Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 12. September
Programmwoche 37/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenNew York 1977 bis 9/11
Der amerikanische Starautor Garth Risk Hallberg und sein Roman "City on fire"

Das 73. Filmfestival in Venedig
Eine Bilanz

Lyrischer Zwischenruf... 9/11
Nora Gomringer rezitiert Szymborska

Kandinsky & Marc in ...

Text zuklappenNew York 1977 bis 9/11
Der amerikanische Starautor Garth Risk Hallberg und sein Roman "City on fire"

Das 73. Filmfestival in Venedig
Eine Bilanz

Lyrischer Zwischenruf... 9/11
Nora Gomringer rezitiert Szymborska

Kandinsky & Marc in Basel
Fondation Beyeler zeigt Blaue Reiter

Rassismus in der DDR
Ungesühnte Mordfälle


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Zirkusreif!

Reportage vom nano-camp 2016

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" lädt zehn Jugendliche ein, um eine Woche lang Zirkus zu machen und mit wissenschaftlichen Methoden die Leistungen des eigenen Körpers auszumessen.

Vom 25. Juni bis 1. Juli verbringen die 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen eine ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" lädt zehn Jugendliche ein, um eine Woche lang Zirkus zu machen und mit wissenschaftlichen Methoden die Leistungen des eigenen Körpers auszumessen.

Vom 25. Juni bis 1. Juli verbringen die 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen eine Woche lang auf dem Zirkusgelände des ZAK in Köln. Sie trainieren im Zelt, übernachten in Zirkuswagen und lernen an der Ruhr-Uni-Bochum ihren Körper mit wissenschaftlichen Methoden kennen.

Es geht um Kraft, Ausdauer und Koordination. Und am Ende der Woche steht die eigene Zirkusvorstellung.

Angeleitet werden die Jugendlichen von professionellen Artisten des ZAK – dem Zirkus- und Artistikzentrums in Köln. Es wird jongliert, geturnt und je nach Trainingsstand geht es am Ende der Woche aufs Hochseil. Immer dabei ist die Ruhr-Uni-Bochum. Die Wissenschaftler führen die Jugendlichen wie auch Profisportler an ihr persönliches Leistungslimit. Sie lernen, wie man seinen Körper beherrscht, wie man Kraft koordiniert und welche Potentiale im Gehirn schlummern.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenNew York 1977 bis 9/11
Der amerikanische Starautor Garth Risk Hallberg und sein Roman "City on fire"

Das 73. Filmfestival in Venedig
Eine Bilanz

Lyrischer Zwischenruf... 9/11
Nora Gomringer rezitiert Szymborska

Kandinsky & Marc in ...

Text zuklappenNew York 1977 bis 9/11
Der amerikanische Starautor Garth Risk Hallberg und sein Roman "City on fire"

Das 73. Filmfestival in Venedig
Eine Bilanz

Lyrischer Zwischenruf... 9/11
Nora Gomringer rezitiert Szymborska

Kandinsky & Marc in Basel
Fondation Beyeler zeigt Blaue Reiter

Rassismus in der DDR
Ungesühnte Mordfälle


9:48
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Zirkusreif!

Reportage vom nano-camp 2016

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" lädt zehn Jugendliche ein, um eine Woche lang Zirkus zu machen und mit wissenschaftlichen Methoden die Leistungen des eigenen Körpers auszumessen.

Vom 25. Juni bis 1. Juli verbringen die 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen eine ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" lädt zehn Jugendliche ein, um eine Woche lang Zirkus zu machen und mit wissenschaftlichen Methoden die Leistungen des eigenen Körpers auszumessen.

Vom 25. Juni bis 1. Juli verbringen die 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen eine Woche lang auf dem Zirkusgelände des ZAK in Köln. Sie trainieren im Zelt, übernachten in Zirkuswagen und lernen an der Ruhr-Uni-Bochum ihren Körper mit wissenschaftlichen Methoden kennen.

Es geht um Kraft, Ausdauer und Koordination. Und am Ende der Woche steht die eigene Zirkusvorstellung.

Angeleitet werden die Jugendlichen von professionellen Artisten des ZAK – dem Zirkus- und Artistikzentrums in Köln. Es wird jongliert, geturnt und je nach Trainingsstand geht es am Ende der Woche aufs Hochseil. Immer dabei ist die Ruhr-Uni-Bochum. Die Wissenschaftler führen die Jugendlichen wie auch Profisportler an ihr persönliches Leistungslimit. Sie lernen, wie man seinen Körper beherrscht, wie man Kraft koordiniert und welche Potentiale im Gehirn schlummern.


Seitenanfang
10:18
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Kim Fisher, René Kindermann

Ganzen Text anzeigenAlice & Ellen Kessler
Show-Legenden

Koko La Douce
Burlesque-Performerin

Joe Bausch
"Tatort"-Star und Gefängnisarzt

Alexander Hold
TV-Richter und ehemaliger Staatsanwalt

Mario D. Richardt
MDR-Moderator und ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenAlice & Ellen Kessler
Show-Legenden

Koko La Douce
Burlesque-Performerin

Joe Bausch
"Tatort"-Star und Gefängnisarzt

Alexander Hold
TV-Richter und ehemaliger Staatsanwalt

Mario D. Richardt
MDR-Moderator und Buchautor

Vanessa Mai
Sängerin


(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:31
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenDas Elternhaus prägt. Manche sind davon traumatisiert. Anderen gilt es als Basis für ihren Erfolg im Leben. Aber welche Rolle Eltern einnehmen, entscheiden sie oft nur intuitiv.

Autoritär oder laissez-faire? Beste Freundin oder ständige Pädagogin? Welche Rollen ...

Text zuklappenDas Elternhaus prägt. Manche sind davon traumatisiert. Anderen gilt es als Basis für ihren Erfolg im Leben. Aber welche Rolle Eltern einnehmen, entscheiden sie oft nur intuitiv.

Autoritär oder laissez-faire? Beste Freundin oder ständige Pädagogin? Welche Rollen gibt es, und wie wirken sie sich aus? Zu Gast im Studio ist Regisseur Joachim Dollhopf - in seinem neuem Film "Auf Augenhöhe" geht es um die Erwartungen zwischen Vater und Sohn.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:26
VPS 13:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Bodenseepolizei (4/4)

Die große Hitze

Film von Thomas Justus, Barbara Frauchiger und Kurt Gehring

Ganzen Text anzeigenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und ...

Text zuklappenSie retten, sichern und ermitteln: Die Bodenseepolizei ist das ganze Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Erstmals durften Reporter Polizisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz begleiten.

Die Polizei nimmt Unfälle auf, kontrolliert, ob Freizeit- und Berufsskipper die Gesetze einhalten, hilft Bootscrews in brenzligen Situationen und verfolgt kleinere und größere Straftaten. In Folge vier sorgen heiße Temperaturen und Badeunfälle für viel Arbeit.

In Langenargen ertrinkt ein Mann beim Schwimmen, in Bregenz kann eine Frau nur durch das beherzte Eingreifen von zwei jungen Männern gerettet werden, und in Friedrichshafen treibt ein Schwimmer zwei Minuten bewusstlos im Wasser. Sein Glück: Ein Arzt ist zufällig mit seinem Boot in der Nähe und kann erste Hilfe auf dem Wasser leisten.

Die Frauen und Männer der Seepolizei haben alle Hände voll zu tun, denn die große Hitze sorgt auch immer wieder für plötzlich aufkommende Gewitter mit Starkwind. Auch im Vorfeld des größten Festes am Bodensee ist die Nervosität bei den Polizisten groß - kann das gigantische Feuerwerk im Konstanzer Trichter wie geplant stattfinden? Oder muss die Polizei die Veranstaltung wegen des Wetters absagen und 50.000 Besucherinnen und Besucher enttäuschen?

Der Bodensee und sein Umland sind eines der wichtigsten Naturreservoirs im Herzen Europas. Dem Schutz dieses einzigartigen Gebiets wird alles untergeordnet. Die Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und die Schweiz teilen sich das mit 532 Quadratkilometern drittgrößte Binnengewässer Mitteleuropas untereinander auf. Auf dem Wasser ist die Zusammenarbeit der nationalen Polizeieinheiten der drei Länder grenzenlos.


Seitenanfang
14:11
VPS 14:10

unterwegs - Bangkok

Wolkenkratzer, Garküchen und Rikschas

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine ...

Text zuklappenDie thailändische Millionenstadt ist nicht nur das Mekka aller Rucksacktouristen, sondern auch Traumdestination für Liebhaber pulsierender Städte. Wasiliki Goutziomitros erkundet Bangkok.

Bangkok bietet luxuriöse Wolkenkratzerhotels, sensationelles Essen und eine unvergleichliche Gastfreundlichkeit. Mit einer traditionellen Fahrradrikscha macht die Moderatorin eine Besichtigungstour. Begleitet wird sie dabei von der jungen Thailänderin Tippi.

Tippi moderierte im thailändischen Fernsehen eine eigene Reisesendung und betreibt nun eine Internetseite für Touristen. Zusammen mit ihr besucht Wasiliki ein Kino und lernt dort, dass man vor jedem Film zur Königshymne aufstehen muss, wenn man keine Gefängnisstrafe riskieren will.

Später trifft die Moderatorin Gabrielle von Reding. Die junge Frau hängte vor ein paar Jahren ihren Job in der Luxushotellerie an den Nagel, um sich ganz den thailändischen Waisenkindern zu widmen. Am Stadtrand von Bangkok betreibt die Thai-Schweizerin ein Waisenhaus, das Straßenkindern ein neues Zuhause gibt.

Nach einer Lektion im Thaiboxen in einem traditionellen Boxcamp, lernt Wasiliki einen Schuhmacher kennen, der eine ganz spezielle Beziehung zum thailändischen König hat: Er durfte die königlichen Schuhe reparieren, behielt die Sohlen, rahmte sie ein und kann es noch heute kaum fassen, dass er seinem geliebten König dienen durfte.

Zum Schluss ihrer Reise hat die Moderatorin eine kleine Audienz bei einem Mitglied des Königshauses: Sie darf bei einer Festivität der Tochter des Kronprinzen mit dabei sein. Näher kommt man dem Königshaus kaum.


Seitenanfang
14:52
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumziel Kanadas Arktis

Eine Expedition in die Nordwestpassage

Film von Karl Teuschl

Ganzen Text anzeigenGerade einmal 150 Schiffe haben je die legendäre Nordwestpassage durch die kanadische Arktis befahren. Bis vor Kurzem blieb der arktische Archipel im hohen Norden Kanadas unerschlossen.

Die globale Erwärmung hat jedoch über die letzten 20 Jahre das Packeis ...
(ARD/SR)

Text zuklappenGerade einmal 150 Schiffe haben je die legendäre Nordwestpassage durch die kanadische Arktis befahren. Bis vor Kurzem blieb der arktische Archipel im hohen Norden Kanadas unerschlossen.

Die globale Erwärmung hat jedoch über die letzten 20 Jahre das Packeis zurückweichen lassen. Heute ist die Passage jedes Jahr im Spätsommer für mehrere Wochen eisfrei und sogar einige Expeditionskreuzfahrtschiffe unternehmen die Fahrt in die wilde Region.

Für die kommerzielle Frachterschifffahrt ist diese Route nach Asien zwar deutlich kürzer - aber noch immer viel zu unberechenbar und zu gefährlich.

Entdecker wie Henry Hudson oder Sir John Franklin machten sich in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder auf die Suche nach dem Seeweg über den Norden Kanadas nach Asien. Vergeblich. Erst der Norweger Roald Amundsen schaffte schließlich die erste Durchquerung der Nordwestpassage im Jahr 1906. Drei Jahre brauchte er für die Fahrt, zweimal musste er im Eis überwintern.

Auf einem modernen Expeditionsschiff folgt das Kamerateam von Grönland aus den Routen der frühen Entdecker nach Baffin Island und weiter in die Nordwestpassage. Hinter der Reling tauchen gewaltige Eisberge auf, Eisbären, Vogelfelsen mit Millionen von Lummen und anderen Seevögeln. Sie besuchen kleine Inuit-Orte und baumlose Inseln mit urweltlich anmutenden Moschusochsen, machen Stopp an historischen, längst verlassenen Posten der kanadischen "Mounties" auf einsamen Eilanden und stehen an den Gräbern von Franklins Männern.

Die glücklose Reise der verschollenen Franklin-Expedition von 1845 rührt bis heute das Interesse der Welt, denn nach fast 170-jähriger Suche wurde im Sommer 2014 eines der Schiffswracks entdeckt. Ein spannendes Ereignis, das ein Unterwasser-Archäologe in Wort und Bild miterleben lässt.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:21
VPS 15:20

Island

Geysir, Gletscher, Götterfall

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigenIsland ist eine Insel auf halbem Weg zwischen Alter und Neuer Welt im Nordatlantik, geprägt von Gletschern und aktiven Vulkanen. Die Isländer müssen mit den extremen Naturgewalten leben.

Doch die Menschen haben gelernt, die Naturkräfte für sich zu nutzen: ...
(ARD/SR)

Text zuklappenIsland ist eine Insel auf halbem Weg zwischen Alter und Neuer Welt im Nordatlantik, geprägt von Gletschern und aktiven Vulkanen. Die Isländer müssen mit den extremen Naturgewalten leben.

Doch die Menschen haben gelernt, die Naturkräfte für sich zu nutzen: Geothermische Energie und Wasserkraft sind saubere und für Island typische Energiearten, wie das Kraftwerk von Krafla im Norden der Insel zeigt.

Auf den Westmänner-Inseln südlich der isländischen Küste sind Ausgrabungen von Häusern, die erst 1973 von Vulkanasche verschüttet wurden, zu beobachten. "Pompeij des Nordens" nennt Kristin Johannsdottir dieses trotzige Projekt. Die Insel aus Angst vor Vulkanen und Erdbeben zu verlassen käme ihr nicht in den Sinn.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:46
VPS 15:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Wiesnwirt Toni Roiderer

Film von Reiner Holzemer

Ganzen Text anzeigenDer Film erzählt die Lebensgeschichte des Straßlacher Wirtes Toni Roiderer, der 1989 das Hacker Zelt auf dem Münchner Oktoberfest übernommen hat.

Die Kamera begleitet ihn bei den Vorbereitungsarbeiten zum größten Volksfest der Welt und bei öffentlichen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Film erzählt die Lebensgeschichte des Straßlacher Wirtes Toni Roiderer, der 1989 das Hacker Zelt auf dem Münchner Oktoberfest übernommen hat.

Die Kamera begleitet ihn bei den Vorbereitungsarbeiten zum größten Volksfest der Welt und bei öffentlichen Auftritten als Sprecher der Wiesnwirte.

Als die traditionsreiche Gastwirtschaft "Zum Wildpark" in Straßlach mit dem Preis für das beste bayerische Wirtshaus ausgezeichnet wird, ist das der Lohn für Toni Roiderers harte Arbeit von Kindesbeinen an. Seine Frau Christel und später auch seine beiden Söhne haben dem gelernten Metzger tatkräftig dabei geholfen, das vom Vater übernommene Familienunternehmen zu einer der beliebtesten Ausflugsadressen im Münchner Süden zu machen.

Kurz darauf, im Jahr 1989, bietet ihm eine der großen Münchner Brauereien an, die Bewirtung ihres Oktoberfestzeltes zu übernehmen. Der gestandene Oberbayer ist am Ziel seiner Träume. Wieder packen Frau und Söhne mit an, um diese große Aufgabe mit Erfolg zu meistern. Doch dann trifft Toni Roiderer ein schlimmer Schicksalsschlag. Sein ältester Sohn stirbt mit 33 Jahren an den Folgen eines Gehirntumors.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Unsere Tracht und die Macht (1/2)

Majestäten in Lederhosen

Die Erfindung von Dirndl und Lederhosen

Ganzen Text anzeigenDer Film folgt der bayerischen Tracht durch die Zeit, sucht den Gründer des ersten Trachtenvereins, zeigt, was unsere Vorfahren tatsächlich trugen und wieso die Tracht wieder "in" ist.

Die Bilder von trachtenartig durchgestylten Oktoberfestbesuchern gehen um die ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Film folgt der bayerischen Tracht durch die Zeit, sucht den Gründer des ersten Trachtenvereins, zeigt, was unsere Vorfahren tatsächlich trugen und wieso die Tracht wieder "in" ist.

Die Bilder von trachtenartig durchgestylten Oktoberfestbesuchern gehen um die Welt. Die zahllosen Trachtenvereine zeugen von einer Selbstverständlichkeit, dass jeder gestandene Bayer seine Lederhose im Schrank hängen hat - dabei ist diese Tradition kaum 150 Jahre alt.

Ursprünglich wollten die Wittelsbacher ihrem neu geschaffenen Königreich eine unverwechselbare Identität geben. Deshalb kreierten und förderten sie eine Nationaltracht, die zum Symbol für Bayern schlechthin wird.

Auch mit zahlreichen Klischees und Irrtümern räumt der Film auf: So war die Lederhose nie Arbeitskleidung der breiten Masse, sondern das exklusive, teure Kleidungsstück herrschaftlicher Jäger. Das Dirndl ist eine Entwicklung des späten 19. Jahrhunderts, ein modisches Sommerkleid für die Städterin in der Sommerfrische, das nur sehr vage an das Kleid der Bäuerin angelehnt ist. Frühe Filmaufnahmen vom Münchner Oktoberfest zeigen, wie unsere Vorfahren auf die Wiesn gingen: im Sonntagskleid und dunklem Anzug.

Immer wieder wird die Tracht im Laufe der Zeit instrumentalisiert: von den
Bürgerwehren der frühen 1920er Jahre, die mit Gamsbart und Lederhose gegen Kommunisten ziehen, von Monarchisten, die in Weimarer Zeiten der bayerischen Eigenstaatlichkeit nachtrauern, von Nationalsozialisten, die das Gewand der Bauern für ihre Blut- und Boden-Ideologie missbrauchen und von Nachkriegspolitikern, die sich mit Janker und Dirndl ein volkstümliches Image verschaffen wollen. Gleichzeitig wird die Tracht zum wichtigen Wirtschaftsfaktor - für den Fremdenverkehr und für einheimische Schneider und Säckler.


(ARD/BR)


Seitenanfang
17:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Unsere Tracht und die Macht (2/2)

Tracht als Politikum

Die Erfindung von Dirndl und Lederhosen

Ganzen Text anzeigenUrsprünglich wollten die Wittelsbacher ihrem neu geschaffenen Königreich eine unverwechselbare Identität geben. Deshalb kreierten sie eine Nationaltracht, die zum Symbol für Bayern wurde.

Der Film erzählt die Geschichte der bayerischen Tracht. Er zeigt, dass sie ...
(ARD/BR)

Text zuklappenUrsprünglich wollten die Wittelsbacher ihrem neu geschaffenen Königreich eine unverwechselbare Identität geben. Deshalb kreierten sie eine Nationaltracht, die zum Symbol für Bayern wurde.

Der Film erzählt die Geschichte der bayerischen Tracht. Er zeigt, dass sie bald ein wichtiger Wirtschaftsfaktor wurde, dass sie für politische Zwecke instrumentalisiert wurde, was für Trachten einst getragen wurden und wieso die Tracht wieder "in" ist.

Auch mit zahlreichen Klischees und Irrtümern räumt der Film auf: So war die Lederhose nie Arbeitskleidung der breiten Masse, sondern das exklusive, teure Kleidungsstück herrschaftlicher Jäger. Das Dirndl ist eine Entwicklung des späten 19. Jahrhunderts, ein modisches Sommerkleid für die Städterin in der Sommerfrische, das nur sehr vage an das Kleid der Bäuerin angelehnt ist. Frühe Filmaufnahmen vom Münchner Oktoberfest zeigen, wie unsere Vorfahren auf die Wiesn gingen: im Sonntagskleid und dunklem Anzug.

Gleichzeitig wurde die Tracht zum wichtigen Wirtschaftsfaktor - für den Fremdenverkehr und für einheimische Schneider und Säckler.


(ARD/BR)


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Pirat! Die großen Freibeuter der Geschichte

Ganzen Text anzeigenSäbel, Augenklappe und Totenkopf-Flagge – bis heute sind sie die Symbole einer eher zweifelhaften Romantik. Freibeuter und Piraten gibt es, seit Menschen zur See fahren.

Von Klaus Störtebeker über Francis Drake bis hin zu Hollywoods Piraten der Karibik. Auch ...

Text zuklappenSäbel, Augenklappe und Totenkopf-Flagge – bis heute sind sie die Symbole einer eher zweifelhaften Romantik. Freibeuter und Piraten gibt es, seit Menschen zur See fahren.

Von Klaus Störtebeker über Francis Drake bis hin zu Hollywoods Piraten der Karibik. Auch Frauen fanden Gefallen am Leben als Piratin. "ZDF-History" schildert den Mythos der Seeräuberei und zeigt, wie Männer und Frauen unter der Totenkopf-Flagge tatsächlich lebten.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenKrankheitsüberträger Mücke
Forscher untersuchen Stechmücken

Immer mehr Kinder leben in Armut
Alleinerziehende und kinderreiche Familien sind am stärksten betroffen

Trendwende: Regionales wird beliebt
Die Deutschen bleiben eine Nation der ...

Text zuklappenKrankheitsüberträger Mücke
Forscher untersuchen Stechmücken

Immer mehr Kinder leben in Armut
Alleinerziehende und kinderreiche Familien sind am stärksten betroffen

Trendwende: Regionales wird beliebt
Die Deutschen bleiben eine Nation der Fleischesser

Auf den Tumor programmiert
Deutsche Forscher testen Immuntherapie gegen Krebs

T-Zellen gegen Tumoren
Eine Immuntherapie gegen Krebs ist noch im Versuchsstadium


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Waffenruhe für Syrien tritt in Kraft
Assad bekräftigt Herrschaftsanspruch

Schwächeanfall von Hillary Clinton
Was bedeutet das für den Wahlkampf?

Wetterbilanz dieses Sommers
Erst Sturzfluten, dann Hitzewelle


Seitenanfang
19:19
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Ganzen Text anzeigenLondon: Revolution im Museum
"You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-1970"

"Snowden": Oliver Stones neuer Film
Amerikas Staatsfeind Nummer eins

Yanis Varoufakis: "Das Euro Paradox"
In seinem neuen Buch tritt Griechenlands ...

Text zuklappenLondon: Revolution im Museum
"You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-1970"

"Snowden": Oliver Stones neuer Film
Amerikas Staatsfeind Nummer eins

Yanis Varoufakis: "Das Euro Paradox"
In seinem neuen Buch tritt Griechenlands Ex-Finanzminister für eine Rettung Europas ein

Nachruf Jutta Limbach
Immer klar Stellung bezogen - Ex-Verfassungsgerichtspräsidentin ist tot

Soulsängerin ALA.NI
Debütalbum "You & I" bei Sony erschienen


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Japan (1/2)

Schneeaffen und Vulkane

Film von Jens Westphalen und Thoralf Grospitz

Ganzen Text anzeigenEs gibt ein Japan jenseits von Tokio: Das Kaiserreich kann mit atemberaubenden Landschaften und seltenen Tieren wie dem Riesensalamander oder dem Mandschurenkranich aufwarten.

In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEs gibt ein Japan jenseits von Tokio: Das Kaiserreich kann mit atemberaubenden Landschaften und seltenen Tieren wie dem Riesensalamander oder dem Mandschurenkranich aufwarten.

In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat sich so weit in den kalten Norden vorgewagt wie sie. Im Tiefschnee ist die Futtersuche für die Primaten mit dem dicken Fell mühsam, aber sie tollen gern im Schnee herum.

Eine Gruppe der Schneeaffen lässt es sich allerdings extrem gut gehen: Wenn ihnen zu kalt wird, gönnen sie sich eine Wellness-Pause in heißen Thermalquellen. Diese zeugen von der vulkanischen Aktivität Japans, an allen Ecken und Enden brodelt und zischt es. Das Kaiserreich mit seinen vier Hauptinseln und Tausenden von kleinen Eilanden liegt auf dem pazifischen Feuerring; zahllose Erdbeben, Vulkanausbrüche und Tsunamis suchen das Land immer wieder heim.

Ganz im Norden liegt die Insel Hokkaido, wilder und kälter kann es in Japan nicht sein. Während sich der Winter auf Honshu langsam verabschiedet, herrschen auf Hokkaido noch sibirische Temperaturen. Zu dieser unwirtlichen Zeit beginnen die seltenen Mandschurenkraniche ihre extravaganten Balztänze, große Gruppen von Riesenseeadlern gehen zwischen den Eisschollen am Meer auf Fischfang.

Das Ende des Winters symbolisiert die Kirschblüte. Halb Japan ist dann auf den Beinen und begrüßt mit Picknicks im Park das Frühjahr. Dann ist auch die Zeit des Reispflanzens und des traditionellen Stierkampfes gekommen, eine Art Sumoringen für tonnenschwere Bullen. Die wertvollen Tiere kommen dabei nicht zu Schaden.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
20:59
VPS 20:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wildes Japan (2/2)

Tropenstrand und Bärenland

Film von Jens Westphalen und Thoralf Grospitz

Ganzen Text anzeigenKyushu ist die südlichste der vier japanischen Hauptinseln. Klimatisch hat Japan dort bereits einen subtropischen Charakter. Auf einer vorgelagerten Insel lebt eine besondere Makaken-Art.

Wissenschaftler konnten beobachten, dass sie Kartoffeln im Meerwasser wäscht ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenKyushu ist die südlichste der vier japanischen Hauptinseln. Klimatisch hat Japan dort bereits einen subtropischen Charakter. Auf einer vorgelagerten Insel lebt eine besondere Makaken-Art.

Wissenschaftler konnten beobachten, dass sie Kartoffeln im Meerwasser wäscht und diese Tradition auch weitergibt. Die Affenhorde ernährt sich aber nicht nur vegetarisch, sondern auch von den Meeresfrüchten, die bei Ebbe an den Strand gespült werden.

Ganz im Süden Japans liegt das tropische Eiland Okinawa, näher an Taiwan als an Tokio gelegen. Dort leben viele Tiere, die nur in der Region zu finden sind, zum Beispiel der Okinawa-Specht oder die Okinawa-Ralle. Die besondere Inselfauna ist allerdings bedroht. Grund dafür ist die Vipernart Habu. Die Giftschlange sollte mithilfe von ausgesetzten Mungos bekämpft werden. Doch die Mungos jagten und fraßen nicht die Schlangen, sondern stellten den am Boden lebenden Okinawa-Rallen nach. Das hatte fatale Folgen: die Vogelart ist inzwischen kurz vor dem Aussterben.

In den Mangrovensümpfen Okinawas bietet sich ein ganz anderes Bild. Wenn sich bei Ebbe das Wasser zurückzieht, tauchen skurrile Kreaturen auf: Winkerkrabben und Schlammspringer suchen im Morast nach Nahrung, genauso wie Horden von Armeekrebsen.

Mehr als 3000 Kilometer weiter nördlich auf der Insel Hokkaido lernen kleine Bärenjunge fürs Leben. Auf Schritt und Tritt folgen sie ihrer Mutter. Sie zeigt ihnen, welche Pflanzen genießbar sind und welche nicht, wann man eine Chance hat, einen Sikahirsch zu erbeuten und in welchen Situationen es aussichtslos ist, und vor allem, wo es im Herbst die besten Lachse gibt. Denn nur mit einer ausreichenden Fettschicht auf den Rippen können die Braunbären den Winter im Norden Japans überleben.

Während im Süden noch die wärmende Herbstsonne die Ahornwälder in ein goldenes und feuerrotes Farbenmeer verwandelt, lassen die ersten Fröste die Natur Hokkaidos erstarren. Nur die durchdringenden Rufe der Singschwäne hallen dann noch über das Land.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Yellowstone, USA

Der erste Nationalpark der Welt

Film von Ralph Ströhle

Ganzen Text anzeigenYellowstone - der erste Nationalpark der Welt. Mit Hunderten von Geysiren, Thermalquellen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt ist er seit 1872 der vielseitigste Park der USA.

Die Dokumentation zeigt, wie sehr sich die Vorstellungen über Naturschutz in ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenYellowstone - der erste Nationalpark der Welt. Mit Hunderten von Geysiren, Thermalquellen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt ist er seit 1872 der vielseitigste Park der USA.

Die Dokumentation zeigt, wie sehr sich die Vorstellungen über Naturschutz in den letzten 150 Jahren verändert haben. Bei der Gründung war der Park ausschließlich zum Vergnügen der Menschen da und dazu gehörte auch die Jagd. Erst zehn Jahre später wurde diese verboten.

Zuvor hatten Jäger und Wilderer die Wölfe ausgerottet und fast alle Bisons geschossen. In einem langwierigen Prozess wurden die Tiere im Park wieder heimisch. Die Wiederaufzucht von Bisonherden und Wölfen gilt als einer der größten Erfolge der amerikanischen Naturschutzbewegung.

Das Ziel der Parkverwaltung ist es heute, der Natur und allen Tieren im Park ihren freien Lauf zu lassen - auch den Bären, die jahrelang fast wie Haustiere gehalten wurden.

Im Jahr 1976 verlieh die UNESCO dem Park den Status eines Internationalen Biosphären-Reservates, 1978 wurde er zum Weltnaturerbe erhoben. Das Naturschutzgebiet liegt in drei US Bundesstaaten. Nahezu vollständig in Wyoming und zu drei Prozent in Montana und einem Prozent in Idaho. Über die Hälfte aller weltweit existierenden heißen Quellen sind im Yellowstone-Gebiet zu finden und darunter brodelt ein gigantischer Vulkan über dessen Ausbruch immer wieder spekuliert wird.

Insgesamt umfasst der Park eine Fläche von fast 9.000 Quadratkilometern und besitzt mit dem Yellowstone Lake den größten Bergsee Nordamerikas. Der Park hat seinen eigenen "Grand Canyon" mit Wasserfällen, die durch die Bilder des amerikanischen Malers Thomas Moran weltbekannt geworden sind.

So vielseitig und kontrastreich wie die Landschaft ist auch das Klima. Auf 2.000 Meter Höhe sind selbst im Hochsommer die Nächte kalt, und zwischen den heißesten Tagen im Sommer und den kältesten im Winter können bis zu 70 Grad Celsius liegen. Der Yellowstone gilt als der wildeste unter den amerikanischen Parks. Und wenn es so etwas wie ein perfektes Wunderwerk der Natur gibt, dann könnte er dieser Idealvorstellung sehr nahe kommen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Dokumentarfilmzeit

Homs - Ein zerstörter Traum

Dokumentarfilm von Talal Derki, Deutschland 2014

Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenAls Anfang 2011 die Bürger in Syrien gegen das Regime zu demonstrieren beginnen, ist unter ihnen auch der 19-jährige Baset. Der Dokumentarfilm begleitet ihn und den Kampf für Freiheit.

Mehr als 300 Stunden gefilmtes Material wurden von dem syrischen Produzenten des ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAls Anfang 2011 die Bürger in Syrien gegen das Regime zu demonstrieren beginnen, ist unter ihnen auch der 19-jährige Baset. Der Dokumentarfilm begleitet ihn und den Kampf für Freiheit.

Mehr als 300 Stunden gefilmtes Material wurden von dem syrischen Produzenten des Films, Orwa Nyrabia, außer Landes geschmuggelt. Der Film wurde beim Sundance Film Festival 2014 mit dem World Cinema Grand Jury Prize: Documentary ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2011 erreichte der Arabische Frühling Syrien. Die ersten Demonstrationen gegen das diktatorische Regime von Baschar al-Assad finden in der drittgrößten syrischen Stadt Homs statt. Vor allem junge Männer gehen auf die Straße und protestieren für Freiheit und Demokratie. Einer der Anführer der ersten Stunde ist der 19-jährige Torwart der Jungendnationalmannschaft Syriens, Abdul Baset al-Sarout, kurz Baset genannt. Er und seine Freunde organisieren jeden Tag Demonstrationen, zu denen immer mehr Menschen strömen. Baset ist ein charismatischer junger Mann, der vor allem mit seinen revolutionären Songs die Menschen begeistert.

Begleitet wird Baset bei seinen Auftritten während der Demonstrationen und im Kreis seiner Freunde und anderer Aktivisten von Osama, einem Amateurkameramann, der sein Studium unterbrach, um bei der Rebellion gegen das verhasste Regime dabei zu sein. Die mit kleiner Handycam aufgezeichneten Videos werden regelmäßig auf YouTube hochgeladen und so einer großen Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Baset wird im Laufe des Frühjahrs 2011 immer gefährlicher für die Propagandisten des Regimes. Der Widerstand der mehrheitlich sunnitischen Bewohner von Homs wächst im Frühsommer 2011 schnell, und das Regime beginnt mit brutaler Härte zurückzuschlagen.

Baset steht jetzt ganz oben auf der Fahndungsliste des Geheimdienstes und des Militärs. Bei einem Angriff auf die Wohnung seiner Familie werden sein Bruder Walid und andere Angehörige getötet. Das lässt ihn endgültig an einer friedlichen Lösung des Konflikts zweifeln. Als die ersten Demonstranten durch die Kugeln der syrischen Armee den Tod finden, entschließen sich die Aktivisten um Baset, den pazifistischen Widerstand aufzugeben und sich zu bewaffnen. Aus friedlichen Demonstranten werden bewaffnete Kämpfer, aus jungen Männern, für die Religion kaum eine Rolle spielte, werden im Angesicht des Todes gläubige Muslime.

Der syrische Bürgerkrieg beginnt in Homs. Baset und seine Freunde und Kameraden verlieren ihre Unschuld als friedliche Demonstranten. Im Februar 2012 töten syrische Truppen bei einem Mörserangriff mehr als 300 Menschen im Zentrum von Homs. Regimetreue Banden brechen in Wohnungen ein und richten ein Blutbad an. Es ist das erste von zahlreichen Massakern gegen die Zivilbevölkerung in Syrien. Baset selbst wird während der Kämpfe der letzten Jahre dreimal angeschossen und schwer verletzt. Er hat Homs Ende 2015 verlassen, nachdem die Regierungstruppen die Stadt komplett eingenommen hatten.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:54
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Du musst kämpfen, Johnny!

Ein Jahr auf Leben und Tod

Film von Eva Schötteldreier

Ganzen Text anzeigenJonathan Heimes, genannt Johnny, ist nach jahrelanger Krebserkrankung mit vielen Rückfällen im März 2016 verstorben. Im August 2014 sendete "37 Grad" eine Reportage über Johnnys Kampf.

"Du musst kämpfen. Es ist noch nichts verloren." So hieß die Durchhalteparole, ...

Text zuklappenJonathan Heimes, genannt Johnny, ist nach jahrelanger Krebserkrankung mit vielen Rückfällen im März 2016 verstorben. Im August 2014 sendete "37 Grad" eine Reportage über Johnnys Kampf.

"Du musst kämpfen. Es ist noch nichts verloren." So hieß die Durchhalteparole, die sich Jonathan Heimes gegeben hatte. Die Langzeitbeobachtung zeigt die eindrucksvolle Geschichte über den enormen Lebenswillen eines jungen Mannes.

Gemeinsam mit seiner Freundin, der Tennis-Spielerin Andrea Petkovic, gründete Jonathan den Verein "Du musst kämpfen". Durch Sport-Events und mit dem Verkauf von Armbändchen sammelte Johnny Geld für krebskranke Kinder. Mehr als 300.000 Euro kamen zusammen - auch weil der Bundesliga-Club SV Darmstadt 98 den ehemaligen hessischen Tennis-Jugendmeister unterstützte.

Am 05.09.2016 wurde bekannt gegeben, dass aus dem Merck-Stadion des Fußballbundesligisten SV Darmstadt für ein Jahr lang das „Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor“ wird. Der Darmstädter Pharmahersteller Merck verzichtet für eine Saison auf seine Namensrechte an dem Stadion - eine für die Bundesliga bislang einmalige Geste gegenüber dem im März gestorbenen Fan "Johnny" Heimes, dessen beeindruckender Kampf gegen den Krebs tausende Menschen inspiriert hat.


Seitenanfang
0:24
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:53
VPS 00:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sendung ohne Namen - Chaos

Chaos

Ganzen Text anzeigenDass "Freiherr von Chaos" ein Österreicher war (und ist), muss im Angesicht von Bundesländerwahlkampf, Bienensterben und dem Onkel aus Amerika nicht weiter bewiesen werden.

Worin die tragische Ironie von Freiherr Chaos' Leben lag, schon. Und so werden die Pferde von ...
(ORF)

Text zuklappenDass "Freiherr von Chaos" ein Österreicher war (und ist), muss im Angesicht von Bundesländerwahlkampf, Bienensterben und dem Onkel aus Amerika nicht weiter bewiesen werden.

Worin die tragische Ironie von Freiherr Chaos' Leben lag, schon. Und so werden die Pferde von hinten aufgezäumt, antike Götter angerufen, der Ordnung Lanzen gebrochen und eine der größten Verschwörungen der ORF-Geschichte des 20. Jahrhunderts aufgedeckt.

In der "Sendung ohne Namen" herrscht das Chaos.


(ORF)


Seitenanfang
1:19
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sendung ohne Namen - Gesichter

Gesichter

Ganzen Text anzeigenGesichter. Wir sind von ihnen umschwirrt. Prominent oder unbekannt. Jeden Tag kommen welche dazu, die wir uns merken sollen. Das Gesicht ist das, woran wir uns erkennen.

Aber wenn wir zu lange hineinsehen, dann kommt uns das eigene ganz fremd vor. Eine "Sendung ohne ...
(ORF)

Text zuklappenGesichter. Wir sind von ihnen umschwirrt. Prominent oder unbekannt. Jeden Tag kommen welche dazu, die wir uns merken sollen. Das Gesicht ist das, woran wir uns erkennen.

Aber wenn wir zu lange hineinsehen, dann kommt uns das eigene ganz fremd vor. Eine "Sendung ohne Namen" über Gesichter - eine Sendung ausschließlich mit Gesichtern. Face it.


(ORF)


Seitenanfang
1:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Panorama

Traumberufe

Sendung von und mit Johannes Hoppe

Ganzen Text anzeigenNur in den seltensten Fällen ergreifen Menschen den Beruf, von dem sie seit ihrer Kindheit träumen. Selbst Prominente hatten eigentlich anderes im Sinn, erzählten sie 1973 in "Panorama".

Die beiden damaligen österreichischen Politiker, Finanzminister Hannes ...
(ORF)

Text zuklappenNur in den seltensten Fällen ergreifen Menschen den Beruf, von dem sie seit ihrer Kindheit träumen. Selbst Prominente hatten eigentlich anderes im Sinn, erzählten sie 1973 in "Panorama".

Die beiden damaligen österreichischen Politiker, Finanzminister Hannes Androsch und Verteidigungsminister Karl Lütgendorf wären gerne Dirigent und Chirurg geworden, Kammersänger Heinz Holecek Psychiater, und Bauernbunddirektor Sixtus Lanner Pilot.

"Was könnte ich werden?" Mit dieser Sendung wollte Helmut Zilk jungen Menschen bei der Berufswahl helfen. In einer Folge aus dem Jahr 1959 über Frauenberufe stellte sich zu Beginn aber nicht die Frage welchen, sondern ob Frauen überhaupt einen Beruf ergreifen sollen.

Auch hinter sogenannten Traumberufen steckt meist Knochenarbeit. Wer beispielsweise glaubt, dass Reiseanimateure eine Tätigkeit mit inkludiertem Dauerurlaub ausüben, wurde in "X-Large" 1989 eines Besseren belehrt. Über 1000 Mal fragte Quizonkel Robert Lembke: "Welches Schweinderl hätten's denn gern?" "Was bin ich?" war die wohl unterhaltsamste Form, Menschen in ihren Berufen zu zeigen. Die damalige Programmansagerin Ingrid Wendl erinnert sich an ihre Auftritte im Team vom "Heiteren Beruferaten"


(ORF)


Seitenanfang
2:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Steintaler - von wegen Homo sapiens (7/12)

Die andere Seite

Serie, Österreich 2011

Darsteller:
MesoGregor Bloéb
AlvaMaya Henselek
AvlisUlli Maier
GurukCornelius Obonya
GuloMartin Leutgeb
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Michi Riebl, Rupert Henning

Ganzen Text anzeigenMesos Tochter hat dank der Heilkünste der Dorfmenschen und vor allem Novas, die mit dem Schamanen Guruk Alva operiert hat, den Sturz vom Baum überlebt und kehrt zu den Waldmenschen zurück.

Ihr Herz bleibt aber bei dem jungen Bo im Dorf zurück. Aber nicht nur Alva ...
(ORF)

Text zuklappenMesos Tochter hat dank der Heilkünste der Dorfmenschen und vor allem Novas, die mit dem Schamanen Guruk Alva operiert hat, den Sturz vom Baum überlebt und kehrt zu den Waldmenschen zurück.

Ihr Herz bleibt aber bei dem jungen Bo im Dorf zurück. Aber nicht nur Alva zieht es ins Dorf, auch der größte Teil von Mesos Sippe hat Gefallen am dörflichen Leben gefunden. Während Meso enttäuscht in den Wald flüchtet, taucht ein fremdländischer Mensch im Dorf auf.

Der Fremde verdreht allen den Kopf mit seinen mitgebrachten Waren.


(ORF)


Seitenanfang
2:33
VPS 02:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Steintaler - von wegen Homo sapiens (8/12)

Gerstensaft und Spiele

Serie, Österreich 2011

Darsteller:
MesoGregor Bloéb
AlvaMaya Henselek
AvlisUlli Maier
GuloMartin Leutgeb
BeleCarmen Gratl
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Michi Riebl, Rupert Henning

Ganzen Text anzeigenDer reisende Händler Azad Tata hat ein aufregendes Spielzeug für die Männer mitgebracht: einen Ball. Die Regeln sind einfach - Fußball zur Völkerverständigung bewährt sich so erstmals.

Meso, der vorerst das abartige Treiben der Dorfmänner skeptisch beobachtet, ...
(ORF)

Text zuklappenDer reisende Händler Azad Tata hat ein aufregendes Spielzeug für die Männer mitgebracht: einen Ball. Die Regeln sind einfach - Fußball zur Völkerverständigung bewährt sich so erstmals.

Meso, der vorerst das abartige Treiben der Dorfmänner skeptisch beobachtet, fühlt sich bald berufen, hand- besser gesagt fußfest einzugreifen. Ein vergorenes Gebräu, das sie als Gerstensaft bezeichnen, hat außerdem eine belebende Wirkung auf die Sinne der Männer.


(ORF)


Seitenanfang
2:58
VPS 02:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Steintaler - von wegen Homo sapiens (9/12)

Kein Spaziergang

Serie, Österreich 2011

Darsteller:
MesoGregor Bloéb
AlvaMaya Henselek
AvlisUlli Maier
GurukCornelius Obonya
GuloMartin Leutgeb
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Michi Riebl, Rupert Henning

Ganzen Text anzeigenAuf der Flucht vor einem vermeintlichen Bären treffen Meso und Gulo auf Alva, die wieder einmal mit Bo turtelt, was Meso weiterhin missfällt, wenngleich er Bos fußballerische Fähigkeit schätzt.

Dass Guruk, der Schamane, mit Nova, der Dorf-Frau angebandelt hat, ...
(ORF)

Text zuklappenAuf der Flucht vor einem vermeintlichen Bären treffen Meso und Gulo auf Alva, die wieder einmal mit Bo turtelt, was Meso weiterhin missfällt, wenngleich er Bos fußballerische Fähigkeit schätzt.

Dass Guruk, der Schamane, mit Nova, der Dorf-Frau angebandelt hat, sorgt für tiefe Enttäuschung bei Meso. Er sieht sich als Letzter seiner Art, wenn er nicht rasch mit einer Frau aus der Sippe für Nachwuchs sorgt. Doch hierfür steht nur Bele zur Verfügung.

Bele macht Meso schon lange Avancen, er hält sie allerdings einfach nicht aus. Käme da nicht eher eine Frau aus dem Dorf in Frage? Die haben aber derzeit ganz andere Interessen: Nova hat die "Schwitzkammer" erfunden.


(ORF)


Seitenanfang
3:23
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Steintaler - von wegen Homo sapiens (10/12)

Die Letzten ihrer Art

Serie, Österreich 2011

Darsteller:
MesoGregor Bloéb
AlvaMaya Henselek
AvlisUlli Maier
GurukCornelius Obonya
GuloMartin Leutgeb
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Michi Riebl, Rupert Henning

Ganzen Text anzeigenMeso macht zähneknirschend der Dörflerin Nea ein Angebot. Da seine Tochter Alva mit dem Geliebten Bo zur Dörflerin würde, stehe ihm nun eine Frau aus dem Dorf zu, um seine Sippe zu erhalten.

Nea weigert sich zuerst hartnäckig, diese Rolle zu übernehmen und zu ...
(ORF)

Text zuklappenMeso macht zähneknirschend der Dörflerin Nea ein Angebot. Da seine Tochter Alva mit dem Geliebten Bo zur Dörflerin würde, stehe ihm nun eine Frau aus dem Dorf zu, um seine Sippe zu erhalten.

Nea weigert sich zuerst hartnäckig, diese Rolle zu übernehmen und zu Meso auf einen Baum zu ziehen. Schließlich gibt sie im Interesse ihres Sohnes Bo nach, und prompt übernimmt sie sogar das Regiment bei den Waldmenschen. Meso treibt das nahezu in den Wahnsinn.


(ORF)


Seitenanfang
3:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Steintaler - von wegen Homo sapiens (11/12)

Familiensachen

Serie, Österreich 2011

Darsteller:
MesoGregor Bloéb
AlvaMaya Henselek
AvlisUlli Maier
GurukCornelius Obonya
GuloMartin Leutgeb
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Michi Riebl, Rupert Henning

Ganzen Text anzeigenMeso übernimmt einen letzten, verzweifelten Versuch, die Heirat seiner Tochter Alva mit dem Dorfmenschen Bo zu verhindern. Er stiftet den gehorsamen Gulo an, um Alvas Gunst zu buhlen.

Als der tollpatschige Gulo das verbockt, verbietet Meso kurzerhand Alva den Umgang ...
(ORF)

Text zuklappenMeso übernimmt einen letzten, verzweifelten Versuch, die Heirat seiner Tochter Alva mit dem Dorfmenschen Bo zu verhindern. Er stiftet den gehorsamen Gulo an, um Alvas Gunst zu buhlen.

Als der tollpatschige Gulo das verbockt, verbietet Meso kurzerhand Alva den Umgang mit Bo. Jetzt reicht es aber Mesos Mutter Avlis. Sie stellt ihren Sohn zur Rede und sagt, dass Meso auf dem besten Weg sei, in die Fußstapfen seiner Großväter zu treten.

Diese seien nicht gerade vorbildlichen gewesen. Um ihrer Meinung Nachdruck zu verleihen, führt sie Meso in den Wald, wo sie auf einen Einsiedler treffen, den Avlis ihrem Sohn als seinen Vater vorstellt. Mit dieser Begegnung ändert sich alles im Leben von Meso.


(ORF)


Seitenanfang
4:08
VPS 04:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Steintaler - von wegen Homo sapiens (12/12)

Kinder des Sommers

Serie, Österreich 2011

Darsteller:
MesoGregor Bloéb
AlvaMaya Henselek
AvlisUlli Maier
GurukCornelius Obonya
GuloMartin Leutgeb
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Michi Riebl, Rupert Henning

Ganzen Text anzeigenNun scheinen endgültig alle Waldmenschen und Dorfmenschen akzeptiert zu haben, dass sie künftig miteinander auskommen und sich das Steintal teilen werden müssen. Einzig Meso bleibt stur.

Er beharrt auf der Tradition, vor dem Winter wieder zurück in den Wald zu ...
(ORF)

Text zuklappenNun scheinen endgültig alle Waldmenschen und Dorfmenschen akzeptiert zu haben, dass sie künftig miteinander auskommen und sich das Steintal teilen werden müssen. Einzig Meso bleibt stur.

Er beharrt auf der Tradition, vor dem Winter wieder zurück in den Wald zu gehen. Die Liebe zum Ballspiel soll die Entscheidung zu Gunsten eines gemeinschaftlichen Lebens im Dorf bringen. Ein kleiner, abgesprochener Betrug soll helfen, doch Meso kommt dahinter.

Tief enttäuscht von seiner Sippe, allen Menschen und der Welt an sich, zieht Meso sich den Wald zurück. Er kann es nicht fassen, als ihm jemand völlig Unerwarteter hinterher trottet.


(ORF)


Seitenanfang
4:34
VPS 04:35

Format 4:3

Echt fett: Best of (1/3)

Comedy mit Angelika Niedetzky, Alex Scheurer

und Robert Palfrader

Ganzen Text anzeigenAngelika Niedetzky, Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl bringen die Österreicher mit versteckter Kamera zum Lachen. In "Echt fett: Best of" sind die komischsten Szenen zu sehen.

"Moonikaa!!!" hallte es durch die Wiener U-Bahn, Mozartkugeln attackierten ...
(ORF)

Text zuklappenAngelika Niedetzky, Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl bringen die Österreicher mit versteckter Kamera zum Lachen. In "Echt fett: Best of" sind die komischsten Szenen zu sehen.

"Moonikaa!!!" hallte es durch die Wiener U-Bahn, Mozartkugeln attackierten Salzburg-Touristen und Patienten mit Röchelmumps trieben in Apotheken ihr Unwesen. Angelika Niedetzky hat in der dritten Staffel der kultigen Serie ihren erfolgreichen Einstand gegeben.

Mit dabei sind natürlich Alex Scheurer und Robert Palfrader. Unter der bewährten Regie von Oliver Baier wurden brave Mitbürger mit neuen, unmöglichen Situationen konfrontiert. Die versteckte Kamera hielt dabei die absurdesten Situationen fest.


(ORF)


Seitenanfang
5:00
Format 4:3

Echt fett: Best of (2/3)

Comedy mit Angelika Niedetzky, Alex Scheurer

und Robert Palfrader

Ganzen Text anzeigenAngelika Niedetzky, Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl bringen die Österreicher mit versteckter Kamera zum Lachen. In "Echt fett: Best of" sind die komischsten Szenen zu sehen.

Diesmal sind Angelika Niedetzky, Alexander Scheurer und Robert Palfrader ...
(ORF)

Text zuklappenAngelika Niedetzky, Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl bringen die Österreicher mit versteckter Kamera zum Lachen. In "Echt fett: Best of" sind die komischsten Szenen zu sehen.

Diesmal sind Angelika Niedetzky, Alexander Scheurer und Robert Palfrader nicht nur in Wien und Umgebung unterwegs: Wien - Salzburg - Jesolo sind diesmal ihre Stationen.


(ORF)


Seitenanfang
5:20
Format 4:3

Echt fett: Best of (3/3)

Comedy mit Angelika Niedetzky, Alex Scheurer,

Robert Palfrader und Max Schmiedl

Ganzen Text anzeigenAngelika Niedetzky, Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl bringen die Österreicher mit versteckter Kamera zum Lachen. In "Echt fett: Best of" sind die komischsten Szenen zu sehen.

Die vier stellen ihre Fallen auf, provozieren, irritieren und bringen das ...
(ORF)

Text zuklappenAngelika Niedetzky, Alex Scheurer, Robert Palfrader und Max Schmiedl bringen die Österreicher mit versteckter Kamera zum Lachen. In "Echt fett: Best of" sind die komischsten Szenen zu sehen.

Die vier stellen ihre Fallen auf, provozieren, irritieren und bringen das Publikum auf unverwechselbare Weise zum Lachen.


(ORF)


Seitenanfang
5:46
VPS 05:45

Symphonie des Wassers - Die Waale in Südtirol

Film von Patrick Rina

(aus der ORF-Reihe "Unterwegs beim Nachbarn")

Ganzen Text anzeigenDie Südtiroler Region Vinschgau ist eines der trockensten Gebiete im Alpenraum. Seit jeher ringen die Menschen dort dem Boden seine Früchte ab.

Oftmals kilometerlange, oberirdische Bewässerungskanäle, sogenannte Waale, helfen, Obstgärten, Weinberge und Äcker mit ...
(ORF)

Text zuklappenDie Südtiroler Region Vinschgau ist eines der trockensten Gebiete im Alpenraum. Seit jeher ringen die Menschen dort dem Boden seine Früchte ab.

Oftmals kilometerlange, oberirdische Bewässerungskanäle, sogenannte Waale, helfen, Obstgärten, Weinberge und Äcker mit dem Leben spendenden Nass zu versorgen. Ihr Wasser beziehen die Waale aus Bergquellen. Der Transport vom Berg ins Tal ist schwierig und ausgeklügelt.

Nicht nur im Vinschgau, auch im Burggrafenamt rund um Meran waren und sind die Waaler Garanten für den Wohlstand. Sie haben die Aufgabe, die Kanäle sauber zu halten und die Wasserverteilung zu beaufsichtigen. Aus ihren alten, ausgetretenen Dienstwegen sind mittlerweile beliebte Wanderwege für Touristen geworden.

Die Dokumentation stellt die typischen Südtiroler Bewässerungssysteme vor. Alte und junge Waaler und Bauern erzählen von ihrem Kampf ums Wasser fernab der Bilderbuchidylle.


(ORF)