Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 11. September
Programmwoche 37/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Globalisierung der Landwirtschaft

Wirtschaft in 3sat

Moderation: Eva Schmidt

Die Milch macht's nicht
Viel Milch für wenig Geld

Spitzenreiter EU
Agrarexporte legen zu

Saatgut im Visier
Konzerne auf Patentjagd


6:44
VPS 06:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Prof. Dr. Christian Kreiß: Heute gekauft, morgen entsorgt

Geplanter Verschleiß als Teil unseres Wirtschaftssystems

Ganzen Text anzeigenOb Drucker, Fernseher oder Waschmaschine - nicht selten gehen Geräte kurz nach Ablauf der Garantie kaputt. Sorgen Hersteller kalkuliert und absichtlich dafür, um den Absatz zu erhöhen?

Der Referent dieses "Tele-Akademie"-Vortrags ist Professor Dr. Christian Kreiß. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenOb Drucker, Fernseher oder Waschmaschine - nicht selten gehen Geräte kurz nach Ablauf der Garantie kaputt. Sorgen Hersteller kalkuliert und absichtlich dafür, um den Absatz zu erhöhen?

Der Referent dieses "Tele-Akademie"-Vortrags ist Professor Dr. Christian Kreiß. Er lehrt Wirtschaftspolitik und Finanzierung an der Hochschule für Wirtschaft und Technik in Aalen. Davor war er als Investmentbanker tätig.

"Geplanter Verschleiß" nennt sich ein Massenphänomen, das Müllberge produziert und enorme Ressourcen verschlingt. Professor Dr. Christian Kreiß setzt sich systematisch mit der geplanten Verringerung der Produktlebenszeit auseinander und beschreibt, wie große Konzerne weltweit mit dieser Absatzstrategie arbeiten. Er analysiert die fragwürdigen Methoden der Unternehmen, zeigt, wie die Werbung uns gezielt in die Irre führt, und gibt Anregungen für eine neue Kultur der Nachhaltigkeit.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

100(0) Meisterwerke

Albert Edelfelt: Der Luxembourg Garten, Paris

Dokumentarserie über berühmte Gemälde.

In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:16
VPS 09:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Burka. Ein philosophischer Blick hinter den Schleier

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenDer Streit ums Burkaverbot ist wieder aufgeflammt. Für die einen geht es um eine Bagatelle, für die anderen um grundlegende Werte.

Barbara Bleisch diskutiert mit dem Juristen Reinhard Merkel und der Philosophin Christine Abbt, ob Europa wirklich in einem Kulturkampf ...

Text zuklappenDer Streit ums Burkaverbot ist wieder aufgeflammt. Für die einen geht es um eine Bagatelle, für die anderen um grundlegende Werte.

Barbara Bleisch diskutiert mit dem Juristen Reinhard Merkel und der Philosophin Christine Abbt, ob Europa wirklich in einem Kulturkampf steckt und wann eine Gesellschaft ihre Kultur mit welchen Mitteln verteidigen darf.

Für den Hamburger Juristen und Rechtsphilosophen Reinhard Merkel ist die Burkadebatte Ausdruck einer nervösen Grundstimmung. Zwar findet er es überzogen, an einem Fetzen Stoff einen Kulturkampf festzumachen, aber er glaubt, dass die Zuwanderung den Menschen in Europa Unzumutbares auferlegen wird - und man sich tatsächlich fragen muss, wo die Grenzen der Toleranz verlaufen.

Die Philosophin Christine Abbt versteht zwar moralische Vorbehalte gegen eine Burka - ein Verbot rechtfertigen Irritationen alleine aber noch lange nicht. "Sternstunde Philosophie" durchleuchtet den politischen Schlagabtausch auf die tieferliegenden Konflikte um Freiheit, Gleichheit und kulturelle Selbstbestimmung.


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Kreuzchor (1/5)

Engel, Bengel & Musik

Film von Jana von Rautenberg

Ganzen Text anzeigenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin werden sechs von 128 Kruzianern zwischen acht und 19 Jahren ein Jahr lang in ihrem Alltag zwischen Proben, Schule, Alumnat und Auftritten mit der Kamera begleitet.

Einer von ihnen ist Lucas Opitz. Seit seiner Aufnahmeprüfung im Jahr 2006 ist die Kamera an seiner Seite und zeigt sein Leben im und für den Chor. Nun erlebt der 19-Jährige sein letztes Jahr im Kreuzchor. Vor ihm stehen in diesem Jahr das Abitur - aber auch der Abschied von der Chorgemeinschaft. Wie haben die neun Jahre Lucas geprägt? Was ist aus ihm geworden?

Der neunjährige Carl und die Zwillinge Niklas und Bennet erleben ihr erstes Jahr im Dresdner Kreuzchor. Für sie sind die Traditionen, die Regeln, der Stress zwischen Gesangskarriere und Schule neu. Der 13-jährige Timo ist seit vier Jahren im Kreuzchor und hat neben dem Singen eine zweite große Leidenschaft, den Fußball. Als Torwart der Knabenmannschaft steht er seinen Mann im wichtigen Spiel gegen den Leipziger Thomanerchor. Es geht um alles, es geht um die Ehre. Der kleine Kurt möchte gern Kruzianer werden, ein Jahr lang hat er in der Vorbereitungsklasse geübt, nun geht er zur Aufnahmeprüfung.

Singen im weltberühmten Kreuzchor ist für die Jungs das Größte. Zwischen scheinbarem Chaos und Tradition bewegen sie sich vergnügt durch ihren anstrengenden Alltag. Dabei sind sie doch ganz normale Jungs nur mit einer sehr großen musikalischen Begabung.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
10:39
VPS 10:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Kreuzchor (2/5)

Engel, Bengel & Musik

Film von Jana von Rautenberg

Ganzen Text anzeigenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin werden sechs von 128 Kruzianern zwischen acht und 19 Jahren ein Jahr lang in ihrem Alltag zwischen Proben, Schule, Alumnat und Auftritten mit der Kamera begleitet.

Einer von ihnen ist Lucas Opitz. Seit seiner Aufnahmeprüfung im Jahr 2006 ist die Kamera an seiner Seite und zeigt sein Leben im und für den Chor. Nun erlebt der 19-Jährige sein letztes Jahr im Kreuzchor. Vor ihm stehen in diesem Jahr das Abitur - aber auch der Abschied von der Chorgemeinschaft. Wie haben die neun Jahre Lucas geprägt? Was ist aus ihm geworden?

Der neunjährige Carl und die Zwillinge Niklas und Bennet erleben ihr erstes Jahr im Dresdner Kreuzchor. Für sie sind die Traditionen, die Regeln, der Stress zwischen Gesangskarriere und Schule neu. Der 13-jährige Timo ist seit vier Jahren im Kreuzchor und hat neben dem Singen eine zweite große Leidenschaft, den Fußball. Als Torwart der Knabenmannschaft steht er seinen Mann im wichtigen Spiel gegen den Leipziger Thomanerchor. Es geht um alles, es geht um die Ehre. Der kleine Kurt möchte gern Kruzianer werden, ein Jahr lang hat er in der Vorbereitungsklasse geübt, nun geht er zur Aufnahmeprüfung.

Singen im weltberühmten Kreuzchor ist für die Jungs das Größte. Zwischen scheinbarem Chaos und Tradition bewegen sie sich vergnügt durch ihren anstrengenden Alltag. Dabei sind sie doch ganz normale Jungs nur mit einer sehr großen musikalischen Begabung.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:04
VPS 11:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Kreuzchor (3/5)

Engel, Bengel & Musik

Film von Jana von Rautenberg

Ganzen Text anzeigenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin werden sechs von 128 Kruzianern zwischen acht und 19 Jahren ein Jahr lang in ihrem Alltag zwischen Proben, Schule, Alumnat und Auftritten mit der Kamera begleitet.

Einer von ihnen ist Lucas Opitz. Seit seiner Aufnahmeprüfung im Jahr 2006 ist die Kamera an seiner Seite und zeigt sein Leben im und für den Chor. Nun erlebt der 19-Jährige sein letztes Jahr im Kreuzchor. Vor ihm stehen in diesem Jahr das Abitur - aber auch der Abschied von der Chorgemeinschaft. Wie haben die neun Jahre Lucas geprägt? Was ist aus ihm geworden?

Der neunjährige Carl und die Zwillinge Niklas und Bennet erleben ihr erstes Jahr im Dresdner Kreuzchor. Für sie sind die Traditionen, die Regeln, der Stress zwischen Gesangskarriere und Schule neu. Der 13-jährige Timo ist seit vier Jahren im Kreuzchor und hat neben dem Singen eine zweite große Leidenschaft, den Fußball. Als Torwart der Knabenmannschaft steht er seinen Mann im wichtigen Spiel gegen den Leipziger Thomanerchor. Es geht um alles, es geht um die Ehre. Der kleine Kurt möchte gern Kruzianer werden, ein Jahr lang hat er in der Vorbereitungsklasse geübt, nun geht er zur Aufnahmeprüfung.

Singen im weltberühmten Kreuzchor ist für die Jungs das Größte. Zwischen scheinbarem Chaos und Tradition bewegen sie sich vergnügt durch ihren anstrengenden Alltag. Dabei sind sie doch ganz normale Jungs nur mit einer sehr großen musikalischen Begabung.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:29
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Kreuzchor (4/5)

Engel, Bengel & Musik

Film von Jana von Rautenberg

Ganzen Text anzeigenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin werden sechs von 128 Kruzianern zwischen acht und 19 Jahren ein Jahr lang in ihrem Alltag zwischen Proben, Schule, Alumnat und Auftritten mit der Kamera begleitet.

Einer von ihnen ist Lucas Opitz. Seit seiner Aufnahmeprüfung im Jahr 2006 ist die Kamera an seiner Seite und zeigt sein Leben im und für den Chor. Nun erlebt der 19-Jährige sein letztes Jahr im Kreuzchor. Vor ihm stehen in diesem Jahr das Abitur - aber auch der Abschied von der Chorgemeinschaft. Wie haben die neun Jahre Lucas geprägt? Was ist aus ihm geworden?

Der neunjährige Carl und die Zwillinge Niklas und Bennet erleben ihr erstes Jahr im Dresdner Kreuzchor. Für sie sind die Traditionen, die Regeln, der Stress zwischen Gesangskarriere und Schule neu. Der 13-jährige Timo ist seit vier Jahren im Kreuzchor und hat neben dem Singen eine zweite große Leidenschaft, den Fußball. Als Torwart der Knabenmannschaft steht er seinen Mann im wichtigen Spiel gegen den Leipziger Thomanerchor. Es geht um alles, es geht um die Ehre. Der kleine Kurt möchte gern Kruzianer werden, ein Jahr lang hat er in der Vorbereitungsklasse geübt, nun geht er zur Aufnahmeprüfung.

Singen im weltberühmten Kreuzchor ist für die Jungs das Größte. Zwischen scheinbarem Chaos und Tradition bewegen sie sich vergnügt durch ihren anstrengenden Alltag. Dabei sind sie doch ganz normale Jungs nur mit einer sehr großen musikalischen Begabung.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:54
VPS 11:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Kreuzchor (5/5)

Engel, Bengel & Musik

Film von Jana von Rautenberg

Ganzen Text anzeigenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDer Dresdner Kreuzchor ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt. 2016 feiert er ein unglaubliches Jubiläum: 800 Jahre wird der weltberühmte Knabenchor.

Gewürdigt wird das Jubiläum auch mit dieser fünfteiligen Sendung. Darin werden sechs von 128 Kruzianern zwischen acht und 19 Jahren ein Jahr lang in ihrem Alltag zwischen Proben, Schule, Alumnat und Auftritten mit der Kamera begleitet.

Einer von ihnen ist Lucas Opitz. Seit seiner Aufnahmeprüfung im Jahr 2006 ist die Kamera an seiner Seite und zeigt sein Leben im und für den Chor. Nun erlebt der 19-Jährige sein letztes Jahr im Kreuzchor. Vor ihm stehen in diesem Jahr das Abitur - aber auch der Abschied von der Chorgemeinschaft. Wie haben die neun Jahre Lucas geprägt? Was ist aus ihm geworden?

Der neunjährige Carl und die Zwillinge Niklas und Bennet erleben ihr erstes Jahr im Dresdner Kreuzchor. Für sie sind die Traditionen, die Regeln, der Stress zwischen Gesangskarriere und Schule neu. Der 13-jährige Timo ist seit vier Jahren im Kreuzchor und hat neben dem Singen eine zweite große Leidenschaft, den Fußball. Als Torwart der Knabenmannschaft steht er seinen Mann im wichtigen Spiel gegen den Leipziger Thomanerchor. Es geht um alles, es geht um die Ehre. Der kleine Kurt möchte gern Kruzianer werden, ein Jahr lang hat er in der Vorbereitungsklasse geübt, nun geht er zur Aufnahmeprüfung.

Singen im weltberühmten Kreuzchor ist für die Jungs das Größte. Zwischen scheinbarem Chaos und Tradition bewegen sie sich vergnügt durch ihren anstrengenden Alltag. Dabei sind sie doch ganz normale Jungs nur mit einer sehr großen musikalischen Begabung.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:19
VPS 12:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Frauenkirche

Film von Tom Herrmann

Ganzen Text anzeigenDie Frauenkirche Dresdens ist einer der größten Sandsteinbauten der Welt. Niemals zuvor und niemals danach wurde eine Kirche wieder so gebaut - so gewagt, so risikofreudig, so kühn.

1743 erbaut für die Ewigkeit, fiel sie 1945 in Schutt und Asche. Seit 2005 ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenDie Frauenkirche Dresdens ist einer der größten Sandsteinbauten der Welt. Niemals zuvor und niemals danach wurde eine Kirche wieder so gebaut - so gewagt, so risikofreudig, so kühn.

1743 erbaut für die Ewigkeit, fiel sie 1945 in Schutt und Asche. Seit 2005 erstrahlt sie in alter, neuer Schönheit - und bezaubert die Massen. 8000 Touristen täglich strömen in das Barockwunder - und sind ihr größtes Problem.

Der Atem von Tausenden schlägt sich im Sandstein nieder, feuchte Wände, Stockflecken in der Kuppel. Was tun? Was offenbart sich hier? Der Film blickt hinter die wieder aufgebauten Fassaden - beim Kontrollgang mit dem Architekten Thomas Gottschlich. Der prüft fast täglich, wo sich kleine Mängel zu größeren auswachsen könnten. Er lüftet dabei so manches Geheimnis und entdeckt so manche Tücke des Prachtbaus - von damals und heute.

Filmemacher Axel Bulthaupt entdeckt die Geheimnisse der Frauenkirche und geht dabei den Fragen nach: Warum ist die 12 000 Tonnen schwere steinerne Kuppel nie hinabgestürzt? Die ersten Risse am Bau waren schon 1736 zu sehen - und auch heute gibt es wieder Risse. Warum hat George Bähr, der geniale Erbauer, eine Kirche ganz aus Sandstein errichtet? Einem Sandstein, der besonders porös ist und viel Feuchtigkeit aufnimmt. War Bähr größenwahnsinnig, ein Phantast und sind wir es heute auch? Eine Spurensuche in Geschichte und Gegenwart der Frauenkirche, die von den Sandsteinbrüchen der Elbe, vom kühnsten Dach der Welt und einem Pflock im Keller erzählt, wo es noch Treppen gibt, die ins Nichts führen.

Die Frauenkirche - es ist bis heute ein Wunder, dass es sie überhaupt gibt.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:48
VPS 12:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reiseziel

Venetien


(ARD)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:05

Symphonie des Wassers - Die Waale in Südtirol

Film von Patrick Rina

(aus der ORF-Reihe "Unterwegs beim Nachbarn")

Ganzen Text anzeigenDie Südtiroler Region Vinschgau ist eines der trockensten Gebiete im Alpenraum. Seit jeher ringen die Menschen dort dem Boden seine Früchte ab.

Oftmals kilometerlange, oberirdische Bewässerungskanäle, sogenannte Waale, helfen, Obstgärten, Weinberge und Äcker mit ...
(ORF)

Text zuklappenDie Südtiroler Region Vinschgau ist eines der trockensten Gebiete im Alpenraum. Seit jeher ringen die Menschen dort dem Boden seine Früchte ab.

Oftmals kilometerlange, oberirdische Bewässerungskanäle, sogenannte Waale, helfen, Obstgärten, Weinberge und Äcker mit dem Leben spendenden Nass zu versorgen. Ihr Wasser beziehen die Waale aus Bergquellen. Der Transport vom Berg ins Tal ist schwierig und ausgeklügelt.

Nicht nur im Vinschgau, auch im Burggrafenamt rund um Meran waren und sind die Waaler Garanten für den Wohlstand. Sie haben die Aufgabe, die Kanäle sauber zu halten und die Wasserverteilung zu beaufsichtigen. Aus ihren alten, ausgetretenen Dienstwegen sind mittlerweile beliebte Wanderwege für Touristen geworden.

Die Dokumentation stellt die typischen Südtiroler Bewässerungssysteme vor. Alte und junge Waaler und Bauern erzählen von ihrem Kampf ums Wasser fernab der Bilderbuchidylle.


(ORF)


Seitenanfang
13:29
VPS 13:30

Videotext Untertitel

Ol' Man River - Mächtiger Mississippi

Film von Michael Schlamberger und Steve Nicholls

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDer Mississippi, auch "Ol' Man River" genannt, ist ein Fluss der Superlative: Sein Einzugsgebiet hat die Größe des indischen Subkontinents, und er ist der drittlängste Strom der Erde.

Sein Lauf misst mehr als 3800 Kilometer vom Quellgebiet im Itascasee in Minnesota ...
(ORF)

Text zuklappenDer Mississippi, auch "Ol' Man River" genannt, ist ein Fluss der Superlative: Sein Einzugsgebiet hat die Größe des indischen Subkontinents, und er ist der drittlängste Strom der Erde.

Sein Lauf misst mehr als 3800 Kilometer vom Quellgebiet im Itascasee in Minnesota bis zur Mündung in den Golf von Mexiko. Von der geologischen Entstehung bis zu den übervölkerten Millionenstädten, die heute an seinen Ufern liegen, war es ein weiter Weg.

Die Zeitreise in die Vergangenheit des Stroms führt zu Mark Twain, den spanischen Konquistador de Soto und den frühen französischen Entdeckern. Die Tierwelt, die an den Ufern des Mississippi lebt, ist beeindruckend, da gibt es Bisons und riesige Alligatoren. Im Wasser selbst finden sich Fische wie Knochenhecht und Löffelstör, die es bereits seit prähistorischen Zeiten gibt.


(ORF)


Seitenanfang
15:01
VPS 15:00

Videotext Untertitel

Die Kreuzfahrt (3/4)

Weiße Nächte am Nordkap

Film von Till Lehmann

Ganzen Text anzeigenEs ist ein spektakuläres Erlebnis: Die MS "Astor" nähert sich bis auf wenige Meter dem ewigen Eis. Kapitän Sergej Strusevich lenkt das Kreuzfahrtschiff in den Spitzbergener Magdalenen-Fjord.

Auch für einen erfahrenen Kapitän ist das eine besondere Herausforderung ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEs ist ein spektakuläres Erlebnis: Die MS "Astor" nähert sich bis auf wenige Meter dem ewigen Eis. Kapitän Sergej Strusevich lenkt das Kreuzfahrtschiff in den Spitzbergener Magdalenen-Fjord.

Auch für einen erfahrenen Kapitän ist das eine besondere Herausforderung und dann schickt er auch noch seine besten Männer los, um einen großen Brocken Gletschereis an Bord zu holen. Für die Cocktails und die "Weiße-Nacht-Party" auf dem Weg zum Nordkap.

Hier geht um diese Jahreszeit die Sonne längst nicht mehr unter. Uschi und Jürgen Lukasek aus Stade sind Kreuzfahrtneulinge. Sie können es kaum fassen und fotografieren jeden Eisberg. Draußen ist es bitterkalt, aber in der Kombüse brennt die Luft. Küchenchef Sascha und seine 40 Leute bereiten jeden Abend ein Sechs-Gänge-Menü zu, und das für 600 Passagiere. Mitten im Stress bestellt die Dame von Kabine 362 Bratkartoffeln mit Spiegelei. Kreuzfahrtleiterin Silvia Ritter plant eine große Crew-Show und überredet auch Küchenchef Sascha zu einem Auftritt - im Miniröckchen. Für Besatzung und Passagiere ein besonders amüsanter Auftritt.

Die "Astor" erreicht inzwischen das Nordkap. Praktikantin Jenny soll eine Passagiergruppe zum nördlichsten Zipfel des europäischen Festlandes begleiten. Es ist kurz vor Mitternacht als sie den legendären Nordkap-Globus erreicht. Den ganzen Tag über war es bewölkt. Ob jetzt doch noch einmal der Himmel aufreißt?


(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:46
VPS 15:45

Videotext Untertitel

Die Kreuzfahrt (4/4)

Duell im Fjord

Film von Till Lehmann

Ganzen Text anzeigenFür die Passagiere und Besatzung der "MS Astor" beginnt eine Panoramafahrt durch die Bilderbuchlandschaft der norwegischen Fjorde. Es ist die letzte Station vor der Heimreise.

Zum Auftakt geht es tief hinein in den Geirangerfjord, vorbei an den "Sieben Schwestern", ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenFür die Passagiere und Besatzung der "MS Astor" beginnt eine Panoramafahrt durch die Bilderbuchlandschaft der norwegischen Fjorde. Es ist die letzte Station vor der Heimreise.

Zum Auftakt geht es tief hinein in den Geirangerfjord, vorbei an den "Sieben Schwestern", den berühmten Wasserfällen. Im kleinen Ort, ganz am Ende des Fjords, möchte Kreuzfahrtleiterin Silvia zusammen mit anderen Crewmitgliedern zum Burger-Grill im Hafen.

Endlich mal eine kleine Abwechslung zur Gourmetküche an Bord - auch wenn der Spaß viel Geld kostet. Passagiere Uschi und Jürgen Lukasek aus Stade fahren hoch zum Dalsnibba, dem höchsten Berg der Gegend. Der Ausblick ist an diesem Tag grandios. An Bord hat Kabinenstewardess Eva ganz andere Sorgen. Sie geht in ein paar Tagen von Bord - nach sechs Monaten auf See. Aber weg vom Schiff heißt auch weg von Steve, ihrer großen Liebe.

Hoteldirektor Wolfgang Ribitsch muss währenddessen die Fußballmannschaft der "Astor" fit kriegen. Denn in Bergen kommt es zum großen Duell mit den Kickern eines britischen Kreuzfahrtschiffs, das viel größer ist als die "Astor". Und das ausgerechnet am Geburtstag von Hotel-Direktor und Trainer Wolfgang Ribtisch. Praktikantin Jenny möchte am liebsten gar nicht mehr von Bord, so sehr hat sie sich in das Leben auf See verliebt. Aber der Abschied naht, schließlich nimmt das Schiff schon bald Kurs auf den Heimathafen Bremerhaven.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:31
VPS 16:30

Videotext Untertitel

Renegade

Spielfilm, Italien 1987

Darsteller:
LukeTerence Hill
MattRoss Hill
Henry LawsonRobert Vaughn
TallulahBeatrice Palme
MooseNorman Bowler
u.a.
Regie: E. B. Clucher
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer schlitzohrige Cowboy Luke Mantee schlägt sich auf seinen Streifzügen durch die Staaten mit gelegentlichen Trickbetrügereien durch. Doch dann bittet ein Freund ihn um einen Gefallen.

Moose sitzt im Gefängnis und vertraut Luke deshalb seinen 14-jährigen Sohn ...
(ARD)

Text zuklappenDer schlitzohrige Cowboy Luke Mantee schlägt sich auf seinen Streifzügen durch die Staaten mit gelegentlichen Trickbetrügereien durch. Doch dann bittet ein Freund ihn um einen Gefallen.

Moose sitzt im Gefängnis und vertraut Luke deshalb seinen 14-jährigen Sohn Matt an. Der Einzelgänger Luke ist nicht begeistert - zumal Matt ein großmäuliger Halbstarker ist, der jede Form von Ärger förmlich anzieht. Doch schließlich willigt er ein.

Trotz einiger heikler Zwischenfälle erreichen beide jenes idyllische Stück Land in Arizona, das Matts Vater beim Pokern gewonnen hat. Luke und Matt werden von gastfreundlichen Nachbarn willkommen geheißen und fühlen sich bald heimisch in der paradiesischen Umgebung. Doch der Frieden währt nicht lange: Der verbrecherische Konzernboss Lawson will das Land für seine Zwecke nutzen und schickt zwei Anwälte mit einem lukrativen Kaufangebot. Als Luke dankend ablehnt, entgehen er und Matt kurz darauf nur knapp einem Sprengstoffanschlag. Luke beschließt, dem Konzernboss Lawson einen Besuch abzustatten, und erlebt dabei eine Überraschung.


(ARD)


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

73. Internationale Filmfestspiele Venedig

(aus der ARD-Reihe "Kino Kino Extra")

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenVom 31. August bis 10. September 2016 fanden die 73. Internationalen Filmfestspiele Venedig statt. Die Sendung stellt die diesjährigen Gewinner vor und präsentiert Höhepunkte.

Wenn sich für elf Tage Stars und Filmemacher, Cineasten und Journalisten aus aller Welt ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappenVom 31. August bis 10. September 2016 fanden die 73. Internationalen Filmfestspiele Venedig statt. Die Sendung stellt die diesjährigen Gewinner vor und präsentiert Höhepunkte.

Wenn sich für elf Tage Stars und Filmemacher, Cineasten und Journalisten aus aller Welt auf dem Lido treffen, um das älteste Filmfestival der Welt zu feiern, ist auch "kinokino" vor Ort und trifft deutsche und internationale Stars und Regisseure.


(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Museums-Check mit Markus Brock

Hamburger Kunsthalle

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWillkommen im Palazzo! Die im Mai wieder eröffnete Hamburger Kunsthalle empfängt den Besucher mit der ursprünglichen Pracht des Gründungsbaus im Stil der italienischen Renaissance.

Moderator Markus Brock betritt das Museum durch dieselbe Loggia wie die Besucher im ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenWillkommen im Palazzo! Die im Mai wieder eröffnete Hamburger Kunsthalle empfängt den Besucher mit der ursprünglichen Pracht des Gründungsbaus im Stil der italienischen Renaissance.

Moderator Markus Brock betritt das Museum durch dieselbe Loggia wie die Besucher im Jahr 1869. Er erkundet mit seinem prominenten Überraschungsgast die 700 Jahre Kunstgeschichte umspannende Sammlung.

Nach der aufwendigen Sanierung und Umgestaltung der Kunsthalle präsentiert sie sich völlig anders. Dank moderner Lichttechnik erstrahlen die Meisterwerke in neuem Glanz: Skulpturen von Auguste Rodin und Henry Moore, Gemälde von Max Beckmann, Auguste Renoir und den deutschen Romantikern Philipp Otto Runge und Caspar David Friedrich. Neu inszeniert vor fliederfarbenen oder senfgelben Wänden hängen jetzt Friedrichs berühmter "Wanderer über dem Nebelmeer" und die "Nana", Édouard Manets spektakuläres Bildnis einer Pariser Prostituierten.

Solche damals avantgardistische Kunst hat schon der erste Direktor des Museums, Alfred Lichtwark, gesammelt. Er initiierte auch noch zu Lebzeiten den Erweiterungsbau von 1919, der heute - zusammen mit dem Gründungsbau - die "Lichtwark-Galerie" bildet. Hier ist auch die Sammlung zur Klassischen Moderne beheimatet, die zu den wichtigsten in Deutschland zählt. Werke von Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner, Edvard Munch und die Hamburger Malerin Anita Rée gehören zu den Highlights. Die Nachkriegskunst der 1950er Jahre ist der erfrischende Auftakt der neuen Präsentation, ein strahlend weißer Raum mit Arbeiten von Alexander Calder, Ernst Wilhelm Nay, Alberto Giacometti, Francis Bacon und anderen.

In der "Galerie der Gegenwart", dem dritten und jüngsten Gebäudeteil, 1997 erbaut von Oswald Mathias Ungers, wird die Kunst ab 1960 gezeigt. Unter dem Motto "Die Magie der Dinge" bekommen die Besucher einen Einblick in die vielfältige Gegenwartskunst der Sammlung. Und "Neuland" betritt man in Sonderausstellungen, die der ganz aktuellen Kunst gewidmet sind. Den Anfang macht die Schau "Quasi-Pagan Serial" der Südkoreanerin Haegue Yang, Jahrgang 1971. Die in Berlin und Seoul lebende Künstlerin thematisiert in ihren Werken die Gegensätze von Tradition und Moderne. Sie reichen von Installationen aus industriell hergestellten Produkten bis hin zu Skulpturen, die Yang in traditionellen Handwerkstechniken - etwa Macramé oder Origami - fertigt.

"Eine Vision ist Wirklichkeit geworden", sagte Museumsdirektor Dr. Hubertus Gaßner anlässlich der Wiederöffnung der Hamburger Kunsthalle. Etwas völlig neuartiges schuf er auch mit dem "Transparenten Museum", das faszinierende Einblicke in die Arbeit der Ausstellungsmacher gibt.

Wie sieht der Alltag eines Museumsmitarbeiters aus? Was bedeutet es, Kunst für die Nachwelt zu erhalten? Interaktiv kann der Besucher im "Transparenten Museum" hinter die Kulissen blicken und erfahren, wie man Fälschungen entdeckt oder dass manche Künstler, wie Max Liebermann, ihre Gemälde teilweise passend genau für den Rahmen malten, den sie vorher ausgewählt hatten. Ob die Neugestaltung der Hamburger Kunsthalle auch passend für die Museumsbesucher von heute ist?


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Spitzentreffen der Parteichefs
Koalition will Einigkeit zeigen

15 Jahre nach September-Anschlägen
Die USA gedenken der Opfer

"All meine Träume wahr geworden"
Angelique Kerber gewinnt die US-Open


Seitenanfang
19:11
VPS 19:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gartenträume

Film von Annette Frei Berthoud

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigenEin Stück Natur, mit Blumen, eigenem Gemüse und einem lauschigen Plätzchen zum Entspannen ist ein Traum vieler.

"NZZ Format" besucht herrschaftliche Villengärten am See, Familiengärten, Dachterrassen in der Altstadt, Natur- und Heilkräutergärten.

Alle ...

Text zuklappenEin Stück Natur, mit Blumen, eigenem Gemüse und einem lauschigen Plätzchen zum Entspannen ist ein Traum vieler.

"NZZ Format" besucht herrschaftliche Villengärten am See, Familiengärten, Dachterrassen in der Altstadt, Natur- und Heilkräutergärten.

Alle spiegeln den Charakter der Besitzerinnen und Besitzer wider, die von ihrer Gartenleidenschaft erzählen: der Politjournalist in seinem eleganten Stadtgarten, die Autorin in ihrem Biotop voller Wildblumen und Insekten, die Fotografin auf ihrer winzigen Altstadtzinne, das Ehepaar, das auf einem New Yorker Kirchendach Gemüse für sozial Benachteiligte anbaut, und schließlich Flüchtlinge, die sich mit dem Garten ein Stück Heimat zurückholen.


Seitenanfang
19:40

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Küste von Amalfi, Italien

Alles wie gemalt

Film von Elke Werry

Ganzen Text anzeigenDie Amalfiküste ist wild zerklüftet und bietet kaum Platz für eine größere Ansiedlung. Steile Felsen, enge Buchten, Terrassen mit Wein und Zitronen - eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch.

Die Stadt Amalfi gab der ganzen Küstenregion den Namen. Einst entstand ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie Amalfiküste ist wild zerklüftet und bietet kaum Platz für eine größere Ansiedlung. Steile Felsen, enge Buchten, Terrassen mit Wein und Zitronen - eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch.

Die Stadt Amalfi gab der ganzen Küstenregion den Namen. Einst entstand hier die erste Seerepublik Italiens mit mächtiger Flotte und Handelsbeziehungen nach Syrien und Nordafrika. Doch bald wurden die Konkurrenten Pisa und Genua mächtiger.

Über Jahrhunderte lag der Küstenstrich vergessen von der Welt, abgeschnitten. Erst der Ausbau der "Amalfitana", einer Traumstraße zwischen Himmel und Meer, beendete 1857 die Isolation der Region. Die Amalfiküste wurde schnell bekannt: Maler, Dichter und Schriftsteller aus ganz Europa ließen sich in Ravello oder Positano nieder und begründeten den Ruf, von dem die Küste heute noch zehrt. Giulio Cantarella fährt seit 20 Jahren Linienbusse auf der Amalfitana. Der Film begleitet ihn auf seiner Fahrt entlang einer Küste, die noch immer Sehnsüchte weckt.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Anstalt

Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner

Regie: Frank Hof

Ganzen Text anzeigenWortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe. Max Uthoff und Claus von Wagner klären auch nach der Sommerpause wieder über die Themen auf, die die Nation bewegen.

Gemeinsam mit den Gästen Lisa Politt, Fatih Cevikkollu und Nico Semsrott wollen sie ...

Text zuklappenWortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe. Max Uthoff und Claus von Wagner klären auch nach der Sommerpause wieder über die Themen auf, die die Nation bewegen.

Gemeinsam mit den Gästen Lisa Politt, Fatih Cevikkollu und Nico Semsrott wollen sie hier "Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes".


Seitenanfang
21:06
VPS 21:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Die Mathias Richling Show

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenMathias Richling, berühmt als "Mann der tausend Gesichter" und mit Recht von Prominenten gefürchtet, ist der Star dieser Kabarett-&-Comedy-Sendung.

Sechs Mal im Jahr nimmt sich der Künstler mit bundesweit unzähligen ausverkauften Tourneen nun auch in 3sat die ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenMathias Richling, berühmt als "Mann der tausend Gesichter" und mit Recht von Prominenten gefürchtet, ist der Star dieser Kabarett-&-Comedy-Sendung.

Sechs Mal im Jahr nimmt sich der Künstler mit bundesweit unzähligen ausverkauften Tourneen nun auch in 3sat die aktuell bekannten Gesichter aus Politik und Unterhaltung zur Brust - live vor Publikum, aufgezeichnet im Fernsehstudio des SWR in Stuttgart.

Sechs Mal 45 Minuten Kabarett & Comedy vom Feinsten, dargeboten vom einmaligen Mathias Richling - und den gibt es pro Sendung gleich mehrfach.


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
21:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Alles Schwindel

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2012

Darsteller:
Isabella WolfUrsula Strauss
Leopold von HohensinnBenno Fürmann
Gloria von HohensinnBibiana Zeller
Albert WolfUdo Samel
Nikolaus von BathoryKarl Fischer
u.a.
Drehbuch: Uli Brée, Rupert Henning, Gabriel Castaneda-Senn
Regie: Wolfgang Murnberger
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Katastrophe ist perfekt: Gustav Klimts weltberühmter "Kuss" wurde aus dem Museum gestohlen. Was für die einen ein Problem ist, ist für die anderen eine Rettung.

Für den verarmten Grafen Leopold ist der Verlust des Bildes von Vorteil, denn nun kann er die ...
(ORF)

Text zuklappenDie Katastrophe ist perfekt: Gustav Klimts weltberühmter "Kuss" wurde aus dem Museum gestohlen. Was für die einen ein Problem ist, ist für die anderen eine Rettung.

Für den verarmten Grafen Leopold ist der Verlust des Bildes von Vorteil, denn nun kann er die Versicherungssumme für das im Familienbesitz befindliche Kunstwerk lukrieren. Für die Modedesignerin Isabella entsteht mit dem Diebstahl definitiv ein Problem zu viel.

Nicht nur liegt ihr Vater Albert, der das Bild in der Tatnacht bewachen sollte, nun mit einem Herzinfarkt im Krankenhaus, er gesteht ihr auch noch, dass der gestohlene Klimt eine von ihm selbst angefertigte Fälschung ist. Dann geraten Leopold und Isabella aneinander, als jeder vom anderen glaubt, er sei der Dieb. Der Dieb allerdings hat ganz andere Sorgen.


(ORF)


Seitenanfang
23:19
VPS 23:20

Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Polizeiruf 110: Am Abgrund

Fernsehfilm, DDR 1978

Darsteller:
Hauptmann FuchsPeter Borgelt
Leutnant ArndtSigrid Göhler
Peter JanuschowitzWolfgang Winkler
Monika JanuschowitzViola Schweizer
Dr. MattsenChristian Steyer
Frau SeiffertHelga Labudda
Frau KröpelingMathilde Danegger
Buch: Fred Unger
Regie: Hans Werner
Länge: 66 Minuten

Ganzen Text anzeigenNach dem tödlichen Unfall seiner Frau Monika hat Peter Januschowitz jeden Halt im Leben verloren. Da wird auf die örtliche Bankfiliale ein Raubüberfall verübt.

Der Stuckateur Januschowitz, der seine Schuldgefühle in Alkohol ertränkt, die beiden Kinder ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenNach dem tödlichen Unfall seiner Frau Monika hat Peter Januschowitz jeden Halt im Leben verloren. Da wird auf die örtliche Bankfiliale ein Raubüberfall verübt.

Der Stuckateur Januschowitz, der seine Schuldgefühle in Alkohol ertränkt, die beiden Kinder vernachlässigt und bis zum Hals in finanziellen Schwierigkeiten steckt, gehört schon bald zu den Hauptverdächtigen.

Er kannte sich in den Räumlichkeiten der Bank aus, hat ein Motiv und kann für die Tatzeit kein Alibi nachweisen. Auch die Täterbeschreibung der Bankangestellten Seiffert könnte passen, wenngleich ihre Aussage recht vage bleibt.
Grund genug für Hauptmann Fuchs, eine Hausdurchsuchung bei Januschowitz anzuordnen. Doch Leutnant Arndt zögert. Sollte Peter Januschowitz unschuldig sein, wäre der moralische Schaden kaum wiedergutzumachen. Sie verfolgt eine weniger offenkundige Spur.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Jeder Tod hat seinen Preis

(Le nouveau protocole)

Spielfilm, Frankreich 2008

Darsteller:
Raoul KraftClovis Cornillac
DianeMarie-Josée Croze
Louise VerneuilDominique Reymond
PleynelStéphane Hillel
u.a.
Regie: Thomas Vincent
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Sohn des Holzfällers Raoul ist mit seinem Wagen tödlich verunglückt. Raoul glaubt nicht an einen Unfall, zumal sein Sohn gerade Medikamente getestet hat für einen dubiosen Pharmakonzern.

Ein Vater, der um seinen toten Sohn trauert, legt sich mit der ...

Text zuklappenDer Sohn des Holzfällers Raoul ist mit seinem Wagen tödlich verunglückt. Raoul glaubt nicht an einen Unfall, zumal sein Sohn gerade Medikamente getestet hat für einen dubiosen Pharmakonzern.

Ein Vater, der um seinen toten Sohn trauert, legt sich mit der Pharma-Industrie an: Mit einer klassischen David-gegen-Goliath-Konstellation zeigt dieser Verschwörungs-Thriller die Hilflosigkeit der Patienten vor der Übermacht der Pharma-Hersteller.

Als Raoul Kraft (Clovis Cornillac) erfährt, dass sein 18-jähriger Sohn Frank tot ist, bricht für ihn eine Welt zusammen. Der geschiedene Mann, der in den Vogesen einen Forstbetrieb leitet, kann sich nicht erklären, wie es zu dem furchtbaren Autounfall kommen konnte.

Wie ihm Diane (Marie-Josée Croze), eine junge Frau aus Paris, kurz nach dem Unglück mitteilt, hatte sein Sohn offensichtlich an der Testreihe zu einem neuen Migräne-Mittel teilgenommen. Durchgeführt von demselben Pharmahersteller, der ihren plötzlich an einem Herzinfarkt gestorbenen Mann bei der Erprobung eines neuen Medikaments einsetzte.

Raoul fährt mit den Tabletten seines Sohnes nach Paris und stellt zusammen mit Diane Nachforschungen an, die ihn immer mehr davon überzeugen, es hier mindestens mit fahrlässiger Tötung, wenn nicht mit Mord zu tun zu haben.

Doch je tiefer Raoul in das Dickicht der Machenschaften des Konzerns eindringt, der in großem Stil nicht zugelassene Medikamente ausprobiert - gern auch an menschlichen Versuchskaninchen in Ländern der Dritten Welt - desto mehr geraten er und Diane in akute Lebensgefahr.

Regisseur Thomas Vincent liefert einen packenden Politthriller, in dem sich Actionsequenzen mit Verschwörungstheorien abwechseln - vor dem Hintergrund der brisanten Frage, wie gefährlich Medikamententests wirklich sind und inwieweit sich das Gebot der Profitmaximierung moralisch überhaupt mit der Herstellung von Arzneimitteln vertragen kann.


Seitenanfang
1:54
VPS 01:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Winter's Bone

Spielfilm, USA 2010

Darsteller:
ReeJennifer Lawrence
SonnyIsaiah Stone
AshleeAshlee Thompson
ConnieValerie Richards
SonyaShelley Waggener
u.a.
Regie: Debra Granik
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigenMissouri, USA: In der abgeschiedenen Hochlandregion der Orzaks lebt die 17-jährige Ree Dolly mit ihrer pflegebedürftigen Mutter und zwei jüngeren Geschwistern in desolaten Verhältnissen.

Das Haus ist verwahrlost, die Familie hat kaum genug Geld, um sich zu ...
(ARD)

Text zuklappenMissouri, USA: In der abgeschiedenen Hochlandregion der Orzaks lebt die 17-jährige Ree Dolly mit ihrer pflegebedürftigen Mutter und zwei jüngeren Geschwistern in desolaten Verhältnissen.

Das Haus ist verwahrlost, die Familie hat kaum genug Geld, um sich zu ernähren. Der Vater Jessup wurde vor einer Weile verhaftet. Wie viele andere Bewohner der wirtschaftlich stark heruntergekommenen Gegend war er in die Herstellung von Crystal Meth verwickelt.

Doch seit er auf Kaution entlassen wurde, fehlt von Jessup jede Spur. Für die Familie bedeutet dies eine existenzielle Bedrohung, denn er hat für die Kaution das Haus verpfändet. Sollte Jessup verschwunden bleiben, werden seine Frau und die Kinder zwangsläufig vor die Tür gesetzt.

In ihrer Verzweiflung macht Ree sich auf die Suche nach ihrem Vater. Aber weder die Nachbarn noch ihr drogensüchtiger Onkel Teardrop wollen etwas wissen. Im Milieu der Crystal-Meth-Hersteller kann sie ohnehin von niemandem Hilfe erwarten. Dennoch klopft sie unerschrocken an jede Tür der Gegend, in der Hoffnung auf Hinweise. Dabei dringt die Teenagerin in den Wäldern Missouris immer tiefer in eine Welt vor, in der Drogenkonsum und Gewalt an der Tagesordnung sind und die Menschen wissen, dass ein falsches Wort ihren Tod bedeuten kann. Man warnt sie vor weiteren Schnüffeleien und gibt ihr den Rat, die Dinge auf sich beruhen zu lassen. Aber Ree hat keine Wahl: Wenn sie und ihre Familie nicht alles verlieren wollen, muss sie herausfinden, was mit ihrem Vater geschehen ist. Mit ihrer Unnachgiebigkeit fordert sie die lokalen Drogenbosse heraus - und riskiert ihr Leben.

Mit "Winter's Bone" gelang der Regisseurin Debra Granik eine meisterhafte Mischung aus Drama und Milieustudie. Kritik und Publikum waren begeistert, der Film erhielt zahlreiche internationale Preise und wurde für vier Oscars nominiert, darunter die Kategorien Bester Film und Bestes adaptiertes Drehbuch. Für Jennifer Lawrence war die Hauptrolle der große Durchbruch. Von der Kritik wurde sie für ihre intensive Leistung gefeiert und erhielt ebenfalls eine Oscar-Nominierung. Wenig später avancierte sie durch ihre Rollen in "Die Tribute von Panem - Catching Fire" und den "X-Men"-Filmen zum Superstar und erhielt für ihre Rolle in "Silver Linings" den begehrten Oscar.


(ARD)


Seitenanfang
3:26
VPS 03:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Don - The King is back

Spielfilm, Indien/Deutschland 2011

Darsteller:
DonShah Rukh Khan
RomaPriyanka Chopra
AyeshaLara Dutta
MalikOm Puri
VardhaanBoman Irani
SameerKunal Kapoor
u.a.
Regie: Farhan Akhtar
Länge: 129 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn Asien ist der aus Malaysia stammende Gangsterkönig Don bereits die unangefochtene Nummer Eins der Unterwelt. Nun will er den Drogenmarkt Europas unter seine Kontrolle bringen.

Da er direkt an der Produktionsquelle sitzt, kann er seinen Konkurrenten mit billigem ...
(ARD)

Text zuklappenIn Asien ist der aus Malaysia stammende Gangsterkönig Don bereits die unangefochtene Nummer Eins der Unterwelt. Nun will er den Drogenmarkt Europas unter seine Kontrolle bringen.

Da er direkt an der Produktionsquelle sitzt, kann er seinen Konkurrenten mit billigem Stoff die Abnehmer streitig machen. Den Bossen des europäischen Drogenkartells gefällt das natürlich gar nicht: Ein Killerkommando soll den machtgierigen Rivalen ausschalten.

Aber der Versuch, Don in einen Hinterhalt zu locken, misslingt. Einmal mehr kann er sich den Weg freischießen. Zurück in Malaysia wird er prompt von Inspector Malik und seiner Lieblingsfeindin, der Interpol-Agentin Roma, verhaftet. So einfach aber lässt ein Mann wie Don sich nicht in Ketten legen: Gemeinsam mit seinem einstigen Rivalen Vardhaan flüchtet er aus dem Gefängnis und setzt sich nach Zürich ab. Von dort gelangen die beiden nach Berlin, wo Don mit einem eigens zusammengestellten Team einen tollkühnen Coup durchziehen will: Druckplatten für Euronoten stehlen.

Die Durchführung dieser ausgeklügelten Aktion erweist sich für den gewieften Supergangster allerdings als echte Herausforderung. Denn nicht nur Verräter in seiner Crew machen ihm das Leben schwer, sondern auch Roma, die ihm bis nach Berlin gefolgt ist. So entspinnt sich in der deutschen Hauptstadt ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem bis zum überraschenden Schluss unklar bleibt, wer der Jäger und wer der Gejagte ist.


(ARD)


Seitenanfang
5:35

Navarra

Grünes Spanien zwischen Pyrenäen und Ebro

Film von Karl-Heinz Walter

Ganzen Text anzeigenNavarra, eine autonome Gemeinschaft und Provinz in Nordspanien, ist wie Spanien in Kleinformat. Abgesehen von blauem Meer und weiten Stränden gibt es dort alles, was das Mutterland bietet.

Da sind die Pyrenäen mit ihren schattigen Wäldern, kühlen Seen und Bächen. ...
(ARD/SR)

Text zuklappenNavarra, eine autonome Gemeinschaft und Provinz in Nordspanien, ist wie Spanien in Kleinformat. Abgesehen von blauem Meer und weiten Stränden gibt es dort alles, was das Mutterland bietet.

Da sind die Pyrenäen mit ihren schattigen Wäldern, kühlen Seen und Bächen. Pilger, die auf verschiedenen Routen des Jakobswegs unterwegs nach Santiago de Compostela sind, rasten in den stillen Klöstern am Südhang der Berge.

Pamplona, die Hauptstadt von Navarra ist eine moderne Stadt, und doch scheinen die Uhren dort anders zu ticken. Fast könnte man meinen, Ernest Hemingway wartet dort immer noch auf den "Tod am Nachmittag". Auch an den mittelalterlichen Städten wie Artachona, Olite, Puente La Reina scheint die Zeit spurlos vorübergegangen zu sein. Im fruchtbaren Tal des Ebro liegt Tudela, die Gemüsehauptstadt Spaniens, Geburtsort berühmter Weine im Anbaugebiet Navarra. Die Bardenas Reles im Süden sind ein staubtrockenes Wüstengebiet mit Felsformationen wie im Grand Canyon. Nicht selten kreisen Geier im bleigrauen Sommerhitzehimmel.


(ARD/SR)