime und Krankenhäuser drängen auf Betreuungen, damit sie rechtlich abgesichert sind, für Anwälte ist es ein lohnendes Geschäft, Angehörige verfolgen ihre eigenen Interessen.


(ARD/NDR/WDR)


Seitenanfang
0:29
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:58
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenWettkampf der Hörgerätehersteller
Branchenriesen kämpfen um die Vorherrschaft im Schweizer Markt.

Hedge-Fund-Expertin Miranda Ademaj
Die gebürtige Kosovo-Albanerin Miranda Ademaj gründete ihre eigene Anlageberatung.

Die Gastronomen-Brüder ...

Text zuklappenWettkampf der Hörgerätehersteller
Branchenriesen kämpfen um die Vorherrschaft im Schweizer Markt.

Hedge-Fund-Expertin Miranda Ademaj
Die gebürtige Kosovo-Albanerin Miranda Ademaj gründete ihre eigene Anlageberatung.

Die Gastronomen-Brüder Eltschinger
Die Brüder wollen die klassische Gastronomie aus der konservativen Ecke holen.


Seitenanfang
1:24
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Zauber der Wildnis - Yellowstone

Film von Robert Wortmann

Ganzen Text anzeigenEin ZDF-Team reiste für ein Jahr in den legendären Yellowstone National Park. Hinter den Kulissen begleitete es Ranger, Forscher und junge Leute, die das Abenteuer suchen.

Eine brodelnde Magmakammer unter der Erde, ein fantastischer Tierreichtum - was sind heute die ...

Text zuklappenEin ZDF-Team reiste für ein Jahr in den legendären Yellowstone National Park. Hinter den Kulissen begleitete es Ranger, Forscher und junge Leute, die das Abenteuer suchen.

Eine brodelnde Magmakammer unter der Erde, ein fantastischer Tierreichtum - was sind heute die Herausforderungen für diesen ältesten Nationalpark der Erde? Die Dokumentation fragt im Yellowstone nach der Zukunft der großen Parks.

Der Yellowstone Nationalpark ist der berühmteste und, bereits 1872 gegründet, auch der älteste Nationalpark der Welt. Die UNESCO erklärte ihn zum Weltnaturerbe, weil er eine einzigartige Tierwelt schützt: Wolfsrudel, Bisons, Elche, Grizzly-Bären, Kojoten, Steinadler und viele andere wilde Parkbewohner.

Unvergleichlich ist die Vulkan-Landschaft mit Geysiren, Fumarolen, Schlammtöpfen und mehr als der Hälfte aller heißen Quellen der Erde. Nur fünf Kilometer unter der Erdoberfläche brodelt eine gigantische Magmakammer, die an der Oberfläche Farbspektakel und bizarre Landschaftsformationen erschafft. Irgendwann wird der Vulkan wieder ausbrechen, sagt der Geologe Kenneth Sims, der das Kamerateam mitnimmt, wenn er mit Hilfe moderner Technik den Gesteinstrumm untersucht, dessen bis zu 1600 Grad Celsius heiße Masse aus der Tiefe aufsteigt.

Der Yellowstone Nationalpark ist internationaler Vorreiter für die Idee der Nationalparks und Antrieb für Menschen, die ihr Leben dem Schutz der Natur widmen - ein wichtiges Ziel angesichts von mittlerweile fast 7,3 Milliarden Weltbevölkerung.

Hier begann auch eine ehrgeizige Vision: Die "Yellowstone to Yukon Conservation Initiative" will Ökosysteme in Nordamerika großflächig verbinden, so dass Wildtiere weit in den Norden wandern und ihre Wege dem veränderten Klima der Erde anpassen können. Wir treffen Karsten Heuer und Harvey Locke, die Initiatoren der Y2Y-Initiative.

Allerdings erlebt der Park selbst bereits an den eigenen Grenzen Konflikte. Viele Tiere verlassen das Schutzgebiet - auch die Wölfe, die erst 1995 wieder angesiedelt wurden. Die scheuen Raubtiere werden immer wieder gejagt, von Trophäenjägern und von Farmern, die um ihren Viehbestand fürchten.

Auch die Bisons sorgen immer wieder für Streit. Heute leben im Yellowstone Nationalpark über 4000 Tiere. Herden suchen neue Lebensräume und drängen gerade im Winter in tiefer gelegene Gebiete außerhalb des Parks, wo sich leichter Nahrung findet lässt. So wurden in den vergangenen Jahren wieder massenhaft Bisons abgeschossen, obwohl die Tiere eigentlich geschützt sind. Ein neues Projekt zu ihrer Rettung zieht junge Leute aus aller Welt in den Yellowstone. Auch Andreas Hofer (21), gelernter Elektriker aus Kitzbühel, gab zuhause alles auf, um sich mit den Bisonschützern eine Holzhütte zu teilen und in der nordamerikanischen Wildnis zu leben.

Wir erleben eine der schönsten und wildesten Gegenden der Erde von der Schneeschmelze durch den Indianersommer bis hin zum Wintereinbruch. Der Film macht in großen Bildern und moderner Grafik die Faszination des Yellowstone im Verlauf eines Jahres spürbar und nimmt die Zuschauer mit zu Orten, die Besuchern sonst verborgen bleiben. Die Dokumentation widmet sich den Chancen der Nationalparks für die Herausforderungen unserer Zeit.


Seitenanfang
2:09
VPS 02:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Andalusien - Promis, Piratendörfer, alte Pracht

Film von Hilde Buder-Monath und Natalie Steger

Ganzen Text anzeigenAndalusien: malerische Dörfer, schneebedeckte Gipfel, maurische Prachtbauten und sonnenverwöhnte Küsten. Die Reisereportage führt durch eine der attraktivsten Urlaubsregionen Europas.

Von Marbella, dem Eldorado der Schönen und Reichen, geht es über das ...

Text zuklappenAndalusien: malerische Dörfer, schneebedeckte Gipfel, maurische Prachtbauten und sonnenverwöhnte Küsten. Die Reisereportage führt durch eine der attraktivsten Urlaubsregionen Europas.

Von Marbella, dem Eldorado der Schönen und Reichen, geht es über das Surferparadies Tarifa nach Sevilla, Granada und Cordoba. Bauten wie Alhambra und Mezquita bezeugen das jahrhundertelange Miteinander der großen Weltreligionen Islam und Christentum.

Einheimische und Zugezogene gewähren Einblicke in ihr Leben, aber auch in ihre Ängste und Träume. Mit einer jungen Deutschen blicken die Autorinnen hinter die Kulissen der berühmten königlichen Hofreitschule in Jerez de la Frontera. Sie begleiten einen Kolumbianer, der mit seiner Flamenco-Gitarre die Herzen der Menschen in der Altstadt von Sevilla erobert. In Tarifa treffen sie die Nigerianerin Favour, die vor vielen Jahren als Flüchtling an der Küste gelandet ist. Mit einem Stand auf dem lokalen Markt hält sie ihre Familie über Wasser.

Einst trieben vor der Küste Tarifas Piraten ihr Unwesen, heute ist der Ort Treffpunkt für Wind- und Kitesurfer aus aller Welt. Alex P. lässt sich mit seinem Kiteboard durch die Lüfte tragen und berichtet, wie er mit Beharrlichkeit und Disziplin an die Weltspitze gelangte. Spitze in seinem Fach ist auch der bayerische Starkoch Thomas S., der die verwöhnte Kundschaft Marbellas mit immer neuen Leckerbissen erfreut.

Doch Marbella ist nicht mehr, was es einst war. Im Gefolge gefeierter Schönheiten und alten europäischen Adels fluten Touristenströme und B-Promis die noblen Boulevards und Diskotheken. Zum Leidwesen einer der wichtigsten Persönlichkeiten der High Society von Marbella: Conde Rudi, Rudolf Graf von Schönburg, Gründer des berühmten Marbella Club, in dem heute noch der Glanz der guten alten Zeit hochgehalten wird.

In Cordoba erinnert vieles an die jahrhundertelange Ära muslimischer Herrscher. Von der damaligen "convivenza", dem friedlichen Miteinander der Religionen, ist jedoch wenig übrig geblieben. In Cordoba gibt es einen Streit um die frühere Moschee und jetzige Kathedrale. Die junge Lehrerin Natalia setzt sich dafür ein, dass die Mezquita von Cordoba wieder - wie früher - Angehörigen beider Religionen offensteht.

Trotz der kostbaren Kulturdenkmäler, weiter Strände und einer atemberaubenden Landschaft, ist der stolze Süden Spaniens wegen der hohen Arbeitslosigkeit und der herrschenden Korruption zu einem Sorgenkind Europas geworden.


Seitenanfang
2:54
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Traum von der Alp

Film von Florian Beck und Christian Schnelting

Ganzen Text anzeigenDer Charakter der Alpen ist in Gefahr. Denn die Alp-Weiden werden weniger - und eine einmalige Kulturlandschaft ist bedroht.

Der Film zeigt, warum die jahrtausendealte Kulturlandschaft der Alpen bedroht ist und wie Menschen versuchen, die Idylle zu retten. Gleichzeitig ...

Text zuklappenDer Charakter der Alpen ist in Gefahr. Denn die Alp-Weiden werden weniger - und eine einmalige Kulturlandschaft ist bedroht.

Der Film zeigt, warum die jahrtausendealte Kulturlandschaft der Alpen bedroht ist und wie Menschen versuchen, die Idylle zu retten. Gleichzeitig taucht er ein in die von der Landschaft geprägten Lebensweisen und Traditionen hoch über den Bergtälern.

Im Allgäu und der Schweiz versuchen der Alp-Hirte Florian Karg und Mitglieder des Bergwaldprojekts die Alp-Landschaft zu retten; im Tessin kämpft Fabrizio Conceprio um die Wiederbelebung einer Alp.


Seitenanfang
3:38
VPS 03:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Im Rausch der Höhe

Zu Fuß über die Alpen

Film von Barbara Lueg

Ganzen Text anzeigenEine der größten Herausforderungen für alle Hobby-Wanderer ist die Überquerung der Alpen. Die beliebteste Strecke und der Klassiker unter ihnen ist die Tour von Oberstdorf nach Meran.

Zu Fuß über die Alpen - da wird ein Mythos abgeschritten. Durch blühende ...

Text zuklappenEine der größten Herausforderungen für alle Hobby-Wanderer ist die Überquerung der Alpen. Die beliebteste Strecke und der Klassiker unter ihnen ist die Tour von Oberstdorf nach Meran.

Zu Fuß über die Alpen - da wird ein Mythos abgeschritten. Durch blühende Bergtäler hinauf in eisige Höhen, bepackt mit Vesperbrot, Ersatzjacke und Blasenpflastern, genau wie früher - und doch hat das heutige Wander-Erlebnis jeden Hauch von Spießigkeit verloren.

Trendige Funktionskleidung in leuchtenden Farben ersetzt Seppl-Hut und rote Socken, die Wanderkarte wird durch die App auf dem Smartphone ersetzt. Das ZDF-Team ist von Anfang bis Ende mit dabei, um gemeinsam mit Judith und Tim, Peter und Andreas sowie den anderen Teilnehmern aus ganz Deutschland das Abenteuer "Alpenüberquerung" zu meistern. Neun lange Tage von Hütte zu Hütte, bei gutem und bei schlechtem Wetter, egal, ob Sonnenbrand, Blasen oder Erschöpfung das Wohlbefinden trüben. Keiner von ihnen hat bisher eine derart lange und anspruchsvolle Tour unternommen. Es ist nicht nur die Sehnsucht nach dem Rausch der Höhe, nach Stille und Natur, die sie antreibt, sondern auch der Wunsch, das eigene körperliche Limit kennenzulernen.

Die 34-jährige Chemielaborantin Judith ist typisch für die neuen Trendsetter: Sie entdeckt das intensive Naturerlebnis zu Fuß als Gegenpol zu Handy, Computer und Sozialen Netzwerken. Wandern hat sich als beliebtester Freizeitsport in Deutschland etabliert, zur Freude der Outdoor-Hersteller, die sich über märchenhafte Wachstumszahlen freuen. Natürlich wird auch gepostet, damit Freunde und Verwandte mitverfolgen können, welche Gipfel man erklommen hat. Doch es werden auch Gespräche über Gott und die Welt geführt, es wird nachgedacht - und geschwiegen. Die Entdeckung der Langsamkeit und der Stille als Kontrast zum Leben auf der Überholspur, zur ständigen Reizüberflutung - das ist es, was die Wanderer suchen.

Höhepunkt der neuntägigen Wanderung ist die Begehung des Similaun-Gletschers. In über 3000 Metern Höhe geht die Gruppe mit Steigeisen über das ewige Eis, ebenso wie vor über 5000 Jahren der Jäger der Jungsteinzeit, dessen mumifizierte Leiche 1991 von Wanderern entdeckt wurde und als "Ötzi" seither Gegenstand der Forschung und zahlreicher Legenden ist.

Der Film nimmt die Zuschauer mit auf dieses Abenteuer, er lässt sie teilhaben an den wunderbaren Aus- und Einblicken der bunt zusammengewürfelten Wandergruppe. Jeder von ihnen hat seine ganz eigene Art, die Herausforderung zu meistern, jeder erlebt den "Rausch der Höhe" auf seine Weise.


Seitenanfang
4:23
VPS 04:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Macht der Jahreszeiten: Frühling & Sommer

Film von Robert Schotter, Simone Rosner

und Friedrich Steinhardt

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenDie Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur.

Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe. In den tropischen Klimazonen sind es ...

Text zuklappenDie Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur.

Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe. In den tropischen Klimazonen sind es nur zwei, auf der Nord- und Südhalbkugel hingegen vier Jahreszeiten, die den Takt vorgeben.

So auch in Deutschland: Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach dem Ablauf von Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Für die zweiteilige Dokumentationsreihe "Die Macht der Jahreszeiten" war ein "Terra X"-Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten erstellt. Da die Kameras nicht überall gleichzeitig sein konnten, hat "Terra X" die Zuschauer erstmalig zu einer Mitmach-Aktion aufgerufen. Mehrere 100 Fotos und Videos sind eingegangen, einige davon haben Eingang in die TV-Dokumentation gefunden.


Seitenanfang
5:08
VPS 05:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Macht der Jahreszeiten: Herbst & Winter

Film von Petra Thurn und Friedrich Steinhardt

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenWährend in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter.

Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur. Je nach geografischer ...

Text zuklappenWährend in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter.

Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur. Je nach geografischer Lage fallen sie zwar unterschiedlich aus, dennoch gelten sie weltweit als konstante Größe.

In den tropischen Klimazonen sind es nur zwei, auf der Nord- und Südhalbkugel hingegen vier Jahreszeiten, die den Takt vorgeben. So auch in Deutschland: Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach dem Ablauf von Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Für die zweiteilige Dokumentationsreihe "Die Macht der Jahreszeiten" war ein "Terra X"-Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten erstellt. Da die Kameras nicht überall gleichzeitig sein konnten, hat "Terra X" die Zuschauer erstmalig zu einer Mitmach-Aktion aufgerufen. Mehrere 100 Fotos und Videos sind eingegangen, einige davon haben Eingang in die TV-Dokumentation gefunden.