Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 13. September
Programmwoche 37/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenLondon: Revolution im Museum
"You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-1970"

"Snowden": Oliver Stones neuer Film
Amerikas Staatsfeind Nummer eins

Yanis Varoufakis: "Das Euro Paradox"
In seinem neuen Buch tritt Griechenlands ...

Text zuklappenLondon: Revolution im Museum
"You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-1970"

"Snowden": Oliver Stones neuer Film
Amerikas Staatsfeind Nummer eins

Yanis Varoufakis: "Das Euro Paradox"
In seinem neuen Buch tritt Griechenlands Ex-Finanzminister für eine Rettung Europas ein

Nachruf Jutta Limbach
Immer klar Stellung bezogen - Ex-Verfassungsgerichtspräsidentin ist tot

Soulsängerin ALA.NI
Debütalbum "You & I" bei Sony erschienen


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenKrankheitsüberträger Mücke
Forscher untersuchen Stechmücken

Immer mehr Kinder leben in Armut
Alleinerziehende und kinderreiche Familien sind am stärksten betroffen

Trendwende: Regionales wird beliebt
Die Deutschen bleiben eine Nation der ...

Text zuklappenKrankheitsüberträger Mücke
Forscher untersuchen Stechmücken

Immer mehr Kinder leben in Armut
Alleinerziehende und kinderreiche Familien sind am stärksten betroffen

Trendwende: Regionales wird beliebt
Die Deutschen bleiben eine Nation der Fleischesser

Auf den Tumor programmiert
Deutsche Forscher testen Immuntherapie gegen Krebs

T-Zellen gegen Tumoren
Eine Immuntherapie gegen Krebs ist noch im Versuchsstadium


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenLondon: Revolution im Museum
"You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-1970"

"Snowden": Oliver Stones neuer Film
Amerikas Staatsfeind Nummer eins

Yanis Varoufakis: "Das Euro Paradox"
In seinem neuen Buch tritt Griechenlands ...

Text zuklappenLondon: Revolution im Museum
"You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-1970"

"Snowden": Oliver Stones neuer Film
Amerikas Staatsfeind Nummer eins

Yanis Varoufakis: "Das Euro Paradox"
In seinem neuen Buch tritt Griechenlands Ex-Finanzminister für eine Rettung Europas ein

Nachruf Jutta Limbach
Immer klar Stellung bezogen - Ex-Verfassungsgerichtspräsidentin ist tot

Soulsängerin ALA.NI
Debütalbum "You & I" bei Sony erschienen


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenKrankheitsüberträger Mücke
Forscher untersuchen Stechmücken

Immer mehr Kinder leben in Armut
Alleinerziehende und kinderreiche Familien sind am stärksten betroffen

Trendwende: Regionales wird beliebt
Die Deutschen bleiben eine Nation der ...

Text zuklappenKrankheitsüberträger Mücke
Forscher untersuchen Stechmücken

Immer mehr Kinder leben in Armut
Alleinerziehende und kinderreiche Familien sind am stärksten betroffen

Trendwende: Regionales wird beliebt
Die Deutschen bleiben eine Nation der Fleischesser

Auf den Tumor programmiert
Deutsche Forscher testen Immuntherapie gegen Krebs

T-Zellen gegen Tumoren
Eine Immuntherapie gegen Krebs ist noch im Versuchsstadium


Seitenanfang
10:21
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hart aber fair

Offene Gesellschaft, offenes Gesicht - Kulturkampf

um die Burka?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenJulia Klöckner, CDU
stellvertretende Parteivorsitzende, Landes- und Fraktionsvorsitzende Rheinland-Pfalz

Dirk Schümer
Europakorrespondent "DIE WELT"

Michel Friedman
Journalist und TV-Moderator

Claudia Roth, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenJulia Klöckner, CDU
stellvertretende Parteivorsitzende, Landes- und Fraktionsvorsitzende Rheinland-Pfalz

Dirk Schümer
Europakorrespondent "DIE WELT"

Michel Friedman
Journalist und TV-Moderator

Claudia Roth, B‘90/Grüne
Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

Khola Maryam Hübsch
Muslima, Journalistin und Autorin des Buches "Unter dem Schleier die Freiheit - Was der Islam zu einem wirklich emanzipierten Frauenbild beitragen kann"


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:35
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Erlebnisreisen-Tipp!

Schweiz-Postbus-10


(ARD)


Seitenanfang
11:46
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Englands schönste Gärten

Hinter privaten Gartentoren

Film von Christian Schrenk

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenGärten sind in England etwas ganz Besonderes und so wundert es nicht, dass auch viele private Gärten ihre Pforten für Besucher öffnen.

In Kew Green in den Außenbezirken von London haben die Bewohner von fünf nebeneinanderliegenden Häusern Gärten angelegt, die ...
(ORF)

Text zuklappenGärten sind in England etwas ganz Besonderes und so wundert es nicht, dass auch viele private Gärten ihre Pforten für Besucher öffnen.

In Kew Green in den Außenbezirken von London haben die Bewohner von fünf nebeneinanderliegenden Häusern Gärten angelegt, die sich hinter dem Haus jeweils bis an die Themse erstrecken.

Im milden Londoner Stadtklima wachsen hier Feigen, verschiedene Rosen und Hortensiensorten und ein ganz besonderer Schmetterlingsstrauch. Eine Autostunde von der Hauptstadt entfernt liegt Cantax House. Der Garten - rund 800 Jahre alt - war Kulisse für den Film "Harry Potter und der Halbblutprinz". West Green House, das von der australischen Gartendesignerin Marilyn Abbott für 99 Jahre in Pacht genommen wurde, besticht durch einen paradiesischen Wassergarten und Farley Hill mit seinem Gemüsegarten. Abbey Dore Court hat eine rund drei Hektar große Anlage, die von der 86-jährigen Charis Ward gepflegt und gehegt wird. Immer noch plant die Gärtnerin neue Abschnitte.

Karl Ploberger blickt für die Reihe "Englands schönste Gärten" in private Gärten rund um London.


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Liebesg'schichten und Heiratssachen (9/10)

Eine Sendung von und mit Elizabeth T. Spira

Ganzen Text anzeigenZum neunten Mal stellt Elizabeth T. Spira in diesem Sommer partnersuchende Menschen aus ganz Österreich vor: Sieben Singles wollen wieder das große Liebesglück finden.

Die vier Damen und drei Herren kommen diesmal aus Wien, Niederösterreich, der Steiermark und ...
(ORF)

Text zuklappenZum neunten Mal stellt Elizabeth T. Spira in diesem Sommer partnersuchende Menschen aus ganz Österreich vor: Sieben Singles wollen wieder das große Liebesglück finden.

Die vier Damen und drei Herren kommen diesmal aus Wien, Niederösterreich, der Steiermark und Kärnten, darunter u. a. Ingrid, die sich nach einem ebenbürtigen Partner sehnt – einem "toughen" Mann für eine "starke" Frau!


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:19
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Der Herzog von Ratibor hofft auf das Welterbe

Film von Florian von Stetten

Ganzen Text anzeigenViktor Herzog von Ratibor und seine Frau Alexandra sind ein modernes junges Paar mit einer historischen Last: Ihnen gehört ein Schloss mit 20 000 Quadratmetern Nutzfläche und 365 Zimmern.

Seit 1834 ist das Barockschloss Corvey bei Höxter im Besitz der Herzöge von ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenViktor Herzog von Ratibor und seine Frau Alexandra sind ein modernes junges Paar mit einer historischen Last: Ihnen gehört ein Schloss mit 20 000 Quadratmetern Nutzfläche und 365 Zimmern.

Seit 1834 ist das Barockschloss Corvey bei Höxter im Besitz der Herzöge von Ratibor, doch es war nie der Hauptsitz der Familie, die ursprünglich aus Schlesien stammt. Die Frage nach einer sinnvollen Nutzung des Schlosses stellte sich von Anfang an.

Verkaufen war nie eine Alternative. Das war man der Familiengeschichte schuldig - bis heute. Doch wie soll man die finanziellen Kosten stemmen? Woher könnten Zuschüsse kommen?

Schon in den 1950er Jahren öffnete der Vater des heutigen Herzogs das Schloss für Touristen, um es zu beleben. Aber auch er wohnte nicht dauerhaft hier, sondern in Österreich. Viktor Herzog von Ratibor und seine Familie sind die ersten, die ihren Hauptwohnsitz nach Corvey verlegt haben. Die Attraktivität des Schlosses ist damit gestiegen, denn auch die Herzogsfamilie ist nun 'Teil der Ausstellung', wie es die Leiterin des Corveyer Schlossmuseums, Dr. Claudia Konrad, beschreibt.


Es geht also auch darum, wie sich die Ratibors selbst verkaufen, ob es ihnen gelingt, die Vertreter der Stadt Höxter, die ortsansässigen Honoratioren, aber auch die Bevölkerung auf ihre Seite zu ziehen. Denn auch Herzöge sind heute abhängig von öffentlichen Geldern und der Unterstützung des Umlands.
Das erforderte schon in der Generation der Großeltern einige Anpassungen und Veränderungen im Selbstbild dieser Adelsfamilie. "Vom patriarchalen Schlossherrn zum smarten Schlossmanager", so könnte man diesen Wandel überschreiben. Es ist ein ständiger Balanceakt zwischen Vermarktung und Wahrung des Erbes.

Dabei haben die Ratibors noch Glück: Zur Schlossanlage gehört eine Kirche, die kunsthistorisch so bedeutsam ist, dass die Chance besteht, Corvey könnte Weltkulturerbe werden. Das würde wichtige staatliche Fördergelder auch für die Zukunft sichern. In Zeiten knapper staatlicher Kassen eine Überlebensfrage.
Der Film zeigt, ob es der Familie gelingt, zwischen den unterschiedlichen Interessen des Museums, der Kirche und ihren eigenen Bedürfnissen zu jonglieren, ohne ihre Wurzeln zu verraten.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:04
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Hardenbergs

Film von Claus Räfle

Ganzen Text anzeigenSie waren Staatsreformer, Dichterfürsten und Widerstandskämpfer - die Familie Hardenberg ist mit ihrem langen Stammbaum untrennbar in die Geschichte Deutschlands eingewoben.

Der Film stellt Mitglieder der Familie Hardenberg in Ost-, West- und Süddeutschland vor. Sie ...
(ARD/RBB/WDR/BR)

Text zuklappenSie waren Staatsreformer, Dichterfürsten und Widerstandskämpfer - die Familie Hardenberg ist mit ihrem langen Stammbaum untrennbar in die Geschichte Deutschlands eingewoben.

Der Film stellt Mitglieder der Familie Hardenberg in Ost-, West- und Süddeutschland vor. Sie sind heute Landwirte, Manager oder Medienmacher, gemeinsam bemühen sie sich um den Erhalt des jahrhundertealten Erbes der Dynastie.

Die Hardenbergs sind eine der ältesten Dynastien Deutschlands. Ihr Wappen wählten sie bereits im 11. Jahrhundert, vor fast eintausend Jahren. Ein Keiler, ein ausgewachsenes Wildschwein, das der Sage nach die Urahnen vor dem Überfall einer benachbarten Rittertruppe warnte.

Ihr bekanntester Urahn, Carl August, der Staatskanzler, beriet den preußischen König Friedlich Wilhelm III., er setzte die nach ihm benannten Reformen Preußens durch. Der Ort, an dem er residierte, erhielt den Namen seiner Familie: Neuhardenberg - ein Ort in Brandenburg, der die Geschichte der Familie und auch Deutschlands in Zukunft auf sehr eigenwillige Weise begleiten sollte.

Urenkel Carl Hans Graf von Hardenberg ist ein Mann von großer Integrität und politischer Moral, er schließt sich den Verschwörern um Graf Stauffenberg an und stellt sein Schloss für konspirative Treffen zur Verfügung. Nach dem gescheiterten Putsch misslingt ein Selbstmordversuch, Hardenberg wird schwer verletzt ins KZ Sachsenhausen gebracht.

Der Graf überlebt, wird von den Russen befreit und kehrt zurück auf sein Schloss. Doch die von der roten Armee eingesetzte kommunistische Verwaltung vertreibt ihn und seine Familie, wie alle von den Kommunisten als Junker geschmähte "Großgrundbesitzer". Neuhardenberg heißt jetzt Marxwalde und wird, dem neuen Namensgeber folgend, ein sozialistisches "Musterdorf".

Nach dem Mauerfall ist die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Grafen von Hardenberg zurückkehren. Jede adelig anmutende Siegergeste wird vermieden. Eine Enkeltochter des Widerständlers, Clarita von Müller, erinnert sich, wie ihre Mutter betont schlicht im Ort auftrat, um keine Ressentiments auszulösen.

Eine junge von Hardenberg erinnert sich, wie sie anfangs in der Schule als junge Wessi Gräfin wie eine Erscheinung vom anderen Stern beobachtet wurde. Und auch Kusine Tita von Hardenberg konzidiert, dass sie damals den Pioniergeist ihres Vetters Gebhard bewundert hatte, der sich in den schwierigen Nachwendezeiten in den Osten zur alten Familienstätte aufmachte.

Heute ist die strahlende Attraktion der Landschaft das 2005 als Ost-West-Begegnungsstätte wiedereröffnete Schloss Neuhardenberg. Die Familie Hardenberg hatte es dem Sparkassenverband verkauft, da es die eigenen Möglichkeiten überstieg, das Schloss für eigene Zwecke zu benutzen. Ein durchaus geschichtsträchtiger Besitzerwechsel - immerhin hatten die Sparkassen in den frühen Jahren des 19. Jahrhunderts ihren Geschäftsbeginn auch den Hardenbergschen Reformen zu verdanken, die es erleichterten, Geld zu verleihen.

Die Familie Hardenberg will preußische Tradition im besten Sinne verkörpern, "Üb immer Treu und Redlichkeit" könnte ihr tägliches Lebensmotto sein.


(ARD/RBB/WDR/BR)


Seitenanfang
14:48
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Prinz zu Löwenstein in Habitzheim

Film von Holger Weinert

Ganzen Text anzeigenFelix Prinz zu Löwenstein versprüht so gar kein Adelsflair - er ist Bio-Landwirt und hat einen Ruf als Kritiker der modernen industriellen Landwirtschaft.

Sechs Töchter haben er und seine Frau Elisabeth, genannt Sisi, geborene Gräfin von Meran. Beide legen ...
(ARD/HR)

Text zuklappenFelix Prinz zu Löwenstein versprüht so gar kein Adelsflair - er ist Bio-Landwirt und hat einen Ruf als Kritiker der modernen industriellen Landwirtschaft.

Sechs Töchter haben er und seine Frau Elisabeth, genannt Sisi, geborene Gräfin von Meran. Beide legen ungeheuer viele Aktivitäten an den Tag: wie die Benefiz-Schauspielaufführung auf ihrem Hofgut Habitzheim am Rande des Odenwalds.

Die zweitälteste Tochter Johanna und ihr Mann Robert sind gerade im Begriff, die Leitung des Gutes zu übernehmen. Beim Bio-Anbau wird es bleiben.


(ARD/HR)


Seitenanfang
15:33
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Adel im Südwesten

Wendelin von Boch-Galhau

Moderation: Walter Janson

Ganzen Text anzeigenWalter Janson spricht mit Wendelin von Boch über sein Leben im Ruhestand, seinen Familiensinn und auch über bewegte Zeiten in seinem ereignisreichen Leben.

"Der Wald erinnert mich an Freundschaften, meine Kindheit und Abenteuer", schwärmt Wendelin von Boch in ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenWalter Janson spricht mit Wendelin von Boch über sein Leben im Ruhestand, seinen Familiensinn und auch über bewegte Zeiten in seinem ereignisreichen Leben.

"Der Wald erinnert mich an Freundschaften, meine Kindheit und Abenteuer", schwärmt Wendelin von Boch in Gedanken an seine glückliche und sehr freie Kindheit. Dies und sein Aufwachsen in der Natur haben Wendelin von Boch bis heute geprägt.

Mit seinen sieben Geschwistern raste er auf Rollschuhen durch die alte Abtei in Mettlach oder fuhr von seinem Wohnort Linslerhof mit der Ponykutsche zur Schule. All diese Freiheiten genoss er als Kind.

Er schreitet mit offenen Augen durch seinen Waldbesitz. "Hier hab ich schon als Kind Bäume gepflanzt", erinnert er sich. Die Natur für die späteren Generationen zu erhalten, ist Boch eine Herzensangelegenheit. So hat er auch viel Geld in wiedererneuerbare Energieformen, wie zum Beispiel Solarparks, investiert.

Nicht zu trennen ist der Name Wendelin von Boch von der weltbekannten Porzellanfabrik Villeroy & Boch. Bereits mit 27 Jahren steigt er in den Familienbetrieb ein. 1998 übernimmt er den Vorsitz des Vorstands und der Familienbetrieb wird zum Lifestyle-Konzern. Unvergessen der New Wave Stil, wofür Villeroy & Boch 2004 den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft erhält. Oder Wendelin von Bochs provokante Idee für die Werbefotos mit dem Star-Fotografen Helmut Newton 1986.

Seit geraumer Zeit nun ist Wendelin von Boch im vermeintlichen Ruhestand. Aber gibt es dies für einen Tausendsassa wie ihn? Denn da sind seine zahlreichen Hobbies, die Jagd, das Reiten, Oldtimerrennen, seine Ehefrau, seine Enkelkinder und, und, und.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Herz und Krone

Zwischen Kunst und Glamour -

Herzogin Diane von Württemberg

Film von Robert Vogel

Ganzen Text anzeigenEine Grande Dame des europäischen Hochadels: Diane Herzogin von Württemberg, geboren als Prinzessin von Frankreich, Gattin des Herzogs von Württemberg. Ein Porträt der Aristokratin.

Die Herzogin ist fürsorgliche Mutter von sechs Kindern und Spielkameradin ihrer ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenEine Grande Dame des europäischen Hochadels: Diane Herzogin von Württemberg, geboren als Prinzessin von Frankreich, Gattin des Herzogs von Württemberg. Ein Porträt der Aristokratin.

Die Herzogin ist fürsorgliche Mutter von sechs Kindern und Spielkameradin ihrer vielen Enkel. Ihre Rolle als internationale Künstlerin mit Ausstellungen in St. Petersburg und Moskau wird ebenso gewürdigt wie ihr soziales Engagement.

Im Interview mit der Moderatorin Annette Krause gewährt die Herzogin intime Blicke in ihre Seele und ihre Gedankenwelt. Daneben gibt es viel Glanz und Gloria - die Herzogin als Ehrengast beim Sommerball der russischen Botschaft in Berlin oder bei einem Besuch bei ihrer Freundin in Bukarest, der künftigen Königin von Rumänien.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wo Könige Ferien machen (1/2)

Jütland

Film von Rolf Seelmann-Eggebert

Ganzen Text anzeigenDie beliebteste dänische Ferienregion der königlichen Familie ist zweifelsohne Jütland. Dort steht das Schloss Gråsten, das schon die Eltern der Königin als Sommerresidenz bewohnten.

Traditionell entstehen hier jedes Jahr einige offizielle Familienfotos der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDie beliebteste dänische Ferienregion der königlichen Familie ist zweifelsohne Jütland. Dort steht das Schloss Gråsten, das schon die Eltern der Königin als Sommerresidenz bewohnten.

Traditionell entstehen hier jedes Jahr einige offizielle Familienfotos der dänischen Monarchin samt Prinzgemahl, den Kindern, Enkeln sowie der Familie ihrer Schwester Benedikte.

Die dänische Königin Margrethe II. ist äußerst beliebt bei ihrem Volk. Das liegt unter anderem daran, dass sie Wert auf ihr persönliches Erscheinen an möglichst vielen Orten ihres Landes legt. In der Sommerzeit besucht sie daher auch die dazugehörigen Inseln. Diese Reisen mit ihrem Prinzgemahl Henrik auf der geliebten Jacht "Dannebrog" haben durchaus Feriencharakter für die dänische Königin. Rolf Seelmann-Eggebert begleitet Margrethe II. auf einigen Stationen dieser Reise. Dabei kann sie auch ihren Interessen an Kunstgeschichte und Archäologie nachgehen.

Mitglieder der dänischen königlichen Familie trifft man auch regelmäßig in der kleinen Stadt Skagen am Nordzipfel von Jütland. Sie beherbergte Ende des 19. Jahrhunderts eine Künstlerkolonie, die sich von dem besonderen Licht dort inspirieren ließ.

In den vergangenen Jahren hat sich Skagen zu einem Treffpunkt für die Schönen und Reichen entwickelt, ein bisschen wie die Insel Sylt. Die Restaurants sind berühmt für ihren frischen Fisch, der in der Auktionshalle von Skagen aus in ganz Dänemark verkauft wird. Prinz Frederik isst am liebsten in Ruth`s Hotel, wo ein französischer Chefkoch für die exquisite Zubereitung der Meerestiere sorgt. Prinzgemahl Henrik ist gebürtiger Franzose. Daher vergeht kein Sommer bei den dänischen Royals ohne einen Besuch auf dem Weingut seiner Familie bei Cahors in Südfrankreich. Dort keltert sein Bruder einen passablen Rotwein, und Königin Margrethe II. genießt es, dort eine Zeit ohne Hofetikette und Verpflichtungen zu verbringen.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wo Könige Ferien machen (2/2)

Öland

Film von Rolf Seelmann-Eggebert

Ganzen Text anzeigenVon 1903 bis 1906 ließ die Urgroßmutter des heutigen Königs von Schweden auf Öland das Schloss Solliden, eine Sommerresidenz im italienischen Stil, errichten.

Dort verbringt die schwedische Königsfamilie in schöner Regelmäßigkeit ihre Sommerferien. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenVon 1903 bis 1906 ließ die Urgroßmutter des heutigen Königs von Schweden auf Öland das Schloss Solliden, eine Sommerresidenz im italienischen Stil, errichten.

Dort verbringt die schwedische Königsfamilie in schöner Regelmäßigkeit ihre Sommerferien. Kronprinzessin Victoria feiert hier am 14. Juli, dem "Victoriatag" immer ihren Geburtstag.

Von Kalmar an Schwedens Ostküste spannt sich eine über sechs Kilometer lange, sehr elegante Straßenbrücke über den Sund. Wenn man auf der anderen Seite angekommen ist, ist man auf Öland, einer der schönsten Ferieninseln des schwedischen Königreichs. Sie erstreckt sich parallel zur Festlandküste über eine Länge von 140 Kilometern und ist dabei ganz schmal. Die Insel darf sich rühmen, mehr Stunden Sonnenschein bieten zu können als jede andere Region Schwedens. Die Zahl der Touristen, die Öland besuchen, steigt stetig an, sie kommen vor allem aus dem eigenen Land, aber auch aus Dänemark, Norwegen und Deutschland.

Filmautor Rolf Seelmann-Eggebert zeigt die Schönheiten dieser Insel, die für jeden etwas bietet: lange Strände, geschichtsträchtige Plätze wie das Fort Eketorp, das Hafenstädtchen Borgholm mit seinem Schloss, einen der schönsten Campingplätze Schwedens, die Vogelwarte, eine Keramikwerkstatt, originelle Restaurants und den geheimnisvollen Trollwald. Er führt ein langes Interview mit Königin Silvia, die über ihre Ferienerlebnisse auf Öland erzählt und ihre Liebe zu "Kroppkaka", einer Art Kartoffelknödel, gesteht. Er begleitet das Königspaar auf einer Oldtimer-Ralley und verfolgt das alljährliche Geburtstagsritual sowie das abendliche Open-Air-Konzert für Kronprinzessin Victoria.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenMannheim: Schutz für Feldhamster
Artenhilfsprogramm für den Erhalt der Tiere

Laser misst Alkohol
Alkoholsünder sollen künftig bereits im Vorbeifahren entdeckt werden

"Unsterblich"
Roman von Jens Lubbadeh

Todesfalle ...

Text zuklappenMannheim: Schutz für Feldhamster
Artenhilfsprogramm für den Erhalt der Tiere

Laser misst Alkohol
Alkoholsünder sollen künftig bereits im Vorbeifahren entdeckt werden

"Unsterblich"
Roman von Jens Lubbadeh

Todesfalle Autobahn
Wildunfälle sind eine Gefahr für Tier und Mensch

Per Casting ins Weltall
Junge Frau zum Mitreisen ins All gesucht


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Terrorverdächtige in Norddeutschland
SEK nimmt drei Syrer fest

Waffenruhe in Syrien hält offenbar
Erste UN-Hilfskonvois sind unterwegs

Neue Initiative gegen sexuelle Gewalt
Kampagne an den Schulen gestartet


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenDer Profit der Menschenhändler
Kulturzeit-Gesprächsgast: Loretta Napoleoni, Terrorismusexpertin

Berlin: Aufruhr am Staatsballett
Ensemble wehrt sich gegen geplante Doppelspitze

Ausstellung "Sex in Wien"
Wiener Museum Karlsplatz zeigt, was das ...

Text zuklappenDer Profit der Menschenhändler
Kulturzeit-Gesprächsgast: Loretta Napoleoni, Terrorismusexpertin

Berlin: Aufruhr am Staatsballett
Ensemble wehrt sich gegen geplante Doppelspitze

Ausstellung "Sex in Wien"
Wiener Museum Karlsplatz zeigt, was das Sexleben der Wiener beeinflusst hat

USA: Betrug am Wähler
Wie in den USA Wahlen manipuliert werden

Film "Barakah Meets Barakah"
Romantikkomödie aus Saudi-Arabien von Regisseur Mahmoud Sabbagh

Blech trifft Techno
Die Hamburger Blaskapelle "Meute" erfindet Blasmusik neu


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Das Ende der Geduld

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Corinna KleistMartina Gedeck
Herbert WachoviakJörg Hartmann
HückSascha Alexander Gersak
DevrimSesede Terziyan
RafiqMohamed Issa
u.a.
Buch: Stefan Dähnert
Regie: Christian Wagner
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenJugendrichterin Corinna Kleist ist gerade mit einem Fall betraut, der ihr sehr nahe geht: Sie legt sich mit dem 21-jährigen libanesischen Clan-Boss Nazir an.

Dieser herrscht über die Drogengeschäfte in der Berliner Hasenheide. Für dessen kleinen Bruder Rafiq, der ...
(ARD/BR/NDR)

Text zuklappenJugendrichterin Corinna Kleist ist gerade mit einem Fall betraut, der ihr sehr nahe geht: Sie legt sich mit dem 21-jährigen libanesischen Clan-Boss Nazir an.

Dieser herrscht über die Drogengeschäfte in der Berliner Hasenheide. Für dessen kleinen Bruder Rafiq, der bald 14 und somit strafmündig wird, versucht sie, Verantwortung zu übernehmen - er war als Drogenkurier für Nazir unterwegs. Rafiq wird ihre Mission.

Dem schmächtigen Jungen eine Chance zu geben, heißt für die Jugendrichterin, ihm einen Denkzettel zu verpassen. Doch daraus entwickelt sich neues Unrecht: Corinna Kleist tritt eine Lawine brutaler Gewalt los, die eine junge Liebe zerstört und ihre Vision bedroht.


(ARD/BR/NDR)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ein Staat - zwei Welten?

Einwanderer in Deutschland

Film von Rita Knobel-Ulrich

Ganzen Text anzeigenWie die etwa 800 000 Flüchtlinge in die Gesellschaft integriert werden, ist eine Frage unserer Zukunft. Werden sie in Parallelwelten abtauchen oder lernen, unser Wertesystem zu akzeptieren?

Lehrer berichten, dass Schüler mit Andersgläubigen nichts zu tun haben ...

Text zuklappenWie die etwa 800 000 Flüchtlinge in die Gesellschaft integriert werden, ist eine Frage unserer Zukunft. Werden sie in Parallelwelten abtauchen oder lernen, unser Wertesystem zu akzeptieren?

Lehrer berichten, dass Schüler mit Andersgläubigen nichts zu tun haben wollen. Asylbewerber erzählen von Mobbing in den Heimen. Rabbiner Alter wurde auf der Straße bedroht und fordert, dass wir stärker für unsere Demokratie und die damit verbundenen Werte eintreten.

Der Film fragt: Gibt es Grenzen der Toleranz? Müssen wir dulden, dass die Gleichberechtigung ignoriert wird, Andersdenkende unterdrückt werden, dass es eine Paralleljustiz gibt? Könnte die Einwanderungspolitik Kanadas für Deutschland Vorbild sein? Wie läuft Integration dort ab? Was müsste getan werden, damit unsere Wertevorstellung auch bei Einwanderern ankommt und Parallelgesellschaften gar nicht erst entstehen?


Seitenanfang
22:14
VPS 22:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Live zeitversetzt

ZIB 2

Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:41
VPS 22:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf euch hat hier niemand gewartet (1/2)

Schweizer Rezepte für Flüchtlinge

Film von Beat Bieri

Ganzen Text anzeigenÜber 100 000 Flüchtlinge leben 2015 in der Schweiz: anerkannte, vorläufig aufgenommene, neu angekommene. Die Mehrheit wird bleiben. Was soll aus ihnen werden?

In der zweiteiligen Dokumentation beobachtet Autor Beat Bieri, wie Heinz Gerig eine Flüchtlingsklasse in ...

Text zuklappenÜber 100 000 Flüchtlinge leben 2015 in der Schweiz: anerkannte, vorläufig aufgenommene, neu angekommene. Die Mehrheit wird bleiben. Was soll aus ihnen werden?

In der zweiteiligen Dokumentation beobachtet Autor Beat Bieri, wie Heinz Gerig eine Flüchtlingsklasse in einem Jahr fit für den Gastro-Arbeitsmarkt macht. Die 15 Kursteilnehmer - Eritreer, Afghanen, Tibeter und ein Ugander - leben schon länger in der Schweiz.

Sie sprechen einigermaßen Deutsch. Sie alle haben schon selbst versucht, eine Arbeit zu finden, auch mit professioneller Hilfe - jedoch vergebens. Alle leben von der Sozialhilfe und wollen weg davon.

Doch Heinz Gerig nimmt nicht jeden Interessenten auf in seinen Kurs: Nur wer genügend motiviert ist und sich bereit erklärt, ein hartes Schuljahr ohne Ferien durchzustehen, findet Aufnahme. Denn die Anforderungen sind beinahe erdrückend. Es fließt viel Schweiß in diesem Jahr, und manchmal fließen auch Tränen. Gelernt werden Deutsch sowie Techniken der Hotel- und Gastro-Branche; zwei Praktika führen die Flüchtlinge in die ungeschminkte Realität von Luzerner Hotels und Restaurants.

Doch das womöglich schwierigste Schulfach für diese Menschen aus anderen Kulturen heißt "Werte und Normen". Denn da ist nicht nur viel Neues und Unbekanntes, auch einiges an Vertrautem muss wegfallen, und sei es nur schon die Überzeugung, dass Bügeln und Putzen ausschließlich Frauenarbeiten seien. Für viele in diesem Kurs ist dies eine neue Erfahrung: Männer und Frauen sind gleichwertig. Doch die Mühen lohnen sich: Heinz Gerig bringt rund 80 Prozent seiner Kursteilnehmer zu einer Anstellung - und damit vielleicht auch zu einem neuen Lebenssinn.

Angeboten wird der einjährige Kurs von der Ausbildungsorganisation der Schweizer Gastro-Branche. Der Film zeigt, dass Integration eine knochenharte Arbeit ist, für alle Beteiligten. Und das ist nicht billig. Noch teurer wäre es jedoch, darauf zu verzichten.


Seitenanfang
23:31
VPS 23:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf euch hat hier niemand gewartet (2/2)

Schweizer Rezepte für Flüchtlinge

Film von Beat Bieri

Ganzen Text anzeigenÜber 100 000 Flüchtlinge leben 2015 in der Schweiz: anerkannte, vorläufig aufgenommene, neu angekommene. Die Mehrheit wird bleiben. Was soll aus ihnen werden?

In der zweiteiligen Dokumentation beobachtet Autor Beat Bieri, wie Heinz Gerig eine Flüchtlingsklasse in ...

Text zuklappenÜber 100 000 Flüchtlinge leben 2015 in der Schweiz: anerkannte, vorläufig aufgenommene, neu angekommene. Die Mehrheit wird bleiben. Was soll aus ihnen werden?

In der zweiteiligen Dokumentation beobachtet Autor Beat Bieri, wie Heinz Gerig eine Flüchtlingsklasse in einem Jahr fit für den Gastro-Arbeitsmarkt macht. Die 15 Kursteilnehmer - Eritreer, Afghanen, Tibeter und ein Ugander - leben schon länger in der Schweiz.

Sie sprechen einigermaßen Deutsch. Sie alle haben schon selbst versucht, eine Arbeit zu finden, auch mit professioneller Hilfe - jedoch vergebens. Alle leben von der Sozialhilfe und wollen weg davon.

Doch Heinz Gerig nimmt nicht jeden Interessenten auf in seinen Kurs: Nur wer genügend motiviert ist und sich bereit erklärt, ein hartes Schuljahr ohne Ferien durchzustehen, findet Aufnahme. Denn die Anforderungen sind beinahe erdrückend. Es fließt viel Schweiß in diesem Jahr, und manchmal fließen auch Tränen. Gelernt werden Deutsch sowie Techniken der Hotel- und Gastro-Branche; zwei Praktika führen die Flüchtlinge in die ungeschminkte Realität von Luzerner Hotels und Restaurants.

Doch das womöglich schwierigste Schulfach für diese Menschen aus anderen Kulturen heißt "Werte und Normen". Denn da ist nicht nur viel Neues und Unbekanntes, auch einiges an Vertrautem muss wegfallen, und sei es nur schon die Überzeugung, dass Bügeln und Putzen ausschließlich Frauenarbeiten seien. Für viele in diesem Kurs ist dies eine neue Erfahrung: Männer und Frauen sind gleichwertig. Doch die Mühen lohnen sich: Heinz Gerig bringt rund 80 Prozent seiner Kursteilnehmer zu einer Anstellung - und damit vielleicht auch zu einem neuen Lebenssinn.

Angeboten wird der einjährige Kurs von der Ausbildungsorganisation der Schweizer Gastro-Branche. Der Film zeigt, dass Integration eine knochenharte Arbeit ist, für alle Beteiligten. Und das ist nicht billig. Noch teurer wäre es jedoch, darauf zu verzichten.


Seitenanfang
0:21
VPS 00:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Religion: Toleranz ohne Grenzen?

Der Club

Gesprächsleitung: Thomy Scherrer

Ganzen Text anzeigenZwei muslimische Schüler an der Sekundarschule Therwil BL verweigern den Händedruck mit ihrer Lehrerin, trotz Androhungen von Sanktionen durch die Schulbehörden. Ist das tolerierbar?

Eine Diskussion über die Frage: Wie viel Anpassung und Toleranz braucht die ...

Text zuklappenZwei muslimische Schüler an der Sekundarschule Therwil BL verweigern den Händedruck mit ihrer Lehrerin, trotz Androhungen von Sanktionen durch die Schulbehörden. Ist das tolerierbar?

Eine Diskussion über die Frage: Wie viel Anpassung und Toleranz braucht die Schweiz? Oder gilt in dem Alpenland die Nulltoleranz?

Nach Gesprächen und Ermahnungen stehen für die Schüler drei Sanktionen zur Debatte: Bussen von bis zu 5000 Franken, ein längerer Schulverweis oder sogar ein definitiver Schulausschluss. Der Händedruck zwischen Mann und Frau ist nicht das Einzige, welches für Konfliktstoff führt: Weil sie die Schulpflicht verletzten und weder ins Schullager noch in den Schwimmunterricht gingen, wurden jüngst zwei Mädchen in Basel nicht eingebürgert.

Etwa jeder 20. Einwohner der Schweiz gehört dem Islam an. Und immer wieder ecken Musliminnen und Muslime in der schweizerischen Gesellschaft an. Schnell ist von Integrationsverweigerung die Rede. Gekontert wird mit dem Vorwurf, andere Kulturen und Religionen nicht genügend zu respektieren.

Wie weit darf und soll Religionsfreiheit gehen? Gibt es Mittelwege für das Zusammenleben oder nur noch unüberbrückbare Differenzen? Und wo hört die Toleranz auf?

Im "Club" diskutieren unter der Leitung von Thomy Scherrer: Bilkay Öney, ehemalige deutsche Landesministerin für Integration, Janina Rashidi, Muslimin, Konvertitin, Sprecherin Islamischer Zentralrat Schweiz (IZRS), Farhad Afshar, Präsident Koordination der Islamischen Organisationen der Schweiz (Kios), Valentin Abgottspon, Atheist und Humanist, Lehrer, Vizepräsident der Freidenker-Vereinigung der Schweiz und Norbert Bischofberger, Religionswissenschaftler SRF.


Seitenanfang
1:37
VPS 01:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Marlas größter Fan

Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft

Reportage von Christine Brand

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenClaudia Schmid, eine Schweizer Konditorin aus Affoltern am Albis, war 20 Jahre lang der größte Fan des amerikanischen Musikstars Marla Glen - heute ist sie die Finanzmanagerin der Sängerin.

Am Anfang stand eine Facebook-Meldung: Marla Glen klagte auf Facebook ihr ...

Text zuklappenClaudia Schmid, eine Schweizer Konditorin aus Affoltern am Albis, war 20 Jahre lang der größte Fan des amerikanischen Musikstars Marla Glen - heute ist sie die Finanzmanagerin der Sängerin.

Am Anfang stand eine Facebook-Meldung: Marla Glen klagte auf Facebook ihr Leid, weil sie sich im harten Musikbusiness betrogen fühlte und viel Geld verloren hatte. Claudia Schmid erkundigte sich, wie sie helfen könne.

Das war der Beginn einer Freundschaft zweier Menschen, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnten: Claudia Schmid ist eine bodenständige Frau, die ihren Keller in ein Back-Atelier umgebaut hat und mit ihren Cakes und Torten die ganze Schweiz beliefert. Marla Glen aus Chicago ist eine androgyne Musikerin mit unverwechselbarer Stimme, die mit ihrem Hit "Believer" drei Mal Gold und einmal Platin holte - und trotzdem im harten Musikbusiness immer wieder strauchelte. Nach dem Austausch einiger Nachrichten reiste Marla Glen nach Affoltern am Albis - in der Hoffnung, eine Freundin und Hilfe zu finden. Claudia Schmid übernahm die Buchhaltung der Sängerin, um deren marode Finanzen ins Lot und die Karriere wieder in Gang zu bringen.

Die Reporterin Christine Brand hat die beiden Freundinnen im Alltag und exklusiv hinter der Bühne begleitet. Heute steht Claudia nicht mehr als größter Fan vor der Bühne, sondern ist backstage ein wichtiges Mitglied des Teams, das Marla Glen zurück auf die Bühne verhalf.


Seitenanfang
2:01
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Das Ende der Geduld

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Corinna KleistMartina Gedeck
Herbert WachoviakJörg Hartmann
HückSascha Alexander Gersak
DevrimSesede Terziyan
RafiqMohamed Issa
u.a.
Buch: Stefan Dähnert
Regie: Christian Wagner
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenJugendrichterin Corinna Kleist ist gerade mit einem Fall betraut, der ihr sehr nahe geht: Sie legt sich mit dem 21-jährigen libanesischen Clan-Boss Nazir an.

Dieser herrscht über die Drogengeschäfte in der Berliner Hasenheide. Für dessen kleinen Bruder Rafiq, der ...
(ARD/BR/NDR)

Text zuklappenJugendrichterin Corinna Kleist ist gerade mit einem Fall betraut, der ihr sehr nahe geht: Sie legt sich mit dem 21-jährigen libanesischen Clan-Boss Nazir an.

Dieser herrscht über die Drogengeschäfte in der Berliner Hasenheide. Für dessen kleinen Bruder Rafiq, der bald 14 und somit strafmündig wird, versucht sie, Verantwortung zu übernehmen - er war als Drogenkurier für Nazir unterwegs. Rafiq wird ihre Mission.

Dem schmächtigen Jungen eine Chance zu geben, heißt für die Jugendrichterin, ihm einen Denkzettel zu verpassen. Doch daraus entwickelt sich neues Unrecht: Corinna Kleist tritt eine Lawine brutaler Gewalt los, die eine junge Liebe zerstört und ihre Vision bedroht.


(ARD/BR/NDR)


Seitenanfang
4:00
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Tage und Wolken

(Giorni e nuvole)

Spielfilm, Italien/Schweiz 2007

Darsteller:
ElsaMargherita Buy
MicheleAntonio Albanese
VitoGiuseppe Battiston
AliceAlba Rohrwacher
NadiaCarla Signoris
u.a.
Regie: Silvio Soldini
Länge: 114 Minuten

Ganzen Text anzeigenEinen Tag nachdem Elsa ihren neu erworbenen Doktortitel in Kunstgeschichte gefeiert hat, gesteht ihr Mann Michele, dass er von seinem Geschäftspartner Roberto aus der Firma gedrängt wurde.

Damit beginnt der soziale Abstieg der Familie. Plötzlich steht alles im ...
(ARD)

Text zuklappenEinen Tag nachdem Elsa ihren neu erworbenen Doktortitel in Kunstgeschichte gefeiert hat, gesteht ihr Mann Michele, dass er von seinem Geschäftspartner Roberto aus der Firma gedrängt wurde.

Damit beginnt der soziale Abstieg der Familie. Plötzlich steht alles im Dasein des Paares zur Disposition - selbst die Altbau-Eigentumswohnung müssen sie unter Wert verkaufen und eine enge Wohnung in einer Hochhaussiedlung am Stadtrand beziehen.

Elsa, eine elegante Frau mittleren Alters, findet sich mit der Situation ab und arbeitet in anspruchslosen Bürojobs. Michele dagegen tut sich schwer damit, Stellenangebote unter seiner Qualifikation in Erwägung zu ziehen. Nach vergeblicher Arbeitssuche und einigen Hilfsjobs als Vespa-Kurier und Handwerker fällt Michele in eine tiefe Depression. Die Wut auf sein vermeintliches Versagen lässt er an der erschöpften Elsa aus. Auch die erwachsene Tochter Alice, die ihr eigenes Leben mit dem "nicht standesgemäßen" Kneipenwirt Riki führt, kann ihren Eltern nicht helfen.


(ARD)


Seitenanfang
5:53
VPS 05:50

Indien - Licht und Schatten

Film von Peter Kunz

Ganzen Text anzeigenAuf der einen Seite Modernisierung, Industrialisierung und Prunk, auf der anderen Armut, Überbevölkerung und Gewalt - das ist Indien. Gerade die Gewalt gegen Frauen sorgt für Schlagzeilen.

Es geht um Unterdrückung, Vergewaltigung, Abtreibung weiblicher Föten bis ...

Text zuklappenAuf der einen Seite Modernisierung, Industrialisierung und Prunk, auf der anderen Armut, Überbevölkerung und Gewalt - das ist Indien. Gerade die Gewalt gegen Frauen sorgt für Schlagzeilen.

Es geht um Unterdrückung, Vergewaltigung, Abtreibung weiblicher Föten bis hin zu Mord. Aber es gibt auch Positivbeispiele und Stimmen, die einen Wandel versprechen: Die Frauen-Gruppe Pink Sari etwa, die sich zusammengeschlossen hat und Selbstverteidigung lehrt.