Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 3. September
Programmwoche 36/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigenWim Wenders in Venedig
Der Film "Die schönen Tage von Aranjuez"

Erzähl mir Europa (5/5)
Auf der Suche nach einer gemeinsamen Zukunft

Wiesbaden-Biennale
Ein Gespräch mit Thomas Bellinck

Kinderbuchtipps im September 2016
Von Geistern ...

Text zuklappenWim Wenders in Venedig
Der Film "Die schönen Tage von Aranjuez"

Erzähl mir Europa (5/5)
Auf der Suche nach einer gemeinsamen Zukunft

Wiesbaden-Biennale
Ein Gespräch mit Thomas Bellinck

Kinderbuchtipps im September 2016
Von Geistern und Legenden

Thomas Manns Villa in Kalifornien
Was wird aus dem Domizil des Schriftstellers?


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenVormarsch der Geschlechtskrankheiten
Präventionskampagne soll gegensteuern

Prostitution ohne Schutz
Freier verlangen oft Verkehr ohne Präservativ

Wisent-Projekt in der Diskussion
Eine ausgewilderte Herde sorgt für viel Unruhe

Besuch bei ...

Text zuklappenVormarsch der Geschlechtskrankheiten
Präventionskampagne soll gegensteuern

Prostitution ohne Schutz
Freier verlangen oft Verkehr ohne Präservativ

Wisent-Projekt in der Diskussion
Eine ausgewilderte Herde sorgt für viel Unruhe

Besuch bei Asteroid Bennu
Nasa-Sonde "Osiris Rex" soll den Himmelskörper untersuchen

European Population Conference
Schwerpunkt Migration - Was Zuwanderung in der Gesellschaft bewirkt

Auswilderung von Orang Utans
Auf Borneo sollen die Affen wieder zurück in die Freiheit


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigenSylvia Plaths tragische Liebe
Bis dass der Tod sie scheidet: eindringlicher Roman von Connie Palmen

Das Comicpaar Kominsky-Crumb
Eine schrecklich nette Ehe: alltägliche "Verschwurbelungen" und Klischees

Eine saudische Liebesgeschichte
Barakah ...

Text zuklappenSylvia Plaths tragische Liebe
Bis dass der Tod sie scheidet: eindringlicher Roman von Connie Palmen

Das Comicpaar Kominsky-Crumb
Eine schrecklich nette Ehe: alltägliche "Verschwurbelungen" und Klischees

Eine saudische Liebesgeschichte
Barakah trifft Barakah: Mahmoud Sabbaghs erster Langspielfilm

Vom Flüchtling zum Lehrling
Ali Heidari in der Hotelküche: Teil zwei der Kulurplatz-Serie


9:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schienen der Begegnung - 150 Jahre Semmeringbahn

Film von Paul Schmitzberger

Ganzen Text anzeigenDie Dokumentation von Paul Schmitzberger nimmt das 150-jährige Jubiläum der Semmeringbahn zum Anlass für eine optische und akustische "Liebeserklärung" an die Strecke in Niederösterreich.

Die Ghega-Bahn gilt als eine technische Meisterleistung des frühen ...
(ORF)

Text zuklappenDie Dokumentation von Paul Schmitzberger nimmt das 150-jährige Jubiläum der Semmeringbahn zum Anlass für eine optische und akustische "Liebeserklärung" an die Strecke in Niederösterreich.

Die Ghega-Bahn gilt als eine technische Meisterleistung des frühen Industriezeitalters: 1854 vollendete Karl Ritter von Ghega das 41 Kilometer lange Teilstück der Südbahn über den Semmering und schuf damit die erste Gebirgsbahn der Welt.

Sie machte aus dem Semmering bald einen Ort der Begegnung der Kulturen der österreichisch-ungarischen Monarchie - und nach der Jahrhundertwende zu einem Treffpunkt für Sommerfrischler, Sportler und Künstler aus aller Welt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ließ die Anziehungskraft des Semmerings nach - heute aber erlebt die Region eine Renaissance: Als Ausflugsziel für die Wiener, als Urlaubsdestination für Bewohner der Nachbarstaaten und als Schauplatz viel beachteter Veranstaltungen. Dazu zählen Ski-Weltcuprennen ebenso wie hochwertige Theateraufführungen im ehemaligen Südbahn-Hotel und nicht zuletzt auch die Internationale Sommerakademie Wien-Prag-Budapest. Im Rahmen dieser Veranstaltung musizieren jeden Sommer junge Virtuosen aus der ganzen Welt am Semmering und in den umliegenden Orten.

Der Film "Schienen der Begegnung" verbindet nun die Musik mit dem Stampfen alter Lokomotiven auf den Windungen der Gebirgsstrecke und mit der Geschichte der Region: Die Mitglieder des Ghega-Quartetts kommen aus Italien, Ungarn, Tschechien und Österreich und spielen die Musik ihrer Länder im historischen Hofzug Kaiser Franz Josephs und in der faszinierenden Landschaft rund um die Ghega-Bahn. Parallel dazu wird in der TV-Dokumentation die Entstehung der Semmeringbahn erzählt, sind alte und neue Bahntechniken zu sehen, wird die imposante Architektur der Bahnstrecke gezeigt, die heute Weltkulturerbe der UNESCO ist. Den Abschluss des Films bildet schließlich eine fulminante Wettfahrt mit sieben historischen Dampflokomotiven.


(ORF)


10:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Auf den Schienen des Doppeladlers (2/3)

Film von Gernot Stadler und Björn Kölz

Ganzen Text anzeigenMehr als 170 Jahre nach der Eröffnung des ersten Streckenabschnittes auf österreichischem Boden hat die Eisenbahn nichts von ihrer Faszination verloren.

Der Film zeigt, wie es zur Entstehung des gigantischen Bahnnetzes der Donaumonarchie gekommen ist und welche ...
(ORF)

Text zuklappenMehr als 170 Jahre nach der Eröffnung des ersten Streckenabschnittes auf österreichischem Boden hat die Eisenbahn nichts von ihrer Faszination verloren.

Der Film zeigt, wie es zur Entstehung des gigantischen Bahnnetzes der Donaumonarchie gekommen ist und welche bautechnischen Meisterleistungen vollbracht wurden, um die Steppen Galiziens mit den Küsten der Adria zu verbinden.

Beleuchtet werden auch die vielfältigen Folgen des Bahnbaues: sei es die Entstehung der Sommerfrische in den verschiedensten Regionen, die Vereinheitlichung der Zeit oder die enorme Bedeutung der Eisenbahn für das Militär und die Kriegsführung.

Die Bahn ist für Millionen Menschen weltweit zur Passion und Leidenschaft geworden. Unvergleichlich größer und fundamentaler muss dieses Erlebnis wohl für die Menschen im Österreich der Donaumonarchie gewesen sein. Chronisten aus dieser Zeit verglichen das Aufkommen der Eisenbahn mit der Entdeckung Amerikas oder dem Buchdruck. Es waren die Eisenbahnen, die das weite Reich mit Leben erfüllten, die Menschen und Waren zirkulieren ließen und die Eroberung von Landschaften ermöglichten. Mit dem Ersten Weltkrieg versank die Donaumonarchie für immer - Namen änderten sich, und Grenzen wurden gezogen. Die Nachbarn und Mitbürger von gestern wurden zu Fremden, zu Feinden und "Ausländern".


(ORF)


Seitenanfang
11:02
VPS 11:00

Tonsignal in monoFormat 4:3

Ein Leben lang

Spielfilm, Deutschland 1940

Darsteller:
Agnes SeethalerPaula Wessely
Baron Hans von GallasJoachim Gottschalk
ElisabethMaria Andergast
Poldi, die MagdJane Tilden
TrafikantinFrida Richard
u.a.
Regie: Gustav Ucicky
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen1910 lernt die Wirtstochter Agnes den Diplomaten Hans kennen. Nach einer kurzen Liebesaffäre trennen sie sich. Als sie sich nach dem Krieg wiedersehen, glaubt Hans alles verloren zu haben.

Hans geht nach der Affäre mit Agnes nach Peking, wo er eine Amerikanerin ...
(ORF)

Text zuklappen1910 lernt die Wirtstochter Agnes den Diplomaten Hans kennen. Nach einer kurzen Liebesaffäre trennen sie sich. Als sie sich nach dem Krieg wiedersehen, glaubt Hans alles verloren zu haben.

Hans geht nach der Affäre mit Agnes nach Peking, wo er eine Amerikanerin heiratet und mit ihr einen Sohn bekommt. Auch Agnes bekommt einen Sohn, von Hans, und geht nach Wien. Sie liebt Hans immer noch, verschweigt ihm jedoch, dass sie ein Kind von ihm hat.

Als die beiden sich einmal wiedertreffen, verbringen sie eine wunderschöne Woche in Ungarn. Sie nehmen einen regelmäßigen Briefwechsel auf und erleben im Laufe der Jahre so einiges. Als der Weltkrieg kommt, hört Agnes nichts mehr von Hans. Nach Jahren trifft sie ihn wieder: Er ist ein gebrochener Mann, der im Rollstuhl sitzt. Er hat seinen Sohn verloren und ist inzwischen geschieden. Da sagt Agnes ihm, dass er auch mit ihr einen inzwischen elfjährigen Sohn hat. Und damit erweckt sie wieder seine Kraft fürs Leben.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenTödlicher Extremsport Basejumping
Die Gefahren bei den Wingsuit-Flügen

Riesenhelikopter als Löschmaschine
Der Einsatz bei Bränden in Sardinien

Kampf für Cannabis-Medikation
Die Erfahrungen eines Leidgeprüften

Luft aus ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenTödlicher Extremsport Basejumping
Die Gefahren bei den Wingsuit-Flügen

Riesenhelikopter als Löschmaschine
Der Einsatz bei Bränden in Sardinien

Kampf für Cannabis-Medikation
Die Erfahrungen eines Leidgeprüften

Luft aus Bienenwaben
Die Heilwirkung der Apitherapie

Fitnessraum Natur in Völs am Schlem
Der neue Cross-Fit-Parcours

Eine harte Lady
Die Extremsportlerin Gabi Winck

Sommerabend in der Fuggerstadt
Die Laternenparty in Sterzing

Musikalische Silberhochzeit
Das A-Capella-Quartett "The Other"


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

Gernstl in Istanbul (1/2)

Film von Franz Xaver Gernstl

Ganzen Text anzeigenFranz Xaver Gernstl macht sich auf nach Istanbul, in die Stadt, in der Okzident und Orient aufeinandertreffen. Er möchte mit den Menschen in Kontakt kommen, die diese Mischung täglich erfahren.

In der Stadt am Bosporus ist alles ziemlich anders als in seiner Heimat ...
(ARD/BR)

Text zuklappenFranz Xaver Gernstl macht sich auf nach Istanbul, in die Stadt, in der Okzident und Orient aufeinandertreffen. Er möchte mit den Menschen in Kontakt kommen, die diese Mischung täglich erfahren.

In der Stadt am Bosporus ist alles ziemlich anders als in seiner Heimat München, aber Gernstl spricht die Bewohner Istanbuls einfach auf der Straße an, um mit ihnen über ganz alltägliche Dinge zu philosophieren.

Er trifft einen Goldschmied, der ihm eine ganze Sammlung von Diamanten zeigt, die er bei seiner Arbeit unbrauchbar gemacht hat, und einen Weber, der beim allmorgendlichen Glas Tee gern in Europa sitzt und dabei nach Asien schaut. Gernstl lernt auch Menschen kennen, die aus Deutschland in die Türkei gezogen sind, wie die Architekturstudentin, die - fasziniert von der osmanischen Baukunst - von Bielefeld nach Istanbul kam.

Redaktionshinweis: Den zweiten Teil von "Gernstl in Istanbul" zeigt 3sat am Samstag, 10. September, ebenfalls um 13.15 Uhr.


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Ganzen Text anzeigenBild von "John Constable" - oder?
Von innen nach außen zu sehen

Historistischer Helm aus dem 19. Jh.
Schmücke dein Heim

Ordensspange erzählt Geschichte(n)
Erinnerungen von der China-Expedition

Miquelet-Steinschlossgewehr ...
(ARD/BR)

Text zuklappenBild von "John Constable" - oder?
Von innen nach außen zu sehen

Historistischer Helm aus dem 19. Jh.
Schmücke dein Heim

Ordensspange erzählt Geschichte(n)
Erinnerungen von der China-Expedition

Miquelet-Steinschlossgewehr Tanicica
Balkon-Import vom Anfang des 19. Jh.

Kanonengeschütz- und Armbrustwinde
Umgebaut - Hightech von anno dazumal


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:31
VPS 14:30

Reisewege - Norwegens schönste Straßen

Reisen und Rasten zwischen Fjell und Fjord

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigenRastplätze und Aussichtspunkte in zeitgenössischer Architektur, moderne Kunst am Straßenrand. Das Norwegische Straßenbauamt baut Touristenstraßen. Der Film stellt fünf davon vor.

In Norwegen führen Straßen fast immer durch eine spektakuläre Natur, was in jedem ...
(ARD/SR)

Text zuklappenRastplätze und Aussichtspunkte in zeitgenössischer Architektur, moderne Kunst am Straßenrand. Das Norwegische Straßenbauamt baut Touristenstraßen. Der Film stellt fünf davon vor.

In Norwegen führen Straßen fast immer durch eine spektakuläre Natur, was in jedem Sommer viele Autotouristen anlockt. Naturliebhaber hinterm Lenkrad - eigentlich ein Widerspruch, den das Norwegische Straßenbauamt aufzulösen versucht.

Es schreibt Wettbewerbe aus, engagiert Architekten, Künstler und Ingenieure, und so entstehen Haltepunkte, die selbst zu Attraktionen werden. Sie ziehen Gäste an und öffnen in mehrfacher Hinsicht den Blick auf und für die großartige Natur. Und die Touristenströme können besser gelenkt werden, was ökologisch sinnvoll ist.

Die fünf Straßen führen durch Südnorwegen und eignen sich ideal für eine Reise von Oslo nach Bergen. Beide Städte sind mit der Autofähre erreichbar.


(ARD/SR)


Seitenanfang
15:16
VPS 15:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Désirée Rösch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSankt Augustiner Segeltörn
Musikprojekt geht auf Weltreise

Münsterländisches Recycling
Christos Ausstellung in Gronau

Virtual Reality in Düsseldorf
Reisevermittlung in die weite Welt

Fotografie mit dem Fallschirm in Bonn
Für gute ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappenSankt Augustiner Segeltörn
Musikprojekt geht auf Weltreise

Münsterländisches Recycling
Christos Ausstellung in Gronau

Virtual Reality in Düsseldorf
Reisevermittlung in die weite Welt

Fotografie mit dem Fallschirm in Bonn
Für gute Bilder geht er in die Luft

Eschweilerin zur "Miss-Universe"
Studentin bereitet sich vor

50 Meter hohe Übernachtung in Brühl
Schlafen auf dem Kletterturm

Provençalisches Flair in Ostwestfalen
50 000 Lavendel in Horn-Bad Meinberg

200 Jahre Münsteraner Bier
Brauerei Pinkus Müller feiert


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
15:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sehnsuchtsland Italien (3/4)

Friaul und Venetien

Film von Manfred E. Schuchmann und Frank Schwarz

Ganzen Text anzeigenWer die Berge und das Meer gleichermaßen liebt und dazu im Urlaub gut essen und trinken möchte, der ist in den italienischen Regionen Friaul und Venetien gut aufgehoben. - Eine Italienreise.

Stationen der Reise sind die Grenzregion um Sauris, die Provinzhauptstadt ...
(ARD/HR)

Text zuklappenWer die Berge und das Meer gleichermaßen liebt und dazu im Urlaub gut essen und trinken möchte, der ist in den italienischen Regionen Friaul und Venetien gut aufgehoben. - Eine Italienreise.

Stationen der Reise sind die Grenzregion um Sauris, die Provinzhauptstadt Udine der Region Friaul, die Weinberge um Treviso, die berühmten Schinkenfabriken in San Daniele und schließlich die Küste der Region mit der Hafenstadt Triest und das Schloss Miramare.

An der österreichischen Grenze in Sauris kann man seine Ferientage inmitten der Stille der Berge in alten, aber komfortabel renovierten Bauernhäusern verbringen. Auf einer Alm gibt es typische Spezialitäten des Friaul: Gerstensuppe mit Bohnen und die unvergleichlichen Tortellini, die mit Rosinen und Käse gefüllt sind. Südlicher, in Richtung Treviso, liegen die Weinberge, in denen die Trauben für Prosecco und Grappa wachsen. Wer im frühen Winter hier ist, kann den Grappa-Brennern über die Schulter schauen.

In San Daniele wiederum lädt eine Schinkenfabrik zur Kostprobe ein. Udine, die lebhafte Provinzhauptstadt, lässt sich gut zu Fuß erkunden. Die Küste der Region Friaul-Julisch Venetien wartet mit einer reizvollen Mischung aus Landschaft und Kultur auf: Das Schloss Miramare war einst Sitz von Maximilian Ferdinand, Herzog von Österreich. Der "Rilke Weg" führt Ausflügler an einer beeindruckenden Steilküste entlang. Und auch die Hafenstadt Triest, dieser Schmelztiegel an der Grenze zu Slowenien, ist mit seinem Canal Grande und seiner kosmopolitischen Geschäftigkeit unbedingt einen Besuch wert.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:29
VPS 16:30

Videotext Untertitel

Geliebte Gegner

Kriminalkomödie, Österreich 1998

Darsteller:
Paul SchäferPeter Weck
Max SchäferRainhard Fendrich
AmelieKatharina Böhm
Kutas JakeschHans-Michael Rehberg
HeinzBranko Samarovski
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Peter Weck
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigenMax, ein Kleinkrimineller, landet durch Zufall den größten Coup seines Lebens: Er stiehlt einen 20 Millionen schweren Geldkoffer. - Fatal, denn er war für einen mächtigen Unterweltboss bestimmt.

Der beklaute Kutas Jakesch will selbstverständlich das Geld zurück, ...
(ORF)

Text zuklappenMax, ein Kleinkrimineller, landet durch Zufall den größten Coup seines Lebens: Er stiehlt einen 20 Millionen schweren Geldkoffer. - Fatal, denn er war für einen mächtigen Unterweltboss bestimmt.

Der beklaute Kutas Jakesch will selbstverständlich das Geld zurück, um sein Geschäft abzuschließen. Der einzige, der Max nun helfen kann, ist Paul, ein charmanter Filou der alten Schule. Und dieser hat gleich zwei triftige Gründe, Max unter die Arme zu greifen.

Abgesehen davon, dass er seine persönlichen Pläne durch Max gefährdet sieht, ist dieser sein eigener Sohn. Obwohl die beiden seit einem heftigen Streit getrennte Wege gehen, beschließt er, Max zu helfen. Gemeinsam tüfteln sie einen gefinkelten Plan aus, der ihr gesamtes Repertoire an Tricks erfordert - und wagen sich in die Höhle des Löwen. Ein gefährliches Spiel beginnt.


(ORF)


Seitenanfang
17:58
VPS 18:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Englands schönste Gärten

Der grüne Westen

Film von Christian Schrenk

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenDie Waliser haben sich jahrhundertelang gegen die Britische Vorherrschaft zur Wehr gesetzt. Widerborstig in ihrem Charakter sind daher auch einige der Gärten - "Veddw House" etwa.

Im zehnten Teil der elfteiligen Reihe "Englands schönste Gärten" macht sich Moderator ...
(ORF)

Text zuklappenDie Waliser haben sich jahrhundertelang gegen die Britische Vorherrschaft zur Wehr gesetzt. Widerborstig in ihrem Charakter sind daher auch einige der Gärten - "Veddw House" etwa.

Im zehnten Teil der elfteiligen Reihe "Englands schönste Gärten" macht sich Moderator und Biogärtner Karl Ploberger auf nach Wales, in den grünen Westen der Britischen Inseln.


(ORF)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Einsam im Atlantik

Die Färöer Inseln

Film von Clas Oliver Richter

Ganzen Text anzeigenDie Natur ist atemberaubend, aber auch sehr rau auf den Färöer-Inseln im Atlantik. Es ist ein besonderer Menschenschlag, der Wind und Kälte trotzt. Die Inseln haben nur wenige Einwohner.

Die Natur zeigt den Menschen sehr schnell und oft unbarmherzig ihre Grenzen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDie Natur ist atemberaubend, aber auch sehr rau auf den Färöer-Inseln im Atlantik. Es ist ein besonderer Menschenschlag, der Wind und Kälte trotzt. Die Inseln haben nur wenige Einwohner.

Die Natur zeigt den Menschen sehr schnell und oft unbarmherzig ihre Grenzen auf. Umso interessanter ist es deshalb, das Leben der Menschen in dieser Umgebung kennen zu lernen. Der Film stellt einige der Einwohner und ihr besonderes Leben vor.

Da es kaum Verbrechen auf den Inseln gibt, kann sich Polizist Lars seiner Leidenschaft widmen: Fußballspiele pfeifen. Der Sport ist auf den Inseln sehr beliebt. Lars ist begeisterter Schiedsrichter. Mit ihm besuchen wir ein Meisterschaftsspiel und treffen dort Adeshima Lawal aus Afrika. Durch einen Spielertransfer ist er in dieser kühlen Inselwelt gelandet und gehört nun zu den Leistungsträgern seiner Mannschaft.

Julia Kavalid dagegen schreckt die raue Brise nicht. Sie hat lange im Ausland gelebt, bis sie vor einem Jahr das Heimweh packte. Nun versucht die Filmemacherin auf den Färöern Filme zu produzieren.

Die Insel Stóra Dímun ist nur mit dem Helikopter zu erreichen, oder mit der Fähre. Zwei Familien leben dort, neun Menschen! In dieser Einsamkeit stellen sich praktische Fragen wie zum Beispiel: Wie werden die Kinder unterrichtet und wie verbringen die Eltern den Tag. In der Hauptstadt Torshavn besuchen wir das einzige Restaurant auf den Färöern, das sich einen Michelin-Stern erkocht hat: Das KOKS! Eine der Spezialitäten: Gammelfleisch. Schaffleisch, das durch den Verwesungsprozess haltbar gemacht wurde und einen ganz zarten Geschmack hat. Dafür reisen leidenschaftliche Gourmets von weit her an.

Ganz im Norden liegt das Dorf Eidi. Dort lebt Fischer Soni mit seiner Frau. Obwohl Soni schon über 70 Jahre alt ist, fährt er regelmäßig raus mit seinem Kutter. "Für mich bringt ein Tag auf dem Meer mehr Glücksmomente als eine Woche zuhause vor dem Fernseher."


(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Historischer Schritt beim Klimaschutz
USA und China ratifizieren Abkommen

Wahlkampfabschluss in Schwerin
AfD vor Wahltriumph?

Tauwetter zwischen EU und Türkei
Außenminister setzen auf Versöhnung


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind assistiert ... Erwin Wurm

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigenDer österreichische Künstler Erwin Wurm legt in Berlin letzte Hand an eine Ausstellung, die einen Querschnitt durch sein Werk zeigt. Titel: "Erwin Wurm. Bei Mutti". Frau Bauerfeind assistiert.

Katrin Bauerfeind muss zwischen all den Zeichnungen, Fotos, Skulpturen und ...

Text zuklappenDer österreichische Künstler Erwin Wurm legt in Berlin letzte Hand an eine Ausstellung, die einen Querschnitt durch sein Werk zeigt. Titel: "Erwin Wurm. Bei Mutti". Frau Bauerfeind assistiert.

Katrin Bauerfeind muss zwischen all den Zeichnungen, Fotos, Skulpturen und Performances des bekennenden Humoristen den Überblick und die Nerven behalten. Darunter natürlich auch die One-Minute-Sculptures, mit denen Wurm berühmt wurde.

"Bauerfeind assistiert" geht in die fünfte Runde und wartet wieder mit sechs neuen, prominenten Chefs auf. Katrin Bauerfeind scheut wie immer keine Herausforderung, wenn es darum geht ungewohnte Einblicke in das Leben ihrer Vorgesetzten für einen Tag zu bekommen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Festivalsommer

Ballet Vlaanderen tanzt Ravel

Königlich Flämisches Opernhaus, 3./4.6.2016

Darsteller:
ExhibitionDrew Jacoby
Tänzer:Yevgeniy Kolesnyk
Frau im langen KleidAcacia Schachte
Mann auf dem StuhlNancy Osbaldeston
Der MalerAlexander Burton
Das Mädchen im RahmenSébastian Tassin
Mann im SpiegelAlbina Skvirskaya
Der MuseumswärterNancy Osbaldeston
PianistinAlexander Burton
Ma Mere l'OyeDrew Jacoby
Tänzer:
Königin
König
Alma
u.a.
Kostüme: Tim Van Steenbergen
Choreografie: Sidi Larbi Cherkaoui, Jeroen Verbruggen
Musik: Modest Mussorgskij, Maurice Ravel
Orchester: Symfonisch Orkest Opera, Vlaanderen
Musikalische Leitung: Yannis Pouspourikas
Fernsehregie: Andreas Morell
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDem französischen Komponisten Maurice Ravel widmet das Königliche Ballett Flandern 2016 einen kompletten Tanzabend mit zwei Weltpremieren.

Sidi Larbi Cherkaoui wird Ravels „klingende Galerie“ "Bilder einer Ausstellung" in energiegeladene Körperlichkeit und ein ...

Text zuklappenDem französischen Komponisten Maurice Ravel widmet das Königliche Ballett Flandern 2016 einen kompletten Tanzabend mit zwei Weltpremieren.

Sidi Larbi Cherkaoui wird Ravels „klingende Galerie“ "Bilder einer Ausstellung" in energiegeladene Körperlichkeit und ein farbstarkes, optisches Bühnenspektakel verwandeln. Ravels Märchensuite "Ma Mère l’Oye" – "Mutter Gans" ist als Tanzprogramm eine Rarität.

Jeroen Verbruggen, innovativer Jungchoreograf des Ballet Vlaanderen, zaubert für dieses Werk tänzerische Fantasiewelten voller poetischer Bilder auf die Bühne. Belgiens Starmodedesigner Tim Van Steenbergen wird die Kostüme zu den Choreografien kreieren. Die Italienerin Fabiana Piccioli, die 2013 den "Knight of Illumination Award" für das beste Lichtdesign im Tanz erhielt, zeichnet verantwortlich für die Lichtgestaltung.

Ravel erinnert uns daran, dass wir auch Träumer sind und die Fantasie ein Motor unserer Seele ist. Ravel, selbst ein Mensch voller Rätsel und von der zierlichen Statur eines Jockeys, liebte die Welt der Miniatur, des Kleinen, Kindlichen und des Fantastischen. Seine Musik ist „Poesie der Kindheit“ und Klangmagie zugleich.


Seitenanfang
21:36
VPS 21:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschland, deine Künstler

Herbert Grönemeyer

Film von Ulrich Stein

Ganzen Text anzeigenGrönemeyer-Songs sind oft Hymnen, ernsthaft und authentisch, und wurden zu Markenzeichen deutscher Musikkultur. Der Komponist, Rockpoet und Sänger hat mehr als 13 Millionen Platten verkauft.

Auch sein neues, 14. Album "Dauernd Jetzt" belegte gleich Platz eins der ...
(ARD/RB/NDR)

Text zuklappenGrönemeyer-Songs sind oft Hymnen, ernsthaft und authentisch, und wurden zu Markenzeichen deutscher Musikkultur. Der Komponist, Rockpoet und Sänger hat mehr als 13 Millionen Platten verkauft.

Auch sein neues, 14. Album "Dauernd Jetzt" belegte gleich Platz eins der Charts, wie fast alle seine Alben seit 30 Jahren. Seine Lieder - wechselnd zwischen leidenschaftlicher Lebensfreude und nachdenklicher Melancholie - gefallen generationsübergreifend.

Der beliebteste deutsche Musiker wurde am 12. April 2016 60 Jahre alt. Aus diesem Anlass beleuchtete die Dokumentation das Leben des Superstars. Im Film gibt Herbert Grönemeyer Einblicke in sein Alltags- und Arbeitsleben in London und Berlin, seine Jugendtage in Bochum und seine Entwicklung als Komponist und Lyriker. In das Porträt eingebettet sind intime Backstage-Situationen und bewegende Beobachtungen seiner Tournee-Auftritte vor gigantischen Publikumskulissen.

Der Film dokumentiert auch sein politisches Engagement, seine Arbeit als Schauspieler und seine Unterstützung junger Musiker mit seinem Plattenlabel "Grönland", außerdem seine Arbeit als Komponist für Hollywood-Filme wie "The American" und "The Most Wanted Man". So entsteht ein vielschichtiges Porträt des feinsinnigen wie humorvollen Menschen und Musikers Herbert Grönemeyer.


(ARD/RB/NDR)


Seitenanfang
22:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Grönemeyer - live in Wien 2015


Ganzen Text anzeigenAm 16. Juni 2015 bewies Herbert Grönemeyer in der Wiener Stadthalle einmal mehr seine Live-Qualitäten. - 3sat zeigt einen einstündigen Zusammenschnitt des Konzerts.

"Flugzeuge im Bauch", "Kinder an die Macht", "Männer" und viele weitere Titel: Kaum ein Musiker hat ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenAm 16. Juni 2015 bewies Herbert Grönemeyer in der Wiener Stadthalle einmal mehr seine Live-Qualitäten. - 3sat zeigt einen einstündigen Zusammenschnitt des Konzerts.

"Flugzeuge im Bauch", "Kinder an die Macht", "Männer" und viele weitere Titel: Kaum ein Musiker hat den deutschsprachigen Raum so geprägt wie er. Seit über 30 Jahren ist der 59-Jährige aus den Charts nicht mehr wegzudenken, seine Konzerte füllen Stadien.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Zimmer frei

Prominente suchen ein Zuhause

Ganzen Text anzeigenEr zählt zu Deutschlands vielseitigsten Charakterdarstellern und geht seit acht Jahren auch als "Tatort"-Kommissar Thorsten Lannert im Ersten regelmäßig auf Verbrecherjagd: Richy Müller.

In "Zimmer frei" erklärt er, warum die Schauspielerei ein "Single-Beruf" sei ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenEr zählt zu Deutschlands vielseitigsten Charakterdarstellern und geht seit acht Jahren auch als "Tatort"-Kommissar Thorsten Lannert im Ersten regelmäßig auf Verbrecherjagd: Richy Müller.

In "Zimmer frei" erklärt er, warum die Schauspielerei ein "Single-Beruf" sei und er spricht über seine Leidenschaft für den Motorsport. Letzteres hat Christine Westermann und Götz Alsmann inspiriert, den Schauspieler zu einem ganz speziellen Rennen herauszufordern.

Seinen Durchbruch feierte der Schauspieler 1979 in der WDR-Produktion "Die große Flatter". Mit dem TV-Drama um zwei junge Kleinkriminelle wurde Richy Müller über Nacht zum Star. Doch dem plötzlichen Ruhm folgte eine lange Durststrecke, Film und Fernsehen in den 1980er Jahren fanden weitgehend ohne ihn statt.

"Ich war zwar bekannt durch die 'Große Flatter', aber es kam wenig Arbeit", erinnert sich Richy Müller bei "Zimmer frei": "Es gab Jahre, da habe ich es auf neun Drehtage gebracht." Zweifel an seiner Profession hatte der Schauspieler aber auch in dieser eher bitteren Zeit nicht: "Überhaupt nicht, weil ich immer wusste, dass ich in meinem Beruf gut bin."

1994 dann die entscheidende Wende mit seiner Hauptrolle in der ZDF-Serie "Die Stadtindianer". Filme wie "Irren ist männlich", "Die Cellistin" oder "Poll", für den er 2011 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde, folgten. 2008 trat Müller seinen Dienst als "Tatort"-Kommissar an.

Bei "Zimmer frei" spricht Richy Müller über seinen Umzug von Berlin in den Chiemgau, "eine Landschaft, die mir irgendwie gut tut wie eine Medizin": "Vor zwölf Jahren habe ich mich entschieden, nach Bayern zu ziehen, und ab da hat sich mein Leben komplett verändert, zum Positiven." Das liegt natürlich vor allem auch an Ehefrau Christl, über die der Schauspieler sagt: "Ich glaube, ich hab' meine Zwillingsseele gefunden."


(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Moderation: Clarissa Stadler

Die westliche Welt unter Druck
Ein Themenschwerpunkt aus Anlass des Forum Alpbach

Ödön von Horváths "Niemand"
Uraufführung mit Starbesetzung in der Josefstadt


(ORF)


Seitenanfang
1:19
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein

Ganzen Text anzeigenGast: Fabian Hambüchen
Kunstturner

Gäste: Laura Ludwig, Kira Walkenhorst
Beachvolleyball-Spielerinnen

Gast: Max Hartung
Säbelfechter

Tennis: US Open
Bericht aus New York

Formel 1: Großer Preis von Italien
Qualifying in ...

Text zuklappenGast: Fabian Hambüchen
Kunstturner

Gäste: Laura Ludwig, Kira Walkenhorst
Beachvolleyball-Spielerinnen

Gast: Max Hartung
Säbelfechter

Tennis: US Open
Bericht aus New York

Formel 1: Großer Preis von Italien
Qualifying in Monza

Leichtathletik: ISTAF
Bericht aus Berlin

Paralympics
Vorberichte aus Rio


Seitenanfang
2:23
VPS 02:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioFormat 4:3

Duell

(Duel)

Spielfilm, USA 1972

Darsteller:
Cafe OwnerEddie Firestone
Bus DriverLou Frizzell
Mrs. MannJacqueline Scott
David MannDennis Weaver
u.a.
Regie: Steven Spielberg
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Mann ist in der kalifornischen Wildnis unterwegs, um seine Familie zu besuchen. Als ein aggressiver LKW-Fahrer anfängt, ihn zu verfolgen, wandelt sich die harmlose Reise zum Horrortrip.

Mit beklemmender Spannung überzeugt das Kinodebüt Steven Spielbergs als ...

Text zuklappenEin Mann ist in der kalifornischen Wildnis unterwegs, um seine Familie zu besuchen. Als ein aggressiver LKW-Fahrer anfängt, ihn zu verfolgen, wandelt sich die harmlose Reise zum Horrortrip.

Mit beklemmender Spannung überzeugt das Kinodebüt Steven Spielbergs als atemlose Hetzjagd über die kalifornischen Highways. Spannender Psychothriller mit Dennis Weaver in der Hauptrolle.

David Mann ist ein unscheinbarer Geschäftsmann, der beruflich viel mit dem Auto unterwegs ist. Als er während der Fahrt nach Hause über die kalifornischen Highways einen alten Truck überholt, ahnt er noch nicht, was ihm bevorsteht. Der Lastwagen beginnt, ihn zu bedrängen, woraufhin er ausweichen kann. Doch als der Trucker immer wieder und zunehmend aggressiver versucht, Davids Wagen von der Straße abzudrängen, beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.

Der 1971 als Fernsehfilm auf dem US-Kanal CBS gesendete Überlebensthriller erwies sich als so stark und gelungen, dass Regisseur Steven Spielberg ihn kurz darauf zu seinem Kinodebüt erweitern konnte. "Duell" gilt noch heute als ein Meisterwerk des Genres und legte den Grundstein für eine der größten Karrieren der Filmgeschichte.

Ganz nach dem Erfolgsrezept des Meisters des Suspense, Alfred Hitchcock, schuf Spielberg einen Thriller, der, obwohl am hellen Tag erzählt, atemlose Spannung erzeugt und das Publikum zu jeder Sekunde fesselt. Der Truck bleibt dabei für den verängstigten Geschäftsmann eine anonyme Bedrohung, obwohl er verzweifelt herauszufinden versucht, wer der Fahrer ist.

Das Buch stammte von dem Science-Fiction-, Fantasy- und Drehbuchautor Richard Matheson (1926 - 2013), der damit eine seiner Kurzgeschichten adaptierte. Matheson wurde vor allem für seinen Bestseller "I am Legend" aus dem Jahr 1954 bekannt, der bereits mehrfach, zuletzt 2007 mit Will Smith in der Hauptrolle, verfilmt wurde.


Seitenanfang
3:49
VPS 03:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

California Kid

(The California Kid)

Spielfilm, USA 1974

Darsteller:
Sheriff Roy ChildressVic Morrow
MaggieMichelle Phillips
Michael McCordMartin Sheen
Buzz StaffordNick Nolte
u.a.
Regie: Richard T. Heffron
Länge: 72 Minuten

Ganzen Text anzeigenIn einem Provinznest in Kalifornien lauert 1958 ein Sheriff aus persönlicher Verbitterung Geschwindigkeitssündern auf und verfolgt sie auf mörderische Weise.

Der junge Michael, der den mysteriösen Tod seines Bruders aufklären will, legt sich mit dem ...

Text zuklappenIn einem Provinznest in Kalifornien lauert 1958 ein Sheriff aus persönlicher Verbitterung Geschwindigkeitssündern auf und verfolgt sie auf mörderische Weise.

Der junge Michael, der den mysteriösen Tod seines Bruders aufklären will, legt sich mit dem selbstherrlichen Gesetzeshüter an. - Spannender Psychothriller mit Martin Sheen und dem nostalgischen Reiz alter Limousinen.

In der kleinen kalifornischen Wüstenstadt Clarksburg wacht der mürrische Sheriff Roy Childress mit eiserner Faust über das Gesetz. Radikalisiert durch den Unfalltod seiner Familie, macht er auf den Highways sadistisch Jagd auf Temposünder, die er mit Vorliebe über Abhänge drängt und in den Tod stürzen lässt. Eines Tages kommt der junge Michael McCord samt seinem Hot Rod in die Stadt, um herauszufinden, warum sein Bruder gestorben ist. Was Michael noch nicht ahnt: Auch dieser wurde ein Opfer des gefährlichen Sheriffs. McCord freundet sich mit der schönen Kellnerin Maggie und dem Mechaniker Buzz an, um den sich häufenden Todesfällen auf die Spur zu kommen.

Der Wagen, der für den Film benutzt wurde und seinen Namen trägt, ist eine umgebaute Ford-Limousine mit drei Fenstern aus dem Jahr 1934.


Seitenanfang
5:01
VPS 04:55

Reisewege - Norwegens schönste Straßen

Reisen und Rasten zwischen Fjell und Fjord

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigenRastplätze und Aussichtspunkte in zeitgenössischer Architektur, moderne Kunst am Straßenrand. Das Norwegische Straßenbauamt baut Touristenstraßen. Der Film stellt fünf davon vor.

In Norwegen führen Straßen fast immer durch eine spektakuläre Natur, was in jedem ...
(ARD/SR)

Text zuklappenRastplätze und Aussichtspunkte in zeitgenössischer Architektur, moderne Kunst am Straßenrand. Das Norwegische Straßenbauamt baut Touristenstraßen. Der Film stellt fünf davon vor.

In Norwegen führen Straßen fast immer durch eine spektakuläre Natur, was in jedem Sommer viele Autotouristen anlockt. Naturliebhaber hinterm Lenkrad - eigentlich ein Widerspruch, den das Norwegische Straßenbauamt aufzulösen versucht.

Es schreibt Wettbewerbe aus, engagiert Architekten, Künstler und Ingenieure, und so entstehen Haltepunkte, die selbst zu Attraktionen werden. Sie ziehen Gäste an und öffnen in mehrfacher Hinsicht den Blick auf und für die großartige Natur. Und die Touristenströme können besser gelenkt werden, was ökologisch sinnvoll ist.

Die fünf Straßen führen durch Südnorwegen und eignen sich ideal für eine Reise von Oslo nach Bergen. Beide Städte sind mit der Autofähre erreichbar.


(ARD/SR)


Seitenanfang
5:45
VPS 05:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

San Sebastian - Kulinarik, Kunst und Tamborrada


Ganzen Text anzeigenSan Sebastian ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sternerestaurants.

Wenn in San Sebastian gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" ...

Text zuklappenSan Sebastian ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren - und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sternerestaurants.

Wenn in San Sebastian gefeiert wird, dann wird laut getrommelt - "Tamborradas" heißen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne.

Parallel dazu fand auf dem Friedhof der Stadt eine Gedenkfeier für ein vor 21 Jahren erschossenes ETA-Opfer statt.

Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián ist eine Stadt voller Widersprüche. "Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland", das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt. Jahrzehntelang machten San Sebastian und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet, als hier. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wach halten.